infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Schutz vor A,B,C Waffen: Unsinn/Vorschläge ?    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Andiamos » 18.09.2016, 20:26

Hab meine freie Zeit an diesem Wochenende dazu genutzt, um mal wieder was einzukochen.
Möhreneintopf, Gefüllte Paprika mit Soße und Tomatensugo (teilweise von meinen eigenen Tomaten).
Viel Arbeit, aber macht immer noch Spaß.
Für den außerdem noch geplanten Knoblauchtrunk fehlte mir dann heute allerdings schlichtweg die Energie. Kommt morgen oder übemorgen dran.

Hab mich übrigens in den nächsten Tagen mit einer meiner Schwestern zum Einkochen verabredet. Sie möchte es jetzt gerne auch mal praktisch ausprobieren. :D
Eine andere Schwester hat kein Interesse. Antwort: Ach nee, dafür hab ich kein Geld und außerdem ist die Menge in den Gläsern zu groß. Mein Einwand: "Es gibt auch kleine Gläser und man kann auch preiswerte Eintöpfe einkochen" wurde damit gekontert, dass sie diese dann lieber einfriert und bei Bedarf in der Mikrowelle auftaut. :roll: :roll: :roll:
Von Blackout noch nie was gehört..... :roll: Aber sie gehört sowieso zur Fraktion der Belächeler...

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 18.09.2016, 21:30

Was soll man machen, die einen haben Interesse am einmachen, die anderen nicht.
Kaufen tue ich nicht sehr viel, jedenfalls kaufe ich kein Obst zum einmachen , das sammel ich alles. Gebrauchte Gläser sind kostenlos, braucht man nur spülen.
Ha, vorhin war mir danach mal meine Ingwer Birnen zu probieren, saulecker. Sowas kann man überhaupt nicht kaufen.
Was ist denn Knoblauchtrunk, nicht das ich dergleichen unbedingt haben muß, ich glaube das ist nicht mein Geschmack. Knoblauch wollte ich aber auch irgendwie haltbar machen.
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon Kavure´i » 18.09.2016, 23:09

Hola

eigentlich wollte ich heute mal einen Tag nur ausruhen und die Füße hochlegen.
Eigentlich.............. :roll:

Zuerst habe ich Hundefutter aufgesetzt, dann unser Mittagessen zubereitet.
Für uns gabs Zungenragout und für die Hunde die Kochbrühe der Zunge samt allen Gemüses mit Reis und den Zungeresten.

Aus 3,2 kg Moras (Maulbeeren) Mus eingekocht, das schmeckt sehr lecker in Joghurt und Quark. Marmelade mögen wir beide nicht so gerne.
Und "nebenher" habe ich noch 3 Kartoffelbrote gebacken.

Eichhörnchen
hast du das Rezept für die Ingwerbirnen hier schon irgendwo eingestellt?

Angelika
Knoblauchtrunk hört sich schon irgendwie abgefahren an.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 19.09.2016, 07:19

Da hast du aber viel geschafft.
Ich gebe meinen Blog, http://jezzabbanaehen.blogspot.de/ ich schrieb, ich habe 900 gr. Zucker genommen, es könnte auch weniger Zucker verwendet werden, meine eingekochten Birnen sind süß, dazu die Schärfe vom Ingwer. Wird im Winter gut wärmen.
Es gibt eine Menge Rezepte für Birnen. Senfbirnen, Würzbirnen, Caramellbirnen, Vanillebirnen, Birnen mit Chili und was weiß ich noch alles.
Bitte auch die Links beachten, da sind auch Rezepte.
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon Kavure´i » 20.09.2016, 04:07

Hola

Vorräte aufgestockt:
Mineralwasser mit Gas
Mehl
Kakao
Kuvertüre
Mineralsalz für die Rindviecher
Gift gegen Ysaú
Pip für die Hunde ( gegen Ungeziefer )
Antiparasitario interno für uns und die Hunde

schöne Bretter aus Kiefer, Eukalyptus, Petereby, Cancharana und Paraiso eingekauft

UND mich mal wieder mit der SET (Finanzamt) rumgeärgert :evil:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon hansi132 » 21.09.2016, 11:25

50 kg Zucker
2 kleine Holzvergaseröfen
Handbuch Samengärtnerei
Munition für Kategorie C und D Waffen waren angeblich restlos ausverkauft (Wartezeit 4-6 Monate)
hansi132
 

Beitragvon Powerschaf » 22.09.2016, 10:54

Wow. Wie lagert man denn 50 kg Zucker?

Bei dem Getreide das ich in Plastikgefäßen gelagert habe, sind wieder (!!!) die Mehlmotten drin. Ich bin frustriert. Es muss doch einen Weg geben, die Sachen dauerhaft haltbar zu lagern.
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 22.09.2016, 16:43

Die Viecher hast du bestimmt gleich mit gekauft. Wieviel Getreide war das denn ?
Falls die Viecher von außen rein kamen wird Plastikbehälter nicht richtig sein. Ich habe auch gelesen das Motten in das Gewinde von Twist Off Gläser reinkommen. Warscheinlich wird Vakuumieren das Beste sein, aber davon habe ich keine Ahnung. Kommen sicher noch welche die darauf Antwort geben können-
50 kg Zucker habe ich mich auch gewundert :wink: , aber Zucker wird nicht schlecht, schlecht wäre eine Überschwemmung, dann lösen sich 50 kg auf .
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon hansi132 » 22.09.2016, 19:12

zum Getreide: evtl. vor der Lagerung in Luftdichten Behältnissen das Zeug für ein paar Tage in das Gefrierfach parken, danach im kühlsten Raum lagern (mehr als 20° ist zu warm); bei offener Lagerung (für die meisten wahrscheinlich nicht möglich): optimal Kornfeuchtigkeit <10%, Luftfeuchtigkeit < 25%, Temperatur 15% - dann eigentlich (angeblich) unbegrenzt haltbar (auch kein Mottenproblem); grundsätzlich gilt: je wärmer desto mehr Feuchtigkeit aus der Luft saugt sich ins Korn - folglich auch gemütlich für Larven Motten Käfer

zum Zucker: lagere ich kühl trocken dunkel in Plastikbox mit Klebeband abgedichtet (hoffentlich ausreichend)
Ziel sind gesamt 1000 kg Zucker (das dann an verschiedenen Plätzen vergraben für den worst case als Tauschware)
hansi132
 

Beitragvon Kavure´i » 23.09.2016, 01:00

Hola

ich fülle Zucker und Salz in 2-Liter-PET-Flaschen. So sind sie auch einfach zu lagern.
Das Gewinde muß man nicht mit Klebeband abdichten. Mehlmotten gehen nicht dran und Ameisen kommen nicht rein.

Heute habe ich, mal wieder, das Depósito, aufgeräumt und etwas Platz schaffen können.

3 große Gläser Gemüse ( Blumenkohl, Karotten, roten und gelben Paprika und rote Zwiebeln gemischt ) milchsauer eingelegt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 23.09.2016, 07:08

Mir ist mein Glas milchsaure Möhren das ich probeweise gemacht obenauf schimmelig geworden. Nicht viel , nur die Folie und ich habe von den Möhren etwas probiert. Mir schmecken die nicht . Ich gehe davon aus das ich irgendwas falsch gemacht habe.
Muß man die Gläser zügig leeren wenn sie offen sind ? Meins war ohnehin sehr groß , falls ich sowas nochmal mache würde ich kleinere Gläser nehmen.
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon Powerschaf » 23.09.2016, 10:24

hansi132 hat geschrieben:zum Getreide: evtl. vor der Lagerung in Luftdichten Behältnissen das Zeug für ein paar Tage in das Gefrierfach parken, danach im kühlsten Raum lagern (mehr als 20° ist zu warm); bei offener Lagerung (für die meisten wahrscheinlich nicht möglich): optimal Kornfeuchtigkeit <10%, Luftfeuchtigkeit < 25%, Temperatur 15% - dann eigentlich (angeblich) unbegrenzt haltbar (auch kein Mottenproblem); grundsätzlich gilt: je wärmer desto mehr Feuchtigkeit aus der Luft saugt sich ins Korn - folglich auch gemütlich für Larven Motten Käfer

zum Zucker: lagere ich kühl trocken dunkel in Plastikbox mit Klebeband abgedichtet (hoffentlich ausreichend)
Ziel sind gesamt 1000 kg Zucker (das dann an verschiedenen Plätzen vergraben für den worst case als Tauschware)


Hallo hansi132

da haben wir den Punkt: es war zu warm gelagert. :oops:

In unserer neuen Bleibe hätte ich wohl auch die Möglichkeit, Getreide offen zu lagern. Aber da hätte ich dann wieder Sorge, das Mäuse sich bedienen würden. Oder das es einfach austreibt! Tiefkühlen vernichtet den Großteil des Qi in der Nahrung, deshalb würde ich das lieber nicht tun.

Ich überlege, die Körner vor dem abfüllen trocken zu rösten. Da müsste dann alles was nicht Getreide ist, auch erledigt sein. 1000 kg ... das wäre mir zu viel, aber wenn Du den nötigen Platz und Muskelkraft hast, wieso nicht.

VG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Powerschaf » 23.09.2016, 10:31

kleines Eichhörnchen hat geschrieben:Die Viecher hast du bestimmt gleich mit gekauft. Wieviel Getreide war das denn ?


Hallo kleines Eichhörnchen

Es war nicht ganz so viel, ca. 2 Wochen Ration für den Mülleimer, aber immerhin war es gutes Zeug, bio und lecker. Allerdings muss ich das hinkriegen, die Lagerung zu verbessern BEVOR ich mir einen riesigen Vorrat für nix und wieder nix hinstelle. Also weiter probieren. Ev. röste ich das Getreide jetzt einfach trocken an, fülle es dann ab und sobald ich eine gute Vakuum-Maschine sehe, schnappe ich zu.

Gut sammel´ :) kleines Eichhörnchen
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 23.09.2016, 16:28

In unserer Welt wird alles gespritzt , wer das nicht möchte nimmt Bio Produkte. Kann daran liegen.

Jo, das Eichhörnchen hat heute 2 Kilo Haselnüsse gesammelt. War sehr mühsam, war fast 7 Stunden unterwegs und habe das nicht mal gemerkt. Jetzt habe ich fast 5 Kilo. Natürlich ist das nix gegen 1000 Kilo :D
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 24.09.2016, 01:05

Beim Aldi gabs heute am Grabbeltisch getrocknete Pilze - (gab 3 verschiedene Varianten) und hab mir da gleich 4 Dosen geholt (zu je 3.99 E). Hab bisher im Wald noch nicht viel gefunden und hab deswegen da gleich zugegriffen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 24.09.2016, 01:45

Hola

drei Kartoffelbrote gebacken

zwei 5-Liter-Eimer Maulbeeren gepflückt.
Und immer noch keine Ahnung, was ich aus all den Beeren machen soll, die noch unreif am Baum hängen,,,,,,,,,

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 24.09.2016, 02:39

>Wow. Wie lagert man denn 50 kg Zucker?

Da ich auf Hobbyimkerin bin und Essig herstelle (dazu muß ich erstmal Wein herstellen für den ich ebenso wie für die Binene, Zucker brauche) lagere ich meinen Zucker in den blauen Lebensmitteltonnen (Mosttonnen?)
Ich hab die kleineren also die nur 60l Tonnen. Die Tonnen gibts auch größer, aber die kann ich dann nicht mehr schleppen.
Die 60l sind noch ok - zu 2 kann man da auch prima 2 aufeinander stellen und somit latz sparen.
In den 5 Jahren seitdem ich die Tonnen verwende, hab ich bisher keinerlei Probleme gehabt - verwende die bisher aber nur für Zucker, Mehl und Salz - würde gerne auch andere Dinge da einlagern, aber die Tonnen sind schwer zu bekommen wenn man nicht den regulären Preis zahlen will und auch nicht wegen 1-2 günstiger Tonnen dann per Zeitungsannonce dann 80 KM einfach fahren will...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Andiamos » 24.09.2016, 16:30

Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage: Kann man Zitronen einfrieren, oder sonstwie etwas haltbarer machen?

Problem: Ich habe in der letzten Woche auf dem Wochenmarkt 15 Zitronen gekauft, um daraus den Knoblauchtrunk herzustellen. Der Verkäufer sagte mit, dass diese Zitronen unbehandelt seien. Nun musste ich sie ein bißchen aufbewahren (im Kühlschrank), weil ich unter der Woche nicht dazu gekommen bin, den Trunk herzustellen. Dies wollte ich heute nachholen und wurde mißtrauisch, als ich sah, dass die Zitronen immer noch genauso frisch aussahen, wie vor 8 Tagen. Ich hab mal ein bißchen nach der Marke (top sine) gegurgelt und den Hinweis gefunden, dass sie eben doch behandelt sind. Also kann ich sie nicht im Ganzen verwenden, wie ich sie für den Trunk brauchen würde.

Was mache ich jetzt mit 15 Zitronen? Ich werde davon jetzt nur den Saft verwenden können, aber brauche ewig um 15 Zitronen aufzubrauchen. Habt ihr eine Idee?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 24.09.2016, 16:34

Mach Zitronengelee,am Besten zusammen mit Weißwein, ist sehr lecker.
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon selbstversorgerin » 24.09.2016, 17:46

Servus Angelika,

du kannst auch Zitronensirup machen.

fruchtiger Zitronensirup

Abrieb von drei Bio-Zitronen
Saft von 3 Zitronen
100 g Zucker

Schalen abreiben, Saft auspressen

Den Saft in einem Topf zusammen mit 150 g Zucker zu einem dickflüssigen Sirup kochen. Solange, bis nur noch ca. 100 ml Flüssigkeit im Topf sind. Dann den Zitronenabrieb hinzugeben, den Herd ausschalten und den Sirup noch ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Dann den noch heißen Sirup in ein sauberes Glas fuellen und verschliessen.

Dieses frisches Zitronenaroma kann man statt dem Abrieb einer Zitrone verwenden. Ca. 1 TL davon. Eignet sich sehr gut zum Kuchenbacken.


Ich weiss, dass du eben gerade die Schalen nicht verwenden kannst, aber es waere eine Moeglichkeit den Saft zu verwenden. Ich denke, man kann den Schalenabrieb einfach weglassen.


Oder man baeckt einen Kuchen und macht eine Zitronenglasur.
Oder traenkt den Kuchen mit Zitronensaft.


Wuensche dir noch weitere Ideen

Selbstversorgerin




Tipp: als Zitronenersatz zum Kuchenbacken verwenden
Zuletzt geändert von selbstversorgerin am 24.09.2016, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.
selbstversorgerin
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 24.09.2016, 18:10

Zitronensirup könnte ich auch mal machen.
Bei mir sind gerade 7 Gläser mit Gemüsesuppe im Einwecktopf.
Vor 2 oder 3 Wochen kochte ich Kürbis ein, eins der Gläser war gestern offen. Die anderen Gläser werde ich beobachten.
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon Kavure´i » 25.09.2016, 04:29

Angelika

den ausgepreßten Saft kannst du, in eine Glasflasche abgefüllt, auch ohne jede weitere Behandlung über Wochen im Kühlschrank aufbewahren, ohne daß er schlecht wird.
Ich nehme diesen Saft dann auch zum Salatdressing machen.

Auch unbehandelte Zitronen halten sich im Kühlschrank über längere Zeit ohne ihr Aussehen zu verändern.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Andiamos » 25.09.2016, 10:08

Ich danke euch für eure Ideen!

@selbstversorgerin
Wieviel Zucker nimmt man für den Zitronensirup? Du hast einmal 100 g und einmal 150 g geschrieben.
Den würde ich gerne mal ausprobieren.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon selbstversorgerin » 25.09.2016, 11:06

Oh, entschuldigunge bitte Angelika!

ich nehme 100 g.

Viel Erfolg!

Selbstversorgerin
selbstversorgerin
 

Beitragvon Powerschaf » 25.09.2016, 19:09

Ich habe heute eine Familie informiert, die waren entsetzt und geschockt und haben überprüft, inwiefern sie sofort auf z.B. Stromausfall reagieren könnten. Winterschlafsäcke sind z.B. vorhanden, aber sie wollen sich jetzt einige Trinkwasservorräte und Hygieneprodukte-Vorrat, bisschen was zu Essen und Sack Reis anlegen. Das die Medien gerade darüber berichtet hatten und auch die Medienberichte die ToolTimeMike hier mal gepostet hatte, über vergangene Notsituationen, haben geholfen ihnen zu veranschaulichen, was passieren kann und schon mal vorkam.

Ansonsten bin ich weiter mit Umziehen in die krisensicherere Bleibe beschäftigt und mit dem Sammeln von Informationen.
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Kavure´i » 27.09.2016, 02:18

Hola

heute habe ich aus 15 kg Tomaten, 2 kg Hackfleisch und 2 kg Zwiebeln 6 Einlitergläser Bolognesesoße und 4 Einlitergläser Tomatensoße eingekocht.
Ich hasse das Abziehen der Tomatenschale :evil:

5 kg roten und grünen Paprika geputzt, geschnitten und...........eingefroren.
Meine Lust, noch Paprikagemüse (ein) zu kochen, tendierte nach dem Herstellen der Soßen gegen minus 5 :lol:

Von den gebraucht gekauften Gläsern habe ich jetzt nur noch 6 Eineinhalbliter- und 2 Zweilitergläser. Alle anderen, jedenfalls diejenigen, die nicht beschädigt sind, stehen jetzt voll im Regal.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon ToolTimeMike » 27.09.2016, 14:18

Hallo alle ,

Als Prepper für den Fall , nichts würde mehr gehen mit dem Strom Kochen, dann ha ich nun etwas Heute bekommen. Einen Eintopf - Ofen . Ja Endlich im Keller. Alles ausprobiert, einmal zusammengebaut. Und wieder auseinander und Weg, Karton schön in zwei grauen Plastik Säcke eingepackt. Brennt im Krisenfall alles.............. Holz . So kann man dann auch Grillen und Maronen Heiss machen.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.%A

Ein EDEL Ofen . Nicht Nötig.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

So kann man auch Kochen oder etwas Grillen wenn kein Gas mehr da ist.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Powerschaf » 28.09.2016, 18:39

ToolTimeMike hat geschrieben:Einen Eintopf - Ofen ..... Holz . So kann man dann auch Grillen und Maronen Heiss machen.

:shock: So eine Gulaschkanone ist super! Wenn mein Mann mitspielt, kaufe ich auch so einen. :P
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon kleines Eichhörnchen » 28.09.2016, 19:48

Kennt jemand diesen Shop ? Da bekommt man ähnliche Dinge, wie Gaskocher, Holzkohlenkocher ,Petroleumlampen.
http://hytta.de/
kleines Eichhörnchen
 

Beitragvon hansi132 » 28.09.2016, 22:20

Heute war Großkaufkampf-Tag (habe mich entschlossen auch für die Nachbarn mitzupreppen (Salz Zucker Reis Hygieneartikel); die Idee vom lonesome-prepper, der sich und seine eigene Familie alleine gegen jede Krise auch über mehrere Jahre durchbringen kann, ist zwar wunderschön aber einfach utopisch); will man überleben, (wie will man sich denn alleine gegen die importierten Monster in unseren Landen verteidigen können?) muss man Jetzt über den eigenen Schatten, die Ignoranz die Naivität die Kurzsichtigkeit der Nachbarn und den eigenen Geiz springen;

100 Stk Feuerzeuge
100 Stk Seifen
50 kg Reis
30 kg Nudeln
10 kg Salz
20 kg Zucker
hansi132
 

Beitragvon Kavure´i » 29.09.2016, 03:26

Hola

Hansi
ich hoffe, du hast einen großen Tinglado, um all die Dinge unterzubringen, die im Krisenfall all die Leute ernähren sollen, die dann bei dir vor der Tür stehen.
Natürlich wäre und ist es besser, sich zu Gemeinschaften zusammenzuschliessen um zu überleben, daber dann müssen eben ALLE an einem Strang ziehen und ebenfalls vorsorgen.

40 kg Zucker
Kaffee
10 kg Waschpulver
10 Liter Essig
10 Liter Öl
2 kg gebrannte Erdnüsse :mrgreen:
50 kg Hundefutter
für den Vorrat eingekauft.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon hansi132 » 29.09.2016, 09:23

Halte es für unmöglich als prepper über längere Zeit unerkannt zu bleiben: man kann sich wie alle in langen Schlangen zur Essensausgabe anstellen, man kann die eigene Hygiene vernachlässigen, man kann schauspielern und ständig heulen und man kann selber an die Türen anderer klopfen um zu betteln (das alles werde ich auch tun); aber irgendwann werden die wilden Horden auch deine Gegend und dein Haus "unter die Lupe" nehmen und dann ist die einzige Chance die eigene manpower (es bringt nichts wenn der Nachbar durch Hunger so geschwächt ist dass er seine Zeit nur noch in der Horizontalen verbringt); da bringe ich ihm lieber aktiv Nach dem ersten Monat eine Packung Reis vorbei
hansi132
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 29.09.2016, 09:42

Bau dir einen safe-raum..... um euch kurzzeitig zu verstecken.
aber der muss aus mauerziegeln bestehen, nicht aus gipskarton..... einerseits wegen eventuellem durchschuss und andererseits wegen hohlraum abklopfen. Wenn du Eindringlinge befürchtest.. sorry bin auf Arbeit und kann da nicht immer so schreiben wie ich möchte....
davidgahan1012000
 

Beitragvon Prepper86 » 29.09.2016, 21:10

In letzter Zeit schaff ich's irgendwie nicht ins Forum.
Bin nur am ernten und einkochen.
Gewächshaus gebaut.
Neue Obstbäume gepflanzt.

Heute 110kg Äpfel von einem (der 4) Bäume geerntet.
Man erkennt nicht mal dass welche geerntet wurde.
Die ersten 40kg werden gerade als Apfelmus eingeweckt.
Morgen wird vom Rest Apfelsaft eingeweckt.

Ich hoffe euch allen geht's gut :)
Am WE steht mein runder Geburtstag an. (Ich werde alt! :-( ) Danach gelobe ich Besserung bzgl meiner Beteiligung im Forum
Prepper86
 

Beitragvon Pleitegeier » 30.09.2016, 18:37

Prepper86 hat geschrieben:In letzter Zeit schaff ich's irgendwie nicht ins Forum.
Bin nur am ernten und einkochen.
Gewächshaus gebaut.
Neue Obstbäume gepflanzt.

Heute 110kg Äpfel von einem (der 4) Bäume geerntet.
Man erkennt nicht mal dass welche geerntet wurde.
Die ersten 40kg werden gerade als Apfelmus eingeweckt.
Morgen wird vom Rest Apfelsaft eingeweckt.

Ich hoffe euch allen geht's gut :)
Am WE steht mein runder Geburtstag an. (Ich werde alt! :-( ) Danach gelobe ich Besserung bzgl meiner Beteiligung im Forum


Hallo Prepper 86!
Eine sehr tolle Leistung! Bewundernswert!

Feier schön und genieße Deinen Festtag!
LG
Pleitegeier die die viele positive Gedanken sendet! :D
Pleitegeier
 

Beitragvon Prepper86 » 01.10.2016, 20:08

Vielen Dank Pleitegeier :)
Habe mir heute einen schönen Tag mit meinem Freund gemacht. Zur Feier des Tages haben wir auswärts gefrühstückt, waren lange spazieren und haben spontan Pflanzen (Brombeere und Johannisbeere) günstig ergattert :)

Nun sitzen wir bei meiner Familie, trinken einen Sekt und reden über Politik & Co.
Solche Momente geniesse ich <3
Prepper86
 

Beitragvon Omaerde » 01.10.2016, 21:09

Herzlichen Glückwunsch
auch von mir...
L.G
Omaerde
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 04.10.2016, 02:43

Heute ganzen Tag im I-Net gesurft um 2 Verein zu finden in dem mein Mann und ich schießen können da uns unser Verein nicht so recht bedriedigt...

Unser Verein hat nur Schießzeiten Fr Abend, So Vormittags und jeden 2 Sa im Monat noch Westernschießen (wo man aber nur mit Westerngewehr antanzen darf- wer normal schießen woll, hat also nur Fr Abend und So Vormittag)

Schrot wird bei uns gar nicht geschossen.

Schaut man sich mal die Websiten an, findet man relativ wenig - die meisten Vereine schießen eh nur Luftgewehr ... Unser Verein ist einer von 2 im Gau die "scharf" schießen...

Wenig bisher gefunden... Umkreis von 100 km gesucht..

Vereine die zwar scharf schießen aber dann gleiche Zeit - Fr Abend, So vormittag haben, habe ich gefunden - aber sehr schwer was zu finden, wo man dann andere Shießzeiten abdecken kann - da wir eigentlich gerne 2-3 mal Abends schießen gehen würden (So ist halt bei uns der einzige Tag wo wir mal ausschlafen können und deswegen gehen wir da nicht gern zum Schießtraining).

2 Vereine haben wir gefunden im Umkreis von 100 km (bei vielen stehen ja auch nichtmal Schießzeiten mit dabei auf Website). Werden uns da mal die 2 Vereine demnächst ansehen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Powerschaf » 04.10.2016, 18:28

Hallo liebe Freunde

wir haben den Umzug in die krisensicherere Bleibe in trockenen Tüchern. Man war das viel Arbeit.
Jetzt kommt sogar noch mehr Arbeit, aber noch lohnendere: wir haben viel viel mehr Lagerungsplatz und eine passende Umgebung um Vieles zu lagern und Vieles wild zu pflanzen. Ich würde mal sagen, unsere Krisenfestigkeit hat sich gerade um 70% erhöht.

Aber jetzt erst mal: Pause und langsamer treten.

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Andiamos » 04.10.2016, 21:11

Herzlichen Glückwunsch, Powerschaf! :D :D
Sieht so aus, als habt ihr einen großen Brocken geschafft!

LG
Angelika
Andiamos
 

 


  • Ähnliche Beiträge