infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Brunnen bohren? Ja oder nein?    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Prepper_24_7 » 27.11.2015, 12:45

Derfflinger hat geschrieben:
Seehund hat geschrieben:Haferflocken, Graupen, Grütze länger haltbar machen? Evtl. einvakuumieren?


Guten Morgen, Seehund,

Vakuumverpacken ist grundsätzlich richtig. Ich empfehle konkret folgendes:
Haferflocken im Mikrowellen-Ofen ca. 3 Minuten bestrahlen (je nach Leistung des Ofens)
In einen Beutel geben, evakuieren und versiegeln
Den Beutel nochmals in einen Beutel tun, evakuieren und versiegeln.
Alle Beutel in einem hermetisch dicht schließenden Gefäß aufbewahren. Ich nehme alte Zarges-Boxen aus Bundeswehr-Beständen, die Größe A5 ist gut geeignet und geht oft für ca. 50,- Euro weg. Die Einbauten entferne ich und verklebe dann die verbliebenen Schraub- und Nietlöcher.
Das alles bewahrt Dich vor den obertückischen Mehlmotten, die sich sonst über Deine Haferflocken hermachen können, wie sie sich bei mir über Weizen und Roggen hermachten.
Ich konnte sie letztlich niederkämpfen, aber Vorbeugen ist besser, als einen Ausrottungsfeldzug zu führen.

Derfflinger, der Mottenmörder



Hallo Derfflinger,

ich habe zwar selber keine Probleme mit diesen Viechern, allerdings hatte mich ein Nachbar vor einiger Zeit mal darauf angesprochen. Wie bist diese Plagegeister denn wieder losgeworden?

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Omaerde » 27.11.2015, 12:54

Hallo
Alle Gläser noch zusätzlich mit Folie abgedeckt
@ Danke Kavure'i
Schränke sauge ich auch immer erst aus
Dann erst feucht auswischen
Alles wieder sauber und ordentlich !
Omaerde
 

Beitragvon Derfflinger » 27.11.2015, 13:25

Prepper_24_7 hat geschrieben:Hallo Derfflinger,
ich habe zwar selber keine Probleme mit diesen Viechern, allerdings hatte mich ein Nachbar vor einiger Zeit mal darauf angesprochen. Wie bist diese Plagegeister denn wieder losgeworden?
Gruß,
P_24/7


Durch moderne Kriegsführung, also Gefecht mit verbundenen Waffen:
1. Aussortieren der Packungen, in denen ich mir die Mottenmaden eingeschleppt hatte: Papierverpackung mit Sichtfenster, von einer Bio-Kette, fängt an mit A und endet mit -atura. Diese ökologisch bestimmt gaaanz tollen Tüten sind offen wie ein Scheunentor. Du lagerst Dir die Tierchen gleich mit ein.
Verpackungen anderer Lieferanten waren völlig unbefallen, heißversiegelte Folienpackungen sind richtig dicht.

2. Zimmerflächendeckendes Aufhängen von Pheromon-Klebefolien (nun ja, an sechs verschiedenen Stellen halt). Töten durch Festkleben ist bestimmt ganz gemein, aber meine Vorräte auffuttern und verseuchen ist auch gemein.

3. In der warmen Jahreszeit (Schlüpfzeit der lieben Kleinen) zusätzliches einmaliges Versprühen von Lösungen mit synthetischen Pyrethroiden, will hier keine Namen nennen wegen Werbung. Versprühen und etwa sechs Stunden raus bleiben aus der Bude.
Nr. 3 hat auch unerfreuliche Nebenwirkungen: Spinnen werden auch getötet dabei, und die wären doch eher Kampfgenossen gegen das Madengesindel. Nun ja, Kollateralschäden nennt man das heutzutage wohl.

Gruß
Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 27.11.2015, 13:36

Joo,

Pyrethroide, da hätte ich auch drauf kommen können...:-)

Danke für die Tips, würde jetzt hier gerne den LIKE-Button klicken.

Danke und Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon jaypee » 27.11.2015, 13:37

Hallo!

selbstversorgerin hat geschrieben:Kavure´i lebt nicht in Deutschland, sondern in Südamerika. Ich denke, sie nimmt einfach große 2-l-Plastikflaschen, in denen sich Saft (?) befand.


Aaah, dann weiß ich Bescheid. Habe mal eine Zeit in Buenos Aires gearbeitet, da habe ich noch entsprechende Flaschen vor Augen. Kenne ich z.T. von Saft aber auch ziemlich fies schmeckenden Limonaden. Bier in Literpullen fand ich auch ganz lustig, gab nur immer Kopfschmerzen vom Quilmes ;-)

Hierzulande gibt es auch teilweise Säfte und Limonaden in 5L Flaschen, das sind dann Kanister ähnlich wie beim Frostschutzmittel oder destilliertem Wasser. Leider hat der Inhalt ungefähr dieselbe Trinkqualität wie Frostschutz und Destillat, daher habe ich noch keine im Bestand ;-)

Zum eigentlichen Thema:
Gestern wieder eine Rutsche Kindersachen verkauft und Weihnachtsdeko ausgemistet. Wieder zwei Fächer frei im Regal. Kiste mit leere Ferrero Rocher Packungen gefunden (die alten aus Plastik), wunderbar für Kleinteile. Daher wird am Wochenende mein Vorrat an Schrauben, Nägeln & Co. mal auf Vordermann gebracht.

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Andiamos » 28.11.2015, 09:30

Derfflinger hat geschrieben:Haferflocken im Mikrowellen-Ofen ca. 3 Minuten bestrahlen (je nach Leistung des Ofens)
In einen Beutel geben, evakuieren und versiegeln


Ich vermute, dass sich die Haferflocken dabei erwärmen. Also bitte unbedingt vor dem Vakuumieren auskühlen lassen, da sich sonst Feuchtigkeit innerhalb des Beutels bildet.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon nonameuser » 28.11.2015, 19:16

Ich habe heute Getreide, dss seit Wochen bei mir im Zimmer liegt, in 10l Kaister eingefüllt.
10kg dinkel, 10kg roggen, 10kg parboiled reis und 10kg Linsen.
nonameuser
 

Beitragvon Prepper86 » 28.11.2015, 20:41

25kg Äpfel zu Apfelmus verarbeitet und 40kg Fleisch zu Gulasch und Sauerbraten.
Alles natürlich eingekocht.
So langsam muss ich neue Gläser kaufen ;)
Unsere Flotte Lotte ist kaputt gegangen. Suche eine Neue :(

Dann gab's noch Neues für den Obstgarten. Schnell noch gepflanzt bevor der Frost kommt.
Prepper86
 

Beitragvon Andiamos » 28.11.2015, 22:16

Prepper86 hat geschrieben:25kg Äpfel zu Apfelmus verarbeitet und 40kg Fleisch zu Gulasch und Sauerbraten.

Oh, mein Gott! Hast du Nachtschichten eingelegt? :shock:
Wie lange sitzt du denn schon daaa dran? (Stell mir grad 40 kg Fleisch vor, die ich verarbeiten und einkochen soll :? )

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Prepper86 » 28.11.2015, 22:19

N paar Tage waren es schon ;)
Für dieses Jahr reicht's auch glaube ich mit'm Apfelmus. Aber Roter Boskop ist echt lecker. Hmm :)
Prepper86
 

Beitragvon Derfflinger » 29.11.2015, 14:02

Guten Tag, Prepper86,

Prepper86 hat geschrieben:25kg Äpfel zu Apfelmus verarbeitet und 40kg Fleisch zu Gulasch und Sauerbraten.

Du hast vergessen, Deine Adresse anzugeben....

Gruß vom ausgehungerten Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon Prepper86 » 29.11.2015, 16:23

Du wirst dir selber was kochen müssen Derfflinger :lol:
Prepper86
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 30.11.2015, 05:24

Ich hab endlich mal "Aschefleisch" eingelegt...

Hab schon länger von Konservierung in Asche gelesen und im Sommer über Holzasche gesammelt. Dank Spanferkelgrillen kam da bissl was zusammen.
Fleisch hab ich 2 Wochen vorher mariniert (Trockengepökelt mit Pökelsalz, Chilie, Muskat, Paprika, Knoblauch, Pfeffer) und durchbrennen lassen, dann in Asche "beerdigt".

Werd da mal Ende Feb anschneiden und schaun wie es geworden ist.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Seehund » 03.12.2015, 10:59

Heute Naturreis gekocht. War einfach in Originalpackung im trockenen Keller aufbewahrt. Allerdings mehr als 2 Jahre
über MHD!
Vorsichtig abgeschmeckt und.......suuuupi!
LG!
Seehund
Seehund
 

Beitragvon jaypee » 03.12.2015, 13:24

Hallo!

jaypee hat geschrieben:Gab bei unserem Aldi aber nur eine Sorte Doseneintopf, sonst nix. Daher werde ich mal weiter schauen.


Bei letzten Einkauf war ich erfolgreicher. Bei Pottkieker sind die Cevapcici mit Reis in der Dose, nicht in der Aluschale. Geschmacklich für Fertigfutter wirklich OK. Bißchen flüssig, aber mit etwas Brot dazu (alternativ mehr Reis) keim Problem.

Außerdem auf einem unserer beiden Konten die schwarze 0 geschafft und umgehend gekündigt. :D :D :D

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Andiamos » 03.12.2015, 15:32

Hallo Jens,
jaypee hat geschrieben:Außerdem auf einem unserer beiden Konten die schwarze 0 geschafft und umgehend gekündigt. :D :D :D


Klasse! Daumen hoch! :D

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon crazy » 03.12.2015, 18:54

jaypee hat geschrieben: ... Bei letzten Einkauf war ich erfolgreicher. Bei Pottkieker sind die Cevapcici mit Reis in der Dose, nicht in der Aluschale. Geschmacklich für Fertigfutter wirklich OK. Bißchen flüssig, ...

Hallo Jens,
das Pottkieker-Zeug kommt zwar auch von Buss, aber speziell die Sorte "Cevapcici mit Reis in Dose" hat nicht nur von der Konsistenz, sondern vielmehr vom Geschmack nicht viel mit der Freizeitmacher-Serie von Buss zu tun. Das Cevapcici mit Reis in der Schale ist dem in der Dose sowohl geschmacklich als auch von der Konsistenz deutlich überlegen! Das Zeug aus der Dose ist eine andere (schlechtere) Rezeptur. Würde man das Gericht aus den Cevapcici-Schalen in die Dose füllen, bekäme man das da wohl kaum ohne großen Aufwand wieder heraus.

jaypee hat geschrieben: ... Außerdem auf einem unserer beiden Konten die schwarze 0 geschafft und umgehend gekündigt. ....

Da schließe ich mich Andiamos an: absolut saubere Leistung!!

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon jaypee » 03.12.2015, 19:22

Hallo!

Danke euch beiden. Hm, da muß ich mir doch tatsächlich mal das Original von Buss besorgen...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Kavure´i » 04.12.2015, 02:06

Hola

Gestern konnte ich mal kurz hier vorbeischauen, dann mußte ich auch schon wieder runterfahren. Gewitter im Anmarsch.
Freitag letzter Woche hatten wir hier ein schlimmes Gewitter.
Die Blitze zuckten unaufhörlich vom Himmel, es war taghell erleuchtet und wir konnten problemlos das Tal und die Hügel auf der gegenüberliegenden Seite erkennen. ( ca. 30 km entfernt )
Dann fiel natürlich der Strom aus.
Elektrizität hatten wir erstaunlicherweise schon nach wenigen Stunden wieder, aber das Internet war tot.
Und zwar 4 Tage lang in unserem Fall.
Der Techniker erzählte uns, daß es landesweit 10 Sendemasten erwischt hätte.
Auch das Telefon- und Celularsystem war in Mitleidenschaft gezogen. Telefonieren war schwierig, da auch da oft stundenlang kein Signal ankam.
So wurde durch ein simples, wenn auch sehr heftiges Gewitter fast im ganzen Land die Kommunikation lahm gelegt.

Jaypee
ich nehme die 2-Liter-Petflaschen, in denen vorher Mineralwasser war.
Oder, wenn ich sie ergattern kann, 5- und 10-Litergebinde. Die sind allerdings sehr begehrt und kaum zu bekommen.
Da bei denen die Öffnungen größer sind, fülle ich bei denen Nudeln ein.
Bei uns zahlt man auf Petflaschen kein Pfland.
Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Bisher nur eine Flasche Bohnen mit Bichos, die waren sicherlich schon beim Einkauf drin, konnten aber nicht raus und andere Lebensmittel kontaminieren. Die Hühner meines Angestellten haben sich gefreut.

Derfflinger
Mehlmotten und andere Schadinsekten kann man auch ohne die Chemiekeule loswerden.
Alle kontaminierten Lebensmittel aussortieren und wegwerfen, bzw. verfüttern ( Hühner, Schweine )
Dann, wie Omaerde schreibt, alles aussaugen.
Und anschliessend die Schränke, bzw. Regale mit Essig aussprühen und auswischen. Weißweinessig nehmen, da verfärbt sich dann nichts.
Vor dem Wiedereinräumen gut trocknen lassen.

Heute habe ich mal wieder Regale umgeräumt um mehr Platz zu schaffen.
Vor einiger Zeit habe ich Gries bekommen, der war aber so grob, daß ich nicht wußte, was ich damit tun sollte. Also erst einmal eingelagert.
Den habe ich heute im Thermomix geschreddert. Jetzt ist er feiner und brauchbar :D

Das Wasserleitungssystem entlüftet, nichts gebracht.
Dann die Idee gehabt, den zwischengeschalteten Filter zu prüfen, denn das Problem trat nach der letzten Filterreinigung auf, und daran lag es: der Deckel war nicht fest genug aufgeschraubt und so gelangte Luft ins System.

Kavure´i

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 04.12.2015, 04:15

Meine 2 Katerchen hab ich ausquartiert: sie wurden ja angeschafft, daß sie die Mäuse in meinem Getreidelager fangen sollen.
Die beiden haben jeder ein Kistchen mit viel Stroh und Decke - der gewohnte selbstgebastelte Kratzbaum ist auch umgezogen.
Bisher hab ich sie noch nicht rausgelassen - sollen sich erst eingewöhnen - übernächstes Wo.Ende wird die Katzenklappe dann aufgemacht.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Prepper86 » 04.12.2015, 16:28

Wir gönnen uns heute abend eine Auszeit und fahren in die Eifel nach Monschau und geniessen den Weihnachtsmarkt ;)
Prepper86
 

Beitragvon jaypee » 05.12.2015, 14:31

Hallo!

Heute durch Zufall ein paar ganz spezielle "Prepper" beobachtet. Vor dem Haus ist Baustelle, der Gehweg wird saniert. Kommt ein klappriger Kombi, zwei abgerissene Gestalten steigen aus, füllen in Windeseile 4-5 Eimer mit Split von der Baustelle und sind wieder weg.

Leute gibbet...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Prepper86 » 06.12.2015, 00:31

Nicht schlecht :lol:

Mein Bruder wird nun auch mit seiner besseren Hälfte zum Prepper :D Regale stehen, Grundnahrungsmittel sind vorhanden und nun wird eingekocht.
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 06.12.2015, 01:22

Hola

da wir wegen des schlechten Wetters und des desolaten Strassenzustands nicht zum Asfalt kommen ( unser 4 x 4 ist defekt ) und wir wegen eines religiösen Großereignisses in der Landeshauptstadt Caacupé erst wieder Mittwoch Richtung Asunción fahren können ( sofern das Wetter mitmacht ), um evtl. das Ersatzteil für meine Waschmaschine zu bekommen, habe ich heute vormittag die Wäsche von 14 Tagen von Hand gewaschen.
Da lernt man seine Waschmaschine noch mehr zu schätzen. Oft möchte ich das nicht machen müssen.

Ausserdem wurde ein Ablauf gegraben, damit das Wasser der sich wieder geöffneten Quellen jetzt an der Einzäunung vorbeifliesst.
Der Ablaufgraben hatte sich während des Unwetters mit Sand gefüllt und ist übergelaufen.

Brot gebacken.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Prepper86 » 06.12.2015, 01:52

Kavure´i hat geschrieben: [...] um evtl. das Ersatzteil für meine Waschmaschine zu bekommen, habe ich heute vormittag die Wäsche von 14 Tagen von Hand gewaschen.
Da lernt man seine Waschmaschine noch mehr zu schätzen. Oft möchte ich das nicht machen müssen.

[...]


Respekt!
Ich wasch zwar auch öfters von Hand, weil ich farbtechnisch nicht genug Wäsche für die Maschine habe, aber wenn ich mir vorstelle was in 14 Tagen so alles anfällt.... wow !
Prepper86
 

Beitragvon Mankei » 06.12.2015, 13:40

Ich habe mir einen neuen (Flucht)-Rucksack gekauft, der alte hatte nur 35 Liter Fassungsvermögen, der neue 65 Liter.
Trägt sich deutlich besser als der alte trotz Mehrgewicht.
Nun bekomme ich endlich alle meine Sachen in einem Rucksack unter.
Habe mir bei Links sind nur für registrierte User sichtbar. endlich was bestellt. Wollte schon seit langem dort etwas bestellen, ich bin gespannt wie der Kartoffelsalat, Currywurst und vor allem der Nuss - Kuchen schmeckt. Preis geht noch in Ordnung, Haltbarkeit zwischen 03/17 und 09/18.
Werde dann mal schreiben ob Geniessbar oder nicht.

Schönen Tag
Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon PreppyPeppy » 10.12.2015, 11:30

Hallo,

gestern kam mir die Idee, ein Din A5 Adressbuch zu kaufen, und dort unter den einzelnen Buchstaben zu vermerken, was ich in welchen Mengen wo habe. Bei Strom/Internetausfall nützen mir Laptop und Co entweder nichts oder nur so lange etwas, bis der Akku die Grätsche macht, und in unserem neuen Haus herrscht leider noch Chaos. Außerdem habe ich bei den Vorräten nur einen Zettel, was ich in welchen Mengen habe. Das möchte ich besser organisieren. Leider sind diese Adressbücher viel zu teuer, deswegen habe ich einen alten Din A5 Taschenkalender/Terminplaner von 2013 hervorgekramt und werden den dafür nutzen. Denke es ist sehr sinnvoll, wenn ich z.B. unter "S" aufschlagen und eine Auflistung meiner Sämereien, Sanitärprodukte ect. bereit habe. Mengen werde ich mit Bleistift eintragen, damit ich die immer ausradieren und aktualisieren kann.

Ich werde mal statt im Internet im lokalen Schreibhandel nachsehen, ob es die Dinger da nicht billiger gibt. Für so ein Büchlein zahle ich jedenfalls keine 15 Euro...

Dann werde ich einen langen Einkaufszettel schreiben und am WE Vorräte im größeren Stil einkaufen, denn lange wird es hier nicht mehr gut gehen, leider ...

Habe eben noch Medikamente wie Schmerz- Kohle und Bärentraubenblättertabletten zusammengetragen und Teufelskrallegel gefunden. Alles ist momentan in einem Schrank in einem Karton, bevor es in den Keller wandert, denn da haben wir die Regale noch nicht aufgestellt. Auch meine Sämereien muss ich noch katalogisieren und dann gut einlagern. Habe auch noch welche bei eBay bestellt und ab 19. 12. gibt es wieder welche bei dreschflegel.de. Da schlage ich dann ordentlich zu! :wink:

Und dann geht es bald an den Keller, damit alles an seinem Platz ist :)
LG
Peppy
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon Kavure´i » 11.12.2015, 02:29

Hola

nach einem weiteren Unwetter mit Sturm und Starkregen, 12stündigem Strom- und 20stündigem Internetausfall zuerst Brot gebacken und dann das Ausbessern unseres 400 m langen Zufahrtwegs organisiert.
Da hatte die Sintflut 40 cm tiefe Rinnen ausgewaschen, so daß der Weg kaum noch befahrbar war.
Wir haben alle gesammelten leeren Futtersäcke mit Erde und Sand gefüllt und diese in die Rinnen gepackt. Für eine Weile wird das hoffentlich halten.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon maroroma » 13.12.2015, 17:13

Hallo Alle,
möchte mal kurz aufzählen, was ich/wir seit unserer Anmeldung hier im Forum gekauft haben.
( Preppern ist nicht nur sehr zeitaufwendig, auch sehr teuer )

1x 2,8 kW Digitaler Generator benzinbetrieben DQ2800ER mit E-Start und Funk

10x Benzinkanister a. 20 Liter

10x Benzinkanister a. 10 Liter

2x Ausgießer für Metall Benzinkanister

1x BGS 4066 Schüttelpumpe / Schlauchpumpe

4x mal 5 Liter Motorenöl

1x Weber Gasgrill Q 100

1x Stöckli Dörrgerät mit Timer und 6 Metallgittern

1x Gaskochplatte, CAGO Gaskocher mit Turboflamme

Burny Heizofen Sahara Inox - Heizstrahler 8400

10x Gasflaschen a. 11 kg und 5x Gasflaschen a. 5kg

5x Feuerlöscher 6kg ABC Pulver Feuerlöscher mit Manometer

5x Feuerlöscher 1kg ABC Pulver Autofeuerlöscher mit Manometer

3x 3er Set Stop Fire 500 Feuerlöschspray für Fettbrände, 3x 500g

2x Walther Machete - Mach Tac 1

2x Walther Machete - Mach Tac 2 + RWS QUICK-SHARP Messerschärfer

2x Wurfmesser Walther ATK AdvancedThrowingKnife Wurfmesser 2er SET

2x Böker Tomahawk United Cutlery M48 Tactical, 09UC2765

2x Herbertz Seglermesser, mit Zange und Marlspieker

2x BlackField Kubotan TCK01

6x Piexon Tierabwehrgerät Guardian Angel II

10x WALTHER Pfefferspray Konischer Strahl

2x SCHLEUDER Pocket-Shot - Schnell, Stark, Präzise

3x Schleudermunition Kaliber 8 mm 500 Stahlkugeln

3x Schleudermunition Kaliber 10 mm 500 Stahlkugeln

1x 2000 Glasmurmeln

2x Super Soaker 33596848 - Bottle Blitz

3 Kg ganz scharfes Chili Pulver für Super Soaker

1x Rettungsleiter KF-Kompakt N5, Stahlseil mit Alusprossen, Länge 5m, Stockwerke 2

1x Premium Olympia Alarmanlage 9061, 2x Außensirene 10x Fenster/Türkontakte,
und 2 Bewegungsmelder

1x Netgear Arlo Smart Home 2 HD-Kamera-Sicherheitssystem kabellos, Indoor / Outdoor, Bewegungssensor, Nachtsicht

3x 100er Set Sturzglas 230 ml

3x 100er Set Sturzglas 435 ml

4x 100er Set Sturzglas 730 ml

60 Kg Dunkles Roggenmehl

40 Kg Dunkles Weizenmehl

30 Kg Weizenmehl

30 Kg Dinkelmehl

20 Kg Reis

10 Kg Graupen

10 x 500g Erbsen

10x 500g Bohnen

10x 500g Linsen

10x 500g Haferflocken

50 Müsliriegel

10 Pakete Zwieback

100 x 500g Nudeln verschiedene Sorten

40 x 500g Salz,

50x 1Kg Kaffeebohnen

50x 25 Beutel verschiedene Teesorten

Öle, Essig, Maggi, die verschiedensten Gewürze, Senf, Meerrettich, Ketchup, etc

120 Kasten Wasser, 6x1,5 Liter = 1.080 Liter

Wasserfilter Katadyn Combi

50 Stangen Zigaretten, 50 Dosen Tabak, 5000 Zigarettenhülsen, 2x Drehmaschine,

100 Feuerzeuge, 100 Päckchen Streichhölzer, 1.000 Teelichter,

200 Flaschen Weißwein, 300 Flaschen Rotwein,

50 verschiedene Flaschen Whisky, Cognac, Rum, Wodka

EM - Gold/Silber, 3 verschiedene Fremdwährungen

Bargeld für ca. 5 Monate in kleinen Scheinen


Nun aber genug geschrieben, habe sicherlich das eine oder andere noch vergessen!

Und pleite bin ich nun auch.

LG
Maroroma
maroroma
 

Beitragvon bosseler » 13.12.2015, 17:41

Hallo Maroroma,

da hast du ja gewaltig zugeschlagen!!

Hast du schon mal die Ausgießer für die Metallkanister ausprobiert? Ich habe auch so einen, und der taugt gar nichts. Das tropft nur so. Deshalb habe ich einen ganz normalen billigen Plastiktrichter mit flexiblem Anschluss für diese Zwecke angeschafft.


gruß
bosseler
Benutzeravatar
bosseler
 

Beitragvon maroroma » 13.12.2015, 18:06

Hallo bosseler,

ja, habe ich gestern ausprobiert und hat sehr gut funktioniert.
Probleme hatte ich am Anfang mit den Metallkanistern.
Habe die Kanister zuerst kaum aufbekommen, aber nach mehrmaligem auf und zu machen klappt es nun prima.
Toll finde ich, dass die Kanister wirklich dicht sind, kein Geruch in der Garage oder im Auto.

Schönes Restwochenende
Maroroma
maroroma
 

Beitragvon patroni » 13.12.2015, 19:47

Hallo,

ich habe die Liste schon 3x überflogen. Das sieht nach Vollprofi aus.
Sind die Sturzgläser auch schon gefüllt oder noch leer?

Man o man. Da steckt sicher eine 5-stellige Summe drin (ohne Bargeld und EM).

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon maroroma » 13.12.2015, 20:39

Hallo patroni,

für das einwecken ist zurzeit überwiegend meine Frau zuständig.
es sind ungefähr 1/3 der Sturzgläser eingeweckt.
10x Rindergulasch
10x Rinderrouladen
10x Hackfleischsoße
10x Rindergulaschsuppe
10x Schweinerouladen
10x Schweinefilet in Zigeunersoße
10x Schweinegulasch
20x Tomatensuppe mit Hackfleischbällchen
20x Erbsensuppe mit selbst gepökeltem Speck und Eißbein
20x weiße Bohnensuppe mit selbst gepökeltem Speck und Eißbein
20x Hühnersuppe
20x Linsensuppe mit Bratwurstbällchen
30x Leberwurst selbstgemacht, mit Leber vom Kalb
30x Frühstücksfleisch
30x Geflügelwurst
30x Eißbeinsülze
10x Rosenkohl
10x Rotkohl
10x Geschnibbelte grüne Bohnen mit selbstgepökeltem Speck
10x Möhren mit Pilzen und selbstgepökeltem Speck
30x Brühen aus Rind, Schwein und Hähnchen
10x Curryketchup
10x Tomatenketchup

Ferner haben wir noch 2 Gefrierschränke prall gefühlt, was nach und nach ausgefroren und verarbeitet wird.

Da ich im Moment mit den Einkäufen und das einräumen der Einkäufe beschäftigt bin kann ich bezüglich einwecken und dörren meiner Frau keine große Hilfe sei.

Sie ist aber mit Leib und Seele dabei und kommt auch ganz gut alleine zurecht.

( Ich bin ganz schön stolz auf meine Frau und sehr froh das wir auf einer Wellenlänge sind )

Wir haben ja beide einen Vollzeitjob.

Bezüglich Medikamente, Vitamine, Mineralstoffe sind wir schon immer gut gerüstet gewesen.

Messer, Taschenlampen und Batterien waren schon immer ein Tick von mir und mehr als ausreichend vorhanden.

Ja, mit der 5-stelligen Summe hast Du wohl recht aber wir bereuen keinen einzigen Euro, denn wir sind fest davon überzeugt.

LG
Maroroma
maroroma
 

Beitragvon patroni » 13.12.2015, 20:49

Hallo Maroroma,

das liest sich gut. Wir liegen bei den Anschaffungen auch schon im 5-stelligen Bereich, hatten aber schon vor über 2 Jahren angefangen und sehr vieles im Angebot gekauft, immer wenn es Schnäppchen gab. Sonst wären es bestimmt 2-3 tausend Euro mehr.

Eure Liste ist sicher ein guter Anhaltspunkt für Leute, die noch nicht so weit sind. Wobei nicht mehr viel Zeit bleibt.

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon patroni » 13.12.2015, 21:32

Hallo Maroroma,

ich mußte jetzt doch etwas schmunzeln. Ich habe mir gerade bildlich vorgestellt, wie man diese Mengen an Vorräten und Utensilien innerhalb von nur 2 Monaten einkauft und dann auch noch "unauffällig" in die Mietwohnung schafft. Was werden wohl die Nachbarn denken?

Trotzdem tolle Leistung innerhalb so kurzer Zeit und das alles neben dem Job.

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon maroroma » 14.12.2015, 07:22

Hallo patroni,
wenn ich so darüber nachdenke muss ich auch immer schmunzeln.
Ich bin mittlerweile bei Penny, Lidl, Aldi, Real, Kaisers, Rewe und Edeka bekannt wie ein bunter Hund.
Bin immer vor der Arbeit und nach der Arbeit und natürlich Samstags teils 3x einkaufen gegangen und vieles habe ich
im Internet bestellt.
Ja die lieben Nachbarn können sich das Lachen nicht verkneifen.
Aber wer zuletzt lacht, lacht am besten.
Ich sage immer, alles ist relativ, drei Haare auf dem Kopf ist relativ wenig, drei in der Suppe relativ viel.

LG
Maroroma
maroroma
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 15.12.2015, 03:59

Ich nehm bei jedem Einkauf zusätzlich was mit: mal 10 kg Reis, anderesmal 20 Kilo Nudeln, dann 20 kg Mehl etc.
Das belastet die Haushaltskasse dann nicht auf einmal :)
Drakulinchen2
 

Beitragvon lagervize » 15.12.2015, 13:01

Drakulinchen2 hat geschrieben:Ich nehm bei jedem Einkauf zusätzlich was mit: mal 10 kg Reis, anderesmal 20 Kilo Nudeln, dann 20 kg Mehl etc.

Moin moin!
Wieso schleppst du dich bei den Mengen damit selbst ab!
Ich kaufe z.B. Getreide immer direkt (per Internet) bei einer Mühle.
Bei 25 kg Säcken gibt es einen guten Preis.
z.B. Roggen oder Weizen im 25 kg Sack für je 13,- Euronen.

Ich lebe allerdings in einer Großstadt, ohne Bauernhöfe. :)
Da ich wegen meiner Augen nicht mehr Auto fahren kann, bleibt mir für den
Vorsorge Einkauf nur das Internet.

Bio Getreide kaufe ich direkt vom Biohof.
Dort kaufe ich bisher allerdings bisher nur Bio-Mais.
Der 25 kg Sack Biomais kostet mich dort 33,- Euronen.

Falls sich jemand dort genauer informieren möchte:
http://herrnmuehle-shop.eu/Lebensmittel/Getreideprodukte/
http://shop.biohof-lex.de/?p=productsList&iCategory=27&iPage=2

rgds, thomas (lagervize alias lagerverwalter)
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon Kavure´i » 16.12.2015, 02:06

Hola

ich habe einen Erste-Hilfe-Kurs für Haustiere absolviert.
Es war ein Einführungskurs, d.h. wie mache ich Wiederbelebungsversuche beim Hund ( wie beim Menschen ), wie stabilisiere ich einen verunfallten Hund, Schienen gebrochender Gliedmaßen, Wundversorgung, usw.
Es war nicht viel dabei, was ich nicht schon ( vom Menschen ) kannte.
Am Interessantesten war, was in einen Notfallkoffer muß. Da waren noch 3 oder 4 Dinge dabei an die ich nicht gedacht hatte.
Allerdings brauche ich jetzt eine größere Tasche :lol:
Aber nächstes Jahr soll es einen Fortgeschrittenenkurs geben, wo u.A. auch das Verabreichen von Medikamenten, subkutane Injektionen (kann ich schon),setzen von Anästhetika, das Nähen von Wunden (darauf kommt es mir vor Allem an), was tun bei Vergiftungen, usw.
Da habe ich mich gleich vormerken lassen und hoffe, der Kurs findet auch wirklich statt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 16.12.2015, 04:43

>ch kaufe z.B. Getreide immer direkt (per Internet) bei einer Mühle.

Ich kaufe Getreide (Korn) beim Bauern der mir liefert - aber Reis, Nudeln muß ich doch selbst schleppen ;)

@Kavure
das Nähen von Wunden

das würde mich auch interessieren da sowas nicht gelehrt wurde.

Ich hab 3 Jahre lang eine Heiplraktikerausbildung genossen - mit Praxiserfahrung. Aber nähen von Wunden würde mich auch brennend interessieren.
Mein Paps ist Chirurg und er hat mich vor Jahren mal schockiert: hatt bei mir Wunde genäht die aber in der Nacht aufging - ca 2 cm lang (Warze rausgeschnitten).
Panikartig angerufen und er meinte: komm in der früh.... Was hat er gemacht: mediz. Kleber genommen und Wunde geklebt. O-Ton: eigentlich hätteich das auch mit Sekundenkleber machen können nur da´der keine Zulassung hat - aber im Prinzip ist das genau das gleiche Zeugs blos mit "Stempel"...
Mein Fazit: kleine Wunden können auch ohne nähen mit Sek. Kleber versorgt werden auch wenn da kein "amtlich zugelasen Stempel drauf ist"...
Ich würd aber gerne auch wissen, wie man Wunden näht die nicht mehr klein und mit mediz. Wundkleber auch geschlossen werden können...
Drakulinchen2
 

 


  • Ähnliche Beiträge