infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« ZENSUR - werden wir richtig informiert?    •    Tagesnachrichten 4 »

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon Baggers » 07.10.2016, 23:48

Für unsere Kinder Faellt Weihnachten aus.

Kassel: Kita kultursensibel ohne Weihnachten

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon Baggers » 08.10.2016, 02:14

Mal was zum Aufheitern!
Unbedingt ansehen. :lol: :lol: :lol:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon Alexej » 08.10.2016, 07:21

Sehr kluge Mann….
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
LG
Alex
Alexej
 

Beitragvon Pleitegeier » 08.10.2016, 16:50

Alexej hat geschrieben:Sehr kluge Mann….
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
LG
Alex


Vernünftige Ansichten!
Das ich das noch erleben darf! Danke
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Powerschaf » 09.10.2016, 09:18

Alexej hat geschrieben:Sehr kluge Mann….
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
LG
Alex


Sieh mal einer an! Von dem Mann gibt es auch was auf Video? Ich kenne seine offenen Briefe aus der Epoch Times. Schultze-Rohnhof trifft den Nagel auf den Kopf.
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Andiamos » 09.10.2016, 12:43

Powerschaf,
gib mal bei YouTube Schultze-Rohnhof ein. Dort sind etliche Videos von ihm.
Besonders zu empfehlen: Der Krieg, der viele Väter hatte.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.10.2016, 21:42

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Da wir längere Zeit mit einer Familie aus einem Islamistischen Land befreundet waren möchten wir Euch dieses Video nahelegen.
Die von uns gekannte Familie war zum Christlichen Glauben übergetreten und wir konnten Ihre ware Gesinnung erleben und durchschauen.
Passt auf Euch auf!
LG
Pleitegeier :mrgreen:
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.10.2016, 12:54

Hallo!
Ich habe mal eine Frage an Euch?

Wenn ich mir die Bilder von dem Gefangengenommenen Syrier anschaue beschleicht mich das Gefühl das er bereits Tod ist und die Fotos gestellt!

Gehts nur mir so oder kommen auch bei Euch ungute Gefühle auf verarscht zu werden!?
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 16.10.2016, 17:37

Hallo Pleitegeier,
nein, das geht nicht nur dir so. Mir ist das auch aufgefallen und in den diversen Foren einigen anderen auch. Man zweifelt an der Version der Geschichte, so wie sie uns aufgetischt wurde. Interessanterweise sind immer alle Terroristen tot, bevor sie vernommen werden können. Komisch, oder?

An dieser Geschichte stimmt, glaube ich, vorne und hinten nichts. Meiner Meinung nach sind darin die diversen Geheimdienste und politischen Ebenen verstrickt und der gute Mann wurde umgebracht, bevor er reden konnte. Als die Meldung von seinem Tod kam, war das genau der Punkt, an dem ich nichts mehr geglaubt habe, was uns erzählt wurde. Ist so ähnlich wie mit den gefundenen Ausweisen.
Interessant auch, dass uns nun die Syrer, die diesen potentiellen Attentäter bei sich aufgenommen und dann gefesselt der Polizei übergeben haben sollen, als die tollen Superhelden dargestellt werden und uns glaubhaft gemacht werden soll, dass es unter den Flüchtlingen auch viele, viele, viele anständige Menschen gibt. Meiner Meinung nach haben die einfach Schiss bekommen, in die Geschichte reingezogen zu werden und haben deshalb so gehandelt.
Aber das ist nur meine Meinung.

Interessant auch, dass direkt genau einen Tag später das Thema weitgehend in der Versenkung verschwunden ist und vom Thema Peggy mit dem vermuteten Mörder NSU-Böhnhardt abgelöst wurde. Auch kein Zufall! Und auch genauso unglaubwürdig! Einem Toten kann man alles in die Schuhe schieben und andere werden dadurch geschützt.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.10.2016, 18:45

Danke Angelika für Deine Ausführung!

Wir werden wirklich alle für Dumm verkauft!
Pleitegeier
 

Beitragvon Baggers » 16.10.2016, 19:12

Ein Video aus Wien.
Da spinnt malwieder ein verwirrter traumatisierter.
Ab 2Min wird es richtig interessant.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon Baggers » 17.10.2016, 13:22

Gruselige Szenen an der Alster: Am Sonntagabend hat ein unbekannter Täter einen jungen Mann (16) unter der Kennedybrücke erstochen und seine Freundin (15) ins Wasser gestoßen. Anschließend flüchtete er. Die Hintergründe der grausigen Bluttat sind bislang völlig unklar. – Quelle: Links sind nur für registrierte User sichtbar. ©2016

Ich bin mal gespannt ob da was im Tv kommt.
Ob sich der Zentralrat der Radieschenzüchter von der Tat distanziert.
Wann sich die Empörungsbeauftragten melden.
Baggers
 

Beitragvon Pleitegeier » 17.10.2016, 15:37

Ich habe das gerade gelesen und bin erschüttert!
Was hat den Täter dazu getrieben?
Können sich junge Menschen die Verliebt sind nicht mehr sicher fühlen?
Da kommen Fragen auf! Grauenvoll!!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 18.10.2016, 02:51

Hola

Pleitegeier
es ist niemand mehr sicher. Egal ob Liebespaare oder Greisinnen.

Hier der tägliche "Einzelfall", wie üblich wird die Herkunft des Täters im Artikel nicht genannt.
Diese "Geschenkten Menschen" sind einfach nur ekelhaft. Und wieder war es ein Mehrfachtäter von der brutalen Sorte, natürlich von der Kuscheljustiz immer wieder auf freien Fuß gesetzt:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 18.10.2016, 08:41

Du und ich wissen das!
Aber die Mehrheit leider nicht insbesonders die Politik nicht!
Es ist Traurig wie unser Land kaputgemacht wird!
Unser Land gibts in deren Köpfen nicht und das werden sie noch spühren und sich darauf zu besinnen kommt dann zu spät!
Pleitegeier
 

Beitragvon Powerschaf » 19.10.2016, 14:18

Hallo Alle

Ich muss hier mal was loswerden. Nachdem ich mich lange intensiv informiert und mit der aktuellen Lage in Deutschland beschäftigt habe, ging es mir psychisch immer schlechter damit. Zusehen zu müssen, wir unschuldige Menschen geopfert und das eigene Land zerstört werden ist schon hart genug, aber es sich in Echtzeit reinzuziehen tut mir überhaupt nicht gut.

Dann weiß ich mehr als viele, aber verändert wird das an der allgemeinen Lage nichts. Deshalb, ich ziehe mich aus der Nachrichtenkiste zurück! Ich werde mich in langen Abständen in der Achse des Guten und deutschen Epochtimes informieren, aber nicht mehr tiefgehend. Es schadet nur.

Zum Glück habe ich Leute in meiner Umgebung die klar im Kopf sind und sehr wohl wahrnehmen was hier abläuft. (Es preppen bereits mehrere, bzw. haben einen Lebensstil der nachhaltig und krisenfest ist.) So muss ich mich darum weniger sorgen. Daher denke ich, ich preppe weiter vor mich hin und behalte einen groben Überblick, aber tief ins Thema eintauchen lasse ich sein. Den Stress etc spare ich mir.

Daher bin ich aus diesem Thread auch bis auf weiteres "verschwunden" und werde mich hier mehr übers Einkochen, Kochkiste uvm Sinnvolles informieren. :-)

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 19.10.2016, 18:43

„Überall weinten Frauen“
Zeuge schildert vor Gericht "unfassbare" Hamburger Silvesternacht

19.10.2016 | 17:15

 http://m.focus.de/politik/deutschland/silvesternacht-in-hamburg-prozessauftakt-fotos-der-hamburger-silvesternacht-sollen-belaestigung-aufklaeren_id_6090451.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon Kavure´i » 19.10.2016, 23:02

Hola

A todos que saben leer en alemán, la taqiyya, mentira permitida para todos los muselmanes en frente de los que no adoran a Allah:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.10.2016, 09:10

Ja und sie feiern sogar Weihnachten und anderes wenn es Dinnlich ist.

Meine Erkenntnisse und Erlebte war sehr Traumatisch für uns!
Es gibt bestimmt Ausnahmen aber ich glaube äußerst wenige!
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.10.2016, 18:39

Ein mysteriöser Waffentransport, der in der Nacht zu Mittwoch kurz nach Mitternacht auf der Autobahn A8 am Grenzübergang bei Bad Reichenhall (Lkr. Berchtesgadener Land) gestoppt wurde, bekam von der Polizei grünes Licht für die Weiterfahrt. "Ja, wirklich seltsam, aber wir hatten keine Handhabe. Wir haben sämtliche Behörden eingeschaltet, praktisch Gott und die Welt befragt, aber alles war legal", sagte Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gestern auf Anfrage der Heimatzeitung.

Ein Slowene saß am Steuer

Die Bundespolizisten staunten nicht schlecht, als die den 3,5-Tonner einer österreichischen Spedition zur Kontrolle herauswinkten. Am Steuer saß ein Slowene, der gar nicht aufgeregt tat und völlig cool blieb. Im Frachtraum lagen zehn Holz- und Stahlkisten, darin verstaut rund 200 Kriegswaffen. "Es handelte sich um Pistolen und Maschinengewehre verschiedenster Typen, auch Kalaschnikows waren darunter. Alle Waffen waren scharf", erklärt Stefan Sonntag.

Diesen Artikel fand ich heute in meiner Heimatzeitung! :mrgreen:
Papiere in Ordnung dann ist ja alles Gut! Die Verarsche geht weiter oder wer bekommt diese Waffen und wofür?
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 20.10.2016, 20:34

@Pleitegeier

Ich hatte diese Aussage für unmöglich gehalten, habe recherchiert, gegoogelt...... hier der Beweis als link.
ich fasse es nicht, es ist wahr!!!!!

20.10.2016


Bad Reichenhall

Mysteriöser Waffen-Laster bei Bad Reichenhall darf weiter fahren





Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon Beobachter » 20.10.2016, 21:44

Hier ein Informativer Clip - Bitte ansehen ! : Dr. Alice Weidel AfD über den Betrug am Volk - (illigale Einwanderung, Bargeldabschaffung ect.)
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Beobachter
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.10.2016, 21:48

davidgahan1012000 hat geschrieben:@Pleitegeier

Ich hatte diese Aussage für unmöglich gehalten, habe recherchiert, gegoogelt...... hier der Beweis als link.
ich fasse es nicht, es ist wahr!!!!!

20.10.2016


Bad Reichenhall

Mysteriöser Waffen-Laster bei Bad Reichenhall darf weiter fahren

Hallo!
Ich hätte es selber gerne getan den Link rein zu setzen aber ich hab es nicht hinbekommen.
Mir lief es Eiskalt den Rücken runter! Wo leben wir eigentlich inzwischen?
LG
Pleitegeier :mrgreen:



Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Pleitegeier
 

Beitragvon Goldhamster » 20.10.2016, 21:54

Ja die Waffen sollen nach Luxemburg. Frage man sich nur was man damit in unserem kleinen Ländchen anstellen will. Damit kann man nicht mal eben auf den Schiessstand gehen und herumballern wie in den USA. Soweit ich weiss ist deren Besitz sogar verboten.
Goldhamster
 

Beitragvon Beobachter » 20.10.2016, 23:25

Auch ein Beitrag von Hörstel
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Beobachter
 

Beitragvon Kavure´i » 21.10.2016, 02:25

Hola

und wieder ein Paradebeispiel für die Kuschelpolitik gegenüber den "Neubürgern"
Das Urteil ist eine schallende Ohrfeige für das Opfer.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hier auszugsweise die Urteilsbegründung des Vorsitzenden Richters.

„Die Strafen mögen der Öffentlichkeit milde erscheinen“, sagt der Vorsitzende Richter Georg Halbach bei seiner Begründung der Bewährungsstrafen. Doch die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren hätten glaubhafte Geständnisse abgelegt, sich reumütig gezeigt und hätten gute Sozialprognosen.

Daß sich dieser Richter morgens im Spiegel anschauen kann, ohne seinem Spiegelbild ins Gesicht zu spucken, verstehe ich nicht.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Zausel » 21.10.2016, 06:09

Guten Morgen alle,
die Rechtsprechung bei uns ist ein grenzenloser Hohn.
Ob Erst.- oder Wiederholungstäter... wo ist der Unterschied??? Das Resultat bleibt doch das gleiche! Es ist und bleibt eine Straftat, wobei das Opfer stets auf der Strecke bleibt, sein Leben ist zerstört!

Ich habe noch nie verstanden, das ein Ersttäter für sein Verbrechen Mord...Vergewaltigung...usw, einen "Strafrabatt" bekommt, wenn er ein Geständnis ablegt. Ist die Tat dann " nicht so schlimm " ? Ist ein ehrlicher Vergewaltiger tatsächlich ein besser Verbrecher???

Solche Verbrecher gehören nicht auf freien Fuss. Ich denke, das gerade ein Ersttäter härter bestraft werden müsste.
Damit er/sie die Tragweite und das Unrecht seiner Verbrechen erkennt.

Macht Eure Einkommensteuererklärung bloss wahrheitsgetreu.... denn bei solchen Straftaten kennt unsere Rechtsprechung kein Pardon...

zausel
Zausel
 

Beitragvon SevenOfNine » 21.10.2016, 07:56

Hallo liebe Foris!

Auch auf die Gefahr hin, unbequem zu sein, möchte ich nochmal auf etwas hinweisen,
von dem ich dachte, daß es mittlerweile allgemein bekannt sei.
Das hat nichts mit Verschwörungstheorie zu tun, das ist eine Tatsache; denn wir stecken längst alle mittendrin.
3 Todespläne für das Nachkriegsdeutschland. Der Morgenthau, Kaufmann, Hooton Plan.
Alliierte Vernichtungs – und Ausrottungspläne gegen Deutschland

>>Deutschland muss zugrunde gehen!<<
Beim Kaufmann-und Morgenthau-Plan ging es hauptsächlich darum, die Deutschen zu sterilisieren.
Die vollständige Sterilisation beider Geschlechter ist deshalb notwendig, weil nach der heutigen deutschen Lehre ein Tropfen deutschen Blutes wieder einen Deutschen hervor bringt.
„Durch Sterilisation verliert der Deutsche seine Möglichkeit sich fortzupflanzen, dadurch verkümmert der deutsche Wille so, das die Deutsche Macht zur Bedeutungslosigkeit herabsinkt.“

Der „Morgenthau – Plan“Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40% des deutschen Volkes.

Durch eine gezielte Indiskretion wurde der Plan am 21. September 1944 in die Öffentlichkeit gespielt. Die öffentliche Reaktion war so negativ und „antisemitisch“, daß sich Roosevelt (ein Jude) der sich mitten im Wahlkampf befand, öffentlich distanzieren musste.

Der „Hooton – Plan-der eine Neuzüchtung der Deutschen fordert.Allgemeine Zielrichtung ist es, den deutschen Nationalsozialismus zu zerstören. Der Zweck dieser Maßnahmen ist es unter anderem, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren, sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht – Deutschen, insbesondere von Männern zu fördern.“Außer vielfältigen Genmanipulationen um den Deutschen die „kriegerischen Erbanlagen“ wegzuzüchten, empfahl er den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in Alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen.

Link: https://wahrheitinside.wordpress.com/2016/01/23/3-todesplaene-fuer-das-nachkriegsdeutschland-der-morgenthau-kaufmann-hooton-plan/

Da kann man über Politik, das Rechtssystem etc. diskutieren, bis man schwarz wird, es wird nichts ändern!
Der ganze Krempel ist geplant, wird knallhart durchgezogen und das wars...

Ich hatte ja die Hoffnung, daß das Volk aufsteht und etwas dagegen unternimmt aber Pustekuchen.
Alle sind in Grüppchen zersplittert, und die meisten würden eher zum Fußball als "auf die Straße" gehen.
Einige hoffen auf die nächste Wahl und merken immer noch nicht, wie sie verarscht werden.
"Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie Verboten!"

Leute, wacht auf: D.wurde indoktriniert, gehirngewaschen, immer mehr in die Zange genommen.
Das Krinder-kriegen-wollen wurde ihnen großteils aberzogen, und wenn, dann bitte mindestens "bunte ".
Merkel & Co. sind kein Zufall, aber auch nicht "schuld".
Das sind Handpuppen, die von ganz Anderen bedient werden.

Sooo, Beitrag freigegeben für Forentrolle, Linke und "logisch Denkende"....aber auch alle anderen, ganz normalen Foris! :wink:
Liebe Grüße, SevenOfNine
SevenOfNine
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.10.2016, 09:30

SevenofNine!

Der ganze Krempel ist geplannt und wird knalhart durchgezogen!
Dieser Satz zeigt mir auf den Punkt gebracht was ich gelegentlich lese und erlebe und nicht verstehe oder entsetzt bin.
Deshalb auch die Verblödungswelle in den letzten Jahren an den Fernsehschirmen.
Es ist die Hoffnung die micht trägt und meine Erkrankung die mich vielleicht das schlimmste nicht mehr erträgen läst.
Eine sehr schwierige Zeit wenn man spührt was dieses Land noch erwartet!
Pleitegeier
 

Beitragvon Omaerde » 21.10.2016, 09:33

Hallo
Auch wenn ich das schon mal geschrieben habe....vor langer Zeit.
Solange täglich das volle Programm im Fernsehen läuft,Bier , Pizza und anderer Alkohol überall
Erhältlich ist und jede Woche Fußball kommt---- solange geht keiner auf die STRASSE !
WARUM AUCH??? IST DOCH ALLES PERFEKT!!
L.G.
Omaerde
 

Beitragvon Thomas » 21.10.2016, 15:30

SevenOfNine hat geschrieben:Sooo, Beitrag freigegeben für Forentrolle, Linke und "logisch Denkende"....


Das hat nicht mal was mit links oder rechts oder sonstwas zu tun, denn das Problem existiert flächendeckend über das gesamte politische Spektrum.
Volker Pispers hat es mal sehr treffend ausgedrückt, wörtlich bringe ist es nicht auf die Reihe, aber sinngemäss:
Wenn ihr irgendwann im Altersheim sitzt und dann merkt, dass die dort grausame Zustände haben, dann wird das schwierig mit Demo organisieren.
Thomas
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.10.2016, 16:59

Kann ich nur Beipflichten!
Pleitegeier
 

Beitragvon Beobachter » 21.10.2016, 18:04

Noch ein Kommentar zum Hörstel Video - es sind einige gute Aussagen darin enthalten zur politischen Situation, jedoch sehe ich auch bei ihm eine gewisse blindheit dem Islam und seiner boshaften verschlagenheit gegenüber. Der Islam ist täuschung per se.
Und ich habe keine Intresse an Lug und Berug - hier im Blick auf den ISLAM - NEIN DANKE
Beobachter
 

Beitragvon Kavure´i » 22.10.2016, 01:02

Hola

Seven
150% Zustimmung.

Der Deutsche Michel wird schon aus dem Grund nicht aufstehen und auf die Straße gehen, weil er sich nicht vorstellen kann, daß der "Große Bruder" , der "Befreier" und "Treueste Verbündete der Deutschen" solche Pläne haben könnte.
Hat man euch in der Schule nicht gelehrt, daß die Amis die Deutschen befreit und ihnen die Demokratie gebracht haben?

Habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum die aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrten deutschen Männer nicht über den Krieg reden wollten?
Als ich meinen Vater einmal zu sehr bedrängte, weil ich die Geschichte aus erster Hand erfahren und nicht aus den vom Sieger geschriebenen Schulbüchern, sagte er: Laß es gut sein, Mädel, wenn ich den Mund aufmache und es dringt etwas davon nach draussen, dann holen die uns alle ab und keiner wird je erfahren, wohin wir verschwunden sind.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Thomas » 22.10.2016, 02:18

Mein Grossvater, geb. 1897, hat in beiden Weltkriegen als deutscher Soldat gedient und hatte nie Probleme darüber zu reden.

Den ersten Krieg hat er als junger Spund an vorderster Front erlebt und dass er das überlebt hat, hat er bis zu seinem Tod als reines Wunder bezeichnet.
Im zweiten Krieg war er ein paar Ränge weiter oben, trotzdem ist er in Russland in Gefangenschaft geraten und wurde erst einige Jahre nach Kriegsende freigelassen.
Er hat von den unglaublich unhygienischen Zuständen und sehr knappen Lebensmitteln im Lager berichtet, wo er sich unter anderem mit Malaria angesteckt hat.
Auch hier hat er vor der Tatsache, dass er es überlebt hat immer als ein Wunder gesprochen, denn Malaria ohne Medikamente hat eine (genaue Zahl kenne ich nicht) echt winzige Überlebenschance.

Mein Grossvater hat von diesen beiden Erfahrungen einen Schluss gezogen, der den Rest seines Lebens bestimmt hat.
Nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeee wieder Krieg, völlig egal was nötig ist um Krieg zu verhindern, ALLES ist besser als das.
Sozialstaat auf Pump oder sonstwas, war meinem Grossvater immer egal, solange sie nur JEDEN Ansatz von Feindseeligkeit im Keim ersticken.
Sein Motto war immer: Die sollen verhandeln bis sie ein Ergebnis haben, von mir aus auch 10 Jahre lang, aber auf keinen Fall jemals Verhandlungen abbrechen, denn solange sie noch verhandeln werfen sie keine Bomben.
Mein Grossvater hat begriffen, dass die Armut der Bevölkerung nach dem ersten Weltkrieg der Nährboden für den Nationalsozialismus war und hat sich dementsprechend immer für alles ausgesprochen, was den Ärmsten im Lande hilft, egal was es kostet und egal welche Probleme an anderer Stelle dadurch auftreten könnten.
Dementsprechend war mein Grossvater bis zu seinem Tod (1983) ein strammer SPD-Anhänger, was allerdings offensichtlich zu einer Zeit war, als die SPD noch demokratische und bürgernahe Politik gemacht hat und Deutschland im Aufwind war.

Was er heute wählen würde weiss ich nicht, SPD sicher nicht mehr, CDU sowieso nicht.
Was er zu der Welle von Flüchtlingen gesagt hätte weiss ich allerdings sehr genau.
Er wäre schon VOR Beginn der ersten Anfänge von Krieg im nahen Osten an vorderster Front der Friedensbewegung mitgelaufen und würde heute in etwa sagen: Hättet ihr diese SCH.... Kriege nicht geführt, hätten wir diese Probleme nie gehabt.
Als die Amis unlängst neue Atomraketen bei uns stationiert haben, hat mein Grossvater vermutlich in seinem Grab rotiert.
Thomas
 

Beitragvon Pleitegeier » 22.10.2016, 07:49

Danke für den Beitrag!
Mein Großvater sowie ein Onkel haben das ähnlich erlebt und gesehen.

Mein Onkel war in Russland und ist kurz vor Kriegsende als er wieder in Deutschland war desertiert.
Er wollte nur noch nach Hause.
Er hatte sich mit 17 Freiwillig gemeldet und das Grauen erlebt.
Leider wurde er kurz vor Heidelberg erwischt und kam in Kriegsgefangenschaft nach Frankreich!
Nie wieder Krieg was auch abbau von Kriegswafen beinhalten sollte auf allen Seiten!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 23.10.2016, 00:53

Hola

noch einmal zurück zur Vergewaltigung der Vierzehnjährigen und dem "Urteil".

Ich liebe die Kommentare von Birgit Kelle. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und berichtet politisch unkorrekt indem sie Roß und Reiter nennt.
Nach dem Lesen ihres Artikels dürfte unzweifelhaft feststehen, warum der Richter die Quasifreisprüche verhängte.
Die "Buben" sind Serben, Angehörige eines Verbrecherclans.
Die wissen natürlich wo sein Haus wohnt.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wäre das Mädchen meine Tochter, und die Täter dürften nach der Verhandlung einfach so nach Hause gehen, ich würde sehr schnell nachschauen gehen, wo deren Haus wohnt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 23.10.2016, 01:22

Das Urteil mit der 14 jätigen Vergewaltigten und den Tätern die nur ein "Du Du Du, erhobener Zeigefinger" bekommen haben ist echt der Hohn... Warum muß ich grad an Marianne Bachmeier denken die mit nur 46 Jahren so jung verstorben ist ?
Drakulinchen2
 

Beitragvon Pleitegeier » 24.10.2016, 14:56

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Da kommt einem das Grauen wenn man bedenkt wo das ganze hinführt!
LG
Pleitegeier :mrgreen:
Pleitegeier
 

Beitragvon Thomas » 24.10.2016, 15:39

Pleitegeier hat geschrieben:Da kommt einem das Grauen wenn man bedenkt wo das ganze hinführt!


Wohin soll es führen?
Panik, Hass und immer mehr Feindseeligkeit auf beiden Seiten.
Am Ende Krieg, bisher nur in deren Heimat, demnächst auch bei uns.

Wer das abstellen will, muss einfach nur den Krieg in der Heimat der Flüchtlinge abstellen.
Dann radikalisieren sich die Jugendlichen dort nicht mehr und zu uns kommen ganz ohne Grenzzäune nicht nur keine Terroristen, sondern auch keine Flüchtlinge mehr.

Wie man das abstellt?
Entzug der Gewerbelizenz von Heckler & Koch (und allen anderen ähnlichen Firmen weltweit).
Thomas
 

 


  • Ähnliche Beiträge