infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« Quo vadis, Deutschland ?    •   

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon Prepper_24_7 » 16.11.2016, 10:14

Andiamos hat geschrieben:Riesiges Konjunkturprogramm?
Genau da dürfte der große Nutzen liegen! Viele Einwanderer brauchen viele Wohnungen, viel Essen und Trinken, viel Kleidung und viel Konsum, wenn man sie ordentlich mit Geld ausstattet. Dazu kommt das Heer an Sozialarbeitern, Wachleuten, Bauarbeitern usw, die alle in Lohn und Brot kommen und ihre Sozialabgabenund Steuern bezahlen. Es hat sich inzwischen ein Wirtschaftszweig gebildet, der nur durch die Einwanderer möglich geworden ist.
Gut, die Alimentierung der Einwanderer kostet viel Geld. Aber das Geld dafür kommt zum großen Teil aus den Sozialtöpfen und nicht aus dem Steuertopf. Ich bin sicher, dass dafür eine Kosten-/Nutzenrechnung existiert, die auf lange Sicht aufzeigt, dass sich die Einwanderung lohnt. Was mit dem deutsche Volk und dem Land passiert, geht denen vollkommen am Ar.... vorbei!

Wie seht ihr das? Liege ich falsch mit meinen Gedanken? Gibt es noch andere mögliche Gründe?

LG
Angelika


Hallo Angelika,

das Konjunkturprogramm ist für mich momentan auch die plausibelste Erklärung.
Und klar wird das jetzt benutzte Geld (wie immer) von denjenigen erarbeitet die die sog. "Mitte der Gesellschaft" darstellen. Also die Gruppe der Durchschnittsverdiener, die keine Steuermodelle oder exotische Fluchtziele nutzen können, Menschen, welche die Cash-Cows der Gesellschaft darstellen. Die anderen sind entweder zu arm (Poor dogs) oder so reich, daß sie halt die Gesetze nutzen können.

Und nein, das Schicksal dieser Leute geht denen nicht nur am A... vorbei. M. E. verachten die das Wahlvolk (also die Menschen, die den ganzen Zirkus finanzieren) und spucken uns regelrecht ins Gesicht.

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon gkohl » 16.11.2016, 11:40

Das finde ich grundsätzlich gut. Nur sollte es unseren Rentnern zugutekommen die das hier erstmal aufgebaut haben. Ach stimmt ja , die sind ja nicht geflüchtet. Marktlücke....Rentner aus dem Land raus und als Flüchtlinge wieder rein. Denen würde es bedeutend besser gehen und ich hätte keine Magenschmerzen....:)
gkohl
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 16.11.2016, 19:30

Problemviertel Duisburg-Marxloh

Polizei besorgt über Allianz zwischen Libanesen und Roma-Clan

16.11.2016 

Kriminalität und Armut: Immer wieder sorgt der Duisburger Stadtteil Marxloh für negative Schlagzeilen. Aktuell arbeiten dort zwei libanesische Großfamilien gegeneinander. Eine dieser Familien hat sich nun Unterstützung von einem Roma-Clan geholt. Die Allianz ist ein neues Phänomen, das den Behörden Sorgen bereitet.

Laut der "Rheinischen Post" kooperiere eine der libanesischenFamilien mit einem Roma-Clan. Bei den Roma handle es sich um einen Clan mit mafiösen Strukturen, der sich vor allem aus Armutsflüchtigen aus Rumänien zusammensetze.

"Die Roma begehen die Diebstähle, und die Libanesen fungieren als Hehler und setzen die Ware ab", erklärte ein Bezirksdienstbeamter der Polizeiwache Marxloh gegenüber dem Blatt. Obwohl die Kooperation der Libanesen und rumänischen Flüchtlinge die Polizei Sorge bereite, will der Beamte aber nichts von einer sogenannten No-go-Area im Duisburger Norden hören. 

CDU-Innenexperte: "Unheilige Allianz"

"Die gibt es nicht. Wir trauen uns überall hin", sagte der Beamte. "Natürlich muss man abends etwas vorsichtiger sein. Aber rechtsfreie Räume sind das nicht." Dennoch beschäftige sich der "Rheinischen Post" zufolge auch der DüsseldorferLandtag mit dem Thema. Diese laut CDU-Innenexperte Gregor Golland "unheilige Allianz" mache deutlich, dass sich in Duisburg-Marxloh kriminelle Strukturen immer weiter verfestigen würden.

Deshalb muss sich nun auf Antrag der CDU-Landtagsfraktion Innenminister Ralf Jäger zur Situation in Marxloh äußern, wenn der Innenausschuss das nächste Mal zusammentritt. "Kriminelle Allianzen dürfen in unserem Bundesland keinen Platz haben", sagte Golland. Der Minister dürfe davor nicht weiter die Augen verschließen.





Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 16.11.2016, 19:55

!!!!NIMMT STARK ZU!!!!!

Migration

Zahl der Asylsuchenden aus der Türkei nimmt zu

16.11.2016 

Die Zahl der Asylsuchenden aus der Türkei nimmt laut einem Bericht von „Heilbronner Stimme“ und „Mannheimer Morgen“ (Donnerstag) stark zu.

Bis zum 31. Oktober hätten 568 türkische Staatsbürger in Baden-Württemberg Asyl gesucht, berichten die Zeitungen unter Berufung auf Zahlen aus dem Innenministerium. Im gesamten Jahr 2015 seien es 424 gewesen. Gründe seien wohl die Militäreinsätze im Südosten der Türkei, die vor allem Kurden zur Flucht nach Deutschland bewogen hätten. Hinzu kämen die restriktiven Maßnahmen der Regierung nach dem Putschversuch. „Ich gehe davon aus, dass die Zahl in den nächsten Monaten weiter steigen wird“, sagte der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Gökay Sofuoglu, den Zeitungen. Gerade Intellektuelle hätten derzeit „in der Türkei keine Möglichkeit mehr, sich zu artikulieren“.

 https://www.google.de/amp/s/amp.focus.de/regional/heilbronn/migration-zahl-der-asylsuchenden-aus-der-tuerkei-nimmt-zu_id_6215262.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 16.11.2016, 21:16

SCHWER KRIMINELLER TUNESIER BESTENS GELAUNT BEIM PROZESS IN CHEMNITZ

Was gibt’s zu lachen, Macheten-Mann?

Chemnitz – Lachend sitzt Fahri A. (24) auf der Anklagebank im Landgericht Chemnitz. Ein vorbestrafter Schwerkrimineller, der mit einer Machete durch Mittelsachsen zog und Angst verbreitete.
Reue kennt der Mann nicht, der wegen anderer Delikte schon vier Jahre absitzt.

Am Montag sagte Ladendetektiv Andrej W. (32) aus: „Am 11. September erwischte ich zwei Asylbewerber im Netto beim Ladendiebstahl. Kurz darauf kam einer zusammen mit dem Angeklagten zurück. Ich sah den Griff eines Schwertes, die Klinge war in einer blauen Mülltüte versteckt.“

Ein Polizist (53), der damals alarmiert wurde: „Als wir die Verdächtigen bemerkten, wollte der Angeklagte auf uns losgehen. Ich gab einen Warnschuss ab.“

Der Macheten-Überfall war nur eine von vielen Straftaten des Intensivtäters, der 2006 nach Deutschland kam.


 http://m.bild.de/regional/chemnitz/raubueberfall/was-gibts-zu-lachen-macheten-mann-48760536.bildMobile.html?wtmc=mw
davidgahan1012000
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.11.2016, 22:51

Wenn ich er währe würde ich auch über unsere Gerichte lachen und noch Tanzen dabei!
Pleitegeier
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 17.11.2016, 09:52

MUTIKULTI LÄSST GRÜßEN


Krefeld
Personengruppe greift Polizeibeamte an

17.11.2016 

Wieder einmal ist es zu Gewalt gegen Beamte gekommen. In Krefeld haben am Mittwochnachmittag mehrere Menschen Polizisten getreten und geschlagen. Ein Beamter wurde dabei so verletzt, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte, seine Kollegin trug leichte Verletzungen davon.

Die Polizisten waren von zwei Mitarbeiterinnen der Stadt alarmiert worden, weil sich diese bedroht fühlten. Der Grund: Die Stadt-Angestellten wollten veranlassen, dass ein widerrechtlich abgestelltes Auto, abgeschleppt wird. Der Vater der Autobesitzerin rastete daraufhin aus.

Weil er sich nicht beruhigte und sich aggressiv verhielt, ordnete die Polizeian, ihn in Gewahrsam zu nehmen. In diesem Zusammenhang kam es zu den Schlägen und Tritten gegen die Beamten. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits weitere Angehörige der 19-jährigen Auto-Besitzerin dazugekommen.

Alle Beteiligten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollzugsbeamte. Die Besitzerin des Wagens war nach der Auseinandersetzung kurzfristig festgenommen worden, wurde nach Entrichten einer Sicherheitsleistung jedoch wieder entlassen. Das Auto wurde abgeschleppt.

 http://m.focus.de/panorama/welt/krefeld-personengruppe-greift-polizeibeamte-an_id_6216430.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon Pleitegeier » 17.11.2016, 10:32

Dazu auch
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bitte die Kommentare dazu lesen!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 18.11.2016, 01:47

Pleitegeier hat geschrieben:Dazu auch
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bitte die Kommentare dazu lesen!


Ich kann keine Kommentare finden.
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 18.11.2016, 10:39

Ich schon!
Nach unten Scrolen oder wie immer das heißen mag! :-)
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 19.11.2016, 00:17

Pleitegeier hat geschrieben:Ich schon!
Nach unten Scrolen oder wie immer das heißen mag! :-)


Hab ich gemacht, da kommen keine Kommentare, jedenfalls nicht bei mir.
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Kavure´i » 19.11.2016, 01:02

Hola

wann wird es in Deutschland so losgehen?
Oder wird das schon gemacht und nur nicht drüber berichtet?

Hotelier in Italien wird mit Illegalen zwangsbeglückt:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 19.11.2016, 11:30

Kavure´i hat geschrieben:
Pleitegeier hat geschrieben:Ich schon!
Nach unten Scrolen oder wie immer das heißen mag! :-)


Hab ich gemacht, da kommen keine Kommentare, jedenfalls nicht bei mir.

Das tut mir leid!
Ich habs nochmal probiert und hatte keinerlei Probleme die Komentare zu sehen und lesen zu können!
An was das liegt weiß ich nicht!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 19.11.2016, 14:48

RAUS MIT DER KOHLE!!!! DAFÜR ARBEITET DOCH DANN GERNE DER STEUERZAHLER BIS ER MIT DEM ROLLI AM ARBEITSPLATZ IN DIE KISTE FÄLLT!!!!

Schon 100.000 Verfahren gegen BAMF-Urteile

Gerichte bremsen Asylregeln aus – nun schauen alle auf Grundsatzurteil am 23. November

19.11.2016 

Allein bis September sind fast 100.000 Klagen gegen Asylurteile bei deutschen Gerichten eingegangen. Die Gerichte sind mit dieser Flut oft total überfordert. Die Flüchtlinge hingegen gehen bei einer Klage kein Risiko ein: die Kosten dafür trägt der Steuerzahler. Und oft geben ihnen die Gerichte recht.




Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon Doomina » 19.11.2016, 14:57

Pleitegeier hat geschrieben:
Kavure´i hat geschrieben:
Pleitegeier hat geschrieben:Ich schon!
Nach unten Scrolen oder wie immer das heißen mag! :-)


Hab ich gemacht, da kommen keine Kommentare, jedenfalls nicht bei mir.

Das tut mir leid!
Ich habs nochmal probiert und hatte keinerlei Probleme die Komentare zu sehen und lesen zu können!
An was das liegt weiß ich nicht!
LG
Pleitegeier


Vielleicht hat Kavure' i ja irgendeinen Blocker in ihrem Browser aktiviert?

Ich habe z.B. noscript, das blockt Javascript und anderen Programmschrott.

Dadurch sehe ich zwar auch einige nützliche Sachen erstmal nicht - z.B. manchmal die Kommentare - kann das aber bei Bedarf ausschalten.
Doomina
 

Beitragvon Andiamos » 19.11.2016, 16:21

Hola Kavure,
Kavure´i hat geschrieben:Hab ich gemacht, da kommen keine Kommentare, jedenfalls nicht bei mir.


Das liegt an der Zeit, zu der du bei Sputnik liest. Nach 22 Uhr europäischer Zeit ist die Kommentarfunktion geschlossen und man kann auch nicht lesen. Liegt vermutlich daran, dass dann nicht mehr moderiert wird.
Da musst du dann wohl mal mitten in der Nacht aufstehen, um dort lesen zu können. :lol: :lol:

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 19.11.2016, 16:28

Hallo davidgahan,
davidgahan1012000 hat geschrieben:Die Flüchtlinge hingegen gehen bei einer Klage kein Risiko ein: die Kosten dafür trägt der Steuerzahler. Und oft geben ihnen die Gerichte recht.

Nicht nur, dass sie kein Risiko eingehen. Nein, erstmal freuen sie sich, weil sie bis zum Verfahren auf jeden Fall hierbleiben können und rundumversorgt werden. Dann freuen sie sich sowieso, weil ihr Asylantrag entweder angenommen wird, oder weil sie Widerspruch gegen das Urteil einlegen können. Bis zum erneuten Verfahren können sie genauso noch hierbleiben und rundumversorgt werden. Falls wieder negatives Urteil, kann wieder Widerspruch eingelegt werden. Usw., usw., usw.
Es gab doch letztens den Bericht über den Fall, dass der Antragsteller bereits 32 mal Widerspruch eingelegt hatte. Es war so, dass sowohl der Kläger als auch sein Rechtsanwalt schon garnicht mehr bei Gericht erschienen sind. Sie konnten ja in jedem Fall das gleiche Spiel wieder durchziehen.

Soooo blöd sind unsere Gerichte!

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.11.2016, 12:42

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Seit einiger Zeit lese ich immer wieder:"
Wir müssen uns daran gewöhnen!"

Gesagt und eingeprägt habe ich mir den Satz als die Grenzen zwischen Ost und West geöffnet wurden und ein neuer Nachbar gefrorrenes Fleisch vom Balkon warf!

Dieser Satz und das tun hat mich sehr Hellhörig gemacht und es folgten immer mehr für mich neue Dinge und immer wieder der Satz:"Gewöhn Dich dran!"

Eines Tages kam meine kleine Schwester mit meiner Mutter zu uns auf Besuch und das Mädel redete vo gewichsten Jungs und gefickten Knien usw. aber auch suchte sie unscheniert in einem Schrank was mir neu war auch weil ich streng erzogen worden bin und auch Schläge keine Seltenheit waren.

Lange habe ich damals nachgedacht und auch mit meinem Mann diesen Satz besprochen:"Gewöhn Dich dran!"

Dann hab ich es versucht! Funktionierte auch bei meinem Mann der zum hundertsten Mal die Zahnpastatube offen liegen gelassen hat! :lol:

Aber es waren keine Tube oder Socken und Busplätze die besetzt waren von vermeintlich gestressten Menschen die für eine Weile Kopflos waren und Toleranz erforderten.

Der Satz verfolgte mich am Arbeitsplatz und ich erkannte das dieses Verhalten das Niveau am Arbeitsplatz langsam aber stetig senkte.
Auch Moralische Vorgaben die mir eingebläut wurden aber auch vorgelebt verblassten immer mehr.
"
Wird schoa wieder wern", meinte mein Mann!

Ich selbst wurde immer Kränker und lernte das Wort MOBING als eine der ersten am eigenen Leib.
Es war die Zeit als immer Sparmassnahmen eingefordert wurden und Personla gesparen eine Herausforderung war.

Plötzlich versagten meine Beine und auch mein Sprachzentrum war gestört was ich immer häufiger auch mit diesem Satz in Verbindung brachte.
Da war die Schulkameradin in der Altenpflegeschule welche nach einer Drei in der Prüfung mit einem Anwalt im Klassenzimmer auftauchte und die Note auf zwei geändert wurde.

Die junge Frau war aus Rumänien und Deutschstämig wie man uns sagte.
Da manche schlecht Deutsch sprachen durften sie Übersetzung benutzen und konnten somit Prüfungsaufgaben bestens im Vorhinein lösen.
Kaum einer ging mit einer Drei oder vier aus dem Unterricht und auch beim Spicken wurde weggeschaut.

Manchmal stand ich regelrecht neben der Spur weil ich Familie Arbeit und Schule versuchte unter einen Hut zu bringen aber auch bemüht war mich an das alles was ich nun erlebte und erfahren durfte zu gewöhnen,jedoch mein Körper rebelierte immer mehr.
Bei den Schülern welche hier erwachsen geworden waren wurden zwar versteckt andere Massstäbe angelegt jedoch wurden wir regelrecht vorgeführt und uns klar gemacht wie toll unsere neuen Zugewanderten lernen und begreifen.

Wir verstummten immer mehr!
Gleichzeitig erkannte ich aber auch das nur ich was ändern kann und nach einem eingehenden Inmichgehen fing ich bei meiner Familie an!
"NEIN" war meine Antwort wenn meine Schwester in einer Gossensprache auftauchte und glaubte sich nehmen zu können was sie wollte!
Und "NEIN" zu meiner Mutter-ICH MUSS UND WERDE MICH NICHT DARAN GEWÖHNEN!!"

WENN IHR EUER VERHALTEN BEI UNS NICHT ÄNDERT WERDEN SICH UNSERE WEGE TRENNEN OBWOHL ICH EUCH LIEBE!
Den dies ist ein Teil von immer mehr auftauchenden die mich Krank werden ließen und ich nicht möchte.

Ich habe erkannt das das was ich erlernt habe in den vielen Jahren auch dazu beigetragen hat dieses Land vorran zu bringen und ich habe nach schmerzlichen Erfahrungen erkannt das ich mich nicht an alles Gewöhnen muss was mir und meiner Familie oder Land schadet!

Frau Merkel sagte:"WIR SCHAFFEN DAS!"
Sie sagte das ohne mich gefragt zu haben und ich bin nicht einverstanden mit dem was Sie von uns damit verlangt und ziehe daher meine Konsequenz Frau Merkel!

Wenn Sie Frau Merkel Menschen in großer Zahl hier her einladen und somit das Land jeglicher Sicherheit berauben dann dürfen Sie das weil meine Kraft zu gering ist und Macht Ihnen dies zu untersagen!

Da ich aber Krank und Ehefrau und Mutter aber auch Tante bin und dieses Land liebe und vieles was jetzt gemacht wird nicht für gut heiße sage ich Ihnen hiermit!
"Sie Frau Merkel haben diese vielen Menschen eingeladen und ich bin nun raus! Kümmern Sie sich und übernehmen Sie diesbezüglich Verantwortung!"

Da Sie anscheinend niemand Bremst weder die Justiz und Ihre Familie dann sehen Sie alle zu wie Sie damit Klar kommen!

Da ich und meine Familie überzeugt sind das uns dieser Staat immer mehr entziehen wird und das nicht nur an Sicherheit benutzen wir die uns Verbleibende Zeit um Vor zu sorgen und uns Vor zu bereiten auf etwas das Sie Frau Merkel trotz Studium und angeblicher Inteligenz nicht erkennen wollen und gemeinsam mit einigen Hörigen Ihrerseits durch immer mehr Saktionen gegen Kritische Stimmen durchsetzen.

Wir haben durch diesen sehr gefährlichen Satz und unser Bemühen diesen zu verwirklichen alles Verloren gehabt!
Doch wir durften aufwachen und zu unserem alten Denken zurückfinden!

Heute sind liebe Respektvoll umgehende Menschen unsere Begleiter!
Wir genießen jeden Tag und sind Dankbar für alles schöne das uns geschieht und umgibt!

Ich lade keinen mehr in meine Wohnung wie ich es mal gemacht habe und sage:"FÜHL DICH WIE ZU HAUSE!"
(Denn auch dieser Satz war ein großer teurer Fehler für uns)"

Meine Gäste sollen sich wohl fühlen aber auch ich habe das Recht auch weil ich für die Bewirtung aufkomme und dafür gearbeitet habe mich wohl zu fühlen!

Frau Merkel Ihre Gäste sind daher nicht meine Gäste weil ich mir meine Gäste aussuche und hart reagiere sollte sich jemand daneben benehmen.

Deshalb trage ich immer Zettel in meiner Tasche wo die Adresse des Berliner Bundestags draufsteht und wenn mir jemand einen Zettel übergibt gebe ich gerne einen von mir.

Ich hoffe so gedient zu haben und sollte mich einer Ihrer zahlreichen Gäste angreifen werde ich nicht mich daran gewöhnen oder bitten doch eine Armlänge abstand zu halten.

Ansonsten wünsche ich Ihnen Frau Merkel viel Kraft und hilfreiche Begleiter eine Bürgerin dieaus dem Helfersyndrom aufgewacht ist und endlich wieder ihrem gesunden Menschenverstand folgt und zusieht wie dieses Land zu Grunde geht oder neu erwacht was nicht ohne Schramen passieren wird jedoch ich nicht mehr erleben werde was mir die Geschichte lehrt jedoch für mich in Ordnung ist!

Ich habe mich an vieles Gewöhnt weil ich geliebt habe doch dieses Land liebe ich nicht mehr seit Sie die Macht übernommen haben und der USA in den H....... ......!
LG
Pleitegeier :wink:
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.11.2016, 14:33

Hooton-Plan – wie lasse ich ein Volk verschwinden

Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren.
Bei Google findet Ihr mehr! Danke Tansanit für diesen Hinweis!
Pleitegeier
 

Beitragvon PreppyPeppy » 21.11.2016, 10:16

Am Samstag waren wir in einem Grüppchen in einem Militärshop, in dem wir schon öfters waren. Dieses Mal war er ungewohnt voll, auch viele Frauen suchten nach Kleidung.

Dann kam eine Gruppe "Zugereister" rein, alles junge, gesunde und bestens gekleidete Männer. Sie blieben ziemlich lange, berieten sich gegenseitig und kauften auch was.

Mir drängte sich die Frage auf: wozu brauchen Leute, die aus einem Kriegsgebiet geflüchtet sind und dort nicht kämpfen konnten oder wollten, hier in Deutschland Militärkleidung?

Ach, bestimmt gehen die jetzt zurück und bekämpfen den IS, stimmt. Das wirds sein :mrgreen: .
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 21.11.2016, 14:42

BEREICHERUNG SCHREITET FORT!!!
Man könnte wirklich bald an HOOTON glauben....
Aber heute Abend auf ZDF läuft ja ein "Flüchtlingsfilm", da sehen wir nur bewegende Schicksale, liebe, gute und integrierungsbereite.....
WERS GLAUBT???????!!!!!

Vergewaltigung in München

24-jährige Frau wird auf dem Heimweg am Olympiapark vergewaltigt

90 Minuten Horrorqualen

21.11.2016

Eine 24 Jahre alte Münchnerin ist auf ihrem Heimweg von einem unbekannten Mann am Olympiapark vergewaltigt worden. Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugenhinweisen.

Die junge Frau war am vergangenen Sonntagmorgen gegen 05.00 Uhr vom Leonrodplatz aus zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Von dort aus folgte ihr ein unbekannter Mann. Auf Höhe des Rosa-Luxemburg-Platz sprach dieser sie schließlich an und fragte nach einem Feuerzeug. Daraufhin versuchte er die Köchin in ein Gespräch zu verwickeln und wurde immer aufdringlicher.

Als die 24-Jährige ihren Weg fortsetzen wollte, packte sie der Mann am Arm und zog sie in ein Gebüsch, entkleidete und vergewaltigte sie. Der Unbekannte ließ kurz von ihr ab, woraufhin dem Opfer nach rund 90 Minuten Qual die Flucht gelang.

Polizei sucht nach Zeugenhinweisen

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, circa 1,75 m groß
etwa 30Jahre alt

dunkelhäutig

kurzes, seitlich rasiertes krauses Haar und platte Naseathletisch schlanke Figurbekleidet mit weißen Turnschuhe, schwarzer Jeanshose und khakifarbenem Parka.

 http://m.focus.de/regional/muenchen/vergewaltigung-in-muenchenr-24-jaehrige-frau-wird-auf-dem-heimweg-am-olympiapark-vergewaltigt_id_6233779.html





21.11.2016, 12:25

Opfer in Lebensgefahr

Polizei über Gewalttat in Hameln: 28-jährige Kurdin wurde 250 Meter mitgeschleift

Bei einem brutalen Verbrechen in Hameln hat eine 28-Jährige lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die junge Frau war am Sonntagabend mit einem Seil um den Hals hinter einem Auto her durch die niedersächsischen Stadt geschleift worden. Der mutmaßliche Täter stellte sich wenig später.

Lebensgefährliche Verletzungen hat eine junge Frau bei einem brutalen Verbrechen in Hameln erlitten. Die 28-Jährige war am Sonntagabend mit einem Seil um den Hals hinter einem Auto her durch die niedersächsischen Stadt geschleift worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der mutmaßliche Täter meldete sich wenig später auf einer Polizeiwache und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der 38-Jährige aus dem nahen Bad Münder habe sich als Täter zu erkennen gegeben, sagte ein Polizeisprecher.


 http://m.focus.de/panorama/videos/opfer-in-lebensgefahr-polizei-ueber-gewalttat-in-hameln-28-jaehrige-kurdin-wurde-250-meter-mitgeschleift_id_6232925.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.11.2016, 17:51

Diese Herren wissen wie man Hass schürrt!
Bravo Frau Merkel!
Pleitegeier
 

Beitragvon Mankei » 21.11.2016, 22:27

Hallo

Schöne neue Welt.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Meine Lebensgefährtin hatte großes Glück, traut sich aber nicht mehr alleine aus dem Haus, jedesmal wenn sie irgendwo hin will fragt sie mich oder gute Freunde die sie begleiten sollen.
Wo führt das nur hin, naja unsere Mutti hat ja hoffentlich genügend Sicherheitsleute die sie vor so was beschützen, zumindest bis 2021 denn gewählt wird sie bestimmt werden.
Aber vielleicht gewöhnen wir uns mit der Zeit an die Vergewaltigungen, genau wie wir uns daran gewöhnt haben das immer Frau Merkel gewählt wird!

Toll auch das man keine Kommentare schreiben darf.
------------------------------------
Originaltext TZ München
Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion
-------------------------------

Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.11.2016, 22:56

Wenn etwas unbequem ist dann kann man keinen Leserbrief schreiben.
Ist eine neue Art um Problemen aus dem Weg zu gehen oder das evtl. andere auch eine Geschichte haben die ähnlich ist!

Man kann nur noch Kotzen!

Bei uns sind in den letzten Wochen zwei schwere Verkehrsunfälle passiert und immer Tödlich und nicht Nachvollziebar!
Beim Lesen hatte ich einen komischen Gedanken! Was wenn Autos gehackt werden um Menschen zu töten?
Ich wollte beide Male einen Leserbrief reinsetzen was nicht möglich war!
Da kommt man erst Recht auf Gedanken!
Pleitegeier
 

Beitragvon Baggers » 22.11.2016, 12:24

Woolworth Dortmund ohne Weihnachtsartikel: „Das ist ein muslimisches Geschäft“

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Na bitte, es geht doch. Weihnachten schafft sich ab.
Baggers
 

Beitragvon Notbrot » 22.11.2016, 16:08

Hallo

Da bleibt einem einfach nur noch die Spucke weg.

Lg Ivonne
Notbrot
 

Beitragvon Hansi » 22.11.2016, 19:42

Mankei hat geschrieben:------------------------------------
Originaltext TZ München
Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion
-------------------------------
Mankei


Ja, die politische Steuerung der Presse sowie die Regierungshörigkeit der kompletten Mainstreammedien (MSM) wird hierzulande liebevoll und scheinneutral als "Pressekodex" bezeichnet. Dieser beinhaltet beispielsweise auch das systematische Verschweigen von Nationalitäten aus dem vorgeschobenen Grund der angeblichen Unrelevanz, um ggü der Bevölkerung das Überhandnehmen von Straftaten von Menschen miMihigru in vorauseilendem Gehorsam politisch korrekt zu vertuschen.
Zuletzt geändert von Hansi am 22.11.2016, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hansi
 

Beitragvon Hansi » 22.11.2016, 20:16

Die Foristen hier sind ja sehr realitätsnah, daher bedarf es keines Beleges. Dennoch hier einer der wenigen zig täglichen Einzelfälle, von denen keiner etwas mit irgendwas zu tun hat:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Soso, ein "Mann" war also der Bösewicht. Die Art des Verbrechens und die typische besonders sexuell abwertende Niederträchtigkeit gegenüber Frauen, ich rede von der absoluten GeringSTschätzung des weiblichen Geschlechts, lies mich Verdacht schöpfen. (oder falls jemand zweifelt: Von wievielen "biodeutschen" Männern hat man schon gehört, die ihre Frau auf diesem Weg "durch die Stadt gefahren" haben?)
Wer also durchaus relevante Details erfahren möchte, muss wie gewohnt aus dem Mainstream heraus:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Wichtig: Das ist nichts anderes als das Feststellen und Aussprechen von Fakten und der Realität! (auch wenn mir durchaus bewusst ist, dass selbst das heutzutage in unserem "Rechtsstaat" immer öfter als Straftatbestand gewertet wird!)

Eine letzte Anmerkung, bevor ich mich hier wieder für längere Zeit verabschiede: Ich bin nach wie vor verblüfft, dass gerade viele FRAUEN die Zustände von illegaler Masseneinwanderung durch ("bereichernde") frauenfeindliche Kulturen weiter fördern, indem sie weiterhin bestgelaunt treu schwarz-rot-grün wählen. Nur jede 6. Frau wählt eine Alternative zum "weiter und richtig so!".
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Selbst nach deutlichsten Beispielen wie in Köln sind viele Frauen offenbar davon überzeugt, dass dies mit nichts etwas zu tun hat, die Herkunft der Täter und Art der Taten reiner Zufall waren, und keinerlei für sie bedenkliche Entwicklungen im Staate stattfinden.
Benutzeravatar
Hansi
 

Beitragvon Holzmiete » 22.11.2016, 21:00

Dass die Frauen sie immer weiter wählen, ist wirklich schwer zu verstehen. Ich kenne einige, die keine Zeitungen lesen und sich für Politik nicht interessieren. Sie kennen viele Vorfälle nicht, bekommen nicht einmal mit, was direkt im Ort abgefackelt oder wo eingebrochen wurde und sind schwer mit anderen Dingen beschäftigt. Im zweifel gibt es eine gewisse Naivität, gepaart mit Mitleid und der Bemerkung "ja, was hätte Merkel denn sonst machen sollen?". Dass viele angebliche Syrer keine sind, sondern Marokkaner oder andere Landsleute, die ihre Papiere entsorgt haben, haben sie noch nie gehört (obwohl es ständig durchs Netz wabert und sogar in der "Welt" stand.) Möglicherweise sind sie mit Beruf/Familie/Freizeitstress so beschäftigt, dass für nichts anderes mehr Platz ist.
Was soll man machen. Die Frauen sollen es ja auch gewesen sein, die mehrheitlich Hitler gewählt haben, nur mal nebenbei bemerkt.
zum Glück gibt es auch andere.
Holzmiete
 

Beitragvon Cadi » 22.11.2016, 22:54

Bezüglich der Vertuschung würde ich auch mal folgende Seite empfehlen:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich finde es lohnt sich, auch andere Beiträge dieser Seite zu lesen......
Cadi
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 23.11.2016, 07:48

Freiburg: Eine idyllische Stadt wird zur No-go-Area

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 23.11.2016, 17:52

Darum verkauft Woolworth in Dortmund keine Weihnachtsartikel mehr

Eine Filiale der Kaufhauskette Woolworth in Dortmund hat Weihnachtsartikel aus dem Sortiment genommen. Eine Kassiererin rechtfertigte dies damit, dass sie ein muslimisches Geschäft seien. Tatsächlich war es jedoch keine religiöse, sondern eine marktwirtschaftliche Entscheidung.




  Links sind nur für registrierte User sichtbar.
davidgahan1012000
 

Beitragvon Pleitegeier » 23.11.2016, 20:04

Prepper_24_7 hat geschrieben:Freiburg: Eine idyllische Stadt wird zur No-go-Area

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gruß,

P_24/7

In JUNGE FREIHEIT:
In Freiburg im Breisgau, meiner alten Heimatstadt, treibt ein Mörder und Vergewaltiger sein Unwesen. Unglaublich: Die Polizei hat eine DNS-Spur, die sie aber nicht umfassend auswerten darf. Aus politischer Korrektheit wird so tödliche Korrektheit. Der Schwerverbrecher entkommt möglicherweise.
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 24.11.2016, 01:40

Pleitegeier

höchstwahrscheinlich wurde die DNA-Probe schon dahingehend untersucht und als man herausfand, zu welchem "Kutur"kreis der Täter gehört.........................
Weil nicht ist, was nicht sein darf.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 25.11.2016, 07:33

Türkei droht Europa: „Flüchtlinge werden Europa überschwemmen und übernehmen“

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim droht Europa indirekt mit der Aufkündigung des Flüchtlingspakts. Ohne die Hilfe Ankaras würde der Kontinent von Flüchtlingswellen überschwemmt.

In einem Fernsehinterview mit dem türkischen Sender TRT sagte Yildirim: „Wir sind einer der Faktoren, die Europa schützen.“ Und: „Wenn Flüchtlinge durchkommen, werden sie Europa überschwemmen und übernehmen“. Die Türkei verhindere das.


 http://m.focus.de/politik/videos/ministerpraesident-yildirim-poltert-tuerkei-droht-europa-mit-fluechtlingspakt-fluechtlinge-werden-europa-ueberschwemmen-und-uebernehmen_id_6252169.html
davidgahan1012000
 

Beitragvon Wecki » 25.11.2016, 11:18

davidgahan1012000 hat geschrieben:Türkei droht Europa: „Flüchtlinge werden Europa überschwemmen und übernehmen“

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim droht Europa indirekt mit der Aufkündigung des Flüchtlingspakts. Ohne die Hilfe Ankaras würde der Kontinent von Flüchtlingswellen überschwemmt.

In einem Fernsehinterview mit dem türkischen Sender TRT sagte Yildirim: „Wir sind einer der Faktoren, die Europa schützen.“ Und: „Wenn Flüchtlinge durchkommen, werden sie Europa überschwemmen und übernehmen“. Die Türkei verhindere das.


 http://m.focus.de/politik/videos/ministerpraesident-yildirim-poltert-tuerkei-droht-europa-mit-fluechtlingspakt-fluechtlinge-werden-europa-ueberschwemmen-und-uebernehmen_id_6252169.html

Na..In München werden bestimmt schon wieder die Bollerwagen mit allerlei nützlichem beladen, Luftballons werden aufgeblasen, Willkommensschilder werden bemalt, das Klatschen und Jubeln wird geübt, sogar schon mit den Kleinen im Kindergarten...Am Hbf wird alles vorbereitet und Angie wird uns mitteilen, das wir das auch noch schaffen werden...!!
Wecki
 

Beitragvon Pleitegeier » 25.11.2016, 11:41

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Ein Geheimdienstler aus Ungarn zur Situation!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon McMoney » 25.11.2016, 12:05

@Pleitegeier

Eben das Video gesehen und das traurige an der gesamten Sache ist: Es ist ein Szenario, in dem wir uns in den nächsten 2 Jahren definitiv wiederfinden werden. Die NATO wird die Türkei nicht aus dem Club werfen, da dies ein strategisch wichtiger Partner ist, um Russland auf der Südflanke und (Achtung, klingt lächerlich...) den IS im nahen Osten weiterhin bearbeiten zu können...

Somit wird sich die Situation nur noch verschlimmern und Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Skandinavien wird zu einer großen "NO-GO-Area"... und wir mitten drin.

Aus diesem Grunde: Bereitet euch vor oder verlasst den Kontinent... noch haben wir ein paar Wochen und Monate dafür Zeit.
McMoney
 

Beitragvon DerStefan » 25.11.2016, 16:09

Den Kontinent -und somit Deutschland- zu verlassen, ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg.
Wir sind Deutsche und unsere Vorfahren haben dieses Land aufgebaut. Das alles sollen wir durch wegrennen "den anderen" überlassen?

NEIN
DerStefan
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 25.11.2016, 18:18

@DerStefan....ich hab mir darüber auch schon den Kopf zerbrochen.... du hast recht, nur sind eventuell die ausgeschlafenen wie wir in der Minderheit.... es gibt noch zu viele die schlafen, die Gutmenschen, die Asylindustriegewinner, die deutschlandhasser und die reichen.... ich weiß nicht wer in der Minderheit oder Mehrheit ist?!.... nur wenn ALLE zusammen stehen würden dann hätten wir eine grosse Chance zu bestehen..... nur werden wir dann genug sein die dagegen angehen können?!.... ich weiß es nicht!!!!
davidgahan1012000
 

 


  • Ähnliche Beiträge