infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« ZENSUR - werden wir richtig informiert?    •    Tagesnachrichten 4 »

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon Pleitegeier » 23.07.2016, 05:38

Maria Anna hat es auf den Punkt gebracht!

Wie lange wird sich die Wahrheit noch verschweigen lassen?
Oder wird bei den Demos Morgen die Schlacht ausgerufen?
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 24.07.2016, 16:47

Messerstecher in einem Zug!
Machetenmann in Reutlingen! Eine Tote!
Todesdrohungen gegen Rettungsdienst!
Grabschattaken in Freibäder!
Aber es sind alles Einzellfälle und es ist nur ein Buntes Wochenende gewesen!
Passat auf Euch auf!
Pleitegeier
 

Beitragvon dhim » 24.07.2016, 19:13

Hallo alle,

so langsam kommt fahrt auf.
Neben den Taten die Pleitegeier hier schon aufgezählt hat möchte ich doch es nicht versäumen,
weiter bunte Bereicherungen von diesem Wochenende zu melden :

Einzelfall«. In Offenbach haben Äthiopier unterdessen damit gedroht, einen Bademeister abzustechen. Und in Xanten haben Migranten deutschen Frauen damit gedroht, sie »auszurotten«.

Link zum genzen Artikel:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wenn man bedenkt das dass erst der Anfang ist.
Freuen wir uns auf eine bunte Zeit. Sarkassmus ENDE.

Gebt auf Euch Acht
LG.
Jürgen
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Thorun » 24.07.2016, 21:58

@ Pleitegeier:
Wo/wann war das mit den Todesdrohungen gegen den Rettungsdienst? Habe (welche Überraschung) im Netz nichts darüber gefunden.
LG
Heike
Thorun
 

Beitragvon Baggers » 24.07.2016, 22:17

Gerase in NTV:
Schwere Explosio in Ansbach. Mindestens ein Toter.

Bin ja mal gespannt was da raus kommt.
Baggers
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 25.07.2016, 02:35

Alles nur Einzelfälle die alle nix mit nix zu tun haben...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Pleitegeier » 25.07.2016, 10:12

Mutti meinte das Sie ab sofort immer drei Fälle zusammennimmt und Ihr Beileid ausspricht!
Alles dazwischen dürfen wir alleine Schaffen!
Sie hat volles Vertrauen in uns!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 26.07.2016, 02:49

Hola

alles psychisch kranke Einzeltäter, die dringend der Betreuung mitleidiger Gutmenschen bedürfen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Powerschaf » 26.07.2016, 13:46

Kavure´i hat geschrieben:Hola

alles psychisch kranke Einzeltäter, die dringend der Betreuung mitleidiger Gutmenschen bedürfen.

Kavure´i


Na Kavure´i, kommt bei Dir ein Bedürfnis hoch, Händchen zu halten, oder Schokopudding in den 5. Stock zu tragen? :lol:

Ich finde ja, die Attentate und Anschläge häufen sich, habe aber gehört, Madame Incompetence weilt im Urlaub. :roll:

Frecher geht es nicht.

LG Power
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Pleitegeier » 26.07.2016, 14:35

Madame bringt Gepäck in die Nähe von Kavure! :-)

Bitte nicht erschrecken!
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 26.07.2016, 17:35

Heute auf Hartgeld!
Dringende Szenariowarnung - Vergiftung durch Terroristen:

Anruf von befreundetem Sachbearbeiter der POL NDS. Vorläufige Festnahme eines Asylnegers in einer Bäckerei in Lüneburg.

Der Neger war dort als Bäckerazubi von der Stadt untergebracht worden. Er wurde erwischt, wie er eine unbekannte Substanz in den Brötchenteig einbringen wollte. Und jetzt fiel es mir wie Schuppen von den Augen.

Überall wird groß geworben, wie toll Flüchtlinge bei Bäckerein und Lebensmittel Ver/bearbeitenden Betrieben von den Kommunen untergebracht werden. KAUFT NICHT VON SOLCHEN BETRIEBEN !!! Die werden gezielt eingeschleust um B und C-Waffen von dort einzusetzen !!
Was das bedeuten würde kann sich jeder ausmalen!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 26.07.2016, 19:55

Pleitegeier hat geschrieben:KAUFT NICHT VON SOLCHEN BETRIEBEN !!! Die werden gezielt eingeschleust um B und C-Waffen von dort einzusetzen !!
Was das bedeuten würde kann sich jeder ausmalen!


Sorry, Pleitegeier, aber das halte ich für einen typischen Hartgeld-Blödsinn...

+++++++++

Dieser Artikel stand heute in unserer Tageszeitung (man beachte!):

In einer kleinen Stadt in meiner Nähe wurde eine 79-jährige Frau auf einem Friedhof von einem 40-jährigen anerkannten Flüchtling aus Eritrea vergewaltigt. Die Frau war, wie jeden morgen, schon recht früh (6Uhr) zum Friedhof gegangen und wurde dort von dem Eriträer vergewaltigt. Auf die Hilferufe der Frau hin erschien die Polizei und erwischte den Mann noch während der Tat. Er wurde bis zum Prozess in U-haft genommen und ihm droht jetzt eine Freiheitsstrafe von möglichen 2 bis 15 Jahren.
Na, dann bin ich mal gespannt, wieviel er tatsächlich kriegt.....

Ich registriere... nach den Anschlägen der letzten Tage ändert sich mal wieder der Ton in den Medien. Fragt sich, wie lange?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 27.07.2016, 06:38

DIE ASYLINDUSTRIE BRAUCHT WIEDER MEHR GELD VOM DEUTSCHEN MICHEL, WELCHES NATÜRLICH IM KAMPF GEGEN RECHTS DRINGEND GEBRAUCHT WIRD!!!!!?????


Amnesty: mehr Schutz von Flüchtlingsunterkünften in NRW

27.07.2016

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sieht in Nordrhein-Westfalen noch Nachholbedarf beim Schutz von Flüchtlingsunterkünften gegen rassistische Angriffe.

„In NRW kann und muss mehr getan werden“, sagte Alexander Bosch, Experte der Organisation für die Themen Polizei und Rassismus, der Deutschen-Presse Agentur in Köln. Es gebe in NRW zwar schon gute Ansätze - etwa zu der Frage, wie man Übergriffe innerhalb der Unterkünfte verhindern kann. Aus seiner Sicht werde aber aktuell zu wenig diskutiert, wie man die Häuser noch besser vor Angriffen von außen schützen könne.


 http://m.focus.de/regional/koeln/migration-amnesty-mehr-schutz-von-fluechtlingsunterkuenften-in-nrw_id_5766468.html


.........................................

AN RECHT UND GESETZ MÜSSEN SICH NUR BIODEUTSCHE HALTEN, FÜR ALLE ANDEREN GILT NARRENFREIHEIT!!!!!

Pistorius lehnt Forderungen nach verschärftem Asylrecht ab.

27.07.2016



Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat Forderungen aus der Union nach verschärften Regeln für die Abschiebung straffälliger Flüchtlinge zurückgewiesen.

„Jeder, der das Geschäft kennt, weiß, dass man das Asylrecht eben nicht beliebig auslegen kann“, sagte Pistorius der Zeitung „Die Welt“ (Mittwoch). „Wir dürfen gerade in emotional so aufgeladenen Zeiten wie dieser unsere rechtsstaatlichen Grundsätze nicht einfach über Bord werfen“, forderte der SPD-Politiker mit Blick auf die jüngsten Gewalttaten im Land. Der Attentäter von Ansbach war ein syrischer Flüchtling, der nach Bulgarien abgeschoben werden sollte. Er war in Deutschland nur noch geduldet. Sein Fall brachte eine neue Debatte über eine schnellere und strengere Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern in Gang. Unter anderem Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) forderte, Flüchtlinge schon bei geringen Straftaten konsequent abzuschieben.

 http://m.focus.de/regional/niedersachsen/kriminalitaet-pistorius-lehnt-forderungen-nach-verschaerftem-asylrecht-ab_id_5766461.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 27.07.2016, 09:43

Troisdorf

Chirurg sollte in Praxis enthauptet werden

27.07.2016

OHNE WORTE!!!!!!.....
Oder:
Die  niemals geahnte kulturelle Bereicherung schreitet voran und wird von linksgrün versifften Anwälten abgesichert !!!!

Auszug:
......"Sie stellten sich aber Montagabend in Begleitung eines Anwalts auf der Polizeiwache. Die Frau des Chirurgen erlitt einen Herzinfarkt und musste ins Krankenhaus."........

Artikel:

Angriff mitten in der Praxis: Der Vater eines Patienten hat einen Chirurg angegriffen und ihn mit einem Messer bedroht. Wie der Arzt berichtet, wurde ihm mit sogar mit Enthauptung gedroht.

Der Vorfall soll sich bereits am Montag in Troisdorf ereignet haben. „Der Patient kam gegen zehn Uhr, er war in Begleitung seiner Freundin, die verschleiert war. Er strahlte Aggression aus, die verstärkte sich, als ich ihn behandelte“, sagte der Chirurg gegenüber FOCUS Online.

Der Patient hatte einen Wadenbeinbruch. „Ich habe ihm alles erklärt,  auch Übungen gezeigt, die er machen soll. Aber er hörte mir gar nicht zu.“ Schließlich sei der 19-Jährige aus der Praxis gestürmt - um kurz danach mit seinem Vater und Bruder zurück zu kommen. Der Vater soll mit einem Messer bewaffnet gewesen sein.

"Dann wollte er mich enthaupten!"

Der Chirurg habe gerade operiert, als seine Frau am Empfang um Hilfe gerufen habe. Der Arzt sei nach vorne gestürmt - mitten in die Arme des bewaffneten Mannes. „Er schrie Allahu Akbar. Dann wollte er mich enthaupten!“

Die beiden Söhne sollen den Arzt festgehalten haben. „Ihr Vater schrie mich weiter an: 'Entschuldige dich bei meinem Sohn, geh auf die Knie und küsse seine Hand'“, erinnert er sich. Panik bricht in der Praxis aus, eine 82-jährige Patientin flüchtet sogar aus dem Fenster.

Glück für den Mann: Als das Trio in die Praxis stürmte, flüchteten zwei Kolleginnen und zwei Patientinnen und alarmierten die Polizei. Bevor noch schlimmeres passieren konnte, trafen die Einsatzkräfte ein.

Seine Frau erlitt einen Herzinfarkt

Die Beamten nahmen den 19-Jährigen und seine Freundin fest. Der Vater und der jüngere Bruder flüchten. Sie stellten sich aber Montagabend in Begleitung eines Anwalts auf der Polizeiwache. Die Frau des Chirurgen erlitt einen Herzinfarkt und musste ins Krankenhaus.


 http://m.focus.de/panorama/welt/troisdorf-chirurg-sollte-enthauptet-werden_id_5766598.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon Pleitegeier » 29.07.2016, 14:46

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Dieser Artikel scheint sehr interressant zu sein.

Evtl. kann Kavure noch was beifügen!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Baggers » 29.07.2016, 15:56

Am Sonntag wird es interessant!




in Költ treffen 15000 gewaltbereite Türken auf 2000 wahrscheinlich unbewaffnete und ungeschützte Polizisten.

Wenn hier Köllner dabei sind, dann bereitet schon mal alle die Kameras vor.
Baggers
 

Beitragvon Kavure´i » 30.07.2016, 03:50

Pleitegeier hat geschrieben:Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Dieser Artikel scheint sehr interressant zu sein.

Evtl. kann Kavure noch was beifügen!
LG
Pleitegeier


Hola

da wäre noch einiges hinzuzufügen, aber das Wichtigste wurde geschrieben.
Diese Menschen haben in Europa nichts verloren und zwar aus dem einfachen Grund daß sie dort nicht hingehören.
Sie verstehen die Mentalität der Westler genauso wenig wie umgekehrt.
Daß die Paschtunen einen sehr hohen Ehrbegriff haben und sich streng an die Regeln ihrer Gesellschaft halten, ist ja per sé nicht falsch.
Aber diese Regeln passen eben nur in ihre Gesellschaft und in ihr Land.
Woanders herrschen andere Regeln. Und da fängt das Problem an.
Denn sie sind außerstande zu verstehen, daß Andere ihre Regeln nicht kennen.
Und selbst wenn sie das verstünden, spielte das für sie keine Rolle. Nach dem Motto: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Für sie zählt nur eine Art zu leben.
Ihre.
Meiner Meinung nach würde es auch nichts nützen, würde ihnen ein Sozialarbeiter zugeteilt werden, der über das Paschtunwili Bescheid wüßte.
Im Grunde genommen müßten alle Menschen, die mit ihnen in Kontakt kommen (könnten), darüber Bescheid wissen und sich nach ihren Regeln richten. Nur so könnten (vielleicht) tödlich endende Konflikte vermieden werden.
Und das kann ja wohl nicht angehen, oder?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 30.07.2016, 15:00

Hola Kavure!

Das was Du schreibst kann ich nur unterstreichen!

Das gerade Kulturen aufeinanderprallen welche nicht kompatiebel sind und als Schein verkauft wird gibt enorm zu Denken.

Europa zerstört sich selbst und Dank unserer Kanzlerin und deren Helfern wird dies weitergehen wenn kein Einlenken erfolgt und das Vermisse ich in den Oberen Reihen und den Medien.

Es werden Gefahren aufgebaut durch Naivität welche Grausam zum Tragen kommen wird.

Auch wird es den Sozialstaat zerstören in kurzer Zeit!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Baggers » 30.07.2016, 16:58

Hört Euch mal an was ein 16Jaehriges Maedchen zu unseren Refutzies sagt.
Eigentlich erschreckend, das prallt aber an unseren Politikern ab wie Wasser auf einer Lotuspflanze.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon Kavure´i » 31.07.2016, 00:26

Pleitegeier, Baggers,

all das ist geplant und gewollt und wird auf Anweisung ....von wem?......von den Politikern umgesetzt.
Da hilft einfaches Reden, Diskutieren und Öffentlichmachen nicht.
Das läuft an denen runter wie Wasser an einer Glaswand.
Sie wissen was passiert, weil sie es selber verursachen!

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Baggers » 04.08.2016, 09:04

Wie blöd muß man eigentlich sein?

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon Baggers » 04.08.2016, 13:11

Prag. Während in der Bundesrepublik die Bürger vorsätzlich entwaffnet und trotz steigender Terrorgefahr und Kriminalität vom Staat systematisch wehrlos gemacht werden, sieht man die Entwicklung in anderen Ländern realistischer. In der benachbarten Tschechischen Republik etwa ist man weit davon entfernt, den Besitz von Waffen zu kriminalisieren wie hierzulande. Im Gegenteil, jetzt forderte Staatspräsident Milos Zeman seine Landsleute angesichts der jüngsten Entwicklung in Deutschland sogar ausdrücklich auf, sich zu bewaffnen.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon dhim » 04.08.2016, 16:40

Hallo alle,

das Mädel kann wahrscheinlich nix dafür. Wenn Sie von zu Hause aus nicht über die möglichen gefahren und anderen Sitten und Gebräuche aufgeklärt wurde. So etwas zu lesen macht mich immer besonders traurig, da ich selbst eine Tochter habe.
Wir haben viel über die unterschiedlichen Kulturellen Auffassungen gesprochen.
Wenn man aber von zu Hause nur hört wie toll das alles ist.

Mich würde mal vielmehr interessieren was die Eltern heute dazu sagen.

Traurig nur für das Mädel wenn man verblendete Eltern hat.
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Kavure´i » 05.08.2016, 02:41

Hola

Baggers
dieser Zeman wird mir immer sympathischer.
Ich habe schon einige Reden von ihm gehört und war von seinem gesunden Menschenverstand und seinem Einsatz für das tschechische Volk schwer beeindruckt.
Das Gezeter und Gekeife der deutschen Gutmenschen war natürlich laut und anhaltend.
Es beeindruckt aber weder ihn noch die Regierungen der anderen Vizegradstaaten.

Dhim
ich weiß nicht, welche Erziehung das Mädel erhalten hat, vermute aber, daß ihre Eltern zumindest zu den Refugees-Welcome-Kreischern gehören.
Die entschuldigen sich jetzt sicherlich bei den Vergewaltigern, daß ihre Tochter sie angezeigt hat.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 05.08.2016, 06:34

Ohne Worte

Unzufriedene Flüchtlinge protestieren - Dachdecker zielen mit Nagelschussgeräten auf sie

05.08.2016 | 06:55


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon Baggers » 05.08.2016, 07:40

Wie können die schwer arbeitenden, steuerzahlenden, erschöpften, abgearbeiteten Handwerker es auch wagen, auf die armen, traumatisierten, ausgeruhten, gepemperten, heimatlosen, psychisch belasteten Asylforderer los zu gehen?
Das war eindeutig eine rechtsextreme Naaahhhhziiiihandlung!
Dies gehört gnadenlos und komplett aufgeklaert und mit aller Haerte des Gesetzes verfolgt und schwerstens bestraft.
Dem Arbeitgeber muß außerdem unbedingt, unter Dohung für die Gesundheit und dem Leben seiner Familie, nahegelegt werden diese rassistischen, rechtradikalen Auslaenderhasser sofort zu entlassen.
Baggers
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.08.2016, 08:29

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Da passt das ja dazu! :-)
Pleitegeier
 

Beitragvon Baggers » 05.08.2016, 09:44

Wie doof ist die denn?
Was muß man rauchen um so einen Stuss zu reden?
Baggers
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.08.2016, 11:33

Baggers hat geschrieben:Wie doof ist die denn?
Was muß man rauchen um so einen Stuss zu reden?

Man sieht das alles noch Steigerungsfähig ist!LG Pleitegeier -Vielleicht liegt es am Ozonloch? :lol:
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 05.08.2016, 13:59

Sieht mir sehr nach Jurastudentin kurz vorm Examen aus, die sich mal ein bißchen profilieren und ihren Prof. beindrucken möchte.
Als sie das erste Mal von Mobbing sprach, dachte ich, dass sie wohl selbst damit Bekanntschaft gemacht hat. Und siehe da, sie sagt später, dass sie selbst ein Mobbingopfer sei und deshalb wisse, wie das ist.

Also jetzt mal ganz ehrlich, wenn ich jemanden als Arbeitskollegin hätte, die sich so penetrant äußert, würde ich vermutlich auch mobben. :oops:
Ihr YT-Kanal sagt eigentlich schon alles...

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 05.08.2016, 17:19

Asylindustrie boomt!
Goldene Jahre gesponsert vom Steuerzahler!

Artikel:

Aufträge ohne Ausschreibung vergeben

Bund zahlt Elite-Beratern Millionen-Honorare für Abschiebe-Tipps

Die Lösung zentraler Aufgaben wie Asylprozesse und Registrierung von Flüchtlingen überließ das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) McKinsey - für Millionen-Honorare. Nun haben die Berater eine neue Studie erstellt - und kassieren noch einmal knapp zwei Millionen Euro. Konkurrenz müssen sie nicht fürchten.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) will der Unternehmensberatung McKinsey 1,86 Millionen Euro bezahlen - für eine Studie zum Thema Abschiebungen. Dies berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf interne Unterlagen.

In der Analyse soll McKinsey die Probleme bei Abschiebungen benennen und Verbesserungsvorschläge machen. Die Arbeit soll bis November fertig sein. Die Behörde wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Solche Vertragsvereinbarungen seien vertraulich, teilte eine Sprecherin mit. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die Studie bereits in der vergangenen Woche angekündigt.

Das Bamf hatte im Oktober einen Rahmenvertrag mit McKinsey abgeschlossen und dabei aus Gründen der Eilbedürftigkeit auf eine Ausschreibung verzichtet. Auch der neueste Auftrag sei ohne Ausschreibung an McKinsey vergeben werden, berichtet das Magazin mit Verweis auf das Bundesinnenministerium. Zwischen Oktober und März flossen bereits rund 9,2 Millionen Euro an die Beratungsfirma - unter anderem für die Optimierung der Asylprozesse und die Registrierung von Flüchtlingen.


 http://m.focus.de/finanzen/videos/mckinsey-bamf-zahlt-millionen-honorare-fuer-abschiebe-tipps_id_5796326.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.08.2016, 18:43

Da gibt es unter den Bürgern Tausende die billiger Tips geben könnten für Abschiebung!
Z.B. Kriminell gewordener Migrant nach Tatsachenfeststellung eine sofortige Freifahrt und Flug in das Land welches er angegeben hat ohne einen Ausweis vor zu legen!-Konsequent!!!
Pleitegeier
 

Beitragvon Powerschaf » 05.08.2016, 20:26

Pleitegeier hat geschrieben:sofortige Freifahrt und Flug in das Land welches er angegeben hat


Schusters Rappen oder Zug reichen meiner Meinung nach aus.
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon lonecomander » 05.08.2016, 20:37

Schusters Rappen wird in Russland praktiziert!Wird aber(natürlich vom Westen) als unmenschlich angesehen!MfG
lonecomander
 

Beitragvon sipo » 05.08.2016, 20:56

mich faszeniert russland auf vielerleih weise
und im grunde machen die ja auch nix anderes
was ein suveränes staatsgebilde tun soll aber
mit dem neuen anti terror gesetz kann ich mich nicht anfreunden.
kath.net/news/55921

wenn man religionen verbietet treibt man sie in den untergrund
so lässt sich doch erstrecht nichts mehr kontrollieren.
wieviele dinge probiert man erstrecht dann aus, wenn sie verboten sind,
weils einen reizt und wie uninteressant ist es doch von was zu hören wovon jeder weiss...

warum fangen so viele junge leute an zu rauchen? weils so lecker schmeckt?
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Andiamos » 06.08.2016, 07:54

Hallo sipo,
dieses Bild, welches Kath.net bietet, finde ich nicht ganz stimmig. Gerade unter Putin konnte die Kirche in Russland sich wieder frei entfalten. Aber eben die orthodoxe Kirche, die in Russland seit ewigen Zeiten ansässig ist, und der auch, wie im Artikel genannt, 35 Mio Russen angehören.
Der Artikel sagt nichts anderes aus, als dass das Missionieren auf der Straße untersagt wird und Gottesdienste in Kirchen stattfinden sollen. Es handelt sich keineswegs um ein Verbot von Kirchen und religiösen Gemeinschaften. Nun, wo ist das Problem? Müssen sie sich halt Gebäude bauen, in denen ihre Versammlungen stattfinden können. Das mussten Religionen überall auf der Welt.

Da dieses Gesetz zu den Anti-Terror-Gesetzen gehört, könnte man ja auch vermuten, dass es hauptsächlich darum geht, extremistische Religionen einzudämmen.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Kavure´i » 07.08.2016, 02:39

Hola

das war gewiß mal wieder ein verwirrter und psychisch kranker Einzeltäter.
Allerdings haben die belgischen Polizisten cojones. Er wirds nie wieder tun.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

und das war in Österreich.
Ich bin mir sicher, in Deutschland wäre es genauso gewesen

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 07.08.2016, 11:15

Jesus höchst persönlich hat seine jünger
Von Haus zu Haus geschickt. Und sie an Bergen und seeufern gelehrt.


Lukas
10 Nach diesen Dingen bezeichnete der Herr siebzig*+ andere und sandte sie zu zweit+ vor sich her in jede Stadt und jeden Ort, wohin er selbst zu gehen im Begriff war. 2 Dann begann er zu ihnen zu sagen: „Die Ernte+ ist wirklich groß, aber der Arbeiter+ sind wenige. Bittet+ daher den Herrn der Ernte, daß er Arbeiter+ in seine Ernte aussende. 3 Geht hin. Seht! Ich sende euch wie Lämmer+ mitten unter Wölfe. 4 Tragt weder einen Geldbeutel noch eine Speisetasche,+ noch Sandalen, und umarmt niemand+ zur Begrüßung auf dem Weg. 5 Wo immer ihr in ein Haus eintretet, da sagt zuerst: ‚Friede sei mit diesem Hause!‘+ 6 Und wenn dort ein Freund* des Friedens ist, so wird euer Frieden auf ihm* ruhen,+ wenn aber nicht, wird er zu euch zurückkehren.+ 7 Bleibt also in jenem Haus,+ eßt und trinkt, was sie bereitstellen,+ denn der Arbeiter ist seines Lohnes würdig.+ Zieht nicht von einem Haus in ein anderes um.+
8 Und wo immer ihr in eine Stadt hineingeht und man euch aufnimmt, da eßt, was man euch vorsetzt, 9 und heilt+ darin die Kranken und sagt ferner zu ihnen: ‚Das Königreich+ Gottes hat sich euch genaht.‘ 10 Wo immer ihr aber in eine Stadt hineingeht und man euch nicht aufnimmt+, da geht hinaus auf ihre breiten Straßen und sagt: 11 ‚Sogar den Staub, der von eurer Stadt an unseren Füßen hängenblieb, wischen wir gegen euch ab.+ Trotzdem behaltet dies im Sinn, daß sich das Königreich Gottes genaht hat.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Baggers » 07.08.2016, 14:24

Ein Lied.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon Kavure´i » 07.08.2016, 20:57

Sipo

was möchtest du uns mit deinem Bibelzitat sagen?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

 


  • Ähnliche Beiträge