infoportal onlineshop

Amerika macht alles richtig? (Dirk Müller)

« Apokalypse NO?    •    Deutschland nach der Wahl »

Amerika macht alles richtig? (Dirk Müller)

Beitragvon busbeck » 05.03.2013, 23:25

Hallo da draußen!

Vor einiger Zeit hab ich im Netz einen Beitrag von Dirk Müller gesehen, in dem er gemeint hat, dass Amerika genau die richtige Politik fährt. (Das war nicht pro-amerikanisch gemeint, sondern in etwa so, wie man über einen rücksichtslosen Egoisten so etwas auch sagen kann.)

Leider finde ich das Interview(?) nicht mehr. Kann sich jemand dran erinnern?
Und vor allem: Ich weiß, dass ich das nicht geschnallt hab und bitte um forumskollegiale Erhellung :idea: .
busbeck
 

Beitragvon Andiamos » 06.03.2013, 08:00

Hallo busbeck,
ich kann mich erinnern, dass Dirk Müller dies in einem Tagesausblick auf Cashkurs gesagt hat. Ist ca. 3-4 Monate her. Im Prinzip ging es um die amerikanische Politik der angestrebten Weltherrschaft, die oft unlogisch aussieht und auch anderen Ländern gegenüber unfair ist, aber voll und ganz im Interesse Amerikas. Das war auf jeden Fall satirisch gemeint von Dirk Müller. Ich weiß jetzt nicht mehr genau, auf welchen Bereich das bezogen war. Könnte Finanzgebaren (FED-Politik) gewesen sein, aber auch der Nahostkonflikt. Ich guck mal heute nachmittag, ob ich den Tagesausblick wiederfinde.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon busbeck » 06.03.2013, 08:08

Hallo Angelika!

Gestern Abend hab ich auch noch eine Weile rumgestöbert, aber das Gesuchte nicht gefunden. Interessant war aber dennoch alles...

Bin gespannt, wer's zuerst findet...

(Mir ist natürlich klar, dass der Herr Müller da nicht die Ethik der Amis gelobt hat!)
busbeck
 

Beitragvon busbeck » 25.03.2013, 21:31

Hab's gefunden:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kapiert hab ich's aber noch nicht. Es ist mir zu komplex.
busbeck
 

Beitragvon Andiamos » 25.03.2013, 23:25

Hallo busbeck,
ja, so kann man sich in seinem Zeitgefühl irren. Der Tagesausblick war von 12/11.

Also, so wie ich das verstehe, sagt Dirk Müller das im Hinblick auf die geplante Neuordnung der Weltwährungen. Es ist ja in Planung, eine Mischung der verschiedenen Währungen als Weltleitwährung zu installieren. Diese soll hauptsächlich aus dem Dollar, dem Euro und dem chin. Yuan bestehen.
Das dürfte den Amerikanern aber nicht ganz so gut schmecken, weil sie ihren Status als einzige Leitwährung nur ungerne abgeben würden.
Die Amis machen insofern alles richtig, als dass sie
- den Euro abschießen (der Startschuss wurde mit Lehman gegeben und wird durch Ratingagenturen und sonstige hinterhältige Machenschaften im Hintergrund vervollständigt)
- der Yuan sich von alleine erledigt, weil die Chinesen sich mit ihrer Immobilienblase auch ziemlich verheddern werden
- Aufmüpfige Länder im Nahen Osten auch gerade entweder "befriedet" :lol: werden, oder in Grund und Boden gebombt werden sollen (Syrien und später dann der Iran).

All diese Maßnahmen zielen darauf ab, dass der Dollar als Leitwährung weiterhin mangels echter Alternativen bestehen bleiben kann. Es wird gnadenlos aus dem Weg geräumt, was ihren Zielen nicht dient. So verstehe ich das Video.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon busbeck » 26.03.2013, 07:00

Danke!
busbeck
 

Beitragvon Andiamos » 16.09.2013, 21:08

Hallo busbeck,
vor einigen Monaten hast du diesen Thread eröffnet.
Vor ein paar Tagen hat @MF1632 hier den Link zu diesem Dirk Müller - Video eingestellt, in dem es auch um dieses Thema geht. Er sagt den Satz noch einmal. Vielleicht findest du hier die Antwort.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon busbeck » 17.09.2013, 07:16

Danke für den Link! Mir gefällt das sehr, wie der Moderator dem Dirk Müller immer wieder "unwissend" den Ball hinwirft ohne zu kuscheln. (Das ist meine Kritik an den Alpenparlament-Interviews.) Oder wie er in eine angemessene Gegenposition geht, um eine Antwort rauszukitzeln. (Dieser Lanz in unserem Fernsehen könnte sich da ein paar ganze Laibe abschneiden. Oder auch der, der sich mal mit didididadada als internationaler Sänger versucht hat. Hab seinen Namen grad nicht auf der Platte.)

Inhalt: Amerika macht also auf "teile und herrsche" und denkt auf diese Weise an die Zeit nach dem Reset?
busbeck
 

 


  • Ähnliche Beiträge