infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Heilkräuter...Anwendung und Dosierung ect    •    Geräte ohne Strom »

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Drakulinchen2 » 16.07.2017, 22:15

Am Samstag bei meinem Lieblingshändler eine nette schweizer Raviolibüchse gesehen und mitgenommen. Da ich dieses Halbjahr ja schon 2 gekauft hatte, ging die auf die gelbe Karte von meinem Mann da er noch eine fürs Halbjahr frei hatte.
Inhalt muß ich mir noch kaufen - 2 Geschäfte hatten leider nicht die richtigen vorrätig. Habe aber jetzt einen Händler gefunden - da werd ich am Mittwoch dann hinfahren weil mein Mann ja eh Urlaubstag nehmen muß, um die schweizer Raviolibüchse eintragen zu lassen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 18.07.2017, 01:10

Heute mal meine 20l Wasserkanister mit DanKlorix ausgespült und gereinitg - morgen werden sie wieder frisch mit Wasser befüllt.

Da 4 Hennen Gluckig waren, hab ich unter die Damen noch Enteneier gesteckt: die wachsen schneller als Hühner und so bekomme ich den Kükenstall dann schneller leer . Hühnerküken würden mir zu lange brauchen bis ich sie zu den Großen in den Stall bringen kann - Hühner brüte ich nur bis spätestens Mai aus da ich sonst den Kükenstall vor der kalten Jahreszeit nicht schnell genug leer bekomme und ich Hühner aus dem laufenden Jahr auch vorm Winter schlachten will ( überzählige Gockel) Die jetzt eingelegten Enteneier sind dann im Nov. schlachtreif mit denen die scho im April/Mai ausschlüpften.

Momentan versuche im meine Gefriertruhen leer zu bekommen da ich im Oktober/Nov mehrere schlachtungen anstehen habe: 12 Kaninchen, 12 Enten + die die noch schlüpfen, 15 Althennen und ca 10 Gockel - ein Reh bekomm ich auch wieder von Schützenkollegen der Jäger ist.

Hab momentan noch in Gefrierthruhen: 2 Kaninchen, 6 Enten, 1 Rehkeule, 2 Gänse, 6 Hühner

Kaufe schon seit Dez. 2015 nur 10 kg Rinderhack, 2 kg Rinderhüfte und 3 kg Schweinefleisch hinzu - esse meist meine eigenen Tiere.

Muß mal daran arbeiten, das Fleisch besser zu verarbeiten (einwecken) da ich momentan 2 Gefriertruhen und 5 Gefrierschränke belege - ok, nicht alles Fleisch sondern auch viel Obst/Gemüse und einiges was ich gekocht und eingefroren habe...

Hab auch noch viel Fisch da ein Freund Angler ist...

Alleine schon 2 Gänse belegen ein Fach in einem Gefrierschrank... Ein Reh zerlegt beldegt 2 Gefrierfächer...

Ich hab Angst vor einem "Blackout" - ich hab gottseidank Möglichkeit mit Gas dann das Zeug einzukochen und genug Einkochgläser und Gasflaschen - aber 7 Gefriertruhen verarbeiten in kurzer Zeit: kein Spaß...

Weil manche Freunde die zu Besuch kommen erschrocken sind wenn sie in den Keller kommen (nur gute Freunde...) - ja, wir haben fast 3000 E Stromkosten im Jahr...

Neben den Gefriertruhen haben wir auch 2 Kühlschränke: einer vor uns Menschen - der andere fürs Hühner/Kaninchen/Enten/Hundefrischfutter und dann halt die Stromkosten für Licht/Wärme in den Häühnerställen...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Pünktchen » 19.07.2017, 19:41

Nachdem ich vor ein paar Wochen den Vorrat im Keller durchsortiert hatte, habe ich gestern meinen Küchenschrank und ein paar Kisten durchforstet. Es ist erstaunlich wie viel man so zusammen gesammelt hat.
Pünktchen
 

Beitragvon PM9669 » 19.07.2017, 22:25

Von einem Freund der Metzger ist drei Rinderherzen bekommen und eingefroren. Bin am überlegen was ich daraus kochen könnte... ein son Teil hat 2,5kg...
PM9669
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 19.07.2017, 22:48

Rinderherzen kannst Du prima als Spießchen im "Rotationseuropäerstil" machen (früher nannte man das Zigeunerspießchen : Also Speck, Zwiebel, Paprika Herz abwechseln aufspießen und mit einer Sauce aus Tomaten, Paprika, Zwiebeln, bissl Zucker, Essig,Salz,Pfeffer, Paprikapulver und ev Chilie und dazu Reis, Kartoffelbrei etc machen.

Gulasch wird auch sehr lecker mit Herz.

Wichtig: Herz immer gut säubern: also die Kranzgefäße weg, Fett weg - kommt drauf an ob Dein Metzger das schon gemacht hat oder eben nicht.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 20.07.2017, 03:35

Hola

PM9669
aus Rinderherz kannst du auch Ragout machen.
Ich mag den Geschmack von Herz nicht so gerne, deshalb, ich gestehe es, bekommen das meine Hunde.
Die allerdings sind schwer begeistert.

Heute hatten wir einen sehr erfolgreichen Tag aus Sicht des Preppers.
3 x 500 g Paprikapulver
1 x 250 g Kräutermischung für Salat
1 x 250 g Zimtrinde ergattert.
25 kg Borax
1 kg Natrimbikarbonat
1 kg Natriumchlorid gekauft.
Von der Firma eine Liste ihrer Produkte bekommen, die muß ich mir noch übersetzen und schauen, was ich sonst noch davon brauchen kann und womöglich einlagern will.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Joanna » 20.07.2017, 06:45

Kavure´i hat geschrieben:Hola
...
1 kg Natriumchlorid gekauft.
Von der Firma eine Liste ihrer Produkte bekommen, die muß ich mir noch übersetzen und schauen, was ich sonst noch davon brauchen kann und womöglich einlagern will.

Kavure´i


Hallo,
ist Natriumchlorid nicht Kochsalz ? Ich würde lieber Steinsalz einlagern.
Zitronensäure wäre vorteilhaft einzulagern. Hat eine breite Anwendung in Haus und Garten. Auch Vitamin C als Pulver.

Liebe Gruesse
Joanna
Joanna
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 20.07.2017, 11:24

Joanna hat geschrieben:
Kavure´i hat geschrieben:Hola
...
1 kg Natriumchlorid gekauft.
Von der Firma eine Liste ihrer Produkte bekommen, die muß ich mir noch übersetzen und schauen, was ich sonst noch davon brauchen kann und womöglich einlagern will.

Kavure´i


Hallo,
ist Natriumchlorid nicht Kochsalz ? Ich würde lieber Steinsalz einlagern.
Zitronensäure wäre vorteilhaft einzulagern. Hat eine breite Anwendung in Haus und Garten. Auch Vitamin C als Pulver.

Liebe Gruesse
Joanna


Hallo,

der Hauptbestandteil von Steinsalz ist das Natrium-Chlorid. Dazu kommen, dann noch je nach Lagerstätte variable, geringe Anteile von Kalium, Magnesium, Calcium, Phosphor und Schwefel.

Nicht so empfehlenswert ist die billige Plörre vom Discounter, die meist synthetisch hergestelltes NaCl enthält.
Physiologisch wertvoller ist also das Steinsalz.

Gruß,

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Kavure´i » 21.07.2017, 00:11

Hola

da habe ich mich verschrieben.
Ich habe Magnesiumchlorid eingekauft.

Momentan sitze ich an einer Übersetzung der Liste.
Leider gibt mein Wörterbuch nicht alle Fachbegriffe her.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Amaroni » 21.07.2017, 20:30

Machst du dir daraus Magnesiumöl? Verwende es schon lange und gerne. Wirklich ein Supermittel.
Amaroni
 

Beitragvon Kavure´i » 21.07.2017, 22:16

Amaroni hat geschrieben:Machst du dir daraus Magnesiumöl? Verwende es schon lange und gerne. Wirklich ein Supermittel.


Hola
bisher nicht.
Habe mich grade schlau gemacht und werde es so anwenden.
Lustigerweise bekam ich heute von einem Heiler den Tip, mir mit dem Cloruro de magnesio Fußbäder zu machen, die würden sehr gut helfen :D

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon SevenOfNine » 23.07.2017, 04:15

Hauptprogramm derzeit: gießen, ernten, einkochen / anders für Vorrat sorgen.
Hab jetzt Zucchini auf 3 Arten eingekocht. Curry, Chutney und Relish.
Das nächste wird getrocknet und fermentiert.

In der Küche eine Fermentierungs-Station eingerichtet, u.a. mit Riesen-Gläsern , teils schon voll.
Patisson natur, Relish, schnippelbohnen Kartoffel-Käse und Weizen , den für Rejuvelac als Starter und Essener Brot.

Jungpflanzen-Anzucht vom GWH auf die Terrasse verlagert, weil dort Schatten ist. Sonst keimt es nicht, wird zu
schnell trocken.
Chinakohl, Asia-Grün 5 Sorten, schwarzer Rettich, Kohlrüben, roten & grünen Pflücksalat, Krauskohl, Palmkohl, Zuckerhut etc.
sind teilweise schon pikiert.
Ja, einiges empfiehlt sich als Direktsaat, das ist aber derzeit unmöglich weil zu trocken, ich hab´s versucht...
Wenn man sehr vorsichtig ist und frühzeitig vereinzelt und auspflanzt geht es trotzdem.

Wasser-Test vom Brunnen war soweit ganz gut, Mangan war zu hoch, lässt sich aber mit Kies ausfiltern.
Das heißt, die Wasser-Rechnung schrumpft - bis auf reines TRINKwasser sehr zusammen.

Jetzt geht´s richtig los mit Gurken, Tomatenund Zucchini, Paprika kommt auch langsam.
Dieses Jahr mache ich u.a.fermentiertes Tomaten-Mark, original italienisch.
Da spare ich mir vieeeel Kocherei!
Guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?v=E65mllkJusw
SevenOfNine
 

Beitragvon Powerschaf » 23.07.2017, 15:47

SevenOfNine hat geschrieben:Hauptprogramm derzeit: gießen, ernten, einkochen / anders für Vorrat sorgen.
Hab jetzt Zucchini auf 3 Arten eingekocht. Curry, Chutney und Relish.
Das nächste wird getrocknet und fermentiert.

In der Küche eine Fermentierungs-Station eingerichtet, u.a. mit Riesen-Gläsern , teils schon voll.
Patisson natur, Relish, schnippelbohnen Kartoffel-Käse und Weizen , den für Rejuvelac als Starter und Essener Brot.

Jungpflanzen-Anzucht vom GWH auf die Terrasse verlagert, weil dort Schatten ist. Sonst keimt es nicht, wird zu
schnell trocken.
Chinakohl, Asia-Grün 5 Sorten, schwarzer Rettich, Kohlrüben, roten & grünen Pflücksalat, Krauskohl, Palmkohl, Zuckerhut etc.
sind teilweise schon pikiert.
Ja, einiges empfiehlt sich als Direktsaat, das ist aber derzeit unmöglich weil zu trocken, ich hab´s versucht...
Wenn man sehr vorsichtig ist und frühzeitig vereinzelt und auspflanzt geht es trotzdem.

Wasser-Test vom Brunnen war soweit ganz gut, Mangan war zu hoch, lässt sich aber mit Kies ausfiltern.
Das heißt, die Wasser-Rechnung schrumpft - bis auf reines TRINKwasser sehr zusammen.

Jetzt geht´s richtig los mit Gurken, Tomatenund Zucchini, Paprika kommt auch langsam.
Dieses Jahr mache ich u.a.fermentiertes Tomaten-Mark, original italienisch.
Da spare ich mir vieeeel Kocherei!
Guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?v=E65mllkJusw


Hallo Seven

fermentierte Tomaten! Ich bin begeistert. Das muss ich auch mal ausprobieren. :mrgreen:
Hast Du mal Zucchini-Kichererbsen-Puffer probiert? Die sind auch gut. Ich wollte dieses Jahr mal versuchen, die einzukochen, bzw. trocken im Glas einzuwecken.

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Amaroni » 23.07.2017, 22:39

Kavure´i hat geschrieben:
Amaroni hat geschrieben:Machst du dir daraus Magnesiumöl? Verwende es schon lange und gerne. Wirklich ein Supermittel.


Hola
bisher nicht.
Habe mich grade schlau gemacht und werde es so anwenden.
Lustigerweise bekam ich heute von einem Heiler den Tip, mir mit dem Cloruro de magnesio Fußbäder zu machen, die würden sehr gut helfen :D

Kavure´i

Ja, das ist neben dem Sprühen die einfachste Methode seinen Mg-Spiegel wieder anzuheben. Meine Füße "tankten" gerade in der Wanne, als ich die Zeilen schrieb. :D Auch die Sportler wissen es zu schätzen und letztens hat mir eine Pemakulturfreundin erzählt, sie hat sich beim Gärtnern einen Sonnenbrand auf den >Beinen geholt, da hat sie gesprüht..weiß aber nicht welche Konzentration...und der löste sich rasch auf.Ein nicht erwarteter Nebeneffekt bei ihr war auch die Heilung eines chronischen Ekzems auf den Händen ..sie arbeitet in einem zahnlabor und verträgt die Zemente nicht...als sie sich die Beine wegen ihrer Muskelkrämpfe sprühte und das Mg einmassierte.Auch bei Nagelpilz gibt es schon positive Rückmeldungen , ebenso wie bei Krämpfen vor der Menstruation.
Bei uns ist eine regelrechte Fangemeinde entstanden.Ich komm zeitweise gar nicht mit dem Abfüllen der Sprayflaschen nach, denn "fertig" gekauft hat es schon stolze Preise im Handel.Und die Flaschen sind ja im Verhältnis zum Pulver (ich nehm Pharmaqualität, reicht aber auch LM-Qualität zum Einnehmen)recht teuer aber eben wiederbefüllbar. Für unsere food group nehm ich als Lösungsmittel Aqua dest, abgekocht.Das Fußbad nehmen anschließend die Pflanzen gern in Empfang!
LG
Amaroni
 

Beitragvon Kavure´i » 24.07.2017, 00:02

Amaroni

danke für die Tips
Das Magnesiumchlorid gibt es hier in zwei Qualitäten.
Industrial und Laboratorial.
Da ich mir nicht sicher war, nahm ich das laboratorial.
Das ist ein ganz feines, weißes Pulver und löst sich ratzfatz in Wasser auf.
Aus der Apotheke hatte ich bisher kristallförmiges, das dauert eine Weile, bis es sich aufgelöst hat.
Da kosteten mich 100 g 12 000.- Gs, das Kilo Pulver kam auf 39 000.-, also wesentlich billiger.
Naja, ein Deutscher, der auf Märkten alternative Heilmittel und Kräuter verkauft, nimmt für 1g Borax 1000.-, ich bekam das Kilo für 16 500.-. Solche Gewinne würde ich auch gern mal machen.

Joanna
Zitronensäure werde ich wahrscheinlich das nächste Mal mitnehmen.
Vitamin C als Pulver haben sie nicht.
Wenn ichs richtig übersetze gibt es aber Traubenzucker. Ist der für irgendwas gut?
Natriumchlorid sehe ich auch auf der Liste.
Vielleicht kaufe ich das. Gesetzt den Fall, es ist nicht jodiert. Alles Salz in den Super ist jodiert.
Steinsalz bekomme ich hier überhaupt nicht.
Höchstens angebliches Himalaya-Salz zu horrenden Preisen.


Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 01.08.2017, 00:37

Bissl eingekauft:

25 kg Salz
5 l Olivenöl
5l Sonneblumenöl
angeregt von oben hier im Thread: nochmal Ascorbinsäure nachgekauft (Vit. C Pulver)
5 kg Nudeln (Penne)
4 kg Rinderhüfte
5 kg Rinderhack (2,5 kg werde ic hzu Bolognese einkochen)
Bier fürs nächste halbe Jahr gekauft (2 Kästen gekauft- mehr machen keinen Sinn da MHD nur 1/2 Jahr angegeben ist und mehr wohl verderben würde bei mir da Bier hauptsächlich für Schweinsbratensauce verwendet wird und für Gäste die zum grillen kommen.)
Dochte für Petroleumlampen nachgekauft - da die immer schneller alle sind als das genunkerte Petroleum

Heute eigenes Basilikum geerntet und nur mit Öl, Knoblauch, Salz, Pfeffer zu "Pesto" eingekocht. Muß dann nur noch Käe hinzufügen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Notbrot » 04.08.2017, 04:10

Gestern meine Hausapotheke mit Schmerzmitteln und Magnesiumöl aufgebessert.

Kartoffeln, Knoblauch und Preiselbeeren eingeweckt. Ich liebe diese kleinen 370 ml Gläser.

LG
Notbrot
 

Beitragvon Joanna » 06.08.2017, 08:05

Kavure´i hat geschrieben:Amaroni

Joanna
...
Steinsalz bekomme ich hier überhaupt nicht.
Höchstens angebliches Himalaya-Salz zu horrenden Preisen.

Kavure´i


30 kg Steinsalz (ohne Zusätze) aus polnischem Salzbergwerk habe ich letztens direkt für ca. 0,15 Euro/kg gekauft. In rosa (sehr grob) gibt es dort auch, 10x teurer, in Plastik-Glas verpackt. Ist bestens für jeden Zweck - zum Würzen, Einlegen ... zum Baden.
Wären die Transportkosten nicht so teuer, würde ich Dir gleich schicken ...

Liebe Gruesse
Joanna
Joanna
 

Beitragvon sipo » 06.08.2017, 08:36

Schon mal ausprobiert ob alibaba liefert?
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Powerschaf » 06.08.2017, 10:23

Hallöle

meiner Meinung nach sollte man nichts aus China kaufen. Solange solche massive korrupte Moral vorherrscht, gibt es dort weiterhin Lebensmittelskandale u.a. die Todesopfer unter Konsumenten haben. Es ist leider so das viele Produkte teilweise oder ganz aus China kommen. Spielzeug auf der ganzen Welt kommt großteils aus China, da gabs auch immer wieder Skandale mit Bleifarbe, die EU hat natürlich prompt reagiert - und hat die Richtwerte für Schadstoffe an Spielzeug die in die EU eingeführt werden, erhöht. Medikamente u. Nahrungsergänzungsmittel werden auch oft dort hergestellt. Es gab auch den Haustierskandal bei dem durch Exportmüll in mehreren Ländern Tiere gestorben sind. Man sollte es tunlichst vermeiden, da was zu bestellen, ich befürchte, per Internet sind die Kontrollen auch nicht unbedingt besser. Man kann made-in-china nicht boykottieren, sollte es aber mindestens versuchen...

Herzliche Grüße, Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon sipo » 06.08.2017, 11:37

alibaba ist ne chinesische Firma aber die produzieren nichts
das ist im Grunde das amazon der Grosshändler wo man da bestellt.
Die meissten liefern nur Tonnen weise. Man muss richtig suchen um an Haushaltsgrössen zu kommen.

Im Grunde genommen hast du aber völlig recht.
Das wäre nen Thema für nen eigenen Tread.

Wenn wir jetzt mal vom Beispiel Salz ausgehen, das kommt aus Indien oder Pakistan,
eben direkt vom Erzeuger, ohne Zwischenhändler und Co.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Powerschaf » 06.08.2017, 13:45

sipo hat geschrieben:Wenn wir jetzt mal vom Beispiel Salz ausgehen, das kommt aus Indien oder Pakistan,
eben direkt vom Erzeuger, ohne Zwischenhändler und Co.


Da bin ich beruhigt. :)
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 07.08.2017, 01:30

Heute 11 Kaninchen geschlachtet - hab nun keine mehrm da ich mit der Rasse nicht weiterzüchten will (deutscher Riese).
Sie werden zwar schön groß, sind lecker: ABER: sie brauchen sehr viel länger als mittelgroße Rassen bis sie ausgewachsen sind und dadurch daß sie auch so groß sind, brauchen sie Unmengen an Futter. Ist also wenig rentabel, daeswegen werde ich im Oktober mit dann andere Rasse aussuchen die shnellwüchsiger ist und wirtschaftlicher ist. Meine 5 Gefriertruhen sind nun voll - ich muß mir zum Oktober wenn ich dann 10 Enten und ca 30 Hühner schlachte, dann noch eine oder 2 TK Schränke besorgen.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 07.08.2017, 02:09

Joanna
schön wärs, aber die Transportkosten sind horrend und dann gehts ja noch durch den Zoll............ :evil:

Sipo
ich kenne Alibaba, die verscherbeln wirklich alles.
Aber wie bei Amazon & Co. kann ich da nicht bestellen.
Habe weder Bankkonto noch Kreditkarte :mrgreen:

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon sipo » 07.08.2017, 10:53

Sehr vorbildlich. 8)
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon lagervize » 09.08.2017, 12:49

Kavure´i hat geschrieben:ich kenne Alibaba, die verscherbeln wirklich alles.
Aber wie bei Amazon & Co. kann ich da nicht bestellen.
Habe weder Bankkonto noch Kreditkarte :mrgreen: Kavure´i


Hi "Kavure´i",
habe zwar ein Bankkonto, kann aber dort auch nicht bestellen.
Auf dem Konto ist meistens nichts drauf. :) :)
rgds, lagervize
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon Saurier61 » 09.08.2017, 13:47

Hallöle...

Kreditkarte...

ich habe jetzt eine kostenlose Mastercard Kreditkarte.... kostet dauerhaft keine Jahresgebühr ..... ist aber im Notfall für bis zu 2000€ gut...
Mal eben schnell einen Flug buchen... um aus einer Gefahrenzone zu verschwinden.....soweit ich weiss geht das ohne Kreditkarte nicht immer.

Oder noch schnell den Vorrat am Monatsende .... wenn es so aussieht, dass es ernst wird und das Geld knapp ist... aufstocken....

Ich denke so verkehrt ist eine Kreditkarte gar nicht... solange man sie nicht anderweitig nutzt.

Wenn ich sie nicht brauche... um so besser... aber im Notfall brauchen und nicht haben ist doof...

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 10.08.2017, 00:19

20 kg Soda in Lebensmittelqualität bestellt : ist genial da viele Anwendungsmöglichkeiten.
Man bekommts zwar als "Kaisernatron" auch in kleinen Gebinden, aber die sind dann sehr teuer - da sind Großpackungen wesentlich günstiger.

Da ich ja auch Seife siede (kernseide und andere) werde ich mit dem Soda dann Washmittel für die Waschmaschine einsparen - ansonsten ist Soda ein hervorragendes Putzmittel was auch gegen viele menschliche"Wehwechsen" helfen soll.
Deo und Duschgel, Zahnpasta muß ich unbedingt auch testen. Auch gegen Pflanzenkrankheiten soll das angeblich gut helfen : Läuse, Mehltau und so Sachen...

Nein, ich verdiene nix an dem Zeug daß ich hier Reklame mache ;)

Aber ich was schon immer ein Fan von "wenig" Putzmitteln - reinige schon lange vieles mit Essig, DankKlorix (das ist übrigends auch gut zum Wasserdesinfizieren), Spiritus.

Ich hoffe damit bissl Geld zu sparen: Ich kann einsparen: Deo, Duschgel, Zahnpasta, Backofenspray, Toilettenreiniger, Pflanzenschutzmittel, "Weißwäschemittel für Wa-Ma" , Toilettenreiniger- gibt sicher noch mehr Profdukte - bin grad am gucken was so alles damit möglich ist.

Ich kam drauf weil bei Amerikanern immer "Bakung Soda" erwähnt wird - bei Deutschen YTern wird dann gerne als Alternative "Backpulver" genommen - aber das ist chemisch NICHT das gleiche.

Kaisernatron ist chemisch das gleiche - aber das kostet sehr viel Geld - sucht man nach der chem. Formel für das Zeug sieht man Anbieter die das in Lebensmittelqualität zu wesentlich geringerem Preis/KG anbieten wenn man Großgebinde nimmt.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Jessica » 10.08.2017, 03:51

Drakulinchen2 hat geschrieben:20 kg Soda in Lebensmittelqualität bestellt : ist genial da viele Anwendungsmöglichkeiten.
Man bekommts zwar als "Kaisernatron" auch in kleinen Gebinden, aber die sind dann sehr teuer - da sind Großpackungen wesentlich günstiger. ../.. sieht man Anbieter die das in Lebensmittelqualität zu wesentlich geringerem Preis/KG anbieten wenn man Großgebinde nimmt.

Hallo Drakulinchen,

Hast Du mal den Namen für so ein Produkt und die Bezugsquelle?

lg
Jessica
Jessica
 

Beitragvon crazy » 10.08.2017, 15:05

Hallo Jessica,

ich bin zwar nicht Drakulinchen, aber "Natron Lebensmittelqualität" z.B. im großen Fluß eingeben, fördert dann Folgendes zu Tage https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_6_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=natron+lebensmittelqualit%C3%A4t&sprefix=natron%2Caps%2C2928&crid=2YQFAUAKIJXX&rh=i%3Aaps%2Ck%3Anatron+lebensmittelqualit%C3%A4t

Sollte auch über den großen Fluß hinaus Treffer ergeben.

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon Jessica » 10.08.2017, 15:47

crazy hat geschrieben:Hallo Jessica,

ich bin zwar nicht Drakulinchen, aber "Natron Lebensmittelqualität" z.B. im großen Fluß eingeben.../...
Sollte auch über den großen Fluß hinaus Treffer ergeben.

Viele Grüße
crazy


Danke Crazy

lg
Jessica
Jessica
 

Beitragvon Pünktchen » 10.08.2017, 23:10

Hallo zusammen,
Natron und "Baking Soda" ist das gleiche.
Doch bei dem Wort "Soda" dürft ihr das amerikanische "Baking Soda" nicht mit dem hier üblichen Soda, also das Waschsoda durcheinander bringen !

Also... Natron ( NaHCO3 ) und Waschsoda ( Na2CO3 ) !!!
Beide sind prima Geruchskiller, und beides benutze ich schon seit Jahren mit wachsender Begeisterung !

Natron ( NaHCO3 ) kann man zum Backen, Kochen, für DEO, Zahncreme, gegen Sodbrennen und Blattläuse, als Allzweckreiniger und für die Wäsche benutzen.
Waschsoda ( Na2CO3 ) ist noch etwas stärker, hoch fettlösend und auch ein prima Waschraftverstärker, ein super ergiebiger Allzweckreiniger für Haus und Hof, insbesondere für verkrustete und besonders hartnäckige Flecken dazu in Verbindung mit ganz einfachen Tafelessig der weltbeste Rohrreiniger !!!

Es empfiehlt sich bei der Verwendung Haushaltshandschuhe zu tragen.

Lg Püntchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Kavure´i » 11.08.2017, 01:06

Hola

letztens ist hier fast die gesamte Gemüseernte erfroren, deshalb ist Gemüse grad rar und teuer.
Habe ein Kilo grüne Bohnen ergattert und zusammen mit Karottenscheiben milchsauer eingelegt.

Pünktchen
ich kaufe Bicarbonato de Sodio ( Natriumbikarbonat) kiloweise und verwende es sowohl zum Backen als auch zum Waschen.
Das andere ( Waschsoda ) müßte ich erst nachschauen, wie das hier heißt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 11.08.2017, 06:43

guten Morgen Kavure´i,

ja, ich benutze das Natron auch zum Backen, Kochen, für Deos, als Zahncreme, und auch als Reiniger. Am Anfang habe ich die abgepackten Tütchen Kaiser Natron benutzt, doch das war mir auf die Dauer zu teuer, da bin ich auf das Waschsoda gekommen ( 500 g = 1,39 € ). Da ich das Waschsoda für fast alle Reinigungsarbeiten benutze habe bei meinen Suchen nach Großpackungen gemerkt wie schnell die beiden Produkte zu verwechseln sind. Da muss man genau auf die Summenformel achten.

Lg Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Jessica » 11.08.2017, 07:39

Hallo zusammen,

wo wir gerade bei Natron und Zähne putzen sind.
Wir benutzen Natron zusammen mit Kurkumapulver, in etwa 1 Teil Natron/ 2 Teile Kurkuma zum Zähne putzen, die Zahnbürste sieht zwar etwas "ungepflegt" aus, aber die Zähne ganz toll.

lg
Jessica
Jessica
 

Beitragvon Pünktchen » 11.08.2017, 13:23

Hallo Jessica,
Ich nehme 1 El Kokosöl, 1/5 Tl Natron, 1 Tl Birkenzucker und etwas Pfefferminzöl. Gelegentlich nehme ich auch etwas Kurkumapulver, allerdings ich finde die Verfärbung auch nicht so schön, darum meist ohne. :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Kavure´i » 12.08.2017, 00:18

Pünktchen
bisher habe ich nur das Bikarbonat.
Mal schauen, ob ich das andere auch finde.

3 Weiß- und 3 Roggenmischbrote gebacken.
Wegen Unwetterwarnung alle Akkuleuchten ans Ladekabel gehängt und den Wasservorrat in den Kanistern überprüft und ergänzt.
Draußen alles unwettersicher untergebracht und für die Draußenhunde in der Waschküche einen Schlafplatz gerichtet.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 12.08.2017, 08:04

Guten Morgen Kavure´i, :)

könntest du mir/uns deine Brotrezepte verraten ? Ich habe da irgendwie ein Glück mit und in der Suchfunktion habe ich auch nichts gefunden.

LG Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Kavure´i » 12.08.2017, 22:33

Pünktchen hat geschrieben:Guten Morgen Kavure´i, :)

könntest du mir/uns deine Brotrezepte verraten ? Ich habe da irgendwie ein Glück mit und in der Suchfunktion habe ich auch nichts gefunden.

LG Pünktchen :wink:


Gerne
schau mal bei "Rezepte für alle Fälle" rein.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 12.08.2017, 22:41

Dane Kavure´i, :D
die werde ich bald mal ausprobieren

LG Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

 


  • Ähnliche Beiträge