infoportal onlineshop

Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

« Quo vadis, Deutschland ?    •   

Re: Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik

Beitragvon hamsterimrad » 23.11.2015, 18:06

Armes Östereich - entwaffnete Polizei

Die östereichichschen Behörden entwaffnen gerade die eigenen Polizeikräfte ( außerhalb ihrer Dienstzeit ). Dümmer geht s nimmer.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Mal sehen wie lange es dauert bis per Befehl die deutsche Polizei ebenfalls entwaffnet wird. Grundsätzlich wird deutschen Polizeibeamten mit dem Besitz des Polizeidienstausweises automatisch das Führen der Dienstwaffe auch außerhalb im Rahmen der Gesetze (nicht auf Versammlungen, Veranstaltungen, Demos u.s.w.) gestattet als sogenannte Hilfsbeamte der Staatsanwaltschaft. Lediglich der Abschluss einer privaten Versicherung für Schadensfälle in Bezug auf die Dienstwaffe und Handlungen damit wird "empfohlen".

Das hat damit zu tun, dass vom Beamten erwartet wird, bei polizeilich relevanten Ereignissen, soweit im Zuge der Eigensicherung zumutbar, ein selbst in den Dienst versetzen gewünscht wird und dann dienstlich zu handeln.

hamsterimrad le provokateur
hamsterimrad
 

Beitragvon dhim » 24.11.2015, 11:51

Hallo alle,

nun kann man ja endlich mal nachlesen wo das alles herkommt und vor allem was auf uns zu kommen wird.
Heute morgen ist ein Artikel auf Kopp- online mit dem Titel :

Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland
Beistanderhaltungsmigration nett sich das aus dem Jahr 2001 der UNO.


Link : Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Da ich immer sehr vorsichtig bin habe ich mir die Mühe gemacht mal auf den Seiten der UNO selbst nach zu schauen.
Ja ich habe das Ding als PDF gefunden.

Link des PDF : http://www.un.org/esa/population/public ... German.pdf

Gestern Abend war dazu schon ein Artikel auf PI News
Bundesregierung: 10 Mio. „Flüchtlinge“ bis 2016
Link : Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch sei jedoch erforderlich, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie. Weltweit unterstützen Wissenschaftler dieses Ziel.

Das braucht man nicht mehr zu kommentieren :twisted:
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon jaypee » 24.11.2015, 13:11

Hallo!

Sehr interessant. Laut UNO bräuchte Deutschland 487.000 Zuwanderer pro Jahr, um den Anteil der arbeitsfähigen Bevölkerung (gut 50%) zu erhalten. Da sind wir ja mit 1 Mio Migranten in 2015, die zu 90% erstmal nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen auf einen richtig guten Weg :( . Die gesellschaftlichen Probleme durch Massenzuwanderung aus einem anderen Kulurkreis stehen noch auf einem ganz anderen Blatt...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Pleitegeier » 24.11.2015, 13:51

Hallo!
"BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH" !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Jetzt ist alles Klar!
Solche Irren bringt also der Kapitalismus hervor!

Na dann hoffe ich das dieser Schuss nicht nach hinten los geht!
Hab ganz vergessen der Schuss hat sich bereits gelöst! :oops:
LG
Pleitegeier :mrgreen:
Pleitegeier
 

Beitragvon hamsterimrad » 24.11.2015, 18:36

Deutsche Sprache - schöne Sprache. Nie war sie so exakt zutreffend wie in dem Bericht der Vereinten Nationen.

B E S T A N D S E R H A L T U N G


Ein Bauer/Farmer betreibt um die Zahl seiner Herde zur maximalen Nutzung eine ???? Na ? Wie sagt der Deutschsprechende ?

Genau....er betreibt eine Bestandserhaltung.


Und genau ab heute ist amtlich, für was diese Verbrecher uns halten. Für die sind wir nichts anderes als

Nutzvieh.

Na ja, ich will ja gerne alle Seiten darüber beleuchten. Der gute Hirte und so. Da fühlt man sich doch gut umsorgt so als Christenmensch mit der Bibel so im Hinterkopf.

Nur, was geschieht, wenn der "gute Hirte" sich entschließt seine "Bestandshaltung" wegen Missmanegment zu verkleinern weil nicht genug Rendite abgeworfen wird ? Oder die Übersicht bzw. die Kontrolle zu entgleiten droht.

Wenn also alles abgeschoren ist, das Fell und das Fleisch verkauft und die noch wertvollen Organe unter sich aufgeteilt wurde, was also geschieht mit der "Bestandshaltung" ?

Die Antwort ist ganz einfach. Was noch übrig und nicht mehr nutzbar ist kommt zum Schächten bzw. zur Abdeckerei.


Frage ist nun meinerseits an Euch ? Was fühlt ihr bei den Gedanken demnächst den Hals hin halten zu müssen ?


Liebe Grüße und schreibt fleißig Antworten


hamsterimrad le provokateur
hamsterimrad
 

Beitragvon ToolTimeMike » 24.11.2015, 19:15

Hallo alle,

Betreff Enteignungen , Beschlagnahme --Häuser , Wohnungen für Flüchtlinge. Land Nierdersachsen , Landkreis Harburg und die Stadt Winsen.

NUR für Intern, Dokument ist aber bekannt geworden , hier der Text :

VS - NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH

Aufgrund der vom Land Niedersachsen für den Landkreis Harburg und die Stadt Winsen angeordneten Aufnahme der Schutzsuchenden (Asylbewerber/Flüchtlinge) wurde intern die Taskforce „Asyl" bestehend aus Mitgliedern der Ausländerbehörden, Ordnungsamt, Gesundheitsamt, Bauamt und der Polizei gegründet.

Aufgrund der vom Land Niedersachsen, stellvertretend für die Bundesregierung,
prognosdizierten 4,8 Millionen Asylbewerberm, die in 2015/2016 in der Bundesrepublik Schutz suchen werden,müssen präventiv Maßnahmen getroffen werden,um die gemäss „Königsteiner Schlüssel" auf das Land Niedersachen anfallenden 480.000 Flüchtlinge Menschenwürdig unterzubringen.

Die von der Stadt Wisen geschaffenen Unterbringungmöglichkeiten sind für diese Zahlen völlig unzureichend, und es muss bei einem Ausbau der Container-Wohnanlagen mit Problemen wie z.B Ghetto-Bildung und breitem Widerstand aus der Bevölkerung gerechnet werden. Dies gilt es gemeinsam zu verhindern.

Die o.g Taskforce „Aslyl" hat deshalb Maßnahmen erarbeitet die eine gute,vor allem menschenwürdige Unterbringung der Schutzsuchenden ermöglicht,gleichzeitig die nachhaltige Integration begünstig und fördert.

Taskforce ist zu folgendem Vorschlag gekommen, der vom Stadtrat ausdrücklich begrüsst und akzeptiert wurde.

1. 1. Container-Wohnanlagen (Grevelau und Tierheim) werden zu s.g. GEA-Einrichtungen(GEMEINDE-ERSTAUFNAHME) umfunktioniert. Hier bekommen unregistrierte Schutzsuchend eine Unterkunft für nicht mehr als 4 Wochen um s.g. „Lagerkoller" zu verhindern. Dies ist ausdrücklich von der Polizei begrüsst worden.

1. 2. Das Amtsgericht / Grundbuchamt wird angewiesen das elektronische Grundbuch der Stadt Winsen mit den Außengemeinden auf „Besicherungen" staatlicher Kredite so genannnte „KfW-Kredite" zu überprüfen und alle Flurstücke mit solchen „staatlichen Grundschulden" in ein noch zu benennendes Register einzupflegen und der Taskforce zur Verfügung zu stellen. Einwohnermeldeamt vergleicht Flurstück/Adresse mit Anzahl der gemeldeten Einwohner. Finanzamt Winsen übermittelt Grundsteuermessbescheide/Wohnflächenberechnungen.Bauamt/Bauaufsichtsbehörde stellen nach Aufforderung entsprechende Bauantragszeichnungen zur Verfügung.

1. 3. Die im unter Punkt 2. benannten Eigentümer der Flurstücke werden verpflichtet in Ihren Liegenschaften/Privaträumen Flüchtlinge/Schutzsuchende aufzunehmen, da ansonsten die Kreditanstalt für Wiederaufbau ( KfW ) die Darlehen sofort „fällig" stellt. Juristische Schritte der betroffenen Bürger sind mithin nicht zu erwarten, da der Rechtsweg in diesen Fällen deutlich länger ist als der Weg der Zwangs-Versteigerung

1. 4. Umschuldungen dieser KfW-Kredite seitens der Schuldner sind insofern zu verhindern, das mit den Vorständen der Kreditanstalten des öffentlichen Rechts ( Sparkassen ) und der genossenschaftlichen Kreditanstalten ( Volks/Raiffeisenbanken ) unbedingt vor Inkraftreten entsprechende Abkommen geschlossen werden müssen.

1. 5. Um entsprechende Umschuldungen der KfW-Kredite zu privatwirtschaftlichen Kreditanstalten zu verhindern schlägt die Taskforce vor die betroffenen Grundstückseigentümer negativ „in der Schufa" zu belasten und die Bonität zu verschlechtern.

1. 6. Im Zuge dieser Maßnahmen evtl. zwangversteigerte Immobilien könnten von der Stadt günstig aufgekauft und nach schneller Räumung als Familienunterkünfte für Schutzsuchende genutzt werden. Diese dezentralisierte Unterbringung in vorrangig Wohngebieten/Neubaugebieten (möglichst Einfamilienhäuser) fördert nachhaltig die Integration dieser Familien.

1. 7. Widerstand gegen diese Maßnahmen seitens der Bevölkerung ist im Vorwege durch entsprechende Kampagnen zu entkräften. Hierfür entwickelt die Taskforce im 1.Quartal 2016 entsprechende AnzeigenVeranstaltungen/Events

1. 8. Alle von der Taskforce entwickelten Maßnahmen (1-8 dieses Schreibens) könnten auf Umwegen vor Inkrafttreten, Teilen der Bevölkerung bekannt werden. Taskforce empfiehlt daher strikt jegliche Nachfragen aus der Bevölkerung durch konsequentes ABLEUGNEN zu entkräften und ggf als Spinnerei von Verrückten zu diffamieren.

Über die Punkte 1-8 dieses Schreibens ist strikte Verschwiegenheit zu waren. Zuwiderhandlungen werden disziplinar geahndet.
Dieses Schreiben wird nicht als der übliche Rundbrief in die Sachgebiete gegeben sondern den Dezernats/Sachgebietleitern zur verbindlichen Unterschrift vorgelegt.Führungsbeamte sind entsprechend einzuweisen.

Das dürfte kein Fake sein, sondern echt, auch weil aus anderen deutschen Städten schon solche Vorhaben bekannt sind. Gezechnet ist das Schreiben vom Stadtrat, ohne Unterschrift. Ein Verteiler ist auch dabei. Ausserdem wurden mir von meinen Quellen schon vor Monaten solche Sachen angekündigt.

Die Leser sollten das verbreiten. Die dafür Verantwortlichen dürften nicht zu "läuterndem Steineklopfen" abkommandiert werden. Mit denen hat der Mob sicher Anderes vor.WE.

Alles aus dem Hartgeld INFO Kanal.

Enteignungen , wieder werden die Gesetze gebrochen.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Andiamos » 24.11.2015, 22:00

Hallo TTM,
es mag jeder halten wie er möchte, aber ich halte diese angeblichen Anweisungen für einen Fake!
So plump agieren nicht mal unsere Behörden und würden entsprechende Dienstanweisungen auch deutlich verklausulierter ausdrücken.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon der_Verstoßene » 24.11.2015, 22:22

Dad ist so absurd... Das darf doch nicht wahr sein!?
der_Verstoßene
 

Beitragvon Mistral » 25.11.2015, 08:33

ToolTimeMike hat geschrieben:Betreff Enteignungen , Beschlagnahme --Häuser , Wohnungen für Flüchtlinge. Land Nierdersachsen , Landkreis Harburg und die Stadt Winsen.

Hallo TTM hör jetzt endlich einmal auf irgendwelchen Müll hier zu veröffentlichen, nur weil du den auf Hartgeld gefunden und selbst als Supergeil empfunden hast. Nun zum Thema:

Die KfW-Kredite sind aus dem Grundbuch nicht erkennbar. Es handelt sich immer um durchleitende Kredite an die jeweilige Hausbank. Die Grundschulden sind somit zu Gunsten der Hausbank eingetragen und nicht direkt für die KfW.

Kapiert?!? Oder soll ich den Text noch nach der Methode Lehrer Ast aus der Baumschule hierzu verfassen, damit auch Leute unter IQ 100 das verstehen?
Mistral
 

Beitragvon verwirrt » 25.11.2015, 10:10

Hallo zusammen,

hier ein mir recht angenehmer Kommentar zur Machbarkeit von Zäunen:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gruß,
verwirrt

P.S.: Merkel muss weg
MMW
verwirrt
 

Beitragvon hamsterimrad » 25.11.2015, 10:19

Hi Mistral und ToolTimeMike,

klar das bei solch Veröffentlichungen der Angstschweiss ausbricht und die Nerven blank liegen. Überreaktionen inlusive.
Durchatmen und Nachdenken. Mir gehts auch oft so wenn ich so Dinge lese. Erst platzt die Zornesader dann kommt die Beruhigung.

Alles schon vorbereitet. Enteignung, Beschlagnahme von Wohneigentum, Goldverbot.

Seit dem Beinahezusammenbruch im Jahr 2007/2008 ist den echten Mächtigen..ich rede nicht von Politikern...klar, dass das System abgelaufen ist. Seitdem wurden durch diese Mächten mit Hilfe ihrer willfährigen Politiker ausnahmslos ALLES getan um Zeit zu verschaffen und Vorbereitungen zu treffen.

Einführung Lissabon-Vertrag mit Todesstrafe für politisch Andersdenkende. Massenerschießungen wie in der Ukraine auf dem Maidan-Platz sind in allen EU-Staaten legal. Wenn das die Ukrainer wüssten, wären die nicht unbedingt so scharf in die EU aufgenommen zu werden. Bisher haben die lediglich den sogenannten Assoziierungsvertrag unterschrieben.

Und ich gebe Brief und Siegel, die haben KEINE AHNUNG was da alles so drin steht. Ich war mal neugierig und habe mir den Assoziierungsvertrag beim EU-Kommsions-Server runter geladen. Im ersten Moment dachte ich mein Rechner hängt...aber nein...dauert halt doch schon eine Weile bis 15.000 Seiten runtergeladen sind. Unsere Bundestags-Diäten-Kassierer sind ja nicht mal in der Lage gewesen 65 Seiten des ESM-Vertrags zu lesen.

Grundbücher wurden von Akten auf Elektronische umgestellt.

Microzensusbefragung. Allgemein Volkszählung genannt. In Wahrheit ist das eine Erhebeng des gesamten privaten Vermögens, Besitz von Grund, Boden und Haus, und tatsächlich wurde auch nach Anzahl der im Haushalt wohnenden Personen erfragt. Ich muss es wissen, weil ich wurde mit 5.000 Euro Bußgeld gedroht weil ich mich zunächst weigerte das zu Beantworten als ich den Fragebogen in der Hand hielt.

Völlige Aufhebung des Bankgeheimnisses. Gehörst du nicht zu den 0,1 Prozent der Bevölkerung welche von den Politikern protegiert worden ist hast du die Arschkarte gezogen wortwörtlich. JEDE...absolut jede Transaktion auf deinem Konto ist frei zugänglich bei Bedarf. Und keine Angst, Bedarf ist bald da.

Defacto Aufhebung der Privatheit durch jegliches Abfangen, Abfischen, Aufzeichnen und Auswerten aller Art von Kommunikation.

Die Landespolizeigesetze geben schon seit vielen Jahren die Möglichkeit unter bestimmten Vorraussetzungen Privateigentum zur öffentlichen Nutzung zu beschlagnahmen. Da ist keinerlei neue Gesetzgebung nötig, nur die Ausrufung des Notstands wie in Frankreich und Brüssel. Ratet mal was mehrere tausende erforene Menschen sind wenn deren Zeltdächer unter der Schneelast zusammen brechen. NOTSTAND...ups...schon ist die Bude weg...oder besetzt...oder zugewiesen.


Seit 2007 bereiteten unsere Herrscher den Zusammenbruch vor und betreiben Sicherung ihrer Pfründe so lange es geht. Unseren Politikern traue ich jedes Verbrechen zu. Deutschland weltweit 3. größter Waffenlieferant. Frieden schaffen mit noch mehr Waffen. Und...ohne deutsche Waffen darf nie wieder ein Krieg ausgehen...oder so ähnlich. Oder war das doch das mit ... von deutschem Boden u.s.w....? Ach egal.

Um es mit Prof. Schachtschneider in einem Satz zu sagen. " Die deutsche Bevölkerung wird auf nur jede erdenkliche Weise in Anspruch genommen werden."

Der Spruch ist schon Jahre alt. Jeden Tag seitdem sehe ich das der Strick um unsere Hälse immer enger und enger gezogen wird. Befreit euch besser von euren Illusionen. Denkt euch das Schlimmste aus wozu ihr fähig seid und multipliziert das mal 10. Dann wird ein Schuh draus. Ich selbst habe für mich mein Szenario hingelegt. Bombenattentate, Syrische Bürgerkriegszustände einschließlich Massenkopftransplantationen, Massenerschiessungen und Massengräber.

Mein mal 10 ist dann der Einsatz der Atombomben. Wir werden s ja erleben oder auch nicht.

In dem Sinne. Macht euch keine Illusionen. Schlimmer gehts immer.


hamsterimrad le provokateur
hamsterimrad
 

Beitragvon hamsterimrad » 25.11.2015, 10:37

Hi verwirrt,

da muss ich gleich was zum Zaun nachlegen. Wenn ich Merkel so höre fällt mir einfach nur : "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten." und "Die Renten sind sicher"

Wenn es hier noch irgend Einen oder Eine gibt die an die Glaubwürdigkeit der Machtmenschen und Politiker glaubt, der bekommt meinen Pfifferling geschenkt.

Gibt es noch irgendwen, der sich an vor 1990 erinnern kann ? Nein, kleine Hilfe. Statt mehrere 10.000 uniformierte Polizeikräfte in den Zügen spazieren zu fahren hatten die eine wirkliche staatssichernde Aufgabe.

DIE HABEN UNSERE GRENZE DICHT GEMACHT AM TODESZAUN. Von Nord bis Süd. Komplett. Geht nicht gibts nicht. Ich will nicht ist wohl mehr das was das Berliner Grauen Merkel meint.

PS: Überlebenstipp..kann nie schaden. Kauft euch einen Koran. Lernt das Glaubensbekenntnis des Koran. Das hat schon in Nordafrika vor ein paar Tagen Aberdutzenden das Leben gerettet als sie das rezitieren konnten.

Nach der Haager Landkriegsordnung sind Kriegslisten erlaubt. Lieber ein lebender Muslim im christlichen Widerstand als ein aufrechter Christ mit hängendem Kopf vor dem IS-Kopfabschneider.

Oder auch: Lieber Arm dran als Arm ab. Das Gleiche gilt für hängende Köpfe vor dem IS-Bekehrer mit dem Messer in der Hand.

Juhuu...endlich wieder Krieg spieln dürfen. Jetzt werden flugs 650 Soldaten nach Mali Nordafrika verfrachtet. Um den Frieden zu sichern.. Toller Scherz. Mit den gleichen Gedanken kommen grade jede Menge IS-Massenmörder über die grüne Grenze nach Deutschland. Auch um den Frieden zu sichern.


Bis zur nächsten depressiven Verstimmung

hamsterimrad le provokateur
hamsterimrad
 

Beitragvon Pleitegeier » 25.11.2015, 14:34

Liegt es am Wetter oder klappt heute bei mir der Verdrängungsmodus!?

Ich würde zu gerne wieder sprechen aber ich kann nicht.
Ja auch ich höre manchmal Stimmen wenn ich Murksel sehe und höre auch manchmal:"Wollt Ihr den .........?"

Doch jetzt gerade bin ich auf Apfelstrudel eingestellt der im Rohr ist und das muss reichen!
LG
Pleitegeier :-)
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 25.11.2015, 16:56

Hallo alle , der Deutsche fängt an sich zu wehren......

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

So geht es nicht mehr weiter....Frankreichs Ministerpräsident: Europa muss Flüchtlingszustrom stoppen!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wird aber , wenn überhaupt , zu spät sein . Der Terror wird noch mehr werden.

Aber Sie wehren sich im Hohen Norden schon..bald auch hier ?

Schweden: Offener Bürgerkrieg wegen der Flut von islamischen Migranten
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Beobachter » 25.11.2015, 17:21

HamsterimRad, ich denke das du da gar nicht so falsch liegst mit deiner Prognose - pi mal Daumen - wobei ja immer noch alles etwas anderes kommen könnte (anderes Schlimm) als man denkt. Der Lissabonvertrag wurde einfach durchgewunken, die EU-Politiker hatten nicht mal die Zeit ihn zu lesen. Das ganze läuft auf eine entmündigung der Bürger hinaus auf eine Diktatur Europa... das betrifft eben nicht nur "Deutschland", sondern ganz "Europa".

Damals war der irrsinn "braun", heute ist er "blau mit gelben Sternen"...
Beobachter
 

Beitragvon hamsterimrad » 25.11.2015, 23:21

Der Berlinger Senat zieht langsam die Samthandschuhe aus.

BERLIN. Auf der Suche nach weiteren Unterkünften für Asylbewerber hat der Berliner Senat den Druck auf die Bezirke massiv erhöht. Der Staatssekretär für Flüchtlingsfragen, Dieter Glietsch, drohte nach Informationen des RBB in einem Schreiben mit nicht näher ausgeführten Zwangsmaßnahmen, sollten die Bezirke bis Freitag keine zusätzlichen Turnhallen zur Verfügung stellen.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Offiziell sind wir jetzt bei grob einer Million Invasoren angelangt. Berlin zieht jetzt die Maske vom Gesicht und droht unverholen.

Nach dem UN-Plan von 2001 sollen bis 2016 bis zu 11 Millionen kommen. Kein Scherz. Offizielle Planung der UN. Unglaublich ? Guckst du selbst auf dem UN-Server. Merkel hinkt lediglich in ihrer DDR gewohnten Planerfüllung hinter dem Soll der UN.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

dort die Übersetzung ins GERMANY anklicken und wissend werden. Alles schon von langer Hand geplant.

ein Verzweifelter

hamsterimrad le provokateur


PS: Diese Planung von 2001 habe ich heute dem hiesigen Polizeichef übergeben. Nach der Sitzungswoche bekommt das mein örtlicher CDU Bundestagsabgeordneter. Nur damit die auf die Liste kommen. Wenn nach dem Bürgerkrieg die Verantwortlichen gesucht werden....alles ist protokolliert. DIE können sich dann nicht mit Unwissenheit rausreden. Dann dürfen die ihren Kopf in die Schlinge stecken. Die Wahrheit siegt am Schluss.
hamsterimrad
 

Beitragvon Pleitegeier » 26.11.2015, 13:08

Merkel hingt aber es kommen nun täglich mehr und mehr Menschen.

Die Werbefilme in Arabischen Ländern und auch Afrikanischen zeigen immer mehr Wirkung.
Das diese häufig laufen erzählte mir heute eine Bekannte welche im Urlaub in eines dieser Länder war und sich mit anderen ausgetauscht hat.
Passau durfte gestern über 4000 begrüßen.
Unsere aller Demokraten in den Ämtern und Bundestag sowie Brüssel haben sich zu Helfern von einigen Diktatoren gemacht was täglich offensichtlicher wird!
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 26.11.2015, 17:01

Hallo alle,

das schlechte Wetter hält sie zurück. Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Na ja in den hier versprochenen Häusern und Autos ist wenih´gstens eine Heizung. Glücklich die die es geschafft haben.

Die Stimmung ist Unterirdisch............http://p5.focus.de/img/fotos/crop510657 ... poster.jpg

Flüchtlingszahl auf Höchststand Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland hat im November einen Höchststand erreicht. In keinem anderen Monat seien bislang mehr Flüchtlinge registriert worden, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Zahlen der Bundespolizei. Demnach wurden bis einschließlich 24. November 192.827 illegale Einreisen registriert. Der bisherige Höchststand war im Oktober mit 181.000 Flüchtlingen erreicht worden. Zusammen mit rund 758.000 von Januar bis Oktober registrierten Asylsuchenden steigt die Zahl damit den Angaben zufolge auf 950.827 im laufenden Jahr. Hinzu kommen laut Zeitung unregistrierte Migranten, deren Anzahl unbekannt ist.


TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Andiamos » 27.11.2015, 10:24

Einige Beiträge gelöscht.
Angelika
Moderation
Andiamos
 

Beitragvon Alexej » 28.11.2015, 10:41

Andiamos hat geschrieben:Einige Beiträge gelöscht.
Angelika
Moderation


Wen ich etwas falsches geschrieben habe, dann entschuldige, war wirklich nicht bös gemeint.
LG
Alex
Alexej
 

Beitragvon Andiamos » 28.11.2015, 13:11

Hallo Alexej,
nein, nein, das hatte überhaupt nichts mit dir zu tun. :D

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon jaypee » 29.11.2015, 09:54

Hallo!

Kleine Aufgregung am Morgen: Im Kinderfernsehen werden die Kinder schon seit einer Weile auf Mainstream und Merkellinie getrimmt: Arme verfolgte Flüchtlinge, und immer wieder Einzelschicksahle als Herzschmerz- oder Erfolgsstories. Heute Morgen "Löwenzahn": Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Der pedantische Nachbar bekommt Asyl im Bauwagen und versucht die Regeln zu diktieren. Fritz Fuchs ist zwar genervt, Fazit am Schluss aber (kein Witz, wirklich der letzte Satz der Sendung): "Wir schaffen das!" Wenig überraschend, dass auch hier das "wie" nicht beantwortet wurde.

Wenn jemand die gute Kinderbetreuung in der DDR lobt, kommt sofort von den Moralaposteln der Hinweis, dass das ja nur der Indoktrinierung auf Parteilinie diente. Genau diese Moralapostel machen genau das Gleiche, und das nicht minder plump.

Naja, zu meinem Prepping gehört auch eine vernünftige Videosammlung: Da gibt es heute erstmal zum Ausgleich eine Dosis "Pippi Langstrumpf", damit das Denken nicht völlig abstumpft. Außerdem gibts dabei nicht die fürchterliche Kinderwerbung zwischendurch. Außerdem geht's ab in den Wald, einmal durchlüften und austoben ;-)

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Omaerde » 29.11.2015, 13:15

Hallo Jens
Einspruch euer Ehren !
Ich hatte 2 kleine Kinder im Betriebskindergarten ,und hab dort öfters ausgeholfen ,wenn
Not an Personal war .
Unsere Kinder hatten es richtig gut dort ,gemalt ,gespielt gemeinsam gegessen und keine Politik!!!
Besser konnten es die Kleinen nicht haben .Wir sind mit ihnen es Kino gegangen, ins Theater gefahren
Und so weiter ....keine Abschiebung zur Aufbewahrung!
Leider vergleiche ich auch jetzt ,wie meine Enkel Kinder untergebracht sind .
Kein gemeinsames Frühstück, jeder geht an seine Tasche ,holt sich ein Brot raus oder was er gerade dabei hat
Und isst .Den ganzen Tag nur zur Aufbewahrung dort !
Persönlich finde ich es nicht gut !
Begründet wird es mit Freiheit! Jeder darf tun und lassen ,was er will!!!
Ist das die Lösung?
Und zu Hause ab vorn Fernseher.... Werbung schauen ,damit die Wünsche größer werden!
Schlimmer gehts kaum noch!
Ich muss mir mal noch ein paar Märchen Filme auf Video zu legen
Danke,guter Tipp!
Wwe Oma
Omaerde
 

Beitragvon ToolTimeMike » 30.11.2015, 11:30

Hallo alle,
unsere Deppen schicken 1200 Soldaten ( unsere ) in oder nach Syrien, Die Geflüchteten jungen Syrer sitzen hier aber im Cafe und trinken einen Latte und lassen es sich gut gehen.

Aus dem Hartgeld .............[09:34] Leser-Zuschrift-DE zum Anpassungswahn:

In Der Heutigen Ausgabe von der U-Bahnzeitung Heute Seite 2 Welt Heute abgeschrieben: Weihnachtskonzert wegen Moslems abgesagtWirbel in Rozzano (I): Um muslimische Schüler und deren Eltern nicht zu provozieren, läss ein Volksschuldirketor das Weihnachtskonzert ausfallen. Im Jänner soll es stattdesse ein Winterfest geben. Un wieder ein Kandidat für "die DECKE" ....................

PS auf der selben Seite ganz oben: Deutschland will 1200 Soldaten nach Syrien schicken - na bravo, diese Bazillen sind hier und machen es sich gemütlich und die blöden Deuschen opfern Ihr Volk....................

Dazu passend Leser-Twitter-Einsendung:
habe bei Twitter einen schönen Spruch gelesen:"Unsere Soldaten kämpfen in Syrien während die syrischen Männer hier in Straßencafes sitzen und Latte Macchiato schlürfen"

[9:50] Man sieht auch hier, überall in Europa werden die selben Methoden angewendet: Bevorzugung des Islams durch den Staat.WE. Copy ENDE TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 30.11.2015, 12:04

Was haben unsere Soldaten in Syrien zu suchen!

Wie kann Frau Von der Leine welche selbst Kinder hat so was zulassen?
Gibt es in diesem Land noch einen Politiker der für das Volk arbeitet?
Es ist unglaublich wie wir verarscht werden!
Pleitegeier
 

Beitragvon Omaerde » 30.11.2015, 12:45

Hallo
Müsste mein Sohn dort hin und würde seine Familie hier zurück lassen
WÄRE Schluss mit lustig bei mir !!!
Das ist ein Versprechen!!!
Omaerde
 

Beitragvon Holzmiete » 02.12.2015, 14:02

Lt Victor Orban gibt es eine geheime Absprache mit der Türkei, 500.000 Syrer aus der Türkei nach Europa umzusiedeln.
Brandneuer Artikel in der "Welt" von 13:18 Uhr

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Holzmiete
 

Beitragvon ToolTimeMike » 02.12.2015, 14:44

Hallo alle,
in Schweden sit es echt schlimm. Von den Vergewltigungen im Hohen norden hört man oft. Im Islam werden ja den Dieben die Hände abgehackt. Was könte man denn den Vergewltigern abhacken.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wir sollten den Tätern aus dieses Koran Ländern auch mit Ihrer eigenen Rechtssprechung antworten.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 02.12.2015, 15:28

Holzmiete hat geschrieben:Lt Victor Orban gibt es eine geheime Absprache mit der Türkei, 500.000 Syrer aus der Türkei nach Europa umzusiedeln.
Brandneuer Artikel in der "Welt" von 13:18 Uhr

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich habe dies selbst gelesen das Merkel als sie in der Türkei war mit Erdogan vereinbart hat mehrere Hunderttausend welche bereits seit längerem in Lagern wohnen auf zu nehmen um Luft zu schaffen für Nachkommende.

Leider weiß ich die Quelle nicht mehr.

Jedoch wird sowieso von Millionen gesprochen welche noch kommen sollen.
Bei uns ist den ganzen Vormittag wieder ein Hubschrauber geflogen und es scheinen wieder durch Grenzen gekommen sein und haben sich nicht abhalten lassen.
Jeder kann sich ausmalen wohin das führt wenn die Masse erst mal los gelassen werden in den Städten aber keiner will es wahrhaben!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon PreppyPeppy » 02.12.2015, 16:56

Tja, dann werde ich mal meine Erfahrungen mit einbringen...

Bisher war ich immer etwas zwiegespalten, ob ich das mit dem Begrüssungsgeld glauben soll. Aber vor einigen Wochen hatten mein Partner und ich dann Gelegenheit, uns eines Besseren belehren zu lassen.

Ich hatte einen Banktermin. Am Nebentisch sass eine Angestellte mit einem Asylanten und eröffnete für ihn zwei Konten. Dann erklärte sie ihm, dass auf das erste Konto das Geld von der Stadt käme, das zweite müsste er durch eine Einzahlung aktivieren.
"aber Sie haben ja gesagt, dass Sie 1000 Euro in bar dabei haben." :shock:

Dann wollte mein Partner eine Woche später ein Paket abholen. Der Paketshop ist gleichzeitig ein Telefonladen (Kleinstadt eben). Der Laden war voll mit Asylanten, die sich die neusten (und teuersten) Smarthphones besorgten.

Mein Partner stellte sich also an. Der Flüchtling vor ihm musste 15 Euro zu einer Reparatur dazu bezahlen. Zum Glück hatte er noch ein anderes Smartphone, sodass er weiterhin erreichbar war... Jedenfalls griff er in seine Jackentasche, in der es gewaltig raschelte und zog einen Schein hervor. Der Mitarbeiter sah den Schein an und sagte: "tut mir leid, den kann ich nicht wechseln."
Der Flüchtling hatte es aber nicht kleiner. "Dann müssen Sie nochmal zur Bank", sagte der Mitarbeiter. Mein Partner konnte einen Blick auf den Schein erhaschen, den der F wieder in seine Innentasche stopfte. Es war ein 500 Euro Schein :shock: . Und wie gesagt, in der Tasche hatte es sehr geraschelt... Naja, wahrscheinlich waren da seine Papiere noch mit drin, oder ein Kassenzettel vom Discounter :roll: ...

Die erste Beinahe-Vergewaltigung hat es auch schon gegeben, zum Glück war das Mädel gewitzt genug, dem Täter in die Ei...ngeweide zu treten und abzuhauen. Dafür wurde eine andere Frau an d er Ampel aus ihrem Auto gezerrt, aber der Täter wurde gefasst. Solche Dinge hört man von seinen Bekannten. Aber in der Zeitung steht das nie...
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon PreppyPeppy » 02.12.2015, 17:14

hamsterimrad hat geschrieben:
Alles schon vorbereitet. Enteignung, Beschlagnahme von Wohneigentum, Goldverbot.




Die Landespolizeigesetze geben schon seit vielen Jahren die Möglichkeit unter bestimmten Vorraussetzungen Privateigentum zur öffentlichen Nutzung zu beschlagnahmen. Da ist keinerlei neue Gesetzgebung nötig, nur die Ausrufung des Notstands wie in Frankreich und Brüssel. Ratet mal was mehrere tausende erforene Menschen sind wenn deren Zeltdächer unter der Schneelast zusammen brechen. NOTSTAND...ups...schon ist die Bude weg...oder besetzt...oder zugewiesen.



hamsterimrad le provokateur


Wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und bekamen nun ein Formular zur Kaufpreissammlung, das wir ausfüllen müssen, da aus dem übermittelten Kaufvertrag nicht alle nötigen Infos zu ersehen sind.

Das ist schon schlimm genug. Aber ich wüsste zu gern, warum für die Ermittlung des Grundstückswerts die Anzahl der Personen relevant ist? Und noch dazu müssen wir dulden, dass irgendwer unser Grundstück betritt, um Fotos vom Haus zu machen! Nur das Betreten des Hauses bedarf unserer Zustimmung.

Und da "bei Bedarf" diese Infos auch weitergegeben werden können, klingt das für uns eher so, als würde man durch die Hintertür erfahren wollen, wie viele Personen auf wie vielen qm wohnen, ob der Keller oder das Dachgeschoss ausgebaut und bewohnbar sind und ob man da nicht etwas konfiszieren könnte...

Im Nachbardorf mit 80 Einwohnern hat man nun 20 in ein Haus gesteckt. Zwar legal gemietet, nicht enteignet, aber wenn das so weitergeht...

Im Formular steht sogar, dass die Informationen bei einer Enteignung benötigt werden. Bei einer Zwangsversteigerung z.B. Aber Enteignung ist ein Wort, das mir kalte Schauer über den Rücken laufen lässt...
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon Cuzco » 03.12.2015, 00:57

Jetzt bin ich doch ziemlich verdutzt :shock: - habe doch tatsächlich soeben in der ARD(!!!) einen Bericht über Flüchtlinge in Norddeutschland gesehen, in dem die Wirklichkeit gezeigt wurde!

Jetzt kann mir keiner mehr erzählen, dass es nur Gerüchte sind, dass Sie klauen wie die Raben, etc...

Es kamen auch Polizisten und Wachmänner zu Wort, die wohl kaum in die Kamera lügen!

Bin mal gespannt, wie es bei Uns jetzt weitergeht. Eigentlich sollten bis Jahresende 120 Flüchtlinge kommen, mittlerweile ist von mindestens 1000 die Rede. In der Gemeinde geht es gerade hoch her, selbst der Bürgermeister läuft schon Amok, obwohl er ein eingefleischter CDU´ler ist :mrgreen: , aber ich bin mir sicher: Er schafft das schon! :lol:

Grüßle, Cuzco.
Cuzco
 

Beitragvon Prepper86 » 03.12.2015, 22:34

Wenn aus Verzweiflung Wut wird...

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 04.12.2015, 03:46

@PreppyPeppy:

>Wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und bekamen nun ein Formular zur Kaufpreissammlung, das wir ausfüllen müssen, >da aus dem übermittelten Kaufvertrag nicht alle nötigen Infos zu ersehen sind.
>Das ist schon schlimm genug. Aber ich wüsste zu gern, warum für die Ermittlung des Grundstückswerts die Anzahl der >Personen relevant ist? Und noch dazu müssen wir dulden, dass irgendwer unser Grundstück betritt, um Fotos vom Haus zu >machen! Nur das Betreten des Hauses bedarf unserer Zustimmung.


Das mit der Personenanzahl weiß ich nicht mehr ob wir da gefragt worden sind - kann schon sein.

Wir haben vor 8 Jahrne unser Grundstück mit vorhandenem Haus, Garagen, Gartenhaus und einer Halle gekauft.

Wir mußten auch damals schon zustimmen, daß die das Grundstück vor Kreditvergabe besichtigen können.
Uns wurde damals erklärt, daß es damit zusammenhängt, daß evt. geprüft wird wenn das Grundstück selbst nicht genug Deckung bringen würde vom m2 Preis (also dann geschaut wird, was Halle,Haus wert ist um im Falle daß wir den Kredit nicht mehr bedienen können, sie nicht dann ein wertloses Grundstück mit einer Ruine zum versteigen haben und sie am Ende auf Haufen Geld sitzen bleiben.

Das leuchtet mir ein und war schon etliche Jahre vor dem Dilemma was wir momentan haben.
Besichtigt haben sie nichts da bei der Kaufsumme das Haus/Halle/Gartenhaus quasi geschenkt waren - alleine das Grundstück war billiger als sonst der übliche m2 Preis. War so günstig weil der Verkäufer das Grundstück längere Zeit versucht hatte für über 500.000 E anzubieten. Auf dem Grundstück/Gebäuden waren mehrere Tonnen Müll (darunter fast 300l Altöl) die der zwangsgeräumte Mieter hinterlassen hatte und das ganze sah sehr verwahllost aus. Innen waren auch 2 Wasserschäden wo sich der Verkäufer nicht darum gekümmert hatte- er wußte nicht, woher es kam - befürchtete, es kommt vom Abglußrohr. Als wir das Grundstück besichtigten wurde noch 285.000 verlangt.
Wir hatten bei Besichtigung einen Freund dabei der Architekt ist und der die Schäden begutachtete (im Endeffekt wars mit unter 1000 E für 2 Wände aufhacken und geplatzte Leuitungen, 3 Heizkörper austauschen + selbst streichen erledigt).
Altöl hat eine Firma abgeholt - da es über 200l waren, mußten wir nichts für Entsorgung zahlen. Mehrere Tonnen Stahl haben wir zusammengetragen und wurde ebenfalls kostenlos von einem Schrotthändler abgeholt.
Den sonstigen Müll haben wir selbst zur Mülldeponie gefahren und hat uns unter 500E gekostet um ihn fachgerecht entsorgen zu lassen. Aber grad Müll der überall verteilt ist, schreckt potentielle Käufer ab - von daher haben wir das Grundstück dann für 265.000 E erworben (Preis hat Verkäufer von sich aus runtergesetzt wenn wir uns um den Müll kümmern) und nochmal 20.000 E investiert um Außentären und Fenster/fensterrahmen die marode waren zu ersetzen.




Von daher: ganz normales Vorgehen was jetzt nicht unbedingt mit den jetzigen Zuständen zu tun hat.

Zu der Anzahl Personen: wenn Du sagst, du ziehst da mit einer 20 köpfigen Kopftuchfamilie ein, haben die Banken vielleicht die Befürchtung daß das Haus mehr benutzt wird als wenn da nur 2 Personen drin wohnen...
Drakulinchen2
 

Beitragvon ToolTimeMike » 05.12.2015, 11:32

Hallo alle,

die weingen Schlachten und Kämpfe unter den Flüchtlingen in Lagern hier die uns erreichen, laasen uns doch alle sehen wie die bösen unter den Flüchtlingen drauf sind. Überall in Eu gibt es diese Ausschreitungen. Solche Schlachten habe ich nur von den MAI Demos hier in Berlin vor Jahrzehnten in Erinnerung. Was hat uns Mutti da reingeholt ? Man sieht doch wieagressiv die bösen von denen sind. Keine Anzeigen , gegen die , nix. Hierzu was kommt. Ich glaub das es so kommt.
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/ ... Beginn.pdf

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Prepper86 » 08.12.2015, 21:36

Wir werden auf Kuschelkurs eingestimmt :roll:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon Beobachter » 09.12.2015, 20:32

Wenn nur alle so wären ...
Beobachter
 

Beitragvon jaypee » 09.12.2015, 22:53

Hallo!

Prepper86 hat geschrieben:Wir werden auf Kuschelkurs eingestimmt :roll:


Jaja, unser täglich Flüchtlings-Willkommenmärchen gib uns heute. Ist ja ein bewährtes Mittel, seit Jahren durch tägliche Nazi Dokus erprobt.

Ach ja, mein Ghostery hat bei der Focus-Seite satte 16 Datensammler geblockt...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon PreppyPeppy » 10.12.2015, 10:41

@Drakulinchen: War das denn auch zur Kaufpreissammlung? Mit den Banken und Kredit hat das bei uns nichts zu tun ... dafür hätte ich Verständnis, das Haus/Grundstück vor dem Verkauf zu besichtigen. Aber jetzt, da wir schon drin wohnen, alles bezahlt ist und wir Hausrecht haben, finde ich es schon mehr als merkwürdig, dass man uns darauf aufmerksam macht, dass wir es dulden müssen dass jemand ohne unsere Zustimmung unser Grundstück betritt und Fotos macht. Wenn wir irgendwann man die Grundsteuer nicht zahlen können oder dergleichen und dann eine Zwangsversteigerung ansteht, müssen wir das hinnehmen, klar. Aber schon vorher finde ich das ziemlich mies. Auch finde ich die Frage nach einer Einbauküche blödsinnig. Die würde das Haus jetzt aufwerten, sicher. Aber in 5-6 Jahren ist das doch schon wieder hinfällig, weil sie ja nicht mehr viel wert wäre... alles in allem finde ich diesen vom Staat ausgeübten Zwang absolut nicht in Ordnung :( .

Dieses Video hier ist vom Oktober und wurde vielleicht schon gepostet, von daher sorry, wenn es jetzt doppelt gemoppelt ist. Wenn es nicht hierher gehört, dann bitte löschen:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hat mich sehr erschreckt...

LG
Peppy
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon Pleitegeier » 10.12.2015, 11:03

Dieses Video ist mir bekannt.

Da ich selbst Erfahrungen gemacht habe gute aber auch schlimme lasse ich große Vorsicht walten.
Sicher fühlen wir uns in diesem Land schon sehr lange nicht mehr und daher war das was die junge Frau aussagte im Video keine Überraschung!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

 


  • Ähnliche Beiträge