infoportal onlineshop

Aktuelle Angebote der Discounter

« Reinigungsmittel in der Krise    •    Natron »

Re: Aktuelle Angebote der Discounter

Beitragvon Saurier61 » 30.05.2012, 15:28

Hallöle,

ich hab jetzt mal wieder angefangen Haushaltsbuch zu führen... zumal so Einige aus meinem Kreis die Preissteigerungen nicht einfach so nachvollziehen können oder wollen.
Für mich dann der schriftliche Beweis, was wann wieviel gekostet hat :mrgreen:

Aber Geld für ein Haushaltsbuch ausgeben.... nö danke ich bin geizig :lol:

Also hab ich hier: Links sind nur für registrierte User sichtbar. einfach mal ein paar kostenlose bestellt...
Mein Haushaltskalender
DinA5 mit Terminkalender und 3 Ausgaben-Spalten pro Monat... evt.nicht genügend Platz für Einträge

Mein Haushaltsbuch
DinA5, 25 Seiten mit je 3 Spalten für Ausgaben, keine Monatsvorgabe, kann man selbst eintragen... kein Terminkalender ist mein Bevorzugtes..

Einfach Haushalten - bei kleinem Einkommen
DinA4 kann man ohne Brille lesen :mrgreen: die Ausgaben nach Wohnen, Versicherungen, Ratenverpflichtungen Telefon..., Fahren, Kinder, Ernährung, Kleidung, Pflege+ Gesundheit, Freizeit getrennt eintragen...

Budgetkompass für Jugendliche und Mein Taschengeldplaner für Sohnemann...

waren nach ein paar Tagen dann schon im Briefkasten... obwohl die von 14 Tagen bis 3 Wochen Lieferzeit geschrieben hatten.

Also... für den Fall, dass da Jemand von Euch auch mal so nachhalten möchte, was er so kauft.... oder für den Partner als Beweis für die Preissteigerungen...

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon tooltimemike » 30.05.2012, 16:23

Ich fühl mich keineswegs auf den Schlips getreten, ich trage nämlich keinen. Also war meine Liste doch zu was gut. Vergleichen eben. Klar ist das bei MIOS zu teuer , ich kauf doch da auch nicht ein. Großmengen und riesen Packungen sind nicht gerade Lagerfreundlich. Dosenbrot war ja bei ALDI auch günstiger. Discounter sind besser. Da geh ich auch hin.
TTMike
tooltimemike
 

Beitragvon Pleitegeier » 30.05.2012, 19:39

Hallo!

Ich gebe zu das ich nach Einführung des Euro irgendwann ein Haushaltsbuch gebraucht habe weil ich nicht mehr zurechtkamm mit den Einnahmen und Ausgaben.
Auch hat es immer geheißen nichts ist Teurer geworden durch den Euro.
Die Preise habe ich mir bei der Auflistung von TTMike nicht so genau angeschaut erstmal.
Die Idee mit dem Clopapier hats mir angetan! :-)
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 30.05.2012, 20:44

Hallo Pleitegeier,
Pleitegeier hat geschrieben:Die Idee mit dem Clopapier hats mir angetan! :-)

Welche Idee meinst du? Klopapier als Tauschmittel zu bevorraten?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 30.05.2012, 22:41

Hallo Angelika!
ERWISCHT!!!!!!!!!!!!!----Ja zum Tauschen!!
Für das andere übe ich gerade mit Gras und Blätter!!! :-)
Guts Nächtle
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon ralf » 07.06.2012, 10:14

Hallo ich bewege mich hier als "Neuer" und finde es eine sehr gute Idee sich gegenseitig mit aktuellen Preisen und Infos über
alles was Futter und Sonstiges die Vorsorge betreffend zu versorgen.

Wer einen Metro-ausweis hat oder einen kennt mit Ausweis Rindfleisch im eigenen Saft 400g Euro 1.85 incel Mwst

(nur was für Allesfresser) ist eine brauchbare Konserve geschmacklich gut, wenig chem. Verfallsdatum 2016 hällt sich aber wesentlich länger bei richtiger Lagerung.

gruß ralf
ralf
 

Beitragvon Andiamos » 07.06.2012, 12:54

Hallo ralf,
herzlich willkommen und schön, dass du mitmachst!
Freue mich auf deine Beiträge.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon azzra » 07.06.2012, 22:28

Es ist zwar kein klassischer Discounter aber zum "discounted" wird morgen bei Schlecker - bis zu 50%. Wer also seinen Vorrat an Hygene-/Drogerieartikel noch etwas aufstocken möchte, ist hier ganz gut bedient.

Werde morgen alle noch offenen Schleckers in der Nähe abfahren.

Pringels für 1€ :D Man muss sich ja mal was gönnen. Wird aber sicher auch nützliche Dinge geben :)
azzra
 

Beitragvon Constantinus » 08.06.2012, 19:32

Schönen guten Abend,

aktuell im Kauf-Rausch-Land (Sachsen):

Riesaer Teigwaren, Spagh., Spirelli, Makaroni - 1kg für 0,99 Euro (auch bei Real zu diesem Preis)

Immer günstig ist das Toilettenpapier 3-Lagig. 8x150 Blatt - 1,95 Euro
(ist noch billiger als die Tork Großrollen - keine Ahnung wie das geht :? )

Schönes Wochenende :D
Constantinus
 

Beitragvon Cuzco » 08.06.2012, 21:28

Lidl hat kommende Woche einen Einweckautomaten! :)
Cuzco
 

Beitragvon Andiamos » 09.06.2012, 08:19

Hallo zusammen,
Einweckautomat von Lidl.
Hab ich mir angesehen (online). Auf den ersten Blick gut ausgestattet, sehr günstig, mit kleinem Video gut vorgeführt.
Auf den zweiten Gedanken. Elektronische Regelung / Einstellung kann ausfallen und dann kann man mit dem Apparat nichts mehr anfangen. Da lob ich mir doch meinen Weck Einkochautomat mit ganz soliden Drehschaltern. Leider etwas teurer.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Karin » 09.06.2012, 09:26

Ja, mir gefällt er auch gut ..... und ich denke unsere Drehschalter können auch ausfallen.

Aber was mir aufgefallen ist: die Dame erzählt bei Erdbeermarmelade, dass die Erdbeeren mit Einmachzucker gemischt und dann direkt in die Gläser gefüllt werden sollen :?: :?: :?:
Also ohne vorkochen :?:

Geht das denn auch?

Im Weckbuch steht, dass die Marmelade ganz wie üblich gekocht werden muss und dann heiß in die Gläser kommt und dann eingekocht?
Normal wäre sie ja fertig nach dem Kochen und der Gelierprobe ..... wozu ist es dann besser wenn man sie noch einweckt? Hält sie dann länger frisch? Oder kann man mit weniger Zucker auskommen (für Diabetiker) ?

Oooh Fragen über Fragen :roll:

Wäre schön wenn es Antworten gäbe ..... bin Diabetikerin und mag nicht mit diesen Ersatzstoffen arbeiten.

Grüßle Karin
Karin
 

Beitragvon Saurier61 » 09.06.2012, 12:06

Hallöle Karin...

klar, man kann alles kalt in Gläser füllen und dann einkochen... also auch die Erdbeeren gemischt mit Gelierzucker ohne vorkochen.

Hab ich allerdings noch nicht so ausprobiert... Das spart dann auch wieder ne ganze Menge an Energie... cool, das probier ich dann auch aus. Hätte mir auch mal einfallen können... die Idee ist gut :mrgreen:

Und alles was du einkochst hält sich natürlich auch ohne Zucker... Also kannst du auch Marmelade mit weniger Zucker einkochen.

Marmelade wird eingeweckt wenn man die Gläser länger aufbewahren will... das was ich im nächsten halben Jahr verbrauchen kann an Marmelade koch ich auch nicht ein.

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon Gartenklaue » 09.06.2012, 18:13

Hallo zusammen,

am Montag, den 11.06. gibt es bei Penny Brot in der 500g Dose in den Sorten Pumpernickel oder Sonnenblumen-Vollkornbrot zum Preis 1,49€.

Liebe Grüße
Gartenklaue
Gartenklaue
 

Beitragvon Lumen56 » 23.06.2012, 11:21

Hallo,

eben beim Einkauf entdeckt. Aldi Süd hat Dosenbrot (Vollkorn, Sonnenblumen,Pumpernickel) á 1,49 €

Zu finden im Kassenbereich.

LG
Lumen56
Lumen56
 

Beitragvon Dagola » 26.06.2012, 09:52

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob dieses Solarmodul etwas taugt und was man alles damit anfangen könnte?
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich bin technisch nicht ganz so fit.
Wir wohnen in einer Mietwohnung umterm Dach und haben einen sehr sonnigen Balkon, also käme ein Solarmodul schon gut, aber was außer Handy kann man damit laden?

LG Eure Dagola
Dagola
 

Beitragvon Gartenliesel » 26.06.2012, 10:07

Hallo Dagola,

ich hab's auch schon gesehen und habe leider auch keine Ahnung. Ich kann mir bei dem Preis irgendwie nicht vorstellen, dass es was taugt....

Ich hoffe auch auf Antworten!


Gruß,
Gartenliesel
Gartenliesel
 

Beitragvon matteu » 26.06.2012, 16:44

Was willst du denn machen mit dem Solarmodul?
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Das ist eher eine Seite...
matteu
 

Beitragvon HAuch » 26.06.2012, 17:26

Hallo Liesl-
wenn Du mal in EBAY nachschaust - und dort normal kaufst -
ist das Set von Kaufland nicht die schlechteste Wahl- ist viel drin für 179,-€

Ich würde das zwar nicht kaufen, sondern versuchen einzeln zu ersteigern - hab jetzt gerade ein 100Watt Modul für 66+5€ ersteigert - also die 5 fache Leistung -
wenn Du Dir etwas Zeit nimmst und das bieten lernst - kannst Du eine Inselanlage für ca. 200€ mit dem 3-5 fachen Ertrag dir leisten- Akkus gebraucht aus Alarmanlagen sind eine Alternative zu teuren neuen Batterien.

Gruß

Hauch
HAuch
 

Beitragvon Andiamos » 03.11.2012, 09:32

Hallo zusammen,
bei Aldi Nord gibt es ab Montag

- Nachtsichtgerät für 99,99 Euro

- Hülsenfrüchte für -,99 Euro ( Tellerlinsen, rote Linsen, grüne Erbsen, weiße Bohnen)

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon HAuch » 03.11.2012, 13:20

Teegut ( Süd)
Hab eingekauft :

Dosen :
400gr Rindfleisch MHD 2016 1,29 statt 2,49 :roll:
400gr Schweinefleisch MHD 2016 1,29
400gr Schmalzfleisch MHD 2016 1,29

LG

Hauch :)
HAuch
 

Beitragvon nobby » 03.11.2012, 19:41

Danke "Hauch"
hab gerade auch bei Teegut die Restbestände geplündert.
Waren auch noch Bockwürstchen im Glas für 0,88€ dabei
lg nobby
nobby
 

Beitragvon tooltimemike » 04.11.2012, 12:11

Hallo alle,
Teelichte, aber richtige aus gegossenem Wachs, KEINE gepressten Kügelchen , eben bei METRO. 200 Stück für 5,93.- inkl.MWST
Stück also 2,9 cent , etwa 4 Stunden Brenndauer.
TTMike
tooltimemike
 

Beitragvon Saurier61 » 05.11.2012, 13:13

Hallöle,

mal was Gratis 8) zwar nicht Discounter sondern Versand...

ultrahelle Cree-LED mit 3 Watt High-Power sorgt bei jeder Gelegenheit für gleißend helles Licht. Mit bis zu 150 Lumen Lichtstrom,
Leuchtweite regulierbar...

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Portokosten 4.90 €

Mit newsletter bekommt man öfter Gratisangebote ohne dass man was mitbestellen muss... newsletter kommt so alle 7 bis 14 Tage

Nicht immer was Besonderes, aber ich hatte auch schon mal ein Solarradio, eine Digitale Küchenwaage, eine Wetterstation mit Aussensender (ohne Kabel) und Funkuhr gratis... 8)

Ich bestell hier öfter mal z.B,
Knopfzellen CR 2032 (Für Bios)im 5er Pack nur 0,90€ und tka Akkus... sind preiswert und halten super lange... ich hab welche die sind mittlerweile 5 Jahre alt und haben kaum Leistungsverlust...
...KO Spray 40ml 3,90€, Magnesium-Feuerstarter 6,90€ und ne ganze Menge anderer Sachen :)

... neuester Newsletter: TuneUp Utilities 2012 PC-Vollversion gratis
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

gibt aber immer nur einen Artikel gratis... :mrgreen:

Schutzfolie fürs Handy...2,60€ bis 4,90€ Waldmensch hatte da 9,90€ gezahlt :?:

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon iceland2011 » 05.11.2012, 20:57

Hallo zusammen !

Bin erst seit heute hier - aber schon immer wieder mal über das Thema nachgedacht und will jetzt
anfangen ....

Aber da habe ich schon so mein kleines Problem ... muss für 4 Leute vorsorgen und bin mit meinen
Vorhaben wohl erst einmal allein auf weiter Flur ....

Wie seid Ihr gestartet ? Habt Ihr Euch selber eine Liste gemacht oder Euch was runtergeladen.

Es gibt im Netz auch Anbieter von Notfallpaketen - wer soll das bezahlen ?

Also Fragen über Fragen ....

Hat einer mal eine ende, wo ich anfangen kann ?

LG Hardy
iceland2011
 

Beitragvon maroni » 05.11.2012, 23:06

Mal eine Bestandsaufnahme machen, was schon da ist, was noch gebraucht wird, Prioritäten setzen,wieviel es kosten darf,wieviel Stauraum zur Verfügung steht, was leicht erreichbar ..gemeinschaftlich genutzt werden kann.
Priorität hat sicher Wasser, Essen, Wärme, Licht.
Besondere Bedürfnisse beachten (Babynahrung, Diät, Dauer- Medikamente)
Sukzessive den Vorrat mit Grundnahrungsmitteln aufstocken. Zur Not reicht schon mal eine Dose Suppengranulat, Nudeln, Reis und Wasser, Nüsse, Mandeln und Trockenfrüchte.Getreide/Samen für Sprossen (Mineralstoffe und Vitamine) für den Winter, und ein paar Flaschen hochwertiges Öl, dazu Salz und Honig , Knäckebrot.Hafer/Sojamilch im Tetrapack.
Je nach Wohnlage würde ich mir auch das nächste unbelastete Brennesselfeld auskundschaften.
Kerzen, Zünder, Taschenlampe..ev. zum Kurbeln, ein paar Wolldecken bzw. Schlafsack, Campingkocher mit Kartuschen wenn sonst keine Kochmöglichkeit besteht.Wetterfeste Schuhe und Bekleidung.
Für´s Auto ..wenn vorhanden, Reservetreibstoff.
maroni
 

Beitragvon Katy » 05.11.2012, 23:22

einfach anfangen!!!! mach dir am besten deine persönliche Liste, schreib alles drauf, was dir wichtig ist, orientieren kannst du dich ja an einer Liste aus dem Netz und dann überleg dir, was ist zuerst am wichtigsten für dich und dann Monat für Monat Schritt für Schritt.
Klein anfangen und mit der Zeit die Dinge von der Liste streichen. Neue kommen dazu, weil einem immer wieder was einfällt.
Manche bleiben lange drauf stehen, weil einem vielleicht das Geld oder die Möglichkeit zur Umsetzung fehlt, dafür kommt einem dann vielleicht eine andere Idee.

Von Notfallpaketen halte ich nicht so viel, nutze die Angebote bei den Discountern, so kannst du dir auch einen guten Vorrat anlegen. Wenn du genug Geld hast, und diese Notfallpakete auch essen würdest, warum nicht.

Meine grobe erste Liste:

1. Lebensmittel (Grundnahrungsmittel: Getreide, Nudeln, Reis, Öle, Essig, Zucker, Salz, Honig...
Tonnen, Eimer zum lagern, Kisten, Regale)...
2. Wasserfilter (Aktivkohle, Kanister, Regentonnen)...
3. Klamotten (Schuhe, Jacken, Pullover)Decken, Schlafsäcke....
4. Fahrräder (Taschen, Anhänger, Schloss, Ersatz)...
5. Werkzeuge (Gartengeräte, Axt, Borhmaschine) ...
6. Küchengeräte (Entsafter, Weckautomat, genüged Gläser sammeln, gr.Töpfe, Kornmühle, Dörrgerät)...
7. Haushalts und Hygienertikel
8. Gesundheit (Zähne richten lassen, Zweitbrille, Medis)...
9. Saatgut
10. Bücher (Einkochbücher, Pflanzenbücher, Pilze, Strickanleitungen, Gartern, Solar)....
11. Sicherheit: (Pfefferspray, Feuerlöscher, Alarmmelder)...
12. Benzinvorrat
Diverses: Kerzen, Kartuschen, Wolle, Holz, Stoffe, Nähzubehör, Papier,Hefte, Blöcke, Stifte, Kleber, Schuhcreme, Kerzendocht, Feuerzeuge....

Überlegen was wenn der Strom ausbleibt, Kochen, Wärme, Licht. Wie sind die Gegebenheiten, was ist möglich, was willst du ausgeben????
Katy
 

Beitragvon macowe » 06.11.2012, 00:16

kommende Montag gibt`s bei Aldi Süd was sehr sinniges:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
macowe
 

Beitragvon freiflieger » 06.11.2012, 06:35

Hallo Helga,

perl.de isja toll !!!! Eine wahre Fundgrube.

Für den Fall der Fälle sollte sich jeder Prepper von dort eine Tube Kunstblut kommen lassen -

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wenn beim Notarzt oder vor der Suppenküche die Schlangen einfach zu lang sind...........könnte es die Chancen, vorgelassen zu werden, drastisch erhöhen....ich meine: Kopfschuss ? Hallo ? Da geht doch was !
Und frische Biss-Spuren - das kann vor einer Suppenküche schon mal vorkommen, wenn anderen der Magen knurrt :mrgreen:
freiflieger
 

Beitragvon Kangalklaus » 06.11.2012, 09:51

iceland2011 hat geschrieben:Hallo zusammen !
Bin erst seit heute hier - aber schon immer wieder mal über das Thema nachgedacht und will jetzt
anfangen ....
Hat einer mal eine ende, wo ich anfangen kann ?

Fang klein an Hardy.
Meines Erachtens werden wir in den nächsten Tagen und Wochen hier in Deutschland mit keinem wirklichen Notfall rechnen müssen.
Wie jeder vorsorgen kann und will, hängt auch wesentlich von der Wohnsituation und den dazugehörenden Familienmitgliedern ab.

Mein Tip für den Anfang:
- Notfallrucksack oder Notfallbox mit:
- BP-5-Notnahrung für alle Fälle zur Überbrückung von einigen Wochen
- Wasserbehälter und Micropurtabletten
- LED-Taschenlampe
- Multitoolwerkzeug
- Medikamente (falls erforderlich)
- Dokumentenkopien
- Bargeld in kleinen Scheinen (so bis zu 1.000 Euro)

Griffbereit halten:
- feste, regendichte Schuhe
- Regenkleidung (keine billigen PVC-Jacken, lieber einen längeren und weiten Poncho)
- warme Unterbekleidung
- robuste Jacke und Hose (z.B. Bundeswehr-Feldkleidung)

Weitere Maßnahmen zur Vorratshaltung und Eigenversorgung findest Du hier in diversen Beiträgen.
Es wird sicher einige Monate dauern, bis Du dann zufrieden bist.

Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Saurier61 » 06.11.2012, 11:38

Hallöle,

da hätte ich als Ergänzung noch
Winterschlafsack
Muss man in eine Notunterkunft, ist es angenehmer mit Schlafsack als unter einer nicht wirklich warmen geliehen Decke. ausserdem hat man dann noch etwas mehr Polsterung unter sich... Feldbetten/ Boden im Zelt sind unbequem :mrgreen:

ein Notfallzelt Links sind nur für registrierte User sichtbar. / Zelt mit Notfallschlafsack als extra Isolierung Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Wenn man draussen übernachten muss... braucht man für die Nacht ein Dach überm Kopf das etwas vor Wind, Kälte und Niederschlag schützt.

Der Rucksack sollte wasserdicht sein

Ich hab noch Angelhaken, Angelschnur, Klappsäge, kleine Schaufel, meinen Wandergrill Links sind nur für registrierte User sichtbar. Feuerzeuge, Magnesium Feuerstarter, Nähzeug, Gewebeklebeband, 10 Wäscheklammern, Kompass und Karte, Fernglas, erste Hilfe Set, Nagelschere, Pinzette, Brand und Wundgel (von medice), Blasenpflaster, 1 Topf, Campingbesteck, 1 Dauerkaffeefilter, 1Cola-Mehrweg-Flasche (für Wassertransport/als Wärmflasche) im Rucksack.

BP5 hab ich nicht, da ich das nicht essen darf... dafür hab ich glutenfreie Suppennudeln, Pürreepulver, Hanfsamen, Amaranth, Zartbitterschokolade, 1 kg Zucker, 200g Salz, 500g Fleischbrühenpulver, Kaffee, Tee und gemahlene Nüsse... alles Andere finde ich draussen...

Handschuhe sollte man auch griffbereit haben ...ich hab Motorradhandschuhe die sind schön warm und wasserdicht...
Schal ... und die Jacke sollte eine warme Kapuze haben...Im Winter sind Lammfelleinlagen in den Schuhen optimal.
Gibt für mich nichts Schlimmeres, als kalte Hände, Füße, Ohren oder Nase :mrgreen: entzieht dem Körper auch zu viel Energie... Ausserdem kann man mit warmen Händen besser arbeiten... Feuer machen, Zelt aufbauen, Angelschnur am Haken befestigen.....


Im übrigen sollte man schon mal mit dem gefüllten Rucksack öfter einige Stunden rumlaufen... einmal als Training und dann merkt man auch wo was drückt und kann evt. dort noch Polster anbringen.
Im Notfall kann man das dann nicht mehr.

Lieben Gruß von
Helga

Schon gehört?

Die neue Währung
NACH nach dem Euro heißt
FIASKO.....!!

1 Fiasko hat 100 Debakel
1 Debakel sind 100 Desaster
Saurier61
 

Beitragvon gutbrod » 06.11.2012, 17:24

diese Woche bei Liedl

600g Spagetti für 49 Cent

wer für seinen Rucksack vor dem kg Zucker zurückschreckt, könnte auch Honig in der Plastikflasche nehmen oder Honig in eine dichte Plastibüchse umfüllen ( gibt ja jetzt im Supermarkt recht praktische ) Hätte den Vorteil gleich " Medizin " bei Erkältung zu haben oder Brotaufstrich; 2. Alternative wäre Steviapulver, aber nicht das gestreckte Zeug aus dem Supermarkt, sondern das "Guhde" :wink: aus dem Reformhaus. Ist dann allerdings nur für Getränke brauchbar, ob auch Süßspeisen, weiß ich nicht, aber das ist ja an dieser Stelle unwesentlich. Für eine Kanne ( 1,7 - 2 l ) braucht man davon eine Menge in der Größe von 2 Zycklitabletten - im dm - Markt gibt es Vitamin C - Dosen mit einem Meßlöffel darin, der hat genau die passende Größe - 2 Ml genügen davon - o.k. wer ein gar ganz sehr doll furchtbar Süßer ist, der muß mehr nehmen, aber dann schmeckt es eklig aufdringlich wie Zyckli :cry: . Wer Tassendosierung benötigt - Stevia gibt es dort auch gepreßt wie Zyckli. Stevia hat den Vorteil, daß man seinen Tee / Kaffee süßen kann, Spurenelemente erhält, keine Kalorien ( für die unter uns mit genügend Nutzfläche ), wesentlich weniger Platz und Gewicht beansprucht und man hat in der Not trotzdem den "Seelentröster" süßes Heißgetränk.
gutbrod
 

Beitragvon Saurier61 » 06.11.2012, 18:11

Hallöle,

ich nehm den Zucker nicht als Süßungsmittel, sondern als Energiespender....normalerweise trink ich Kaffee und Tee ohne Zucker... aber wenn ich in der Kälte unterwegs bin, immer mit Zucker... auch Wildfrüchte kann man damit kalorisch aufwerten.

Honig hat nur 285 kcal /100g Zucker 414 kcal/100g

gegen Halsschmerzen Spitzwegerichblätter kauen... findet man unterwegs
gegen Husten... da gibt es unterwegs Brombeerblätter für Tee... auch im Winter findet man die an geschützen Stellen . Die sind dann zwar an der Pflanze getrocknet, aber trotzdem wirksam.

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon OSSI » 06.11.2012, 19:47

Saurier61 hat geschrieben:
gegen Husten... da gibt es unterwegs Brombeerblätter für Tee... auch im Winter findet man die an geschützen Stellen . Die sind dann zwar an der Pflanze getrocknet, aber trotzdem wirksam.



Hallo Helga,

das ist ja eine gute Idee mit den trockenen Brombeerblättern. Siehst du da einen Unterschied zwischen "gezüchteten" Brombeeren, wie sie in meine Garten stehen und den wildwachsenden Brombeeren? Ich könnte mir vorstellen das die Blätter von den wildwachsenden Brombeeren vielleicht mehr Wirkung haben. Sind nur so Gedanken - hab keine Ahnung, aber davon ganz viel. :lol:

@all

Zum Zucker: Ich habe Traubenzuckertabletten im Rucksack, aber kein Kilo, der ist so schon schwer genug.

Stevia hab ich gesehen, gibt es auch bei Aldi-Süd:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
OSSI

Meine Rechtschreib- und Grammatikfehler sind urheberrechtlich geschützt. Unautorisierte Verwendung wird mit einer Freiheitsstrafe nicht unter 10 Nachhilfestunden geahndet.
OSSI
 

Beitragvon Saurier61 » 06.11.2012, 20:17

Hallöle...

von Zuckeraustauschstoffen halte ich nicht viel... Durch häufigen Verzehr von Süßstoffen, kommt der Insulinhaushalt durcheinander. Die Zunge meldet der Bauchspeicheldrüse süße Nahrung, es wird Insulin produziert. Da aber kein Zucker kommt, sondern nur Süßstoff, fällt durch das produzierte Insulin der Blutzuckerspiegel und man bekommt wieder Hunger.

Auf Dauer wird die Bauchspeicheldrüse überlastet und kann im schlimmsten Fall die Arbeit einstellen...

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon macowe » 06.11.2012, 21:25

Saurier61 hat geschrieben:Hallöle...

Durch häufigen Verzehr von Süßstoffen, kommt der Insulinhaushalt durcheinander. Die Zunge meldet der Bauchspeicheldrüse süße Nahrung, es wird Insulin produziert. Da aber kein Zucker kommt, sondern nur Süßstoff, fällt durch das produzierte Insulin der Blutzuckerspiegel und man bekommt wieder Hunger.

Auf Dauer wird die Bauchspeicheldrüse überlastet und kann im schlimmsten Fall die Arbeit einstellen...



Hallöle Saurier,
wenn dass mit dem Insulin so einfach wäre bräuchte man den ganzen Diabetesschmarrn ja gar nicht...
Der Körper kann Kohlehydrate von chemischen Substanzen schon noch unterscheiden.
Die BSD wird bei den meißten schon frühestmöglich überlastet (also bei Kindern), durch Zucker, Zucker, Zucker in allen Variationen.

Wenn es sich bei dem Süßstoff um Aspartam (dass ist 100%-ig erwiesen) handelt, kommt der ganze Umweltdreck (S. Chemtrails und Aluminium im Futter) in das Grübelstübchen und der Darm wird löchrig wie Schweizer Käse..

Für Outdoorer oder welche die es werden wollen gibt es absolut günstig den BW-Schlafsack. Da brauchst kein Zelt und der ist wasserdicht. Eine gute Übung um zu wissen was es bedeutet draußen im Winter zu campieren, wäre einen Winterwanderung mit seinen Gerätschaften zu machen. Da merkt man gaaanz schnell was man alles NICHT braucht und was wichtig ist.
Ich mach jeden Winter mindestens eine Tour mit Zelt ins Gebirge - ist ein gutes Training und man wird bescheiden.
macowe
 

Beitragvon Saurier61 » 06.11.2012, 23:03

Hallöle macrowe,

Diabetiker brauchen keine Diätprodukte....
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

...... Die Süße ist ein weiteres Problem. Viele Diabetikerprodukte sind mit dem Fruchtzucker "Fructose" gesüßt. Essen Diabetiker jedoch zu viel davon, kann das zu einer Verschlechterung ihres Stoffwechsels führen.

Besondere Lebensmittel für Diabetiker wie zum Beispiel bestimmte Kuchen, Fruchtsäfte und Biere sind daher überflüssig. Sie sind zu fett, zu kalorienreich, zu teuer – so die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR).
.......Der Austausch von Zucker gegen andere Süßungsmittel bringt für Diabetiker keine Vorteile.
___________________________________________________________________________________________________

Outdoor.... im Winter... hab ich schon gemacht.... darum weiss ich, was ich brauche... :mrgreen:
soviel Wärme und Energie wie möglich... ansonsten friere ich erbärmlich und meine Körperfunktionen sind arg eingeschränkt
Da kann ich gar nicht so viel zittern wie ich friere :mrgreen: und ein BW-Schlafsack ist zwar wasserdicht... aber schweinekalt... ohne Zelt geht gar nicht... Wenn die Temperaturen unter minus 5°C sind, der Wind heftigt weht, da ist man für jedes kleine Mehr an Schutz dankbar.
Wenn man friert, kann man nicht richtig schlafen und ist morgens dann wie gerädert... muss nicht sein...
Unsere Schlafsäcke sind schön warm. Und mit Zelt kann es meinetwegen regnen oder schneien....

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon Kangalklaus » 07.11.2012, 09:47

Saurier61 hat geschrieben:... und ein BW-Schlafsack ist zwar wasserdicht... aber schweinekalt... ohne Zelt geht gar nicht...

Das kann ich bestätigen.
Ein Zelt (und sei es noch so klein) bietet den besten Schutz vor Regen und Wind. Und bietet darüber hinaus noch Schutz für etwas Gepäck.
Alternativ dazu könnte auch ein regendichter Überziehsack für den Schlafsack eine Möglichkeit sein.
So etwas: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon macowe » 07.11.2012, 20:33

Saurier61 hat geschrieben:Hallöle macrowe,

Diabetiker brauchen keine Diätprodukte....
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Helga


Hallo, Ist natürlich völlig korrekt was die Volkszertreterbande erwähnt.
Mit "Diabetesschmarrn" meinte ich den ganzen Kokolores darum. Wer sich ausgewogen ernährt, d.h. alles Raffinierte und künstlich aufgepepte meidet hat gute bis sehr gute Chancen seinen BZ-Haushalt ohne viel Medizin und Aufwand in den Griff zu kriegen. Natürlich keine Regel ohne Ausnahme.
Mit dem Kälteempfinden ist es bekanntlich immer subjektiv. Ich habe gute Erfahrungen mit dem BWS gemacht. Bei größerer Kälte gibt es im Wald Laub und Moos, in den Bergen Schnee und einen Rucksack der die Füße wärmt. Natürlich ist es mit Zelt immer komfortabel. Aber nicht mit so einer Dackelgarage wie bei Pearl vorgestellt. Ich hab schon manches Billigzelt beim ersten Windhauch in die Brüche gehen sehen. Ich bevorzuge da wirklich Qualität, z.B. von Hilleberg oder The North Face.
Ok für das Geld bekommt man einen Jahresvorrat an (Billigst)Nahrungsmitteln.
Jeder nach seiner Passion.

macowe
macowe
 

Beitragvon Saurier61 » 08.11.2012, 09:36

Hallöle Macrowe,
Volkszertreterbande.... :lol:

erste Regel bei Aufenthalten im Freien... die Erhaltung der körperlichen Funktionstüchtigkeit, sprich erhalten der Körpertemperatur.... sobald man friert, verliert man schon unnötig Energie ... wenn man deshalb dann auch nicht richtig schlafen kann, kommt man schnell an seine Leistungsgrenze.
Auch gesundheitlich wirkt sich das negativ aus.

Diese Dackelgarage ist ein Notzelt... passt in eine Jackentasche und wiegt nur 200g
zur Not, wenn man es nicht aufstellen kann, kann man sich darin einwickeln und hat trotzdem einen Schutz gegen kaltes und nasses Wetter..... immer noch besser als sich mit feuchtem Moos und Laub zudecken müssen....
Sicher, ein qualitativ gutes Zelt hat was... aber es hat auch mehr Gewicht und man hat vielleicht nicht die Möglichkeit so eines auch noch mitzuschleppen.

Ich weiss nicht ob ich mir das zusätzliche Gewicht noch zumuten kann, mein Rucksack ist eh schon ziemlich schwer (25kg) sollten eigentlich nur 18- 19kg sein, also 25% meines Körpergewichts, mit 25kg lieg ich an der Grenze von max 33%, aber ich kann damit 3 Stunden gut laufen... danach brauch ich eine Pause....
Für Ungeübte sollte das Gewicht nur 20% des eigenen Körpergewichts betragen.

Da ich aber auch ziemlich bequem bin :lol: hab ich....
für ebenes Gelände einen Einkaufstrolley mit großen Rädern... da kommt mein Rucksack drauf,
wenn es zu unwegsam dafür wird, klapp ich den zusammen und der Rucksack kommt auf den Rücken...
das macht dann alles ein wenig leichter :mrgreen: Das Zelt würde da auch noch draufpassen... aber was mach ich, wenn ich dann doch über eine längere Strecke alles tragen muss?
Dann muss ich das Zelt evt zurück lassen... hab dann aber noch meine Dackelgarage... :mrgreen:
Schaff ich es das Zelt ans Ziel zu bringen kann ich die Dackelgarage auf dem Boden im Zelt ausbreiten und hab noch ne extra Isolierung. Gepfuscht wie :P

Lieben Gruß von
Helga

Irgendwann in deinem Leben wird die Zeit kommen, in der du dich entscheiden musst, ob du zur nächsten Seite umblätterst, oder das Buch schließt.
Saurier61