infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« Tagesnachrichten 4    •    Quo vadis, Deutschland ? »

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon Baggers » 02.02.2017, 10:13

Hallo,
bei Bild.de:

Polizist schießt auf Messer-Mann

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Es geht mir aber nicht um den Artikel, sondern schaut Euch mal das 4. Bild mit den zahlreichen Schaulustigen am Bahnhof an.
Einfach nur ein Witz.

Wieviel schon länger hier lebende seht Ihr da?
Baggers
 

Beitragvon Kavure´i » 03.02.2017, 22:43

Hola

Baggers
laut meiner Schwester typisch deutsche Strapenszenen heutzutage.
Wenn der Schwarze so ausrastete und sich weder von Pfefferspray noch von einer Schußverletzung aufhalten ließ, war der bis zu den Haarspitzen mit Drogen vollgepumpt.

Hier die "Maßnahmen" der Bundesregierung, um "Schutzsuchende" zur freiwilligen Ausreise zu bewegen.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wäre es nicht so ernst, würde ich drüber lachen.
Glaubt von diesen Knallköpfen tatsächlich einer, die würden sich wegen lächerlicher 1200.-, bzw. 800.- Euro zur Ausreise bewegen lassen?
Das ist ja weniger, als sie in einem Monat in den Mors geblasen bekommen, wenn sie bleiben.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Andiamos » 04.02.2017, 09:21

Das gleiche hat man in den Niederlanden versucht, um die Asylanten wieder loszuwerden. Der Schuss ist allerdings nach hinten losgegangen und man hat das Programm wieder beendet. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass die Asylanten das Geld gerne angenommen haben, ausgereist und sofort wieder gekommen sind, um sich die nächste Ladung abzuholen.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Baggers » 04.02.2017, 13:46

So So,
der 1.Faschingszug wurde abgesagt!! :lol: :lol:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Unser Land wird sich verändern und zwar drastisch. Ich freu mich drauf. (Der Spruch kommt von den ach so hoch gebildeten grünversifften Kotzbrocken. Diese glaube ich vin KGE.)
Baggers
 

Beitragvon PreppyPeppy » 05.02.2017, 10:31

Andiamos hat geschrieben:Das gleiche hat man in den Niederlanden versucht, um die Asylanten wieder loszuwerden. Der Schuss ist allerdings nach hinten losgegangen und man hat das Programm wieder beendet. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass die Asylanten das Geld gerne angenommen haben, ausgereist und sofort wieder gekommen sind, um sich die nächste Ladung abzuholen.

LG
Angelika


Wundert mich nicht...

Aber wenigstens kann die Presse dann strahlend mitteilen, dass Tausende ausgereist sind. Dass sie postwendend wiederkommen, berichtet man dann einfach nicht. Schon gar nicht im Wahljahr :mrgreen:
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon SucherX91 » 06.02.2017, 19:59

Zieht euch dieses Video von Wisnewski mal rein , ein Wahnsinn. Ich weiß schon warum ich mich aus Europa aus dem Staub mache ins heile Südamerika ;-)

Merkels Staatsgeheimnis: Flüchtlinge sind Siedler!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
SucherX91
 

Beitragvon Kavure´i » 07.02.2017, 03:03

Hola

die Mainstreammedien berichten nicht über den Prozess.
Wahrscheinlich, weil der eh nur von lokaler Bedeutung ist. So wie die meisten Verbrechen, die von Merkels Gästen begangen werden.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sucher X91
welcher Staat in America Latina wird es werden?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Andiamos » 10.02.2017, 08:44

2 Beiträge in den Threat "Auswandern in der Krise...." verschoben.
Angelika
Moderation
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 10.02.2017, 09:52

Ja auch das Fernsehen ist vollund auch in Spielfilmen und Krimis wird uns beigebracht wie toll und auch fleißig Flüchtlinge sind.
Lindenstraße ist dabei ein Paradebeispiel.

Die Kanzlerin will gewählt werden und schreit jetzt das was viele wollen."Schneller abschieben!" Aber das wollte ich nicht.

Ich wollte viele davon die keine Flüchtlinge sind nicht rein zu lassen.
Der Wahlkampf hat begonnen!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 10.02.2017, 10:24

Kleiner Auszug aus Michael Winklers Tageskommentar vom. 7. Februar:

....Ach ja, die Kindertage waren so glücklich... Kennen Sie das Spiel, wo einer "Wer hat Angst vor'm schwarzen Mann?" ruft? Die Gruppe hat geantwortet: "Niemand!" Danach kam: "Wenn er aber kommt?" Damals war die Antwort: "Dann laufen wir davon!" Heute ist die Antwort: "Dann geben wir ihm Geld!" Ein 25-jähriger Sudanese hat sich bei verschiedenen Behörden registrieren lassen und auf diese Weise 21.700 Euro Sozialleistungen erschlichen, die ihm nicht zustanden. Merkels kreativer Gast hat von August 2015 bis September 2016 mit sieben bisher bekannten Identitäten gearbeitet und überall die Hand aufgehalten. Der Sudanese ließ über seinen Anwalt eine Einlassung verlesen, in der er die Taten "außerordentlich bedauert". Das Geld habe der Mann fast ausschließlich an seine sechsköpfige Familie im Sudan geschickt. Seine Mutter sei schwer krank, sein Vater im Bürgerkrieg schwer verwundet worden. Da es keine staatliche Krankenversorgung gebe, müsse diese selbst bezahlt werden. "Selbst" ist für den schwarzen Mann offenbar ein Synonym für "Deutschland". Wir Kinder waren damals schlauer: Wir sind tatsächlich davongelaufen.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 10.02.2017, 16:41

Das war bestimt ein Einzelfall!


Der Großteil ist fleißig und ehrlich und zündet auch keine Flüchtlingsunterkunft an wie ein böser Deutscher.
Wir können viel lernen von einem Schwarzen Mann!
Danke Mama Merkel!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 14.02.2017, 02:39

Hola

jetzt ist es amtlich. Flüchtlingsbürgen müssen 5 Jahre lang für ihre "Schützlinge" aufkommen, auch nach der Anerkennung des Asyls :lol:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich bin gespannt, ob die das wirklich durchziehen, oder den lieben Gutmenschen dann doch entgegenkommen, und die nicht zahlen müssen.
Hoffentlich nicht.

Fast alle Leserkommentare könnten auch von mir stammen. :mrgreen:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 14.02.2017, 10:08

Hallo Kavure!

Die Leserbriefe sind sehr ehrlich und mich überrascht die Dummheit kaum noch was aber damit zusammenhängt das ich noch lebe.
Wenn diese Dummheit sich weiter steigert sehe ich Schwarz für mich und unser aller Leben oder zumindest das der Gutgläubigen.
Man könnte heulen aber ich ziehe heute das Lachen vor.
Schönen Valentinstag den die Moslems auch nicht mögen was klar ist. Mir ist er nur egal! :-)
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 14.02.2017, 13:47

Hier im Regionalteil von WDR 2 wurde heute berichtet, dass am Wochenende in einer in der Nähe gelegenen Kleinstadt eine 22-jährige Frau auf offener Straße erstochen wurde. Zunächst nur das.... Ich dachte: Messer? - vermutlich ein Migrant. In DE sind Messerattacken nicht unbedingt üblich.
Etwas später wurden sie dann konkreter. In dringendem Verdacht, steht ein Migrant, zu dem die junge Frau im Rahmen ihrer freiwilligen Flüchtlingshilfe Kontakt hatte. Der Migrant ist seitdem untergetaucht.
Die Härte war dann allerdings der Kommentar der Bürgermeisterin des Ortes. So tragisch, wie dieser Vorfall auch sei, hat man nun doch Sorge, dass die freiwillige Flüchtlingsarbeit darunter leiden würde. :roll: :roll: :roll: :roll:
Ich vermute, das sehen die Eltern und Freunde dieser jungen Frau dann doch etwas anders...

Das ist nun (mindestens) schon die zweite junge Frau, die für ihre Hilfsleistung mit dem Leben bezahlen musste!!

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 14.02.2017, 15:07

Hier scheint das Problem gewesen zu sein das eine junge Asiatin welche hier viele Freunde und Hilfe gefunden hat etwas weitergeben wollte und sich um Flüchtlinge gekümmert hat oder zumindest diesen mit Freundlichkeit begegnete.

Mein Mitgefühl gehört den Freunden und Angehörigen!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 14.02.2017, 23:50

Hola

der wahrscheinliche Messerstecher, ich nenne ich mal Mörder, wurde gefaßt.
Natürlich nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz.
Wieder einmal konnte sich einer von denen unbehelligt in und durch ganz Deutschland bewegen und sogar ausreisen.
Sobald er international zur Fahndung ausgeschrieben worden war, hatten ihn die Schweizer schon verhaftet.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ein Nigerianer soll es gewesen sein.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 15.02.2017, 02:43

Dank an die Schweizerische Poizei...

Hoffe, der mutmaßliche Täter bekommt eine angemessene Strafe sofern er die Tat begangen hat...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 15.02.2017, 22:56

Drakulinchen2 hat geschrieben:Dank an die Schweizerische Poizei...

Hoffe, der mutmaßliche Täter bekommt eine angemessene Strafe sofern er die Tat begangen hat...


Nach Abzug der Boni wegen Hautfarbe, Herkunft, lange Flucht und Trauma werden wohl 14 Monate Bewährung übrig bleiben. :evil:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon jaypee » 16.02.2017, 11:31

Hallo!

Unsere Regierung geht mit gutem Beispiel voran und sorgt durch Rücklagen vor:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Weitere Kommentare verkneife ich mir mal...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.02.2017, 12:06

Inzwischen wird nichts mehr oder kaum noch was verschleiert!

Warum sollte Geld vom Steuerzahler an diesesn Zurückfliesen?
Nehmen und auspressen solange wie möglich!
Das kommt einem dabei in den Sinn.
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 16.02.2017, 19:05

jaypee hat geschrieben:Unsere Regierung geht mit gutem Beispiel voran und sorgt durch Rücklagen vor:
Links sind nur für registrierte User sichtbar. ... 34537.html


Wenn sich im Topf noch 12 Mrd. Euro für Flüchtlingskosten befinden, weil in 2016 nicht so viel Geld benötigt wurde, und "unsere" große Koalition beschließt, dass trotzdem noch gut 6 Mrd. Euro hineinwandern sollen, rechnen sie für die Zukunft mit erhöhten Ausgaben.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.02.2017, 19:58

Ja es werden noch Millionen kommen!
Läuft alles nach Plan.
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 16.02.2017, 22:48

Hola

dazu paßt dieser Artikel:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Der Deutsche Michel schläft weiterhin tief und fest, einige Wenige sind zwar schon wach, werden aber massiv eingeschüchtert.
Verständlich, wenn man tagtäglich erfährt, wie mit Aufmüpfigen Deutschen umgegangen wird.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon jaypee » 17.02.2017, 08:20

Hallo!

Andiamos hat geschrieben:Wenn sich im Topf noch 12 Mrd. Euro für Flüchtlingskosten befinden, weil in 2016 nicht so viel Geld benötigt wurde, und "unsere" große Koalition beschließt, dass trotzdem noch gut 6 Mrd. Euro hineinwandern sollen, rechnen sie für die Zukunft mit erhöhten Ausgaben.


Das hätte ja etwas mit Planung und Vorausschau zu tun. Tatsächlich ist es noch viel schlimmer: ALLE Überschüsse wandern PAUSCHAL in den Flüchtlingskostentopf, sofern sie nicht für etwas anderes verwendet werden. Da sich "unsere" Regierung nicht einigen konnte, wofür man die Mittel einsetzt, ist genau das mit den 6 Mrd € passiert. Kindergartengerangel mit Milliardenbeträgen, was für tolle Eliten. Und die Flüchtlingsindustrie kann sich auf eine sprudelnde Einnahmequelle einrichten.

Aber wahrscheinlich bin ich zu pingelig. Schließlich sind die 18 Mrd in der Flüchtlingskasse nicht mal 1% der Staatsverschuldung, bei solchen Peanuts kann man durchaus etwas großzügiger sein...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Andiamos » 17.02.2017, 09:57

Hallo jaypee,
lt. Schuldenuhr beträgt die Staatsverschuldung der BRD aktuell 2,14 Billionen Euro!
Damit hast du recht damit, dass die 18 Mrd. keine 1% der Staatsverschuldung sind, es wären 21,4 Mrd..

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 17.02.2017, 10:04

Andiamos hat geschrieben:Hallo jaypee,
lt. Schuldenuhr beträgt die Staatsverschuldung der BRD aktuell 2,14 Billionen Euro!
Damit hast du recht damit, dass die 18 Mrd. keine 1% der Staatsverschuldung sind, es wären 21,4 Mrd..

LG
Angelika


Hallo Angelika,

die Summe von 2,14 Billionen Euro Schulden beinhaltet aber "nur" die explizite Staatsverschuldung.
Rechnet man noch die implizite (darin sind z. B. die ganzen Pensionsverpflichtungen für die nie Rückstellungen gebildet wurden) hinzu, kommen wir sicherlich in Richtung 7 - 8 Billionen.
Aber selbst die 2,14 Billionen Euro Schulden sind auf regulärem Weg niemals mehr rückzahlbar.

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Andiamos » 17.02.2017, 10:24

Hola Kavure,
danke für den Link zum interessanten "Klapsmühle-Blog". :D Den kannte ich bisher noch nicht.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 17.02.2017, 11:41

Dies ist auch ein sehr guter und stimmiger Artikel im Klapsmühle-Blog. Er sollte als Augenöffner verbreitet werden.

Die beste Heuchelei, die es für meine Steuern gibt
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mankei » 17.02.2017, 13:04

Hallo

Danke Angelika für den Link

Solange es uns gut geht wird sich nichts ändern.
Denn wenn wir Arbeit haben, das neueste Smartphone kaufen können, unsere tägliche Dosis Vollidiotenfernsehen bekommen, Medien uns eine schöne heile Welt vorgaukeln, Sportübertragungen rund um die Uhr laufen und uns die Last des Nachdenkens genommen wird, solange sind wir Zufrieden.
Warum also Veränderungen, wir Deutschen wurden umerzogen, nach dem WW II wurden wir das Vorzeigemodell schlechthin für die ganze Welt.
Ein Land das Juden vergaste, Grausamkeiten hervor brachte die seines gleichen suchte wurde wir durch den American Way of Life neu erfunden. Amerika schaffte es in ihren unzähligen Verachtungswürdigen Kriegen nicht mehr diesen Erfolg auch nur Ansatzweise zu wiederholen.
Jetzt leben wir in einer schönen Traumwelt, brauchen uns um nichts zu kümmern, alle Entscheidungen werden uns abgenommen und das Adrenalin kocht höchstens dann noch hoch wenn wir im Fernsehen sehen wie ein Hund irgendwo ausgesetzt wird und sein Herrchen für diese Brutalität nicht ins Gefängnis kommt.

Schönen Tag an alle
Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Pleitegeier » 17.02.2017, 14:23

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bald in jder Stadt!
Pleitegeier
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 17.02.2017, 16:46

Hoffentlich!!!!...... oder hast du den Artikel nicht zu Ende gelesen oder ihn nicht verstanden?!
Es ist realkritik am islam verpackt von einem deutschen, der die Ideologie des Islams und den Koran nutzt um die sogenannte Religionsfreiheit in frage zu stellen und die Moslems damit entlarvt.
davidgahan1012000
 

Beitragvon Kavure´i » 18.02.2017, 02:54

davidgahan1012000 hat geschrieben:Hoffentlich!!!!...... oder hast du den Artikel nicht zu Ende gelesen oder ihn nicht verstanden?!
Es ist realkritik am islam verpackt von einem deutschen, der die Ideologie des Islams und den Koran nutzt um die sogenannte Religionsfreiheit in frage zu stellen und die Moslems damit entlarvt.


:lol: :lol: :lol:

und die Polizei traut sich nicht, gegen ihn vorzugehen.
Könnte ja ein Echter sein.
Und dann wäre es ja Rassismus.

*Zu welcher Rasse gehören nochmal die Muslime?*

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 18.02.2017, 12:10

Davidgahan ich habe es gelesen und leider kann ich mir sehr gut vorstellen das ein Imam oder Moslem sich in eine Stadt stellt und dort seine Predigt ausruft.

In Frankreich beten sie bereits in den Strassen.

Ich finde es erschreckend zu sehen wie die Polizei sich verhält und denke daran wie in Dresden eine stille Trauergruppe behandelt wurde.

Unser aller Dummheit wir ausgenutzt und hier wurde es gezeigt.

Die Mensch haben mit Religion kaum noch Berührung und erkennen die Gefahr nicht und wenn dann sind sie Rassisten!
Pleitegeier
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 19.02.2017, 05:16

Sorry ich hab da mal ne Frage:

Wie kann es sein das wenn in afrika die Hungersnot ist, die Frauen dadurch eigentlich wegen ihres untergewichtes bzw. ( bei uns Magersucht) keine regelblutung haben dürften, die Reproduktionsrate sich dort dermaßen überproportional erhöhen kann?????!!!!!!!


Kann mir das bitte jemand erklären?



 http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_news_652_1_1111_magersucht-ausbleiben-der-regelblutung-kann-dauerhaft-verbleiben.html

Dave
davidgahan1012000
 

Beitragvon SevenOfNine » 19.02.2017, 07:51

Das habe ich mich auch schon gefragt.
Dafür gibt es wahrscheinlich mehrere Gründe.
Kontrazeptiva sind dort nicht sehr verbreitet, und gerade die Pille hat ja (teilweise dauerhafte / unumkehrbare )
Auswirkungen auf den Körper.
Habe mal ein Buch gelesen, in dem stand, daß es die Libido der Frau dermaßen reduzieren kann, daß sie
kaum oder gar keine Lust mehr hat und dadurch eben auch keinen Höhepunkt erlebt.
(Was natürlich auch Einfluss auf die Empfängnis haben kann)
Titel ist mir leider entfallen, aber das war durchaus wissenschaftlich.
Dann ist es ja so, daß in (Nach-)Kriegszeiten mehr Kinder zur Welt kommen und zwar mehr Mädchen.
Ist ein Not-Programm der Natur.
Bezüglich Magersucht: Ich denke, daß deren Ernährung noch natürlicher ist als die der Europäer -
und sie trotz Mangel mehr Nährstoffe (aber weniger Kalorien ) abbekommen als unsereins.

Davon abgesehen: wieviele Magersüchtige wollen denn Kinder haben?
Sprich: ich bezweifle daß es dazu aussagekräftige Studien gibt.

Noch was: Die Hormone der Pille etc. sind ja hier schon im Trinkwasser & wirken sich auch auf den männlichen
Organismus aus...d.h., es werden nicht nur die Frauen unfruchtbarer.

Zwei Generationen vor mir gab es in meiner Familie 10, 11, 12 ..Kinder. Das war NORMAL.
SevenOfNine
 

Beitragvon Pleitegeier » 19.02.2017, 10:33

Meine Herren!
Afrika ist sehr Groß und es gibt nicht nur Magersüchtige Frauen! :-)
Auch ist die Vergewaltigungsrate wegen Aids sehr hoch.
Da fließen viele Faktoren ein.
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 19.02.2017, 14:38

Hola Dave

wie gesagt, Afrika ist sehr groß.
Und es gibt nicht in ganz Afrika gleichzeitig Dürren, Kriege, Hungersnöte und andere Katastrofen, die die Fruchtbarkeit der Menschen beeinträchtigen.
Die Fotos von klapperdürren Frauen und Kindern mit aufgetriebenen Hungerbäuchen, die immer wieder werbewirksam von den sogenannten "Hilfsorganisationen" verbreitet werden, sind meist Jahrzehnte alt.
Auch die Filme, die sie in den Medien zeigen, sind meistens nicht aktuell.
Wer darauf achtet bemerkt, daß es für verschiedene Regionen, in denen angeblich Hunger und Not herrscht, die immer gleichen Bilder und Filme sind.
Für die Weissen sehen doch eh alle Schwarzen gleich aus *Ironie aus*
Aber genau so funktioniert das.
Genauso, wie sie "Kriegsszenen" aus dem Nahen Osten zeigen.
Da heißt es dann z.B. in Syrien, dabei zeigen sie alte Filme aus Afghanistan. Wer kann schon die verschiedenen Ethnien dort auseinanderhalten? Z.B. an der Stammestracht, am Dialekt, usw.?

Ich denke, Magersucht gehört in eine ganz ander Kathegorie. Das ist krankhaft. Da werden dem Körper willentlich so gut wie keine Kalorien zugeführt.
Ein Mensch, der unfreiwillig hungern muß, ißt alles, was er finden kann und der Körper irgendwie verwerten kann.
Es braucht sehr viel, damit der Eisprung verhindert und die Einnistung der befruchteten Eizelle verhindert wird.
Außerdem haben die meisten Afrikanerinnen eher das gegenteilige Problem. Sie sind viel zu fett.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon SevenOfNine » 19.02.2017, 20:52

Hallo Kavure´i,
"Außerdem haben die meisten Afrikanerinnen eher das gegenteilige Problem. Sie sind viel zu fett."
Poah, du pöhser NAAAHTZIII! *lach* :mrgreen:

LG von einer etwas zu ...gut vorversorgten Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Pleitegeier » 26.02.2017, 12:30

Hallo am Faschingssonntag an alle Narren und diejenigen die nicht wissen das Sie die eigentlichen Narren sind! :roll:

DES KAISERS NEUE KLEIDER!
Dieses Märchen haben wir uns heute wieder mal angeschaut und es erinnerte uns sehr an die heutige Politik!

Nun ist in diesem Märchen ein Kind das ruft:"DER KAISER IST DOCH NACKT!"
Alles und sogar der Kaiser waren geblendet.

Ist nun TRUMP das Kind?

Er hat ein Medienessen abgesagt wegen der Verlogenheit der Presse und meine Hoffnung ist das immer mehr erwachen!

2500 Übergriffe gibt es auf Flüchtlinge!---Wieviele von Migranten auf Einheimische? 0 oder wieviele?
Es wurden in letzter Zeit extrem viele Ausgewiesen!---Bei ca. 2 Milionen mit 6 Nullen fallen 2 Nullen die von Nullen geschrieben wurden nicht ins Gewicht! Oder?

Da fährt doch tatsächlich ein DEUTSCHER in Menschenmenge und einer Stirbt.Wo ist der Aufrei der Linken und Grünen!
Ein DEUTSCHER nein das geht gar nicht und ist voll Rasisstisch! Nationalität darf keine Rolle spielen! Oder?

DES KAISERS NEUE KLEIDER ein sehr erhehlendes Märchen.

LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon SevenOfNine » 26.02.2017, 12:49

Liebe Pleitegeier,
ich weiß leider nicht mehr, wo ich´s gelesen habe, aber soweit ich weiß, war das KEIN Deutscher.

...erklärt das vielleicht das ausbleibende Geschrei...?
SevenOfNine
 

 


  • Ähnliche Beiträge
cron