infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Rezepte für alle Fälle    •    Fluchtrucksack für Kinder »

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Zora » 03.01.2015, 22:09

Heute habe ich so ca. 4 Liter Bolognese eingekocht, alles in so kleine Portionsgläser, weil die ja hauptsächlich für mich allein ist. Morgen werde ich dann mal das vegetarische Pendant für´s Fräulein Tochter einwecken... Macht immer wieder Spaß, wenn der Vorrat wächst.

LG
Zora
Zora
 

Beitragvon mike64 » 04.01.2015, 18:04

Ich habe heute einen dicken Stapel Fotos eingescannt und die Fotoalben aufgelöst.
Jedes Bild hat einen eigenen Namen aus dem man die Ortsangaben, das Datum und die Abgebildten erkennen kann (soweit möglich).
Gleich mache ich noch Sicherungskopien davon für meine externe Festplatte, die ich fast immer dabei habe und für eine weitere, die ich bei menem Vater deponiert habe.
LG
Mike
mike64
 

Beitragvon Fleck » 04.01.2015, 19:07

Hallo Mike,

hast Du denn Deine "fast immer dabei" Festplatte verschlüsselt?
Wenn ja mit welchem Tool?
Man sollte je nach Daten bedenken das so ein Teil auch mal verloren gehen könnte.

VG Fleck
Fleck
 

Beitragvon mike64 » 04.01.2015, 19:15

Fleck hat geschrieben:Hallo Mike,

hast Du denn Deine "fast immer dabei" Festplatte verschlüsselt?
Wenn ja mit welchem Tool?
Man sollte je nach Daten bedenken das so ein Teil auch mal verloren gehen könnte.

VG Fleck

ja, die ist mit Truecrypt verschlüsselt.
LG
Mike
mike64
 

Beitragvon Fleck » 04.01.2015, 19:23

Sehr gut! Weitermachen :-)

Bin auch gerade am planen wichtige Dokumente zu scannen für den Notfall, natürlich sollen auch die ein oder anderen wichtigen Fotos mit dazu.

VG
Fleck
Fleck
 

Beitragvon mike64 » 04.01.2015, 19:31

Ich würde auch eine weitere Kopie auf einem usbstick an einem weiteren festen Ort hinterlegen, zB. bei den Eltern.
So ist auch bei einem Brand oder ähnlicher Katastrophe noch ein Backup vorhanden.
LG
Mike
mike64
 

Beitragvon Fleck » 04.01.2015, 19:55

Genau darum geht es mir an erster Stelle

VG
Fleck
Fleck
 

Beitragvon Andiamos » 04.01.2015, 20:43

Hallo Mike,
mike64 hat geschrieben:.......und die Fotoalben aufgelöst.


Was heißt das? Hast du die Fotos etwa vernichtet?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon mike64 » 04.01.2015, 20:57

Nein, nur aus den Alben genommen und nun in kartons gelagert.
mike64
 

Beitragvon Prepper86 » 05.01.2015, 20:03

So...das "Starter Kit" steht :lol:
Ich hab ne Kiste zusammen gestellt mit nem Paket Kaffee, Zucker, Nudeln, Dosenbrot, Knäckebrot, Pulver um vegetarische Bratlinge zu machen, Sauerkraut, Erbsen, Champignons u Mais in Dosen, Eintopf in Dosen, Essigessenz (zum putzen oder für n Salat ;) ), Tomatenmark, n kleines Fläschchen Öl..... und Klopapier :D
Außerdem gibts nen Block, Kuli und Bleistift mit dem Vermerk "Falls der Blackout kommt und Apple versagt..."
(Er liebt seine Apple Produkte ;) )

Ich bin gespannt wie er Morgen reagiert :)
Prepper86
 

Beitragvon Survival » 05.01.2015, 20:43

... ich auch!!! :lol: :lol: :lol:

Gute Idee, Prepper86!

LG von der SurvivalBild
Benutzeravatar
Survival
 

Beitragvon Kavure´i » 07.01.2015, 00:31

Hola

heute morgen habe ich meine Karotten geerntet.
Von 3 Reihen á 1 Meter bekam ich etwas mehr als 3 kg.
Halb 9 Uhr geerntet, 13 Uhr standen die Gläser im Einkochautomaten.
Nächstes Jahr säe ich auf alle Fälle mehr Karotten aus.

Einen Kohlrabi konnte ich auch ernten, den gabs aber gleich heute zum Mittagessen.
Es ist sicherlich 30 Jahre her, daß ich zuletzt einen gegessen habe.

Gestern einen Eimer Mango bekommen und nochmal 2 kg Mangokompott eingekocht.

3 Mangos habe ich in dünne Scheiben geschnitten und trockne die jetzt im Backofen.
Nächste Woche holen wir uns einen Dörrautomaten, ich habe in Erfahrung bringen können, wo es einen mit 5 Etagen gibt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Joanna » 07.01.2015, 22:40

Kavure´i hat geschrieben:UND ich möchte einige Säcke des Holzkohlestaubes haben, um Terra Preta zu machen.
Bin mal gespannt, ob er Lust hat, die für uns in Säcke zu füllen.

Saludos, Kavure´i


Hallo,
hast Du Erfolg mit der Terra Pretta gehabt ?

Wie hast Du sie gemacht ?

Gruss
Joanna
Joanna
 

Beitragvon Fleck » 08.01.2015, 19:20

Hallo,

ich habe mir heute 24 neue Weckgläser bestellt, dazu noch einen Glasheber, Einfülltrichter und reichlich Gummiringe

VG
Fleck
Fleck
 

Beitragvon Kavure´i » 08.01.2015, 19:45

Joanna hat geschrieben:
Kavure´i hat geschrieben:UND ich möchte einige Säcke des Holzkohlestaubes haben, um Terra Preta zu machen.
Bin mal gespannt, ob er Lust hat, die für uns in Säcke zu füllen.

Saludos, Kavure´i


Hallo,
hast Du Erfolg mit der Terra Pretta gehabt ?

Wie hast Du sie gemacht ?

Gruss
Joanna


Hola

ich habe den Holzkohlestaub mit in die Hochbeete gegeben, wie du schon lesen konntest, hatte ich mit einigen Gemüsesorten Erfolg, mit anderen nicht.
Allerdings glaube ich, daß einige der Samen nicht mehr frisch genug zum Auskeimen waren.
Beim nächsten Mal werde ich schauen nur Samenpäckchen zu kaufen, auf denen das Datum draufsteht.
Es ist hier üblich, Samen beim Agroveterinario zu kaufen, der hat sie in großen Dosen, aus denen dann die gewünschte Menge abgewogen wird.
Wer weiß, wie lange der die schon stehen hatte.
Ich werde in Zukunft nur noch abgepackte Samen in Tüten kaufen. Die gibt es seit Neuestem auch.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Prepper86 » 10.01.2015, 23:44

Ich hab heute Frühjahrsputz gemacht. Schränke, Bett etc ausgeräumt, ausgewaschen und neu eingeräumt.
Alten/Kaputten Kram weggeworfen. Kleidung für die Altkleiderkammer aussortiert (nur was mir zu kurz oder zu eng ist. Alles andere wird behalten.). Und ich hab noch n dieses und jenes aussortiert was ich via Ebay o.ä. verkaufen werde.
Gardinen und Bettzeug gewaschen.

Jetzt bin ich echt ko :D aber es riecht wieder herrlich frisch :D
Prepper86
 

Beitragvon DerTimo85 » 13.01.2015, 15:18

Mir fehlten noch eine wasserfeste Möglichkeit für meinen BOB.
Also Kerze an, Streichhölzer ins flüssige Wachs tauchen und trocknen lassen.
Muss nur die Spitze rein, nicht das ganze streichholz.
Zack, 2 kleine Packungen wasserfest gemacht :-)
DerTimo85
 

Beitragvon Prepper86 » 13.01.2015, 17:19

DerTimo85 hat geschrieben:Mir fehlten noch eine wasserfeste Möglichkeit für meinen BOB.
Also Kerze an, Streichhölzer ins flüssige Wachs tauchen und trocknen lassen.
Muss nur die Spitze rein, nicht das ganze streichholz.
Zack, 2 kleine Packungen wasserfest gemacht :-)


Wer oder was bist du und was ist ein BOB? ;)
Prepper86
 

Beitragvon crazy » 13.01.2015, 18:03

Ich hab' meinen Zahnarzt besucht und ihn meine Kauleiste begutachten lassen. Neben Reinigung noch eine Plombe erneuert, deren Festigkeit er als nicht mehr so gegeben ansah.

Wär' ja irgendwie blöd, im Zweifelsfalle mit Zahnschmerzen in die Katastrophe zu schliddern, oder?

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon mike64 » 13.01.2015, 19:10

DerTimo85 hat geschrieben:Mir fehlten noch eine wasserfeste Möglichkeit für meinen BOB.
Also Kerze an, Streichhölzer ins flüssige Wachs tauchen und trocknen lassen.
Muss nur die Spitze rein, nicht das ganze streichholz.
Zack, 2 kleine Packungen wasserfest gemacht :-)

Dann ist aber nur der Zündkopf wasserdicht. Wenn der Rest, also das Holz nass ist, brennt es nicht weiter.
Und wenn das ganze Holz nass ist, zieht die Feuchtigkeit von innen in den Zündkopf (wie der Wachs einer Kerze durch den Docht) :(
Teste es mal, bevor Du Dich darauf verlässt!Ich denke, "echte" wassedichte Streichhölzer sind da besser ode normale Steichhölzer wassedicht zu verpacken, z.B. in einem Fotodöschen (gibt es die in Zeiten der Digitalfotografie noch?) ode in speziellen Schraubbehältern.

Meine Methode: Feuerstahl und wasserdicht eingeschweißte Tampons. Brennt immer und auch schnell mit Nadelholzreisig, gepflückt aus dem unteren Teil des Baumes. Klappt aber nur, wenn man es oft übt, auch mal unter schwierigen Lagen.
Feuer ist draußen lebensnotwenidig, nicht nur im Winter!
LG
Mike
mike64
 

Beitragvon Derfflinger » 13.01.2015, 20:39

Prepper86 hat geschrieben:Wer oder was bist du und was ist ein BOB? ;)


Guten Abend, Prepper86,

Ein BOB ist ein bug-out-bag, so nennen die amerikanischen Prepper einen immer griffbereiten gepackten Fluchtrucksack für den Fall, daß die eigene Hütte schnell verlassen werden muß.
Der Timo85 ist dein Nachbar, wohnt auf der anderen Straßenseite, seiner Nummer nach.

Gruß

Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon Kavure´i » 14.01.2015, 02:38

Hola

heute wurden die Vorräte an Zucker, Salz, Reis, Kaffee, Butter und Dosenbier ( :oops: ) aufgefüllt und vergrößert.

Und endlich habe ich einen Dörrapparat gekauft.
Mangels Auswahl wurde es der Severin mit 5 Etagen.
Natürlich "mußte" ich ihn sofort bestücken :lol:
Es trocknen 2 Mangos, 3 Äpfel und 2 Bananen.

Hat jemand von euch schon Fleisch in so einem Dörrer getrocknet ?
Wenn ja, funktioniert das auch mit mariniertem Fleisch oder gibt das eine große Schweinerei ?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Prepper86 » 14.01.2015, 07:03

Derfflinger hat geschrieben:Guten Abend, Prepper86,

Ein BOB ist ein bug-out-bag, so nennen die amerikanischen Prepper einen immer griffbereiten gepackten Fluchtrucksack für den Fall, daß die eigene Hütte schnell verlassen werden muß.
Der Timo85 ist dein Nachbar, wohnt auf der anderen Straßenseite, seiner Nummer nach.

Gruß

Derfflinger


Liebe Sekretärin von Timo85,
danke für die Erklärung zum BOB :)
Prepper86
 

Beitragvon Omaerde » 14.01.2015, 10:00

Kavure´i hat geschrieben:Hola


Hat jemand von euch schon Fleisch in so einem Dörrer getrocknet ?
Wenn ja, funktioniert das auch mit mariniertem Fleisch oder gibt das eine große Schweinerei ?

Kavure´i


Hallo Kavure`i
Ich lese mich zu diesem Thema gerade hier ein ...
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Die Marinade ist sehr wichtig für den Erfolg / Geschmack .
Ganz viel zu dem Fleisch trocknen hab ich bisher hier gefunden
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
mit Erfahrungswerten .( die meisten verwenden dünne Rouladen ;-) hmmm ...
Vielleicht ist da, was für dich dabei .
L.G.
WWE OMA
Omaerde
 

Beitragvon selbstversorgerin » 14.01.2015, 10:26

Servus WWE-Oma, Kavure'i, und hallo an alle im Forum,

als ich mir meinen Stöckli gekauft hatte, da mußte ich auch vieles gleich ausprobieren. Ich versuchte mariniertes Fleisch (TK-Gyros), TK-Hamburgerscheiben - beides habe ich aufgetaut in den Stöckli getan - und Faschiertes (gemischt, frisch) als Versuch zu trocknen. Das alles produziert eine immense "Sauerei", die Marinade und das Fett tropft halt durch die Gitter und eben auch auf die Maschine. Aber es gibt auch Silikoneinlagen zu kaufen, ob es die in Südamerika auch gibt?? Ich denke, eine gute Alternative ist eine Stoffwindel oder sonst ein grobes Tuch, das man auskochen kann. Da ich mir auch Fruchtleder machen möchte, werde ich sicher noch tüfteln müssen um eine gute Lösung zu finden (Serviettenknödel gibt man auch in Stoff und dann ins kochende Wasser - so meine "Inspiration").
Ob die Tücher dann zuviel Marinade ziehen, weiß ich nicht.

Meine Dörrergebnisse waren folgend:

mariniertes Gyros schmeckte nicht schlecht (muß ich aber nicht unbedingt haben - da auch die Erfahrungen mit getrocknetem Fleisch fehlen), aber zur Dauer-Aufbewahrung taugte es nicht, das fing bald zu schimmeln an (nach ca. 1 Monat).
Die Hamburgerscheiben wurden sehr zäh, hielten sich länger, aber der Geschmack war "komisch", so als das Fett ranzig wurde - obwohl eh soviel rausgetropft war.
Das Faschierte (gemischt) hielt/hält sich trotz (ursprünglichen?) Fettgehalt am längsten, besser gesagt, es ist noch so im Twist-off-Glas, wie ich es reingetan habe. Kein Anzeichen von Schimmel.

Also, das war nur ein Versuch; ich bin nicht so ein Fan von Fleisch dörren. Da ich als Alternative ja selber Speck und Moppedstruppis (Wo bist du? Du fehlst hier!!) Schinken mache, und lieber das Fleisch in die Weckgläser einkoche, lasse ich es mal lieber. Vielleicht später einmal.

Aber für Obst und Gemüse ist mein Stöckli laufend im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Wir lieben getrocknete Karottenwürfel - einfach so zum Knabbern - sie werden noch viiiel süßer!

Nun noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Dörren,

eure Selbstversorgerin!
selbstversorgerin
 

Beitragvon Omaerde » 14.01.2015, 10:38

Hallo Selbstversorgerin
GANZ HERZLICHEN DANK für deine Erfahrungswerte !!!
Auch für dich einen schönen Tag
L.G.
WWE OMA
Omaerde
 

Beitragvon Lausitzerin » 14.01.2015, 18:51

Es ist ein VIRUS, ich habe es geahnt :lol:
Habe mir kurz vorm Jahreswechsel einen (na ??)
Dörrer gekauft :lol:
Den Laser von Westfalia, den mit Temperaturregelung, 5 Ebenen. Und den Geräte"boden" hab ich mithilfe einer zusätzlichen Dörrfolie (eine für die edleren Geräte) auch schon genutzt, Fruchtleder macht sich da ganz super.

Warum steht auf diesen Geräten eigentlich kein Warnhinweis: "Macht süchtig"?

Bei mir wird er wohl hauptsächlich für Obst laufen, und für Suppengrün, Fleisch habe ich dabei nicht in Erwägung gezogen.

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Kavure´i » 17.01.2015, 03:27

Hola

Melde mich mal zurück, wie hatten 3 Tage lang keine Anbindung ans Netz.

Selbstversorgerin
danke für die Info. Ich glaube, ich lasse das mal lieber. Irgendwie hört sich das jetzt nicht SO appetitlich an.
Ich werde es wohl dann doch eher im Backofen versuchen zu dörren, da kann ich ein Blech drunterschieben um die herabtropfende Flüssigkeit aufzufangen.

WWe
danke für die Links, die setze ich mal auf Lesezeichen

Lausitzerin

ja, es macht eindeutig süchtig :lol:

Getrocknet habe ich als allererstes den Klassiker : Äpfel.
Dann Mangos und Bananen.
Heute Pfirsiche und Nektarinen.
Bis auf die Bananen schmeckt uns alles super gut.

Morgen kommen Ananas auf den "Grill".
Und noch mehr Mangos.
Die ersteren habe ich mir vom Großmarkt mitbringen lassen, die letzteren bekam ich vom Nachbarn geschenkt. Der hat den Baum vollhängen und keiner ißt/mag sie :shock:
Sollte ich also noch mehr wollen......... :D

Ich werde von jeder Sorte eine kleine Menge in ein Glas geben und mal schauen, wie lange sich das hält.
Es sei denn........... :roll:

Ich habe gelesen, man soll das Fruchtmus fürs Fruchtleder dünn auf ein geöltes Stück Backpapier streichen. Das kommt dann auf das Gitter. Man muß aber rechts und links einen Streifen frei lassen, damit die Luft zirkulieren kann.
Das probier ich sicherlich auch irgendwann aus.
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Survival » 17.01.2015, 08:11

@Kavure'i

Fruchtleder ist soo lecker!
Ich mache es allerdings auf Backpapier ohne Öl. Ging bisher ohne Probleme!

LG von der SurvivalBild
Benutzeravatar
Survival
 

Beitragvon Omaerde » 17.01.2015, 14:37

Hallo
Ich hab heute Advents - und Weihnachtskerzen aufgestockt -- alles zum halben Preis ;-)
L.G.
WWE Oma
Omaerde
 

Beitragvon Ofra88 » 17.01.2015, 18:48

Ich habe heute meine Prepper kiste gertig gebaut :) da ist alles drinn was man braucht wenns losgeht auser der Nahrung die liegt extra... ;)
Ofra88
 

Beitragvon Survival » 17.01.2015, 19:19

... und was hast Du in der Kiste? ( Neugierig sei...)

Wir haben unsere Kisten auch bereit - Campingsachen gut sortiert, im Fall der Fälle mit Auto ruck zuck zu händeln!
Essen ist auch separat.

LG von der SurvivalBild
Benutzeravatar
Survival
 

Beitragvon Ofra88 » 17.01.2015, 19:38

Survival hat geschrieben:... und was hast Du in der Kiste? ( Neugierig sei...)

Wir haben unsere Kisten auch bereit - Campingsachen gut sortiert, im Fall der Fälle mit Auto ruck zuck zu händeln!
Essen ist auch separat.

LG von der SurvivalBild



Also in die Kiste kommt “Pionier“ werkzeug (bauklammern nägel hammer hacke etc) mein kleiner gaßkocher mit kartuschen meine kleine heizung töpfe teller tassen... zündhölzer eben alles was man braucht ;)
Ich mach bei gelegenheit ein paar bilder und setz se rein die sagen bekanntlich mehr als taisend worte... :)
Ofra88
 

Beitragvon Orangenfalter » 18.01.2015, 11:53

Hallo und guten Morgen,

darf ich einmal fragen, mit welchen Ereignissen ihr denn ernstlich rechnet, sodass ihr schlagartig wegrennen müsstet?
Wohnt ihr denn in Hochwassergebieten? Ansonsten fiele mir eigentlich nur noch ein KKW-Unfall ein ...

Ich denke, bis auf diese beiden Fälle ist man in den eigenen vier Wänden auf jeden Fall sicherer als irgendwo draußen.

LG und schönen Sonntag!

Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon Pleitegeier » 18.01.2015, 12:31

Hallo Liane!
Träum weiter!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Ofra88 » 18.01.2015, 13:09

Orangenfalter hat geschrieben:Hallo und guten Morgen,

darf ich einmal fragen, mit welchen Ereignissen ihr denn ernstlich rechnet, sodass ihr schlagartig wegrennen müsstet?
Wohnt ihr denn in Hochwassergebieten? Ansonsten fiele mir eigentlich nur noch ein KKW-Unfall ein ...

Ich denke, bis auf diese beiden Fälle ist man in den eigenen vier Wänden auf jeden Fall sicherer als irgendwo draußen.

LG und schönen Sonntag!

Liane


Hallo Liane,

Ich wohne nicht im Hochwassergebiet, ich plane im fall das alles zusammen bricht mich an meine weiher ein zu iegeln, da hab ich wasser aus der Quelle, reichlich Fisch und bin weg vom schuss....
Ofra88
 

Beitragvon moppedstruppi » 18.01.2015, 20:29

Hi,
ich bin hier. Hab mich nen bisschen zurückgezogen. Hatte viel zu tun und fühlte mich wegen einiger Kommentare ein wenig ange..... , zu wenig Prepperei und viel Verrschwörungstheorien, wenige echte Tips und viel "was ihr unbedingt noch kaufen müsst", na ja, da hab ich mal was weniger geschrieben; und es geht doch auch .......
Was ich in der Zwischenzeit gemacht habe? Seit Oktober?
2 Schweine verwurstet: geräucherte Mettwürste, Mettwurst im Glas, Leberwurst, Kassler, Grillschinken eingekocht.
Schäufele, Rippchen und Schinkenknochen ( mit viel Fleisch dran) als Suppeneinlage geräuchert und getrocknet.
Der gluckenden Henne Bruteier untergelegt, 10 Eier = 3Küken, eins ist von Mama weggelaufen und war dann wohl unterkühlt, eins hat der Adler geholt,eins lebt noch und kann nun nicht mehr ausbrechen ( zu dick für die Maschen) .
Kaninchenhaltung begonnen: 4 Mädchen, 2Böckchen, immer zu zweit in grossen Freilaufboxen. Die Nienchen haben den Trennzaun zwischen dem Mädchen und dem Jungenschlafzimmer durchgebissen = zwei Wibchen trächtig, 14 Junge. Eine Häsin hat ihre nicht versorgt, -8=6 Junge. DIESE Häsin lässt uns nicht ans Nest, aber es wuselt drin und ab und zu sehen wir nen Junges. ( bald kommen die ja raus).
2 x Sturmschäden beseitigt, Putenauslauf erneuert, Gartenhaus neu gedeckt, Gewächshäuser.repariert.
Und natürlich wieder arbeiten gegangen. Wiedereingliederung waren nur 2 Wochen.
Na ja und was somst noch so läuft von Oktober bis Januar ( Weihnachten und so) aber jetzr gehts dann wieder RICHTIG los.
LG M
moppedstruppi
 

Beitragvon Prepper86 » 18.01.2015, 20:43

Moppedstruppi...schön zu lesen dass du wieder da bist :-)
Bist ja richtig fleissig gewesen in letzter Zeit. Daumen hoch!
Prepper86
 

Beitragvon lonecomander » 18.01.2015, 21:02

Hi Moppedstruppi!Schön Dich wieder an Bord zu haben!Wie definierst Du eigentlich Wiedereingliederung?Das sieht eher wie Dauervollgas aus!Respekt! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
lonecomander
 

Beitragvon selbstversorgerin » 18.01.2015, 22:22

Juchuuuu Moppedstruppi ist wieder da!!!! Servus!

Ihr wart ja fleißig wie die Ameisen. Weihst du uns (wieder) in einige leckere Geheimnise ein?

Welche Suppe macht ihr denn zu den geräucherten Schinkenknochen und Rippchen? Wir machen eine Gerstensuppe, ein schmackhafter und sättigender Eintopf?

Auf ein weiteres gemeinsames und friedliches Selbstversorgerjahr!
selbstversorgerin
 

 


  • Ähnliche Beiträge