infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Rezepte für alle Fälle    •    Fluchtrucksack für Kinder »

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Amaroni » 28.02.2017, 16:59

......Salz hab ich zwar noch, aber auch da muß ich wieder auffüllen: merke, das geht auch gut weg wenn man öfters mal Nuelgerichte macht wo viel Salz ins Nuelwasser gegeben wird. .....

Da schüttest du aber ganz viel unnötig weg. Ich gebe die Teigwaren in kaltes, gesalzenes Wasser mit einem Löffel Butterfett, so dass sie gut bedeckt sind. Dann koche ich sie auf und lass quellen.Da wird das ganze #wasser von den Nudeln aufgesaugt (muss man ins Gefühl kriegen, wieviel es braucht), nichts muss weggeleert werden.Und geht auch noch schneller und energiesparender.
Hab vorher auch nicht geglaubt, dass das so gut funktioniert.
Amaroni
 

Beitragvon sipo » 28.02.2017, 17:34

Ich nehm das Wasser immer um
damit die Sauce zu machen.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 01.03.2017, 02:14

Ich gebe in einen Topf Nudelwasser einen gehäuften Eßlöffel Salz. Das reicht völlig aus.

Cappuccinopulver gemacht.
Weiter um- und aufgeräumt.
Festgestellt, daß ich von einigen Sachen (z.B. Decken und Kissen) viel zu viel habe.
Aber wer weiß......
Kleidung und überflüssiges Geschirr, Gläser und Besteck zum Verschenken aussortiert.
Messer geschärft.
Eine dicke Kröte unterm Waschküchenregal entdeckt und ausquartiert.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 01.03.2017, 03:20

Habe auch Nachwuchs: 11 kleine Kaninchenbabys :) Hoffe, die Mama kommt damit klar - ist der 1 Wurf- und dann nch so ein großer. Bin ja mal gespannt, ob mein zweites Kaninchenmädel nun auch nachzieht,
Da weiß ich ja, was am Wo-Ende ansteht: Hasenställe bauen oder die 4-er Garage zum Hasenstall ausbauen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon SevenOfNine » 01.03.2017, 10:05

Letzte Woche ca. 80 % der Pflanzen, die vorgezogen werden müssen, eingesät im Multitopfplatten & kleine Töpfe.
Dicke Bohnen 24 Std. eingeweicht, dann eingesät .
Im Gewächshaus sind Asia-Greens (Tatsoi, Purple Frills, Pak-Choi etc.) , Rucola, Endivien und Winter-Salate,Petersilie Zwiebeln &Knoblauch -alles nicht frostfrei überwintert, bereits schön am weiterwachsen.
Die Winter-Kartoffeln brauchen wohl noch so 5,6 Wochen, schätze ich, bis zur Ernte.
Palmkohl, Grünkohl sind noch fit auf dem Beet.
Mangold sprießt schon aus den Wurzeln letzten Jahres, handhoch.
Erdbeeren kommen jetzt in gerade fertig gestellte vertikale Paletten-"Beete"- dann hat sich das mit den Schnecken
wohl erledigt.
Hühner waren den ganzen Winter über fleissig.
3 Maronen-Bäumchen aus dem Wald besorgt und eingepflanzt.

Dieses Jahr werden Testbeete angelegt zwecks (Pseudo-)Getreide -Vergleich.
Als da wären: Buchweizen, Quinoah...
Weizen lass´ich erstmal wegen Mutterkorn.
Auf jeden Fall wieder Hirse, Mais, Amaranth

Sieht gut aus. Hunger hatten wir diesen Winter jedenfalls nicht.
Irgendwie hatte ich es mir schwieriger, arbeitsintensiver vorgestellt.

Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Mankei » 01.03.2017, 16:58

Hallo

Habe heute eines meiner Notlager inspiziert und dabei festgestellt das alle 12 Gaskartuschen die dort lagerten entweder ganz leer oder nur noch etwas Gas enthielten.

Ist das normal das Gaskartuschen ihren Inhalt verlieren?

Ich habe die Kartuschen 2012 gekauft, sie waren in einer Weithalstonne untergebracht und wurden seit dem nie überprüft.
Das Lager ist auf 1350 Meter, in einer Tiefe von 1,35 m (Oberkante Tonne) vergraben.
Ich habe noch ein weiteres Lager wo ich weitere 24 Gaskartuschen gelagert habe, allerdings ist es auf 1550 Meter und wegen Schnee momentan nicht zu erreichen.
Es handelt sich um 190 gramm Gaskartuschen, gekauft bei Aldi, Campz, Baumarkt.
Das ganze ist schon sehr enttäuschend, ich bin ja eher der Holzfeuertyp, dachte aber das es nicht verkehrt sein kann eine Feuerquelle zu haben die ohne viel Aufwand in einem Raum verwendet werden kann.

Schönen Tag an alle
Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon bosseler » 01.03.2017, 17:09

Hallo Mankei,
was waren das für Kartuschen? Stechkartuschen oder Schraubkartuschen? Wie hast du überprüft, ob noch Gas drin war? Eigentlich kann man bei Stechkartuschen nur über Wiegen vernünftig abschätzen ob noch was drin ist. Dafür muss man aber das "Vollgewicht" kennen.
Sollten es Schraubkartuschen sein, könnte ich mir auch vorstellen, dass es sich vielleicht nur um ein Temperaturproblem handelt: Wenn das Gas zu kalt ist, brennt es nicht gut, oder gar nicht. Hast du die Kartuschen mal auf Zimmertemperatur gebracht? Weitere Idee: In den Schraubkartuschen sind ja Dichtungen, die könnten vielleicht in der Kälte versagt haben.


gruß
bosseler
Benutzeravatar
bosseler
 

Beitragvon Mankei » 01.03.2017, 19:21

Hallo

@bosseler

Vielen Dank für Deine Nachricht.
Kartuschen waren zum schrauben.
Ich hatte die ganze Zeit beim ausgraben schon den Verdacht das etwas nicht stimmt, es roch so komisch.
Umso tiefer ich kam desto stärker wurde der Geruch.
Als ich dann den Deckel der Weithalstonne öffnete kam mir ein richtiger Gasschwall entgegen.
Habe die Kartuschen vor Ort und hinterher noch im Auto versucht.
Selbst wenn es wegen der Kälte gewesen wäre,nach einer halben Stunde im warmen Auto haben nur 3 funktioniert, beim Rest Fehlanzeige.
Habe die Kartuschen und den Gaskocher jetzt entsorgt!
Wenn ich in etwa einem Monat das andere Lager kontrolliere fliegen die anderen Gaskartuschen ebenso in den Müll.
Ich habe noch nie mit Gas gearbeitet und bleibe lieber beim Holz, damit kenne ich mich aus!

Schönen Abend an alle
Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 02.03.2017, 00:04

anscheinend sind die kleinen nicht sonderlich gut abgedichtet - irgendwie ist das Gas ja ausgeströmt.

Habe selst keine kleinen Kartuschen - ich lagere immer nur 11 kg Gasflaschen - die nochgrößeren sind mir zu unhandlich. Bei den 11 kg Behältern jedenfalls kenne ich das Problem nicht.
Drakulinchen2
 

Beitragvon hansi132 » 02.03.2017, 02:02

@Mankei

Der Grund für die Undichtheit war wahrscheinlich Feuchtigkeit. (Bei der von dir beschriebenen Lagerung dürften Spannungen aufgrund von größeren wechselnden Temperaturschwankungen nicht der Fall gewesen sein) - durch Feuchtigkeit-> schleichende Oxidation an Kartusche->undicht

Kälte allein spielt für die Dichtheit eigentlich keine Rolle, aber für die Verdampfungsfähigkeiten der Gase:
Propan verdampft bis -40 GradCelsius, Butan bis +-0 Grad, Isobutan bis -11 Grad,
Auch ist der Druckunterschied zu beachten: wenn Kartusche kalt und auch draussen kalt und auch noch in größeren Höhen -> Gas strömt mit weniger Druck aus der Kartusche

Nächstes Mal die Kartuschen evtl. einzeln verschweißen

letzte Möglichkeit: Gaskocher ist kaputt
hansi132
 

Beitragvon Mankei » 02.03.2017, 16:28

Hallo

Danke für die Nachrichten.

Feuchtigkeit kann eigentlich nicht sein, Kartuschen waren in einem Beutel, der in einem Sack und dieser in der Weithalstonne und die Tonne selbst noch in zwei Plastiksäcken.

Gaskocher funktionierte.

Ich denke es war einfach schlechte Qualität ist jetzt aber auch egal da wie schon geschrieben Gas kein Thema mehr für mich ist. Ich hatte u. a. ein paar Buss Fertiggerichte, einige BW-Kekse, Kleidung, Handtücher mit in der Tonne die ich jetzt auch alle entsorgen musste, der Gasgeruch hat sich so eingebrannt das es nicht zum aushalten ist. Die Weithalstonne riecht auch extrem nach Gas, habe sie jetzt mit Reinigungsmitteln in Bearbeitung und hoffe das dort der Geruch wieder weg geht, glaube es aber eher nicht.

Jetzt gilt meine ganze Hoffnung das die Gaskartuschen im anderen Lager noch dicht sind, darin sind neben den Kartuschen viele gute Lebensmittel enthalten, aber um dort hin zu kommen wird es bestimmt noch 3 – 4 Wochen dauern denn selbst wenn der Schnee dort jetzt bald weg sein wird ist der Weg noch zu matschig.

Tja aus Schaden wird man klug.

Schönen Tag an alle
Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Kavure´i » 03.03.2017, 00:28

Hola

Mankei
versuch mal, den Gasgeruch mit Essig aus deinen Kleidern und Handtüchern zu bekommen.
Einfach ein paar Stunden in Essigwasser einlegen und dann ganz normal waschen.

Ich habe 190g - Kartuschen, die sind sicherlich schon 15 Jahre alt oder älter. Bisher blieben alle dicht. Allerdings sind das solche, in die die Gaslampe oder der Kocher mit einem Dorn einsticht. Da kann ich nur hoffen, daß die Gummidichtungen dieser Geräte nicht kaputt gehen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon hansi132 » 04.03.2017, 01:26

Die Hausherrin hat heute bemängelt, dass wir zwar alles Mögliche, aber nie Süßigkeiten im Haus hätten; sie staunte nicht schlecht als ich mit knapp 100 kg Schokolade vom Einkaufen gekommen bin (gesamte Rückbank und der Kofferraum war bis unter die Decke voll; das hat ausgesehen wie nach einem Einkauf im Schlaraffenland oder in Charlies Schokoladenfabrik :) )
hansi132
 

Beitragvon SevenOfNine » 04.03.2017, 07:49

Hallo Hansi 132:
Wertanlage Schokoladenbarren? Kommen in der Krise die ganzen Schokoholiker wie Zombies zu dir? *lach*
Ja, ich hatte auch mal ´nen sehr großen Schoko-Vorrat.
Bin davon abgekommen. Wir haben ihn nämlich aufgefuttert...

Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Wecki » 04.03.2017, 12:12

Habe gestern beim wöchentlichen Einkauf wieder ein paar Dosen, Gläser, Packungen usw. mitgenommen!
Ergänzung zu unserem Weck-Vorrat.
Heute schon mal Anzuchterde besorgt und den kleinen Anzuchtkasten und die Töpfchen saubergemacht und hergerichtet.
Von meiner Schwester habe ich eine ganze Menge Bio-Saatgut für Kräuter und Möhren bekommen, dazu habe ich gerade noch ein paar Sachen bei Dreschflegel.de bestellt...Tomaten,Paprika und Kohlrabi .
Kartoffeln hab ich hier vom Bauern in der Straße und wenn die auskeimen, probier ich auch mal welche anzubauen...!
Ich freu mich auf die Gartensaison, endlich in unserem eigenem Refugium!

Wecki
Wecki
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 04.03.2017, 17:21

Lernerei hat sich gelohnt: Prüfung nach §27 bestanden : muß nur noch meinen Sachkundenachweis beim Amt abgeben, dann darf ich selbst meine Ravioli befüllen.

Samen gekauft: damit ich auch dieses Jahr wieder leckere Kräuter aus dem Hochbeet genießen kann.

Mein Mann ist grad fleißig: nachdem wir nochmal 40 m3 Holz was vom Neubau übriggeblieben ist, geschenkt bekommen haben, schneidet er grad einen kleinen Teil ofengerecht zusammen (wird wohl bissl dauern bis die insg. 60 m2 ofenfertig sind - da wird einem Samstags wenigstens nie langweilig ^^)

Da wir heute die Grillsaison mit Nachbarn einläuten, werd ich nachher mal testen, wie meine eingeweckten Paprika schmecken :) Gibts dann als Beilage zum Fisch.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Amaroni » 04.03.2017, 19:20

hansi132 hat geschrieben:Die Hausherrin hat heute bemängelt, dass wir zwar alles Mögliche, aber nie Süßigkeiten im Haus hätten; sie staunte nicht schlecht als ich mit knapp 100 kg Schokolade vom Einkaufen gekommen bin (gesamte Rückbank und der Kofferraum war bis unter die Decke voll; das hat ausgesehen wie nach einem Einkauf im Schlaraffenland oder in Charlies Schokoladenfabrik :) )
Übertreibst du da nicht eiun bißchen im süßen 'Sektor? (Zucker..>)
Krisenfester und auch gesünder wäre in dem Fall Honig. Hält auch ewig, ist gleichzeitig auch Medizin, was man von den anderen Sachen ja nicht unbedingt behaupten kann. :wink:
Oder ist dein Motto: "Ich esse Schokolade nur an Tagen die mit G enden....und Mittwochs".
Amaroni
 

Beitragvon Andiamos » 04.03.2017, 21:00

SevenOfNine hat geschrieben:Ja, ich hatte auch mal ´nen sehr großen Schoko-Vorrat.
Bin davon abgekommen. Wir haben ihn nämlich aufgefuttert...

Das erinnert mich an eine Prepperin hier aus dem Forum, die vor ein paar Jahren ziemlich erbost ihr Prepperdasein aufgegeben und sich abgemeldet hat, weil sie seitdem ein paar Kilos zugenommen hatte. :lol: :lol:

Aber mal nebenbei, @Hansi132,
100 kg Schokolade ist schon eine ordentliche Hausnummer! :lol: Hast du mal auf das MHD geguckt? Schokolade ist nicht allzu lange haltbar und schmeckt danach teilweise auch wirklich nicht mehr besonders...
Wo kauft man denn 1000 Tafeln Schokolade ein?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Prepper86 » 04.03.2017, 22:47

Bei Schokolade kann ich nur empfehlen auf die Qualität zu achten. Wir hatten auch einiges an Schoki eingelagert, aber sie wurde mit der Zeit grau und schmeckte nicht mehr.
In unserer Nähe ist eine kleine Schokoladenfirma wo noch nach altem Handwerk Schokolade hergestellt wird. Kostet natürlich etwas mehr als im Supermarkt, aber schmeckt auch besser und wird nicht grau
Prepper86
 

Beitragvon Andiamos » 05.03.2017, 09:20

Hallo Prepper86,
Prepper86 hat geschrieben:In unserer Nähe ist eine kleine Schokoladenfirma wo noch nach altem Handwerk Schokolade hergestellt wird.

Welche Firma ist das? Kannst du die Marke nennen? Vielleicht kann man da auch bestellen.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Powerschaf » 05.03.2017, 11:50

Hallo

@ Hansi132: da würde ich gerne bei der Lagerung Mäuschen spielen! Das ist ja eine logistische Aufgabe... :lol:
Aber pass auf das die Schoki die Nüsse und Trockenfrüchte (Rosinen, Rumtraube) enthalten, von den anderen Sachen getrennt werden. Da sind gerne mal Motten drin.

Wecki hat geschrieben:Ich freu mich auf die Gartensaison, endlich in unserem eigenem Refugium!Wecki

Herzlichen Glückwunsch! haha mir geht es ähnlich! :D Dazu ist es noch schön warm jetzt, der Frühling beginnt etwas früher.

Ich habe Tomaten u. Paprika eingesät, als Widdermond war (wg Feuerzeichen für Fruchtbildung) und kommende Woche kommt dann Lauch, Mangold, Spinat im Krebsmond und noch später Kürbis wieder im Feuerzeichen (ein Experiment, denn eigentlich ist es für Kürbis zu früh, aber ich will ihn dann unter dem Folientunnel einpflanzen). Bin dabei unser Gewächshäuschen aufzubauen, den Garten vorzubereiten und habe ein bisschen Bammel vor dem ganzen Umgraben, es ist eine Menge körperlicher Arbeit die vor mir liegt. Das Fitnesscenter kann ich mir dieses Jahr definitiv sparen.

LG Powerschaf
Powerschaf
 

Beitragvon hansi132 » 05.03.2017, 12:47

Zum Schokowahnsinn :)

Habe 3 Supermärkte nacheinander besucht (als Einkaufswagen voll war, zur Kassa, ins Auto und dann nächste Fuhre geholt^^ - die Lagerarbeiter dürften dann beim Wiederauffüllen wieder genug Beschäftigung gehabt haben :) )und Schokolade verschiedenste Sorten und Formen eingepackt; die Schokoladen mit höherem Creme-anteil laufen früher ab (ein 3/4 Jahr MHD sinds aber bei fast allen) glaube auch nicht dass dieser Vorrat lange überleben wird: wir haben viele Kinder in der Nachbarschaft und es kommen Tage wie Ostern (da werden wir traditionsgemäß Schokoeier im Garten verstecken), Nikolaus, Weihnachten, Neujahr und seit einigen Jahren auch Halloween

Eine Kassa-Angestellte hat gemeint ob das jetzt das neue Fasten ist als sie das Zeug über das Kassaband abgearbeitet hat :) (nicht so witzig war dann die Rechnung, der ganze "Spaß" war richtig teuer :( )

Ps. Hab mal eine 100gramm-Schokolade gegessen, die 4 Jahre abgelaufen war (irgendsoeine Geburtstags-Vollmilchschoko-Tafel), die hatte schon einen sehr grauen Belag und war geschmacklich auch eher bäh (die Süße war weg), aber Magen machte keine Probleme
hansi132
 

Beitragvon Amaroni » 05.03.2017, 17:55

Im Frühling gibt es eh Mäusenachwuchs, wenn die das Schoko-Lager finden, ist schnell aufgeräumt. :mrgreen:
Amaroni
 

Beitragvon Kavure´i » 08.03.2017, 01:31

Hola

die letzten vier Tage hatte ich viiiiiiiiiiel Zeit zum Um- und Aufräumen.
In der Nacht von Freitag auf Samstag hatten wir ein kurzes, aber heftiges Unwetter.
Von 1 Uhr morgens bis 15.30 Uhr nachmttags hatten wir keinen Strom.
Und bis heute Abend kein Internet.
Kleidung aussortiert und verschenkt.
Gläser und Teller zum Verschenken gerichtet.
9 Bücher gelesen

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon jaypee » 14.03.2017, 13:52

Hallo!

Klamotten habe ich auch gerade aussortiert, einen Haufen Kinderklamotten. Großteil konnte ich verkaufen, samt Kinderwagen, Karre usw. Der Erlös reicht, um den gewonnenen Platz mit ein paar weiteren Vorräten und ein paar Gerätschaften von der Wunschliste zu füllen.
Damit erreichen wir 4 Wochen komplette Vorsorge für unseren 4-Personen-Haushalt, grob orientiert z.B. an
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downl ... cationFile
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bei einigen Produkten reicht es deutlich weiter, aber es nutzt ja nicht viel wenn Marmelade da ist aber kein Trinkwasser mehr...

Insgesamt bin ich damit recht zufrieden, da wir nur eine kleine Mietwohnung haben können wir schlicht keine größeren Mengen lagern. Jetzt werde ich mich ein wenig mehr auf Ausrüstung fokussieren. Die Basis ist da, aber ein paar Kleinigkeiten fehlen noch.

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 14.03.2017, 17:37

Hallo.

36x 190 g Butan (Flüssiggas) Einstechgaskartuschen für Campingkocher (36,40 €), 72x 200 ml fresubin calorienreichhaltigen (1,5 cal pro 1ml) vanilledrink (MHD 04/18, 84,00 €) und 4x 500 g cocosnussöl (MHD 11/18, 20,38 €) online gekauft und erhalten....

Aufstocken bzw. wieder neu kaufen muss ich:
1 Palette Haferflocken
1 Palette Kondensmilch 7,5% und mindestens
10x 1kg Brotbackmischungen


Achso.... bissl off topic;
aber bitte hier keine Mitleidsbekundungen, bitte nur ernst gemeinte Ratschläge und Hinweise von euch.
ich hatte vergangenen Mittwoch auf Arbeit einen Herzinfarkt und bin gestern wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Grüsse von dave
davidgahan1012000
 

Beitragvon Prepper86 » 14.03.2017, 23:11

davidgahan1012000 hat geschrieben:
Achso.... bissl off topic;
aber bitte hier keine Mitleidsbekundungen, bitte nur ernst gemeinte Ratschläge und Hinweise von euch.
ich hatte vergangenen Mittwoch auf Arbeit einen Herzinfarkt und bin gestern wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Grüsse von dave


Ich wünsche dir gute Besserung!
Da wir auch mehrere Fälle in der Familie haben rate ich dir: Medikamente einlagern! Wenn die Packung erst halb leer ist, schon Nachschub organisieren. Mit der Zeit kommt da einiges zusammen.
Prepper86
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 15.03.2017, 02:32

@Prepper86.

Danke für Deine Auskünfte.
Zum Glück hatte ich schonmal online 1000 Stück ASS 100 Tabletten gekauft, die muss ich als blutverdünner nehmen..... die Blutdrucktabletten hatte ich vorher nie genommen und hab deshalb auch noch 100 Stück extra (das entspricht ca. einem viertel jahr)..... insgesamt muss ich fünf verschiedene Sorten nehmen. Die zwei eben genannten hab ich ja und die dritte ist eine magentablette wegen der Verträglichkeit. Mal sehen ob ich die unbedingt brauche.... Bleiben eigentlich nur noch die zwei anderen Sorten die ich mir irgendwie besorgen muss..... und eine davon widerrum muss ich voraussichtlich nur bis zum März 2018 nehmen.

Falls noch mehrere antworten, Ratschläge, Tips und Hinweise zu meiner Erkrankung von euch kommen bedanke ich mich schonmal herzlichst im voraus.

Dave
davidgahan1012000
 

Beitragvon Prepper86 » 15.03.2017, 21:21

davidgahan1012000 hat geschrieben:@Prepper86.

die Blutdrucktabletten hatte ich vorher nie genommen und hab deshalb auch noch 100 Stück extra (das entspricht ca. einem viertel jahr).....



Ich würde ja sagen: zu wenig ;)
Bedenke, dass dein Blutdruck in echten Krisenzeiten erst recht hoch gehen kann.
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 16.03.2017, 16:13

Hola DavidGahan

bei meinem Vater sagte der Arzt, er solle moderat Sport treiben.
Damit meinte er, längere Strecken spazieren gehen. Langsam anfangen und später zügig gehen, nicht schlendern.
Am besten, sich einen Hund anschaffen, weil der täglich raus muß.

Gestern wieder die Fühler ausgestreckt und Kontakte geknüpft um Rat und Hilfe für unser Wasser- und Notstromprojekt zu bekommen.
Viele nützliche Tips bekommen und die Zusage unseres damaligen Bauleiter,daß er uns bei der Planung und Ausführung der Wasserversorgung helfen wird.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 02.04.2017, 03:50

Wieder mal meine Raviolidose zum Dosenreparierer gebracht ... Vorher war die Flugbahn zu tief, danach zu hoch - da muß nochmal nachgebessert werden...

Hab mir noch einen kleinen Rucksack heute zugelegt damit man auch wenn man zum einkaufen oder in die Arbeit fährt, das allernötigste dabei hat (meine Taschen der Jacke waren schon überfüllt.).
Drakulinchen2
 

Beitragvon SevenOfNine » 02.04.2017, 06:45

Sind dabei, auf Solarstrom umzurüsten.
Kleine Insellösung, liegt so um 1000 Euro, kann erweitert werden.
Funzt soweit ganz gut, obwohl bisher nur die kleinere Batterie angeschlossen ist.
Es geht hauptsächlich um Licht & Versorgung der Heizungspumpe für den Holzbrandherd
(der versorgt noch 3 Heizkörper).
Da geht wesentlich mehr, bisher hat nur der Wasserkocher mit 2000 Watt das Ganze zum runterfahren gebracht.
2 Laptop, Telefon, 5 Lampen, Heizungspumpe etc...kein Problem.
Im Sommer würde es auch mit der kleinen Lösung gehen, da wir in der Küche 2 Herde stehen haben-
der Kleinere hat keine Pumpe, ist eigentlich nur zum Kochen.

Für die Technik ist Herr Seven verantwortlich, deshalb von mir nur eine untechnische Beschreibung...
Wir wundern uns nur, warum Komplettlösungen so schweineteuer verkauft werden...

Da kommt jetzt aber noch Wasser- und Windkraft dazu - eine von den 3 Möglichkeiten wird ja wohl immer gehen.
Obiges eben auch als kompletter Selbstbau, wiederum sehr günstig.

LG, Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Kavure´i » 02.04.2017, 21:07

Hola

heute einen Rippenstrang vom Schwein gekauft, 8 kg.
Das Kassler und das Oberfleisch zu Geschnetzeltem mit viel Paprika und Zwiebeln verarbeitet und eingekocht.
Ergab 8 Gläser á 0,5 Liter.
Die Rippen stehen in Marinade eingelegt im Kühlschrank, die kommen Morgen in den Backofen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon PM9669 » 04.04.2017, 19:17

Moinsen!

Den etwas kühleren Tag genutzt und zwei Beete umgegraben, Hochbeet bepflanzt.

Instinkt- und Recurveraviolidosen ausgepackt, Sehnen, Rollen, Ravioli etc. kontrolliert, mich wieder eingegessen. Nach 20 Löffeln mit der 50 Pfund Instinktraviolidose gemerkt, dass die Arme schwächer geworden sind.

Wurfraviolidosen rausgeholt und das Werfen geübt.


Schönen Tag noch :D
PM9669
 

Beitragvon lagervize » 06.04.2017, 10:39

SevenOfNine hat geschrieben:....Für die Technik ist Herr Seven verantwortlich, deshalb von mir nur eine untechnische Beschreibung...
Wir wundern uns nur, warum Komplettlösungen so schweineteuer verkauft werden...LG, Seven

Moin moin "SevenOfNine"!
SevenOfNine ist doch ledig, dachte ich. :lol: :lol:
rgds, lagervize
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon SevenOfNine » 06.04.2017, 12:19

Hi Lagervize,
Raumschiff Voyager wurde doch 2001 abgesetzt...aber warum die Borg jetzt Deutschland assimilieren wollen- keine Ahnung.
Und die Klingonen dürfen auch gerne wieder verschwinden... :wink:

Grüssle, Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Kavure´i » 07.04.2017, 00:12

Hola

6 Brote gebacken
5 Halblitergläser Schweinegeschnetzeltes in Malzbiersoße
und zwei Probegläser Sauerfleisch vom Eisbein eingekocht.
Das probieren wir wahrscheinlich am Samstag mit Bratkartoffeln und wenn es gut ist, werde ich noch einige Eisbeine dementsprechend einkochen.
Einen großen Eimer Mandarinen und Pomelos gepflückt.
So viele Mandarinen gegessen, daß mir schlecht wurde :oops:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon davidgahan1012000 » 07.04.2017, 22:55

Hallo.

15x 1 unze silbermünzen "maple leaf" online gekauft und erhalten.

LG von dave
davidgahan1012000
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 10.04.2017, 06:06

>und zwei Probegläser Sauerfleisch vom Eisbein eingekocht

da bin ich gespannt - ich bin ja eine Liebhaberin von länger eingelegtem Sauerbraten. Hab momentan einen Sauerbraten vom Reh seit 10 Tagen in der Beize. Werd den morgen machen.

Hätte da eingemacht bissl Angst daß das dann zu sauer ist wenn ich das Glas dann nach 6 Monaten öffne.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 11.04.2017, 00:33

Hola

schon wieder mit meinem Collie-Mix beim Vet gewesen.
Dieses Mal hatten sich Maden eingenistet. 29 mußten unter Narkose entfernt werden.
Normalerweise mache ich das selber, aber sie ließ sich nicht mehr anfassen und mit Gewalt wollte ich da nicht ran.

Pomelo- und Mandarinensaft eingekocht.

Drakulinchen
das Sauerfleisch war sehr gut, aber leider gar nicht sauer.
Da werde ich beim nächsten Mal die Essigmenge erhöhen.
Jedenfalls schmeckte das Eisbein in Sülze super zu den Bratkartoffeln.

Ich lege meinen Sauerbraten immer 3 Wochen lang ein.
Und der ist auch nach über einem Jahr im Einkochglas nicht zu sauer. Also nur Mut.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

 


  • Ähnliche Beiträge