infoportal onlineshop

Letzte Vorbereitungen nötig.........?

« Hunger    •    Überleben »

Letzte Vorbereitungen nötig.........?

Beitragvon ToolTimeMike » 12.12.2014, 18:04

Hallo alle,

nix passiert, bis jetzt. Weder der Crash kam schon, noch Anschläge. Viele Seiten sagten für 2014 etwas furchtbares voraus.

Nichts. Kommt noch etwas vor Weihnachten? Ich denke nicht. Vieleicht die Ruhe vor dem Sturm ? Hoffe nicht .

Keiner weiss es , auch ich nicht . Den INSIDERN, die auf vielen Seiten zetiert werden, wo sind die ? Wer ist es ?

Wenn es kanllt dann sagen viele es kracht richtig und plötzlich.

Hierzu habe ich von meiner Lieblingseite hier ein paar Texte zum Lesen. Ich sage nix dazu, nur soviel, ich mache weiter mit meiner Krisenvorsorge.

http://www.hartgeld.com/media/pdf/2014/ ... tungen.pdf

Ein kleiner Rückblick und vorausSchau auf 2015 wagt Herr Denk hier--->

http://www.hartgeld.com/media/pdf/2014/Denk-2015.pdf

Vielleicht gönnen uns die Eliten noch ein schönes Weihnachtsfest ? Oder gibt es keinen PLAN für einen Crash ?

Wir werden sehen. Aber nicht Hellsehen. Für alle ein schönes friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

denn wenn es Crasht geht sicher kein Internet mehr. Hier könnt Ihr einmal sehen LIVE was im Internet so an Hacker Angriffen abgeht. Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Nachher ist da schöne Ruhe und Stille.

Gehabt euch wohl TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Omaerde » 13.12.2014, 01:03

Hallo Zusammen
manchmal denke ich so - ob die uns alle nur " verarschen " wollen mit den "ELITEN" ??? Wissen die wirklich WAS ???
Ich hab das auch alles gelesen ...
Auf der anderen Seite der Medaille aber kam gestern Abend in den 8 Uhr Nachrichten wieder die Warnung
vor Anschlägen in Deutschland ...
Wäre schon krass , uns das Weihnachten zu vermiesen - also was machen wir ?
Uns weiter vorbereiten und wachsam bleiben ...
Die Hoffnung stirbt zuletzt .............
Ganz liebe Grüße und einen schönen 3. Advent an ALLE
WWE OMA
Omaerde
 

Beitragvon Kavure´i » 13.12.2014, 01:58

WWE

anbetracht der Tatsache, daß sich immer mehr Menschen zu Protestveranstaltungen versammeln, ist es doch ein schlauer Schachzug, die Bürger mit angeblich geplanten Attentaten und Anschlägen zu verunsichern.
Wo doch die Nazikeule nicht mehr so wirkt wie früher...........

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon patroni » 13.12.2014, 08:51

Ich glaube schon, dass wir vor gewaltigen Veränderungen stehen. Wer das Gelesene und die eigenen Beobachtungen zusammentut, wird merken, dass große Dinge bevor stehen.

Warum stehen in Deutschland HAARP Waffen, z.B. in Marlow bei Rostock?
Warum wird darüber nicht geredet und bei zu Nahe treten von der Schusswaffe Gebrauch gemacht?

Wann hören diese Chemtrails auf? Diese hängen mit HAARP zusammen.
Ich möchte wieder blauen Himmel und die gelbe Sonne sehen, die ich noch aus Kindheitstagen in Erinnerung habe.

HAARP und Chemtrails kosten Milliarden. Wer bezahlt das? Das können nur die mächtigen Eliten sein, die daraus einen Nutzen ziehen wollen. Nämlich die Bevölkerung zu reduzieren.

Die Deagel-Liste http://www.deagel.com/country/ gibt die zu erwartende Bevölkerungszahl von heute und von 2025 an. In den USA soll die Bevölkerung von heute 316 Mio auf 69 Mio schrumpfen in nur 10 Jahren. In vielen anderen Ländern sieht es ähnlich aus, vielleicht nicht ganz so schlimm. In der Schweiz von 8 auf 2,8 Mio runter. Dazu braucht es jede Menge Seuchen, Erdeben, Flutwellen, Vulkanausbrüche und kriegerische Auseinandersetzungen, um das zu erreichen. Mir wird schlecht wenn ich nur daran denke.

Es scheint alles in Vorbereitung zu sein. Wer seine Augen und Ohren offen hat, merkt das hier etwas gewaltig nicht stimmt und sich bald vieles ändern wird.

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon Henriette » 13.12.2014, 10:30

Hallo,

als Ergänzung bzw. eine Art Gegenmeinung lese ich gerne bei Weltenwende.
Dort hat jemand gestern ? / oder heute ? dieses hier geschrieben, mit Begründung im Beitrag davor. Dem möchte ich zustimmen.
Der Irrsin geht schon sehr lange. Die, die vom Irrsinn profitieren, leben auch weiterhin zu gut, so, wie es ist. In Deutschland speziell gibt es noch viel zu holen für diese Verbrecher. Ergo kann das auch noch jahrelang so weiter gehen - und wird es m. Meinung nach auch.
(Was ja nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, so hat man mehr Zeit, sich vorzubereiten).

Hier der link zum Beitrag aus dem Forum weltenwende: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

"Aber "erwarten" in dem Sinne, dass ich dieses Eintreffen in Kürze für wahrscheinlich erachte, kann ich es seit einiger Zeit nicht mehr. Dieser Irrsinn läuft jetzt schon so lange und hat - bisher für unvorstellbar gehaltene - Dimensionen erreicht, dass das vielleicht auch locker noch Jahrzehnte so weitergedehnt werden kann.

So lange sich die Masse lethargisch alles gefallen lässt und buckelt und zahlt, geht alles wie gewohnt weiter.

Die "Erwartung", das alles in Kürze genau so zu erleben, habe ich also nicht mehr. Dafür sind die Puppenspieler, Drahtzieher und Ausbeuter zu erfolgreich.

Beste Grüsse vom Baldur"

Und der link zu dem bemerkenswerten Beitrag davor, ebenfalls von Baldur: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Umerziehung und Belohnung.... und warum es noch ewig lange so weiter gehen kann.
Henriette
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.12.2014, 12:49

Ob Nötig oder nicht ist für mich nicht die Frage!

Die Welt hat sich sehr negativ verändert und viele Menschen mit.

Das ist leicht zu erkennen!
Nun dreht sich das ganze und wir befinden uns im Krieg:"Gut gegen Böse!"

Viele erleben das tagtäglich und auch in den Medien ist es zu erkennen.
Man müsste schon sehr Blauäugig sein.

In wie weit mein Mann und ich die neue Welt noch erleben dürfen da denke ich ist unser Weg dahin bereits beschritten aber noch Weit.
So weit das wir das Ende des Weges nur erahnen können und dürfen.
Jedoch liegt es an uns den Weg zu bereiten und diese Verantwortung ist uns bewusst.

Es kostet Kraft immer an Hindernisse zu stoßen und neu zu Planen, gemeinsam zu durchqueren oder dagegenstemmen aber die kleinen positiven Erlebnisse auf diesem Weg geben uns Hoffnung für diejenigen die diesen Weg einmal beschreiten.

Viele Dinge haben klein angefangen!
LG
Pleitegeier :oops:
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 14.12.2014, 00:18

Hola

Henriette
interessante Beiträge.

Pleitegeier
auch falsche Abzweigungen nehmen, in die Irre gehen und ab und an auch mal umkehren gehören zum normalen Lebensweg dazu.
Hindernisse können beseitigt werden, zur Not geht man auch mal einfach daran vorbei.
Es ist auch erlaubt, sich auf den Holzweg zu begeben, Abkürzungen zu nehmen oder zu bummeln.
Das Einzige was man nicht darf ist, sein Ziel aus den Augen zu verlieren.

Vorbereitet sein ist nie ein Fehler, jeder von uns hat da wohl seine Szenarien im Kopf.
Und egal wie "spiessig" oder "irre" unsere Vorstellungen von dem was kommen könnte sind, Hauptsache wir sorgen vor.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Orangenfalter » 14.12.2014, 09:09

Hallo und guten Morgen!

Das Weltenwendeforum ist ja recht lustig, wenn sie sich dort wieder mal in die Haare kriegen, wer denn nun recht hat. Aber man sollte schon bedenken, dass die dort drüben jetzt auch schon seit x Jahren vergeblich drauf warten, dass endlich mal was Größeres passiert. So langsam führen sie sich dort ja schon selbst ad absurdum.

Ich verlasse mich da viel lieber auf den gesunden Menschenverstand, wenns darum geht, wie die Welt morgen aussehen könnte. Und da würde ich sagen, es geht in Europa allgemein stetig eher den Berg runter, aber so langsam, dass mans eigentlich kaum merkt.

LG Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon Pleitegeier » 14.12.2014, 09:12

Danke Kavure für Deine Ergänzung! Treffender geht's nicht!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 14.12.2014, 13:37

Hallo alle,

Letzte Vorbereitungen.........? Na ja, ich mache immer wieder die Erfahrung , irgendetwas könnte fehlen.

Besonders TAUSCHARTIKEL !!
Hier eine meiner Listen, alles habe auch nicht. Aber dem einen oder anderen könnte es helfen.

Armen Mannes Barter Artikel

Kerzen
Gartenwerkzeuge
Fliegenklatschen
Insektenspray
Rat & Mäusegift
Nagetier-Traps
Schere
Needles
Zylinderstifte
Sicherheitsnadeln
Tasten
Gewinde
Elastic-Material
trockene Bohnen
Reis
Nudeln
Mehl
Gewürze wie Zimt, Nelken, Piment, Salbei, Petersilie usw.
Kaffee
Speiseöl
Kaffeefilter
Pfeffer
Zucker
Salz
Handkurbel oder manuelle Dosenöffner
Konserven - jede Art
Holz, überall passt Streik
Alte Zeitungen
Wachs bei der Brandausgangs
Große Wattebäusche mit durchnässten in Vaseline (auch zum Feuermachen)
Bleach (oder frisch zubereitete Pool Schock)
Baby-Feuchttücher (Hinweis: diese können für die Reinigung von Gesicht, Händen, Achseln, Leiste, falls es kein Wasser, wenn ausgetrocknet, gießen Sie in eine Tasse Wasser in den Behälter.)
Kakao
Backpulver
Spirituosen: Wein, Whisky, Bier, Wodka, Weinbrand
Coloring Bücher und Buntstifte
Altpapier
Bleistifte
Kugelschreiber
Kopierpapier
Notizblock
Zahnpasta
Zahnbürsten
Zahnseide
Combs
Haarbürsten
Einwegrasierer
Nagelknipser und Dateien
feminine Produkte
Seifenstücke
Klopapier
Haarnadeln
Batterien
Zigaretten
Tabak
Feuerzeuge
Tabaksamen
Aluminiumfolie
Plastikplanen
Socken - alle Größen und Farben
Schnürsenkel
Lesebrillen
Müllsäcke
Besen
Staub Pfannen
Wäscheklammern
Wäscheleinen
Mülltonnen
Watte
Seile / Schnur
Honig
Bonbon
popcorn
Ibuprofen, Paracetamol und Aspirin
Ätherische Öle
Hustensaft
Augentropfen
Pflaster
Abführmittel
Lippenbalsam oder chapstick
Achsen
Nägel, Muttern, Bolzen, Schrauben &
Heirloom Gartensamen
Frische Garten Produkten und Kräutern
Kräuterpflanzen
Handgartengeräten
Zweitaktöl
Automotive Öl- und Luftfilter
Taschenbuch Bücher
Plastikplanen
Klebeband
Kern Seife
Waschen / Wäsche Soda
Borax
Oxyclean
Hausgemachte Waschmittel
Gartenkompost
Garten Dünger
Plastikwannen und Behälter
Vaseline (Vaseline)

Gehabt euch wohl TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Omaerde » 14.12.2014, 14:07

Hallo TTMIKE
schöne Liste - danke fürs erinnern ...
ABER , was sind " Tasten " , Combs ?
Achsen ??? Als Tauschware ??? Nicht ein bisschen groß ?
L.G.
WWE OMA
Omaerde
 

Beitragvon ToolTimeMike » 16.12.2014, 09:45

Hallo,
habe ich aus dem Englischen. ??? Nicht richtig durchgeschaut. Mit Combs sind einfach Haarkämme gemeint.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Henriette » 17.12.2014, 17:19

Orangenfalter hat geschrieben:Hallo und guten Morgen!

Das Weltenwendeforum ist ja recht lustig, wenn sie sich dort wieder mal in die Haare kriegen, wer denn nun recht hat. Aber man sollte schon bedenken, dass die dort drüben jetzt auch schon seit x Jahren vergeblich drauf warten, dass endlich mal was Größeres passiert. So langsam führen sie sich dort ja schon selbst ad absurdum.

Ich verlasse mich da viel lieber auf den gesunden Menschenverstand, wenns darum geht, wie die Welt morgen aussehen könnte. Und da würde ich sagen, es geht in Europa allgemein stetig eher den Berg runter, aber so langsam, dass mans eigentlich kaum merkt.

LG Liane


Na ja gut, man merkts schon, vor allen Dingen an dem, was man noch kriegt für sein Geld. Ich finde es ganz gut, sich ein bisschen mit Prophezeiungen zu beschäftigen, ich habe diesbezüglich so eine Stelle im Kopf, die lautet: "Und es ging ewig lang abwärts. Und als die Leute dachten, schlimmer könne es nicht kommen, ging es noch weiter abwärts...." ... und dann erst sollen, laut Allgemeinmeinung Weltenwende-Forum, die ersten Auffälligkeiten geschehen.... so wie ich es in Erinnerung habe, soll das aber eher im Frühjahr geschehen.
Also man sollte sich nicht verrückt machen lassen. Außer warten kann man sowieso nichts machen.
Henriette
 

Beitragvon patroni » 19.12.2014, 11:14

Ich lese täglich auf hartgeld.com und weiß, dass man nicht alle Prognosen von Eichelburg ernstnehmen kann. Nun ist wieder eine Warnmeldung raus http://www.hartgeld.com/media/pdf/2014/Art_2014-216_Boeses-Weihnachtsgeschenk.pdf

Was haltet Ihr davon?
Dass Terror und Crash vor der Tür stehen, halte ich für plausibel.

Was glaubt Ihr passiert mit den Girokonten und Keditkartenkonten? Werden diese wieder funktionieren nach einigen Tagen Ruhepause?

Ich kann mir vieles aus den Prophezeiungen von Eichelburg einfach nicht vorstellen.

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon Pleitegeier » 19.12.2014, 12:57

Hallo!
Geschichten gibt es viele! :roll:

Ich glaube aber nicht das Geldautomaten so schnell wieder funktionieren.
Bargeld ist angesagt sowie Vorräte für die erste Zeit nach dem Crash.

Wenn ich mir die Reden unserer Politiker anhöre glaube ich nicht mehr daran das es einen geordneten Crash geben wird insofern bin ich mit dem von Hartgeld konform.
Man spürt förmlich wie sehr versucht wird das Finanzsystem am Laufen zu halten und an Vernunft glaube ich bei Politikern schon lange nicht mehr.

Angst macht mir das ganze nicht weil wir in den letzten Jahren sehr viel dazu gelernt haben.
Wir haben Vorbereitungen betrieben so weit es möglich war und ist.

Meine Überzeugung ist inzwischen das wir ein paar Stunden vorher informiert werden und die meisten nichts damit an zu fangen wissen.
Somit ist für uns etwas Zeit gewonnen evtl. Familienangehörige nach Hause zu lotsen mit evtl. Tankstop oder auch nicht.

Da mein Mann und ich meist zu Hause sind werden wir die noch im Keller lagernden Lebensmittel und Getränke in die Wohnung schaffen.
Behälter und Badewanne mit Wasser auffüllen.
Gegenstände die für Heizen,Licht,Wärme,Kochen nötig werden an Ort und Stelle zu bringen da bereits vorhanden.
Auch Batterieradio bereitstellen falls auch Stromausfall.
Wenn wir das alles schaffen bevor Unruhe ausbricht werden wir die evtl. Verteidigung festlegen und uns falls Nötig so unauffällig wie irgend möglich verhalten.
14 Tage bis einen Monat ab zu tauchen währe für uns möglich ohne großen Stress da vorbereitet.

Diese Vorbereitung war aber wichtig geworden durch erlebte Naturkatastrophen und wurde durch Hilfreiche Beiträge in diesem Forum verfeinert.
Ansonsten sind die letzten Tage im Jahr Stressfrei!
Das wünsche ich Euch auch allen!LG Pleitegeier :oops:
Pleitegeier
 

Beitragvon Omaerde » 19.12.2014, 13:34

patroni hat geschrieben:Ich lese täglich auf hartgeld.com und weiß, dass man nicht alle Prognosen von Eichelburg ernstnehmen kann. Nun ist wieder eine Warnmeldung raus http://www.hartgeld.com/media/pdf/2014/Art_2014-216_Boeses-Weihnachtsgeschenk.pdf

Was haltet Ihr davon?
Dass Terror und Crash vor der Tür stehen, halte ich für plausibel.

Was glaubt Ihr passiert mit den Girokonten und Keditkartenkonten? Werden diese wieder funktionieren nach einigen Tagen Ruhepause?

Ich kann mir vieles aus den Prophezeiungen von Eichelburg einfach nicht vorstellen.

Patroni :wink:

Hallo Patroni
Ich habs auch gelesen - schwer verdaulich !!! Geht mir nicht aus dem Kopf ... :oops:
ABER - ganz ausschließen kann man hier nichts mehr !
MEINE GANZ PERSÖNLICHE MEINUNG DAZU - ich glaube eher , wenn was geschieht - REGIONAL - das wiederum bekommen wir dann alle von früh Morgends bis spät in die Nacht auf allen Sendern "präsentiert " Schaut die bösen Buben an !
( WER auch immer dafür verantwortlich gemacht wird ??? ) :?: :?: :?:
Radio und TV ändern ihr Programm und zeigen "LIVE" Bilder ...
Ich denke, während des Jahreswechsel ruht eh ALLES - da fällt eine kurzzeitige Schließung der Banken kaum auf .
Und im "NEUEN" JAHR geht das Alte SPIEL so weiter . :roll:
Manchmal ist es gut - keine GLASKUGEL zu haben ... L.G.WWE OMA
ALLEN EINE BESINNLICHE WEIHNACHT
Omaerde
 

Beitragvon crazy » 19.12.2014, 14:58

Eichelburg? Zum 150sten Male mit den ganz sicher stimmenden Insiderinformationen, die selbstverständlich nur er hat?
Bild

Der hat doch auch vor ungefähr zwei Jahren seine supersicheren Insiderinformationen gepostet, daß die neue Deutsche Mark bereits gedruckt und geprägt sei und er bereits die großen LKW's gesehen habe, die die neue Deutsche Mark zu den Ausgabestellen bringen würden...

Ganz ehrlich? Was besseres als dieser "Prophet" Eichelburg kann dem Mainstream bzw. der Hochfinanz doch gar nicht passieren (wenn der nicht sogar als U-Boot agiert). So kann man das Thema "Vorsorge" und "Krisenerörterung" wenigstens von seriöser Betrachtung weg so richtig ins Lächerliche ziehen...

Ich schreib' soetwas ja selten, aber in diesem Falle kann und will ich es mir nicht verkneifen: Der Typ sieht sie doch schon seit Jahren fliegen.

Ehe jemand falsche Mutmaßungen anstellt: Ja, ich habe die Eichelburgschen Ergüsse aus dem Link gelesen. Deshalb auch der Smilie am Anfang meines Beitrages.

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon Mistral » 20.12.2014, 10:26

Ich bin ebenfalls ein regelmäßiger Leser der Hartgeldseiten, weil die dort veröffentlichten Links zu wirklich guten Presseartikeln mir einige Sucherei im Netz abnehmen. Mit vielen Kommentaren von Eichelburg bin ich nicht einverstanden, weil sie schon mehr als einseitig zu bezeichnen sind. Natürlich können die vom geschätzten Walter veröffentlichten Prophezeiungen eintreten oder auch nicht, das ist doch schlussendlich auch mit den Prognosen der Wirtschaftsweisen oder sonstigen Spezialisten ebenfalls der Fall.

Soeben habe ich die neueste GEAP-Veröffentlichung gelesen, wer sie im vollem Umfang lesen möchte, bitteschön: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hierzu eine Passage aus dem Artikel:

2015 wird die westliche Welt, wie sie in der Nachkriegszeit entstanden war, vollständig zusammenbrechen. Das wird Schockwellen auslösen, die um die ganze Welt gehen werden, aber natürlich wird erster Leidtragender die USA sein. Die USA waren in Zeiten der Krise immer der sichere Hafen der westlichen Staatengemeinschaft. Wenn heute dort noch Ruhe und Sicherheit zu herrschen zu scheinen, dann nur, weil sich dort das Auge des Sturms befindet. Einige westliche Länder hatten angesichts der Schwierigkeiten und der egoistischen Politik der USA versucht, zu ihnen auf Distanz zu gehen; aber wegen der Ukraine-Krise konnten die USA ihre Verbindungen zu diesen Ländern wieder festigen und sie dazu bewegen, in den angeblich sicheren Hafen zurückzukehren. Doch wenn die USA untergehen werden, werden sie die Länder mit in den Abgrund ziehen, die bei ihnen verankert sind. Das sind natürlich in erster Linie die Staaten Europas, aber auch vor allen Dingen Israel. Und auch die Finanzmärkte und die Institutionen der Weltgovernance, die für ihr Funktionieren auf die Globalisierung „à l’americaine“ angewiesen sind, werden in den Zusammenbruch der USA mitgerissen werden.

Mit dieser Einschätzung liegt GEAP – wenn auch nicht im selben Zeitraum - auf der gleichen Wellenlänge wie Walter Eichelburg.
Mistral
 

Beitragvon crazy » 20.12.2014, 18:40

@Mistral

Ich hoffe doch, Du setzt nicht Eichelburg mit GEAP gleich. Nur weil Eichelburg sich in seinen grundlegenden Kriseneinschätzungen aus dem Repertoire bedient, welches unter entsprechenden Kritikern mittlerweile fast common sense ist, heißt das nicht, daß alles andere, was er da noch mit hineinquirlt, für mich irgendeinen Belang hat. Was bitte nicht heißen soll, daß man bei hartgeld nicht auf interessante Artikel, Quellen etc. hingewiesen wird, keine Frage.

Darf ich mal aus dem Eichburg'schen Elaborat zitieren?

"Sagen wir es so, die früheren Kaiser und Königshäuser haben es bis jetzt nicht vergessen, dass sie von „sozialistischen Proleten“ verjagt wurden und sind jederzeit für die Übernahme der Krone bereit, wenn auch nur zu ihren Bedingungen."

Na, dann bin ich ja mal auf die Krönungsmesse des deutschen Kaisers gespannt...
...
"Bitte dieses Kapitel nicht wieder als neue Crash Warnung, die dann wieder nicht eingetreten ist, kritisieren. Ich verfüge diesesmal über wesentlich bessere Informationen."

Diesmal aber endlich ganz wirklich! Also in etwa so, wie die letzten Jahre, diesmal stimmen die Informationen aber wirklich, ehrlich!. Wer's glaubt, darf gerne selig werden...

Und zum krönenden Abschluß dann noch eine peinliche Collage unter den Artikel geklatscht.

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon Kavure´i » 21.12.2014, 01:42

Ich gestehe, daß dies der erste Artikel ist, den ich von diesem Eichelburg gelesen habe.
Und ich glaube, ich habe nichts verpaßt.

Daß es eine tiefgreifende Veränderung geben wird, bezweifle ich nicht.
Allerdings denke ich inzwischen, daß es noch eine ganze Weile so weitergehen wird wie bisher.
Bisher sind die Kühe ( Bürger ) schließlich noch nicht ausgemolken.

Sollte es jedoch einen plötzlichen Zusammenbruch geben, erwarte ich, daß die Demokratie erstmal Geschichte sein wird.
Es werden sich Diktatoren an die Spitze der darniederliegenden Staaten setzen. Warum das aber Aristokraten sein sollen, entzieht sich meinem Verständnis.
Natürlich gibt es immer noch Menschen, die sich die Rückkehr der Monarchie wünschen, halte es aber für realistischer, daß sich Warlords an die Macht putschen werden.
So geschah es jedenfalls bisher in allen destabilisierten Staaten.
Die neuen Machthaber werden diejenigen sein, die bereit und fähig sind, sich ihre Position mit der Waffe in der Hand zu erkämpfen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Omaerde » 21.12.2014, 12:46

Hallo Zusammen

Mal eine ganz provokante Frage : Wer meint denn, mit " Kaiser und König " wird unser ZUKUNFT besser ???
Omaerde
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.12.2014, 15:40

Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 21.12.2014, 15:58

Hallo ? Ein SATIRE POST

Nix wird dann besser werden. Aber wenn der Crash , nach einigen Monaten seine Opfer gefordert hat, schreit die Masse ( vormals Schafe ) wieder nach einer Ordnung und es sollen von den Planern des Zusammenbruchs dann die Monarchen eingesetzt werden.
Aber der Antichrist kommt .............Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Aber zuerst Weihnachten , das Fest der liebe. Upps............

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Na dann , wie wir bei dem Krisenstammtisch Berlin uns immer Verabschieden: Bis nächsten Donnerstag , nach der Krise ( Crash ).

Frohe Feiertage euch allen. Mein Insider hat mir gestern eine verschlüsselte Mail aus Neu Schabenland gesendet. Alles wird ruhig bleiben. Nix wird passieren. Erst um 2016 ist es soweit.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 01.01.2015, 19:37

Hallo alle,
nochmal ein schönes 2015. Zur Sache. Ist zwar bis heute 19:29 nix passiert aber kann ja immer crashen. Ich hoffe es sind alle gut über die Festtage und Sylvester gekommen.
Morgen Freitag der 2.1 ist ein wichtiger Tag. Denn da haben alle Geschäfte offen. Meine Liste Notvorrat ist nun wieder gewachsen.
Also morgen gehts zu KAUFLAND. Keller auffüllen. Denn über die Tage wurde auch MHD Ende / Überfällig Sachen verbraucht.
Milchpulver , Konserven, Edrnussbutter, müssen neu eingekauft werden. Auch einige Gewürze fehlen. Dann noch Schwedenkräuter bei Links sind nur für registrierte User sichtbar. einkaufen. Sind mein Geheimtip bei allerlei Wehwehchen ==> http://www.cranikus.de/files/schwedenkraeuter.pdf
Die anderen Sachen kann ich hier nicht aufzählen, wären zu viele.
Machts gut und besser.
Euer TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 15.01.2015, 17:53

Hallo alle,

hier mal was in anderen Foren zur Krisenvorbereitung geschrieben wird. Ist ja auch Interessant. :D

Aus dem Hartgeld.

ZITAT:

Neu: 2015-01-15:

[16:30] Leser-Zuschrift-DE zur allgemeinen Krisenvorbereitung:

Wie man in vielen Leserzuschriften feststellen konnte, gibt es eine gewisse Anzahl von Lesern, die sich gerne mit Edelmetall, Nahrungsmittelvorräten und einer Fluchtburg absichern würde, dies aber finanziell nicht können. Für diese Leser hier ein paar Tipps und Anregungen:

-Generell-
Selbst wenn man bisher keine Vorsorge betrieben hat, so ist man der Masse durch Wissen über die Krise und der Verlauf weit überlegen. Die Masse wird nicht am Tag X die Supermärkte stürmen! Die Masse wird zu Beginn der Krise gar nicht verstehen, was da überhaupt geschehen ist, welche Konsequenzen dies hat und welche Aktionen von einem selbst unverzüglich folgen müssten. Deshalb hat man als Leser dieser Seite einen zeitlichen Vorsprung, den man auch ausnutzen sollte.

-Vorbereitung-
Ich gehe davon aus, dass am Tag X die Banken noch regulär geöffnet bleiben. Ob allerdings die Bankomaten noch Bargeld ausgeben ist fraglich - ich gehe aber auch davon aus. Dennoch sollten bereits jetzt je Familienmitglied mindestens 500 Euro Bargeld zu Hause verwahrt werden.
Mit Hilfe dieses Bargelds sollte man in der Lage sein, große Lebensmittelvorräte noch am Tag X anzulegen.
Weiterhin ist es sinnvoll eine Camping-Kochsystem mit Gas anzuschaffen. Dies kann man wahrscheinlich am Tag X auch noch kaufen, aber solch ein wichtiges Gerät würde ich vorher lieber einmal in Betrieb nehmen, um evtl noch umzurüsten (Bitte an ausreichend Gasflaschen denken).
Ergänzend sollte man auch an Verbandsmaterial und sehr warme Schlafsäcke denken. Gute gebrauchte Schlafsäcke für eisige Minustemperaturen bekommt man in Military-Shops relativ günstig.

-Warten-
Versucht täglich mehrmals die globalen Aktienkurse zu prüfen. Am Tag X sollten die großen Indizes drastische Verluste erleiden. Wahrscheinlich wird einem niemand sagen können, ob es los gegangen ist, da sich diverse Leute bereits auf dem Weg in Ihre Fluchtburgen befinden. Das rechtzeitige Erkennen des Tag X ist somit die wichtigste Aufgabe eines jeden Lesers und es bleibt auch in dessen Verantwortung, ob er daraufhin in Aktion tritt oder nicht.

-Tag X-
Ist der Tag X einmal da, dann würde ich nach Möglichkeit das Girokonto räumen und mit dem zu Hause zurückgelegen Geld einige Großeinkäufe bei den örtlichen Discountern und Drogeriemärkten tätigen.
Bei den Discountern sollte das Augenmerk auf lang haltbare Lebensmitteldosen liegen. Achtet darauf, dass der Doseninhalt nach Möglichkeit nur erwärmt und nicht gekocht werden muss.
Fertiggerichte, die nur mittels heißem Wasser zubereitet werden, sind sicherlich auch eine gute Ergänzung zu den Dosen, jedoch bei weitem nicht solange haltbar.
Ganz wichtig ist auch das Anlegen eines großen Wasservorrats. Hier helfen Discounter mit sehr günstigen Six-Packs aus.
Sollten in der Familie Klein(st)kinder leben, so ist auch eine Fahrt zum nächsten Drogeriemarkt einzuplanen, um Dort Windeln, Nahrung, Salben und andere Dinge zu kaufen. Legt besonders die Vorräte für eure Kinder großzügig aus, denn eine Windelknappheit, ein hungerndes Kind oder ein wunder Po ist nicht zu unterschätzen.

Ganz wichtig: Verstaut die gekauften Vorräte an Orten, an denen eure Nachbarn und Verwandten diese nicht entdecken können. Gerade Nachbarn werden sehr schnell neugierig, wenn man mit einem vollgepackten Auto vom Einkauf kommt.

Dem kann ich zustimmen.Ende
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 15.01.2015, 20:11

Hallo!
Da könnte man Angst bekommen aber wir haben vor einigen Jahren begonnen Vorsorge zu betreiben und heute sind wir froh darüber.

Eine 100% Sicherheit und Vorsorge gibt es nicht und daher sehen wir heute einiges Locker.

Das sich etwas anbahnt wissen viele aber auch viele wieder nicht wie ich heute erleben durfte.
Ich hatte einen Zahnarzttermin und musste mit dem Bus fahren.
An der Bushaltestelle standen ein paar Leute und ich fragte ob sie gut Vorgesorgt haben da doch Russland das Gas abdrehen will?
Übrigens waren an der Haltestelle junge Leute!
Eine junge Dame meinte lachend:" Das ist mir so was von egal denn ich brauche nur den Heizkörper aufdrehen!"
Alle anderen nickten zustimmend und schauten mich Mitleidvoll an!

Mir wurde dadurch wieder mal klar das die Dummheit uns regiert und es shr gefährlich werden kann wenn der Tag X mal in den Köpfen angekommen ist!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Orangenfalter » 16.01.2015, 01:09

Hallo Pleitegeier,

so verallgemeinern wie du das gerade machtest, würde ich das eher nicht.

Erstens ist die Lieferkürzung ja eigentlich auch nichts anderes als ein Gerücht, zweitens kommt das Gas ja ohnehin - wie Mistral geschrieben hat - über eine andere Pipeline und drittens kann es ja auch gut sein, dass die Personen, mit denen du gesprochen hast, mit Öl oder Holz/Kohle heizen.

Ich heize mit dem Letzteren, also ist mir das Ganze eigentlich auch so ziemlich egal. Was ich allerdings hoffe, ist, dass die Ölpreise auch im kommenden Frühling noch genauso niedrig sind wie jetzt. Denn dann werde ich wieder mal die Tanks auffüllen müssen.

LG Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon Pleitegeier » 16.01.2015, 08:43

Hallo Orangenfalter!
Ich hatte vergessen zu erwähnen das ich gefragt habe mit was sie heizen?
Die jungen Leute wussten es nicht.
Es war ihnen sogar egal was ein schwerwiegender Fehler sein kann.
Ist doch gut das Du dir keine oder wenig Gedanken über die Energie machst aber wir wohnen in einem Hochwassergebiet und haben einiges durchlebt da bereitet man sich gerne vor und verlässt sich nicht auf andere was wiederum ein Fehler war was viele bemerkt haben! Grüße Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Prepper86 » 16.01.2015, 18:25

Ich hab heute nochmal den Holzvorrat aufgestockt. Man weiß ja nie!

Der Wasservorrat besteht aber nur noch aus n paar Flaschen.... =/
Prepper86
 

Beitragvon ToolTimeMike » 17.01.2015, 18:47

Hallo alle,

es wird ein kalter Winter. Nicht nur Politisch. Bereitet euch aufs Schlimmste vor, so ist man dann erfreut wenn alles gut wird.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Survival » 17.01.2015, 19:16

... bis jetzt ist bei uns der Winter recht gemäßigt.
Nicht anders, als die letzten Jahre - mal wärmer, mal Schnee und Glätte.

LG von der SurvivalBild
Benutzeravatar
Survival
 

Beitragvon ToolTimeMike » 20.01.2015, 17:11

Hallo alle,

Thema Crash- Thema was danach...- Seite 1 von 98
Rentner und Pensionisten – nach dem Crash todsichere Todeskandidaten ?

Dazu Gedanken von Robert Klima - gefunden bei Downloads bei Hartgeld.com

http://www.hartgeld.com/media/pdf/2014/ ... -Crash.pdf

Da könnt Ihr auch mal Stöbern, Jahre zurück haben die sich schon mit Krisenvorsorge beschäftigt.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Mistral » 20.01.2015, 18:05

ToolTimeMike hat geschrieben:Rentner und Pensionisten – nach dem Crash todsichere Todeskandidaten ?

Stimmt! Auch ich muss irgendeinmal sterben und bin mit meinen fast 62 Jahren viel näher am Endsieg als es meine Söhne sind.

Übrigens, der gute Walter hat zur Klimakatastrophe folgende Meinung:
Hr. Klima macht den Eindruck, als würde er um sein Leben betteln, beim noch gar nicht gekrönten Kaiser und sogar bei den Rothschilds. Soll er doch in Würde verhungern, oder seinen enormen Wissensvorsprung zu Geld machen: etwa durch das Halten von Vorträgen. Das Beten soll er lieber auch selbst machen, als uns dazu aufzufordern. Ja, meine Quellen empfehlen das Beten, ich selbst halte aber eine entsprechende Vorbereitung als effektiver.

Man gibt uns einen Informationsvorsprung, diesen sollten wir nützen.WE.

Im Klartext heißt das: „Hilf dir selbst dann hilft dir Gott!“ So weit waren doch schon vor längerer Zeit!
Mistral
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.01.2015, 19:50

Stimmt genau!
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 25.02.2015, 15:40

Hallo alle , mal ein Wort zum Thema.

es wird schnell gehen .Sehr schnell. Alle ( meiner Meinung nach ! ) Meldungen und Zustände aus Foren und Meldungen im Netz,
deuten auf einen baldigen Systemabbruch hin. Viele Sagen schon im März. Vieles deute ich auch so. Die Briten senden Truppen in die Ukraine. Die Amis Paradieren in der Ukraine schon mit. Die Nato soll massiv schon seit letztes Jahr Truppenbewegungen richtung Nato Aussengrenzen senden. Fiedensverhandlungen in Minsk , um Stillenhalten zu bewahren und Aufschub zu ermöglichen bis zum loslegen ? Heute wird das sehr gut getarnt erledigt. Hier ein Bischen was und da ein bischen was.
Auch hier berichteten viele sie hätten mehr Fugbewegungen und sogar Panzer Eisembahnzüge gesehen richtung....
Alles zusammen warnen auch viele USA Medien und Politiker vor einem ausweitenden Krieg. Hier natürlich nicht. Friedensbemühungen an alle von allen. Wir sitzen ja auchdicht dran, blos keine Panik oder noch mehr Fragen der Bevölkerung an unsere Führer/ innen. Aber die Flurtrommeln Trommeln auch so. Jetzt soll der Gold und Silber Verkauf mitte Maärz gestoppt sein/ worden ? Etwas ist im Busch,.
Ich werde und möchte euch auch sagen , es könnte Zeit werden, sich täglich auf dahingehende Meldungen vorzubereiten.
Jetzt Freitag haben wir einen Berliner Krisenstammtisch, da were wir darüber reden.
Ich für meinenTeil werde es nun wie 5vor12 behandeln. Bargeld ab Samstag den 27.2 vorhalten( Kleingeld ), Keller voll hauen mit Vorrat.
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Mistral » 25.02.2015, 17:12

ToolTimeMike hat geschrieben:Die Briten senden Truppen in die Ukraine.

Und was bedeutet das? Kommt jetzt der Frühling?

ToolTimeMike hat geschrieben:Die Amis Paradieren in der Ukraine schon mit.

Das war nicht in der Ukraine sondern in Estland.

ToolTimeMike hat geschrieben:Die Nato soll massiv schon seit letztes Jahr Truppenbewegungen richtung Nato Aussengrenzen senden.

Was heißt denn hier massiv? Mit den paar Schwalben gibt es noch lange keinen Frühling.

ToolTimeMike hat geschrieben: Heute wird das sehr gut getarnt erledigt. Hier ein Bischen was und da ein bischen was.

Und überall mischen die Geheindienste und Spionagesatelliten mit. Das nennt man dann wohl tarnen und täuschen auf beiden Seiten!

ToolTimeMike hat geschrieben:Auch hier berichteten viele sie hätten mehr Fugbewegungen und sogar Panzer Eisembahnzüge gesehen richtung....

Das ist ja richtig spannend! Zivilisten kriegen das mit und die Militärs schlafen!

ToolTimeMike hat geschrieben:Jetzt soll der Gold und Silber Verkauf mitte Maärz gestoppt sein/ worden ?

Behauptet irgendein Hirni auf Hartgeld!

ToolTimeMike hat geschrieben:Ich für meinenTeil werde es nun wie 5vor12 behandeln. Bargeld ab Samstag den 27.2 vorhalten( Kleingeld ), Keller voll hauen mit Vorrat.

Na dann fange schon mal an, andere Leute sind schon fertig damit.
Mistral
 

Beitragvon ToolTimeMike » 03.09.2015, 17:03

Hallo alle,
Krisenvorsorge = Krisenvorbereitung
Aus meinem Liebsten Hartgeld Forum - Systemabbruch einfach erklärt............Zitat ( an eine Monarchie glaub ich aber nicht )
Anfang der Kopie :

Neu: 2015-09-03:

[11:55] Leser-Zuschrift zu "Syystemabbruch einfahc erklärt für Last-Second-Rettungen:

Ich lese ihre Seite lange und konnte für meine Verhältnisse viel vorbereiten als kleiner Goldbug, auch wenn es für Adelsniveau nicht reichen wird (was allerdings auf das Investment ankommen wird, wenn die Banken wieder aufsperren).
Ich möchte gerne mal den Gesamteindruck und Plan schildern und irgendwie alles etwas zusammenfassen, um Last-Second Rettungen zu ermöglichen. Ich hoffe, dies ist mir gelungen.

Zunächst der grobe Plan:
1. Das Judentum folgt langen Zyklen, der für uns relevante Zyklus ist der Shimetah-Zyklus. Alle 7 Jahre werden große Teile der Schulden mittels Events erlassen (z.B. Zerstörung von Finanzzentren oder passendes). Alle 49 Jahre (7x7) kommt ein Jubeljahr, welches ein Jahr andauert. Hier wird resettet.
2. Im Hintergrund agieren Handler (vE), die die Geschicke der Welt leiten. Sie steuern an relevanten Stellen des globalen Finanz-Wirtschafts- und Politiksystem eingesetzte Personen, die eine Marionetten-Funktion erfüllen. Sie werden selten durch Weisungen geführt, primär durch perfide Psychologische Strategien. Neben der kruden Geldkoffer- und Erpressungsmasche für aufgewecktere Marionetten sind das Medienmanipulationen, die bestimmte Stimmungen in der Bevölkerung erzeugen. Mehr Strategien lassen sich nur schwierig erkennen.
3. Die Handler führen derzeit ein großes Event mit Knalleffekt am 11. September 2015 durch, welches seit Jahrzenten vorbereitet wird. Es gab mehrere Versuche, vorzeitig das jetzige System auszutauschen. Aber es muss Streit gegeben haben, denn es soll die Symbolik eingehalten werden. Hier vermischen sich also Handler und Religion.
4. Hartgeld ist als Samen der Post-Neuzeit gedacht. Die Seite Hartgeld.com hat vielen Menschen geholfen, sich vorzubereiten und diente gleichzeitig als journalistische unveränderte Quelle. Die gesammelten Infos werden interpretiert und mit gezielten Infos der Handler vermischt. In so einem großen Gebilde ist das kein Zufall - wie auch bestätigt wurde: Die Funktion von hartgeld.com liegt im Verbreiten von Samen (Gold-Silber-Krisenvorbereiter), die das nachfolgende System stützen und aufbauen helfen.
5. Ein totaler Zusammenbruch ohne Vorbereitung wäre sinnlos. Würde man einfach alles Geld wegnehmen und alles crashen und verhungern lassen, ließe sich nichts mehr sinnvoll aufbauen. Dank Hartgeld sind nun intelligent handelnde Großunternehmer, reiche Investoren, viele Mittelständler und kleine Leute in der Lage, die nach einer Weile vor sich hin vegetierenden Menschen mit echtem Geld auszubilden und den Tauschhandel wieder anzukurbeln und zu beschleunigen. Dies ermöglicht die Gründung einer gold-freundlichen Regierung. Die absolutistische Monarchie ist so eine Form und wird wahrscheinlich bevorzugt. Es gibt auch weitere.
6. Wie verhindert man einen zerstörerischen Zusammenbruch, aber schafft das alte politische System ab und entfernt dabei Schmarotzer? Mittels Darwin auf Crack.
Ein Systemzusammenbruch zerstört in einer gewissen Reihenfolge ein Land. Zunächst die Direkt-abhängigen, dann langsam Infrastruktur und öffentliche Ordnung, bis sich alle anfeinden und sich Überlebensgruppen bilden. Enden würde das in einem toten Land voller Ruinen und Waldbewohnern. Man lässt dieses Szenario nicht zu, da die Handler Interesse daran haben, ein starkes Deutschland mit Ingenieuren und Denkern zu behalten ohne unnötige Bremsen sowie die nötigen Werkbänke dafür. Russland und China sind zwei der großen neuen Spieler, die genug von den USA haben. Sie beteiligen sich an der Nummer, da sie Deutschland als den Denk- und Konstruktionsmotor brauchen (wahrscheinlich, kann auch was anderes sein). Die USA ist das nicht mehr und stört durch Schmarotzerei auf höchstem Level. Sie soll weg bzw. brutal zurückgestutzt neu beginnen.

Meine vermutete Reihenfolge des Zusammenbruchs, um Deutschland aus Europa zu trennen und es auf intelligent handelnde Leute zu reduzieren mit einer Horde gut und vernünftig arbeitender Menschen dazu:
1. Soziale Unruhen erzeugen, um die Deutschen in den Vernichtungsmodus zu versetzen (genetisch bedingt? keine Ahnung. Dafür dient das Moslem-Islam-IS-Flüchtliche-Asyl-Politstütze-Medienmanipulation Zeugs. Alles Teil des Theaters, Dinge in den Köpfen zu verankern).
2. Gleichzeitig Verteilen des Goldes in die gewünschten Hände.
3. Märkte passend manipulieren über COMEX, Zentralbanken, etc.
4. Vorbereitende Events in die Köpfe der Leute implementieren (Griechenland, Terrorakte, Angriffe durch Asylanten)
5. Spannungen in den Sicherheitsbereichen erzeugen (z.B. Polizei mit brutalsten Mitteln unter Druck setzen), Ziel: Sie sollen im Zweifel die deutsche Bevölkerung schützen und sich gegen den Staat stellen.
6. Symbolik einhalten: Voraussichtlich zu Elul29, dem Starttag des Jubeljahrs, wird ein Großauslöser als Vorwand benutzt, um alle Märkte in den mathematischen Tod zu stoßen.
7. Die vorangegangenen Manipulationen sorgen automatisch für vorgefertigte Reaktionen wie Domino-Steine, die man richtig positioniert hat. Zum Beispiel:
- Asyl-Missbraucher werden aggressiv
- Eingeschleuste IS-Terroristen fangen an, anzugreifen
- Die Deutschen werden dazu gezwungen, sich für ihre eigenes Leben oder das der Angreifer zu entscheiden (beides geht nicht)
- Die Deutschen werden sich brutalst wehren
- Die Politik unterstützt bis zum Schluss die Angreifer, was die Volkswut zum Mitreißen bringen wird.
- Das Wetter wird kalt, Nahrungsmittelketten sind tod, das führt zum Verhungern derer, die nicht in der Lage sind, sich zu wehren und zu tauschhandeln. Sprich: Wer ohne Supermarkt und Job im Konzern nicht lebensfähig ist.
8. Nachdem in den ersten 2-4 Wochen der Hunger eine Art Mini-Zombie-Apokalypse mit Blei-verschwendenden IS-Terroristen ausgelöst hat, kommen diejenigen raus, die handeln und führen können (jedoch oft schlecht wirtschaften) und marodieren plündernd durch die Städte, während sie diese von ehemaligen Schmarotzern (inkl. Politiker) befreien. Hoffentlich mit Vorwarnung, freundlich zu gehen. Gut, wer da nicht im Zentrum lebt, sondern weit ab.
9. Die Kälte wird dann zum Zusammenwachsen zwingen. Es werden viele Häuser und Wohnungen leerstehen, weil verhungert oder vorher von Bank-Mafias verjagdt mangels Zahlungsfähigkeit. Ab hier werden erste Rufe nach einem Beschützer laut. Infrastrukturen wie Strom, Wasser und Gas werden nicht zwingend vorhanden sein!
10. Die vorangegangene Werbung für Monarchie als neue Wunschform keimt auf, indem die Handler geschickt z.B. Strom wieder ans Laufen bringen und über schützende Monarchen informieren. Danach dürften teilweise viele Eliten selbst zu Monarchen aufsteigen, je nach persönlichem Wunsch.
11. Das große Aufräumen im Winter bis März 2016 wird gestützt durch das Einleiten von Gold/Silber in Firmen und Lebensmittelproduzenten. Dadurch kommt es zum Wirtschaftswachstum OHNE Kredit. Der Abschluss ist die Krönung eines neuen Kaisers.
Damit wäre das gesamte Szenario komplett und wir dürften danach mit Russland, China, usw. neue Handelsbeziehungen aufbauen dürfen. Das funktioniert, da Deutschland viel physisches Gold entzogen wurde, um den Geldkreislauf neu zu beleben und Russland/China Unmengen von Gold horten, um dann Handel mit Deutschland treiben zu können, welche hochqualitativ produzieren können. All das dürfte auch auf Österreich zutreffen.
Ich denke, alles über diesen Punkt hinaus wird heute Spekulation sein.

Die Infos habe ich stark vereinfacht und etwas verallgemeinert und vieles weggelassen, da Details. Es soll ja kein Buch werden. Das hat der gute WE ja bereits geschrieben. Übrigens bestehe ich darauf, "Nach dem Finanzkollaps" als Standardwerk in Bibliotheken einzuführen.

[14:40] Diese Zuschrift wird wegen ihrer Überlänge bald entfernt. Der Autor soll bitte einen PDF-Artikel daraus machen, den wir unter Downloads posten werden.WE.


Zitat ENDE

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 08.09.2015, 17:51

Hallo alle,
wir ahnen was kommt. Vieleicht wissen aber einige was kommt.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 09.09.2015, 19:28

Hallo alle,
wieder einmal etwas zum Thema Crash ...........aus meinem zweitliebsten Forum.

Zum Thema Realitäts-Verweigerung:

Zitat:

Neu: 2015-09-06:

[13:23] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung in deutschen Büros:

Wird das Thema Shemitah, 7 Jahres-Zyklus, Crash usw. von der „normalen" Bevölkerung beachtet? Bei meinem Arbeitgeber habe ich mit duzenden bzw. mit einer dreistelligen Anzahl von Kollegen permanent zu schaffen. Worüber reden die aktuell? Es müssten mir doch Gesprächsfetzen über das Thema Crash zu Ohren kommen. Weiterhin halte ich die Ohren bei meiner Verwandtschaft, Bekannten, Nachbarn und Vereinskollegen auf.

Nein! Keiner, wirklich KEINER redet über unsere obigen Themen. Warum? WE hat es schon oft und gebetsmühlenartig dargestellt: Das ist eine ganz geniale Art von Massenpsychologie die hier angewendet wird. Worüber wird denn geredet? Hier eine nicht abschließende Aufstellung der Gutmenschenthemen: Fußball, Essen gehen, Urlaub, Handy, Windows 10, Wochenende vorbei, Wetter (!), Krankheiten, Fernsehsendungen, die nächste Gehaltszahlung aufs Giro-Konto und bereits 1x jetzt schon die Planung der Weihnachtsgeschenke. Asylanten ist ein Nebenthema was am Rande läuft da denen ja vom der BRD geholfen wird.

Ergebnis: Der Status der Gutmenschen ist quasi unverändert. Trotz der seit einiger Zeit prophezeiten Crashwarnungen reagieren die immer noch nicht. Warum nicht? Was haben wir übersehen? Vor einiger Zeit habe ich hier einen Link von Propagangsfront.de eingereicht. Das Thema war: „Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten" (Link unten). Genau diese Verhalten der Masse nutzen die Superpsychologen gnadenlos aus. Damit kann man der Masse später immer wieder lückenlos beweisen, dass die Informationen zur Verfügung standen. Daher kann unser kommende Monarch / Kaiser als Retter aufgebaut werden (der er aber auch ist!). Ohne dieses 80% Verhalten würde die Sache möglicherweise ganz anders ausgehen.

Fazit: Nur wir Goldbugs und ein paar andere „Verschwörungsheinis" sehen der Realität ins Auge. Die „normative Kraft des Faktischen" wird den 80%tigen gehörig den Marsch blasen wenn es nun soweit ist.

Hiermit möchte ich mich ganz, ganz herzlich bei WE und TB für die exzellente Arbeit bedanken. Weiterhin allen Lesern und deren Familien Gottes Segen in der kommenden schweren Zeit/Prüfung da ohne dies alles nichts ist, natürlich auch für WE und TB. Das wir alle gut „durch" kommen und das goldene Zeitalter noch genießen können.

Link: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

[13:50] Der Grossterror und der Crash werden die schon noch aufwecken und zwar bald.WE.

Zitat Ende.

So wird es in der Bevölkerung sein , genau so. Darus Resultiert .. Keine Vorbereitungen bei 90 % ( sicher weniger ) der Bevölkerung. Leider.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 10.09.2015, 10:56

Hallo alle,

Armselige Infos. Nix über Bürgerkrieg und Isis Terror. Armselig.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

 


  • Ähnliche Beiträge
  • Letzte Tips   Hallo was soll ich denn jetzt noch ...