infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Kleiner Holzgaskocher    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon survival » 27.02.2014, 21:36

@Prepper86

Nochmal herzliche Glückwunsch!

Du hattest doch mal gefragt, wie du es machen sollst, glaube ich.?
Ich find's prima und hoffe, es wird so richtig gut in Deinem neuen Job!!!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon lonecomander » 27.02.2014, 21:40

Prepper86:Herzlichen Glückwunsch von mir!Alles richtig gemacht! :D
lonecomander
 

Beitragvon Andiamos » 27.02.2014, 21:48

Super, Prepper86 ! Herzlichen Glückwunsch!
Und dazu noch so tolle Bedingungen. Kannst ja auch noch richtig davon lernen. :D
Wann kannst du anfangen? Welche Branche denn? (wegen der Selbstversorgung)

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon maroni » 27.02.2014, 21:55

die vor-letzten Hokkaido mit Zwiebel püriert in 7 Gläser heiß eingefüllt und mit Alkohol verschlossen. Bis jetzt halten sie dicht!
2 kg Rindschnitzerl dünsten gerade im Kelomat, 1 Blech Apfel-Schokokuchen, Osterpinzen, Fritatten für 10 Personen fertig...Krise ereilt mich sonst morgen...denn auf der Baustelle der Tochter sollen 2-10 Arbeiter..genaue Anzahl stellt sich erst morgen früh raus....verköstigt werden und das neben meinem "24-Std.Pflegejob".Ich fürchte, da wird mir für später wenig übrigbleiben.;)
Von den 42 Hascheeknödeln von letzter Woche ist ja auch nix mehr retourgekommen.
Aber ich hab die ersten Salatpflanzerl und Kohlrabi gesetzt!
Meinen Apfel- Gefrierschrank kontrolliert.Von 4 großen Obststeigen Jonagold, die darin im Herbst verschwanden, sind bis jetzt genau 7 Äpfel angefault. Der Rest ist knackfrisch!

@ Kavure `i
Die Frischhaltedeckel von weck sind wirklich sehr brauchbar...so finden bei mir die Gläser ..auch die 260ml...für Reste im KS und TK zum Aufbewahren eine Weiterverwendung.In die Großen hab ich bis zum Wieder-Gebrauch auch Trink-Wasser eingekocht...kann ich ja jederzeit Blumengießen damit.
Das "Milch-Experiment" schaut auch vielversprechend aus.Ich hab mir "Reservemilch" für den Fall, dass gerade der Tankwagen abgeholt hat, wenn ich morgens draufkomme, dass die Kanne leer wird. Oder ich um Mitternacht keine Lust mehr habe sie zu holen, weil ich sonst den Hofhund +Hausleute wecke, naja aufwecken tut sie der Hund! Zum Tank hab ich ja rund um die Uhr Zugang.
maroni
 

Beitragvon maroni » 27.02.2014, 22:01

Gratuliere Prepper86!
Die Kilometer werden dir sicher nicht abgehen!
maroni
 

Beitragvon OSSI » 27.02.2014, 22:24

Hallo Prepper86,

auch von mir ganz liebe Glückwünsche und viel Freude mit deinen neuen Kollegen.
Nun hast Du ja auch etwas mehr Zeit, nutze sie gut und denk an deine Gesundheit. (Ein schönes Buch, paar schöne Spaziergänge oder einfach mal eine schöne Tasse Kaffee mit SCHOKO-Kuchen wo du dich mal bedienen lässt. usw....)

LG
OSSI
OSSI
 

Beitragvon survival » 28.02.2014, 07:05

Prepper86 hat jetzt vielleicht auch Zeit, den Ofen anzuheizen ... :wink:

@Maroni
Was hast Du für ein "Milchexperiment" gemacht? Irgendwie habe ich das nicht mitbekommen...
Und Deine Apfelgefriere - ähm, was ist das?

Mal davon abgesehen - voller Einsatz bei Dir, krass! Wenn ich daran denke, was Du an Mengen Geschirr hattest und wie lange Du in der Küche stehst... nebst Deinem anderen Einsatz... :shock:

Allen Respekt!!!


Ich habe die letzten zwei Wochen gejobbt, und gut Geld verdient - jetzt wird über die nächsten Anschaffungen nachgedacht!
Und heute werden noch Äpfel eingeweckt (Mus und als Apfelspalten)!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon moppedstruppi » 28.02.2014, 08:01

Hi,
@prepper86
ich find's toll das Du Dich entschieden hast. Wünsch Dir vieeeel Spass in deinem neuen Job. :wink:

Ich such noch nen VERNÜNFTIGEN Hofladen in dem man Fleisch , zu guten Preisen, kaufen kann. Hast Du ne Idee.( natürlich in unserer Gegend ) .
LG M
moppedstruppi
 

Beitragvon Prepper86 » 28.02.2014, 10:02

moppedstruppi hat geschrieben:Hi,
@prepper86
ich find's toll das Du Dich entschieden hast. Wünsch Dir vieeeel Spass in deinem neuen Job. :wink:

Ich such noch nen VERNÜNFTIGEN Hofladen in dem man Fleisch , zu guten Preisen, kaufen kann. Hast Du ne Idee.( natürlich in unserer Gegend ) .
LG M


Ich würd ja meinen neuen Arbeitsgeber anbieten, aber von dir aus ist das wieder etwas zu weit :lol:
Prepper86
 

Beitragvon Mike64 » 28.02.2014, 10:12

@moppedstruppi: wie wäre es mit dem Staudenhof in Willich-Anrath? Aber günstig sind die leider nicht :(

Ab und an bekomme ich Fleisch (Hähnchen und Kanninchen) von einer Bekanten, die auch im Kreis Viersen wohnt und selbst schlachtet. Wäre das was für Dich?

@Prepper86: Keine Angst, ich mache Dir keine Konkurrenz ;)
Mike64
 

Beitragvon moppedstruppi » 28.02.2014, 11:49

Hi,
@ mike64
ich arbeite in Süchteln. wenn der Preis stimmt... geht da bestimmt was. :wink:
@ prepper86
wir sind oft in Erkelenz beim A..i :wink: und kaufen auch in der Gegend Hühnerfutter :) , fahren zum Kaffee kaufen und tanken nach Flodrop :? , zum Petroleum holen nach Belgien :!: und für Bienenzeugs nach AAchen :? ; alsooo BAB Dreieck Jachkerath umd 60Km Umkreis? alles kein Problem. :wink:
LG M
moppedstruppi
 

Beitragvon Mike64 » 28.02.2014, 11:55

ach wie praktisch....
Also der Preis ist schon toll von der Kollegin. Genau habe ich die nicht im Kopf, aber ein Bio-Huhn kostet gerade mal doppelt so viel wie ein A..i-Hähnchen, allerdings wiegen die 2,8 kg und kosten dann 10 Euro...:D
Mike64
 

Beitragvon moppedstruppi » 28.02.2014, 12:10

Hi, is OK, und Karl ? Ich meine Nienchen :D ? Wenn Du mal ne Adresse oder Ne TelNr., hast gerne über PN.
G M
moppedstruppi
 

Beitragvon Andiamos » 28.02.2014, 14:17

Hallo zusammen,
mein Prepperalltag besteht heute darin, meiner Wohnung ein ansprechendes Aussehen für evtl. Plünderer zu bieten.
Ich renoviere.... :? :lol:

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Selbstversorgerin » 28.02.2014, 14:23

Die Plünderer werden dann soooo geblendet von der strahlenden Wohnung sein, daß die gar nicht mehr wissen, was sie eigentlich wollten ;-)

Viel Spaß noch!

So, und ich gehe zur Post, meine stromlosen (alten) Geräte abholen!

Schönes Wochenende euch allen wünscht eure Selbstversorgerin
Selbstversorgerin
 

Beitragvon moppedstruppi » 28.02.2014, 14:32

Hi,
und ich bringe heute endlich mein neues Gewächshaus nach Hause. :D
(Passt doch ins Auto, dann brauch ich nächste Woche keinen Anhänger mit zur Arbeit nehmen :D . Sieht so blöd aus wenn man auf Maloche seinen privaten Kram mit nen Anh. abholt. :lol: )
Werd ich über Karneval aufbauen. :wink:

LG M
moppedstruppi
 

Beitragvon maroni » 28.02.2014, 17:21

@survival
Milch habe ich eingeweckt. Eingefroren habe ich sie ja früher schon in Flaschen...aber die TK will ich mir ja nicht zum Milchtank machen ;)
Interessant wird das ja in der wärmeren Jahreszeit.
Ich werde nun auch selbstgemachte Mandelmilch einwecken.Brauche ich ja sehr viel, dann erspar ich mir jedesmal das Mixen (Strom)

Apfel-Gefrierschrank:
Ein ausgedienter Gefrierschrank mit Laden dient als mäusesicheres Apfel-über Winter-Quauartier.
Er steht im Holzschuppen, der Boden, die Rückseite und Deckel sind mit Styroporplatte isoliert worden. Ich habe die Äpfel lagenweise mit Farnblätter bzw. Zeitungspapier dazwischen gelegt.
Bin begeistert
Normalerweise sind sie um diese Zeit hinüber, bzw. ich musste dauernd die Faulen aussortieren.
Jetzt suche ich einen 2. für Rote Rüben, Karotten, Rettich...alles Wurzelwerk halt.Bzw. wir bauen einen solchen "Kasten" für die Äpfel, wo wir dann die Steigen einstellen können.
maroni
 

Beitragvon survival » 28.02.2014, 20:12

@maroni

Milch selbst einwecken - noch nie gehört gehabt... :D
Wie lange, bei welcher Temp.?
Haltbarkeit? Geschmack?
Spannend...!

Deine Idee mit dem alten Gefrierschrank finde ich gut, meiner fliegt nämlich bald raus - oder auch nicht... :wink: Mal überlegen...
Hast Du ihn dann richtig zu gemacht? Und, wenn ich es richtig verstanden habe, er war ohne Strom - nur im Kalten gestanden?


Zu der Mandelmilch noch:
Wie machst Du sie - im Hochleistungsmixer oder geht das auch anders?

Bin mal gespannt, was Du noch so alles machst :lol:
Ich liebe dieses Forum - was man da alles für Tipps und Tricks und Neues erfährt ...

LG von der Survival Bild
survival
 

Beitragvon Mike64 » 01.03.2014, 12:46

Hurra, gestern ist der elektrische Einkochtopf von Weck eingetroffen.
Der alte herkömmliche ist schon etwas unkomfortabel, dafür aber stromunabhängig. Deshalb wandern er auch ind en Notvorrat.

Morgen wird mit einem Kollegen ein wunderbarer Bohneneintopf gekocht und eingeweckt. Den futtern wir dann nach und nach im Büro. Endlich weg von dem fertigen Dosenzeugs...

Die Bohnen habe ich übrigens kiloweise in einem türkischen Suppenmarkt gekauft. Die haben eine Riesenauswahl, auch an anderen Hülsenfrüchten und das ganze auch in großen Säcken. Da werde ich wohl bald öfter Kunde sein :D

Der Laden ist fast so groß wie ein Pe..y-Markt und voll eingelegten Sachen in allen Gebindegrößen. Wer mal in der Nähe ist (Düsseldorf, Nähe Mitsubishi-Electric-Halle; früher Phillipshalle), sollte unbedingt mal reinschauen. ADresse kann ich dann gerne liefern.

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon Andiamos » 01.03.2014, 14:52

Hallo Mike,
leider doch etwas zu weit weg für mich. Aber sowas ähnliches haben wir hier auch. Nur nicht ganz so groß. Mein Problem ist, dass ich das meiste nicht verstehe, was auf den Dosen und Verpackungen steht.
Machst du Baked Beans?
Stell doch mal das Rezept für deinen Bohneneintopf unter "Einwecken und Rezepte dafür" ein. Vielleicht schmeckt uns der ja auch so gut, wie dir. :mrgreen:

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mike64 » 01.03.2014, 14:58

Nein, es wird eine Suppe/Eintopf mit weißen Bohnen und Wachtelbohnen. Vllt noch ne dritte Bohnensorte dazu.
Dann kommen Mettwürste rein, Beinscheibe, Kartoffeln, Brühe, Suppengemüse und Fond.

Ein richtiges Rezept haben wir gar nicht, aber ich werde morgen mal mitschreiben, was wir so alles genau reinwerfen. Dann stelle ich es hier ein.

LG
MIke
Mike64
 

Beitragvon maroni » 01.03.2014, 15:21

@survial

ich hab zuerst mal die ganz normale Rohmilch "frisch ab Kuh"..Tank..in einem Weck-Glas mit dem "Wendi" verschlossen.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Das lasse ich jetzt mal 2 Wochen stehen, dann müsste sie eigentlich sauer sein, oder eben nicht.Abgekocht wäre natürlich sicherer.Schaun mer mal..sind ja nur 160ml.
Mit dem einkochball verschließe ich immer wenn ich zwischendurch nur ein paar heißeingefüllte Gläser habe. Auch frische Tomaten halten sich damit in Marinade..aber ohne Zwiebel...als Salat für den Winter.
Ebenso warmer Krautsalat. Das Kürbismus ist noch zu, also hält es. Ich lass das stets ein paar Tage zur "Beobachtung" stehen bevor ich es endgültig in den Keller räume.Da kann man dann , wenn das Glas aufgehen sollte, den Inhalt noch verkochen.
Da gehen aber die Bügelgläser und Rexgläser besser, weil oben ein Luftraum ist. Auch Getreide und Nüsse kann man so sauerstoffrei und schädlingssicher aufbewahren. Die kann man aber auch mit den LAVA_Vakuumdeckeln verschließen..5l-Gurken-Gläser sind da praktisch.

Ja der Apfelkühlschrank ist stromlos...ich lüfte bei Schönwetter, ab und zu.
maroni
 

Beitragvon moppedstruppi » 01.03.2014, 21:03

Hi,
heute hab ich das neue Gewächshaus aufgebaut und den Boden darin schonmal umgegraben (die Folie bring ich Mittwoch an),das alte Gewächshaus durchgeharkt ( ist jetzt fertig zum bepflanzen), das Geld von den Konten abgeholt, Petroleum Vorrat aufgestockt, 80 l Diesel eingelagert( ist noch " Winterdiesel")und für nächsten Samstag 100 Kg Kartoffeln bestellt.
War nen ruhiger Tag
LG M :wink:
moppedstruppi
 

Beitragvon pluschmouse » 02.03.2014, 02:33

Hallo, bin auch so auf eurer Seite, denke auch an Vorsorge und betreibe das auch.

Leider musste ich vor ein paar Wochen feststellen, das 2 Mandarinendosen, Monat über MHD, braun, klebrig, so klebrig das fast das Regal "Put" hatte schon vor Jahren sowas ausgelaufenes, weiss nicht mehr was. Natürlich esse ich das nicht, ich meien ist das gefährlich? Botulismus? Alleine schon das regal zusäubern?
pluschmouse
 

Beitragvon moppedstruppi » 02.03.2014, 09:21

Hi,
auf JEDEN FALL ABC- Schutzanzug und SCHWEREN ATEMSCHUTZ. :mrgreen:


Neeee, :wink: einfache Schutzhandschihe und ein guter Essigreiniger müssten reichen .

LG M :wink:
moppedstruppi
 

Beitragvon survival » 02.03.2014, 11:53

Nochmal Benzinkanister mit Sprit und Diesel aufgefüllt.
Alkan besstellt, noch ein Kurbelradio dazu.
Kerzenvorrat letzte Woche aufgestockt.
Öltank wurde vorletzte Woche vollgetankt - zum Glück war da der Preis noch unten!!! :D

Bei Aldi Biowürstchen im Glas und Mehle, Dosentomaten und Bratlinge gekauft. Alles in Bio. Sonderartikel.

Nächste Woche wird der Wassersackfilter und Ersatzfilter noch investiert!
Kann man ohne zu pumpen Wasser (z.B. aus der Regentonne ) durchfiltern, durchlaufen lassen! Hält bis zu 20.000 Liter! :!:
Finde ich sehr sinnvoll, schleich schon lange drum rum...
Links sind nur für registrierte User sichtbar.


LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon OSSI » 02.03.2014, 13:19

moppedstruppi hat geschrieben:Hi,
heute hab ich das neue Gewächshaus aufgebaut :



Schön, ich hänge noch hinterher. Bin noch nicht fertig mit meiner Umgestaltung des Gartens. Ca. 2 Wochen brauche ich noch, dann kann ich mein neues Gewächshaus auch aufbauen. :D Habe Gestern den ganzen Tag gewühlt im Garten, wie ein Maulwurf, bloß das meine haufen viiiiel größer sind :lol:

LG
OSSI
OSSI
 

Beitragvon Mike64 » 02.03.2014, 19:10

So, Bohnensuppe ist eingeweckt (11 Gläser a 1 Liter). Rezept im Weck-Bereich! :D
Und morgen wenn alle feiern hier in Düsseldorf, mache ich Rinderfond. Die Knochen sind schon beim Metztger bestellt.

LG
MIke
Mike64
 

Beitragvon survival » 03.03.2014, 21:03

Apfelmus eingeweckt. Fünf 1/2Liter Gläser.
Morgen wird nochmal Apfelmus gemacht. Wird mindestens genauso viel geben!
Die Äpfel sind schon recht schrumpelig, schmecken als Mus besonders gut!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Andiamos » 03.03.2014, 21:56

Habe heute Toilettenpapierlager wieder aufgefüllt und 4 kg Butter zu Ghee verarbeitet.
Außerdem habe ich mich intensiv mit der Berichterstattung über die Ukraine befasst.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon TagX » 03.03.2014, 22:22

Ich habe Heute einen großen Vorrat an Tabak (Tauschmittel) , paar Unzen Silbermünzen und ein Tarnnetz besorgt .
Dann einen langen Marsch mit meinem Hund und ca. 25 Kilogramm Gepäck als Trainingseinheit erledigt .
Desweiteren genau wie mein Vorredner auch intensiv mit der momentanen Lage in der Ukraine befasst und in ausländischen Medien recherchiert .

Gruß
TagX
 

Beitragvon survival » 04.03.2014, 21:58

Aktuell den Wasserfilter zum hinhängen bestellt.
Holzbriketts nachbestellt.
Heute nochmal Großeinkauf gemacht - Lebensmittel und Wasser.
Meine Nerven runter gefahren, ist besser so!
Bei den Schwiegereltern zum Essen gewesen und gestaunt, daß die sich praktisch nicht um die Situation in der Ukraine und Krim kümmern. Wurde mit einem halben Satz abgehandelt... :shock:

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Andiamos » 04.03.2014, 22:29

Hallo survival,
survival hat geschrieben:und gestaunt, daß die sich praktisch nicht um die Situation in der Ukraine und Krim kümmern. Wurde mit einem halben Satz abgehandelt... :shock:

Nicht wundern. Das ist glaube ich vollkommen normal. Für die Deutschen ist dieser Konflikt gaaaanz weit wech .... und betrifft uns nie im Leben.
Allerdings muss man auch zugeben, dass per Radio und TV die Leute so mit der üblichen, sich ständig wiederholenden Propaganda zugeschüttet werden, dass jeder irgendwann abschaltet. Das ist die bevorzugte Methode!
Wie oft habe ich schon von meinen Kunden, auf meine Nachfrage hin, gehört, dass diese sagten: Boah, ich kann´s nicht mehr hören!"

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon survival » 05.03.2014, 12:22

@andiamos
Eine Strategie, die einem das Leben leichter macht. Momentan.
Manchmal war es ohne preppen auch nicht schlecht... Keine Gedanken, was wäre wenn... Schön schlafen...

Aber wenn man einmal angefangen zu hinterfragen, dann kann man doch nicht anders, als sich Gedanken zu machen!!!
Vielleicht übertreiben wir - vielleicht auch nicht!?
Ich weiß es auch nicht...
Und ich hoffe, daß wir es nie brauchen, unsere Preppersachen für den Ernstfall!!!

Schlafschaf sein hat schon auch Vorteile...


...aber noch mehr Nachteile(?)!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon moppedstruppi » 05.03.2014, 18:23

Hi,
da heute Mittwoch ist, ist wieder Grosskampftag. Ich hab frei und die Jungs sind bis 4 im KiGa. Also.....
Gyros gebraten , auf 10 Gläser verteilt und eingekocht.
Vorher mit der Frau beim Arzt gewesen, (von alleine geht die erst wenn garnichts mehr geht) da war dann der Vormittag rum, dann die Schwein( Chen) Stücke für den Pressack vorbereitet und 2 Std gekocht ( wird nach d abkühlen,also morgen, weiterverarbeitet) und 2 cub Meter Holz geholt.

Wie immer ein ruhiger Mittwoch.
LG M
moppedstruppi
 

Beitragvon TagX » 05.03.2014, 18:55

Heute war der Pfefferspray Vorrat dran . Schön aufgestockt und neue Modelle dazu geholt , zwecks Test ;)
TagX
 

Beitragvon survival » 05.03.2014, 21:27

moppedstruppi hat geschrieben:Hi,
da heute Mittwoch ist, ist wieder Grosskampftag. Ich hab frei und die Jungs sind bis 4 im KiGa. Also.....
Gyros gebraten , auf 10 Gläser verteilt und eingekocht.
Vorher mit der Frau beim Arzt gewesen, (von alleine geht die erst wenn garnichts mehr geht) da war dann der Vormittag rum, dann die Schwein( Chen) Stücke für den Pressack vorbereitet und 2 Std gekocht ( wird nach d abkühlen,also morgen, weiterverarbeitet) und 2 cub Meter Holz geholt.

Wie immer ein ruhiger Mittwoch.
LG M


:lol: Was ist bei Dir bloß " nicht ruhig"? :lol:

Wir waren bei Ikea und haben neue Kellerregale geholt.
Eine Umschichtung der Vorräte ist dringend erforderlich!
Meine Schwiegermutter hat für mich 10 Kg Rindfleisch beim Biobauern bestellt, kommt im April!
Hähnchen etwas später.

LG von der SurvivalBild

Wie machst Du das Gyros?
survival
 

Beitragvon Kavure´i » 06.03.2014, 00:41

Hola

heute habe ich von 2,5 kg Rinderzunge (fertig gesäubert und gewürfelt ), Knackwürstchen, Zwiebeln, Wein und Gewürzen Zungenragout gekocht und eingeweckt.
Das ergab 9 Gläser á 0,5 Liter + Mittagessen für heute und morgen.
Und da es wieder günstig Salatgurken gab habe ich nochmal Gurkensalat eingekocht. Von 7 Kg Gurken waren es 8 Gurkengläser voll.
Nebenher hab ich noch einen großen Topf Hundefutter gekocht (Leberbrühe und Reis ) und die Kochbrühe von den Zungen in Flaschen abgefüllt. Das bekommen die Hunde übers Trockenfutter.

Gestern war Großkampftag im Super angesagt. Wir standen mit 2 übervollen Einkaufwagen an der Kasse.
Dieses war einiges für den Vorrat dabei, deshalb war die Rechnung dreimal so hoch wie normal.

Saludos, Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon survival » 06.03.2014, 08:42

@Kavure'i

Gab es eine Reaktion auf eure übervollen Einkaufswagen?

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon moppedstruppi » 06.03.2014, 09:50

Hi,
[quote="survivalWie machst Du das Gyros?[/quote]
@survival
Fleisch in Streifen schneiden, anbraten, Gyrosgewürz drüber, mischen und "trocken" einkochen.
Nein, wir nehmen keine Zwiebeln. Ich mag lieber frische zum Gyros.
LG M
moppedstruppi
 

 


  • Ähnliche Beiträge