infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« Quo vadis, Deutschland ?    •   

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon davidgahan1012000 » 12.02.2016, 13:38

POLITIK:
"UNSERE HUMANITÄRE VERPFLICHTUNG, GERADE VOR DEM HINTERGRUND UNSERER GESCHICHTE GEGENÜBER 60.000.000 FLÜCHTLINGEN AUF DER GANZEN WELT IST ES AUSGEPLÜNDERT, VERGEWALTIGT UND UNSERER SICHERHEIT BERAUBT ZU WERDEN."
"LAUT POLITIKERN IST ES DAHER UNSERE HUMANITÄRE PFLICHT MIT ALLEN FLÜCHTLINGEN DIESER WELT UNTERZUGEHEN."

"BIS WIR DANN ENDLICH AM BODEN LIEGEN."

Entwicklungsminister Müller:

"Erst zehn Prozent der Flüchtlingswelle bei
uns angekommen. "


 Bild.de http://www.bild.de/politik/inland/dr-gerd-mueller/erst-zehn-prozent-der-fluchtwelle-ist-bei-uns-angekommen-44081514.bildMobile.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon jaypee » 12.02.2016, 13:49

Hallo!

Auch wenn du die Sachen für wichtig und dringlich hältst: Konsequente Großschreibung wird in Foren i.d.R. als schreien interpretiert. Das macht Argumente auch nicht schlagkräftiger, außerdem stört es (zumindest mich) beim Lesen und motiviert nicht zu selbigem.

Daher meine Bitte: Schreib doch einfach ein bißchen "leiser", Interessierte lesen das auch so...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 12.02.2016, 14:12

Der Oberhammer!

"Wenn diese Abwanderungswünsche stabil bleiben, dann erwarten wir in Europa bis 2050 ungefähr 1,2 Milliarden Menschen."


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon sipo » 12.02.2016, 15:55

Also hier im radio läuft, dass die nato jetzt Schiffe in die
Ägäis schickt um schlepper fest zu nehmen und flüchtlinge zurück
Zur türkei bringt. Was draus wird steht natürlich woanders geschrieben.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 12.02.2016, 16:11

Die Flüchtlingslüge Teil 1.


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 12.02.2016, 16:14

Die Flüchtlingslüge Teil 2.


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon davice » 12.02.2016, 19:52

Hallo Sipo,
der Auftrag der SNMG 2 ist mit Nichten Boote aufzubringen oder Schlepper festzunehmen. Es geht lediglich um Aufklärung, feststellen von Verhaltens und Bewegungsmustern um diese Informationen dann an die involvierten Küstenwachen weiterzugeben. Eventuell wird das ein oder andere Flüchltlingsschiff in Seenot unterstützt. Ob diese Flüchtlinge dann wirklich wieder in die Türkei verbracht werden, bleibt abzuwarten.
Allerdings ist das ein idealer Schachzug von Herrn Erdogan, um die NATO immer tiefer in seine Syrieneskapaden zu involvieren.

Gruß
Davice
davice
 

Beitragvon Baggers » 13.02.2016, 11:26

Das hat man davon, wenn man hilft!
Die Strafe folgt auf dem Fuß.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Schönes WE

Baggers
Baggers
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 13.02.2016, 13:06

Was ist los mit der Justiz?

Der tägliche bzw. schon mehrfach tägliche Einzelfall.
Wir werden bestraft und die anderen gehen leer aus.
1933 lässt grüßen.

Auf YouTube anschauen!


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 13.02.2016, 13:29

Schweden.

Ich habe vor ca. einem halben Jahr in einem anderen Forum unter anderem mit einer Frau geschrieben, welche vor vier Jahren nach Schweden ausgewandert war. Sie schrieb über die jetzige Lage; die hellhäutigen Menschen ziehen aus den Städten in die Wälder, blonde Frauen färben ihre Haare schwarz aus angst vor Vergewaltigung, weil die neue Gäste regelrecht Jagd auf blonde Frauen machten. Das was jetzt hier in diesen Artikeln steht ist nur die berechtigte Reaktion auf die Aktionen der neuen Gäste. Nur über die Aktionen der neuen Gäste wurde vorher nicht berichtet! Schweden hat seit den neuen Gästen die zweithöchste Vergewaltigungsrate der Welt und ist laut UN Studien in 14 Jahren (2030) ein dritte Welt Staat.
Und genau so wird es bei uns auch kommen.
Die neuen Gäste dürfen sich alles erlauben und wir einheimischen müssen uns alles von den neuen Gästen gefallen lassen, EGAL WAS!
WER WAS DAGEGEN SAGT, IST EIN NAZI! !!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 13.02.2016, 16:06

Focusonline 13.02.2016

+++Eilmeldung: Französischer Premier attackiert Merkel- Valls lehnt Kontingente für Verteilung von Flüchtlingen in der EU ab+++

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Merkel ist mit ihrer Politik der Willkommenskultur zusehends isoliert.

Bitte auch die Kommentare des Artikels lesen.
Sehr interessant!
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 13.02.2016, 21:33

13.02.2016
Handelsblatt:

"SPD-Granden warnen vor Zerfall Europas"

????????
Deutschland steht vollkommen allein auf verlorenem Posten, alle anderen europäischen Länder gehen einen anderen Kurs.
Und die SPD "Granden" sprechen sich gegen einen Zerfall der EU aus?????!!!!!!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Dateianhänge
Screenshot_2016-02-13-18-00-15-1.png
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 14.02.2016, 10:12

Die Welt.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gestern 13.02.2016

"Merkel muss darüber nachdenken, was sie uns zumutet"



"Da kommen ja nicht nur Familien, die der Krieg vertrieben hatte, sondern im wahrsten Sinne des Wortes ist eine Armee gekommen."

"Ich bedauere die Kanzlerin nicht. Ich hoffe sehr, dass sie ernsthaft über ihre Flüchtlingspolitik nachdenkt und was sie uns zugemutet hat. Das Land ist nicht ihr Eigentum. Sie trägt Verantwortung für 80 Millionen. Da kann man nicht einfach die Tür aufmachen."

Necla Kelek
Islamkritikerin

Bitte auch die Kommentare zu diesem Artikel lesen!
davidgahan1012000
 

Beitragvon Andiamos » 14.02.2016, 17:52

Hallo davidgahan1012000,
jetzt mach mal ein bißchen langsamer und halt den Ball etwas flacher. Das Forum ist nicht in der Hauptsache politisch. Auch wenn im Moment die Suppe hochkocht. Und bitte keine Großschreibung mehr!

Angelika
Moderation
Andiamos
 

Beitragvon ToolTimeMike » 15.02.2016, 12:37

Hallo alle,

die engländer sind ja noch hier bei uns im Land. Die Streitkräfte haben ja auch Kasernen und Stützpunkte hier . so weit Ok. Aber was ein Ranghoher Offzier von denen sagt zu den Flüchtlicgen hier , iss schon doll.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Und hier eine andere Interessante Seite http://postcollapse.blogspot.de/2016/02/insurgency-destabilisierung.html


TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon polarwolke » 15.02.2016, 13:09

Vielleicht fliegt Deutschland in den nächsten Tagen zusammen mit den Griechen aus der EU und die EU wäre gerettet
polarwolke
 

Beitragvon ToolTimeMike » 15.02.2016, 18:00

Hallo alle,

aus meinen Facebook Verbindungen . Stimmt alles ! Hier in Deutschland sind die die uns regieren Irre, oder nicht. ?

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Prepper86 » 15.02.2016, 18:57

Links sind nur für registrierte User sichtbar.


Oh wie verwunderlich...die umF geben ein falsches Geburtsdatum an... :lol: Deutschland ist dümmer als ich dachte...
Prepper86
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 17.02.2016, 01:03

Ein alter Bekannter meiner Mutter hat einen großen Fehler gemacht...

Seine Häuser wo er seit seiner Geburt wohnte (war als meine Mum ihn kennenlernte ein Kinderheim mit einem gro´ßem Haupthaus und mehreren kleineren Häusern welches später für Touristen in kleine Appartements umgewandelt wurde) hat er vor 2 Jahren verkauft und aber einen Vertrag gemacht, daß er auf Lebenszeit in dem einen kleinen Häuschen wohnen bleiben darf.

Blöd nur, daß der Verkäufer der Stadt zur Verfügung gestellt hat... (der Bekannte dachte halt, es kommen weiterhin normale Gäste die er immer gern um sich gehabt hatte). Tja, jetzt hat da die Stadt 32 Asylanten einquartiert...

Er hat bis vor 11 Jahren den Betrieb noch selbst geführt, dann 9 Jahre verpachtet und dann vor 2 Jahren verkauft und wollte da nicht weg weswegen er den Vertrag mit lebenslangem Wohnrecht gemacht hatte...
Drakulinchen2
 

Beitragvon dhim » 17.02.2016, 02:11

Hallo alle,

die neusten Schätzungen der Bamf mit rund 500.000 in 2016.
Das ist mit Sicherheit mal wieder eine nette Berühgugspille. Schätzungen kann man ja wie man weiß
täglich oder besser gesagt stündlich nach oben korriegieren.
Link zum Artikel : Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Mindestens einmal wöchentliche schaue ich auf die Internetseite unserer Stadt.
Man siehe und staune. In 2016 sind bis zu sieben neue Wohnanlagen geplant. Diesesmal aber richtige Gebäude
also auch für längeren Aufenthalt.
Im schnitt soll je Anlage 500 bis 550 Fachkräfte dort einzeihen.
Macht also ohne die weiter laufenden Anmietungen von Gebäuden schon mal rund 3500 nur für Düsseldorf und die Neubauten.
Dies bedeutet das Düsseldorf mit der selben Anzahl wie in 2015 rechnet.
Bisher ist die nahe gelegenste Unterkunft von mir so 1,5 km weit.
Nach den neuen Plänen bekomme ich son 550 Personending fast als Nachbarn. (ca 500 Meter weg)

Im Handelsbaltt steht es kommen täglich 2000
Link zum Artikel: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

In Bayern sind alleine im Januar 64.000 Flüchtlinge angekommen.
Zahlen aus Bayern: 64.000 Flüchtlinge sind im Januar nach Deutschland gekommen.
Link zum Artikel :http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bayern-registriert-64-000-neuankoemmlinge-im-januar-a-1075072.html

Noch interessanter finde ich das ein und die selbe Zeitung innerhalb weniger Tage zwei unterschiedliche Zahlen an das Volk bringen will hier beim Handeslbaltt :
Fast 92.000 registrierte Flüchtlinge im Januar
Link zum Artiekel :http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/asylpolitik-deutschland-fast-92-000-registrierte-fluechtlinge-im-januar/12911176.html

Erst heist es 2000 täglich dann 92.000 in einem Monat. Die 2000 täglich passen da ja schon besser zu dem Spiegelartikel.
Normal kann man rund 30 Tage mal 2000 im Kopf rechnen.
Ich glube die in der Redaktion sollten sich mal einen Taschenrechner kaufen gehen.

Ich denke im Frühjahr und Sommer wird es wieder richtig los gehen. 2016 werden bestimmt mehr kommen als 2015.
Wie gesagt unsere Stadt stellt sich drauf ein mindestens die gleiche Anzahl wie in 2015 auf zu nehmen.

LG
Jürgen
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Pleitegeier » 17.02.2016, 06:16

Auch ich habe mich umgesehen und befürchte wenn ich an die angegeben Zahlen denke welche sich bis 6 Millionen Menschen hin bewegen das wir überrannt werden wenn kein Wunder geschieht!

Danke Frau Merkel und Co. Sie haben ganze Arbeit geleistet!
Pleitegeier
 

Beitragvon jaypee » 17.02.2016, 10:43

Hallo!

Merkel gibt auf. Leider wie üblich an der falschen Stelle: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Vor einem halben Jahr war man noch ein böser, brauner Nazi wenn man für eine Begrenzung des Flüchtlingsstroms und Sicherung der Grenzen plädierte und womöglich noch europakritisch war. Vor wenigen Wochen wurde Petry mit Fackeln und Mistgabeln durch Medien und Politik getrieben, weil man ihr einen Schießbefehl andichtete. Mit Multikulti-Willkommenskultur stand der brave nichtbraune Deutsche winkend am Bahnhof und rief "Refuschties wellkom!"

Etwa eine Million Migranten später sind plötzlich Kontigente (= Obergrenzen, die nur nicht so heißen dürfen) und europäische Grenzsicherung Merkelsche demokratische Mittel und Grundvoraussetzung zur Lösung der Krise. Komisch oder nicht? Nein, der Teufel steckt im Detail: Die Grenzen machen ja die Osteuropäer dicht, schießen muss schlimmstenfalls die NATO im Mittelmeer und die Türken drossel für ein paar Milliarden Backschisch auch den Migrantenstrom. Puh, Glück gehabt, da muss man die moralischen Überlegenheit der deutschen Regierung nicht ankratzen. So mancher des "braunen Packs" könnte das feige und heuchlerisch nennen, aber die sollen mal schön ihre Nazi-Parolen für sich behalten.

Nachdem es eine Millionen Migranten gedauert hat, bis unsere Regierenden festgestellt haben dass die Forderungen des "braunen Packs" vielleicht doch nicht so doof waren, jetzt der nächste (Rück)schritt und die Erkenntnis: Die europische "Solidarität" ist keinen Pfifferling wert. Zumal alle ja durch Merkels Einladung einen Freibrief haben, das ist ja ihr eigenes (und leider unser) Problem. Jetzt ist die Verteilung von Flüchtlingen nicht mal mehr ein Ziel des Gipfels. Was ohnehin klar war, aber immer gebetsmühlenartig weiter propagiert wurde.

83% der Deutschen sind unzufrieden mit Merkels Flüchtlingspolitik, der Rest Europas ebenso. 730 Mio Braune in Europa, das ist bedenklich :lol: Aber mutig von Merkel, dass sie ihren Kurs in Europa durchsetzen will. Der Erfolgt gibt ihr ja Recht, oder etwa nicht?

Eine Millionen Migranten, und wir sind nicht einen Fatz weiter als vor einem Jahr. Jede halbwegs sinnvolle Maßnahme und alle Drecksarbeit durften andere Länder erledigen, und Merkel steuert immer noch dagegen.

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon SevenOfNine » 17.02.2016, 19:18

Ich denke NICHT, daß es nur eine Million Migranten waren.

Wieviele sind unregistriert reingekommen????

Hat sich mal einer die Menschen, die in der Stadt unterwegs sind, angeschaut?
Im Laden beim einkaufen waren zuletzt nur fremde Sprachen zu hören.

Ich habe da mal EINE FRAGE an alle:
Wenn die Theorie stimmt, daß die Bio-Deutschen abgeschafft werden sollen (wovon ich überzeugt bin)-

-wollt ihr dann alle DA BLEIBEN?
SevenOfNine
 

Beitragvon Beobachter » 17.02.2016, 19:28

Merkel sieht die Mehrheit der Deutschen hinter sich - oder mal anders gesagt - Merkel meint sie sieht die Mehrheit der Deutschen hinter sich - und das liegt hauptsächlich nur daran das sie sich nicht umdreht, ja, sie denkt nicht mal daran sich umzuschauen ob da überhaupt noch welche hinter ihr stehen, denn würde sie es mal tun würde sie erkennen das niemand mehr da ist der hinter ihr steht, ok, außer ihre Mietlinge, klar die schon - aber die Deutschen sind weg.

Sie ist sich desshalb sicher weil:

Merkel verwies auf Umfragen, nach denen 90 Prozent der Bevölkerung Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen, Schutz und Unterkunft geben wollen. „Ich finde das wunderbar“, sagte Merkel vor dem Bundestag.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

In dem kleinen Clip im Artikel trät Frau Merkel schwarz, es hat schon etwas Symbolisches, Zeichenhaftes... es erinnert an trauer, an eine Art Abschiedrede, Grabrede ... naja paßt ja auch irgentwie - leb wohl du schönes Deutschland, war mal ganz nett...
Beobachter
 

Beitragvon PreppyPeppy » 18.02.2016, 09:44

Merkel wird weitermachen, bis die Lage sich extrem zuspitzt und dann ganz schnell abtauchen... Nur ist es dann für uns zu spät.

Ich denke, bei den gewaltigen Strömen wird spätestens in ein paar Monaten folgendes passieren: Es klingelt an der Tür, die man ahnungslos öffnet. Davor steht ein freundlicher Vertreter der Stadt, der strahelnd verkündet, man habe ja ein schönes, großes Haus (oder eine große Wohnung) in der man laut Einwohnermeldeamt nur zu zweit oder gar alleine wohnt. Evtl. nach einer Trennung. Jaja, er kennt das ja, auch er ist geschieden ... und einer blieb im Haus wohnen, weil man es nicht verkaufen mochte ... oder eben alleinerziehend, nur noch Mutter und Kind oder Vater mit Kind ... oder eine einsame Witwe/einsamer Witwer, der sein Haus nicht verlassen möchte, so lange es irgendwie noch geht ... sooooo viel Platz, der ungenutzt bleibt ... ein unnötiger Kostenfaktor ... Ob man schon daran gedacht hätte, Flüchtlinge bei sich aufzunehmen? Die Stadt würde dafür pro Kopf und Tag 35 Euro zahlen (oder was weiß ich wie viel). Und es wäre doch soooo schön, wenn man helfen könnte ... die Stadt hätte nicht genug Kapazitäten ... Oder hat man evtl. eine Dachboden oder Keller, der noch ausgebaut werden könnte? Die Stadt würde die Kosten übernehmen, kein Problem!

Man erschrickt, sagt nein, also, lieber eher nicht ... das Strahlen im Gesicht des Beamten schwindet etwas. Er beschwatzt einen und lässt sich auch nicht abwimmeln. Die Vorteile wiederholt er immer wieder, Gegenargumente wischt er beiseite. Köln war ein "kulturelles Mißverständnis", die anderen Fälle entweder Einzelfälle oder aber erstunken und erlogen. "Sie sollten nicht alles glauben, was rechte Seiten im Internet verbreiten." Die Dame des Hauses hätte nichts zu befürchten, auch die Teenager-Tochter wäre nicht in Gefahr.

Wieder verneint man. Das Lächeln im Gesicht des Beamten weicht einem Stirnrunzeln. Er drückt einem eine Broschüre in die Hand und versichert, er werde in ein paar Tagen wiederkommen, man könne ja noch darüber nachdenken. Endlich geht er. Kommt aber tatsächlich nur 3 Tage später wieder und fragt, wie es denn jetzt steht. Wieder erzählt er lang und breit, welche Vorteile sich daraus ergeben würden, ethisch, finanziell und überhaupt.

Verneint man erneut, wird er versuchen, Schuldgefühle zu wecken. Man solle seinem Herzen einen Stoß geben, diese armen Menschen, usw. Ob man etwa rechts wäre?!

Lässt man sich nicht erweichen, wird er finster aus der Wäsche gucken und gehen. Danach wird es merkwürdig: Man bekommt dauernd Knöllchen, das Finanzamt meldet sich und will überprüfen, was nur geht. Das Bauamt findet vielleicht etwas, das SO ja nicht genehmigt worden ist und geändert werden muss, der Müll wird nur noch ab und zu abgeholt, Schikanen hier, Schikanen da. Oder mitten in der Nacht sprühen die Linken "NAzi" an die Hauswand, werfen eine Fensterscheibe ein ...

Gleichzeitig werden in Radio, TV und Internet Kampagnen gestartet, in denen dafür geworben wird, "Heim und Herz zu öffnen". Positivbeispiele werden gezeigt: Der nette Flüchtling, der seiner Gastfamilie den Rasen mäht, während seine Frau Unkraut jätet, die netten jungen Männer, die ihrem ältlichen Gastvater die Einkäufe abnehmen und ihn zum Arzt begleiten ... Interviews, in denen die Gastfamilien betonen, dass dies die beste Entscheidung ihres Lebens sei, sie froh seien, helfen zu können und alles superschön sei. Vielleicht am Ende noch ein Filmchen, wie alle nett zusammen Monopoly spielen und eine supi Zeit zusammen haben.

Dann, da die Ströme nicht nachlassen, werden Politiker bemängeln, dass immer noch zu wenige ihre Herzen und Heime öffnen und für die, die es nicht tun, wird zunächst eine gesalzene Gebühr erhoben. Dann wird die Politik "sich genötigt fühlen, im Namen der Humanität" Zwangseinquartierungen vorzunehmen.
In der Zwischenzeit verbreiten sich durch Internet und Mundpropaganda Geschichten, die die Manistream-Medien verschweigen ... über Vorfälle in den Gastfamilien ... ausgetauschte Schlösser und ausgeperrte Besitzer, Akte der Gewalt an den Ungläubigen ...

Mag sehr überspitzt sein, aber ich könnte mir so etwas durchaus vorstellen :( . Ich hoffe jedenfalls, dass das alles Fantasie bleibt und nicht einmal ANNÄHERND Realität wird.
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 18.02.2016, 10:00

PreppyPeppy hat geschrieben:Mag sehr überspitzt sein, aber ich könnte mir so etwas durchaus vorstellen :( . Ich hoffe jedenfalls, dass das alles Fantasie bleibt und nicht einmal ANNÄHERND Realität wird.



Also ich habe den Eindruck, daß dein Szenario durchaus nicht unrealistisch ist. :(
Ich traue unseren Vorturnern mittlerweile nämlich nicht mehr über den Weg aber dafür so ziemlich alles zu!

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 18.02.2016, 10:39

In Italien gibt es eine neue Qualität der Asylantenkriminalität. Zuerst waren es nur die großen Städte wie Milano, Rom und Neapel. Nun setzt sich das fort bis in die Kleinstädte hinein.Asylanten brechen ein in Häuser, vorwiegend Mehrfamilienhäuser und besetzen sie. Dabei handelt es sich sowohl um kommunale Bauten, die für mittellose Italiener gebaut worden sind, als auch um privates Eigentum. Damit nicht genug. Es kommt immer wieder im TV mit Interviews von Augenzeugen, die verzweifelt auf der Straße vor ihrem Haus stehen, in dem sich gleichzeitig viele Schwarzafrikaner oder Rumänen oder Zigeuner in mehreren Wohnungen verbarrikadiert haben.Die Mieter waren arbeiten oder einkaufen, Kinder aus der Schule abholen etc. In ihrer Abwesenheit, die vorher genau ausgekundschaftet wird von den Asylanten, dringen diese dann in die Wohnungen ein und verbarrikadieren sich.Die Ortspolizei kommt nicht mehr hinterher. Zudem sich die Asylanten so wehren: Sie drohen, sich aus den Fenstern in den Tod zu stürzen. Das ist von der Regierung nicht erwünscht und wird gefürchtet. So erpresst bleibt vielen Bürgern nur noch, sich bei Verwandten oder Freunden einzuquartieren und auf ihr Hab und Gut zu verzichten.Die Entwicklung ist sehr dramatisch und daher werden auch gerade in Milano die Asylanten mit bezahlter Fahrkarte in die Züge nach Deutschland gesetzt.
davidgahan1012000
 

Beitragvon jaypee » 18.02.2016, 11:47

Hallo!

PreppyPeppy hat geschrieben:Die Stadt würde dafür pro Kopf und Tag 35 Euro zahlen (oder was weiß ich wie viel). Und es wäre doch soooo schön, wenn man helfen könnte ...


Was meinst du, wie viele sich mit gernau DEM Geschäftsmodell schon eine goldene Nase verdienen? Die gehören garantiert zu den 17% der Deutschen, die angeblich mit Merkels Flüchtlingspolitik zufrieden sind.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Deutsche Steuergelder für die Unterbringung arabischer Flüchtlinge in Berlin an eine Londoner Hotelgesellschaft, die israelischen Geschäftsleuten gehört. Herrlich!!!

Die Berater stehen auch schon bereit: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ist das nicht ein wundervolles Konjunkturprogramm? Und wenn das nicht funktioniert, die rechtlichen Grundlagen zur Zwangunterbringung gibt es schon:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Die Bedingungen sind schwammig ("letztes Mittel"). Das Recht der Eigentümer auf eine gerichtliche Überprüfung - wer sich dadurch sicher fühlt...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon PreppyPeppy » 18.02.2016, 12:13

Prepper_24_7 hat geschrieben:
Also ich habe den Eindruck, daß dein Szenario durchaus nicht unrealistisch ist. :(
Ich traue unseren Vorturnern mittlerweile nämlich nicht mehr über den Weg aber dafür so ziemlich alles zu!

Gruß,

P_24/7


Ja, ich auch ... die zeigen uns ja tagtäglich, was wir ihnen wert sind ... :(

jaypee hat geschrieben:
Die Bedingungen sind schwammig ("letztes Mittel"). Das Recht der Eigentümer auf eine gerichtliche Überprüfung - wer sich dadurch sicher fühlt...

Grüße
Jens


Ich fühle mich absolut nicht sicher :( . Da kommen wir dann wohl schneller hin, als wir glauben ...

LG Peppy
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon Beobachter » 18.02.2016, 20:34

Alles nur defuse unbegründete Ängst ?
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Beobachter
 

Beitragvon polarwolke » 19.02.2016, 08:50

Einfach nur lesen:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
polarwolke
 

Beitragvon ToolTimeMike » 19.02.2016, 10:44

Hallo alle,
wollen die EU aussengrenzen dicht machen. Betonung liegt auf wollen - Geplant - Aus anderen Medien und .........

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Verzweifelte Lösung. Aber denen schwant was kommt. Nämlich ein dritte WW. Ausgehend von Syrien. Wenn da einer den falschen Knopf drückt.......... Alle mischen da nun mit , alle.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 19.02.2016, 11:05

ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle,
wollen die EU aussengrenzen dicht machen. Betonung liegt auf wollen - Geplant - Aus anderen Medien und .........


TTM



Höchste Zeit dafür wird es. Evtl. ist aber bereits zu spät:

Europol warnt vor 5000 Dschihadisten in Europa

"Das Ziel, hohe Verluste in der Bevölkerung zu erzielen": Nach Angaben des Europol-Chefs plant der IS groß angelegte Anschläge in Europa. Bis zu 5000 Dschihadisten seien aus Terrorcamps zurückgekehrt.

Ganzer Artikel hier:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.


Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Kavure´i » 20.02.2016, 00:17

Prepper_24_7 hat geschrieben:
ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle,
wollen die EU aussengrenzen dicht machen. Betonung liegt auf wollen - Geplant - Aus anderen Medien und .........


TTM



Höchste Zeit dafür wird es. Evtl. ist aber bereits zu spät.


Gruß,

P_24/7



Ich befürchte, keiner der Verantwortlichen hatte im Deutschunterricht den "Zauberlehrling" zum Thema.............

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Palladium » 21.02.2016, 17:41

Grade gefunden,ich hoffe es ist nichts wahres drann:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Der Bericht ist vom Dezember. Der Regierung wurde geraten die Bevölkerung aufzuklären. Hat sie bis jetzt wohl nicht für nötig gehalten...
Palladium
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 21.02.2016, 18:25

Als Bio-Chemiker habe ich bereits seitdem ich preppe umfangreichen ABC-Schutz inkl. Masken, Schutzanzügen etc. weil ich weiß, was da auf mich zukommen kann (auch in biologischer Hinsicht).

Allerdings habe ich bereits im September 2015 für alle in der Familie auch noch einmal neue Masken von Dräger nebst ausreichend Filtern, Dekontaminationsgerät, neue Nachweisausrüstung für div. Stoffe besorgt.
Aus Gesprächen mit Freunden und Kollegen sowie eigener Forschung weiß ich, daß das sicher keine überflüssige Investition war...

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Baggers » 21.02.2016, 19:05

Kulinarischer Verdrängungskampf in Schulkantinen: Schweinefleisch muß Halal-Essen weichen –

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hier ein Kommentar eines Benutzers (Users).

Das sollte man mal richtig verbreiten,(auch in Arabisch usw) bei uns ist überall die Sau drin!!



Kaly schreibt:
21. Februar 2016

Alle die gegn Schweine sind sollten mal nachdenken.
Von Iris N. Masson

Auf allen Äckern in Deutschland, Österreich, Holland, Schweden, Dänemark, Finnland, England, Frankreich oder der Schweiz gedeihen unsere Rüben, unser Weizen, Hafer, Mais und unsere Gerste gar prächtig.
Und unsere freilebenden Rinder und Esel, Ziegen und Schafe, Hühner und Truthähne, Enten und Gänse führen ein glückliches Leben, weil sie auf saftigen Wiesen weiden dürfen. Aber auch die Tiere, die NICHT in den Genuss freier Natur kommen, werden gesund gefüttert – mit dem Heu, das von den blühenden Wiesen gemäht wurde.
Und wisst Ihr, WARUM diese so kräftig wachsen? Weil wir sie im Frühjahr mit Schweinegülle düngen. Jawohl: mit Schweinescheiße.
Das bedeutet, dass Ihr alle hier indirekt Schweinefleisch esst. Und unsere Schweine sind ÜBERALL. Auch in Euren Nudeln und Eurem Fladenbrot, Eurer Pide und Eurem Lahmacun. Denn das Mehl dafür wurde aus mit Schweinescheiße gedüngtem Getreide gemacht.
Denkt mal an Eure Milchprodukte wie den würzigen Feta, aus dem Ihr so herrliche Pasten und schmackhafte Böreks bereitet. Oder an Euren süffigen Yoghurtdrink: Sie erlangen erst durch das Verteilen von Schweinegülle auf den Weiden ihre einzigartige Qualität.
Nicht zu vergessen die robusten runden roten Sommerfrüchte auf den Feldern zum Selberpflücken. Nun, zugegeben, der Stoff, der die Erdbeeren so süß und saftig macht, riecht nicht sonderlich gut. Ist eben Schweinescheiße!
Und bevor Ihr jetzt kotzen müsst oder uns mal wieder “Schweinefresser” schimpft, denkt mal drüber nach, dass Ihr Euch teilweise seit mindestens vier Generationen ebenso wie wir von Lebensmitteln ernährt, die mit Schweinegülle, die mit pork shit, die mit domuz gübresi gedüngt wurden.
Tja, was soll man sagen? Ihr lebt ja immer noch und gar nicht mal so schlecht – obwohl doch Mohamed in Sure 5, Vers 3, den Verzehr von Schweinefleisch als “Frevel” verbot. Ihr seid also gesund und munter und mehret Euch reichlich – trotz oder wegen Schwein.
Dass dessen Verzehr aber darüber hinaus bei Euch teilweise zu tatkräftiger Aggressivität sowie einem arroganten Überlegenheitsgefühl anderen Rassen und Religionen gegenüber führt, das ist mir neu. Bei UNS jedenfalls hat es nicht funktioniert.
Dennoch: weiterhin Guten Appetit.
Baggers
 

Beitragvon Holzmiete » 21.02.2016, 20:03

@ prepper_24_7:

Wo hast Du denn die Dräger-Masken bekommen? Ich finde immer nur alte benutzte Masken im Netz, die zur Zierde sein sollen, aber nicht zum Benutzen. Ich würde die ja auch gern ausprobieren (den Kindern müssen sie ja auch passen).
Kannst Du mir dazu einen Tipp geben?

herzlichen Dank
Holzmiete
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 21.02.2016, 20:29

Ja,

die M65Z der BW, die es überall gibt zu kaufen gibt, würde ich auch überwiegend skeptisch sehen. Ich habe selber ein paar davon und teilweise selber restauriert bzw. aussortiert wenn es gar nicht mehr ging. Die Dinger werden nicht ohne Grund ständig auch bei der BW aussortiert und eben nur zu Deko- (Fetisch)zwecken verkauft. Man muß halt genau hinschauen, daß man sich nicht irgendeinen Schrott andrehen lässt. Wer sich allerdings auskennt, kann wiederum viel Geld sparen. Kommt eben auf den Einzelfall an. Wer ganz sicher gehen will kauft halt professionelle Neuware u. a. hier:


Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Es gibt allerdings auch noch andere qualitativ hochwertige Masken (z. B. SCOTT).... :wink:
Wichtig ist, daß Du auch die richtigen Filter verwendest. Findest Du ebenfalls u. a. hier:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bei Kindern wird es problematisch, weil die meisten gebrauchten Masken auf dem Markt gebrauchte Masken der NVA bzw. der russischen Streitkräfte sind. (Findest Du über Google-Suche sofort). Am Besten Du wendest Dich in diesem Fall an einen Markenhersteller wie DRÄGER.

Ebenfalls ein zuverlässiger Händler, den ich selber seit Jahren kenne:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.


Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Holzmiete » 21.02.2016, 20:44

Dankeschön, das schau ich mir mal an. Die Kinder sind schon recht groß, ca 15.
Da sind die Köpfe auch nicht viel kleiner als bei mir.

Vielen Dank nochmals!
Holzmiete
 

 


  • Ähnliche Beiträge