infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Gärtnern auf dem Balkon    •    Wie richtig einwecken? »

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Kavure´i » 09.02.2016, 03:07

mollemaus hat geschrieben:Ich muss auch sagen - ja, das klingt verdammt hart - dass ich scheinbar keine Probleme damit habe, Menschen zu verletzen die mich angreifen. Ein Messer habe ich vor einigen Jahren bereits eingesetzt (anschließend bin ich geflüchtet und habe aus sicherer Entfernung Polizei+Krankenwagen verständigt; allerdings war der Täter geflohen). Dafür kann ich keine Tiere verletzen oder töten.


Dito

Von den ersten 2 kg geernteter Guayabas Saft gekocht. Gab genau 1,5 l Saft.
Die Früchte reifen erst, wird noch mehr werden.
Von 1 kg Mehl eine Riesenschüssel Fasnetsküchle gebacken.
Gewässert.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon jaypee » 10.02.2016, 11:59

Hallo!

Etwas, was ich eigentlich nicht tun wollte: Schreckschussrevolver und Pfefferspray besorgt. "Zur Tierabwehr", die Reaktion des Verkäufers war nur ein wissendes Grinsen.

Bei dem Revolver bin ich mir noch nicht sicher, ob dessen Einsatz eine gute Idee ist. Aber wer weiß, wie lange man die noch ohne Registrierung bekommt. Da schlägt wohl der Prepper durch, besser erstmal haben. Kleiner Waffenschein grüble ich auch noch. Einerseits, wer weiß, wie lange es den noch gibt? Andererseits ist man dann als möglicher Besitzer einer Schreckschusswaffe behördlich registriert. Ob das so eine gute Idee ist?

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon ToolTimeMike » 10.02.2016, 13:30

Hallo alle,

zum Prepper einstieg gut lesen, downloaden , abspeichern und studieren.

http://www.lives-in.eu/preppereinstieg.pdf

Gehabt euch wohl TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Kavure´i » 11.02.2016, 03:04

22 Stunden ohne Strom überlebt :evil:
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon polarwolke » 11.02.2016, 08:19

ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle,

zum Prepper einstieg gut lesen, downloaden , abspeichern und studieren.

http://www.lives-in.eu/preppereinstieg.pdf

Gehabt euch wohl TTM


Sehr informativ !!!
Besonders die letzten Seiten mit den dokumentarischen Berichten aus New Orleans sind sehr anschaulich.
Demnach sind im K-Fall THW und DRK zu meiden und sehr viel Geduld im Umgang mit jeglichen Behörden ist erforderlich ....
polarwolke
 

Beitragvon PreppyPeppy » 11.02.2016, 09:49

Am Samstag wieder den Großmarkt heimgesucht und Vorräte aufgestockt.

An den Türen klebten überall Zettel "Pfefferspray ausverkauft!"

Ich finde, das beschreibt kurz und prägnant den derzeitigen Zustand unseres Landes ...

Neuen FluRu (Fluchtrucksack) bekommen und befüllt. Sitzt viel besser und ist bequem, hat viele Taschen und Laschen für Karabiner. Muss ihn trotzdem nochmal umpacken, obwohl ich mich schon auf das Nötigste beschränkt habe. Noch größer kaufen geht nicht, dann wird er zu schwer ...

LG
Peppy
Benutzeravatar
PreppyPeppy
 

Beitragvon Alexej » 11.02.2016, 16:19

Heute mit Auto zu Arbeit gefahren ,Meine Alu Kiste ausgeladen und alle Werkzeuge nachgeschliffen. Das war aber schöne Menge. :-) :-)
LG
Alex
Alexej
 

Beitragvon Kavure´i » 12.02.2016, 02:15

Ein Glas des am 5.Februar milchsauer eingelegten Gemüses geöffnet und probiert.
Es schmeckt gewöhnungsbedürftig wenn man in Essig eingelegtes Gemüse gewohnt ist.
Aber es ist gut.

Heute milchsauer eingelegt:
2 Litergläser mit Karotte und Kürbis
2 Litergläser grüne Bohnen mit Zwiebeln
2 Litergläser Rote Beete mit Zwiebeln, Zimtstange, Gewürznelken, Senf- und Pfefferkörnern
1 Zweieinhalbliterglas mit Kohlblättern für rumänische Krautwickel

2 Liter Silberwasser hergestellt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Prepper86 » 13.02.2016, 10:55

Bei mir stockt das preppern zur Zeit.
Ok, ich bin gut gerüstet aber irgendwie nervt es mich auch.
2016 fing nur mit Stress an und seitdem hetze ich von einem Tag zum nächsten Tag. Jetzt bin ich auch noch gefallen (Knöchel überdehnt, Kniescheiben verdreht). Alles doof :lol:
Ich möchte so vieles tun, aber finde keinen Anfang.
Prepper86
 

Beitragvon sipo » 13.02.2016, 12:14

Mach dir ne liste und kreuz ab. ;)
Ich hab seit letzter woche ne umkehrosmoseanlage
Jetzt hab ich immer wasser das schmeckt wie frische geschmolzener schnee. :)
Und jetzt gehts an das schönste preppen. Den biervorrat. :D
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Andiamos » 14.02.2016, 16:59

Heute endlich Butterschmalz aus den 4 kg Butter gemacht, die ich schon 4 Wochen im Kühlschrank liegen hatte. :roll:
Ich bin einfach nicht eher dazu gekommen. :?

@Prepper86
Ich hoffe, dein Bein erholt sich bald. Gute Besserung!
Und ja, stockendes Preppern kenn ich auch. Man kann ja auch nicht immer...... :mrgreen:

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 14.02.2016, 19:10

Eventuell ein Tipp für Zigaretten zum eintauschen?:

Ich werde mir Tabak und Hülsen einzeln zulegen. Da Packungen oder gar Stangen an Zigaretten zu teuer sind. Da ist doch eh nur die Steuer das teuerste dran. Und im Ernstfall bzw. Krisenfall ist es dem Raucher egal was er für Kippen qualmt.

Ich wäre dankbar, wenn ich noch Vorschläge für tauschware ausser neben Zigaretten, Kaffee und Alkohol, was ich schon habe, von euch bekäme.

Ich habe mir neben paracethamol auch noch octenisept zur wundbehandlung (auch oral), atemschutz verbände (mundschutz) und mittel zur handsterilisation zugelegt.
Und dann hab ich hier mal gelesen, das man wunden auch mit Sekundenkleber schließen kann. Ich habe mir gelartigen und keinen flüssigen zugelegt.
Ist das richtig oder gar egal?

davidgahan1012000
davidgahan1012000
 

Beitragvon sipo » 14.02.2016, 19:24

schnaps is bei mir schlecht. den sauf ich immer sofort. :mrgreen:

ansonsten sind kerzen streichhölzer feuerzeuge sicherlich immer gut.
ausserdem ist klopapier wunderbar vielseitig. als taschentuch, lappen isolieren polstern...

im grunde genommen ist doch alles was man selbst für wichtig hält bestimmt auch
für irgendwen anderes auch interessant. man könnte z.B. son kleines solarladegerät
anschaffen und im umfeld geladene akkus gegen nen gemeinsames mittagessen tauschen...
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 14.02.2016, 19:43

@sipo danke für deine Vorschläge und deinen Rat.

Eine solarradiotaschenlampe mit verschiedenen Adaptern zur handyladung incl. Taschenlampe in einem habe ich auch schon,
das ist ein super teil für knapp zehn Euro.
Ebenso habe ich massig Feuerzeuge, Kerzen usw. und Hygieneartikel.

Dann habe ich mir noch einen kocher zugelegt der mit
Heizöl betrieben werden kann. Finde ich total gut,
weil wir eine Ölheizung haben, aber kombiniert mit
Festbrennstoff.... hab ich selber installiert, ich war 15
Jahre als Heizungs und sanitärinstallateur tätig.
Notfalls wenn ich den Festbrennstoffkessel
etwas auseinander baue um die Isolierung
zu entfernen, könnte man auch darauf kochen.


Ich bin erst total neu in der Materie Krisenvorsorge bzw. Preppen.
Ich möchte mir Wasser trinkbar machen. Dazu habe ich mir katadyn micropur classic zugelegt.
Meine Frage:
Reicht das allein um aus unreinem Wasser Trinkwasser zu machen, wenn ich das micropur dazu gebe, oder benötige ich unbedingt noch was anderes?
Und dann bleibt noch meine frage nach dem Sekundenkleber zur wundschliessung, gel oder flüssig, oder egal?

Danke vorab.

davidgahan1012000
davidgahan1012000
 

Beitragvon jaypee » 14.02.2016, 20:25

Hallo!

Katadyn micropur classic dient dazu, Trinkwasser möglichst keimfrei zu halten, nicht um eine beliebig verunreinigte Brühe in Trinkwasser zu verwandeln. Hier gibt es einiges an Lesestoff:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon sipo » 14.02.2016, 20:39

ui. die frage wie man sein wasser aufbereiten will,
ist etwa so vielseitig wie die wahl des perfekten messers.

es ist immer die frage wie man es mit welchem wasser wie lange zu tun hat.
es gibt zwei hauptfeinde. bakterien und chemie.
bakterien kann man abkochen durch ne ceramikmembran jagen oder deine pillekes nutzen oder destillieren es gibt auch welche mit ner dialysemembran ach ja steripen bzw. uva licht gibs auch noch ^^
chemie bleibt nicht viel mehr als aktivkohle.

als nächstes ist die frage wieviele davon leben wollen.
geh ma mit ner 1,5liter flasche in den wald und koch dir was.
wenn unterwegs oder danach durst aufkommt langt das nichtmal mehr
um noch nen topf ab zu waschen.
klar, kann man auch einfach mit wiese sand oder so durchwischen.
einfach als beispiel, um nen gefühl für die materie zu bekommen.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 16.02.2016, 23:51

Hola

Mehl, Wasser, Kaffee und Waschpulvervorräte aufgestockt.

Rindergeschnetzeltes nach Art Roulade eingekocht.
10 kg Guayabas entsaftet.

Eine Klapperschlange im Eimer gefangen und vom Angestellten eliminieren lassen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Mankei » 17.02.2016, 01:45

Kavure´i hat geschrieben:Hola

Eine Klapperschlange im Eimer gefangen und vom Angestellten eliminieren lassen.

Kavure´i

Hallo

Das es bei Dir Klapperschlangen gibt, cool.
Hoffe Du isst sie?
Ich habe mal vor 20 Jahren eine Kreuzotter gegessen, geschmacklich wirklich in Ordnung.

Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Kavure´i » 19.02.2016, 00:36

Mankei hat geschrieben:
Kavure´i hat geschrieben:Hola

Eine Klapperschlange im Eimer gefangen und vom Angestellten eliminieren lassen.

Kavure´i

Hallo

Das es bei Dir Klapperschlangen gibt, cool.
Hoffe Du isst sie?
Ich habe mal vor 20 Jahren eine Kreuzotter gegessen, geschmacklich wirklich in Ordnung.

Mankei


Bisher haben wir genug andere Lebensmittel.
Bei so einer Schlange bleibt nach dem Häuten kaum was übrig.
No vale la pena!
Sollten die Zeiten extrem schlecht werden, ist immer noch genug Zeit dafür.
Schlange schmeckt m.M. nach genauso fad wie Krokodil.
Man KANN es essen, MUSS es aber nicht.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Andiamos » 20.02.2016, 18:55

Etliche Beiträge zum Thema "Verborgener Raum (Versteck) habe ich in den dafür neu angelegten Thread verschoben.
Angelika
Moderation


Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Andiamos
 

Beitragvon Miia » 21.02.2016, 22:22

Hallo,
ich habe mir alles was ihr schon gemacht habt von vorn bis hinten durchgelesen, und einiges gelernt.Der örtliche Dönermann ist ganz begeistert, dass er mir seine Mayokübel abgeben kann. Zucker und Salz sind nun darin verstaut, und ich darf jede Woche neue holen gehen. Das war ein super Tipp, da unser Keller etwas feucht ist.
Habe nun auch auf alle Vorräte mit Malerkrepp und schwarzem edding das Ablaufdatum drauf geschrieben. Dann habe ich den halben Keller umgestellt, und alles neu eingeordnet. Die ganze Familie musste am Schluss in den Keller und mein Werk bestaunen :D
LIebe Grüsse, Miia
Miia
 

Beitragvon Kavure´i » 21.02.2016, 23:59

Hola

Miia
nach dieser Arbeit kannst du ohne Gewissensbisse noch 2 Brownies essen :lol:

Ich habe heute Brot gebacken und meine eingeweckten Vorräte kontrolliert.
Und ein offenes Glas gefunden.
Natürlich eins mit einem aufwendigen Essen: Kohlrouladen :evil:
Die Lasche des Gummis zeigte nach unten, als wäre es verschlossen. Das war bei den anderen Gläsern, die mir früher schon ab und zu aufgegangen sind, auch so. Also stimmt es nicht, daß man an der Stellung der Gummilasche sehen kann, ob das Glas offen oder zu ist.
Ansonsten habe ich das Sofa abgenutzt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 24.02.2016, 00:53

Sa wieder mal Großeinkauf gemacht und auch bissl Vorrat weiter aufgestockt: 1 kg getrocknete weiße Bohnen, 1 kg rote Linsen , 1 kg grüne Schälerbsen, 10 kg Nudeln, div. Fertigdosen gekauft, 500g frische Champignons und Lauch,Petersilie, Möhren, Zwiebel, Sellerie gekauft.
Dann im Baumarkt noch 3 Bretter + Winkel gekauft um den Küchenvorratsplatz zu vergrößern : muß dan zwar auf Stuhl steigen um hinzukommen aber da lagere ich jetzt Vorrat wie Nudeln und Dosen.

Die Champignons hab ich heute im Backofen gedörrt.
Morgen werde ich Lauch,Petersilie, Möhren, Sellerie und Zwiebel sehr fein hacken und dörren. Wenns trocken ist, geb ich noch Lorbeerblätter dazu und mixe das zu Pulver. Salz dazu und dann lagere ich das Trocken als Gemüsebrühpulver.

Eigentlich wollte ich ja noch Rinderhüfte kaufen und davon dann Beefjerky wieder mal machen - aber ich schlichtweg vergessen welche mitzunehmen.

Mein Mann hat 2 Brutautomaten in China bestellt - der große für 200 Eier zum ausbrüten wird wohl so ca Juli ankommen - den kleinen für 48 Eier werd ich mit voraussichtlich in 2 Wochen bekommen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon mollemaus » 25.02.2016, 13:29

Ich habe heute bei Aldi (Süd) das Angebot genutzt. Sämereien zu je 19 Cent - mindestens "haltbar" bis Ende 2017. Da gibt es z.B. Karotten, Radieschen, Zucchini, Rote Bete, Tomaten, versch. Salate, Kräuter, Lauch. Ein paar Tütchen (da ist recht viel drin) brauche ich dieses Jahr, den Rest habe ich schon in vier "Rationen" portioniert und eingelagert.
mollemaus
 

Beitragvon jaypee » 25.02.2016, 14:01

Nachdem mein Arbeitgeber endlich die Bescheinigung rausgerückt hat, habe ich die Steuererklärung fertig gemacht. Gibt ordentlich Kohle zurück :D

Außerdem kalkuliert, mit welcher Kombination aus Freibeträgen und Steuerklassen wir möglichst viel netto herausbekommen, ohne im nächsten Jahr nachzahlen zu müssen...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Prepper86 » 25.02.2016, 23:10

So langsam heilen die Kniescheiben und ich kann wieder was tun (die Motivation kam mit den ersten Sonnenstrahlen zurück ;) )

- Saatgut bestellt
- Klopapier, Dosensuppen und Wodka eingekauft
- Braten eingekocht
Prepper86
 

Beitragvon VeganPrepper » 04.03.2016, 19:48

Nachdem ich bereits einiges an Linsen, Reis, Tomatenmark und Nudeln in einer Kiste verstaut habe musste heute mal am Wasservorrat gearbeitet werden!
54 Liter stilles Wasser in PET-Flaschen (Sechserträgern) im Keller verstaut!

2 Packungen Recycling Toilettenpapier im Keller verstaut!

Am Wochenende noch den Keller ausmisten und umräumen! Habe ja erst mit dem preppen angefangen daher noch ziemlich kaotische Zustände ;)
Benutzeravatar
VeganPrepper
 

Beitragvon VeganPrepper » 04.03.2016, 22:19

Achso... Habe noch einen Gaskocher gekauft, sieht aus wie eine kleine Gasherd Platte! Dazu noch 20 Gas Kartuschen für den Anfang :)
Benutzeravatar
VeganPrepper
 

Beitragvon Schwarzwaelder » 05.03.2016, 22:32

Heute mal wieder Holz gemacht. Nachdem wir im Winter ca. 2 Festmeter verbraucht haben, wird nun mit Platane, Fichte und Kiefer aufgefüllt :-)
Schwarzwaelder
 

Beitragvon ToolTimeMike » 07.03.2016, 16:07

Hallo alle,

bei meiner Mutter im Keller geschaut. Da stehet schon ?? 3 Jahre eine blaue Tonne mit Lebensmitteln , Vorräten, Batterien , Radio und so weiter drin. Mal reingeschaut. Alles Ok noch. Soweit. Batterien Neue rein und 5 Tafeln Zartbitterschokolade.

Meine Mutter denk ist alles von mir. Wenns gebraucht wird , sag ichs Ihr. Dabai in der Wohnung Broschüre gefunden bei Ihr .
Hat Sie nicht von mir. Sondern mal von VATTENFALL bekommen. OHA !!! Im Netzt dann das gleiche Online entdeckt . Hier Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Man beachte ---> PREPPER ! Irgendwie klasse die von Vattenfall.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon VeganPrepper » 07.03.2016, 20:06

So, es hat sich wider was getan!

-Am Sonntag wie geplant den Keller aufgeräumt!
-Heute 2 - Sechserträger Wasser eingelagert
-Reis, Obstkonserven, Gemüsekonserven, Fertiggerichtkonserven, Marmelade, Klopapier eingelagert!

Es geht gut voran und macht dazu noch Spaß :) einfach schön zu wissen dass man versorgt ist!

LG Maurizio
Benutzeravatar
VeganPrepper
 

Beitragvon Pleitegeier » 08.03.2016, 13:31

Hallo!
Da sich nun besonders das Frühjahr ankündigt und Großreinemachen angesagt ist wird umgeschichtet und Platz gemacht.

Es ist ein Gutes Gefühl Vorräte eingelagert zu haben.
Habe gestern Zahnpasta und einen Karton an Seifen neu eingelagert.

Vorerst stehen nur Rescue Tropfen(Notfall) auf meiner Türe zur Küche.
Auf diese möchte ich ungern verzichten.
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Prepper86 » 10.03.2016, 15:57

Habe heut Feuchttücher gekauft (Dank Pleitegeier und ihrer Geschichte in "Die neue Welt" fiel mir auf, dass mir die fehlen. Ich will ja nicht irgendwann wie ein Eber riechen ;) )

Außerdem Klopapier, Tomaten in Dosen, Tomatenmark, und Putzmittel.

Minze und Salbei (im Topf auf der Fensterbank) mussten heute ausziehen. Darin befand sich eine Brutstätte für Krabbeltiere. Die Viecher kommen mir überall entgegen =/
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 11.03.2016, 00:01

Hola

am gestrigen Regentag habe ich Brot für 2 Wochen gebacken, das Verbandszeug sortiert und in einen Karton gepackt.

Heute habe ich einige Reihen Karotten, Wurzelpetersilie, Teltower Rübchen, Paprika, Radieschen und Zucchini eingesät.
Ich bin gespannt, ob mir das Ungeziefer dieses Mal was läßt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 11.03.2016, 02:36

zur Zeit bin ich ziemlich inaktiv... Bin erkältet, grad ziemlich Streß...

Einziges war ich diese Woche geschafft habe war, daß ich meinen Kleiderschrank ausgemistet habe und mich von allem getrennt habe, was ich eh nicht angezogen habe da es mir eh nicht gefällt, zu abgetragen ist oder shclichtweg nicht paßt...

Mein Kleiderschrank ist nun sehr überschaubar geworden:

4 Sommerkleider
9 Pullis
1 weinrote Hose
1 grüne Hose
1 schwarze Jeans
1 BW Camo Hose
1 Lederjeans zum Motorradfahren - also mit Knieschutz und nicht "zivil" tragbar
4 langärmige T-Shirts
7 T-Shirts
2 luftige Hemden fürn Sommer
8 Sommertops mit Spaghettiträger
2 Leggings
2 Jogginghosen
5 kurze Sommerhosen
1 Blazer

1 Wanderschuhe die ich für Alltag anhabe
1 Stahlkappenschuhe für die Arbeit
3 Paar Sommersneakers
1 Paar Gummistiefel

Jacken/Mäntel hab ich in einem anderen Schrank - da hab ich noch nicht ausgemustert.

Muß mir demnächst mal wieder eine blaue Jeans und einen guten Rock zulegen...


der 48 Eier Brüter aus CHina ist da - läuft jetzt den 2 Tag probehalber um Temperaturen zu kontrollieren - scheint aber ok zu sein. Da werd ich nächste Woche mal die 1 Brut ansetzen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 11.03.2016, 10:24

Hallo.
Ich war gestern mit meinem Kind Vorräte kaufen bzw. aufstocken. alles blechkonserven.
4x400 g rindsgulasch, 2x250 g Schweinefleisch, je 2x 500g Tomaten, Erbsen und Möhren, Pilze, Mais, Bohnen.
Je 5 Pakete reis a 500g, 3x600 g Kartoffelpürre, je 5x 500g fussili und Spaghetti,
2x Reinigungsmittel,2x1 Liter badeschaum als duschgel, 3x 500 g Kaffee zum tauschen, je 3 versch. 2x instantbrühe, 3x Salz. ...
Ich habe bestimmt noch einiges vergessen hier aufzuschreiben.
Ich habe das hier nach Gedanken gemacht und nicht vom kassenbon abgeschrieben.

davidgahan1012000
davidgahan1012000
 

Beitragvon Kavure´i » 12.03.2016, 23:49

Hola

Fünf Bananenstauden gepflanzt.
Ab nächstes Jahr werden wir dann eigene Bananen haben.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 13.03.2016, 00:16

moringa wäre noch ne option.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 13.03.2016, 20:52

sipo hat geschrieben:moringa wäre noch ne option.


Hab ich auch schon, aus Samen selbst gezogen. Die sind "schon" fast einen Meter hoch.

Im Mai werde ich meine selbstgezogenen Pomelo, Riesenpomelo, Kinotos und Mamóns "auswildern".

Ich werde auch versuchen, aus Samen alte Sorten von Mandarinen (die noch viele Kerne haben aber einen viel intensiveren Geschmack haben als die kernlosen), Limetten und Orangen zu ziehen.
Da diese früher auch ohne Veredelung gewachsen und gefruchtet haben, bin ich hoffnungsfroh.
Aber ob ich es noch erleben werde, meine eigenen Früchte davon zu ernten.................

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 13.03.2016, 21:11

in afrika gibts die am strasssenrand zu kaufen.
werde jetzt ab sommer nen jahr lang nen ehrenamt ausführen.
falls wir uns dann später noch kennen, werd ich dir ein paar samen schicken.
Benutzeravatar
sipo
 

 


  • Ähnliche Beiträge