infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« Tagesnachrichten 4    •    Quo vadis, Deutschland ? »

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon PrepperLady » 12.01.2016, 11:15

Da frage ich mich nun ob die Polizei im Osten stärker besetzt sind, ob die Polizei vor Flüchtlingen mehr Angst hat als vor Deutschen oder ob die deutschen Krawallbrüder sich zu blöd anstellen? Weil: Von wievielen "Besatzern" in Köln stehen die Personalien fest? Die sind doch relativ gut weggekommen, oder?


Diese Aussagen dürften das zum Teil erklären: Bundespolizist packt aus: "Wir dürfen Flüchtlinge noch nicht mal festhalten. (...) Wenn ein Flüchtling bei der Kontrolle abhauen will, dürften wir ihn nicht mal festhalten. Das ist von oben vorgegeben. Denn das wäre körperliche Gewalt. Intern heißt es: Lieber laufen lassen." Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Aber mit dem Wasserwerfer gegen die eigenen Bürger vorgehen. Man kann gar nicht soviel fressen, wie man kotzen möchte. :evil: :evil: :evil:
PrepperLady
 

Beitragvon Pleitegeier » 12.01.2016, 12:04

Gestern fuhr mich unser Sohn zum Großeinkauf und begegnet sind uns unterwegs nur junge Männer mit Migrationshintergrund.
Dann beim Lidl auch eine Gruppe Männer alle so um die 20 Jahre alt.
Gekauft hat jeder Kola-Zigaretten sowie Erdnüsse.

Auch bei der Heimfahrt kam uns ein Schwarzer in einer Straße entgegen wo wir keinen vermutet haben.
Mein Sohn meinte dann zu Hause:"Mich bemächtigt immer mehr ein sehr ungutes Gefühl!"

Ich selbst hatte ein Gespräch diesbezüglich vermieden aber Bilder sprachen Bände.
Pleitegeier
 

Beitragvon Prepper86 » 12.01.2016, 16:25

Ein Auszug eines Artikels von DWN:

Tatzeit: 07.01.2016, ca. 15:00 Uhr, Tatort: Hamburg-Ohlstedt, Sthamerstraße. Beamte des Landeskriminalamtes 42 (Fachkommissariat für Sexualdelikte) haben einen 23-jährigen Somalier ermittelt, der im Verdacht steht, ein Kind (10) sexuell missbraucht zu haben.Der Tatverdächtige hat das Mädchen auf dem Schulhof angesprochen. Das Gespräch verlief aus Sicht des Kindes zunächst angenehm. Sie tauschten Telefonnummern aus. Der Tatverdächtige fragte das Mädchen, wann er sie wiedersehen könne. Sie äußerte, dass sie am Freitag um 14:00 Uhr Schulschluss habe. Für das Mädchen völlig überraschend, nahm der Unbekannte ihre Hand und küsste sie. Auf die Frage wo er denn wohne, antwortete er, dass er in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung wohne. Als das Mädchen gehen wollte, erfasste er plötzlich ihre Hüfte und küsste ihr auf den Mund. Das Mädchen ging anschließend schnell weg und erzählte ihrer Mutter von dem Erlebten. Die Mutter verständigte die Polizei.Im Zuge umfangreicher Ermittlungen des LKA 42 konnte der Tatverdächtige ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 23-jährigen Somalier, der als Flüchtling in einer Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht ist.Die Beamten haben den 23-Jährigen am Freitagnachmittag nach Schulschluss auf dem Schulgelände angetroffen und anschließend dem Polizeipräsidium zugeführt. Der Beschuldigte räumte die Tat gegenüber den Kriminalbeamten ein.Der Beschuldigte wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung und den weiteren polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 23-Jährige wird in eine andere Einrichtung verlegt.“

Viele weitere Fälle findet ihr auf DWN unter
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

So etwas zu lesen macht mich sprachlos. Und unsere Regierung kehrt sowas unter den Teppich
Prepper86
 

Beitragvon ToolTimeMike » 12.01.2016, 19:04

Ohne worte.



TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 12.01.2016, 19:21

Ich hab es heute schon Genossen! :-)
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 12.01.2016, 22:13

Mal so zur Info für euch....

Ich habe wegen der Vorkommnisse in Köln vor 3 Tagen folgenden Leserbrief an meine Tageszeitung geschrieben:

Der Verantwortliche der Polizei Köln wurde entlassen. Dies ist einerseits richtig, aber auch ein Schlag ins Gesicht eines jeden Polizistens, der sein Bestes tut und täglich seinen Kopf hinhält. Ohne den Kölner Polizeipräsidenten für dessen Verheimlichung der Vorfälle oder Fehlentscheidungen in Schutz nehmen zu wollen, muss gefragt werden, warum dieser überhaupt so gehandelt hat? Und nicht nur dieser, sondern alle Polizeibehörden und auch Medien sind angehalten, Straftaten und Übergriffe von Flüchtlingen nicht zu veröffentlicht. Im Gegensatz zu denen von Rechtsextremisten. Es dürfte sich kaum um eine eigenmächtige Einzelfallentscheidung handeln, wenn dies flächendeckend deutschlandweit geschieht. Warum ist das so? Das muss die eigentliche Frage sein. Die Antwort darauf ist, dass diese Anweisungen von höchster Stelle kommen und nur von dieser kommen können. Es wird seit Beginn der Krise von der politischen Ebene aus alles unterdrückt, was negative Schlagzeilen in Bezug auf Flüchtlinge bringt, weil es durch politische Korrektheit keine negativen Nachrichten geben darf.

Gestern erhielt ich darauf folgende Antwort:

Sehr geehrte Frau ......,
herzlichen Dank für Ihre Mail.

Da Sie aber offenbar nicht richtig informiert sind und von völlig falschen
Voraussetzungen ausgehen, werden wi diese nicht berücksichtigen.
Schon seit Jahrzehnten schreibt das Presserecht vor, die Nationalität
eines Straftäters nur zu nennen, wenn diese relevant für die Straftat ist.
Auch gibt die Polizei seit Jahrzehnten die Nationalität im Normalfall
nicht bekannt, sodass die Presse nicht über die Information verfügt

Eine aktuelle Verschwörung wegen der Flüchtlinge zu vermuten, ist daher
grundsätzlich falsch.
Mit freundlichen Grüßen


Soweit zu unserer Medienwelt .....

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 12.01.2016, 22:35

Die Verarsche geht weiter!
danke Angelika für Deinen Brief und die daraus folgende Nachricht!

Währe doch zu schön gewesen wenn was Positives rausgekommen währe.
Hast Du toll gemacht!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon MF1632 » 13.01.2016, 00:49

Habe keinen Bock mehr auf halbseidene Disskusion
Wo waren die DE Männer in Köln ??!!
keine Eier in der Hose ??

Erzählt mir nichts... von Eurem Schreibtisch aus.
2 meiner Kids leben in Köln.
Was die mir erzählen, sprengt euren Horizont
Leider habt Ihr überaupt eine Ahnung vom Fakt.
Ein "Asylheim! sehe nahe Köln wurde bis auf die Grundmauer abgefackelt.
...schon davon gehöhrt ??
Es wird vertuscht ..ohne Ende

Fahre am Wochenende nach Köln (meine Heimat)
Die Gründe werde ich nicht posten.

Bei der Demo in Köln (Pegida), war auch einer meiner Kids ganz vorne.
Es waren Nazis und Jornalisten (auch verkappte Nazis) und andere Idioten,
die die Böller geworfen hatten.

Warum hast du dich nicht räumlich getrennnt ??
Das geht garnicht Papa zu eng.

Merkel und die ganze Regierung gehören in den Knast.

Klar kauft euch an paar Vorräte, Pfefferspray usw alles richtig.

Wir befinden uns schon jetzt in einem Krieg.
Ob Ihr diese Zusammenhänge begreift, ist mir inzwischen egal.
Keine Lust mehr.
Wie die Deutschen (Frauen) ticken seht ihr hier
Stephanie Schulz

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
MF1632
 

Beitragvon SevenOfNine » 13.01.2016, 06:38

100 % deiner Meinung!
Habe auch noch 1 Kid in der Ecke wohnen.

Kommt´s für euch in Frage, da weg zu ziehen / auszuwandern?
SevenOfNine
 

Beitragvon maroroma » 13.01.2016, 08:47

Liebe Alle,

ich mache mir nun schon seit mehreren Monaten Gedanken über die nicht registrierten (Flüchtlinge).
Offiziell sind ja mittlerweile zig tausende oder noch mehr bestätigt und die Behörden kennen den Aufenthaltsort nicht.

Folgende Überlegungen:

1.) Die Personen sind in Deutschland unbekannt, da nicht registriert
2.) Die Personen können keine Wohnung anmieten, neues Meldegesetz
3.) Die Personen können keine Arbeit aufnehmen, Führungszeugnis
4.) Die Personen können kein Konto eröffnen, Schufa Auskunft
5.) Die Personen können keinen Handy Vertrag abschließen, Schufa Auskunft, ich hatte mir wegen meiner neuen Alarmanlage bei Aldi eine Karte besorgt, musste aber zur Freischaltung erst einmal meine Personalien übermitteln inklusive der Ausweisdaten
6.) Die Personen können kein KFZ kaufen oder anmelden und auch nicht versichern, Personal Ausweis, Führerschein, Flensburg?
7.) Die Personen können nicht zum Arzt/Krankenhaus, keine Krankenversicherung/Versichertenkarte mit Foto

Nun Frage ich mich, wie soll denn unter diesen Umständen überhaupt ein Leben möglich sein, wenn diese Personen nicht alle Helfer haben, bei denen Sie untergetaucht sind.

Aber selbst das macht ja auf Dauer keinen Sinn, weder für den Helfer noch für den Flüchtling.

Also komme ich immer wieder zu der Erkenntnis, dass alle nur auf einen Befehl am Tag X warten, um mit dem Terror zu beginnen.
(Leider habe/finde ich keine andere Erklärung)

Habe ich mich da in irgendetwas verrannt?

Wie seht Ihr die ganze Sache?

Freue mich auf Eure Antworten.

Schönen Tag an alle Prepper
maroroma
 

Beitragvon manuel » 13.01.2016, 09:01

maroroma - gut kombiniert
manuel
 

Beitragvon jaypee » 13.01.2016, 09:54

Hallo!

MF1632 hat geschrieben:Wo waren die DE Männer in Köln ??!!
keine Eier in der Hose ??

Erzählt mir nichts... von Eurem Schreibtisch aus.


Hm. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich deinen etwas wirren Post verstehe.

Ich war jedenfalls nicht in Köln. Bei Menschenansammlungen zu Silvester sind immer genug Idioten dabei, die sich daneben benehmen. Darauf habe ich keinen Bock, wenn ich feiern möchte.

Also hätten deiner Meinung nach deutsche Männer eingreifen sollen? In einer Situation, in der die Polizei offensichtlich kapituliert hat? Gute Idee. Erst die Polizei kaputtsparen, die Bereicherung ins Land holen (die Grenzen können ja nicht gesichert werden), die Bekämpfung von Kriminalität unter Asylanten unterdrücken (es könnte ja eine falsche Stimmung machen), also den Schutz der Bevölkerung bis zum es-geht-nicht-mehr herunterfahren und dann Zivilcourage fordern. Oder noch besser: Vehaltensregeln für Frauen. Die hat z.B. das fortschrittliche Saudi-Arabien auch, und die haben ja Erfahrung mit muslimischen Männern...

Habe den Spaß schon hinter mir: Ein "Bereicherer" lattet auf offener Straße seiner Frau eine, so daß sie ein paar Meter weiter liegen bleibt. Ich dazwischen, als er ihr nachsetzen wollte. Resultat: Blaues Auge bei mir, geprellte Rippe bei ihm. Zwei Vorladungen bei der Polizei, Anzeige gegen mich (!) wegen Körperverletzung. Die Frau hat keine Anzeige gegen ihren Macker gestellt, er habe sie nur bei einer Meinungsverschiedenheit geschubst und sie sei unglücklich gefallen. Glücklicherweise hatte ich Zeugen, so daß das Ganze nach ein paar Wochen eingestellt wurde. Half bei den Anwaltskosten aber auch nicht...

Eigentlich hätte ich es damals schon besser wissen müssen, ich habe mehr als genug persönliche Erfahrung mit diesem Kulturkreis. Das nächste Mal werde ich aber den Impuls einzugreifen definitiv unterdrücken, sofern es nicht gegen meine Familie geht.

MF1632 hat geschrieben:Ob Ihr diese Zusammenhänge begreift, ist mir inzwischen egal.
Keine Lust mehr.
Wie die Deutschen (Frauen) ticken seht ihr hier
Stephanie Schulz


Aha. Und DU hast den Durchblick, weil dir dein Sohn EIN Erlebnis geschildert hat. Und durch EIN Video weißt du, wie deutsche Frauen ticken. Respekt, so guten Durchblick habe ich nicht. Ich verlasse mich lieber auf meine eigenen Erfahrungen, wohlwissend, daß die nicht repräsentativ sind. Ich erwarte aber auch nicht, dass alle die gleichen Erfahrungen haben wie ich und genauso handeln...

Viel Spaß in Köln. Da hält ja "Arsch huh Zäng useinander" die Fahne für Zivilcourage hoch - zumindest solange es um den staatlich verordneten Kampf gegen Rechts geht...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon sipo » 13.01.2016, 10:17

wenn du was ändern willst, dann hol deine kinder da raus.
mach den flughafen rammstein unbrauchbar
schickt die 70k gis von dort und heidelberg nachhause
führe das trennbankensystem wieder ein
schreib den deutschen ne verfassung
und verbünde dich mit den brics

die pöbelrotte is das langweiligste problem europas.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon SevenOfNine » 13.01.2016, 13:06

@ jaypee:
Aha. Und DU hast den Durchblick, weil dir dein Sohn EIN Erlebnis geschildert hat. Und durch EIN Video weißt du, wie deutsche Frauen ticken. Respekt, so guten Durchblick habe ich nicht. Ich verlasse mich lieber auf meine eigenen Erfahrungen, wohlwissend, daß die nicht repräsentativ sind. Ich erwarte aber auch nicht, dass alle die gleichen Erfahrungen haben wie ich und genauso handeln...

Jeder macht doch seine eigenen Erfahrungen.
Und in einem Beitrag erzählt man doch nicht alles, was man so erfahren hat....

Das mit den Demos kann ich soweit bestätigen.
Sie kesseln die (friedlichen) Demonstranten ein, tuten ins Horn:" Platz räumen!",
---und dann wird draufgehalten mit Wasserwerfern!
...auf Familien MIT KINDERN, bei den kalten Temperaturen...

Ich bewundere, daß du den Mut hattest, der Frau damals zu Hilfe zu eilen.
Und ich kann verstehen, daß du heute negativ darüber denkst.

Nur: bei dem ganzen Schlamassel müssen doch die Menschen zusammenhalten!
D. geht kaputt, WEIL gespalten wurde...
und @ sipo:
die pöbelrotte is das langweiligste problem europas.

Mag ja für dich so sein...
Als Frau und als Mutter sehe ich das als mindestens genauso furchtbar an...
SevenOfNine
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.01.2016, 13:14

Hallo MF1632!
Ich Grüsse Dich aufs Herzlichste!

Ich bin zwar nicht Deiner Meinung das wir uns nicht vorstellen können aber nicht wissen schon! :!:

Das was bei der Pegida passiert ist in Köln habe ich wahrgenommen und das obwohl ich im tiefen Niederbayern lebe.
Wenn ich Dinge höre die mich Stutzig machen suche ich was wirklich geschehen ist oder ob es andere Quellen gibt und sichte einige Filme diesbezüglich.

Tut mir Leid das Deine Kinder betroffen waren und gleichzeitig finde ich die Menschen toll die sich nicht Einschüchtern lassen.
Für mich währe es eine Freude wenn Du uns über Begebenheiten Infos liefern würdest.

Das vieles nicht in Ordnung ist und sich immer mehr auch Ängste ausbreiten erlebe ich bei Gesprächen wenn ich zwar selten jedoch gezwungenermaßen unterwegs bin.
Viele sind extrem Sauer aber auch sehr Verunsichert.
Wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft und keine Körperlichen Schäden!
LG
Pleitegeier :oops:
Pleitegeier
 

Beitragvon Beobachter » 13.01.2016, 17:07

Hallo MF1632,

MF1632 hat geschrieben:Was die mir erzählen, sprengt euren Horizont
Leider habt Ihr überaupt eine Ahnung vom Fakt.
Ein "Asylheim! sehe nahe Köln wurde bis auf die Grundmauer abgefackelt.
...schon davon gehöhrt ??
Es wird vertuscht ..ohne Ende


Deine Aussage ist nicht ganz zureffend, die Behauptung das man versucht diese Brandstiftungen (es gibt diese ja leider nicht nur in Köln) zu vertuschen - ist schlicht und ergreifend "falsch" und irreführend. Diese werden ja immer wieder gerne gegen Pegidea angeführt um sie als verursacher (als TÄTER) hinzustellen - da bei ist Pegidea nur eine Folger der Politik Merkels und ihrer Europapolitik - was nachweisßlich FAKT ist. Brandstiftung ist ganz klar eine Straftat die man ablehnen muß und sie muß ebenso geahndet werden wie die Sauerrei von Köln, Hamburg, Stutgart und anderen Ortes - DIE TÄTER SIND DIE VERBRECHER - NICHT DIE OPFER: Diese Entwicklung ist in fast allen National Staaten Europas anzutreffen - das die Bürger, nicht mal aus Rassistischen Gründen, sich dem unrecht wiedersetzen das man ihnen zufügt ist doch klar. Darum is es wichtig sich selbst mal einen überblick zu verschaffen um sich eine eigene Meinung zu bilden.

Recht muß Recht bleiben - nur was ist wenn kein Recht mehr gesprochen wird und die Bevölkerung diesem zustand hilflos ausgeliefert ist - und nur noch so Deppen (so kommen mir die Medien manchmal vor) daherkommen die sagen - "bleibt ruhig und ignoriere einfach das in unserem Land Frauen Vergerwaltigt, Kinder Schändet werden, und das leider auch durch die "Einwanderer", sind doch nur einzellfällel BLA BLA" und noch versuchen herunterspielen" - das da was ganz gewallig zum Himmel stinkt soll wohl möglichst unter dem Schirrm bleiben. Schweden hat seit dem Einwanderungszuwachs eine Vergerwaltigungsquote die sich sehen lassen kann (hier).
Wie kann das sein?
Vielleicht, weil anscheinend keiner im eigenen Land "Eier" in der Hose hat und lieber tatenlos zusieht wie hier alles aus den Fugen Platzt... siehe Schweden!!!

Es ist ein ernstes Thema und das kann niemals durch Brandanschläge oder pures umsich schlagen beseitig werden .
Recht muß Recht bleiben - aber das was hier passiert, in unserer Regierung und durch die Medien ist einfach nur noch kurzsichiges BLA BLA und ohne jeglichen Horizont.

Ich bin dafür das man die Grenzen dicht macht und erstmal zusieh das man hier die Lage wieder in Griff bekommt - ganz im Sinne eines Demokratischen Nationalen Rechtstaates.
Zuletzt geändert von Beobachter am 13.01.2016, 17:47, insgesamt 8-mal geändert.
Beobachter
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.01.2016, 17:16

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ihr solltet Euch das zu Gemüte führen.
Hier wurde ein Helfer massiv angegangen von Frauen.

Dieses starke Gewaltpotential steckt nicht nur in Männern oder wie mir eine Muslemische Frau mal erzählte:"Ich habe gelernt meine Kinder so zu schlagen das man es nicht sieht oder erkennen kann!"

Wenn jemand schreibt Ihr habt keine Ahnung dann möchte ich sagen lass uns teilnehmen an dem was Du weißt und uns eine eigene Meinung bilden.
Nicht jeder ist Gewalttätig aber um zu verstehen und evtl. umzugehen ist es gut nichts zu verschleiern.
Es geht um die Zukunft unserer Kinder und man sollte uns die Möglichkeit geben sich ein zu bringen oder zu schützen.
LG
Pleitegeier :oops:
Pleitegeier
 

Beitragvon dhim » 13.01.2016, 20:28

Hallo alle,

Das sind die Ballungszentren der Flüchtlinge in Deutschland

Wer die Flucht nach Deutschland geschafft hat, ist noch lange nicht am Ziel. Je nach Herkunft konzentrieren sich Migranten auf ganz bestimmte Städte. Unsere Karte zeigt, welche besonders beliebt sind.

Link zum Artikel: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Auf der Seite kann man dann eine PDF Datei Laden mit acht Karten.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Holzmiete » 13.01.2016, 20:32

Hier kommt noch ein neuer Aspekt. FAZ, Silvester in Köln: Der Gottesdienst wurde gezielt gestört

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Holzmiete
 

Beitragvon ViMa » 13.01.2016, 21:16

Hallo Maroroma and all,
genau diese Gedanken habe ich auch schon seit einer Weile. Und leider komme ich auch zum selben Schluss, so sehr ich mich auch anstrenge, eine andere Erkenntnis zu erlangen...
VG ViMa
ViMa
 

Beitragvon Holzmiete » 13.01.2016, 21:56

ach, da ist ja schon ein Artikel von Pleitegeier zu dem gewürgten Mitarbeiter der Innern Mission. Ich hatte das in einem anderen Thread gepostet. Hat sich überschnitten!
Holzmiete
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.01.2016, 22:28

Holzmiete hat geschrieben:Hier kommt noch ein neuer Aspekt. FAZ, Silvester in Köln: Der Gottesdienst wurde gezielt gestört

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hallo Holzmiete!
Mein Mann und ich sind zwar aus der Kirche ausgetreten aber trotzdem Danke für den Link.
Ich bin zutiefst erschüttert das während des Sylvester Gottesdienstes dem Treiben keiner Einhalt geboten hat.

Soviel Respekt sollte zumindest sein den Gottesdienst durch zu führen ohne große Störungen.
Hier währe ein Eingreifen der Polizei ein MUSS gewesen und ist für mich nicht nachvollziehbar.
Beschämend!
LG
Pleitegeier :roll:
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.01.2016, 22:40

Holzmiete hat geschrieben:ach, da ist ja schon ein Artikel von Pleitegeier zu dem gewürgten Mitarbeiter der Innern Mission. Ich hatte das in einem anderen Thread gepostet. Hat sich überschnitten!


Hallo Holzmiete!
Als ich mir den Film ansah hatte ich das Gefühl entweder steht der junge Mann noch unter Schock und begreift noch gar nicht was wirklich geschehen ist oder er wird erst nach einer Weile erwachen aus seinem Gutmenschschlaf.

Wenn ich das ganze richtig sehe währe er einer Meute von Lynchweibern zum Opfer gefallen und das sollte er gründlich überdenken.

Da sind Familien in Sicherheit und Umgeben von Helfern.
Ein Dach über Ihren Köpfen und Nahrung.Solche Gewaltakte sind unannehmbar und nicht zu diskutieren.

Beim Lesen ist mir aufgefallen das die Rechtfertigungen bereits mitgeliefert wurden und ich mich Gedanklich im Kindergarten befand und nicht in einem Haus mit Erwachsenen.
Naiv ist wohl der Richtige Ausdruck für das was gerade passiert.
Hier baut sich eine Gefahr auf im Land die nur wenige erkennen und begreifen durch lange Jahre permanente Antiautoritätsgequatsche.
Dieses wird sehr viele Opfer hervorbringen weil Gewalt nicht in deren Realität passt oder durchdiskutiert wird.
LG
Pleitegeier :roll:
Pleitegeier
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 14.01.2016, 01:00

Wer mal div. Bücher gelesen hat von gebürtigen Muslimas die aus dem System ausbrechen, fliehen konnten wird eines feststellen: die Grausamkeiten sind NICHT nur ein Männerproblem, sondern ein generell religiöses Problem. Viele der Frauen sind genauso indoktriniert wie die Männer und nicht minder grausam. Die weibliche Religionspolizei ist im Iran gefüchteter gewesen als die männlichen Vertreter...

Mit religiösem Wahnsinn im Kopf ist eine Frau nicht minder gefährlich wie ein Mann ...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 14.01.2016, 03:09

Hola

die Muslima sind genauso gestört wie die Männer. Ihre Grausamkeiten gegenüber "Ungläubigen", vor allem gegen Frauen und Kinder, sind legendär.
Ebenso das, was sie mit gefallenen "Feinden" anstellen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Beobachter » 14.01.2016, 20:51

Möchte noch etwas loswerdem - Das Video von Stephanie Schulz konnte ich nur 1 1/2 Minuten ertragen, dann mußte ich es ausmachen... also da komm ich dann auch nicht mehr mit klar :shock:
Beobachter
 

Beitragvon Pleitegeier » 15.01.2016, 10:40

Wahrheit lässt sich schwer ertragen!
Pleitegeier
 

Beitragvon Prepper86 » 15.01.2016, 21:13

Links sind nur für registrierte User sichtbar.


An dem Hinweis auf das Vermummungsverbot kann ich nichts schlimmes finden. Und das man nicht eine fremde, verschleierte Person mit in Nebenräume nimmt ist für mich verständlich. Ich bin gepannt wie diese Anzeige endet!
Prepper86
 

Beitragvon davice » 15.01.2016, 21:28

Hallo,
das erinnert mich doch irgendwie an den Fall des Wismaraner Politikers, der kurz nach dem Bekanntwerden der Übergriffe in Köln einen angeblichen Angriff von rechtsradikalen auf seine Person angezeigt hat.
Mittlerweile wird jetzt gegen ihn ermittelt wegen Vortäuschung einer Straftat.

Gruß
Davice
davice
 

Beitragvon Pleitegeier » 15.01.2016, 22:36

Prepper86 hat geschrieben:http://m.focus.de/regional/duesseldorf/in-neuss-medienbericht-frau-wird-einer-sparkasse-verwiesen-weil-sie-einen-schleier-traegt_id_5214958.html


An dem Hinweis auf das Vermummungsverbot kann ich nichts schlimmes finden. Und das man nicht eine fremde, verschleierte Person mit in Nebenräume nimmt ist für mich verständlich. Ich bin gepannt wie diese Anzeige endet!


Hallo!
Diese Personen sind in Deutschland geboren und die Dame geht dann in eine Bank mit nur Augenschlitzen im Gewand?

Dazu fällt mir nichts mehr ein! Ist eine besondere Verarsche oder was sollte das werden?
Wenn es gut geht kommen demnächst 10 und holen sich Geld evtl. mit Waffenhilfe oder was?
Irrenhaus Deutschland wenn das so weiter geht!
LG Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 16.01.2016, 03:53

>"Wir finden das empörend", sagt der Ehemann der Frau. Wie sie kommt auch der 24-jährige Schlosser aus einer >türkischstämmigen Familie, ist aber in Deutschland geboren und seit Jahren Kunde bei der Neusser Sparkasse. Seine Frau sei >seit dem Vorfall immer noch verstört, weshalb das Paar schon einen Termin mit einem Psychologen vereinbart habe: "Sie >müssen verstehen, dass sie noch nie von einem fremden Mann berührt wurde."

Wer auf Bitten das Gebäude zu verlassen nicht reagiert, muß halt angefaßt werden.

Tja, dann hat die Frau hoffentlich nie ein gesundheitliches Problem wo ein Notdienst kommt - denn da wird sie auch von Männern auf die Trage gelegt und von einem Notarzt untersucht. Da kann man sich nicht aussuchen daß doch nur weibliches Notfallpersonal eingesetzt wird.

Es gibt nunmal ein Hausrecht - auch in Tankstellen ist es verboten, vermummt reinzugehen.

Grad jetzt wo gefühlt jeden Tag ein muslimischer Anschlag pasiert auf der Welt (die letzten 4 Tage seitdem ich mitschreibe wurde jeden Tag ein Terroranschlag verübt) ist es klar, daß man nicht unbedingt erbaut davon ist, wenn vermummte Personen ein Gebäude betreten wollen...
Grad Banken mögen keine vermummten Personen - auch schon vor dem ganzem Terrorgedöns...

Unter der ganzen Vollverschleierung siehst ja nichtmal ob M oder W drunter ist...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.01.2016, 09:30

Ich will diese Art Mode überhaupt nicht sehen auf unseren Straßen!
Pleitegeier
 

Beitragvon Mankei » 16.01.2016, 11:17

Hallo

Heute gehört das Schäuble z.B. den Sritpreis erhöhen will um damit die Flüchtlinge zu bezahlen.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Eine Grünentussi will das man für Reizgas und Screckschusswaffen eine Waffenbesitzkarte braucht.
(Kam im Radio, Bayern 1).
Ich hätte auch noch ein paar Vorschläge da ja nicht jeder ein Auto hat. Zwangsabgabe auf Trink- und Nahrungskauf.
Pro Rasur 1 Euro, Pro Friseurbesuch 1 Euro, Schuhe anziehen 1 Euro, Schuhe ausziehen 2 Euro, TV anmachen 1 Euro, TV ausmachen 2 Euro, Programm umschalten 5 Euro, in die Arbeit gehen 10 Euro, nicht in die Arbeit gehen 20 Euro, H-IV, jeder Besuch des Arbeitsamtes 6 Euro.
Ich hätte noch viele weitere Vorschläge, werde dem Schäuble eine Email schreiben, bekomme dann wahrscheinlich ein Jobangebot als Flüchlingskanzler.

Nein also wirklich, es reicht!
Was kommt denn noch alles, ich werde Deutschland verlassen, muss dieses Wochenende arbeiten, aber gleich ab Dienstag werde ich mich in der Schweiz
bewerben, dank meines Berufes keinerlei Probleme um dort Arbeit zu bekommen.

Gestern auch auf Bayern 1 gehört, es sind jetzt scfhon wieder über 50000 neue Flüchtlinge nach BRD gekommen, erwartet werden für das ganze Jahr
über 2,5 Millionen.

PS: Radio einschalten 1 Euro, Radio ausschalten 2 Euro, Sender wechseln 5 Euro (ich habe nämlich keinen Fernseher).

Ein sehr nachdenklicher
Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.01.2016, 12:19

Hallo Mankel!

Auch wir dachten heute wir stehen im Wald als wir das gehört haben was Schäuble vorgeschlagen hat.
Aber die Schweiz sehe ich nicht mehr als Land an wo man leben sollte.
Auch dort werden sie Überschwemmt mit Neubürgern die nicht allzu viel beisteuern.

Es wird allgemein schlechter und wir kommen uns immer fremder vor in diesem Land.

Was wir brauchen ist ein Wunder! :roll:
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon davice » 16.01.2016, 15:04

Wir schaffen das...
Wir schaffen uns ab...

War das nicht klar das irgendwann einer einen Versuchsballon startet mit wäre es nicht denkbar hier und da ein klein wenig mehr zu verlangen..... Diesen Vorstoß von Herrn Schäuble muss man dann in Bezug zu der Nachricht von 12 Miliarden angeblichen Haushaltsüberschuß setzen.
Den bescheuerten Vorschlag noch die letzten freien Abwehrmittel auf WBK zu setzen. Ich fasse es nicht. Aber im Gegenzug man könnte ja auch den Personenschutz für die ganzen Politiker einstellen. Was das sparen würde. Das könnte man dann alles für die Flüchtlinge ausgeben.

Übrigens war die Schweiz letztes Jahr das einzige europäische Land, das eine Übung unter dem Eindruck der "Flüchtlingsbewegung" mit Grenzschliessung durchgeführt hat. Das wurde in militärischen Kreisen schon sehr beäugt.

Gruß
Davice
davice
 

Beitragvon sipo » 16.01.2016, 15:16

Die schweizer werden in ihrem eigenen land bald eine minderheit.
die haben ganz andere probleme. kann ich gut verstehen wenn da solche übungen durchgeführt werden.
immerhin is es im mom recht einfach ne stelle beim zoll zu bekommen.
kommt man sonst nicht so mal eben rein. :D
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Mankei » 16.01.2016, 17:18

Hallo

Was man nebenbei bei der ganzen Flüchtlingsdiskussion ist ja auch das alle anderen wichtigen Themen untergehen.
Was ist mit Griechenland, TTIP, Ceta, Europa (z.B. Italien ist auch so gut wie Zahlungsunfähig), Euro usw.!
Was ist mit Deutschland, kaputte Straßen, Bauern - Landwirte gehen reihenweise pleite, Sozialsystem, Wohnugsmisere usw.!
Die Liste kann fast endlos weiter geführt werden.

Vielleicht gibt es keine Anschläge, vielleicht gibt es keine Krise, aber Menschen haben Angst, als Beispiel nenne ich mal meine Arbeitsstelle, bis vor drei - vier Wochen war ich mit meiner Meinung so gut wie alleine, mittlerweile ist JEDER verunsichert und schimpft, ist unsicher und fühlt sich alleine gelassen.
Die Politik, hier sei mal Seehofer genannt, redet auch nur heiße Luft, er mahnt an, redet von Bruch der Koalition und einen Tag später hüpft er wieder mit der Merkel ins Bett und alles ist vergessen.
Ich glaube auch das wenn nicht demnächst die Wahlen in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz wären, man die Übergriffe von Asylos als Hirngespinnste abgetan hätte.
So wird alles beim alten bleiben CDU und SPD werden 1 oder 2 Prozente verlieren, Grüne werden 1 oder 2 Prozente gewinnen und die AFD wird von allen als massiv Rechts bekämpft und der normale Bürger wird es wieder glauben das unsere Politiker diesmal die Wahlversprechen halten und "WIR ES SCHAFFEN".

Zum Thema Schweiz: Ich weiß das auch in der Schweiz nicht alles Gold ist was glänzt, aber ich verdiene dort fast dreimal so viel wie in BRD und kann dann
vielleicht in zwei Jahren richtig auswandern, ich träume immer noch das ich nach Alaska gehe.
Mein Vorteil ist das es mich nur eine Email kostet dann habe ich dort Arbeit, das ist der einzigste Vorteil wenn man Intensivpfleger ist, die werden überall händeringend gesucht.

Oder wir machen eine Auswandergemeinschaft auf und wandern geschlossen zu Kavure´i aus.

Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon sipo » 16.01.2016, 21:24

du sprichst mir da aus der seele mankei.
in zeiten einer fussball wm werden auch immer die übelsten gesetzentwürfe
durch den reichstag gepeitscht, weil man auf weniger gegewind setzt.
immer wenn irgendein thema aussnahmslos überall diskutiert wird, werden im hintergrund
die übelsten gesetze durchs parkett gepeitscht, weil alle woanders hinsehen.
das befürchte ich auch hier. blos ist man immer hinterher, wenns zu spät ist, schlauer.
mir klingeln jedenfalls die alarmglocken. hab meinen fluchtrucksack gestern kontolliert
und auf die rückbank vom auto gelegt.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 16.01.2016, 23:18

Mankei hat geschrieben:Hallo

Oder wir machen eine Auswandergemeinschaft auf und wandern geschlossen zu Kavure´i aus.

Mankei


Sag rechtzeitig Bescheid, ich such dir/euch ein schönes Plätzchen Erde aus. :D

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Baggers » 17.01.2016, 07:00

Wieder mal ein die Wahrheit von Reaktionaer.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Und ein Lied!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Schönen Sonntag Euch Allen
Baggers
 

 


  • Ähnliche Beiträge
cron