infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Kleiner Holzgaskocher    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Kavure´i » 02.10.2015, 03:49

Hola

einige eigene Karotten geerntet.
Das sind die einzigen Pflanzen, die nicht von irgendwelchen Viechern abgefressen werden. :(

Die Hochbeete gejätet und dabei festgestellt:
Die Erdbeerpflanzen aus Österreich, die ich geschenkt bekommen habe, hatten zuerst den Eindruck erweckt, sie wären einige Tage nach dem Einpflanzen eingegangen. Aber die meisten davon scheinen es doch überlebt zu haben, sie treiben neu aus :D
Ebenso die Tomatenpflanzen aus der gleichen Quelle. Sie haben sich sehr schön gemacht, zwei davon blühen, eine hat kleine Früchte angesetzt.

Dann wieder gewässert, weil der versprochene Regen mal wieder nicht kam.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Sunnyboy12 » 02.10.2015, 08:09

Guten Morgen,

toll Kavure´i. Bei dir blühen die Pflanzen und treiben Früchte...
Ich habe gestern meine Beete abgeräumt da wir schon den ersten Nachtfrost hatten.
Nur noch Wirsing, Weißkraut und Lauch im Garten. Und Kräuter.
Sunnyboy12
 

Beitragvon lagervize » 03.10.2015, 15:55

Frauke hat geschrieben:..Dann habe ich stangenweise Katzenfutter eingekauft. Traf sich ganz gut, der Katze liebstes Futter war heute um 50 % reduziert.
Bei einem Discounter gab es Soft-Shell-Jacken für je 20 Euro, da hab ich auch gleich mal zugeschlagen :D

Moin Frauke!
Mag die Katze die Jacke denn?. :) :) :)
rgds, thomas
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon lagervize » 03.10.2015, 16:24

Kangalklaus hat geschrieben:Warum dieser Aufwand mit "eingewecktem" Wasser? Oder auch stapelweise Mineralwassserflaschen?
Unser Leitungswasser ist doch von der Qualität her prima. Und sollte sich wirklich eine Krisensituation zeigen, so sind doch schnell ein paar 20L-Kanister (die natürlich schon vorhanden seien müssen) gefüllt.

Hi "Kangalklaus"!
Mein eingewecktes Wasser ist ja auch Leitungswasser. Einkochen nur um ganz sicher zu gehen.
Da die paar Weckgläser mit Wasser nicht lange reichen in einer Krise, habe ich natürlich auch noch so einge Behälter,
die bei mir aber erst im krisenfall gefüllt werden. Auch die Wassersäcke der Schweizer Armee habe ich auf Lager.
Die großen TwistOff-Gläser kann ich auch gut für Kaffeebohnen oder Gewürze etc. verwenden.
Dann natürlich nicht einwecken. Das Vakuum lässt sich auch in kaltem Zustand in den Gläsern erzeugen.
Mit einem Vakuumiergerät von z.B. "Lava". https://www.youtube.com/watch?v=45tZQNGYOW8
rgds, thomas
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 04.10.2015, 03:09

mit unseren Preppernachbarn ein riesen Feuer gemacht, gemeinsam die Lage besprochen, was noch angeschafft werden muß (wir sprechen uns da ab daß wir nicht Sachen doppelt kaufen).

Manchmal tuts auch gut, einfach vorm Lagerfeuer zu sitzen und mit Gleichgesinnten zu quatschen.

Die nächsten Aktivitäten sind schon geplant, aber muß erstmal schaun was nach Rechnungsbezahlen noch an Geld übrig ist und was man dann als erstes besorgt da wir leider nicht alles was fehlt, gleich auf einmal kaufen können.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 04.10.2015, 03:21

Hola

Drakulinchen
ich bin auch immer leicht geknickt, wenn ich sehe, daß am Ende des Geldes immer noch so viel Monat übrig ist :roll:

T4-Tabletten, Antiinflamatorio, Wundsalbe und Antihistamintabletten- und Salbe eingekauft.
Erdnüsse gebunkert.
Ein großes "Carepaket" mit Samen und Büchern erhalten. UND mit zwei großen Tafeln Schokolade :mrgreen:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon ToolTimeMike » 04.10.2015, 11:42

Hallo alle,
Garten meiner Mutter / Vatter ist ja nun gekündigt. Aufräumen und Sachen für krisenvorsorge nehmen. Spaten / 2 Äxte , den schönen Scan Design Ofen 6 KW Heizleistung , für unser Fluchtgrundstück / Haus. Gusspfannen und das ganze 4 Jahre getrocknete Brennholz sichern.
Einge Töpfe und Besteck auch. So hat manches noch eine Verwendung in der evt Krise. Sämereien vom vorletzten Jahr auch noch aus dem Schuppen geholt. Einige Nutzpflanzen werden nächstes Wochenende umziehen. Werkzeug von Vater und Garten Geräte müssen auch noch geholt werden. 43 Jahre Kleingartenzeit ist nun zu ende............
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon mollemaus » 05.10.2015, 13:01

40 Kilo Mehle, Sauerteigansatz und Trockenhefe besorgt. Kartoffeln und Äpfel geerntet, Kräuter getrocknet, Kürbisse geerntet. Die letzten Tomaten geerntet und zu Sauce verarbeitet sowie vakuumiert und eingefroren. Pfefferspray und Kubotan bestellt.

Bei Aldi ein Dutzend LED-Strahler mit Bewegungsmelder gekauft, damit ist zumindest das Haus rundherum erleuchtet (pro Stück 28 Euro, ab heute im Angebot, falls noch jemand welche braucht).
mollemaus
 

Beitragvon Frauke » 05.10.2015, 13:42

lagervize hat geschrieben:
Frauke hat geschrieben:..Dann habe ich stangenweise Katzenfutter eingekauft. Traf sich ganz gut, der Katze liebstes Futter war heute um 50 % reduziert.
Bei einem Discounter gab es Soft-Shell-Jacken für je 20 Euro, da hab ich auch gleich mal zugeschlagen :D

Moin Frauke!
Mag die Katze die Jacke denn?. :) :) :)
rgds, thomas


:D :D :D
Du wirst lachen - sie liebt diese Jacken! Alles, was nach Frauchen duftet, wird intensivst bekuschelt - Shirts, Jacken...
Je intensiver es duftet (Sportkleidung) desto besser ist es :D
Oh, und die Katze besitzt für Krankheitsphasen auch ein eigenes Jäckchen - wird auch akzeptiert :wink:

Liebe Grüße,
Frauke
Frauke
 

Beitragvon Kavure´i » 05.10.2015, 22:54

Hola

Brot gebacken, Quark gemacht, gekocht, einen der Gefrierschränke abgetaut und geputzt ( uneingeplant :evil: ), Maulbeeren geerntet, Winterklamotten gewaschen und nach hinten geräumt.
Auto zur Werkstatt gebracht, der 4x4 wird repariert.
Meinem Hund die Fäden gezogen.

Sofa okkupiert :mrgreen:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon PrepperLady » 07.10.2015, 19:18

Einen Monatsvorrat NRG-5 abgeholt. Weil der Karton dick rot bedruckt ist mit "NRG-5 Emergency Food Ration" und ich nicht wollte, dass das bei meinen Nachbarn landet, habe ich diesmal an die Packstation bestellt, habe aber vergessen, zum Abholen mein Einkaufswägelchen mitzunehmen. Das Paket wiegt laut Aufdruck 13,1 kg, aber das sind die schwersten 13,1 kg, die ich je hochgehoben habe, keine Ahnung warum, das Zeug fühlt sich an, als wär's aus Blei. Jedenfalls habe ich dann dieses superschwere, unhandliche Paket mit einer Monatsration Emergency Food durch den dichtbevölkerten, komplett überlaufenen Kölner Hauptbahnhof geschleppt und dabei diverse Leute angerempelt. Hat keinen interessiert. Das hat wieder meine These bestätigt, dass andere Leute sich überhaupt nicht dafür interessieren, was man so macht, wenn man es nur selbstverständlich genug macht.

Ich wohne hier echt auf dem Präsentierteller, aber niemand von meinen neugierigen Nachbarn hat mich je gefragt, warum ich seit Jahren mit meinem Hackenporsche viermal soviel Sachen ins Haus bringe, als eine Frau und zwei Katzen normalerweise verbrauchen können. Einfach so tun, als wär's das Normalste der Welt :mrgreen:
PrepperLady
 

Beitragvon Kavure´i » 11.10.2015, 23:12

Hola

schon wieder Quark angesetzt.
9 Gläser á 700 ml Blaukraut eingekocht.
Festgestellt, daß im Depósito mal wieder aufgeräumt werden sollte.
Aufräumaktion zurückgestellt :mrgreen:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 12.10.2015, 04:28

am Samstag 2 Gasflaschen a 11 kg geholt. Also mal wieder Gasvorrat aufgestockt.

Am Fr hab ich 4 Nachbarn zum Schützenverein mitgenommen (mein Mann und ich sind seit 3 Wochen dabei).
Es war solch ein Andrang an Leuten die Mitglied werden wollten, daß unser Nachbarn keine Formulare mehr zum Beitritt bekommen haben... Vorstand meinte: der Verein hat vor 1 Jahr schon überlegt, aufzuhören da sie keine Nachwuchs bekommen haben und so wenige waren. Seit 4 Wochen haben die einen Zuwachs daß die Schießplätze nicht mehr ausreichen und mehr Schießtage eingeführt werden müssen - der Vorstand meinte, daß er den Verdacht hat, daß das groé Interesse am Schießsport evt mit der politischen Lage zusammenhängt und nicht unbedingt darin begründet ist, daß auf einmal alle den Wettstreit suchen, wer am besten in die Mitte der Scheiben trifft... Mein Mann und ich sind auch gebeten worden daß wir Kurs machen für erlaubnispflichtige Schußwaffen damit wir dann für Luftgewehr/Luftpistole Schießaufsicht machen können (Neue müssen 2 Termine erstmal Luftgewehr/Luftpistole) schießen um mit der Materie (zielen, halten) erstmal vertraut zu werden bevor es an Pistole, Gewehr geht...
Am Sa. hab ich dann noch Pfefferspray (nur für Tiere zugelassen) gekauft da ich als Hundehalter Angst vor Hunden habe da ich ja weiß, was passieren kann...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kangalklaus » 12.10.2015, 09:01

Drakulinchen2 hat geschrieben:Am Sa. hab ich dann noch Pfefferspray (nur für Tiere zugelassen) gekauft da ich als Hundehalter Angst vor Hunden habe da ich ja weiß, was passieren kann...

Der Satz ist gut "Drakulinchen2" :lol: Das geht mir auch immer so.
Kangalklaus
 

Beitragvon Kavure´i » 18.10.2015, 00:03

Hola

heute wurde die Tiefbrunnenpumpe (120 m) hochgezogen und getauscht.

Die letzten 4 Tage konnten wir "üben" ohne fliessend Wasser auszukommen.
Das Trinkwasser holten wir von einem 3 km entfernten artesischen Brunnen, das Brauch-, Gieß- und Tränkwasser aus dem Ziehbrunnen. ( gedankliche Notiz: leeren, putzen, benutzen )

Dabei habe ich festgestellt, daß man sehr viel Wasser zur Toilettenspülung braucht wegen des Geruchverschlusses.
Die früheren Toiletten hatten die nicht, man konnte durchs Rohr in die Sickergrube schauen. Verschlossen wurden sie durch eine metallene Klappe, die mit einem Hebel an der Seite geöffnet und geschlossen werden konnte.
Da brauchte man nicht viel Wasser zum Spülen.

Da merkt man dann erst, wieviel Wasser man täglich so braucht, wenn man jeden Liter erst hertragen und ein- und ausgießen muß.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 18.10.2015, 01:21

Heute nochmal 15 Hühner dazugekauft
Drakulinchen2
 

Beitragvon Frauke » 19.10.2015, 14:04

Ich besitze jetzt Feuerlöscher (endlich!).
Und ich nähe einen Sling für meine Katze.
Warum Sling? Weil ich erlebt habe, wie ein Katzenhalter bei einem Brand im Haus seine Katze nur noch schnell ergreifen konnte und in seiner Not das Tier (vorübergehend!) in eine Plastiktüte stecken konnte.
Für Transportbox war keine Zeit mehr.
Frauke
 

Beitragvon Panicmode » 19.10.2015, 18:54

Hab heute mal mit dem Aufbau eines Trinkwasservorrates begonnen.
Habe es auf ganze zehn Kästen Mineralwasser gebracht :D . Zwar nicht viel aber
immerhin der Anfang ist gemacht.

LG Joe
Panicmode
 

Beitragvon Kavure´i » 19.10.2015, 23:29

Hola Panicmode

wenn du Platz hast, dann stell dir auch einige Kanister mit Leitungswasser hin.
Wir haben uns einige 30-Liter-Kanister gekauft in denen vorher Vanilleessenz war. Also lebensmittelecht.
Trinken würden wir das Wasser nur im Notfall, denn es riecht und schmeckt trotz Reinigung immer noch nach Vanille.
Aber man braucht Wasser ja nicht nur zum Trinken :lol:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 20.10.2015, 07:49

Mehrere Kästen Mineralwasser sind hilfreich aber bei wenigen finanziellen Mitteln kann wie von Kavure angeregt länger profitiert werden.
Gebt Wasser oder Trinkwasser oben im Suchmodus ein und lest Euch die Tipps durch.
Ihr werdet bestimmt Anregungen für Euren Haushalt finden!
Pleitegeier
 

Beitragvon patroni » 20.10.2015, 08:27

Gestern Kassler eingekocht, ist gerade im Angebot (2,99 €/Kilo) frisch vom Fleischer, heute nochmal. Braunkohlebriketts sind auch gerade im Angebot 2,25 Euro je 10 kg. Da wird diese Woche nochmals zugelangt.

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon Sel de mer » 20.10.2015, 09:43

dhim hat geschrieben:Hallo alle zusammen,

Das freut mich mit der Kellerfensterverriegelung. Ich finde die Methode auch super, stabil und günstig.
Wenn man drei bis vier vor ein Kellerfenster macht ist das wie ein Gitter und viel Billiger. :lol:

Hallo, ich bin neu hier und lese noch kreuz und quer. Da taucht hier schon die erste Frage bei mir auf.

Wie funktioniert das mit der Kellerfensterverriegelung? Gibt es eine Anleitung oder Zeichnung dazu, daß ich mir das besser vorstellen kann? Hier gibt es 4 Lichtschächte, aber der Vermieter mag die Gitter nicht sichern, er meint das wäre unnötig, es würde schon nichts passieren. Daher bin ich auf der Suche nach einer Mischung aus preisgünstig und sicher wenn wir das außer der teuren Miete selber zahlen müssen.

Vielleicht mag es mir jemand erklären?

LG
Sel de mer
 

Beitragvon dhim » 20.10.2015, 11:21

Hallo Alle
Hallo Sel de mer

das ist ganz einfach und sehr sicher



Im Bauhaus gibt es die Rohre in 1/2 Zoll und auch die Stockschrauben mit Rohrschellen. Du musst das Fenster ausmessen
und wenn Du Glück hast passt das Rohr so. Du kannst ein längeres nehmen und mit dem Winkelschleier kürzen. Oder mit einem
Doppelnippel auf die passende Länge bringen.
Dateianhänge
kellerfenster1.JPG
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon dhim » 20.10.2015, 11:24

Hier das Zweite Bild

Dateianhänge
kellerfenster2.JPG
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Omaerde » 20.10.2015, 13:59

Hallo
Klasse Fotos ,dhim !
Danke für deine Idee!
L.G.
WWE Oma
Omaerde
 

Beitragvon ToolTimeMike » 20.10.2015, 16:06

Hallo alle,
Hallo dhim,
Klasse sehr gute DIY Sicherung. 10+ von mir als Handwerker. Man weiss ja nicht wanns los geht, also räum ich nochmal auf auf meinem Fluchtgrundstück. Eigentlich wollten wir noch bauen dieses Jahr, Zeitmangel aber. Also wenns geht dann nächstes Jahr ein Haüschen 65 qm hinsetzten statt der alten brüchigen Datsche. Aber der Wohnwagen geht auch. Da keiner weiss wo es liegt
65km nördlich Berlin , hier ein HandyVideo. Links sind nur für registrierte User sichtbar.
" Mein was habe ich getan ..." also Aufräumen ........

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Frauke » 20.10.2015, 21:26

Ich habe die Vorräte aufgestockt, insbesondere Essig, Öl, Gemüsekonserven (u.a. auch Sauerkraut - Danke, TTM, für den Hinweis!), Kerzen (Teelichte), Batterien und Katzenfutter in Massen.
Frauke
 

Beitragvon Kavure´i » 21.10.2015, 02:51

Hola

heute Zucker, Reis, Kakao, Kaffee, Milchpulver, Essig, Öl, Brühwürfel, Tomatenpü und -extract, Waschpulver und Spüli aufgestockt.
Rinderherzen, -milzen und -nieren gekauft (Hundefutter).
Noch eine Tonne und Eimer mit Deckel ergattert.
Insgesamt 70 m verschiedene Stoffe eingekauft.

Und als "Krönung" abends nach dem Verstauen des Einkaufs und dem Kleinschneiden der Innerein entdeckt, daß einer der Gefrierschränke nicht richtig geschlossen hatte und total vereist war. :(
Im Schnellverfahren abgetaut ( was bei 27° Raumtemperatur kein Hexenwerk war ), geputzt und wieder eingeräumt. :evil:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 21.10.2015, 03:31

so, letzte Brut für dieses Jahr: heute sind 7 Küken geschlüpft- mal schau ob alle morgen noch wach und munter sind - eins macht mir bissl Sorge -ist schlecht aus dem Ei rausgekommen und hatte blutigen Bauchnabel.

Fluchtrucksack Essen umgestellt: statt Spaghetti hab ich Muschelnudeln reingepackt (garen schneller)
Drakulinchen2
 

Beitragvon Omaerde » 21.10.2015, 08:10

Hallo Kavure'i
??? Du hast 70 m Stoff gekauft???
WWE Oma staunt ,Kavure'i nicht näht ???
Hab ich was verpasst in der neusten Mode?
Oder gibt das Wickelkleider....
Omaerde
 

Beitragvon Sel de mer » 21.10.2015, 10:38

@dhim

Danke für die Fotos, jetzt kann ich mir das besser vorstellen.

Ist das Rohr hohl? Ich habe heute morgen im Baumarkt (Globus) geschaut, die haben nur Rohre mit 1,5 Wandstärke, innen sind sie aber hohl in 1/2 Zoll. Aus Eisen/Stahl gibt es sie massiv nur bis 12 mm. Bin mir nicht sicher ob das ausreichend ist.

Müssen diese Stangen direkt hinters Fenster? Wir haben Kunststofffenster und ja nur gemietet. Im Mauerwerk dürfte ich (mein Mann) sicher Löcher bohren, aber direkt am Kunststofffenster wohl nicht. Bisher habe ich nur abschließbare Fenstergriffe, aber ob das wirklich was taugt kann ich nicht sagen :lol:

Wenn wir solche Halterungen/Stangen an der Wand befestigen, dann wäre das etwa 15 cm Abstand vom Fenster.

LG
Sel de mer
 

Beitragvon Sunnyboy12 » 21.10.2015, 11:09

Gestern Wein aus Apfelsaft, Zucker und Hefe angesetzt. Blubbert schon ordentlich.
Bin mal auf das Ergebnis gespannt.
2 Kg Schweinelende in den Kaltrauch gehängt.
6 Gläser Weißkraut eingekocht.
960 Kg Hartholzbriketts gekauft. Waren im Angebot für 138 Euro.

LG
Sunnyboy12
 

Beitragvon der_Verstoßene » 21.10.2015, 13:30

Ich lese jetzt schon zum zweiten mal was von Briketts im Angebot... ich bin seit Kurzem Besitzer eines Kamins und habe mir über Brennstoff, außer Holz, noch keine Gendanken gemacht... wo gibt´s denn solche Briketts, velche Vorteile haben sie ggü. Holz?

Knapp ne tonne für 140 € klingt nämlich sehr gut :)
der_Verstoßene
 

Beitragvon patroni » 21.10.2015, 14:56

Kaminbriketts sind Braunkohlebriketts, haben einen höheren Brennwert wie Holz und die Glut hält länger.

Hier kann man den Heizwert einzelner Brennstoffe vergleichen:
http://www.lausitzer-rekord.com/index.php/Heizwertvergleich_von_REKORD_Briketts.html

Kaminbriketts/Kohlebriketts gibt es in jedem Baumarkt in 10kg oder 25kg Gebinde. (10kg lässt sich besser tragen.)

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon dhim » 21.10.2015, 22:41

Hallo Alle
Hallo Sel de mer

ja die Rohre sind innen hohl. Das macht aber nichts. Ein runder Körper hat die höchste Wiederstandkraft.
Wenn Euch das nicht reicht könnte Ihr ja auch auf 3/4 Zoll gehen oder sogar 1 Zoll.
Ich habe das bei mir ausprobiert und das hält einen "Elefanten" aus. Auch in 1/2 Zoll.
In der Regel sehen die Täter das durch das Fenster und lassen es direkt sein, weil sie wissen, das dauert zu lange und macht Krach. Du kannst aber auch je nach Fenstergröße zwei oder drei Stangen machen. Das ist dann wie ein Gitter.

Bei Kunststoffrahmen bringt das allerdings nicht viel. Kann zu schnell ausbrechen.
Dann besser in der Wand festmachen. Dann hält das sogar noch besser als im Theakholz.
Ein paar cm Luft ist nicht schlimm desto näher desto besser.

Für den Ernstfall habe ich das sogar für meine Fenster im Wohnbereich trotz schon angebauter Fensterschlösser vorbereitet.

Die Abschließbaren Griffe sind gut aber nur zusätzlich. Bei Kunststoffrahmen selbst mit Allukern braucht ein Profi nur einen kleinen Schraubendreher und ist in drei Sekunden drin. Haben die an einem Musterfenster im Bauhaus mal vorgemacht.
Hinterher durfte man selber mal ausprobieren. Das war irre schnell und leicht auf wie Butter.
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon Kavure´i » 22.10.2015, 03:56

Omaerde hat geschrieben:Hallo Kavure'i
??? Du hast 70 m Stoff gekauft???
WWE Oma staunt ,Kavure'i nicht näht ???
Hab ich was verpasst in der neusten Mode?
Oder gibt das Wickelkleider....


Hola

nicht ganz :wink:

24,5 m davon sind für einen neuen Bezug des Sofas. ( das macht die Tapicería, sowas kann ich nicht )
Der "Rest" wird zu größeren und kleineren einfachen Beuteln mit Tunneldurchzug für eine Kordel ( ähnlich Turnbeutel ) verarbeitet.
Das kann sogar ich :lol:
Darin verstauen wir unsere Waren.

Heute haben wir nochmal beim Zucker und beim Tee zugeschlagen.

Wickelkleider ? Nie und nimmer. Röcke und Kleider findet man bei mir nicht.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon der_Verstoßene » 22.10.2015, 06:45

patroni hat geschrieben:Kaminbriketts sind Braunkohlebriketts, haben einen höheren Brennwert wie Holz und die Glut hält länger.

Hier kann man den Heizwert einzelner Brennstoffe vergleichen:
http://www.lausitzer-rekord.com/index.php/Heizwertvergleich_von_REKORD_Briketts.html

Kaminbriketts/Kohlebriketts gibt es in jedem Baumarkt in 10kg oder 25kg Gebinde. (10kg lässt sich besser tragen.)

Patroni :wink:


Danke dafür! Dann werde ich mal Ausschau halten nach passenden Angeboten. Wenn Ihr so etwas seht bitte ruhig in den Angebotsthread schreiben! :)
der_Verstoßene
 

Beitragvon Sunnyboy12 » 22.10.2015, 08:01

der_Verstoßene hat geschrieben:Ich lese jetzt schon zum zweiten mal was von Briketts im Angebot... ich bin seit Kurzem Besitzer eines Kamins und habe mir über Brennstoff, außer Holz, noch keine Gendanken gemacht... wo gibt´s denn solche Briketts, velche Vorteile haben sie ggü. Holz?

Knapp ne tonne für 140 € klingt nämlich sehr gut :)


Guten Morgen,

bei unserem V-Markt im Ostallgäu war 150 Jahr Feier, deshalb das gute Angebot.
Sunnyboy12
 

Beitragvon Brummbär » 22.10.2015, 19:05

Habe heute 100 Meter Natodraht bekommen
Brummbär
 

Beitragvon PrepperLady » 22.10.2015, 23:58

Meine Vorräte in die meterlangen Einbauschränke in der neuen Wohnung eingeräumt. Nachdem ich jetzt einen Überblick habe, wieviel mehr Lagerplatz ich habe (VIEL MEHR), geht es morgen früh ans Aufstocken: Bohnen (schwarz, weiß, Soja), Erbsen (Kicher und andere), Tomaten, Nudeln, Reis, Zucker. Mein Salz- und Ölvorrat würde für eine Kompanie reichen, keine Ahnung, warum ich davon immer am meisten mitnehme.

Für's Aufstocken der Wasservorräte, die ich vor dem Umzug aus Kapazitätsgründen runtergefahren hatte, lasse ich in den nächsten Tagen den Rewe-Lieferservice kommen, der ist auch sehr praktisch für Leute, die gerade erst mit dem Bevorraten anfangen und sich erst mal einen Grundstock zulegen wollen, gerade wenn man kein Auto hat. Die ersten drei Lieferungen sind frei, damit kann man schon einiges zusammenkriegen. Wenn der Fahrer eine Bemerkung über die Mengen macht, kann man ja sagen, man macht eine Party oder hilft im Flüchtlingsheim, da traut sich ja keiner was zu sagen! Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen :mrgreen:
PrepperLady
 

 


  • Ähnliche Beiträge