infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« Quo vadis, Deutschland ?    •   

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon gkohl » 24.03.2017, 12:07

Drakulinchen2......Tolle Übersicht. :) Da sieht man , dass der Islam eine friedliche Religion ist, wie unsere Medien das auch immer sagen. Nun glaube ich denen wieder jedes Wort. ;)
gkohl
 

Beitragvon Andiamos » 24.03.2017, 15:39

Nach dem Terroranschlag in London hat Frankreich die Beleuchtung des Eifelturms über Nacht ausgeschaltet und in Berlin wurde das Brandenburger Tor in den englischen Farben illuminiert. Der UN-Sicherheitsrat hat eine Schweigeminute abgehalten.
Alles aus Solidarität mit GB.

Mal ´ne Frage: Kann sich jemand erinnern, dass irgendwas Ähnliches geschah, als der Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt passierte? Ich nicht.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon gkohl » 24.03.2017, 17:50

Nö habe ich auch nicht bemerkt. Es wird nicht mehr lange dauern dann ist das Brandenburger Tor täglich in verschiedenen Farben beleuchtet. Danke dafür Frau Merkel.
gkohl
 

Beitragvon Pleitegeier » 28.03.2017, 10:46

Hallo!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Eine etwas andere Nachrichtensendung aus Ungarn!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon gkohl » 28.03.2017, 17:34

Ungarn hat halt eine Regierung die ihre Aufgabe kennt und sich um das eigene Volk kümmert. Deutschland hat Merkel.
gkohl
 

Beitragvon Andiamos » 28.03.2017, 17:46

gkohl hat geschrieben:Deutschland hat Merkel.

Ist offensichtlich eine Krankheit... :lol:

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon gkohl » 28.03.2017, 20:36

Wenn man das so sehen möchte ;) ist Krebs dagegen ein kleiner Schnupfen........
gkohl
 

Beitragvon Kavure´i » 30.03.2017, 02:06

Hola

was sagte Joschka Fischer einst?
Egal wofür man deutsche Steuergelder verschwendet, Hauptsache die Deutschen selber bekommen nichts davon.
Sinngemäß zumindest.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Junge "Menschen" mischen ein Schulfest auf.
Den Direktor der Schule kann das nicht erschüttern.
Er sieht "Diskussionsbedarf" in den Klassen.
Wie dies aussieht, kann ich mir lebhaft vorstellen.......... :evil:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon SucherX91 » 01.04.2017, 10:01

Nichts für schwache nerven: - Folgenden Beitrag über Südafrika habe ich zufällig im gelben Forum entdeckt - Sieht euch auch die Videos und Quellen an. (Aber Achtung: Es sind teilweise extem wiederliche Videos enthalten)
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Mir war bekannt das der Stefan von der Finca Bayano längere Zeit in Afrika war und dort einiges erlebt hat.
Aber jetzt wo ich den Beitrag und die Videos sehe wird mir vielleicht einiges klarer.

Hat er durch seine (schrecklichen) Erlebnisse dort bereits eine größere Vorahnung was uns blüht bei einer Fortsetzung dieses Kurses und sich deshalb nach Panama abgesetzt. Ich denke wohl: Ja. Ich meine wer soetwas noch nie in seinem Leben gesehen hat wie ich ja auch kann sich soetwas einfach nur schwer vorstellen.

Ganz so pessimistisch bin ich aber jetzt auch nicht. Die Stimmen der vernunft werden stärker siehe Orban Rede:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ein Sieg von LePen würde wohl endgültig zu einem Change führen. Trotz allem lösen sich die Finanzprobleme nicht in Luft auf und viele ProblemMenschen sind bereits unter uns.
SucherX91
 

Beitragvon Kavure´i » 06.04.2017, 00:11

Flüchtlingskinder fallen ins Koma.
Seltsamerweise sind alle ihre Familien von der Abschiebung bedroht.

Die Ärzte eiern herum und geben ein hohles Geschwurbel über die Ursachen von sich.
Da fast alle Kinder Roma sind, würde ich behaupten, die Eltern geben ihnen ein Gift, das diesen Zustand hervorruft.
Diesen Gedanken habe nicht nur ich.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Seltsam auch, daß es diese "Krankheit" nur in Schweden gibt.
Bisher.

Die Gutmenschenärzt kommen natürlich nicht auf die Idee, daß die Kinder nicht seelisch krank sind, sondern von ihren Eltern als Mittel zum Zweck mißbraucht werden könnten.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Kavure´i » 06.04.2017, 01:04

Na toll!

Noch so ein reisserischer Artikel über einen bescheurten Sozialromantiker.

Was gibt der denn auf?
Gar nichts!
Der bekommt ein Sabbatical und ich wette, die bezahlen ihm das auch noch.

Gute Werbung für Springer und WO.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 06.04.2017, 14:01

Willkommen im Club!
Irgendwann wird er aufwachen wie wir auch.
Ich wünsche Ihm das er dann das Lachen nicht verloren hat und sein Leben noch bestreiten kann.

Mir graut davor wenn das große Erwachen einsetzt und diese nicht aufgefangen werden können weil es die Umstände nicht mehr zulassen!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 07.04.2017, 00:28

Pleitegeier

die werden es lernen müssen.
Oder sie gehen zugrunde.
Die ganzen verwöhnten Zuckerpuppen, von denen noch nie irgendjemand Leistung verlangt hat, werden sich umschauen.
Die Starken werden es überleben, die Schwachen nicht.
So einfach ist das.
Dann lernen sie, daß sie nicht die Sonne sind, um die sich alles dreht. Daß nicht ständig jemand um sie herum ist, der sie "auffängt", sie selber Entscheidungen treffen und natürlich auch die Konsequenzen daraus tragen müssen.

Ich frage mich heute immer wieder, wie wir das damals geschafft haben ohne daß uns alles abgenommen wurde. :roll:
Für mich war es ganz normal, daß ich mit 17 schon eigenes Geld verdiente.
Da gab es auch keinen Führerschein bezahlt, geschweige denn zum Abi ein Auto.
Und wenn was schieflief, durften wir uns zuerst einmal selber fragen, woran es gelegen hat.
Da kam kein Papi mit dem Anwalt und hat alles geradegebogen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Kavure´i » 18.04.2017, 00:52

Hola

ach, wie haben es doch die geschenkten Goldstücke schön.
Sie dürfen dank einer internen Anweisung der DB, ganz offiziell schwarzfahren.
Deutsche dürfen das natürlich nicht.
Auch dann nicht, wenn sie arm sind.
Da sind dann die Öffentlichen Verkehrsbetriebe dann schon streng.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sie dürfen auch nicht für ihre Verbrechen belangt werden.
Da hält die Staatsanwaltschaft rigoros den Deckel drauf.
Weil nicht ist, was nicht sein darf.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 18.04.2017, 05:49

Das ist die neue Umverteilung!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 23.04.2017, 01:37

Hola

guter Artikel:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

meine Schwester, die z.Zt. in De ist, berichtet mir auch täglich, daß es quasi unmöglich ist, mit den Leuten ihrer Umgebung über das Migrantenproblem zu sprechen.
Die Meisten sagen: Sags nicht zu laut, sonst machen sie dich fertig.
Ander sagen: Was willst du? Das ist doch gar nicht so schlimm. Die meisten Flüchtlinge wollen doch nur aus Krieg und Elend entkommen und genauso wie du und ich nur irgendwo sein, wo sie in Frieden leben können.
Wieder andere nennen sie eine Rassistin, Ausländerhasserin, etc.
Und der Rest hat dazu gar keine Meinung, die interessiert das schlicht und einfach gar nicht.
Wichtig ist nur, daß es Bier und Chips am Wochenende im Angebot gibt und die 7359. Folge ihrer Soap läuft.

Ach ja, einige "Freunde" reden nicht mehr mit ihr..................

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 23.04.2017, 05:49

Hola Kavure!

Wir kennen das alles zu Gut!

Gestern durfte ich sehen wie eine Migrantenfamilie in ein neu erbautes Haus einzog im Ort.

Wir leben in einer Verdrängungskultur und weichen zurück.
Beängstigend!
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 23.04.2017, 10:53

Hola Kavure,
der von dir gepostete Link Links sind nur für registrierte User sichtbar.
geht mir sehr nahe. Ich kann mich gut darin wiederfinden.
Auch ich habe in der letzten Zeit schweren Herzens innerlich von 2 bisherigen Freundinnen Abschied genommen, weil, genau wie im Artikel beschrieben, sie nicht mehr in meiner Welt leben und ich nicht mehr in ihrer. Dies feststellen zu müssen tut weh.

Mitmenschen, die die massenhafte Einwanderung von "armen Flüchtlingen" aus aller Welt richtig finden und kein bißchen hinterfragen. Und Mitmenschen, die Merkel und die bisherige amerikanische Politik ganz gut finden, Trump allein aufgrund der MSM-Berichte verteufeln, oder die Brüsseler Politik und TTIP befürworten, leben nicht mehr in meiner Welt. Wenn ich dann noch gefragt werde, woher ich denn dieses komische "Wissen" habe und antworte, dass dies wohlweißlich nicht in den MSM zu finden ist, sondern im Internet, ist es bei denen ganz vorbei. "Im Internet wird ja nur gelogen." Haben sie keine wirklichen Gegenargumente bekomme ich als Antwort meist: Das glaube ich nicht!

Diese Mail habe ich als Anwort auf eine abgesprochene Mail mit Informationen zu Zitaten von Grünen und anderen wichtigen politischen Information bekommen:

"Ja, in den ersten Link hatte ich auch reingeschaut, und ich war entsetzt! Die Anschuldigungen gegen Claudia Roth empfand ich als verdreht, und die Kommentare würde ich "Hassmails", von denen jetzt so oft die Rede ist, einstufen. Derartiges zu lesen, tut mir nicht gut, und ich habe sie umgehend gelöscht. Ich kann kaum glauben, dass du dich offen und gutgläubig mit solchen Inhalten auseinander setzt. Du bist sehr schlau, intelligent und immer kritisch gewesen. Aber jetzt?"

So etwas als Antwort zu bekommen, hat auch bei mir dazu geführt, das ich nach langer Überlegung den Kontakt zu diesen Leuten jetzt leider abbrechen werde. Es tut weh, dies tun zu müssen. Aber andererseits bin ich auch nicht bereit, mich um des schönen Scheins wegen zu verbiegen. Dann müssen sich unsere Wege eben trennen weil es keine gemeinsame Basis mehr gibt.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 23.04.2017, 11:48

Schau an, schau an: die MSM berichten doch tatsächlich über nicht so nette Dinge über diejenigen, "die noch nicht so lange hier sind". Vor ein paar Monaten wäre man dafür noch als N... beschimpft worden. Scheinbar kann "man" die Wahrheit nicht länger unterm Teppich halten:

Zahl der tatverdächtigen Zuwanderer steigt um 52,7 Prozent


Links sind nur für registrierte User sichtbar.


P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 23.04.2017, 12:14

Andiamos hat geschrieben:

Mitmenschen, die die massenhafte Einwanderung von "armen Flüchtlingen" aus aller Welt richtig finden und kein bißchen hinterfragen. Und Mitmenschen, die Merkel und die bisherige amerikanische Politik ganz gut finden, Trump allein aufgrund der MSM-Berichte verteufeln, oder die Brüsseler Politik und TTIP befürworten, leben nicht mehr in meiner Welt. Wenn ich dann noch gefragt werde, woher ich denn dieses komische "Wissen" habe und antworte, dass dies wohlweißlich nicht in den MSM zu finden ist, sondern im Internet, ist es bei denen ganz vorbei. "Im Internet wird ja nur gelogen." Haben sie keine wirklichen Gegenargumente bekomme ich als Antwort meist: Das glaube ich nicht!

Diese Mail habe ich als Anwort auf eine abgesprochene Mail mit Informationen zu Zitaten von Grünen und anderen wichtigen politischen Information bekommen:

"Ja, in den ersten Link hatte ich auch reingeschaut, und ich war entsetzt! Die Anschuldigungen gegen Claudia Roth empfand ich als verdreht, und die Kommentare würde ich "Hassmails", von denen jetzt so oft die Rede ist, einstufen. Derartiges zu lesen, tut mir nicht gut, und ich habe sie umgehend gelöscht. Ich kann kaum glauben, dass du dich offen und gutgläubig mit solchen Inhalten auseinander setzt. Du bist sehr schlau, intelligent und immer kritisch gewesen. Aber jetzt?"

So etwas als Antwort zu bekommen, hat auch bei mir dazu geführt, das ich nach langer Überlegung den Kontakt zu diesen Leuten jetzt leider abbrechen werde. Es tut weh, dies tun zu müssen. Aber andererseits bin ich auch nicht bereit, mich um des schönen Scheins wegen zu verbiegen. Dann müssen sich unsere Wege eben trennen weil es keine gemeinsame Basis mehr gibt.

LG
Angelika


Die gleiche Erfahrung haben wir im letzten Jahr auch machen müssen. Die Leute sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie nichts mehr merken. Wir konnten diese (Über) Gutmenschen mit ihrem Weltverbesserungswahn nicht mehr ertragen und haben uns daher im letzten Jahr von insgesamt 4 langjährigen Freunden verabschiedet. Auch wenn es weh tut: Aber es geht nicht mehr anders. Wir haben viel zu lange an Beziehungen festgehalten, die schon länger nichts mehr getaugt haben und die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen beschleunigen sich immer mehr. Eine gemeinsame Basis war nicht mehr da und der Cut war unvermeidbar. Momentan spaltet sich das ganze Land (bzw. es wird gespalten) und das sind derst die Anfänge.
Lange Zeit haben wir versucht auszugleichen, zu argumentieren. Aber irgendwann geht es einfach nicht mehr und verbiegen um jeden Preis um des lieben Frieden willens: Nein!
Aus dem gleichen Grund halte ich mich auch bereits seit mehreren im privaten Umfeld Jahren zum Thema "Prepping" zurück.

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon hansi132 » 23.04.2017, 14:29

Prepper_24_7 hat geschrieben:
Die gleiche Erfahrung haben wir im letzten Jahr auch machen müssen. Die Leute sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie nichts mehr merken. Wir konnten diese (Über) Gutmenschen mit ihrem Weltverbesserungswahn nicht mehr ertragen und haben uns daher im letzten Jahr von insgesamt 4 langjährigen Freunden verabschiedet. Auch wenn es weh tut: Aber es geht nicht mehr anders. Wir haben viel zu lange an Beziehungen festgehalten, die schon länger nichts mehr getaugt haben und die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen beschleunigen sich immer mehr. Eine gemeinsame Basis war nicht mehr da und der Cut war unvermeidbar. Momentan spaltet sich das ganze Land (bzw. es wird gespalten) und das sind derst die Anfänge.
Lange Zeit haben wir versucht auszugleichen, zu argumentieren. Aber irgendwann geht es einfach nicht mehr und verbiegen um jeden Preis um des lieben Frieden willens: Nein!
Aus dem gleichen Grund halte ich mich auch bereits seit mehreren im privaten Umfeld Jahren zum Thema "Prepping" zurück.

Gruß,

P_24/7



ja, ist leider alles sinnlos, am Ende ärgert sich dann jeder nur über den anderen; das Schockierende ist nur, dass wir hier (die die Realität Nicht leugnen/ignorieren, sich Gedanken machen, auch handeln und vorsorgen) gemessen an der Forums-MitgliederGäste-Anzahl (die Zahl inklusive stiller Mitleser vlt noch *10) vielleicht gerade mal 0,5% der Bevölkerung ausmachen (auch die große Mehrheit, die den Abgrund langsam erkennt, schimpft zwar, hat aber genausowenig ein paar Packungen Reis oder Ravioli im Keller)
hansi132
 

Beitragvon Kavure´i » 23.04.2017, 21:42

Prepper_24_7 hat geschrieben:Schau an, schau an: die MSM berichten doch tatsächlich über nicht so nette Dinge über diejenigen, "die noch nicht so lange hier sind". Vor ein paar Monaten wäre man dafür noch als N... beschimpft worden. Scheinbar kann "man" die Wahrheit nicht länger unterm Teppich halten:

Zahl der tatverdächtigen Zuwanderer steigt um 52,7 Prozent


Links sind nur für registrierte User sichtbar.


P_24/7


Hola

m.M. nach ist diese Statistik geschönt und wenig aussagekräftig.
Aber sie geben ja selber zu, daß nur ein kleiner Teil der Zuwanderer erfaßt wurde und Kriminelle mit Doppelpaß als Deutsche gezählt werden.

Außerdem teile ich die Meinung vieler Leserbriefschreiber, daß die Regierung mit der Veröffentlichung solcher Berichte nicht wirklich aufklären will, sonder Nebelkerzen wirft.
Nach dem Motto: Schaut, liebe Bürger, wir nehmen uns eurer Ängste und Sorgen sehr wohl an und vertuschen gar nichts.

Angelika, Prepper, Hansi

daß es ganz viele Menschen gibt, die sich das Problem schön reden, die nur die Informationen lesen wollen, die in ihre heile Welt passen und Tatsachen nicht glauben wollen, nur weil sie nicht von Kleber oder Slomka in der Tagesschau verlesen werden, ist schon klar.
Nur.........was haben sie davon, sich der Realität zu verweigern?
Irgendwann werden sie davon eingeholt werden.

Und ja, sehr viele sehen das Problem.
Daß die Meisten gar nichts dagegen tun können, selbst wenn sie wollten, ist leider auch wahr.
Aber daß sie noch nicht einmal ein paar Vorräte in den Keller stellen wollen, DAS verstehe ich gar nicht.

In einem Forum hatte damals, als die Regierung die Bevorratung für 10 Tage emphahl, die Mehrzahl der Foristen dafür nur Spott und Hohn übrig.
Viele schrieben auch, daß sie gar nicht einsähen, sich auf eigene Kosten zu bevorraten. Dafür seien schließlich die Vorratslager für Krisensituationen der Regierung da.
Dann kamen noch verschiedene andere Vorwände, warum Vorsorgen Blödsinn sei:
- Ich wohne direkt neben einem großen Supermarkt, da kann ich doch jederzeit was einkaufen
- Ich habe keinen Platz in meiner kleinen Wohnung
(der schrieb ich, sie könne doch einige Vorräte auf den Schränken und unterm Bett lagern, da kam als Antwort: könnte ich schon, aber das sieht doch scheiße aus)
- Ich gebe mein Geld doch nicht für so einen Blödsinn aus, ich kaufe immer dann, wenn was aus ist und ich Nachschub brauche
- Ich habe Vorräte für 3 Tage im Haus, wenn die weg sind, müssen wir halt verhungern
- Ich bunker doch nicht Vorräte nur auf vage Gerüchte hin

Da könnte ich noch mehr schreiben, reicht aber auch so schon, oder?

Ich denke auch, daß es wichtig ist, sich von Menschen zu trennen, mit denen man keine Gemeinsamkeiten (mehr) hat und die einen nur belasten.
Das Leben ist hart genug, da muß ich mich, zumindest in meinem privaten Umfeld, nicht auch noch mit Leuten umgeben, die mich runterziehen und mir nicht guttun.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Prepper86 » 23.04.2017, 23:07

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich frage mich, was das denn für junge Männer sind, die nicht wissen, dass ein schulterfreies Top KEINE automatische Einladung zum Geschlechtsverkehr ist!?
Prepper86
 

Beitragvon Pünktchen » 23.04.2017, 23:17

Hallo Ihr,
habe gerade eure Kommentare gelesen.
Uns geht es genauso. Selbst die Patin unserer Tochter wettert immer wieder gegen uns und hat auf einer Party meines Mannes versucht ihm zu verbieten, sich über die aktuelle politische Lage zu äußern. "Sonst müsse sie überlegen, wieder nach Hause zu fahren!" Und das in unseren eigenen 4 Wänden. Um die Party nicht zu sprengen hielt mein Mann sich gerade noch zurück, aber seit dem ist der Kontakt aufs Nötigste geschrumpft (Patentante halt...)
Bei den täglichen Nachrichten hören wir uns nur noch die Schlagzeilen an, die genaueren Infos dazu gehen dann übers Internet, sonst bekommt mein Mann vor Wut noch ne Herzattacke !
So,gute Nacht wünscht euch Püntchen
Pünktchen
 

Beitragvon Andiamos » 24.04.2017, 13:20

Prepper86 hat geschrieben:Ich frage mich, was das denn für junge Männer sind, die nicht wissen, dass ein schulterfreies Top KEINE automatische Einladung zum Geschlechtsverkehr ist!?


Offenbar wissen sie aber alle ganz genau wie Sex geht!


Pünktchen,
diese Patentante eurer Tochter würde ich stumpf auflaufen lassen. Lasst euch doch in eurer eigenen Wohnung nicht den Mund verbieten!

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Kavure´i » 24.04.2017, 23:29

Prepper86 hat geschrieben:http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlinge-in-stuttgart-und-region-manchmal-fehlen-selbst-dolmetschern-die-worte.625d149c-2546-4632-a203-25bacaad291d.html

Ich frage mich, was das denn für junge Männer sind, die nicht wissen, dass ein schulterfreies Top KEINE automatische Einladung zum Geschlechtsverkehr ist!?


Hola

das sind junge Männer, denen man in ihrer Heimal erzählt hat, daß in Europa ein neues Haus, ein dickes Auto, viel Geld ohne Arbeit und eine willige, sexbessene blonde Frau auf sie wartet.
Und dann komm noch hinzu, daß für den gläubigen Muslim JEDE ungläubige Frau eine Hure ist, die er als Sexsklavin benutzen darf. Die führenden und anerkannten muslimischen Religionsführer haben dies erst kürzlich noch einmal bestätigt.
Bei denen kann er sich dann die Hörner abstossen oder sich einfach so vergnügen, denn das gilt dann laut ihren religiösen Regeln nicht als vor- oder außerehelicher Sex, der sonst streng bestraft wird. Auch bei den Männern.

In ihren Ländern wird dafür geworben, daß sie nach Europa kommen sollen.
Und man zeigt ihnen Nacktfotos von europäischen Frauen, zumeist in den entwürdigendsten Stellungen.
Diese Anfütterer sollte man direkt erschlagen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 25.04.2017, 18:21

Hallo Andiamos,
tja, der Kontakt zur Patentante ist auch seid der Party auf ein Minimum beschränkt.
Allerdings haben wir auch ein Paar Freunde und auch Verwandte, die genauso denken wie wir. Was mich daran nervt ist dass von denen kaum jemand zur Wahl gehen wird mit der Aussage " Wir können ja sowieso nichts ändern."
Pünktchen
Pünktchen
 

Beitragvon Pleitegeier » 25.04.2017, 18:35

" Wir können ja sowieso nichts ändern."
Pünktchen

Das sagte meine Schwester vor kurzem zu mir! "Doch sagte ich Ihr! "Kannst Du,wenn Dir Deine Kinder und Dein Mann was Wert sind!""Du musst nur Dein Gehirrn benutzen!" "Ansonsten verabschiede Dich schon mal von diesem Leben!"

Mich wunderte sehr das Sie geblieben ist und nicht wie meist sonst abgehauen bei unliebsamen Themen.
Ich sehe das als Fortschritt! :-)
Pleitegeier
 

Beitragvon Pünktchen » 25.04.2017, 22:51

Hallo Pleitegeier,
sorry dass ich jetzt erst reagiere, ich hab Frikadellen eingeweckt. Hat länger gedauert als ich wollte, denn ich musste erst mal meine Tochter aus der Küche verdammen.
Auf dem Gebiet der "Aufklärung" scheinen wir wohl alle mehr oder weniger die gleichen Antworten zu bekommen...
Das ist mit ein Grund weshalb ich mich hier im Forum angemeldet habe, denn ich hatte so langsam das Gefühl vor Wut , Entsetzen, Ungläubigkeit über die Sorglosigkeit und Ignoranz der Anderen (ein teil der Verwandten, Freunde und insbesondere das gesamte Kollegium ) ,zu platzen !!!
Für diese Menschen sind wir schlicht und ergreifend paranoid. Die scheinen alles daran zu setzen nicht aufzuwachen.
Lg und gute Nacht Pünktchen
Pünktchen
 

Beitragvon Andiamos » 26.04.2017, 13:52

Hallo Pünktchen,
Pünktchen hat geschrieben: " Wir können ja sowieso nichts ändern."

zum gewissen Teil haben sie damit sogar recht. Wir können nicht besonders viel ändern, wenn überhaupt. Es müsste schon so sein, dass wirklich jede Menge Leute ins Nachdenken kommen und eine Protestpartei wählen. Allerdings kann man dann immer noch nicht sicher sein, ob die Wahlergebnisse nicht gefälscht werden, um alles beim Alten zu belassen. Sicher bin ich mir da nicht...

Man kann aber, wenn man nicht alternativ wählen möchte, zur Wahl gehen und den Stimmzettel ungültig machen oder eine kleine Partei wählen. Das wäre zumindest eine Form von Protest, den man "oben" bemerken würde, denn sie sind hinter jeder Stimme her wie der Teufel.

Ein paar Infos zum Wahlrecht findet sich hier:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 26.04.2017, 19:18

Dieser Bericht einer russischen Journalistin in Schweden sollte uns allen zu denken geben.
(übrigens steht Schweden auf Platz 17 der Statistik für Gefährdungen für Touristen und Deutschland auf Platz 51 - das sollte uns noch mehr zu denken geben)

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 29.04.2017, 02:38

Hallo.

Leute, Leute, Leute..... ich drehe noch vollkommen durch. Ich hab die ganze Nacht kein Auge zu gemacht.... Unsere Tochter befindet sich seit Mittwoch voriger Woche in stationärer Behandlung in einer Kinder und Jugend Psychiatrie wegen ihrer Magersucht. Sie hat seit gestern eine neue zimmermitbewohnerin ...... haltet euch fest!..... sie kommt aus Aleppo!....... Angeblich ist sie 16 Jahre alt und laut meiner Tochter "sieht sie nur kleine kinder", was immer das bedeuten mag. Das haben wir gestern am telefon erfahren, wir dürfen täglich nur 15 Minuten telefonieren .... wir dürfen unsere Tochter auch zur zeit nur dienstags, Samstag, sowie Sonn und Feiertags für eine Stunde  besuchen und dabei nur 15 Minuten mit ihr im Rollstuhl fahrend nach draußen gehen...... sie ist die einzige dort von insgesamt 18 jugendlichen die an Magersucht erkrankt ist.... Heute fahren wir unsere Tochter dort, ca. eine Stunde Fahrweg entfernt von unserem zu hause, besuchen. Bin gespannt was mich da aus Aleppo erwartet?!.....

Seit letzter zeit habe ich nur noch ( sorry für meine Ausdrucksweise )...."scheisse am schuh".
Und die Haufen werden immer größer und stinkiger.....

Dave
davidgahan1012000
 

Beitragvon SevenOfNine » 29.04.2017, 06:32

Hallo Dave,
warum ist sie die EINZIGE mit Magersucht in dieser Klinik???
Wenn keine Anderen da sind, wird das Essverhalten kontrolliert?
Wie oft hat sie Psychologen-Termine?
Kommt sie mit der/ dem klar?

Und sorry, aber das Mädel aus Aleppo wär´mir mal vollständig egal...

Liebe Grüße, Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Pleitegeier » 29.04.2017, 07:03

Ich kann Seven nur beipflichten!

Deine Tochter ist die einzige mit Magersucht?
Somit hat sie keinen mit dem sie sich über das Problem austauschen kann und ich bezweifle das sie dort die nötige Aufmerksamkeit bekommt.
Wenn Eure Tochter nicht durch Behörden zwangseingewiesen wurde,würde ich genauer hinsehen und nach einer passenden Klinik suchen um evtl. einen Wechsel zu starten.
Alles Gute Eurer Familie!
Pleitegeier
 

Beitragvon nachbarin01 » 29.04.2017, 10:16

Lieber Dave,
es gibt so gute Kliniken speziell für Magersuchtkranke, schau doch mal, ob du deine Tochter nicht besser in einer solchen unterbringen kannst?
Alles Liebe und Daumen drücken, daß es deiner Tochter bald besser geht und Dir und dem Rest deiner Familie ebenso
nachbarin01
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 30.04.2017, 23:21

Danke allen für ihre Anteilnahme und Ratschläge.
Alles zu erklären würde den Rahmen sprengen und deshalb bitte ich um Nachsicht das ich nicht auf die Fragen antworte und allles explizit ausführe.

LG von dave
davidgahan1012000
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 03.05.2017, 03:02

@david. das mit Deiner Tochter tut mir leid.

Ich denke, nicht nur Deine Tochter braucht Hilfe, sondern auch Du. Deine Tochter leidet, Du leidest aber genauso.Ich hoffe, Du findest geeignete Ansprechpartner damit Euch allen geholfen werden kann - denn düe Dich ist das ganze sicherlich sehr belastend auch wenn Du nicht unmittelbar wie Deine Tochter leidest.

Ich hoffe, daß sich für Euch als Familie alles zum Guten wendet.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 05.05.2017, 00:56

Hola

vor einigen Tagen war es groß in den Zeitungen.
Eine junge Ägypterin wir nachts angefahren und stirbt später an ihren Verletzungen.
Eine Zeugin sagt aus, die Insassen des Unfallfahrzeuges hätten die am Boden Liegende übelst rassistisch beschimpt.
Jetzt melden sich die Freunde der Toten und stellen die Sache richtig:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Was geht in so einem Gehirn, wie dem der "Zeugin" vor sich?
Mir fehlen die Worte.

Ob die Medien, die diese Meldung verbreiteten nun auch die Gegendarstellung groß bringen werden?
Wohl eher nicht.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.05.2017, 05:05

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Dann ist es doch bestimmt eine Freude solch einen Button zu tragen und mindestens einer wird sich über die Einladung erfreuen und sich evtl. mit vollem Körpereinsatz bedanken.
Oh Herr lass Hirn regnen!
Pleitegeier
 

Beitragvon Lausitzerin » 05.05.2017, 09:52

Kavure´i hat geschrieben:Hola

vor einigen Tagen war es groß in den Zeitungen.
Eine junge Ägypterin wir nachts angefahren und stirbt später an ihren Verletzungen.
Eine Zeugin sagt aus, die Insassen des Unfallfahrzeuges hätten die am Boden Liegende übelst rassistisch beschimpt.
Jetzt melden sich die Freunde der Toten und stellen die Sache richtig:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Was geht in so einem Gehirn, wie dem der "Zeugin" vor sich?
Mir fehlen die Worte.

Ob die Medien, die diese Meldung verbreiteten nun auch die Gegendarstellung groß bringen werden?
Wohl eher nicht.

Kavure´i


Das ist hier bei mir, Cottbus ist keine 30 km weit weg :(
Ne, in der Lokalzeitung Lausitzer Rundschau hab ich bis jetzt zumindest keine Schlagzeile mit den Aussagen der Freunde der Studentin gelesen.
Allerdings hatte die "Lausi" selber zu Zurückhaltung bez. dieser "Zeugenaussage" dieser Josefine aufgerufen.

Hier war auch nicht wirklich große Aufregung in der Masse deswegen, habe zumindest nichts davon mitbekommen.
An der Uni, ja da war Streß deswegen.
Wir sind Provinz, Pampa, relativ schwach besiedelt.
Viel mehr Dörfer und kleinere Städte, deswegen bleiben ja auch die "Goldstücke" nicht gerne hier, hauen lieber ab.
In BRB haben sie wohl freie Wahl, wo sie hinziehen wollen.

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

 


  • Ähnliche Beiträge