infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Brunnen bohren? Ja oder nein?    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Omaerde » 31.05.2016, 19:54

Hallo
Mit einer großen Reise Tasche in den Keller maschieren
Packen und ab nach oben ... in die Wohnung bringen
So viel als Möglich...
So würde ich es tun ...hab auch viel auf dem blanken Keller Fußboden stehen
Das muss bei uns auch unbedingt geändert werden...
Ich hab heute wieder Sirup gekocht.... Rhabarber!
L.G
Omaerde
 

Beitragvon Prepper86 » 01.06.2016, 08:46

Es war kein Regenwasser. Mir ließ das keine Ruhe. Ich wollte wissen wo das Wasser herkam.

Jedes Mal wenn einer im Haus duschte kam das Wasser durch ein Ausgussbecken im Keller hoch.
Nachdem ich den Keller trocken hatte stand das Wasser wieder drin. Um 3 Uhr lag ich im Bett.
Nächste Aktion: umräumen, noch 2 Regale mehr rein, alles hochstellen.

Die noch original verpackten Möbel sind hin. Jetzt haben wir dazu gelernt...
Prepper86
 

Beitragvon Powerschaf » 01.06.2016, 10:33

Hallo Prepper86

ich dachte schon, Du wärst in den überschwemmten Gebieten. Da dachte ich mir auch, da sind sicher irgendwelche Prepperkeller vollgelaufen, oder halt die 0-8-15 Vorratskeller der Menschen. :o

Es tut mir echt leid für den Verlust den Du hast. Andererseits ist es ein Stresstest, eine Generalprobe die ev. auch wertvoll sein kann. Und ich versuche auch daraus zu lernen, ich meine, bei einer Überschwemmung wäre unser Keller voll. Wir suchen jetzt eine andere Wohnung, mal abwarten wie es wird.

Viel Erfolg beim :arrow: weiter Preppen
Powerschaf
 

Beitragvon Kavure´i » 01.06.2016, 23:56

Hola

Prepper
das tut mir leid um deine Möbel und alles andere, was womöglich unbrauchbar geworden ist.
Hätte ich einen Keller, der stünde ständig unter Wasser.

Drakulinchen
ich habe nichts gegen Hybriden. Die sind normalerweise auch sehr zahm. Leider sind es wohl richtige Qualzuchten. Optimiert für die Legebatterien.
"Alte" Hühner eignen sich nicht nur zur Suppe, sondern ganz toll für Huhn in Rot- oder Weißwein.
Das habe ich schon erfolgreich eingekocht. (vor dem Einkochen von den Knochen lösen) Ich bevorzuge die Variante mit dem Weißwein, beim Rotwein sieht das Fleisch grau aus. Das Auge ißt schließlich mit.

10 Liter Bolognesesoße eingekocht ( Tomaten und Hackfleisch günstig bekommen )
2 kleine Bügelgläser getrocknete Tomaten in Öl eingelegt.
3 kg Quark gemacht.

Den letzten Karton mit den gebraucht gekauften Einkochgläsern geöffnet, zwei weitere total verdreckte und drei kaputte Gläser (eines in Scherben, zwei mit beschädigtem Rand) gefunden.
Und in einem der Gläser 12 der alten Klammern und 5 Packungen neue Ringe gefunden. :D
Inzwischen sind von den Altgläsern alle Halb-Dreiviertel- und Litergläser gefüllt. Die Anderthalb- und Zweilitergläser will ich dann für Gemüse nehmen. Allzu viele sind das allerdings nicht. :(

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 02.06.2016, 03:51

>"Alte" Hühner eignen sich nicht nur zur Suppe, sondern ganz toll für Huhn in Rot- oder Weißwein.

für Coc au vin hab ich bisher nur Eigennachzuchten Gockel verwendet die zu viel waren.
Bei den alten Hybriden Tetra, Bovans ist viel zu wenig Fleisch dran- die taugen leider nur für Suppe. Bei den Hühnern vom Geflügelwagen sind noch die Sussex am besten was Fleischleistung anbelangt- Bovans besser als die Lohmann braun...
Also frisch hab ich noch kein graues Fleisch bei Coc au vin von Rotwein gehabt- aber habs auch noch nicht eingekocht.

Heute wieder 200kg Legemehl und 200 kg Weizen geholt... Reicht wenns Wetter schlecht ist für 4 Wochen - wenns Wetter endlich mal besser werden würde und nicht wieder ständig Deuerregen ist, langs für 6 Wochen...

Nächsten Monat werd ich mal falsche Marans vom Hybridenhändler holen - einfach mal ausprobieren wie da die Eierfarbe im gegensatz zu meinen echten Marans ist (wobei von meinen 3 echten momentan keine legt - die eine hat nie angefangen - werde ich beim nächsten Schlachten mitschlachten da sie jetzt 1 Jahr ist und noch nie gelegt hatte- die anderen 2 legen auch grad nicht - die eine brütet noch und die andere hat noch Hormonumstellung da sie 1 Woche brütete, aber dann keine Lust mehr hatte, weiterzubrüten...) Werd mir auch wieder Lohmann braun 10 Stück holen da die im Winter prima durchlegen und 5 "Grünleger" noch holen - meine ehten Auraucanerküken legen noch nicht und ich hab ansonsten nur mehr 2 echte Auraucaner und 3 Hybridgrünleger die aber im Herbst auch geschlachtet werden da die mir schon zu große Eier legen - viele Doppeldotter - was leider aufgrund meiner bisherigen Erfahtrung immer ein schlechtes Zeiten ist, was Legedarm betrifft.

Werde also im Herbst so 10-15 Hennen + paar Gockel schlachten die dann reif sind - damit ich auch im Winter jede Woche meine mind. 200 Eier zusammenbringe die jede Woche fest bestellt sind, werde ich dann noch also 10 Lohmann, 5 "Marans" und 5 "Grünleger" dazukaufen da meine Rassehühner im Winter kaum legen und die Küken dann wahrscheinlich auch noch nicht so weit sind daß sie schon legen...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 04.06.2016, 03:22

5l Parika-Zucchini-Augebrinengemüse in Tomatensoße eingeweckt.

Ist praktisck - man kanns so essen als leichtes Gericht oder als vollwertige Nahrung wenn ich noch Reis dazugebe - oder wenns herzhaft sein soll: Fleisch dazu...

Hab allerdings gesehen daß ich noch mehr kleinere Weckgläser kaufen muß: hab ca 40 2l Weckgläser und hatte nur 3 1l. Weckgläser - ansonsten noch Haufen 250 ml Gläser...... Werde also in Kürze bei den Wecgläsern aufstocken und noch mehr 1l und 500 ml Gläser besorgen da die zum einkochen einfach besser sind für viele Dinge - die 250 ml hab ich Kartonweise da ich fdie fürs wursten und Marmelade immer hernehme...
Drakulinchen2
 

Beitragvon mollemaus » 04.06.2016, 15:42

Ich habe fleißig weiter Brot und Kuchen eingeweckt - das Ferienhäuschen will ja auch bestückt werden. Dazu noch einige Gläser verschiedenes Gelee und zwei Sorten Leberwurst. Zudem 20 kleine Gläser mit Butterschmalz. So langsam wird es.

Dazu heute wieder eine Großbestellung ~300 Euro bei Weck gezahlt, ich hoffe die kommt innerhalb der nächsten Woche :) Wie schaut eure Vorratshaltung bei den Gummis aus? Ich schaue immer, dass ich zu jedem Glas in meinem Besitz auch drei Gummis vorrätig habe. Ist das zuwenig?
mollemaus
 

Beitragvon hamsterimrad » 04.06.2016, 16:05

Mollemaus,

wenn du richtig einweckst reicht ein Gummi für 50 Jahre, bis der wegen Überalterung brüchig wird. Aber, die Gummis sind doch echt so was von billig, da spielt doch so eine Anschaffung finanziell keine Rolle.

Das mit deinem eingeweckten Butterschmalz habe ich schon gemacht und 1 Jahr seit Einweckung sind überhaupt kein Problem bei mir bisher.

Bei grade 75 Cent pro 250 Gramm benötige ich für ca. 1 kg Butterschmalz 5 Butterblöcke um 1 Kilo voll zu machen. Der Rest geht beim Abseien und als Bodensatz drauf.

Ich überlege mal wie das zu verbessern ist wenn man da so richtig zu schlägt und mal 10 kg Butterschmalz produziert. Da ist bestimmt der "Abfall" anteilig deutlich geringer. Wegen der Haltbarkeit mache ich mir da mal keine Sorgen, denn alle meine Kiddis reissen mir den eingewecken Butterschmalz aus den Händen.

Momentan ist beim Butterschmalz ja fast ein 50 Prozent Kostenvorteil im Einkauf zu erziehlen...die armen Milchbauern tun mir echt übel leid.

lg
hamsterimrad
hamsterimrad
 

Beitragvon mollemaus » 04.06.2016, 16:27

@hamsterimrad:

Butterschmalz wecke ich erst seit kurzem ein, aber ich finde es einfach prima. Der Kostenvorteil ist natürlich nicht zu vernachlässigen - auch wenn ich schaue, dass ich "faire" Butter (Berchtesgadener Land) verwende. Wenn es die im Angebot gibt, kaufe ich gerne grooooße Mengen und lagere die im TK bzw. verarbeite die zu Butterschmalz weiter.

Eine Freundin meinte, dass sie die Weckgummis immer sofort ausstauscht, also nur einmal benutzt. Dabei habe ich viele Ringe schon 4- oder 5-Mal verwendet und es gab noch keine Probleme. Aber bissl "auf Vorrat" ist sicher nicht verkehrt ;)
mollemaus
 

Beitragvon Kavure´i » 05.06.2016, 02:18

Hola

die Gummiringe, die bei meiner ersten Weck-Bestellung mitgeliefert wurden, sind sowas von mies von der Qualität her.....
Die kann man nur ein einziges Mal verwenden, danach sind sie so ausgeleiert, daß sie viel zu groß sind und sich auch noch in sich verdrehen.
Als ich mich bei Weck beschwerte, hieß es, ich wäre die Einzige, die sich je über sowas beschwert hätte, und außerdem würden die meisten Leute, die einkochen, die Gummis eh nur einmal verwenden.

Hamster
es mag sein, daß die Gummis billig sind, aber für mich ist das ein echtes Problem.
Denn die Firma Weck liefert ja nicht ins Ausland. Sie sehen sich auch außerstande, mal ein kleines Päckchen mit Gummis zu füllen und zu mir zu schicken.
Wobei ich mich allen Ernstes frage, wo da das Problem liegt. Die Portokosten müßte doch ich bezahlen und nicht sie.
Also muß ich immer schauen, daß mir Freunde welche mitbringen oder schicken.

4 Säcke á 20 kg Holzkohle gekauft
Nähgarn und Nadeln auf Vorrat gekauft
Alle guten Schuhe mit mit abgelatschten Sohlen zum Schuhmacher gebracht.
Noch zwei Umzugskartons voller Einkochgläser (alte Modelle) bekommen.
Den Stier, eine Kuh und ihr Kalb wieder eingefangen. Die wollten mal was von der Welt ausserhalb des eigenen Terrenos sehen. Als wäre das nicht groß genug :roll:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 05.06.2016, 03:44

>i und außerdem würden die meisten Leute, die einkochen, die Gummis eh nur einmal verwenden.

Öhm, dann oute ich mich mal als Gummi Mehrfachbenutzerin (solange es Weck Gummis sind ;) )

Ich habe bisher noch keine Gummis ausgetauscht- aber ich habe meine Weckgläser auch erst seit 3 Jahren in Benutzung.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Andiamos » 05.06.2016, 08:44

Die Antwort von Weck finde ich reichlich verlogen, denn ich weiß von Herrn Menge von Weck, dass die Gummis heute schneller ausleiern, weil heute (im Vergleich zu früher) vermehrt Fleisch eingekocht wird und die Einkochzeiten dazu länger sind. Das tut den Gummis nicht besonders gut.
Ich versuche auch, die gebrauchten Gummis nochmal zu verwenden, sofern sie nicht ausgeleiert sind. Dazu koche ich immer ca. die Hälfte mehr Gummis ab, als ich benötige. Wenn dann eins dabei ist, dass zu groß geworden ist, wandert es gleich in den Müll. Aber ich habe dann immer noch genug Gummis vorbereitet.

Kavure,
wenn ich dir mal was schicken soll, sag Bescheid.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Prepper86 » 05.06.2016, 18:38

Bei uns scheint das Glasfasernetz zusammen gebrochen zu sein. Kein Internet, kein Telefon.
Meine Verbindung via Handy ist bescheiden...

Ich nutze die Ruhe zum aufräumen, sortieren und lesen ;)
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 05.06.2016, 23:20

Hola

heute "nur" gearbeitet, nicht gepreppt.

Angelika
danke für das Angebot, ich werde darauf zurückkommen, sollte ich was brauchen.
Die Gummis der zweiten Lieferung lassen sich teilweise ein weiteres Mal verwenden.
Ich koche auch immer mehr Gummis ab als ich zu brauchen glaube.
Die ausgeleierten Gummis verwende ich dann, um z.B. kleine Kartons, Schachteln und Dosen zuzuhalten. Die sind einfach kräftiger und haltbarer als normale Gummis.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 06.06.2016, 21:29

am wochenende edelmetall-inventur gemacht.
wusste garnicht mehr genau was ich so hab.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 13.06.2016, 02:06

Hola

bei einem privaten Flohmarkt einige nützliche Dinge ergattert:
Spannbettücher
jede Menge fast neuer Handtücher - kann man immer brauchen
zwei große Packungen Kerzen
zwei Metallrahmen mit Lenkrollen, mit denen man schwere Kisten fahren kann ( keine Ahnung wie die auf deutsch heissen ), mein Vater nannte sie "Hunde"

Drei Kartoffel- und zwei Graubrote gebacken.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Prepper86 » 13.06.2016, 18:56

Meine bessere Hälfte besitzt nun einen Fluchtrucksack
Prepper86
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 15.06.2016, 06:14

Moin.
hab mir gestern einen teleskopschlagstock gebaut.
Ca. 2x 300 mm lang, 16× 2mm Stahlrohr, dort hinein 11mm Rundreisen, Gewicht ca. 750g.

Kann leider kein Bild einfügen, da die Datei so groß ist.
Ich mache online alles mit dem Smartphone und weiß nicht wie ich die Datei kleiner bekommen kann.

LG
davidgahan1012000
davidgahan1012000
 

Beitragvon sipo » 15.06.2016, 07:28

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 15.06.2016, 07:44

Super Danke sipo!

Hier bitte ein bild vom teleskopschlagstock.

LG
davidgahan1012000
Dateianhänge
Screenshot_2016_06_15_07_00_57_1.png
davidgahan1012000
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 15.06.2016, 07:46

Und noch eines im eingefahrenem Zustand
Dateianhänge
Screenshot_2016_06_15_07_00_51_1.png
Screenshot_2016_06_15_07_00_51_1.png (97.24 KiB) 1239-mal betrachtet
davidgahan1012000
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 16.06.2016, 04:05

Frisches Wasser in Kanister gefüllt. Das alte hab ich zum Gemüse-Kräutergießen, saubermachen der Hühner-/Enten-/Gänse-/Kaninchentränken verwendet.

echte Kamille geerntet und getrocknet.

Morgen komment Nachmittags 3 Ster Holz, vormittags hol ich mir noch 20 Weckgläser a 1 l.

Jäger gefunden der mir Wild gegen Eier und lebende Hühner tauscht (da er nicht die Arbeit mit dem Hihn haben will, übernehme ich das schlachten, ausnehmen als Freundschaftsdienst).
Drakulinchen2
 

Beitragvon Baggers » 17.06.2016, 08:23

Hallo,
zum Fluchtrucksack ein paar Worte.

Das Thema hat sich für mich erledigt.

Zu Pfingsten wollte ich wandern gehen und das gleich als Test für einen FR.
Ich habe nur das nötigste eingepackt und bin trotzdem nicht unter ca 18 kg gekommen.
Drei x hab ich alles wieder ausgepackt und dies und das weggelassen. Hat nichts genützt.
Ich hab mir den FR dann probehalber umgehaengt. 1/2 Std. mag das gehen, wenn ich aber damit noch über Stock und Stein springen soll und das vl. noch unter Zeitdruck, für mich unmöglich. Das Ding ist einfach zu schwer.

Ich bin dann doch mit dem Auto zum Campingplatz gefahren und hab dort mein Basislager errichtet und bin mit leichtem Gepaeck gewandert. War auch sehr schön.

Schönes WE wünsch ich Euch
Baggers
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 17.06.2016, 09:50

Moin.

Zum fluchtrucksack (FR):

Meiner Meinung nach ist es sinnvoller entweder wie es ich glaube sipo schonmal geschrieben hat: " ein klappfahrrad, reifenflickzeug und Wasser " oder wie ich eher sarkastisch meine, eine Schubkarre voll gold, silber und Edelsteine mit sich zu führen. Damit kann man unterwegs einfach alles kaufen was man benötigt.....
Oder anders gesagt, praktisch gefragt, wie  weit, wieviele hundert kilometer sollte denn die Flucht mit einem fluchtrucksack gehen?
Wenn ich mir einen fluchtpunkt im Umkreis von 50 km zulege, da dieser Umkreis sicher am reellsten zu erreichen ist, brauch ich bestimmt keinen superschweren FR der mir eine Flucht durch sein Gewicht fast unmöglich macht...  da lagere ich doch lieber alle Dinge und sachen dort in oder an meinem fluchtpunkt.... und sehe zu das ich unbeschadet und schnell dorthin gelange, anstatt mir den weg dorthin mit einem FR nur unmöglich zu erschweren.

LG
davidgahan1012000
davidgahan1012000
 

Beitragvon sipo » 17.06.2016, 14:53

Es kommt ja immer noch drauf an mit welcher Situation man rechnet.
Der eine muss quer durch die Stadt um aufs Land zu kommen,
der nächste hat nen feststehenden weg zum fertig preparierten Ziel.

Ich komm auf 10kg
Aber der Wald liegt auch blos
500meter hinterm Haus.

Ausserdem ist das Gepäck eher für den Fall einer Naturkastrophe ausgelegt.

Also
Zelt
Schlafsack
n Poncho
Wasser
Wasserfilter
Kochtopf
Was zum aufkochen
Spirituskocher
Messer/Säge
Goldsilberfolie
und vieles kleinzeugs
Bild
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon crazy » 17.06.2016, 22:14

Hallo Sipo,

erst einmal ein Dankeschön für Dein Photo und Deine kurzen, aber -wie ich finde- zutreffenden Ausführungen. Wenn ich am Wochenende Zeit haben sollte, würd' ich auch noch ein paar Worte zum Thema Notfallrucksack schreiben wollen.

Sipo, ich hab' zwei Fragen: Würdest Du mir bzw. uns verraten, welchen Rucksack Du verwendest? Und ich hab' Dein Photo eingehend betrachtet: Ich seh' da Schaumfestiger...SCHAUMFESTIGER?? Warum nimmst Du den mit?

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon sipo » 17.06.2016, 22:29

Naja, in der zeit als ich den Rucksack zusammengestellt hab hat sich son selektives sehen entwickelt.
Wegen dem is es mir aufgefallen
Ich verwende ihn im Alltag auch. ausserdem hat
Sich auch nen rasierer und nen Spiegel mit eingeschlichen.
Man muss ja nicht nur weil grad die Welt untergeht gleich
Rumlaufen wie hippi. ^^

Der rucki is vom Aldi. Nix besonderes.
Aber immerhin hinterlüftet. Tragen lässt der sich gut.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 20.06.2016, 01:33

Heute noch 2 Kaninchen "Deutsche Riesen" in Wildfarben heholt- Bock und Häsin. Da meine 4 noch nicht geschlechtsreif sind, habe ich sie momentan noch in einem gemeinsamen Stall - aber ich werd für die 2 Wildfarbene die ich heute gekauft habe, dann noch extra Stall bauen da ich die beiden Pärchen dann zwar im gemeinsamen Auslauf halte, aber dann 2 Ställe damit die beiden Pärchen dann in Ruhe ihren Nachwuchs aufziehen sollen nächstes Jahr.
Drakulinchen2
 

Beitragvon hamsterimrad » 20.06.2016, 18:07

Den Rest vom ALDI Dosenbrot eingesackt.

20 Dosen nehmen ordentlich Platz weg im Regal stelle ich fest.

lg
hamsterimrad
hamsterimrad
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 21.06.2016, 00:59

>Den Rest vom ALDI Dosenbrot eingesackt.

da hab ich auch zugeschlagen :)
Drakulinchen2
 

Beitragvon sipo » 21.06.2016, 15:02

Bin heute morgen an einem Bauernhof vorbei gelaufen.
Der hatte ne pappschachtel im holzregal liegen
Aus der offensichtlich hummeln ein und ausflogen.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Mega cool. 8) auch haben will.
Jetzt fehlt nur noch sich sein eigenes Honigbienen volg bestellen
Zu können so das man sich seinen eigenen Honig schleudern kann
Und den Bienen einen Lebensraum bieten kann...
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon hamsterimrad » 21.06.2016, 15:23

....mir den ganzen Tag die Finger wund geschrieben für Beiträge hier.
hamsterimrad
 

Beitragvon hamsterimrad » 21.06.2016, 23:32

....den ganzen Tag über meine Blutdruck-Tabletten gefressen damit meine Pumpe nicht explodiert oder mein Gehirn nicht zur grauen Pampe wird.

hamsterimrad
hamsterimrad
 

Beitragvon sipo » 22.06.2016, 12:04

Mein erstes echtes Feuerzeug. 8)

Bild
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon hamsterimrad » 22.06.2016, 14:51

Sipo, hi,

das mit den Bienen-Papp-Schachteln gefällt mir. Passend dazu habe ich in einem Anfall von Morbidismus sofort einen weiteren passenden Artikel im Netz gefunden. Guckst du hier....

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

hamsteramrad
hamsterimrad
 

Beitragvon Andiamos » 22.06.2016, 19:36

@hamsterimrad
Würdest du bitte deinen Unterschriftenzusatz zukünftig weg lassen. Ich sehe darin absolut keinen Bezug zur angesprochenen Thematik und zur Krisenvorsorge. Wirft höchstens ein übles Licht auf dich selbst.
Die bisherigen Zusätze habe ich im Interesse der Aussenwirkung des Forums gelöscht

Angelika
Moderation
Andiamos
 

Beitragvon Omaerde » 22.06.2016, 20:30

Hallo
Heute getankt,Bares geholt
Und den Kühlschrank wieder aufgefüllt....
Pampers und Babynahrung für das Enkelkind geholt!
L.G.
Omaerde
 

Beitragvon Kavure´i » 23.06.2016, 01:55

Hola

einen 10-kg-Block Butter in handlichere Stücke geteilt und eingefroren.

Habe mir während dieser Arbeit überlegt, ob ich nicht eine Weltreise machen soll um all den Politikern, die bei den Sanktionen gegen Russland so eifrig mitmachen, eins in die Fr.....e zu hauen.
Hintergrund: die Preise für Milchprodukte sind eklatant gestiegen, denn die Milch wird neuerding zu Milchpulver verarbeitet und nach Russland verkauft. Der Butterpreis stieg binnen 3 Monaten auf mehr als das Doppelte und ist seit Wochen kaum noch irgendwo zu bekommen, die Milch wurde um 20% teurer, Milchpulver und Babynahrung ebenfalls. Und zwar weil die Firmen kaum noch beliefert werden, weil fast alles in den Export geht.

Einen Eimer mit Mehltüten geöffnet, eingepackt Anfang 2014. Alles in Ordnung damit.
Neues Mehl eingepackt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 23.06.2016, 09:12

Krass. Und in Afrika macht die EU die preise kaputt
Weil sie dort ihre überproduktion an Milch in Form von pulver
Und fleischteilen die hier nicht gut laufen gestützt von steuergeldern
Verlochen.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Andiamos » 23.06.2016, 20:29

Schöne globale Marktwirtschaft..... :(
Andiamos
 

 


  • Ähnliche Beiträge