infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« ZENSUR - werden wir richtig informiert?    •    Tagesnachrichten 4 »

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon Prepper86 » 02.01.2016, 20:17

Focus berichtet die Täter gehören zu einer bekannten Gruppe und sind zwischen 18 und 25

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ein Security Mitarbeiter, der ein paar Frauen geholfen hat, sprach akzentfrei deutsch.
Sprachen die Täter das etwa nicht? :roll:
Prepper86
 

Beitragvon verwirrt » 04.01.2016, 08:01

Hallo zusammen,

hier ein kleiner Einblick dahingehend, dass die Geschichte in Köln beileibe kein Einzelfall gewesen ist- Stuttgart kann in Punkto Bereicherung auch ein Wörtchen mitreden:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ansonsten hatte ich kürzlich in der Nähe des LaGeSo in Berlin zu tun und ich kann euch sagen, dass ich dort tumultartige Szenen erlebt habe, als unsere neuen Fachkräfte zwei wartende Busse besteigen sollten.
Richtig depressiv bin ich allerdings geworden, als ich sah, dass es sich hierbei zu geschätzten 95% nur um junge Männer handelte...

Seid wachsam,
Gruß verwirrt
verwirrt
 

Beitragvon mollemaus » 04.01.2016, 14:57

Prepper86 hat geschrieben:Ein Security Mitarbeiter, der ein paar Frauen geholfen hat, sprach akzentfrei deutsch.
Sprachen die Täter das etwa nicht? :roll:


Bei der Formulierung im Artikel konnte ich nur den Kopf schütteln. Soweit ist es also mit dem Maulkorb der Presse schon gekommen? Naja, was solls's - in Polizeiberichten kann man ja inzwischen auch davon ausgehen, dass wenn die Täter nicht explizit als Deutsche oder Engländer/Franzosen/Schweden etc. benannt werden, es Asylanten sind.
mollemaus
 

Beitragvon Pleitegeier » 04.01.2016, 16:27

Es scheint so als das sich das Geschehen immer mehr in die Öffentlichkeit drängt und es auch bereits mehr als 80 Anzeigen gibt.

Noch dazu ist Köln kein Einzelfall.
Wenn nun auch noch Freund dabei war und erleben musste wie seine geliebte Freundin gegrapscht wird kann ich mir gut vorstellen das die Toleranzgrenze bei unseren jungen Männern oder Frauen bald ausgereizt ist.

Solch ein Geschehen ist unfassbar und bringt den Städten großen Schaden aber auch jede Menge traumatisierte Menschen.

Frau Merkel! Sie tragen Mitschuld an allen Verbrechen die begangen werden.
Ich hoffe das man Ihnen das Klar macht und Sie wissen was Sie zu tun haben um Ihr Volk zu schützen.
Den das war Ihr Schwur!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Prepper86 » 04.01.2016, 17:37

Jetzt wo es überall bekannt geworden ist, bitten sie um Hinweise aus der Bevölkerung...

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon verwirrt » 04.01.2016, 18:37

... in der Tat, nun, wo es sich nicht mehr unter den Teppich kehren lässt, berichten auch die sog. Systemmedien über die Ungeheuerlichkeiten von Köln, es sind wohl über 80 Geschädigte:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gruß, verwirrt
verwirrt
 

Beitragvon Holzmiete » 04.01.2016, 20:29

Auf Facebook haben mehrere Hamburger berichtet, dass es auch in St Pauli so gewesen ist. Das "rot-versiffte" Hamburg (wie soll man es sonst nennen?) berichtet nicht darüber. Jemand schrieb in einem Facebook-Post, dass 2 Frauen auf der Facebookseite der Mopo berichtet hatten, aber das wurde gelöscht.
Auf der Mopo hab ich nichts gefunden, in der Zeitung stand also nix.
Und in Stuttgart sind 15 Kerle über die Mädchen hergefallen.
Holzmiete
 

Beitragvon Holzmiete » 04.01.2016, 22:58

ENDLICH ein Zeitungsbericht aus Hamburg, von Bild:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Holzmiete
 

Beitragvon Prepper86 » 05.01.2016, 00:08

In was für Zeiten leben wir?
Das ist ja wie vor über 70 Jahren mit den Juden :(

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon dhim » 05.01.2016, 02:24

Hallo alle,

erst ein mal noch ein gesundes und hoffentlich nicht all zu tragisch werdendes Jahr 2016 für Euch alle.

Ich denke das ist eine besondere ART gezielt und neu mit "Terror" unser gesamtes soziales Leben aus den Fugen zu bringen. So wie in Köln, Hamburg und Stuttgard werden immer mehr Angriffe kommen.
Hier in Düsseldorf sind solche Vorkommnisse im kleineren Ausmaß geschehen. Keiner Berichtet darüber.
Die Vorfälle häufen sich überall.

Angreifen von Frauen in einer Horde.
Behindern von Leuten zur Bahn zu gehen.
Taschendiebstahl
Raub
Blockiren von Straßen
Einschüchtern von Schülergruppen
Im Pulk vor Einkaufsgeschäften die Leute behindern einkaufen zu gehen
Durch die Altstadt ziehen in einer Horde und Angst verbreiten nur durch die viel zahl der Personen in einer Horde
Arabische Lieder singend nachts durch ruhige Starßen ziehen. ( Habe ich selbst bei meiner letzten Nachtschicht in der Innenstadt erlebt. Da zogen acht Mann durch die Straße und sangen nicht mal sehr laut - ehr leise. Aber irgendwie unheimlich.
Mitten über die Straße wo die Autos sonst fahren um 3.30 Uhr morgens in der Nacht.)

Immer das auftreten in großen Horden.

2016 wird glaube ich sehr spannend.
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon PreppyPeppy » 05.01.2016, 10:07

Mehr als spannend...
Nach DER Silvesternacht kann es nur noch bergab gehen.
Die von Irlmaier vorhergesagten Bürgerkriege werden mit Sicherheit von diesen Massen herrühren, und von den unvermeidlichen Steuererhöhungen, die in ein paar Monaten mit Sicherheit zum ersten Mal durch die Medien geistern werden.

Ich sehe Merkel schon vor mir: ..."Wir müssen solidarisch sein und unseren Reichtum teilen... uns wurde nach dem 2. Weltkrieg auch auf die Füße geholfen... diese armen Menschen brauchen unser Verständnis und unsere Sympathie ... es wird ein vorübergehender (haha!) Flüchtlingssoli eingeführt, der soundsoviel Prozent Ihres Bruttolohnes betragen wird (oder die Lebensmittel werden viel höher besteuert)... vergessen Sie nie wie gut Sie es haben ... Sie mussten nie hungern, ohne medizinische Versorgung auskommen und nie Ihr Heim verlassen ...blablabla..."

Dank des Verteilungsschlüssels wird bald jeder 8. in unserer Kleinstadt flüchtigen Hintergrund haben. Eine extra Buslinie in die Innenstadt wird auch eingerichtet. Bisher haben die -vor allem nachts- gewaltsam Autos angehalten, um mitgenommen zu werden. Früher bin ich die Strecke oft gefahren und bin froh und dankbar, dass ich vorher umgezogen bin, sodass ich diese Strecke nicht mehr nehmen muss :shock:. Und das erste, was die machen, ist in ihren Unterkünften ein Feuer auf dem Küchenfußboden zu entzünden, sagt eine gut informierte Quelle aus unserer Nachbarschaft.

Dieser Clash der Kulturen wird mit Absicht betrieben, um den nötigen Hass für einen globalen Krieg zu entfachen. Anders kann ich mir das alles nicht mehr erklären... auch amerikanische Personen des öffentlichen Lebens lassen keine Kritik an der Religion des Friedens und der Liebe zu. Wo man auch hinsieht, überall wird propagiert dass alles ganz anders ist, als wir denken und dass wir das alles ganz falsch sehen... also sollten wir bei den nächsten Vorfällen wie die Silvester alle ganz laut Hurra schreien, nehme ich an...?
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon mollemaus » 05.01.2016, 11:04

DAS macht mir wirklich Angst. In so eine Truppe möchte ich nicht reingeraten - wie kann man sich denn dann noch verteidigen? Gar nicht. Wenn 20, 30 Männer dich umzingeln, dann glaube ich nicht dass dann noch etwas nützt. Selbstverteidigung gegen so eine Masse? Eher nicht. Pfefferspray? Lächerlich. Andere Waffen? Werden dann wohl eher gegen einen selbst eingesetzt.

Da bleibt es nur, solche Ansammlungen so gut zu meiden wie es nur geht. Mir tun die Frauen leid, die das mitmachen mussten. Ich hoffe, die Bilder und die Gefühle der Angst gehen irgendwann wieder aus dem Kopf.
mollemaus
 

Beitragvon dhim » 05.01.2016, 11:21

Hallo alle,

"Ich hoffe, die Bilder und die Gefühle der Angst gehen irgendwann wieder aus dem Kopf."

Ich hoffe das endlich mehr von den Gutmenschen wach werden. Da es ja ab heute durch alle Medien geht.

Aber wahrscheinlich denken einige immer noch na ja das war mal ein Einzelfall und die armen hatten ja was getrunken das sind die ja nicht gewohnt.
Deshalb am besten striktes Alkoholverbot für alle - man muss die armen Facharbeiter ja schützen.
Ironie ENDE-

LG Jürgen

Man kann nur hoffen das man nicht in so eine Menge gerät. Geht man durch die Stadt Augen auf und Umfeld beobachten.
Ich habe gehört die führen Leute gezielt in solche Engstellen die sich in Sekunden bilden und schließen.
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Geierwally » 05.01.2016, 11:41

@mollemaus
Mir geht es genauso. Gegen so eine Übermacht kann man einfach nichts mehr ausrichten. Ich habe früher Kampfsport gemacht, aber in so einer Situation hilft einfach gar nichts mehr. Außer Vermeidung. Ich gehe großen Menschenmassen mittlerweile eh aus dem Weg, nur manchmal lässt es sich einfach nicht vermeiden. Ich pendle zur Arbeit nach München und laufe regelmäßig durch den Hauptbahnhof. Ein unangenehmes Gefühl habe ich dabei schon lange, und seit Paris höre ich dabei auch keine Musik mehr und versuche, noch schneller wieder draußen zu sein. Jetzt nach Köln.....überlege ich mir ernsthaft eine Alternativroute über den Ostbahnhof. Aber wahrscheinlich kann so etwas jederzeit und überall passieren. Wir dürfen uns nicht verrückt machen lassen....
Mir tun auch die Frauen leid. So etwas ist einfach nur schrecklich und kann ein ganzes Leben ruinieren. In mir mischen sich gerade Mitgefühl und Wut :x

Viele Grüße von der
Geierwally
Geierwally
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.01.2016, 13:05

Hallo!
Ich möchte auf das Thema Engstellen eingehen.
Die meisten dieser Stadttoristen haben ein Handy.

Sie wissen das sie sich unauffällig verhalten sollen und gehen in kleinen Gruppen oder stehen beisammen.

Sobald sich ein Jagdopfer oder sogar mehrere in einem bestimmten Bereich aufhalten bewegen sich die Gruppen welche durch Handy informiert waren auf diese zu.

Ausgebildete Kämpfer wissen genau wie Sie ihre Opfer einkreisen müssen.

Es wird der neue Volkssport werden in Deutschland wenn nicht extrem Durchgegriffen wird von Seiten der Obrigkeit.

Aber hat nicht Mutti gesagt das wir uns an die neue Kriminalität gewöhnen müssten?

Mein Gefühl sagt mich das die Zeit der Gutmenschen Heiligsprechung vorbei ist und eine Verteidigungswelle einsetzen wird.
Die Menschen erkennen immer mehr das man sie alleine lässt und sie sich selbst helfen müssen.

Mutti hat Tausende Kriminelle ins Land geholt weil man einen großen Krieg braucht und will,doch es könnte alles anders kommen.
Ich bin zuversichtlich das es noch Männer gibt mit Eiern in der Hose aber auch Frauen die wissen was zu tun ist.
Die anderen werden sich allerdings erst mal noch lauthals für die Armen Zugereisten einsetzen doch sobald diese ihre unschöne Seiten zeigen ,unter dem "Spinatblatt" Schutz suchen.
Ich sehe diese heute schon und erwarte dann das sie funktionieren auf Ansage und nicht im Wege stehen.

Noch bin ich voller Hoffnung wenn es auch nicht ohne Schäden abgehen wird.

Wenn es die Politik nicht schafft müssen die Bürger selbst ran und die werden dann auf beiden Seiten aufräumen! :mrgreen:
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Mistral » 05.01.2016, 14:26

Ich finde es schon richtig toll, wie zeitnah die Bild berichtet! Die Belästigungen auf der Reeperbahn – direkt vor der Haustür von Bild - fanden doch auch zu Sylvester statt und nun berichtet die Bild am 05.01. darüber.
Die Tageschau berichtete gestern nur über Köln und deshalb wurde von diesem öffentlich-rechtlichen Wahrheitsorgan verschwiegen, dass es auch in einer anderen Stadt (oder anderen Städten, werden wir ja noch sehen) zu Übergriffen kam. Kommt wahrscheinlich daher, dass die BILD erst heute darüber berichtet.

Dafür hat die Tagesschau einen Kopf der Polizeigewerkschaft gebracht und der hat gesagt, dass dieser Vorfall in Köln wieder Wasser auf die Mühlen der Rechten wäre! Auf gut Deutsch, jeder der vor den negativen Folgen dieser von Frau Merkel angezettelten Masseninvasion warnt, ist Rechtsradikal. Würde er jubeln und mit Teddybären winken, wäre er politisch korrekt.

Von uns wird Respekt gegenüber unseren Mitmenschen und deren Eigentum verlangt, tun wir das nicht, trifft uns die volle Härte des Gesetzes! Und was passiert bei diesen Kanacken?
Die werden von unserer Justiz auf freien Fuß gesetzt und nach einiger Zeit wird das Verfahren eingestellt. Wenn unsere Richter diese Verbrecher sofort in ein Flugzeug setzen würden, hätten wir einerseits weniger davon und der Rest wäre vorsichtiger mit dem was er tut. So lange unsere Justiz – politisch gewollt – der Polizei das Handwerk versaut, so lange werden diese Übergriffe zunehmen und das wird über Kurz oder Lang zu einem anständigen Bums führen. Der Deutsche ist wohl gutmütig aber auch gründlich und wenn sich die Gründlichkeit durchsetzt, dann kracht es unkontrolliert an allen Ecken.

Der Focus redet schon mal „tacheles“ – den sehr guten Artikel hat Birgit Kelle aus der Sicht einer Frau verfasst:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Was mich jedoch am meisten ärgert, sind die Argumente die in Köln momentan vorgetragen werden. Demnach wären die „Frauenbetatscher“ allesamt kriminelle Subjekte, die schon vor einigen Monaten aus Frankreich oder Spanien bei uns eingereist wären. Im Klartext bedeutet das doch, dass unsere Nachbarländer ihren Abschaum ebenfalls bei uns entsorgen. Zudem sind diese Zudringlinge dann nicht über Bayern bei uns eingereist, sondern über westliche EU-Länder und können deshalb in der lückenhaften Zuwanderungsstatistik nicht erfasst sein. Hier ist doch ein ganz klarer Widerspruch zu erkennen, welcher dem dummen Volk mit einer schon penetranten Frechheit untergejubelt wird. Der weiteren Entwicklung dürfen wir daher mit Spannung entgegensehen.
Mistral
 

Beitragvon verwirrt » 05.01.2016, 14:34

Wo bleibt eigentlich der Aufschrei über die massenhafte sexuelle Gewalt an Frauen?

Ist wohl die falsche Tätergruppe...

Birgit Kelle draüber im Focus:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Die gleiche Dame heute morgen:

"Dienstag, 05.01.2016, 06:23 · von FOCUS-Online-Expertin Birgit Kelle

…und übrigens – ich schreibe hier, im Gegensatz zu vielen anderen nur kurze statements da ich meine Zeit lieber mit Liegestützen, am Boxsack oder beim sonstigen Training verbringe DENN es heisst:

Die oder wir

die or survive"

ein wütender Gruß,
verwirrt

P.S. das ging wohl über Kreuz mit Mistral, ist der gleiche Link...
verwirrt
 

Beitragvon Timpe10 » 05.01.2016, 15:04

Jetzt pasiert das was ich schon vor Jahren voraussagte.

Die Mehrzahl der Invasoren ist überhaupt nicht friedlich sondern gewaltbereit. Und noch etwas, Moslems und Christen können nie in friedlicher Koexistenz über längere Zeiträume zusammenleben. Da steht der Koran im Wege.
Nun wird passieren was in anderen Länder wie z.B. Schweden, Norwegen und Dänemark schon lange Standart ist.
Der Moslem Mob zeigt sein wahres Gesicht. Wir werden nun das was Udo Ulffkotte schon 2003 in seinem Buch der "Krieg in unseren Städten" beschrieben hat erleben.
Jeder muß sich so gut wie möglich auf sich selbst verlassen, die Polizei ist machtlos.
Wenn der Sturm der "Halb....." sorry ich meine der >Kulturbereicherer< losbricht, dann gnade uns Gott.
Ich werde mich wehren so gut ich kann um nicht kampflos unterzugehen. :mrgreen:

Mit besten Grüßen
Timpe10
Timpe10
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 05.01.2016, 15:05

Mistral hat geschrieben:Ich finde es schon richtig toll, wie zeitnah die Bild berichtet! Die Belästigungen auf der Reeperbahn – direkt vor der Haustür von Bild - fanden doch auch zu Sylvester statt und nun berichtet die Bild am 05.01. darüber.
Die Tageschau berichtete gestern nur über Köln und deshalb wurde von diesem öffentlich-rechtlichen Wahrheitsorgan verschwiegen, dass es auch in einer anderen Stadt (oder anderen Städten, werden wir ja noch sehen) zu Übergriffen kam. Kommt wahrscheinlich daher, dass die BILD erst heute darüber berichtet.

Dafür hat die Tagesschau einen Kopf der Polizeigewerkschaft gebracht und der hat gesagt, dass dieser Vorfall in Köln wieder Wasser auf die Mühlen der Rechten wäre! Auf gut Deutsch, jeder der vor den negativen Folgen dieser von Frau Merkel angezettelten Masseninvasion warnt, ist Rechtsradikal. Würde er jubeln und mit Teddybären winken, wäre er politisch korrekt.

Von uns wird Respekt gegenüber unseren Mitmenschen und deren Eigentum verlangt, tun wir das nicht, trifft uns die volle Härte des Gesetzes! Und was passiert bei diesen Kanacken?
Die werden von unserer Justiz auf freien Fuß gesetzt und nach einiger Zeit wird das Verfahren eingestellt. Wenn unsere Richter diese Verbrecher sofort in ein Flugzeug setzen würden, hätten wir einerseits weniger davon und der Rest wäre vorsichtiger mit dem was er tut. So lange unsere Justiz – politisch gewollt – der Polizei das Handwerk versaut, so lange werden diese Übergriffe zunehmen und das wird über Kurz oder Lang zu einem anständigen Bums führen. Der Deutsche ist wohl gutmütig aber auch gründlich und wenn sich die Gründlichkeit durchsetzt, dann kracht es unkontrolliert an allen Ecken.

Der Focus redet schon mal „tacheles“ – den sehr guten Artikel hat Birgit Kelle aus der Sicht einer Frau verfasst:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Was mich jedoch am meisten ärgert, sind die Argumente die in Köln momentan vorgetragen werden. Demnach wären die „Frauenbetatscher“ allesamt kriminelle Subjekte, die schon vor einigen Monaten aus Frankreich oder Spanien bei uns eingereist wären. Im Klartext bedeutet das doch, dass unsere Nachbarländer ihren Abschaum ebenfalls bei uns entsorgen. Zudem sind diese Zudringlinge dann nicht über Bayern bei uns eingereist, sondern über westliche EU-Länder und können deshalb in der lückenhaften Zuwanderungsstatistik nicht erfasst sein. Hier ist doch ein ganz klarer Widerspruch zu erkennen, welcher dem dummen Volk mit einer schon penetranten Frechheit untergejubelt wird. Der weiteren Entwicklung dürfen wir daher mit Spannung entgegensehen.





Hallo Mistral,

wie recht Du hast!

Dazu passt auch der folgende Beitrag von Wallstreet-Online, den ich an dieser Stelle einmal unkommentiert einstelle:


Links sind nur für registrierte User sichtbar.

eine andere Rubrik hier im Forum heißt "quo vadis Deutschland". Nun nach meiner Ansicht geht´s langsam aber sicher in den Bürgerkrieg.

Nachdenkliche Grüße,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 05.01.2016, 15:36

verwirrt hat geschrieben:
DENN es heisst:

Die oder wir

die or survive"



Genau darauf wird es auch m. M. nach hinauslaufen. Und statt "arabischem Frühling" heißt es demnächst "europäischer Frühling" oder "Deutscher Frühling". Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird es "Nachahmer-Events" geben und die Situation immer weiter eskalieren. Bis dahin werden die sog. "Volksvertreter" und die Maulhuren der Systempresse alles versuchen, die Tatsachen zu verschleiern, zu verdrehen zu vertuschen. Gaaanz langsam kommt ja ans Licht, daß es wohl nicht" nur" in Köln, sondern auch in anderen Städten Übergriffe gab - und gibt!

Noch (!) überwiegt die Angst der meisten Deutschen Normalbürger als Nazi beschimpft zu werden oder sonstige Nachteile wie z. B. Arbeitsplatzverlust bei derzeit definierter, politisch nicht so ganz korrekter Ausdrucksweise vor allem anderen.
Auf Fratzenbuch wurden ja wohl auch alle Kommentare gelöscht, die Hinweise auf die Herkunft der Täter beinhaltet haben.

Bis dann eben aber in nicht allzu ferner Zukunft die Angst vor Vergewaltigung, Ermordung o. ä. die Angst vor dem o. g. überwiegt. Und der dann unvermeidliche Kipp-Punkt kommt. Dann geht es richtig rund.

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon dhim » 05.01.2016, 16:13

Hallo alle,

das ist kaum an Frechheit zu überbieten. Die Medien
und wahrscheinlich auch unsere Polizei behaupten:

"Die bisherigen Hinweise gehen deutlich in Richtung polizeibekannte Intensivtäter, mit Flüchtlingen haben die nichts zu tun", sagt die Polizei dem Kölner Stadtanzeiger.

Hier der Link zum ganzen Artikel auf t-online.
Was wir bisher wissen
Der Faktencheck zu den Übergriffen in Köln

Link: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich habe so eine Wut Wut Wut die verarschen einen wo man dabei steht.
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon dhim » 05.01.2016, 16:34

Hallo,

hier noch ein Link zur Ergänzung:
„Einsatzlage gestaltete sich entspannt“: Der unglaubliche Pressebericht der Kölner Polizei zur Silvesternacht

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Und t-online. versucht heute noch alles ins rechte "Merkel Bild" zu rücken.

Ich könnte sowas von --------------------------------
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon ToolTimeMike » 05.01.2016, 16:55

Hallo alle,

zu KÖLN ein PDf von Hartgeld. Die Terror Kostprobe von Köln: . da ganz unten zu Köln.

http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/ ... ensive.pdf

es sollen NUr etwa 1000 Kulturbereicherer gewesen sein sagt die Polizei Köln. Was können da 5000 oder mehr anstellen,die Polizei scheint machtlos.

Hier noch mehr darüber......Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.01.2016, 20:09

Hallo!
Frauen bekommen demnächst Verhaltens Tipps für Veranstaltungen beim Karneval! :!:

Wau-Burkatragen etwa?

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin und Verblendete!

Für diese Art Männer ist eine Frau lediglich ein Gegenstand zum Befriedigen und Austoben in welcher Form auch immer!
Natürlich sind einige auch nicht Wählerisch und nehmen was sie kriegen können.
Da darf es die Oma sein oder auch der Bäckerjunge und ganz Hartgesottene erfreuen sich auch an einer Ziege oder Esel usw.

Steigt endlich vom Hohen Ross und benutzt endlich mal ein wenig Verstand.
Lasst die Polizei das machen wofür sie angestellt wurden.

Lasst die Justiz das Grundgesetz benutzen und hört auf alle die um Ihre Kinder und Partner Angst haben oder um Ihr Erspartes fürchten als Nazis und Rechte zu bezeichnen.

Haben nicht Sie Frau Oberbürgermeisterin einen Messerstich abbekommen?
Warum haben Sie sich nicht richtig verhalten?

Kann es sein das ein Deutscher Gewalttäter gefährlicher ist und nicht ab zu schätzen?
Die 1000 Männer von denen der Großteil Frauen als Freiwild ansehen und in mehreren Städten aktiv waren sind arme Flüchtlinge und Feministinnen erarbeiten jetzt vielleicht sogar einen Ratgeber für Mitleidssex und Verständnis für Traumatisierte.

Solange Kriminelle Asylsuchende hier im Land bleiben und unsere Steuergelder mit Ihrer Hilfe verschleudern haben alle Beteiligten auch unseren Respekt verwirkt.
Solch ein Verhalten hat kein hart arbeitender Steuerzahler verdient.
Wir fühlen uns Verarscht und verkauft!
LG
Pleitegeier :mrgreen:
Pleitegeier
 

Beitragvon verwirrt » 05.01.2016, 20:46

Die Frau Reker hat ja echt tolle Rezepte parat gehabt, nu wird alles gut. Wörtlich sagte Reker: "Frauen sollen besser vorbereitet in den Karneval gehen".

Als eine Journalistin fragte, wie diese Verhaltensregeln aussehen sollen, wurde ihr mitgeteilt: „Frauen sollen sich die Menschen auf Distanz halten. Es gibt immer Möglichkeiten, sich jemanden auf Armlänge zu halten. Sich nicht von seiner Gruppe zu trennen und nicht trennen zu lassen“.

Hat ja beim Attentat auf sie bestens geklappt das mit der Armlänge Abstand, hervorragende Empfehlung Frau Reker!

Hört sich im Übrigen für mich so an, als seien die Mädchen eigentlich selbst Schuld - wir haben fertig in diesem Land...
verwirrt
 

Beitragvon davice » 05.01.2016, 20:58

Wir haben noch lange nicht fertig in diesem Land. Nicht unterkriegen lassen. Die Drohung mit der Nazikeule wird sehr bald ihre Wirkung verlieren. So langsam wachen die Leute hier auf und merken was vor sich geht.

Gruß
Davice
davice
 

Beitragvon verwirrt » 05.01.2016, 21:23

Ich möchte das wirklich gerne glauben, spätestens im März nach den Wahlen aber werden wir dahingehend mehr wissen.

Apropos: wer fordert eigentlich bei der UN immer die Wahlbeobachter für 'Schurkenstaaten' an- ich hätte n Vorschlag für ne Mission von denen!?

Gruß,
verwirrt
verwirrt
 

Beitragvon davice » 05.01.2016, 21:33

Wenn wir wir aufgeben und uns verkriechen überlassen wir diesen ....... unser Land freiwillig. Der Gemeine Muslim kann mit Toleranz und Verständnis nicht umgehen. Das hat meine Zeit in Kabul umd Mazar gezeigt.
Was eine Frau Reker oder andere Leute absondern ist einfach absonderlich, aber wie gesagt die Leute wachen langsam aber sicher auf.

Gruß
Davice
davice
 

Beitragvon Prepper86 » 05.01.2016, 23:47

Er ist verrückt, aber die Story ist lustig :lol:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 06.01.2016, 01:14

Hola

mit Toleranz und Verständnis wird man bei einem Muslim nichts ausrichten.
Das einzige, was er versteht ist Härte und Unnachgiebigkeit.
Die Muslime lachen über die westlichen Weicheier und deshalb behandeln sie sie auch wie Dreck.
Für das christliche "auch die andere Wange hinzuhalten" haben sie nur Verachtung übrig.

Natürlich bekommen jetzt die deutschen Frauen Verhaltensmaßregeln im Umgang mit diesen "Menschen".
Denn daß man denen zumuten würde, sich an die deutschen Gepflogenheiten und Gesetze anzupassen ist doch absolut rassistisch und für die armen traumatisierten Flüchtlinge unzumutbar.
Diese Reker hat doch den Schuß nicht gehört.
Natürlich kenne ich einige Möglichkeiten, mir einen solchen Kerl auf Armlänge (oder weiter) vom Leib zu halten. Aber ich glaube kaum, daß sie und ich da an die gleichen denken :mrgreen:

Die einzige Möglichkeit: mit irgendeinem Land in Fernost einen Vertrag abschliessen. Dort ein Lager einrichten lassen und der Regierung pro Abschübling eine bestimmte Summe auszahlen. Sie bekommen dort einen Schlafplatz in einem Zelt und Wasser und Brot.
Alle, die sich daneben benehmen oder ihre Papiere "verloren" haben, werden dorthin ausgeflogen.
Es wird ihnen sicherlich ganz schnell einfallen, wo sie lieber sein möchten, nämlich dort, wo sie hergekommen sind.
Auch die ohne Papiere werden sich erinnern, wo sie zuhause sind.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon davice » 06.01.2016, 13:35

@ prepper86
Ich finde die Story überhaupt nicht lustig. Sollte es tatsächlich stimmen das dieses Beil erst auf der Wache gefunden wurde, sagt das sehr viel aus über die Fähigkeit zur Eigensicherung dieser Polizeibeamten. Also auch über die Ausbildung und Erfahrung.
Sollte das wirklich so sein........
davice
 

Beitragvon Prepper86 » 06.01.2016, 15:30

davice hat geschrieben:@ prepper86
Ich finde die Story überhaupt nicht lustig. Sollte es tatsächlich stimmen das dieses Beil erst auf der Wache gefunden wurde, sagt das sehr viel aus über die Fähigkeit zur Eigensicherung dieser Polizeibeamten. Also auch über die Ausbildung und Erfahrung.
Sollte das wirklich so sein........


Doch, ich musste beim Lesen lachen, dass jmd auf die Idee kommt mit nem Beil in der Tasche nach Köln zu fahren.
Und das die Polizei es erst auf der Wache gefunden hat wundert mich gar nicht. Kenne genügend Polizisten privat. Die sind zwar "hoch studiert", aber damit hört's dann auch auf.... traurig...
Prepper86
 

Beitragvon ToolTimeMike » 06.01.2016, 16:00

Hallo alle,
jetzt soll ein bischen daran gedreht werden . Die Frauen seien fast selbst schuld. Da krieg ich einen Hals , so einen dicken das ich nicht mehr schlucken kann. Ende aber schnell.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon dhim » 06.01.2016, 18:13

Hallo alle,

es sind nun doch schon in acht Städten die gleichen Vorkommnisse geschehen.

In diesen deutschen Städten wurden Frauen zu Silvester Opfer von Sex-Übergriffen

"Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass die massenhaften sexuellen Übergriffe in Köln, Hamburg und Stuttgart miteinander in Verbindung stehen. Aber dafür wurden inzwischen eine ganze Reihe vergleichbarer Vorfälle aus anderen deutschen Großstädten gemeldet. Insgesamt sind Frauen in acht Städten betroffen. FOCUS Online zeigt die bekannten Fälle im Überblick."

Link zum Artikel : Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich finde das sind doch viele Zufälle auf einmal. In acht Städten über das Bundesgebiet verteilt.
Da hatten die neuen Fachkräfte aber überall wohl die gleich gute Idee ? :roll:
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Prepper86 » 06.01.2016, 19:07

Frankfurt nun auch... Zufall?

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon davice » 06.01.2016, 20:24

Prepper86 hat geschrieben:
Doch, ich musste beim Lesen lachen, dass jmd auf die Idee kommt mit nem Beil in der Tasche nach Köln zu fahren.
Und das die Polizei es erst auf der Wache gefunden hat wundert mich gar nicht. Kenne genügend Polizisten privat. Die sind zwar "hoch studiert", aber damit hört's dann auch auf.... traurig...



Ja gut der erste Teil mit dem etwas verwirrten Kameraden ist ja noch zum lächeln. Der Teil mit den Polizisten ist erschreckend. Auch das wahrscheinlich eine Colge des Verzichtes auf den mittleren Dienst. Wir haben zwar ganz viele Fachwirte auf der Streife, aber keinen mehr der die Arbeit beherscht.

Wie war das noch in der UPS Werbung aus den 90ern ? Das ist eigentlich ganz einfach..... Ach Sie haben studiert, ja dann muss ich ihnen das erst erklären.
davice
 

Beitragvon Pleitegeier » 06.01.2016, 22:17

Es ist wie im jeden Beruf heute!
Die Guten werfen das Handtuch!
Pleitegeier
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 07.01.2016, 07:00

sch.. wir Schlampen sind selbst schuld - keine Burka an und dann nicht genug Abstand gehalten...

Ich krieg das kotzen.... Ich bin anscheinend auch ein Nazi denn ich bin niht bregeistert bei der Vorstellung daß mich jeder anfassen darf... ist ja voll rechts wenn man nicht von jedem befummelt werden möchte.. Schon komisch - die deutschen haben bisher immer toleriert wenn ich keinen Körperkontakt wünschte... Ich bin auch kein Kind der Traurigkeit - solang jeder erwachsen ist und sich einig ist, kann mann/frau was machen sofern ein "Nein" auch eine Grenze setzt.
Ich bin jedenfalls damit aufgewachsen daß ein Lächeln nicht das Startsignal zu einer Vergewaltigung ist - oder daß ein Rock - oder ich bin eine Frai kein Signal ist das als "faß mir an die Muschi" ist"...

Es ist ekelhaft was da vorgefallen ist.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Baggers » 07.01.2016, 08:04

Es ist ekelhaft was da vorgefallen ist.

Das ist erst der Anfang! :evil:

Die Bereicherung ist noch im Leerlauf.
Im 1. Gang geht´s erst langsam los.
Ich möcte gar nicht wissen was im 4. Gang passiert!

Danke an Merkel und Konsorten!!!!! :oops:
Baggers
 

Beitragvon verwirrt » 07.01.2016, 08:47

Hallo zusammen,

in Düsseldorf soll sich laut Focus eine erste Bürgerwehr formieren:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ist angesichts der kaputt reduzierten Ordnungs- und Streitkräfte Germoneys wohl nicht die schlechteste Maßnahme, um Bereicherungen zu entgehen...


Gruß,
verwirrt
verwirrt
 

 


  • Ähnliche Beiträge