infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Rezepte für alle Fälle    •    Fluchtrucksack für Kinder »

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon sipo » 23.06.2016, 21:55

Den dritten Tag in folge im Wald verbracht.
Lebensfreude gepreppt. :]
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Pleitegeier » 24.06.2016, 17:03

Da komme ich zum Träumen! Wald ist wunderbar!
Pleitegeier
 

Beitragvon Saurier61 » 24.06.2016, 18:16

Drakulinchen2 hat geschrieben:Grummel: meinen hübschen Wyandottenhahn Chucky den ich am Sonntag gekauft habe, habe ich heute geschlachtet und liegt nun zerteilt im Gefrierfach unter "Coc au vin" einsortiert...

Der arme ist ja am Sonntag gleich von Luzifer gehackt worden - nix schlimmes, keine fiesen Verletzungen - nichts, was auch nur ansatzweise hätte versorgt werden müssen...
Leider hat ers mental nicht verkraftet...
Luzifer hat ihn nicht mehr attakiert, aber Chucky war so geschockt, daß er nichts mehr gefressen hat und seit heute morgen hat er nur noch mit offenem Schnabel apathisch dagestanden - Kamm leicht bläulich verfärbt. Ist Abends nicht besser gewesen.
Hab mich entschlossen ihn zu schlachten - wollte eigentlich mit ihm züchten...
Beim schlachten dann das, was ich aufgrund der Symptomatik schon befürchtet hatte: keine Schäden sichtbar auf Haut, aber Herz hat Schaden genommen (kannte ich schon durh Hundeattacke wo kein Biß erfolgte aber ein Herzkasper dennoch vorhanden war). Herzschaden und dadurch bedingt die Probleme mit Atmen...
Interessanterweise hatte er auch nur einen normal entwickelten Hoden - der andere war nichtmal Erbsengroß.
Na das wär eh nicht so gut geworden wenn ich mit dem versucht hätte, Wyandotten nachzuzpchten.

Schade, war ein schöner Hahn. Brachte ausgenommen 2,4 kg auf die Waage und ich denke er wird hervorragend schmecken da er offensichtlich auch viel Mais bekommen hatte. Ist ein bissl zu gut gefüttert gewesen - Herz hatte auch ziemlich viel Fett obenrum - allgemein die ganzen Organe und Bauchfett war fast 2 cm dick. ein Wunder daß der einen Herzkasper bekommt wenn da mal Althahn kommt und ihm klarmacht, wer Chef ist.


Hallöle Drakulinchen...

bei Vögeln hab ich die Erfahrung gemacht, dass etwas Kaffee... bei Schock hilft... einfach ein paar Tropfen in den Schnabel träufeln... bei Hühnern ca1 halber Teelöffel...

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 25.06.2016, 01:41

@Helga

Dem Hahn mit dem Hertkasper hab ich noch Nitroglycerin gegeben (Pumpspray und ich hab geachtet ihn nicht zu schütteln ^^)
Leider hilft bei einem echten Herzinfarkt das Nitroglycerin allersings nicht da es nicht mehr dahingepumpt wird wo es benötigt wird. Hilft also nur bei kleinen Herzproblemen.

Morgen muß ich noch Entenfutter/Gänsefutter und Hasenfutter kaufen - mein Hühnerfutter reicht noch bis Ende des Monats - dann muß ich wieder 400 kg nachbestellen.

Heute wieder Vorrat an Nudeln und passierten Tomaten aufgestockt.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 25.06.2016, 03:06

Hola

Drakulinchen
meinst du, das mit dem Herzkasper bei deinem Wyandottenhahn könnte daran liegen, daß es ein Rassetier war ?
Die "Comun"hühner hier sind anscheindend gar nicht anfällig für Schock.
Wie oft habe ich schon welche beinahe überfahren, weil sie mir unvermutet vors Auto liefen. Die gackern dann vielleicht kurz erschrocken, rennen dann aber einfach weiter.

5 Brote und 3 Kuchen gebacken,
3 große Eimer Pomeranzen ausgepreßt
6 Liter Magenbitter angesetzt

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon bosseler » 25.06.2016, 11:34

Kavure´i hat geschrieben:...
6 Liter Magenbitter angesetzt

Kavure´i


Hallo Kavure 'i

Magenbitter? Mjam mjam, wie machst du den? (Ich befüchte nur, du kannst da Kräuter benutzen, die es hie nicht so einfach gibt...)

Gruß
bosseler
Benutzeravatar
bosseler
 

Beitragvon Kavure´i » 26.06.2016, 01:16

bosseler hat geschrieben:Hallo Kavure 'i

Magenbitter? Mjam mjam, wie machst du den? (Ich befüchte nur, du kannst da Kräuter benutzen, die es hie nicht so einfach gibt...)

Gruß
bosseler


Bosseler

an den Kräutern wirds weniger liegen, eher an der Schale der Bitterorange (Pomeranze)

1 Liter Wodka
5 Blätter Doctorcito ( du suchst am Waldrand nach Odermennig und nimmst den, Wermut geht genauso )
2 Stangen Zimt
Die Schale einer Bitterorange ( das Weisse soweit als möglich rauskratzen, das geht mit einem Löffel )

Die Schale in Streifen schneiden und zusammen mit den Blättern und den Zimtstangen in eine Flasche füllen.
Der Wodka darübergiessen.
So lange stehen lassen, bis der Magenbitter eine schöne braune Farbe bekommen hat.
Abseihen.
Je nach Geschmack 100 bis 200 ml Zuckersirup dazugeben.

Den Pomeranzensaft eingekocht.
Von 10 Liter Saft + 2 kg Zucker ca. 11 Liter Saft bekommen.

80 kg Holzkohle gekauft.
30 kg Bruchreis ergattert.
Hundemedikamente besorgt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon mollemaus » 26.06.2016, 08:35

@bosseler: Es gibt verschiedene Rezepte für Magenbitter, die du auch mit (leicht) hier erhältlichen Kräutern zusammenbasteln kannst. Ich habe mir ein Buch über Liköre gekauft; da stehen allein schon 5 oder 6 verschiedene Rezepte drin. Experimentieren kannst du da auch ganz nach Belieben.

@ Kavure'i: Ich beneide dich um die ganzen tollen Früchte, die du ernten kannst. Vor allem dass du davon so viel einkochst - ein Traum! Pomeranzen habe ich noch nicht gehabt - aber Orangenschalen ziehe ich immer mit einem Sparschäler ab. Meiner schält genau so dünn, dass die Schalen ohne das Weiße übrigbleiben.

In der letzten Woche haben wir unser Wochenendhäuschen fertig gemacht. Dort ist nun alles paletti; ein paar Werkzeuge/Materialien haben wir dort auch eingelagert.

Ansonsten habe ich wieder einmal den Postboten ins Schwitzen gebracht - Großbestellung bei Weck! Die neuen Gläser gleich mit Kuchen und Brot bestückt, zudem habe ich 10kg Rhabarber und 5 kg Gurken eingekocht. Der Mangold ist auch bald bereit zur ersten Ernte.
mollemaus
 

Beitragvon bosseler » 26.06.2016, 10:42

@kavure'i:
Danke für das Rezept! Werde mal versuchen ob ich das Zeugs zusammenkriege.
@mollemaus:
Ja, es gibt jede Menge Rezepte in vielen Büchern, ich bevorzuge aber möglichst solche, die ich "aus erster Hand" erfahre, also von jemandem, der die schon mal selbst ausprobiert und für gut befunden hat. In Büchern wird nämlich oft auch viel Ungeprüftes einfach von irgendwo her zusammengeschrieben oder gar abgeschrieben.

Grüße an alle
bosseler
Benutzeravatar
bosseler
 

Beitragvon Kavure´i » 27.06.2016, 00:58

Mollemaus

ich beneide dich um den Rhabarber, die Äpfel, die Zwetschgen, den Löwenzahn...................
Das sind hier die Exoten wie bei euch Ananas, Mango, Mandarinen, Pomeranzen, Guaven..........
Immer das, was man nicht hat.
Für meine Kühe ist auch das Gras auf der anderen Seite des Zaunes grüner. :lol:

Ich koche gerne ein, vor allem all das, was wir selber haben. Denn es kostet nichts. Ausser Arbeit natürlich.
Leider werden wir nicht alle Pomeranzen verarbeiten können. Die sechs Bäume hängen sooooo voll.

Bosseler
dieser Magenbitter wird von uns und unseren Freunden gerne getrunken, er riecht sehr angenehm (durch die Pomeranzenschale, aus der wird übrigens das ätherische Öl Pettitgrain gewonnen), schmeckt angenehm bitter und ist durch den Doctorcito ( respektive den Odermennig ) eigentlich eine richtige Medizin für Magen und Darm.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon mollemaus » 27.06.2016, 12:51

@bosseler: Ich wollte damit nur sagen dass es nicht EIN Rezept für Magenbitter gibt, sondern (unzählig) viele :) Ich habe auch schon zwei mal welche angesetzt, die waren auch recht gut - aber sehr aufwändig. Wobei mich der von Kavure'i schon sehr reizt. Aber ich habe keine blassen Schimmer, woher ich Pomeranzen bekommen könnte :(

@Kavure'i: Ja, das Gras auf der anderen Seite des Zaunes ist freilich immer grüner :D Allerdings bin ich überrascht - bei dir wachsen keine Äpfel? Keine Zwetschgen? Kein Löwenzahn? Kein Rhabarber? Ich dachte die wachsen überall :( Das ist wirklich schade :(


Ich war heute morgen im Großmarkt und habe danach gewurstet: jeweils ca. 20 Gläser Leberwurst, Blutwurst und Heidefrühstück sind es geworden.
mollemaus
 

Beitragvon sipo » 27.06.2016, 13:38

also angepflanzt in europa werden die in
italien, südfrankreich und spanien.

im grosshandel und so sicher auch hi und da im
normalen handel erhältlich januar und februar.

ansonsten sind die asiatischen und arabischen gemüsehändler
sicher auch mal ne durchstöberung wert.

und in form von pulver kam auch nen ergebniss.

_______________________________________________________________________

um äpfel ernten zu können brauchts ne frostperiode
wie für so einiges andere auch.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon mollemaus » 27.06.2016, 15:04

Hui, wieder etwas gelernt :) Danke, sipo!
mollemaus
 

Beitragvon Kavure´i » 28.06.2016, 01:30

Hola

die 30 kg Bruchreis in Flaschen umgefüllt,
neuen Quark angesetzt

Leider ist der von einer Freundin mitgebrachte Rhabarber eingegangen.
Ebenso der Meerrettich, der zwar zuerst sehr schön Blätter ausgetrieben hat, die aber schnell verwelkt sind.
Auch die Erdbeeren sind eingegangen nachdem sie erst so schön waren.

Es gibt inzwischen Züchtungen von Apfel und Birne, die auch hier gedeihen, aber damit habe ich auch kein großes Glück.

Alles Einheimische allerdings wächst und gedeiht :D

Kavure`i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 28.06.2016, 10:24

Den benzinkocher mal wieder raus genommen,
Gewartet auf Funktionalität geprüft und für gut befunden.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon bosseler » 28.06.2016, 14:11

So, getrocknete Pomeranzenschale und Odermennig sind bestellt. Holla die Waldfee, Pomeranzenschale hat ganz schöne Preise! Aber wenn's schmeckt, soll's mir egal sein.

kavure'i:
Wie lange dauert das etwa, bis der Magenbitter genug gezogen hat? eher 2-3 Tage oder eher 2 Wochen? Ich nehme an, du nimmst sicher frische Pomeranzenschalen, da werde ich mit getrockneten wahrscheinlich nicht so lange ziehen lassen.

Grüße
bosseler
Benutzeravatar
bosseler
 

Beitragvon Kavure´i » 29.06.2016, 02:12

Hola

Bosseler
ist die Schale am Stück getrocknet oder in Pulverform?

Ich lasse den Magenbitter so lange ziehen, bis er durch die Zimtstangen eine schöne braune Farbe angenommen hat.
Ich kann dir aber nicht genau sagen, wie lange das dauert, da ich den Magenbitter ansetze, die Flaschen ins Regal stelle und "vergesse", bis ich sie brauche.
Erst dann seihe ich ab und mische mit Zuckersirup.
Aber so um die 4 Wochen dauert es sicherlich.

Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras Milch :mrgreen:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon bosseler » 29.06.2016, 20:22

Hallo kavure'i
die Pomeranzenschale ist geschnitten, nicht pulverisiert. Ich denke mal, da werde ich vorsichtshalber mal nicht zu viel nehmen, da die sicher intensiver ist als frische. Ich werde überhaupt erst mal einen Probeansatz machen, bei dem ich die Gewichte der getrockneten Kräuter notiere. Ich werde berichten...

Gruß
bosseler
Benutzeravatar
bosseler
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 30.06.2016, 23:28

War mit Nachbarin bei Prag - sie hat 8 oder 9 Kaninchen gekauft, Seidenhühnerküken und 1 Hund (+1 totes Spanferkel)- ich bin mit 5 Eintagesküken Seidenhühnern und mehreren 2 Wochen alten Seidenhuhnküken wieder daheim angekommen. Die Eintagsküken kamen zu meinem gestern geschlüpften Nachwuchs unter die Glucke - die 2 wochen alten kamen unter die Rotlichtlampe.

Wir hätten gern noch bissl geshoppt, aber leider war das Auto schon proppevoll - unsere Männer haben wieder gestöhnt: Euch kann man nicht alleine shoppen lassen ;)
Die sollen mal froh sein, daß es uns pressierte und wir nicht den Anhänger hinten dran gehabt haben ^^
Drakulinchen2
 

Beitragvon sipo » 30.06.2016, 23:35

wiso stönen die denn?
mir kommt das vor wie kaschierte finanzielle sorgen.
aber vll. is es auch wegen der mehr an arbeit, bei so viel nachwuchs. ^^
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 02.07.2016, 02:40

>aber vll. is es auch wegen der mehr an arbeit, bei so viel nachwuchs. ^^

Vor allem mein Nachbar stühnt: denn er darf dann spontan und sofort Stall bauen: ich laß meinen Mann erst Stall bauen und hol mir dann die Tiere ^^ Aber er weiß jetzt, daß er noch 2 ten Hasenstall und noch großen Gänsestall bauen muß da nächstes Jahr Nachwuchs erwartet wird. Den Entenstall soll er auch vergrößern, damit ich wieder shoppen kann :)

Bei den Hühnern ists noch ok - da hab ich a regelmäßig Abgänge (im Herbst werde ich 30 Althennen (2 Jahr alt) und ca 20 momentan noch Junggockel schlachten - dann ist wieder viel Platz für hübsche Hühner,
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 02.07.2016, 03:24

Hola

nochmal 25 m Stoff, 240 breit, eingekauft
die Nähmaschine, die schon wieder den Geist aufgegeben hat, zur Reparatur gebracht
3 Kisten Gemüse beim Ökogärtner gekauft ( und wenn es dann mehr gibt und die Preise sinken, kaufe ich zum Einkochen ein )
1 Kiste mit aufgeplatzten Radieschen geschenkt bekommen. Das Schweinchen freut sich :D

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 06.07.2016, 00:12

Nachdem vom Spanferkel noch 2 kg Fleisch übrig war, hab ich ein paar Hühnerlebern aufgetaut, Speck und Gewürze dazu, gewolft und die Masse dann als Geflügelleberstreichwurst eingeweckt. Sind 18 Gläser a 230 ml geworden.
Drakulinchen2
 

Beitragvon crazy » 08.07.2016, 16:48

Weil's heute schön windig war, alle Fenster aufgerissen und zwei neue Eisenpfannen mit Leinöl eingebrannt (und bei der zweiten dann sogar schlagartig daran gedacht, ein paar Photos zu machen).

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 09.07.2016, 00:21

Heute 10 Hybriden bestellt (die braunen da die auch im Winter jeden Tg ein Ei legen) und 5 "Marans" - also keine echten Marans sondern Hybridmarans. Wollte mal schaun wie die Eierfarbe im Gegensatz zu meinen ECHTEN federfüßigen Marans so ist (sind aber erst in 5 Wochen legereif).
Werde die Hühner morgen vormittag abholen.

Hab einige Hühner die über 2 Jahre alt sind (und die nur noch jeden 4 Tag mal legen= deswegen jetzt Nachschub an Legehybriden da meine Nachzuchten nicht vpr Nov mit legen anfangen werden).
Drakulinchen2
 

Beitragvon Pleitegeier » 09.07.2016, 10:36

Kavure´i hat geschrieben:Hola

nochmal 25 m Stoff, 240 breit, eingekauft
die Nähmaschine, die schon wieder den Geist aufgegeben hat, zur Reparatur gebracht
3 Kisten Gemüse beim Ökogärtner gekauft ( und wenn es dann mehr gibt und die Preise sinken, kaufe ich zum Einkochen ein )
1 Kiste mit aufgeplatzten Radieschen geschenkt bekommen. Das Schweinchen freut sich :D

Kavure´i


Apropo Radieschen!
Ich habe das erstemal aus Radieschen einen Suppe gemacht und alle waren begeistert.
Vorher hatte ich sowas gar nicht gekannt!
Radieschensuppe schmeckt wie feine Kohlrabisuppe!
Man lernt nie aus!
LG Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 09.07.2016, 23:45

Hola

die Nähmaschine abgeholt, sie läuft wieder :D
eine Kettensäge gekauft, allerdings eine elektrische, die reicht uns fürs Brennholz
weitere 20 m Stoff gekauft, 240 breit , umgerechnet 1,70 Euro/m
16 Liter Pomeranzensaft eingekocht.
Quark gemacht
1 Rolle Klopapier fürs Naseputzen verbraucht :evil:

Pleitegeier
schreibst du das Rezept für die Radieschensuppe bitte in den Thread: Rezepte für alle Fälle?

Drakulinchen
wie legen denn die Hybriden im Gegensatz zu den Rassehühnern?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 10.07.2016, 02:00

Die Hybriden legen fpro Huhn im 1 Legejahr 6-7 Eier pro Woche - auch im Winter.

Die Rassehühner haben wesentlich weniger Eileistung - da hast Du je nach Rassehuhn dann pro Woche nur 3-4 Eier im 1 Legejahr.Im Winter wirst Du auch mit Lichprogramm nur 1-2 Eier pro Woche haben.

Im 2 Legejahr wirds dann bei beiden weniger- wobei es halt immer noch so ist, daß das Hybridhuhn wesentlich mehr Eier legt als das Rassehuhn.

Nach spätestens 2 Jahren - mußt Du die Hybriden eigentlich schlachten da dann die Legeapperatkrankheiten anfangen (Legenot, Schichteier, Kloakenvorfall). Wenn Du länger wartest, dann hast Du tote Tiere im Stall wegen der Problematik oder darfst wennst es noch rechtzeitig merkst, dann notschlachten.

Das Rassehuhn legt auch im 3,4 Jahr noch Eier - aber wer Eier verkauft, für den ist das dann nicht mehr wirschaftlich, dann wenn Du nur noch 2 Eier pro Woche hast , und im Winter wird dann gar nicht mehr gelegt.

Bei mir ists so: ich verkaufe monatlich 800 Eier an festen Abnehmer, bekomme dafür 200 Euro.
Pro Monat brauche ich Futter für 110 E.
Stroh fürs Jahr kostet mich 60 Euro.
Strom für Lichtprogramm rechne ich nicht - da für mich die Hühner ja Hobby sind.
TA Kosten: vorgeschriebene Impfungen: 60 E im Jahr
Kieselgur gegen Milben/Milbenspray: 40 E pro Jahr

Man sieht, verdient ist da nicht wirklih was - Arbeitszeit rechne ich ebenfalls nicht.

Das ist auch der Grund, warum das Finanzamt sich erst bei 300 Legehennen dafür interessiert- unter 300 Tieren ists Hobbyhaltung (sonst könnte jeder den Stall der erstmal angeschafft werden muß - die Kosten für die Tiere - Hybride zw. 7.50 E und 8,50 E und Rassetiere - 15 - 50 E pro Tier je nach Seltenheit etc dann absetzen und noch Geld rausbekommen.

Es rentiert sich schlichtweg nicht, Hybriden mehr als 2 Jahre durchzufüttern da die Kosten dann höher als der Eierertrag ist - und eine Hybride ergibt leider auch nur eine dünne Knochenbrühe - da ist kaum Fleisch dran.

Rassehuhn kannst Du nach 2 Jahren auch nur als Suppenhuhn verwenden - aber die Suppe hat dann auch Geschmack und das Hühnerfleisch kannst in Suppe geben. Als Braten eignet sich aber auch kein Rassehuhn welches 2 Jahre alt ist - das ist zäh und bekommst nicht weich.

Hühner für Braten sind bei mir meine Mixe die im Frühjahr-Sommer zur Welt kommen und dann im Herbst - Winter geschlachtet werden - da ist das Fleisch dann zart und lecker.

Kurzgefaßt:

>wie legen denn die Hybriden im Gegensatz zu den Rassehühnern?

Die Hybriden legen super - auch im Winter . Sinnvolle Legeleistung nur bis 2 Jahre

Hybriden hält man für Eiernachschub
Rassehühner hölt man für lustige Tierfarben, hübsche Eifarben (weiß, braun, creme, Schokobraun, grün, blau, oliv, rosa ) und für Fleisch
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 10.07.2016, 18:16

Drankulingen

danke für die ausführliche Antwort.
Irgendwann will ich auch wieder Hühner haben. Schlachten kann sie ja mein Angestellter.

Pomeranzenschalen im Dörrapparat getrocknet, für die Zeiten, wenn es keine Früchte gibt und ich unterm Jahr Magenbitter machen möchte.
Danke, Bosseler, auf die Idee, die Schalen zu trocknen, bin ich bisher nicht gekommen :roll:
Doctorcitostängel hängen ebenfalls zum Trocknen, die trockne ich allerdings schön seit Jahren, weil ich sie auch als Tee gegen Magenbeschwerden nehme.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 20.07.2016, 01:36

Wasservorrat aufgestockt
20 kg Zucker dazugekauft

Fitnesstraining seit Montag: jeden Tah 1g Ausdauer (Fahrrad) und 30 Min Krafttraining
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 21.07.2016, 00:58

Hola

20 Liter Pomeranzensaft eingekocht
eine große Kiste Mangold geputzt, blanchiert und eingefroren, eine Stunde Arbeit, zwei kleine Beutel Ertrag :evil:
Brot gebacken
4000 m Stacheldraht gekauft
zwei neue Aussenwasserhahnen installiert

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 21.07.2016, 21:14

Campen am zürisee. :D
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon der_Verstoßene » 22.07.2016, 10:13

Gerade 10 Tage Kajak-Wildniss-Urlaub in Polen verbracht. Festgestellt, dass die Gewässer dort, anders als erwartet nicht zum trinken geeignet sind (Öl/Benzin) am Ufer vorgefunden :(... ansonsten mit wenig essen und gelegentlichem abfüllen von Quellwasser durchgekommen. Fische gefangen. Ohne Familie würde ich super in der Natur klar kommen... im Fall der Fälle. Nächstes Jahr werde ich mal versuchen ob es nicht auch machbar ist etwas Fleisch oder Geflügel im Wald zu organisieren. Tiere haben wir genug gesehen.
der_Verstoßene
 

Beitragvon Baggers » 22.07.2016, 15:40

Bei mir gab es Heute:

Schnitzel einer nicht sesshaften ethnischen Minderheit! :D
Baggers
 

Beitragvon Prepper86 » 22.07.2016, 16:14

Baggers hat geschrieben:Bei mir gab es Heute:

Schnitzel einer nicht sesshaften ethnischen Minderheit! :D


Zum Nachtisch empfehle ich einen Kuss mit Migrationshintergrund.




Wir haben Bohnen eingekocht
Prepper86
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 23.07.2016, 01:11

Nach dem Muc Attentat gleich den 100l Kanister vollaufen lassen mit Frischwasser und zusätzliche Hieb- und Stichwaffen grifbereit verteilt...

Meiner Freundin die in der Nähe wohnt und dort gerne einkauft ist gottseidank nix passiert - die hat sich per Tel gleich gemeldet: uns gehts gut - anstatt Namen... Haben sich gleich verbarrikadiert...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 24.07.2016, 01:40

Hola

6 Liter Pomelo- und 11 Liter Pomeranzensaft eingekocht.

Von 60 Bügelflaschen die Etiketten entfernt und die Flaschen saubergemacht. Die hatte ich ja von eine Rückkehrer gekauft, die standen jahrelang bei ihm rum und waren entsprechend dreckig.

50 kg Holzkohle gekauft.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Andiamos » 24.07.2016, 07:49

Gestern und vorgestern bin ich endlich mal wieder dazu gekommen, einzukochen und heute geht es weiter.
21 Halblitergläser Bolognese
und 14 Gläser á 3 Frikadellen
Heute kommt Chili con carne dran. :D

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon sipo » 24.07.2016, 16:52

Frikadellen?! *sabber*
Darf man erfahren wie du sie im
Glas preparierst und welche themperatur und zeit
Du ihnen gibst?
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 24.07.2016, 23:22

Hola

heute mal nichts getan.
Beim Mexicano gegessen.....sooooooo lecker :D
Ein deutsches Ehepaar getroffen, die gerade auf Urlaub hier sind um Land und Leute kennen zu lernen.
Sie werden höchstwahrscheinlich nach hier emigrieren.
Sie sehen keine Zukunft mehr in ihrer Heimat und glauben, daß es nicht mehr lange dauern wird, bis es kracht.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

 


  • Ähnliche Beiträge