infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Resteverwertung    •    Natron »

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Drakulinchen2 » 13.08.2017, 00:32

Heute kam der 20 kg Sack mit "Baking Soda" an - ich habs gleich an Flecken in der Küche ausprobiert die nichtmal mit extrem fiesen Mitteln und Stahlschwamm weggingen... Soda + Schuß Spülmittel + bissl heißes Wasser so daß es eine Paste ergibt: auf Fleck, und schon beim leichten Reiben gingen Flecken weg, an denen ich schon ewig rumschrubte ohne sie lösen zu können.

Waschsoda kann man aus "Baking Soda" selbst herstellen laut I-Net: einfach Baking Soda im Ofen bei 220 Grad trocknen. Leider hab ich keine Zeit gefunden wie lange das dann dauert - werde das nächste Woche testen da ich ein Rezept für Waschmittel gefunden habe welches ich gerne ausprobieren möchte.

Weißwäsche: Baking Soda + Waschsoda zu gleichen Teilen, Zitronensäure (gibts auch als Pulver) hinzufügen, nach "Geruchslust" dann noch paar Tropfen ätherisches Duftöl, fein geriebene Gallseife + fein Geriebene Kernseife

Buntwäsche: statt Zitronensäure: Essig hinzufügen - ansonsten alles gleich

NICHT für WOLLE/SEIDE verwenden da das Waschsoda die Woll(Seidefasern aufquellen lassen würde.

Grad Waschmittel sind extrem teuer wenn man die Menge an "Chemie" mal anschaut.
Für den 20 kg Sack Baking Soda hat mein Mann 19 E glaub ih gezahlt (Versandkosten waren bei dem Versender mit im Preis inbegriffen)

Ansonsten war ich heute noch auf dem Flohmarkt und habe 4 Benzinkanister (Bundeswehrkanister a 20 liter) für 18 E bekommen (+ dem Ausgieshahn).
Eine kleine Stallschaufel - meine ist im Kükenstall immer zu lang für 5 E bekommen.

Leider war das Wetter sehr schlecht: Regen: deshalb waren kaum normale Leute als Aussteller da - nur 90 % Händler und nur 1/3 des Platzes war belegt. Da der Flohmarkt noch morgen und am Dienstag ist, hoffe ich, daß am Dienstag (da schönes Wetter angekündigt ist) dann vielleicht mehr "Nichthändler" da sind - ich suche nämlich günstig Betttwäsche 1,20 m auf 60 cm da mein Mann unserem Hund ein Bettchen in der Größe gezimmert hat und ich dafür gerne Bettwäsche hätte. Normale Babybettwäsche in neu ist mir zu teuer da Hund da auch immer gerne Löcher reinmacht - von daher hoffe ich da auf den Flohmarkt.

Meine Hühnerglucken haben Nachwuchs bekommen: 7 wunderschöne Entlein (Enteneier untergelegt). Für Hühnernachwuchs ists mir zu spät im Jahr, da wird die Zeit zu knapp bis ich sie aus Kükenstall ausquartieren kann - die Enten schaffen es zeitlich daß sie rauskommen bevors Winter wird da sie sehr viel schneller wachsen als die Hühner.



Finde "Baking Soda" jedenfalls genial da man damit so viel machen kann, es günstig ist und anscheinend hervorragend funktioniert - morgen sind die Bodenfugen im Bad dran ;)

Beim Preppen braucht man dann nur paar Chemikalien und kann sich vieles drauf zaubern .
Drakulinchen2
 

Beitragvon sipo » 13.08.2017, 18:57

Waren von Freitag bis Heute mit dem Notgepäck im Wald.
Praxis ist immer noch der beste Lehrer.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Kavure´i » 13.08.2017, 23:56

Drakulinchen

für meine Hunde habe ich Kissen selbst genäht.
Das kann sogar ich.
Billigen, aber festen Stoff gekauft, zwei große Rechtecke zusammengenäht, einen Reißverschluß eingenäht ( meine allerersten und es klappte auf Anhieb, war ich stolz :D ) und für zwei Körbe große Kreise ausgeschnitten und zusammengenäht, die allerdings ohne Reißverschluß.
Die Kissen mit Schaumstoffstückchen ( die kann man in der Bettenfabrik kaufen ) gestopft. Fertig.
Diese Kissen stecke ich regelmäßig in die Waschmaschine.
Fürs nächste Mal, wenn diese Kissen verschlissen sind, werde ich Möbelbezugsstoffe kaufen. Die sind haltbarer.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 14.08.2017, 01:27

Ich kann zwar rudimentär nähen /Kleid, Rock kürzen, umnähen , einfache Röcke, Kleider nähen - an eine Hose würde ich mich jetzt niht rantrauen...

Ich habe persönlich nur die Erfahrung gemacht beim Stoff-Reisverschlußkauf: was mich die Materialien für Standardsachen kosten, da bin ich über den Kosten was mich die Einzelteile kosten... Also Stoff + Reißverschluß ist teurer als das "Endprodukt"...

Bei gewissen Dingen akzeptiere ich, daß mich das Endprodukt teurer kommt bei Selbstherstellung (Essen) - aber bei etwas was es von der Stange gerne auch gebraucht gibt" bin ich nicht gewillt, da mehr Geld reinzustecken als nötig: für 2 E für Hundebettbezug - gerne auch ausgewaschen, altmodisch bekomm ich weder keinen Stoff + Reißverschluß.. Arbeitszeit rechne ich eh nicht - da darf ich bei meinem "Selbstgemachten gar nicht anfangen...

Bei kleinen Sachen kann ich auch noch was umarbeiten: altes Kleid wird neuer Kissenbezug - direkt aufs Inlet übern#ht ohne Reißverschluß... Aber 1,20 * 60 Bettzeug schneidern - da kauf ich lieber günstig ein als schon für Stoff und Reißverschluß mehr zu zahlen als für scon genüähtes...

Ich hab schon öfters Stoff gekauft um mir einfache Räcke/Kleider zu nähen - das hat sich "rentiert" weil Stoff eass besonderes war... Da kostete mich das Kleid dann auch 100 E ohne Arbeitszeit - war ok für mich.

Fpr ein Standartprdukt welches ne 10 E kostet - Flohmarkt 2 E - da mach ich mir nicht die Mühe das selbst zu nähen da mich alleine die unmittelbaren Mats wie Stoff und Reißverschluß schon mehr kosten - Arbeitszeit hab ich bei gekauftem auch nciht...

Ich bin immer ein Fan von Selbstmachen wenn das Produkt für mich "wertvoll" ist - das eigene Hühnerfleishc , der eigene Honig . die eigenen Gurken etc.

Aber ich kauf auch meine Spaghetti ein - auch wenn ich Nudeln auch selbst fabriziere - wenn ich Ravioli selbst füllen möchte die eigenen Kürbisravioli einfach saulecker sind...
Drakulinchen2
 

Beitragvon Kavure´i » 14.08.2017, 02:13

Drakulinchen

da sehe ich, daß wir in total verschiedenen Welten leben :D
Bettbezüge wie in Deutschland gibt es hier gar nicht.
Die Leute decken sich mit einem zweiten Laken (sofern sie überhaupt welche haben) zu und darauf kommt dann bei Bedarf eine Decke.
Kopfkissen sind nur 40 x 80 cm groß und entsprechend groß auch die Bezüge.
Reicht vielleicht für einen Dackel oder Yorkshire.
Stoff ist hier günstig, Reißverschlüsse auch.
Mehr als gerade Nähte, einen Durchzugtunnel für eine Kordel, kann ich nicht. Hätte ich Schneiderin werden wollen, hätte ich es gelernt :wink:
Flohmärkte sind eher rar und da wird dann vorwiegend Second Hand Kleidung verkauft.
Andere Dinge verscherbeln eigentlich nur die Ausländer, die sich von all den Dingen trennen (wollen), die sie im Umzugscontainer mitbrachten und nun nicht mehr brauchen oder wollen.
Günstig ist aber anders. Die Meisten denken, weil es ihre Sachen sind, sind die besonders wertvoll und wollen sie teuer verkaufen.
Schnäppchen findet man da eher nicht.

Gestern konnte ich 42 Weckgläser bekommen. Die alte Ausführung, aber noch ungebraucht.
Dazu 40 Gummiringe, die ich erstmal anschauen muß, ob die noch taugen.
Und 26 Spannvorrichtungen.
Dafür bezahlte ich umgerechnet 40 Euro.
Eine Umzugskiste voller Twist-Off-Gläser gabs gratis dazu.

Sobald ich wieder richtig auf den Beinen bin und weniger Arbeit in der Werkstatt ist, wird wieder eingekocht.
Habe noch viel Rindfleisch eingefroren, das ich lieber in den Gläsern sähe.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 15.08.2017, 10:06

Hallo,
außer Brot backen (danke Kavure´i für die Rezepte ) und leckere Tomatensuppe einkochen, habe ich in letzter Zeit nichts mehr gemacht. Meine Familie zieht nicht mit und ich hänge ziemlich durch.
Muss unbedingt schauen, dass ich weiteren Stauraum organisiere, im Moment stapelt sich alles und das nervt meinen Mann noch mehr.
Pünktchen
 

Beitragvon Notbrot » 15.08.2017, 12:37

Hallo Pünktchen

Lass dich nicht aus der Fassung bringen und mache einfach immer ein bisschen weiter wenn du wieder die Kraft dafür hast.
Ich glaube diese Durchhänger hat jeder mal. Man fragt sich oft wenn die anderen die tollsten Sachen machen ob nicht alles für die Katz ist , sollte doch niemals der Krisenfall eintreffen. Gerade jetzt in der Erntezeit könnte man glatt verrückt werden wenn einem keiner hilft. Ich schäle jetzt seit drei Stunden meine mini Kartoffeln zum einwecken und bin erst bei der Hälfte. Aber was will man machen wenn man keinen kühlen Lagerplatz hat und die Ernte dieses Jahr so klein ausgefallen ist. Wegschmeißen geht gar nicht darum weiter frisch ans Werk.

LG
Notbrot
 

Beitragvon Pünktchen » 15.08.2017, 22:14

Hallo Notbrot

Ja du hast Recht. Also ran an die Arbeit! :wink:
Heute habe ich fast den ganzen Tag damit verbracht mit meiner Mutter endlich ihren Kleiderschrank neu einzuräumen nachdem die"ungebetenen Gäste" alles durcheinander gebracht hatten. Wir haben zwar nur einen Teil geschafft aber am ersten Tag zu Hause ( Krankenhaus) konnte ich ihr nicht mehr zumuten.
Morgen ist wieder ein neuer Tag...

Meinen Kleiderschrank werde ich auch noch mal neu sortieren dann kann ich noch einen Teil für die Vorräte frei machen und dann verschwinden endlich auch die gestapelten Kisten. Also noch einen Einlegeboden in den Schrank und fertig.

LG Pünktchen
Pünktchen
 

Beitragvon Notbrot » 16.08.2017, 05:37

Hallo Pünktchen

Super! Da hast du ja schnell neu durchgestartet. Jetzt hast du das Problem mit dem Platz wenigstens für einige Zeit vom Hals.

Bei mir kam gestern auch noch unangemeldet Besuch, die mussten eben mit meinem Mann vorlieb nehmen bis ich fertig war.
Hat zwar keinen Spaß gemacht aber was soll's.

Heute kommt meine bestellte Kernseife. Mal sehen was man damit alles experimentieren kann.

LG
Notbrot
 

Beitragvon Pünktchen » 16.08.2017, 06:37

Guten Morgen Notbrot

Ja, ich dachte auf einmal wenn meine Mutter so taff ist nach 5Wochen Krankenhaus, zwischendurch die Einbruchmeldung und jetzt ohne zu klagen versucht die Situation zu meistern,(den ganzen Inhalt ihrer Schränke, auf dem Boden verteilt, musste ich in Umzugskartons packen damit sie überhaupt mit ihrem Rollator durch die Wohnung laufen kann), wie kann da ich mich durch Mann und Tochter so runterziehen lassen... :idea:

Ich hab meine Kartoffeln noch im Beutel auf dem Balkon stehen und so langsam wird das Grünzeug welk und ich kann die nächste Woche auch mal schauen wieviel Ausbeute ich diesmal habe. Letztes Jahr haben meine beiden sich Kartoffelsalat und Bratkartoffeln gewünscht, nachdem sie die Mengen :lol: ( 4 Mini Kartöffelchen) gesehen hatten.
Wir saßen zu dritt auf dem Balkon und haben Tränen gelacht...

LG Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Wecki » 16.08.2017, 12:36

Habe heute mal was für die medizinische Vorsorge getan..ist ja auch extrem wichtig!
Schmerzmittel, Verschiedene Wundauflagen gekauft und in die Notfallbox ergänzt.
Da sind schon einige Sachen drin wie großer Verbandskasten, Pflaster, Mullbinden, Skalpell mit verschiedenen sterilen Klingen,
Ohrentropfen, Fieberthermometer, was zum Desinfizieren usw.
Wird laufend überprüft und ergänzt...
Wecki
 

Beitragvon Wecki » 16.08.2017, 20:02

Leider gibt es heuer aufgrund des schlimmen Frostes im Frühjahr keine Zwetschgen und Edelpflaumen bei mir und auch keine Haselnüsse...leider fast alles erfroren und die paar Einzelstücke haben die Stare gemopst...
Da gibst nix zum Einwecken.....
Wecki
 

Beitragvon SevenOfNine » 17.08.2017, 01:09

Die letzten paar Tage das Hirse-Feld abgeerntet, ca.15 kg.
Das Ganze per Hand mit der Rebschere. Halb so wild!
Jetzt weiß ich ungefähr, wie groß das Feld sein muß um auf eine bestimmte Menge zu kommen.
Wirklich pflegeleicht, quasi nur Feld vorbereiten, säen & ernten...

Der Sturm hat die Stangenbohnen umgehauen; wir haben Glück gehabt.
Woanders ganze Bäume entwurzelt & Strom-Masten umgelegt!

Holunder-Gelee gekocht.Entsaftet mit dem Entsafter-Aufsatz .
Das Teil ist dafür irgenwie nicht besonders geeignet, habe den Fruchtbrei noch per Tuch ausgequetscht.
Nächstesmal koch´ich es direkt im Topf und mache es gleich auf diese Art.

Davor Holunder-Marmelade gekocht, wobei ich die Früchte durch die flotte Lotte passiert habe.
Sind ja mehr Kerne als sonstwas, also passieren mühsam - aber sehr gut geworden.

Tomaten-Pürre & ganze Cocktail-Tomaten eingeweckt.

Noch mehr Zucchini-Relish gekocht & eingeweckt, das Zeug ist leider lecker.

BOB draußen übernacht getestet, deshalb bin ich jetzt wach...
Set-up soweit gut, allerdings VIEL zu warm.
Und ohne Schlafsack ging auch nicht wegen der Mücken. *bsssss*
Da muß ´ne Lösung her.......
Die selbstaufblasende Iso-Matte ist für Rücken-Geplagte jedenfalls ´ne sehr gute Lösung!
SevenOfNine
 

Beitragvon Kavure´i » 17.08.2017, 02:11

Hola

heute war mal wieder Einkaufen angesagt, da wir eh in Asunción waren.
Mineralwasser aufgefüllt
Mehlvorrat ergänzt
Griess bekommen, der viel zu grob ist, fast wie Schrot. Den werde ich noch feiner mahlen müssen.
Vier Laugenbrezeln ergattert und sofort aufgefr...........äh verspeist ( jeder von uns 2 Stück )
Viel Gemüse gekauft. Möchte Eintopf einkochen.

Pünktchen
es gibt immer wieder Rückschläge. Nicht beirren lassen. Weiter machen.
Das Platzproblem kann natürlich ein großes werden.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 20.08.2017, 03:19

Diese Fertiggericht Asia Nudeln eingekauft bei Aldi Süd da grad anscheinend Asia Aktion ist.
Die Nudeln finde ich saulecker - was praktisch ist: die "Geschmacksrichtung: Huhn oder Gemüse oder Shrimps?) liegt seperat bei - also das Aroma +Öl + Kräuter sind extra verpackt und da ich das Zeug nicht mag, esse ich ohne Kriese nur die Nudeln ohne Gewürz da ich lieber selbst würze (geb die Nudeln gerne in Hühnerbrühe) .

wurde bissl komisch angeschaut als ich das Band damit vollmachte und einlud - aber immerhin gabs keine Beschwerde wie beim Zucker wo man bei Aldi nur 10 packungen pro Person kaufen darf.

Ich liebe diese Nudeln da sie superschnell verzehrfertig sind wenn ich sie mit heißer Brühe übergieße und sie prima schmecken und packe da immer meinen Jahresvorrat ein wenn die Auktion ist da ich mind. 1 mal pro Woche die Nudeln verwende da ich sie einfach sehr gerne mag.

Mal blöde Frage: wie lang halten sich trockene rote Linsen luftdicht verpackt ?
Ich hab die gekauft weil die im gegensatz zu meinen normalen Linsen, superschnell gar sind.
ABER: ich mag die persönlich nicht so da sie sich für mich für mein Lieblingslinsengericht: Linseneintopf nicht gut eignen da die mir dann zu schnell zerfallen. Ohne Kriese nutze ich die ausschließlich für Linsensalat- und den mach ich sehr selten...
Hab davon nur noch 2 kg - 1 Jahr alt - aber brauche die sicher erst in einem weiteren Jahr erst auf - kann ich die also noch behalten oder sollte ich die jetzt noch an Freunde verschenken weil sie jetzt noch gut sind, aber die mir schlecht werden bis ich die aufbrauchen kann ?
Drakulinchen2
 

Beitragvon Wecki » 20.08.2017, 10:15

Hallo,

gestern habe ich 6 Liter Tomatensugo aus eigenen Cocktail-, Flaschen- und Rispentomaten gekocht...mit eigenen Kräutern!
Zweieinhalb Stunden schnippeln, Tomaten häuten etc...
Danach alles eingeweckt und heute in den Keller verbracht...
Schmeckt toll zu Nudeln oder als Basis....

Schönen Sonntag noch
Wecki
Wecki
 

Beitragvon Saurier61 » 20.08.2017, 12:36

Drakulinchen2 hat geschrieben:Diese Fertiggericht Asia Nudeln eingekauft bei Aldi Süd da grad anscheinend Asia Aktion ist.
Die Nudeln finde ich saulecker - was praktisch ist: die "Geschmacksrichtung: Huhn oder Gemüse oder Shrimps?) liegt seperat bei - also das Aroma +Öl + Kräuter sind extra verpackt und da ich das Zeug nicht mag, esse ich ohne Kriese nur die Nudeln ohne Gewürz da ich lieber selbst würze (geb die Nudeln gerne in Hühnerbrühe) .

wurde bissl komisch angeschaut als ich das Band damit vollmachte und einlud - aber immerhin gabs keine Beschwerde wie beim Zucker wo man bei Aldi nur 10 packungen pro Person kaufen darf.

Ich liebe diese Nudeln da sie superschnell verzehrfertig sind wenn ich sie mit heißer Brühe übergieße und sie prima schmecken und packe da immer meinen Jahresvorrat ein wenn die Auktion ist da ich mind. 1 mal pro Woche die Nudeln verwende da ich sie einfach sehr gerne mag.

Mal blöde Frage: wie lang halten sich trockene rote Linsen luftdicht verpackt ?
Ich hab die gekauft weil die im gegensatz zu meinen normalen Linsen, superschnell gar sind.
ABER: ich mag die persönlich nicht so da sie sich für mich für mein Lieblingslinsengericht: Linseneintopf nicht gut eignen da die mir dann zu schnell zerfallen. Ohne Kriese nutze ich die ausschließlich für Linsensalat- und den mach ich sehr selten...
Hab davon nur noch 2 kg - 1 Jahr alt - aber brauche die sicher erst in einem weiteren Jahr erst auf - kann ich die also noch behalten oder sollte ich die jetzt noch an Freunde verschenken weil sie jetzt noch gut sind, aber die mir schlecht werden bis ich die aufbrauchen kann ?


Hallöle Drakulinchen....

ich hab auch immer viel rote Linsen im Vorrat... die halten durchaus ein paar Jahre nach MHD... ich kaufe die meistens kurz vor MHD, weil die dann viel preiswerter sind... manchmal verbrauche ich die letzten erst 3 Jahre nach MHD... ich lager die ohne Verpackung im Majoeimer...

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon Powerschaf » 20.08.2017, 17:23

Drakulinchen2 hat geschrieben:Diese Fertiggericht Asia Nudeln eingekauft bei Aldi Süd da grad anscheinend Asia Aktion ist.
Die Nudeln finde ich saulecker - was praktisch ist: die "Geschmacksrichtung: Huhn oder Gemüse oder Shrimps?) liegt seperat bei - also das Aroma +Öl + Kräuter sind extra verpackt und da ich das Zeug nicht mag, esse ich ohne Kriese nur die Nudeln ohne Gewürz da ich lieber selbst würze (geb die Nudeln gerne in Hühnerbrühe) .

wurde bissl komisch angeschaut als ich das Band damit vollmachte und einlud - aber immerhin gabs keine Beschwerde wie beim Zucker wo man bei Aldi nur 10 packungen pro Person kaufen darf.

Ich liebe diese Nudeln da sie superschnell verzehrfertig sind wenn ich sie mit heißer Brühe übergieße und sie prima schmecken und packe da immer meinen Jahresvorrat ein wenn die Auktion ist da ich mind. 1 mal pro Woche die Nudeln verwende da ich sie einfach sehr gerne mag.

Mal blöde Frage: wie lang halten sich trockene rote Linsen luftdicht verpackt ?
Ich hab die gekauft weil die im gegensatz zu meinen normalen Linsen, superschnell gar sind.
ABER: ich mag die persönlich nicht so da sie sich für mich für mein Lieblingslinsengericht: Linseneintopf nicht gut eignen da die mir dann zu schnell zerfallen. Ohne Kriese nutze ich die ausschließlich für Linsensalat- und den mach ich sehr selten...
Hab davon nur noch 2 kg - 1 Jahr alt - aber brauche die sicher erst in einem weiteren Jahr erst auf - kann ich die also noch behalten oder sollte ich die jetzt noch an Freunde verschenken weil sie jetzt noch gut sind, aber die mir schlecht werden bis ich die aufbrauchen kann ?


Hallo Drakulinchen

mit dem richtigen Rezept sind die roten Linsen innerhalb eines Herbst-Winter aufgebraucht! Das ist eine super Sache, hast Du schon mal Dhal probiert? Einfach zu kochen, mit etwas Ingwer, ordentlich Kurkuma - in Butterschmalz anbraten, rote Linsen, Kartoffelwürfel und dann Brühe drauf, etwas Tomate dran. :D Schmeckt fantastisch. Dazu eine Scheibe ordentlich gewürzten Hackbraten und das Eiswetter-Winterfrühstück ist fertig.

Deutsche Rezepte mit orientalischen Produkten kochen wollen muss ja ekelig werden. :lol:

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Kavure´i » 20.08.2017, 17:28

Hola

gestern Gemüse geputzt und geschnibbelt.
Einen großen Pott Gemüseeintopf mit Rindfleisch gekocht.
4 x 1,5 Liter davon eingekocht.
Der "Rest" reichte für gestern und heute je 2 Mahlzeiten für uns und 2 x Essen für unseren Angestellten.
Diese Aktion werde ich demnächst wiederholen. Je nachdem, was für Gemüse zu bekommen ist.
Quark angesetzt.
Magenbitter angesetzt.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 21.08.2017, 02:25

Dhal kenne ich nicht - aber danke für den Tipp - das klingt lecker.

Hab heute Brombeeren im Wald geerntet: 1/3 5l Putzeimer voll in 2 Stunden Sammelarbeit. Sind noch viele die noch unreif sind - da kann ich also nochmal ernten gehen.

Eigene Pfefferminze : einen Teil getrocknet - hat sich seit letztem Jahr prima vermehrt - ich liebe Pfefferminztee.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Powerschaf » 22.08.2017, 09:30

Drakulinchen2 hat geschrieben:Dhal kenne ich nicht - aber danke für den Tipp - das klingt lecker.


Hallo Drakulinchen2

ich habe die Zwiebel vergessen! Die gehört natürlich auch mit angeschwitzt. Und vorsichtig beim Gewürze braten, die werden sehr schnell zu dunkel wenn man die Hitze hochdreht. Lieber weniger Hitze und gut rühren. Unbedingt dabei bleiben. Man brät die ja nur um die Aromen zur vollen Entfaltung zu bringen.

Guten Appetit!

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Kursprophet » 22.08.2017, 14:55

Mal wieder etwas das Vorratsregal mit Konserven , Meersalz , Rohrzucker , Mehl etc etc aufgefüllt

und die bestellten Gewürze anständig umgepackt , lohnt sich übrigens finanziell deutlich wenn man diverse Gewürzmischungen gleich als Pfund oder Kiloportionen bestellt und nicht als 50 oder 100 Gramm Portionen o.ä.Kleinpackungen

Wer also weiß was ihm schmeckt der sollte nach Kilopaketen schauen, Preisersparnis ist gewaltig und zb ein guter
``Rub ``kann auch bei einfachen Dingen den Unterschied ausmachen oder eine Kräutermischung für Kräuterbutter , Gewürzmischungen für Bratkartoffeln , Gulasch , Curry usw usw

Gut gelagert halt sowas Jahrelang und wie wichtig Gewürze sind merkt man erst wenn sie mal wieder alle sind :wink:
Kursprophet
 

Beitragvon PM9669 » 22.08.2017, 20:13

Aus Ungarn 2kg Paprikapulver mitgebracht und 15 Flaschen Wein :D
PM9669
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 23.08.2017, 23:35

meine selbst gezogenen Gurken sauer eingeweckt - oh ich bin sooo gespannt, wie die dann schmecken :)
Drakulinchen2
 

Beitragvon Schwarzdax » 24.08.2017, 08:56

Meine selbst gekauften Gurken süß-sauer eingeweckt.
Drakulinchen2 - "oh ich bin sooo gespannt, wie die dann schmecken :)"
Ich auch!!!
Schwarzdax
 

Beitragvon Kursprophet » 25.08.2017, 08:44

Beitrag in den Thread "Quo vadis, Deutschland" verschoben.

Angelika
Moderation
Kursprophet
 

Beitragvon Powerschaf » 25.08.2017, 13:15

Hallo

nach monatelanger Arbeit hat sich jemand in unserem Garten bedient. Den Rest hat die Braunfäule erledigt, ein Großteil meiner Tomatenpflanzen sind dahin und die hingen dermaßen voll mit Blüten und Früchten, das habe ich vorher noch nie gesehen. Aber nach dem "Regensommer" war der Krankheitsdruck wohl zu groß.

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Kavure´i » 26.08.2017, 01:58

Hola

Gewürze aufgestockt
Mehl ergänzt
Grüne Bohnen und Karotten milchsauer eingelegt, 3 x 1 Liter-Glas
je 6.5 l Pomelo- und Pomeranzensaft eingekocht
die ersten Moras geerntet.

Powerschaf
so eine Gemeinheit.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 27.08.2017, 13:11

Hallo

habe Gestern noch 4 X 12 verschiedene von den 300 g Schalen von "Busse" gekauft. Waren im Angebot für 1,11€ pro St. und schlecht schmecken die nicht.
Mein Mann nimmt die gerne mit, wenn er an den Wochenenden mit den "Jungs" :lol: unterwegs ist. Er sagt die Dinger kann man prima warm und kalt essen, je nach Lust und Laune.

Musste im Küchenschrank Platz machen( Was in den Schränken ganz oben fürn Zeug ist :!: ), immer wieder ein Erlebnis.
Eigentlich wollte ich schon längst meine Küchenzeile mit neuen Schränken zusätzlich ergänzen, doch das schleppt sich so vor sich hin und muss wohl auf den nächsten Urlaub warten.

LG Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Pünktchen » 27.08.2017, 13:16

Hallo Kavure`i

entschuldige meine Unwissenheit, aber was sind Moras ?
LG Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Saurier61 » 27.08.2017, 14:50

Kursprophet hat geschrieben:Mal wieder etwas das Vorratsregal mit Konserven , Meersalz , Rohrzucker , Mehl etc etc aufgefüllt

und die bestellten Gewürze anständig umgepackt , lohnt sich übrigens finanziell deutlich wenn man diverse Gewürzmischungen gleich als Pfund oder Kiloportionen bestellt und nicht als 50 oder 100 Gramm Portionen o.ä.Kleinpackungen

Wer also weiß was ihm schmeckt der sollte nach Kilopaketen schauen, Preisersparnis ist gewaltig und zb ein guter
``Rub ``kann auch bei einfachen Dingen den Unterschied ausmachen oder eine Kräutermischung für Kräuterbutter , Gewürzmischungen für Bratkartoffeln , Gulasch , Curry usw usw

Gut gelagert halt sowas Jahrelang und wie wichtig Gewürze sind merkt man erst wenn sie mal wieder alle sind :wink:



Hallöle....

Gewürze als Vorrat in 50 oder 100g Gläsern sind im Vorrat wesentlich länger haltbar... Gewürze erstmal geöffnet ziehen Feuchtigkeit und Pfeffer, Paprika ect schimmeln dann nach einiger Zeit.... Dumm gelaufen wenn es 1 kg ist das man in die Tonne werfen kann. Eine kleine Portion hat man schnell verbraucht... und die restlichen sind noch sicher verpackt...

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon Saurier61 » 27.08.2017, 20:29

Hallöle....

Hatten wir mal das Thema... Hefe selber machen....
Hier gibt es jetzt ...
das hier.... :mrgreen:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wird angesetzt mit Apfelsaft.. den man ja auch selber machen kann...

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon selbstversorgerin » 28.08.2017, 10:30

@Puenktchen:

Moras koennten Brombeeren oder Maulbeeren sein

Liebe Gruesse,

Selbstversorgerin
selbstversorgerin
 

Beitragvon Powerschaf » 28.08.2017, 11:47

Pünktchen hat geschrieben:Hallo

habe Gestern noch 4 X 12 verschiedene von den 300 g Schalen von "Busse" gekauft. Waren im Angebot für 1,11€ pro St. und schlecht schmecken die nicht.
Mein Mann nimmt die gerne mit, wenn er an den Wochenenden mit den "Jungs" :lol: unterwegs ist. Er sagt die Dinger kann man prima warm und kalt essen, je nach Lust und Laune.

Musste im Küchenschrank Platz machen( Was in den Schränken ganz oben fürn Zeug ist :!: ), immer wieder ein Erlebnis.
Eigentlich wollte ich schon längst meine Küchenzeile mit neuen Schränken zusätzlich ergänzen, doch das schleppt sich so vor sich hin und muss wohl auf den nächsten Urlaub warten.

LG Pünktchen :wink:


Hallo Pünktchen

das ging uns genauso, jetzt habe ich mal anders geplant, die Küchenschränke sind dermaßen tief, hinten kommt jetzt der Krempel rein, den man selten braucht, Backformen, Gimmicks, aber nicht einzeln sondern im Behälter, außerdem ein Vorrat an Küchenrollen u. Toilettenpapier. Vorn wo man gut dran kommt, dann die normalen Küchensachen die ich täglich benutze.

Noch ein Tipp zum leichten Entrümpeln: Marie Kondo: Magic Cleaning
Das Buch ist spitze und hat mir sehr geholfen. Am Ende merkst Du, Du brauchst keine zusätzliche Schränke, nachdem Du Ballast rausgeworfen hast? Und den Ballast wollen andere vielleicht noch sehr gern abkaufen. Mehr Prepper-Budget. :)

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Pünktchen » 28.08.2017, 19:33

Hallo Powerschaf

manchmal wünsche ich mir sowas wie die Tasche von "Mary Poppins" :lol: . Da passte immer alles rein was sie brauchte :) ... tja, da ich die halt habe, muss ich halt Stück für Stück jeden Schrank aus und umräumen und ausmisten was sich so mit der Zeit alles angesammelt hat. :mrgreen:

LG Patricia :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Kavure´i » 29.08.2017, 00:44

Hola Pünktchen

Moras sind Maulbeeren.
Ich habe vor 4 Jahren 2 davon gepflanzt, da waren die Stecklinge grade mal 20 cm hoch.
Jetzt sind sie gut 2,50 m hoch, obwohl ich sie letztes Jahr radikal runtergeschnitten habe.

Heute habe ich von denen dann 5 Marmeladegläser mit Mus eingekocht.
Das mögen wir lieber als Marmelade. Es läßt sich gut in den Quark rühren oder auf dem Pfannkuchen verstreichen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon SevenOfNine » 29.08.2017, 03:30

Hola Kavure´i,
das klingt super!
Unsere sind jetzt vor 2 Jahren gepflanzt.
Muss ich ja nicht mehr lange warten...
Die sind auch getrocknet voll lecker, hab´in Bulgarien mal Massen davon vertilgt.
Hier in der Stadt steht ein Baum davon, der trägt solche Massen, daß der Boden darunter
eine schwarze Matsche ist...Pflückt halt keiner.

Gestern eine Last-Minute-Einkaufsliste erstellt.
Wenn das Finanz-System zusammenklappt geht´s halt noch ´ne Runde Groß-Einkauf machen.
Man weiß es halt nicht....

LG, Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon Saurier61 » 29.08.2017, 07:16

SevenOfNine hat geschrieben:Hola Kavure´i,
das klingt super!
Unsere sind jetzt vor 2 Jahren gepflanzt.
Muss ich ja nicht mehr lange warten...
Die sind auch getrocknet voll lecker, hab´in Bulgarien mal Massen davon vertilgt.
Hier in der Stadt steht ein Baum davon, der trägt solche Massen, daß der Boden darunter
eine schwarze Matsche ist...Pflückt halt keiner.

Gestern eine Last-Minute-Einkaufsliste erstellt.
Wenn das Finanz-System zusammenklappt geht´s halt noch ´ne Runde Groß-Einkauf machen.
Man weiß es halt nicht....

LG, Seven


Hallöle Seven...

pflücken ist ne Sisiphusarbeit.. zumal die nicht alle gleichzeitig reif sind... alte Gardinen, die nicht mehr gebraucht werden, Unkrautvlies oder Tapezierfolie rundum den Baum .. Baum leicht schütteln und dann nur noch zusammen raffen.. in Eimer umfüllen... so bekommst du die reifen Maulbeeren am einfachsten vom Baum in deine Küche.. :mrgreen: ..

Lieben Gruß von
Helga
Benutzeravatar
Saurier61
 

Beitragvon Powerschaf » 29.08.2017, 09:55

Ich sehe schon Kavure´i und Seven in den Seidenhandel einsteigen lol und ich sollte wohl mal so ein Bäumchen anpflanzen, irgendwo in der Nähe ... wie ernten weiß ich ja jetzt auch. :D
Benutzeravatar
Powerschaf
 

Beitragvon Powerschaf » 29.08.2017, 10:33

Pünktchen hat geschrieben:manchmal wünsche ich mir sowas wie die Tasche von "Mary Poppins" :lol: . Da passte immer alles rein was sie brauchte


Hallo Patricia

diese Tasche hätte ich auch gerne!! :lol: :mrgreen:

Guck mal, wenn Du entrümpelt hast, dann: Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Auf kleinem Raum kann man doch eine Menge machen. Aber nicht den Trödel verwalten. Erst aussortieren, man braucht ja doch keine 2 verschiedenen Sorten Pizzasteine, dreifach Brotbackautomaten, diverse Kaffeeautomaten und das Schnitzset für Melonen... liebt man es oder braucht man es? Keins von beidem? Weg. Jemand anders will es sicher noch verwenden und freut sich darüber. Ich habe einen Tipp gelesen, man solle sich "Stationen" einrichten, soll heißen, die Sachen werden mit Plan eingeräumt. Was man zum Schneiden braucht, liegt zusammen, was man zum Backen braucht, auch usw. vorher war ich extrem unorganisiert und bin deshalb Strecken in meiner Küche gelaufen um das Kochzeug zusammenzusuchen. Ein Handgriff sollte genügen und Du hast Deine Materialien da.

Wenn Dein Mann etwas ganz besonders gerne isst, sagen wir mal Gulasch oder Kohlrouladen, dann koche doch mal eine Menge heimlich ein. Eine Portion gibts am selben Tag. Die nächste, wenn er wg dem Preppen unzufrieden ist. :lol: Am besten ohne das er bemerkt, das es aus dem Glas kommt. Wenn er dann satt und glücklich ist, zeig ihm das Glas :lol:

Mein Mann schwankt was das Preppen angeht, aber mit gutem Essen habe ich ihn umgestimmt. :wink: er unterstützt mich jetzt tatkräftig.

LG Powerschaf
Benutzeravatar
Powerschaf
 

 


  • Ähnliche Beiträge