infoportal onlineshop

Letzte Vorbereitungen nötig.........?

« Hunger    •    Überleben »

Re: Letzte Vorbereitungen nötig.........?

Beitragvon Kavure´i » 11.09.2015, 01:15

ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle,

Armselige Infos. Nix über Bürgerkrieg und Isis Terror. Armselig.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM


Die Regierung möchte doch ihre Bürger nicht beunruhigen mit so banalen Dingen wie Islamistischer Terror, Bürgerkrieg, Gefahr eines 3. Weltkriegs, Überfremdung durch ungebremste Masseneinwanderung nicht mit deutschen Werten kompatibler Zudringlinge, und so überaus unwichtigen Einzelfällen wie Vergewaltigung, Mord und Totschlag an Deutschen durch Kulturbereicherer.
Da bleiben wir doch lieber bei so harmlosen Katastrophen wie Hochwasser, Stromausfall, Sturm, usw.

*Ironie aus*

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon ToolTimeMike » 12.09.2015, 11:09

Hallo alle ,
ja genau Kavure i,
nicht beunruhigen und voll reinrasen lassen. In die volle Scheisse. Na Danke Marie , äh Merkel.

Passt dazu ----> Hartgeld [15:30] Leserzuschrift: Bestseller der letzten Jahre:

Interessant ist es, sich noch einmal die Buchtitel einiger Bestseller der letzten Jahre vor Augen zu führen:
Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab Udo Ulfkotte: Vorsicht Bürgerkrieg!
Friedrich/Weik: Der Crash ist die Lösung Die "Botschafter" haben wirklich alles angekündigt, was jetzt bevorsteht.

Ja, es wurde alles angekündigt, nur fast niemand will es wissen.WE.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 14.10.2015, 18:47

Hallo alle, und für die NEUN..............

https://amtagx.files.wordpress.com/2015 ... _tag_x.pdf

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 21.01.2016, 11:52

Hallo alle,
letzte Vorbereitungen sind schon lange nötig. esschleppt sich der Crash , der Bürgerkrieg .............weil es kamen ja die Flüchtlinge und da ist auch Griechenland kein Thema mehr. Vorerst.

Hierzu allem eine Kolumne von geschätzen Herrn Michael Winkler " ENDSPIEL "

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.01.2016, 13:13

Hallo TTM!
Das mit der Erklärung von Realitätsverweigerung finde ich den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich höre zwar Jammern auf höchstem Niveau von einigen Lieben aber sobald das Thema in die Tiefe geht wird umgelenkt.

Allerdings geht auch so schnell keiner unter wenn ich erlebe was es bewirken kann wenn Hilfe verweigert wird.
Oft entsteht dann durch Überlebenswillen eine neue Kraft bei dem Hilfesuchenden.

Ich helfe so gut ich kann doch bei einigen welche ich gut kenne gibt es unterschiede bei meinen Hilfen auch zu meinem persönlichen Schutz!

Den Flüchtlingen die aus einem zerbombten Land kommen brauchen um zur Ruhe zu kommen eine Unterkunft oder zumindest ein Bett.Dazu Essen und trinken!

Wer sich mit Flüchtlingen unterhalten hat welche nach dem 2 Weltkrieg auf sich gestellt waren weiß das denen keiner den Schmutz weggeputzt hat oder Essen gekocht und wenn gabs das was gerade zur Verfügung stand.

Das alles was gerade abläuft entwickelt sich zur Versklavung Europas wenn nicht konsequent gegengesteuert wird.

Dazu gehört auch keinerlei Gewalt zu zu lassen ohne Konsequenz.

Ich erlebe derzeit sehr oft im Privaten Bereich das bei Verkaufsangeboten von Haushaltsgegenständen usw. ein enormer Druck aufgebaut wird von den Neu zu gezogenen. Als wir das erlebt haben dachte ich an einen Einzelfall doch inzwischen erzählen immer mehr von Bekannten unschöne Geschichten die bis zu Bedrohungen gehen.

Deshalb würde ich Raten keinen Kauf auch über Kleinanzeigen nicht mehr alleine zu tätigen!!!
Passt auf Euch auf und sorgt vor so lange es noch geht!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon hamsterimrad » 22.01.2016, 17:30

Wie die Schafe zur Schlachtbank

Sie begreifen das systemische Risiko im Aktienmarkt immer noch nicht, sonst hätten Sie alles bereits verkauft


http://n8waechter.info/2016/01/wie-die-schafe-zur-schlachtbank/


lg

hamsterimrad
hamsterimrad
 

Beitragvon sipo » 22.01.2016, 19:17

und wer drauf sitzen bleibt und auf verlusste scheisst, wird in zwanzig jahren
den baron rothschild zitieren"immer dort zu investieren wo das blut durch die strassen fliesst"

die grosse depression in den dreissiger jahren hat die reichsten familien des 20sten jahrhunderts hervorgebracht.

es gibt kaum mehr ein land auf dieser welt in dem ihnen keine bank gehört.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

selbst der iran hat sich nun gebeugt.
komisch. just haben die sanktionen aufgehört und das dreizigjährige "atomprogramm" is vorbei. *lach*
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon mollemaus » 25.01.2016, 17:18

Betreffs Aktienmarkt - ich werde einen Teufel tun, meine ohnehin schon in den letzten Monaten um 15 Prozent im Wert gesunkenen Aktien zu verkaufen! Vielmehr werde ich zuschlagen, wenn die Kurse im Keller sind. Nie richtig große Summen, sondern eher kleine Beträge die ich locker verschmerzen kann. So hatte ich vor einigen Jahren schon mal 150 Euro in die Aktien einer brachliegenden Firma investiert, die ich nach drei Jahren mit fast 2.000 Euro Gewinn vertickt habe :) Zeitgleich ist eine andere Firma gänzlich hopps gegangen. 100 Euro Verlust. Aber unterm Strich hat es sich rentiert.
mollemaus
 

Beitragvon ToolTimeMike » 24.08.2016, 18:00

Hallo alle,

also ich schreib mal hier weiter für die letzten Vorbereitungen ? Wird wohl , wenn man so es deutet , bei vielen nix gemacht. Weil ist es nicht nötig wird ? Na ja, wie schon gesagt, der eine sagt nichts . Seine Gründe, weil er viel gemacht hat bisher, aber in ruhe. Wer hier schreibt darüber, den kennt keiner oder weis wo er wirklich wohnt äh sich vorbereitet hat. Meinen Keller sieht man von aussen nix an und im Haus wird nichts rum -vorgeführt. Ganz einfach. Auch viel schön einfach , in der Wohnung und immer so im Auto.

Es wird sich schon irgend wann ???? keiner weiss was und wann ?????? zurück erschrecken upps upps , wenn es hier und böse losgeht. Auch woanders , zB in den USA ...oder richtig in der Ukraine losgeht. Wieder Upss ... das ist ja schon. Und hier so was , böse hier. Die Panik und Käufe wären voll da.

Warum nicht, Hamsterkäufe jetzt nicht , aber hier und da die Vorräte wieder auffüllen. Ganz vorsichtig , sonst fällt man auf .

Also hier von ANONYMUS ( ein Mitglied im Krisenstammtisch Berlin ???? ) mit einer genauen Erklärung und Übersetzung zu

im Hartgeld --- http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/ ... reifen.pdf

Alo auch mein Tip , seit jahren Hartgeld.com

ToolTimeMike aus Berlin ( Krisenstammtisch )
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Andiamos » 24.08.2016, 18:54

Man hört aktuell aus verschiedenen Quellen, dass der September ein heißer Monat wird, was Kriegs- oder Terrorgefahr, oder Crash angeht. Ob´s stimmt? Keine Ahnung! Aber es macht wohl trotzdem Sinn, seine Vorräte nochmal zu überprüfen. Schaden kanns ja auch nicht.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon ToolTimeMike » 24.08.2016, 19:35

Hallo alle , Hallo Angelika,

ja genau. Was passiert nun so , weis keiner. Auch unter unserem Krisenstammtisch ......keiner wird es wissen. Vorbereitung , und vieles ist immer gut. Wasser und Lebensmittel. So einfach.
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Goldhamster » 24.08.2016, 22:41

ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle , Hallo Angelika,

ja genau. Was passiert nun so , weis keiner. Auch unter unserem Krisenstammtisch ......keiner wird es wissen. Vorbereitung , und vieles ist immer gut. Wasser und Lebensmittel. So einfach.
TTM


Ich denke keiner weiss genau wann es losgehen wird, aber dass das momentane System stark Schlagseite bekommen hat spüren sehr viele ! Heute sind ja die Türken in Syrien einmarschiert. Das wird noch heiter ... Da braut sich was zusammen dessen Ausmaße wir jetzt noch nicht mal erahnen können.

Ich hamstere weiter wie gehabt. Das Oktoberfest sollten wir im Auge behalten, ich habe das ungute Gefühl dass da noch etwas passieren könnte. Generell kann der Sprenggläubige Terror jeden überall jederzeit treffen. Menschenmassen vermeiden, besonders fürs Oktoberfest.

Durch Merkels Söldner herrscht ja praktisch Ausgangssperre ab einer gewissen Zeit...
Goldhamster
 

Beitragvon Saurier61 » 25.08.2016, 06:29

Hallöle...

seht zu, dass ihr vom Strom unabhängig werdet....

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Erst reden sie von Vorrat besorgen... Jetzt das hier... Da ist was im Busch...

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 25.08.2016, 10:29

Absolut erstaunlich, um es einmal vorsichtig zu formulieren!
Der Leiter des Ordnungsamtes meiner Heimatstadt empfiehlt das Horten von Vorräten:


Ordnungsdezernent empfiehlt Essenern, Vorräte zu horten


Essen.
Jeder Bürger sollte auf einen möglichen Krisenfall vorbereitet sein. Dies sei keine Panikmache, sondern ein seriöser Appell, so Essens Ordnungsdezernent Christian Kromberg.

Ganzer Artikel hier:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Nachdenkliche Grüße,

P_24/7


Edit:

Kommentar eines Lesers:

25.08.201609:27

Ordnungsdezernent empfiehlt Essenern, Vorräte zu horten


von Joseph59 | #2


Vorräte sind bei mir immer vorhanden, in einem Katastrophenfall könnte ich mich schon einige Zeit gut selbst versorgen. Allerdings frage ich mich was ist mit den Menschen die Hartz4 bekommen, können die überhaupt vorsorgen? Gestern sagte mir ein Nachbar er legt sich keine Vorräte an, er geht dann plündern wie es die Flüchtlinge und andere auch machen würden, oder er würde bei mir einbrechen, denn jetzt weiß er ja das ich Vorräte habe.
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Skeptiker » 25.08.2016, 14:14

>>>>Gestern sagte mir ein Nachbar er legt sich keine Vorräte an, er geht dann plündern wie es die Flüchtlinge und andere auch machen würden, oder er würde bei mir einbrechen, denn jetzt weiß er ja das ich Vorräte habe. <<<<<


daran sollte jeder denken, der in seiner näheren Umgebung versucht Missionsarbeit zu leisten.
Skeptiker
 

Beitragvon Goldhamster » 25.08.2016, 16:40

Skeptiker hat geschrieben:>>>>Gestern sagte mir ein Nachbar er legt sich keine Vorräte an, er geht dann plündern wie es die Flüchtlinge und andere auch machen würden, oder er würde bei mir einbrechen, denn jetzt weiß er ja das ich Vorräte habe. <<<<<


daran sollte jeder denken, der in seiner näheren Umgebung versucht Missionsarbeit zu leisten.


Volle Zustimmung !
Das zeugt aber auch wieder wie dumm manche Exemplare der Spezies Mensch sind ... Anstelle sich ein paar Konserven und Wasserflaschen in den Keller zu stellen bevorzugt der es draußen mit den Wilden Banden zu plündern und sich in höchste Lebensgefahr zu begeben ... Ohne Worte. Keinen Deut besser sind diejenigen die glauben der Staat wird's im Krisenfall schon richten ... Man braucht ja nur kucken im Falle der Sturzflut vor einigen Monaten wie spendabel der Staat sich zeigte. Kam da nicht irgendein Ministerdarsteller und verkündete er könne nicht wie ein Kaiser mit dem Beutel herumlaufen und Geld verteilen ?

Ich hätte ihm geantwortet dass Einbrecher und Plünderer im Leichensack enden.
Goldhamster
 

Beitragvon Pleitegeier » 25.08.2016, 18:50

Hallo!

Ich habe vor einem Jahr 40 Hefte der Bundesregierung zwecks Vorsorge in einem Gasthaus in der Nähe ausgelegt und es wurden genau 2 Hefte mitgenommen.
Nach einem halben Jahr hat mein Mann die restlichen Hefte wieder mitgenommen.
Vorgestern hat er die Hefte nochmals ausgelegt und heute lag noch eines dort.

Da wir in einem Hochwasssergebiet leben war ich über manche Verhaltensweise geschockt die wir erlebt haben und auch die Helfer sind sensibler geworden da zu oft ausgenützt.
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Sunnyboy12 » 26.08.2016, 08:03

Guten Morgen Zusammen,

nach langem Hin und Her habe ich mich nun entschieden ein wenig Edelmetall zu kaufen.
Aber wo kauf ich denn und was? Die Preise sind ja wahnsinnig unterschiedlich. Z.B. 100g Silber in 5 Barren zu 10g und 50 Barren zu 1g kosten 109 Euro. Ein Silberbarren 100g kostet 79 Euro. Was würdet ihr empfehlen oder kenn jmd. vielleicht einen Onlinehändler?

Danke und schönes WE!
Sunnyboy12
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 26.08.2016, 09:24

Moin sunnyboy12.

Nur als Empfehlung von mir, das muss aber absolut nicht richtig sein so wie ich es mache:

Ich kaufe lieber Münzen als Barren, da bei barren die MwSt drauf ist, bei münzen nicht.... glaube nur 7 % oder gar keine MwSt, da es Sammlerobjekte sind.

Ich kaufe eine unze silbermünzen, immer die preiswertesten egal welchen Jahrgangs..... mir geht es um krisenvorsorge um beim crash oder der krise in gewissem umfang "zahlungsfähig" zu sein und nicht ums sammeln.

Ich halte an silber statt gold fest und das in unzengrösse als münzen. Da lässt sich in der krise besser mit bezahlen.... wer kann dir denn z.b. für ein brot wenn du mit gold bezahlst das restgeld bzw. Restwert rausgeben?... da geht das mit silber schon besser.


"Silber ist das gold des kleinen Mannes".... es sei denn du zählst dich weil du finanziell besser gestellt bist nicht dazugehörig, sondern eher nach oben gerichtet.....

Dann schau dir bei youtube z.b. "silberjunge thorsten schulte" an, da kannst du noch andere Vorteile von silber erfahren.

LG
davidgahan1012000
davidgahan1012000
 

Beitragvon Goldhamster » 26.08.2016, 12:10

Sunnyboy12 hat geschrieben:Guten Morgen Zusammen,

nach langem Hin und Her habe ich mich nun entschieden ein wenig Edelmetall zu kaufen.
Aber wo kauf ich denn und was? Die Preise sind ja wahnsinnig unterschiedlich. Z.B. 100g Silber in 5 Barren zu 10g und 50 Barren zu 1g kosten 109 Euro. Ein Silberbarren 100g kostet 79 Euro. Was würdet ihr empfehlen oder kenn jmd. vielleicht einen Onlinehändler?

Danke und schönes WE!


Sehr gut !

Es gibt auch in DE mehrere Onlinehändler, ich fahre aber immer vor Ort vor und zahle Bar, dann gibt es keine Digitale Spuren. Das kann aber jeder machen wie er will.

Grundsätzlich gilt, je kleiner die Stückelung desto höher die Aufschläge auf dem Spotpreis (Aktueller Kurs). Dazu kommt dann noch die Märchensteuer. Die 10 Gramm Barren sind extrem teuer wie du schon schreibst.

Eine interessante Ausnahme gibt es und das sind die Münzbarren, also Barren die als offizielles Zahlungsmittel in ihren Ländern anerkannt sind. Diese sind, ebenso wie Münzen, Differenzbesteuert, da zahlst du weniger Märchensteuer und das rechnet sich bei grösseren Barren schon ! Also 500 Gramm oder 1000 Gramm. Cook Silber oder Fiji Silber sind sogenannte Münzbarren.

Auf Anlagegold zahlst du keine Märchensteuer ! Da Gold aber viel zu teuer und unpraktisch für mich ist bin ich (entgegen meinem Namen) ein Silberhamster.

Am besten fängst du mit Münzen an die sind am praktischsten. Die gibt es einzeln oder auch oft in 20 er oder 25 Packungen (Tubes). Bekannte Silbermünzen sind Maple Leaf, Philharmoniker oder American Eagle. Danach eventuell 250 oder 500 Gramm Barren. Kommt darauf an was du damit machen willst. Vermögen absichern oder nur als Krisenzahlungsmittel. Ich sehe das so, die Krisenabsicherung trifft man vorher in Form von Nahrung und Wasser, der Rest des Geldes geht in Barren und Münzen um nach der Krise günstig Land aufzukaufen :) Es wäre sinnlos seine gesparten Euros in Silbermünzen zu investieren mit dem Ziel in der Krise aussschlieslich Nahrung damit zu kaufen.

ESG Edelmetall-handel in der Nähe von Karlsruhe kann ich empfehlen. Die haben auch einen Onlineshop aber liefern nur nach DE. Ich finde die haben bisher die grösste Auswahl.
Goldhamster
 

Beitragvon Skeptiker » 26.08.2016, 14:23

als wär's bestellt

Stromausfall in Osnabrück
Skeptiker
 

Beitragvon Sunnyboy12 » 26.08.2016, 16:42

Hi und vielen Dank Leute :-)
hab eben 3 OZ Münzsilber für 70 Euro bestellt. Ist ja Wahnsinn was da für Unterschiede sind.
Ich find´s toll, dass man Freunde im Forum hat.

THX!!!!
PS: außer dem Zahlungsmittel hat mir zur Vorsorge nichts gefehlt. Hoffe die Krise wartet noch 1-2 Jahre...

Gruß Sunnyboy12
Sunnyboy12
 

Beitragvon Omaerde » 27.08.2016, 17:27

Hallo Zusammen
Ich brauche auch noch was !
Nicht für mich,aber für die Enkel.
Sie schauen so gern Filme auf Youtube
Kann man diese abspeichern,so das diese ohne Internet
abgespielt werden können???
Wer kann mir helfen? Wenn ja,bitte mit kurzer Anleitung?
Besorge Omaerde
Schönes Wochenende allen
Omaerde
 

Beitragvon Mankei » 27.08.2016, 19:08

Omaerde Du hast eine PM.

Gruß Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Omaerde » 27.08.2016, 20:20

Hallo Mankei
Ganz herzlichen Dank!
Habe mich sehr über deine Hilfe gefreut!
L.G.
Omaerde
 

Beitragvon lagervize » 28.08.2016, 17:16

Goldhamster hat geschrieben:... Es wäre sinnlos seine gesparten Euros in Silbermünzen zu investieren mit dem Ziel in der Krise aussschlieslich Nahrung damit zu kaufen.

Moin moin!
Warum wäre das sinnlos?. Mit den normalen Teuros gibt es in einer Krise bestimmt wenig zu kaufen.
Goldhamster hat geschrieben:...ESG Edelmetall-handel in der Nähe von Karlsruhe kann ich empfehlen.

Die Preise dort sind im Verhältnis zu in meiner Nähe befindlichen Anbietern günstiger.
Allerdings lohnt das wegen der Versandkosten erst beim Kauf von mehreren Münzen.
Bei ein bis drei Silbermünzen lohnt sich das noch nicht.
Eine Münze kostet bei mir in der Nähe mindestens 1 Euro mehr als im o.g. Onlineshop.
Für 1 Tube (oder wie das heißt), habe ich leider nicht das notwendige Geld "über".
rgds, thomas
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon Saurier61 » 08.09.2016, 01:09

Hallöle...

30 Dinge, die man evt. vergisst...

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon sipo » 08.09.2016, 20:08

Silbermünzen werden in sogenannten tubes
Vom produzenten an Zwischenhändler geliefert.
Pro Tube sinds 24 Münzen. In diesen röhren sind sie
Luft dicht verschlossen und bleiben somit prägefrisch.

Gold vll auch. Weiss ich nicht.
Davon 24 Dinger rumfliegen zu haben
Würde preppen iwi übersteigen und in materialismus
Ausarten.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Taipan » 09.09.2016, 10:35

Hallo Sipo,
das mit der Anzahl an Münzen pro Tube kann man so nicht sagen!
Zum Beispiel sind in einer Tube Maple-Leafs 25 Stück, in einer Tube American -Eagle aber nur 20 Stück. Mit 24 Stück hatte ich bisher noch keine, welche meinst du da?

lg
Taipan
Taipan
 

Beitragvon sipo » 09.09.2016, 17:04

Oh. Dachte das wäre einheitlich.
Meinte die maple leaf.
Hab da vor jahren mal ne Tube von
Gekauft und war immer der vollen
Überzeugung es wären 24drin.

Na gut. Eines besseren belehrt worden. Danke. :)
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Omaerde » 10.09.2016, 14:56

Hallo Vegan Prepper
Habe gerade mal in der von dir empfohlenen koro Drogerie gestöbert.
Wollte noch einmal aufstocken.
Und das ist alles ok da ???
Warum ich frage .Habe in die Suchfunktion"Babynahrung" eingegeben...
Und mir zeigt man Cremes und Nahrungsergänzung an !!!
Bei so was gehen bei mir immer die Alarmglocken an....
Darf ich fragen wie oft du da schon bestellt hast?
L.G.
Omaerde
 

Beitragvon ToolTimeMike » 12.09.2016, 08:39

Hallo alle,

von anderer Seite gelesen -- Die SPAR KOCH KISTE -- aber eigentlich auch Vorrat super . Hält einfach lange und Preiswert.
Aber das von unten später lesen..................

zum super Zeit und Energie Sparen , immer in Reserve ( Keller ) , eine KOCHKISTE. Natürlich zur schlimmsten Zeit - Krisenkochen -!! Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Links sind nur für registrierte User sichtbar. ... appe-bauen

Ideal auch bei mir zum ( Test ) Einsatz , ohne komplizierte Anwendung, Im Frieden !! ; für Reis fertig machen. etwa zwei Tassen Reis rein , + vier Tassen Wasser , zum kochen bringen , drei minuten voll Kochen , Kochen abstellen , Reis im Topf einfach in Isolierte Kiste oder Bett stellen , gut isoliert ja, 7 - 9 min zieht der Reis nun schön fest zum alles andere Gericht fertig. Gemüse , Kräuter , Fleisch Konserven evt dazu , und und , ganz einfach nun. nur so drei minuten Energie / Strom oder Feuer an. Sehr gut gespart. Heiss und Rezepte nun jezt ausprobieren. Später wirds genötigt.

Auch mein TiP für alle. Mal lesen. Links sind nur für registrierte User sichtbar. ... mont-F.pdf

Mein Notfall nun im Keller und im Garten ( Fluchtgrundstück ) gutes Popcorn ( für Popcorn )
Links sind nur für registrierte User sichtbar. ... xyUylTR-o3

Es geht auch , fast besser weil auch andere Gereide drin, Links sind nur für registrierte User sichtbar. ... EBIDX%3AIT

Grüße Michael Abraham
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 12.09.2016, 10:50

Reis kochen mache ich seit Jahren mit Wasser zum Kochen bringen ,dann Reis rein und abschalten der Ofenplatte.
Nach ca 5 Minuten das überflüssige Wasser (zumindest das meiste) abschütten und mit Deckel auf der Ofenplate stehen lassen oder wegstellen und Tuch darüberlegen was meist auch nicht nötig ist.
Ihr müßt probieren.
Bei Milchreis Milch und Menge von Rundkornreis abwägen und erspart tatsächlich Energie.

Nudeln für Enten habe ich am Abend in Eimer mit Wasser gegeben und waren am Morgen weich.(Kaltes Wasser)
Funktioniert zur Not auch bei Stromausfall

Katroffelkochen mit Halb soviel Wasser und wenn es Kocht auf 1 Runterschalten und evtl. nach 20 Minuten testen ob durch dann Wasser raus und mit Deckel drauf bei Bedarf etwas stehen lassen oder eben mit Kochkiste arbeiten falls vorhanden.

Funktioniert auch mit Topf in Topf!
Muss nicht immer Geld kosten und manchmal hilt die Isolierbox welche im Keller rumsteht oder Thermobox für Camping.

Früher kam Topf wie schon mal beschrieben ins Bett und wärmte dort etwas vor und kam Eintopf und Schlaf zu Gute.
Mancher Tip läßt sich mit Kreativität meist noch verbessern oder verfeinern so das es für Eure Familie passt! :-)
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 13.09.2016, 02:59

Hola

Pleitegeier
wenn du zu einem Teil Reis zwei Teile Wasser nimmst, mußt du nie überschüssiges Wasser abgiessen, denn das ist genau die Menge, die der Reis aufnimmt.
Ich gebe etwas Öl in den Topf, laß es heiß werden. Dann den Reis dazugeben bis er anfängt gelb zu werden, mit der erwähnten doppelten Menge an Wasser aufgießen, Salz dazu, noch ca. 3 Minuten auf kleinster Stufe köcheln, Gas abstellen, Deckel auf den Topf und stehen lassen. Nach 15 Minuten ist der Reis gar. Kochkiste oder anderweitig warmhalten ist nicht notwendig.

Wer es mag, kann in dem Öl auch erst kleingewürfelte Zwiebel andünsten und dann den Reis zugeben.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.09.2016, 04:58

Genau das meinte ich! :-)
Es ist toll neue Spartips lesen zu dürfen und zu lernen.
LG
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 15.09.2016, 18:28

Hallo alle , ich schreib mal Nachrichten zum eigentlichen - Terror - Bürgerkrieg - Krieg - hier. aus diesen Gründen, weil es ja eng mit den letzten Vorbereitugen zu tun hat.
Also , ich bin ja Techniker in meinem Bereich und in unserem Krisenstammtisch , Viele Meldungen kommen nun auch über Hartgeld.com rein über Vorbereitungen im Bereich -Lebensmittel - . Es ist ja so alle im Bereich hier in dem Deutschen Land bekommen anweisungen sich schnell um Notstrom Generationen zu kümmern und große nun eilig anzuschaffen. Gerade die Milchkühe hier in diesem Land , wenn kein Strom ansteht für die Anlagen, dann geht sonst nix mehr. Die Kühe müssen Sterben. Das soll verhindert werden, Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Also denken die Regierung und zB .............Anweisung des Landratsamtes eine der von WE genannten "Sicherheitsmaßnahmen" der vE entspricht um den totalen Verlust der Nahrungsmittelproduktion zu vermeiden...........

Aha, es wird schon vorgedacht. Was wird wohl kommen. Alles nun weil angeblich endlich mehr etwas wissen. Nun dann

werden wir dochmit planen für uns selbst und Vorrat weiter vorantreiben. Na logo. Keller voll.

Und nicht den Quatsch und Abends scnell ne Pizza holen an der Tanke. Wenn die keinBenzin mehr gibt wär ja Blöd.
Also lieber zwei 20 L Benzin rein und verstecken , nun ja. Planung weiter und Geld sparen dafür.

Weiter , auch das BRK sucht auch schon sicherheits Blutspender. Aha auch in Vorbereitung, Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Grüße TTM Berlin
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Lausitzerin » 18.09.2016, 17:49

Nun wird Krisenvorsorge endgültig als mediale Sau durchs Dorf getrieben....

Neuer Netto-Wochenflyer - Mittelseite:

"Die Bundesregierung empfiehlt: Bevorraten Sie sich für 10 Tage! Alles Zusammen für unter 45 € **"
(Die Sternchen: zzgl Flaschenpfand 4,75)
http://scontent-mad1-1.xx.fbcdn.net/t31 ... 6520_o.jpg

Obwohl, nun kann man ja völlig beiläufig die liebe Verwand-, Bekannt- und Nachbarschaft mal auf das Thema ansprechen und wird merken, wie die so ticken ... :lol:

Beim von mir immer wieder gerne zitierten Selbstversorgerforum jedenfalls gibt's schon die ersten Geistesblitze.

Klopapier fehlt auf der Netto-Liste.. (nein, DER Einwurf ist von mir, so weit denken die da nicht).

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Camper007 » 18.09.2016, 18:19

Obwohl, nun kann man ja völlig beiläufig die liebe Verwand-, Bekannt- und Nachbarschaft mal auf das Thema ansprechen und wird merken, wie die so ticken ... :lol:

Hallo Lausitzerin,
meine Meinung und Erfahrung sagt mir: Nicht mehr als offiziell verlautbart wird preiszugeben.
Meinung meiner Nachbarn zur Empfehlung der Verwaltungszonenchefs: "Da wird maßlos übertrieben und nur wieder versucht Angst zu machen. Bestimmt verdient da wieder Einer ganz viel". Ohne Kommentar.
Manche Firmenchefs denken da aber eher pragmatisch. So sind z.B. in WG`s mit beatmungspflichtigen Patienten schon kleine Notstromaggregate installiert incl. Treibstoffvorrat.
Beste Grüße
Camper007
Camper007
 

Beitragvon ToolTimeMike » 18.09.2016, 19:36

Hallo alle nochmal,

ich kurz. Also wenn es so böse kommt mit einem Krieg , dann Stromausfall hier. Dann gute Nacht. Nacht weil es keine Hilfe für alle im Krankenhaus und Heimen mehr geben würd. Manche haben Notstrom, aber nur bis Diesel Ende ist. Kein Strom hier , heißt auch für wirlich alle Tankstellen kein Tanken mehr. Keine Supermärkte, egal was für ein Laden. Keine Tiefgarage auf. Keiner Fahrstühl auf und Bewegung. Kein Licht nur irgendwo an. Keines was Elektrisch nicht mehr darn hängt , mach euch mal eine Liste. Ihr werdet euch wundern. keine Tür auf und keine Kasse an. Nix zu kaufen. Einbrüche am ersten Abend bei dem so netten Reichelt, Lidl, Netto, METRO, Kleine Läden; egal. Chaos. Dann werden alle von bisher gehofft gehabt hätten ein kleinen Vorrat mal besorgt hätten. Wegen hätte sich mal irgeneiner ein Gewehr zugelegt, oder Schusssichere Westen für seine Familie. Sorgt euch jetzt vor. Ich nenne es mal die Letzten Wort.
TTM
Es ist ja nie so vorgesehen und geplant überall Strom. Nee. Also kleinste Selbsthilfe dann.
Aber ich nenne es schon Ende für Hilfe für Mio Menschen.
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon sipo » 18.09.2016, 20:11

Da bekommt der Satz "nur solange der Vorrat reicht"
ne ganz andere Bedeutung. :mrgreen:
Benutzeravatar
sipo
 

 


  • Ähnliche Beiträge
  • Letzte Tips   Hallo was soll ich denn jetzt noch ...