infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Brunnen bohren? Ja oder nein?    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon lagerverwalter » 05.04.2014, 13:22

Kavure´i hat geschrieben:es ist die Sicherung für eine Tiefbrunnenpumpe,.... sie kostet 400 000.

Hi "Kavure´i",
wenn ich richtig gerechnet habe, sind das also 68,- Euro für eine Sicherung.
Ist das denn eine Spezialsicherung nur für so eine Pumpe?.
Soviel kosten bei uns nicht einmal drei Sicherungen für ein großes Wohnhaus.
Da du schreibst die Pumpe muß dazu hochgezogen werden, vermute ich die Sicherung aussen an der Pumpe dran.
Steht die Pumpe mit der Sicherung im Wasser?.
Das scheint ja eine recht große Pumpe zu sein.
Wenn du mal Zeit haast, kannst du ja mal die Bezeichnung rüberreichen.
Vier Leute um eine Pumpe aus dem Schacht zu ziehen, ist schon krass.

Vielleicht findest du auch eine Internetseite, wo diese Sicherung abgebildet ist.
Im Internet ist doch inzwischen fast alles käuflich zu erwerben.
Falls du allerdings mangels "Mut" sowieso nicht selbst wechseln kannst, bleibt dir natürlich nur der hohe Preis plus
Arbeitslohn für den Elektriker.
Kavure´i hat geschrieben:Ich habe auch noch mal Regale umgeräumt.
Es ist immer wieder erstaunlich, daß danach alles wieder drin ist, aber mehr Platz ist als vorher.

Das funktioniert bei mir genau umgekehrt.
Wenn ich im Supermarkt den Wagen vollpacke, bekomme ich nach der Kasse arge Platzrobleme im Wagen.
In meinem Krisenlager muß ich noch nnicht umräumen, da der Keller noch nicht voll ist.
rgds, "lagerviz" thomas
lagerverwalter
 

Beitragvon Andiamos » 05.04.2014, 13:30

Mike64 hat geschrieben:Ich habe gerade Tomaten gesät und verschiedenene Kräuter und Radieschen.

Meine Tomatenpflänzchen sind schon ein Stückchen weiter. Ich konnte sie heute pikieren und gleich wird Schnittlauch ausgesät. Der war mir im letzten Jahr kaputt gegangen.
Vorhin habe ich noch einmal Schinken eingekauft, diesmal 2 Stücke Nussschinken, und werde heute nochmal Schinken zum Pökeln ansetzen. Diesmal habe ich das Wasser mit den Gewürzen einmal aufkochen lassen, damit der Geschmack mehr in das Wasser zieht. Mal probieren...
Ansonsten habe ich heute die Saatgutabteilung bei Li...l geplündert und mich mit Gemüse- und Kräutersamen eingedeckt. Zumindest so weit es dort möglich war. Für den Rest muss ich wohl noch mal woanders gucken. Eigentlich ganz schön bekloppt, weil ich ja gar keinen Garten habe... :lol:. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und so teuer ist das Zeug ja nicht (42 Tütchen für 10,58 !)

@Mike64
Wie hast du denn das Kassler hingezaubert?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Kavure´i » 05.04.2014, 23:25

Hola Lagerverwalter

wir sind keine Elektriker und deshalb fehlt uns der "Mut" selber an der Elektrik herumzubasteln.
Hier ist es noch nicht so möglich, daß man sich alles aus dem Internet bestellen kann.
Und wenn ich diese Sicherung in Europa oder den EE.UU bestellen muß, dann zahl ich mehr fürs Porto und den Zoll, als wenn sie mir mein Elektriker bringt und einbaut.

Die Sicherung sitzt samt der übrigen Elektrik und dem Ausgleichstank natürlich trocken im Pumpenhaus.
Die Pumpe ist ein Riesenteil von gut einem Meter Länge und wiegt alleine schon über 20 kg.
Die hängt dann an einem Wasserrohr und einem Spezialkabel für Wasserpumpen.
Und beide sind 120 m lang.
Auch die 120 m Spezialkabel wiegen schon gut 30 kg.
Und dann das Wasserrohr, 1 Zoll, 120 m lang, gefüllt mit Wasser.
Dann kannst du dir leicht ausrechnen, warum man fürs Hochziehen 4 Mann und eine Winde braucht :lol:

Nein, die Pumpe muß nicht hochgezogen werden zum Wechseln der Sicherung.
Nur, einmal war es eben die Pumpe, die was hatte und nicht die Sicherung, deshalb schrieb ich, daß ich froh sei, daß es "nur" die Sicherung war und nicht die Pumpe selber, weil das ein Tagesprogramm ist, wenn man die hochziehen und richten muß.

Es ist übrigens eine SAER-Pumpe.

Heute habe ich die Weckgläser vom letzten Wochenende ins Regal eingeräumt.
Ich lasse sie jedesmal noch eine Woche in der Küche stehen und prüfe täglich die Deckel.
Ein Glas ist aufgegangen, war aber zum Glück nur eins der kleinen Gläser mit der eingekochten Hühnerbrust.

Saludos, Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon lagerverwalter » 06.04.2014, 10:45

Kavure´i hat geschrieben:wir sind keine Elektriker und deshalb fehlt uns der "Mut" selber an der Elektrik herumzubasteln.

Hi "Kavure´i",
an der Elektrik rumzubasteln ist aber was anderes als eine Sicherung auszuwechseln.
Bei der Leistung deiner recht großen Pumpe könnten es aber schon Messersicherungen sein, wie sie bei uns in Hausanschlüssen sind. Dazu benötigt man einen speziellen Handschuh als Einsetzwerkzeug.
In dem Falle würde ich einem Elektrik-Laien auch abraten, diese Sicherungen selbst zu ersetzen.
Man kann solche Sicherungen zwar notfalls auch mit einer isolierten Kombizange einsetzen.
Dazu gehört aber schon einige Erfahrung im Umgang mit diesen Siicherungen.
Verboten ist es natürlich auch.
Dann hoffe ich für dich, die Sicherung geht nicht so oft kaputt (wegen der Kosten).

Mein Prepperallteg heute:
Im reparierten Autoklav 8 Dosen eingemacht.
Meistens mache ich eine spezielle Gemüse-Schinkenwürfel Mischung in Dosen ein.
Die passt dann sehr gut (nicht nur im Krisenfalle) zu Pizza, Kartoffeln, Reis, Quinoa oder auch Nudeln.
Wenn man davon einen Vorrat macht, hat man immer ein schnelles Essen im Haus.

Meist verwende ich Broccoli (mit Mixer zerkleinert) und Räucher-Schinkenwürfel in einer vorher
gekochten Brühe aus Knochen und Suppengrün.
Wenn ich zu faul bin, nehme ich auch manchmal nur einen Brühwürfel.
Knochen habe ich ja nicht so häufig im Hause.
Auch TK Rahmspinat für 39 Centauri das Paket von Al.. eignet sich prima dafür.
Dosentomaten nehme ich auch manchmal dafür.
Außerdem jede Menge Kräuter und Gewürze. Zwiebeln und Knoblauch ist natürlich ein Muß.
Vor allem meine selbst gezogenen Chilis müssen rein.
Die Zwiebeln, Chilis und den Knoblauch brate ich vorher in einer Pfanne an.

Als Belag auf meine auf Vorrat hergestellten Pizzen kommt noch zusätzlich käse drauf.
Da eignen sich sehr viele Käsesorten, nicht nur Mozzarella.

jetzt habe ich aber davon Hunger bekommen. Muß jetzt schnell eine solche Pizza
für 5 Minuten in den Ofen schieben. Tschüss bis demnächst, Thomas
lagerverwalter
 

Beitragvon Mike64 » 06.04.2014, 11:56

Andiamos hat geschrieben:
@Mike64
Wie hast du denn das Kassler hingezaubert?

LG
Angelika

Ich habe den Moppedstruppi-Schinken 10 Tage eingelegt, allerdings 2 Stücke a 1 kg, aber ansonsten nach Anleitung.
Dann habe ich die Stücke in Portionen geschnitten, damit sie in die 0,5 Liter Sturzgläser passen. Die Stücke habe ich ca. 20 min geräuchert bei etwa 120 Grad im Kugelgrill.
Danach ab in die Weckgläser und 2 Stunden bei 100 Grad eingekocht.

Sonnige Grüße
Mike
Mike64
 

Beitragvon survival » 06.04.2014, 20:03

Hihihi - ich habe auch Erbseneintopf gemacht und eingeweckt!
(Ohne Schinken).
Wurden immerhin sieben 1/2 Liter Tulpe und vier Portionen zum so essen!

Die Kellerregale sind endgültig fertig stabilisiert! Ha!
Jetzt werden sie mal wieder umsortiert und optimierter eingeräumt!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Prepper86 » 06.04.2014, 22:25

Hab mich ein paar Tage ausgeklink, die erste Woche im neuen Job genossen und vor allen Dingen das länger schlafen am morgen und den frühen Feierabend/kurzen Heimweg. Herrlich <3

Hab zum ersten Mal Zucchini Saat gepflanzt und es spriesst was grünliches aus der Erde. Ich bin gespannt ob es was wird :-)

Ansonsten müsste der Vorratsraum dringend umgeräumt werden.
Hat einer ne Idee wo ich anfangen soll? Wenn ich da rein guck fühle ich mich so erschlagen :lol:
Prepper86
 

Beitragvon tooltimemike » 08.04.2014, 10:33

Hallo alle,
ich habe gestern mein Fluchtgrundstück vorbereitet. Vorbereitet für euch. Will heissen, wer mal ein richtig deftiges Krisenvorbereitungs wochenende bei mir mitmachen möchte. 2 Tage mit Fluchtrucksack , eine Nacht im Zelt oder einfacher Überdachung. Grillen, Survival , alles Testen. Nix für Luschen.
Melden bi mir per PM bitte.
TTmike
tooltimemike
 

Beitragvon Mistral » 08.04.2014, 11:39

Die letzten Wochen habe ich meine Hochbeete vorbereitet und schon teilweise mit Radieschen, Spinat und Möhren bepflanzt. Bedingt durch das warme Wetter, probiere ich es in einem abgedeckten Beet sogar schon mit Buschbohnen. Die Kartoffeln sind ebenfalls schon drinnen. Die Reihen im Beet ergeben ca. 12 Meter Länge, in denen sich hoffentlich Princess, Rote Emmalie und Bamberger Hörnchen ertragreich entwickeln.

Zudem konnte ich günstig ein Gewächshäuschen ergattern, musste es nur abbauen und bei mir wieder aufbauen. Auf 1,80 Tiefe mal 2,40 Breite und 2,20 Meter Firsthöhe haben sich zwischenzeitlich Salat, Kohlrabi, Gurken, Luffa und Tomaten sehr schön entwickelt.

Mein Gartenhäuschen habe ich total renoviert, innen und außen gestrichen - neuer Laminatboden verlegt, Zeile im Winkel von 4,60 Meter IKEA-Küche mit Gaskochfeld eingebaut – und einen Außenkamin hochgezogen an dem ein Holzherd in den nächsten Tagen angeschlossen wird.

Jetzt muss ich nur noch einige Stellen meiner Polygonalsteine vor dem Gartenhäuschen verspachteln und die Gartenmöbel reinigen und aufstellen, ist das erledigt werde ich in aller Ruhe an die Pflege meines Gartens und meines Wohlergehens gehen. Kollabiert unser Finanzsystem oder bricht wirklich unvorhergesehen der 3. Weltkrieg aus, dann habe ich vorgesorgt, wenn nichts passiert dann nutze ich das komplette Paket trotzdem und erfreue mich an einem schönen Garten mit gesunden Erträgen.
Durch den Dschungel hüpfen und Tarzan spielen, werde ich daher mit Sicherheit nicht tun.
Mistral
 

Beitragvon moppedstruppi » 08.04.2014, 11:45

Hi,
wir haben heute den "neuen" Einkochtopf eingeweiht. ( 8 Glas " rote Bohneneintopf" eingekocht), und ein paar Bandnudeln, aus 2 Kg Mehl und 16 Eiern :roll: , haben wir auch noch hergestellt.
LG M
moppedstruppi
 

Beitragvon survival » 08.04.2014, 20:13

Lieferung bekommen und in Keller geräumt:

Nussmus (18 Gläser) verschiedene Sorten, weil Abwechslung darf sein!
Einen kleinen Eimer Gemüsebrühepulver und Bratöl.

Falls sich jemand über die Nussmuse wundert - mit Honig und Kakao verrührt und aufs Brot - lecker!!! Viel gesünder und besser als jedes Nutella... :wink:
Damit mache ich auch unsere Schoki und das Nussmus schmeckt lecker in Hirsebrei!
Super Energielieferant und macht naschend satt!!! :lol:

Zusätzlich stand ich freudig im Keller und habe die Vorratsregale bestaunt!!!
:lol: Wenn ich zurück denke, was da vorher alles nicht drin war... :D

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon amnesie » 11.04.2014, 10:21

Heute haben wir 2 x Knäckebrot gebacken und weggelagert.
Jetzt wollen wir testen, wie lange es sich hält.
Es schmeckt sehr gut, kein Vergleich mit dem gekauften.
Gemacht ist es auch sehr schnell. Wenn man es
In Crackergröße schneidet, passt es auch gut zu irgendwelchen Dips .
Heute Abend wird dann noch so eine Art Feta gemacht. Die Milch gibt's nach 17 Uhr frisch 'gezapft' von Nachbars Kühen!
Lg
amnesie
 

Beitragvon Prepper86 » 11.04.2014, 21:26

Wie machst du denn selber Knäckebrot?
Prepper86
 

Beitragvon Prepper86 » 12.04.2014, 08:02

Dieser Moment, wenn man morgens wach wird und man gat keinen Strom mehr.
Man tastet sich im dunkeln durch's Haus auf der Suche nach dem Rolladengriff, Kaffee/Tee gibts spontan nicht weil es ist ja kein Strom da, ans Auto kommt man nicht weil das Tor mit Strom funktioniert...
Da wird einem spontan klar wie viel Kram nur mit Strom funktioniert
Prepper86
 

Beitragvon amnesie » 12.04.2014, 08:26

Knäckebrot

300 g  Weizen mahlen
30 g Butter
250 ml Milch
1 TL Salz
1 Msp. Backpulver
Zubereitung

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Auf einem gefetteten Blech (oder Backpapier) dünn ausrollen und 
In Rechtecke oder Streifen schneiden und jedes Stück mit einer Gabel einstechen.
20 min. bei 220°C (Heißluft etwas weniger!) backen. 
Unverschlossen aufheben, sonst wird das Knäckebrot weich!
amnesie
 

Beitragvon survival » 12.04.2014, 20:24

Fix und fertig...

....zwölf Rouladen gemacht und eingeweckt...
...Tafelspitz gekocht und schon eingeweckt...
...zwei mal Rinderbraten geschmurgelt und auch eingeweckt...
... Semmelknödel gekocht, Rotkraut gemacht und mit etwas Rinderbraten schon verspeist...Bild( mit Sohn und Mann!)
...das ganze Sortiment wurde draußen in zwei Dutchis (12er, 10er) gezaubert...
... Küche ist fertig...
...mein Mann und ich auch...

LG von der Survival Bild

Und das gemeinste ist - es sieht nach gar nicht so viel Arbeit aus, wenn man die Weckgläser so betrachtet...
survival
 

Beitragvon Andiamos » 12.04.2014, 21:24

Hallo survival,
survival hat geschrieben:....zwölf Rouladen gemacht und eingeweckt...
...Tafelspitz gekocht und schon eingeweckt...
...zwei mal Rinderbraten geschmurgelt und auch eingeweckt...
... Semmelknödel gekocht, Rotkraut gemacht und mit etwas Rinderbraten schon verspeist...Bild( mit Sohn und Mann!)

Wow, dass ist doch verdammt viel !!!
survival hat geschrieben:Und das gemeinste ist - es sieht nach gar nicht so viel Arbeit aus, wenn man die Weckgläser so betrachtet...

Ja, das kenne ich! So ein paar Gläser sehen so unscheinbar und gar nicht nach der vielen Arbeit aus.
Aber wart´s ab...... Bald kommt das gute Gefühl, wenn du wieder ein paar Gläser mehr in den Keller stellen kannst. :mrgreen:
Und du wirst diesen Gläsern mit Achtung begegnen, weil DU nämlich weist, wieviel Arbeit das ist. Darauf kommts an!

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon survival » 12.04.2014, 21:43

Angelika - echt, Deine Aufmunterung ist gerade richtig angekommen!!! :D
Vielen Dank!

Eigentlich wollte ich noch zwei Kilo Gulaschfleisch verarbeiten und Soljanka und einiges an Rindersuppe machen...
...es ging nicht mehr...
...obwohl ich es nicht wollte, wanderte der Rest erst mal in die Gefriere.
Da tut sie doch noch ihre guten Dienste, auch wenn ich sie nicht mehr haben möchte! :mrgreen:

LG von der SuvivalBild
survival
 

Beitragvon Prepper86 » 13.04.2014, 15:10

Ab morgen wird ein Holzofen für draussen in mein Eigentum übergehen :-D
Dann kann ich im Sommer Brot etc draussen backen.
Holz hab ich eh in Hülle und Fülle :-)

Bei Youtube gibt es ein Video zum Ofen. Zwar auf englisch, aber zum gucken reichts ;-)

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon survival » 13.04.2014, 15:21

Gratulation zum Holzofen!!!

Ich liebe unseren total!
Du wirst bestimmt gaaanz viel Spaß damit haben und es schmeckt so lecker, was man da alles raus machen kann...!!!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Prepper86 » 13.04.2014, 15:31

Wir haben schon einen im Wohnzimmer. In dem könnte ich theoretisch auch backen,
aber das Teil nun ist ja schon was anderes :-)
Prepper86
 

Beitragvon Andiamos » 13.04.2014, 16:55

Hallo Prepper86,
der sieht ja wohl toll aus ! Herzlichen Glückwunsche dazu !
Kriegt man direkt Hunger, wenn man die Filmchen sieht.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mike64 » 13.04.2014, 18:13

Sehr schönes Teil!
Ich mache Pizza immer im Weber-Grill. Da kann man auch mit räuchern ;)
Mike64
 

Beitragvon Andiamos » 13.04.2014, 18:31

Für heute habe ich die Nase voll vom Preppern. :?
Nachdem ich seit gestern meine Enkelinnen zu Besuch hatte und mir heute morgen zum ersten Mal ein Brot mißglückt ist (ist nicht aufgegangen und war klitschig) und ich noch 20 Kanister mit je 10 Litern Wasser befüllt und in den Keller gebracht habe, reichts mir für heute.
Bitte erzählt mir jetzt nichts mehr vom Einwecken oder anderen arbeitsintensiven Vorsorgemaßnahmen :lol: Ich kann nicht mehr.....

LG
Angelika :D
Andiamos
 

Beitragvon survival » 13.04.2014, 20:36

Hey - super Angelika!Bild
Nicht unterkriegen lassen!!!

LG von der SurvivalBild

Du must ganz schöne Muckis in den Oberarmen haben, mit Deiner "Kanister in den Keller bring" Aktion!
Super Fitnesstraining :mrgreen: duck und weg...
survival
 

Beitragvon Gartenklaue » 14.04.2014, 22:01

Eingeweckte Möhren und Frikadellen ins Regal geräumt und aufs dritte Enkelkind gewartet. Es ist gesund heute Abend auf die Welt gekommen.

Liebe Grüße
Gartenklaue
Gartenklaue
 

Beitragvon Prepper86 » 14.04.2014, 22:38

Gartenklaue hat geschrieben:Eingeweckte Möhren und Frikadellen ins Regal geräumt und aufs dritte Enkelkind gewartet. Es ist gesund heute Abend auf die Welt gekommen.

Liebe Grüße
Gartenklaue


Herzlichen Glückwunsch zum Prepper-Nachwuchs :lol:
Prepper86
 

Beitragvon Andiamos » 15.04.2014, 06:25

Hallo Gartenklaue,
herzlichen Glückwunsch zum Enkelkind :!:
Ist es denn ein Preppermädchen oder ein Prepperjunge? :D

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon survival » 15.04.2014, 19:46

@Gartenklaue
Bild

Viel Spaß mit dem neuen Weltenrackerle!!!
Auf das wir niemals die Preppersachen brauchen!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Gartenklaue » 15.04.2014, 19:50

Hallo Prepper86, hallo Angelika,

danke für die Glückwünsche. Ob aus unserem Enkel ein Prepper wird, wird die Zukunft zeigen. Die Familie toleriert eher etwas spöttisch meinen "Tick", obwohl mein Mann gerne die Vorteile desselben in Form von Eingemachtem schätzt. : :D

Die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein und die Kraft weiterzumachen, schöpfe ich aus dem Forum. Deshalb noch ein großes Dankeschön für gezeigte Problemlösungen, Rezepte und andere Tipps.

LG Gartenklaue
Gartenklaue
 

Beitragvon Gartenklaue » 15.04.2014, 19:58

Hallo Survival,

Survival hat geschrieben:

Viel Spaß mit dem neuen Weltenrackerle!!!
Auf das wir niemals die Preppersachen brauchen!

Vielen Dank für deinen lieben Wunsch. Den Spaß werden wir haben! Ich hofffe auch, dass wir niemals Situationen erleben werden, in denen wir unsere Preppersachen brauchen.

LG Gartenklaue
Gartenklaue
 

Beitragvon Kavure´i » 16.04.2014, 01:23

Hola

Auch von mir ein herzliches Willkommen für den neuen Erdenbürger


Heute habe ich den "Moppedstruppischinken" eingekocht, probiert und für sehr lecker befunden.

Saludos, Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon amnesie » 16.04.2014, 17:00

Hallo, wir haben heute einen Ableger vom Bienenvolk gemacht.
Lg
amnesie
 

Beitragvon Saurier61 » 16.04.2014, 20:00

Hallöle,

Sohnemann hat heute 8 riesige(ca 40 - 50cm hoch) Petersilienpflanzen mitgebracht (bio), von 2 Pflanzen hab ich die Blätter abgezupft, dann war der Dörrapparat (5 Etagen) grenzwertig voll, die restlichen 6 Pflanzen hab ich jetzt kopfüber auf den Wäscheständer gehängt.... hier riecht jetzt alles nach Petersilie.... :mrgreen:

ich denke mal das reicht für knapp 1 Jahr...

Lieben Gruß von
Helga
Saurier61
 

Beitragvon Perfektes Brot » 17.04.2014, 20:13

Hallo Ihr Lieben,
Ihr seid unglaublich fleissig, da staune ich nur.
Ich habe heute nur die neue Brille die ich brauche ausgesucht. War ganz schön anstrengend. Da habe ich mich aber gefragt wie man in Notsituationen eine neue Brille erhält. Das kann man leider nicht preppen. Blöd.

Liebe Gartenklaue, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Enkelkind. Ist doch immerwieder schön in Babyaugen zu schauen, das ist als würde man ein Stück Himmel sehen und Gott bei der Arbeit ertappen, gell? (Oder so ähnlich)

Das mit dem Tick, mach Dir nichts draus, wir hier haben alle den Selben Tick.
Zusammen erarbeiten Wir uns den Trick des zufriedenen Prepperdasein.
Tick- Trick und Track... Track ist dann das fertige Einmachglas das so viel Freude macht.

Liebe Grüsse
Perfektes Brot
 

Beitragvon maroni » 17.04.2014, 22:33

einen 4l-Topf voller Apfelkompott, als es ans Ein wecken ging, kamen die Enkerl und Nachbarskinder..und wollten Eis, was ich nicht vorrätig habe...und weg war das Kompott. jetzt kann ich wieder Äpfel schälen, die haben heuer so toll gehalten, dass ich bis jetzt auslangte...Bis Mai dürften sie noch reichen. Dann habe ich die letzten Kohlsprossen geerntet..5l...die sollen auch noch irgendwie konserviert werden.
Bärlauchsalzproduktion (4 kg)hätte ich eigentlich abgeschlossen, doch das ist so "rieselfreudig", dass ich sicher nochmal dranlegen muss.
Jetzt wären eigentlich schon die Brennnessel reif zum Trocknen und pulverisieren.
maroni
 

Beitragvon Andiamos » 18.04.2014, 09:15

Gestern endlich die zweite Ladung Kochschinken eingeweckt. Diesmal direkt im Glas, ohne Vorkochen. Eigentlich wäre der Schinken schon vorvorgestern dran gewesen, aber da hatte ich keine Zeit. Deshalb habe ich ihn aus der Sole rausgenommen und in klares, abgekochtes Wasser gelegt. Sonst wäre er mit zu salzig geworden.
Interessant beim Einkochen: Ich hatte 7 x 3/4-Liter-Sturzgläser. Dabei war in 2 Gläsern nach dem Rausnehmen kein sprudelndes Kochen mehr zu sehen, also waren die Gläser nicht vakuumiert. Ich habe diese beiden Gläser sofort wieder reingestellt und noch 30 Minuten weiterkochen lassen. Danach war eines dann doch zu und das andere blieb offen. Den Schinken gibt´s dann heute.

Heute nachmittag kommt die gesamte Familie zu Besuch und es gibt die traditionellen Karfreitags-Struwen. Dazu noch Soleier.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon amnesie » 18.04.2014, 16:27

Hallo,
Wir haben heute eine Entscheidung gefällt.
Es ist eine alternative zum 2 Liter Drucksprüh-duschgerät.
Ein Badezuber mit Holzofenheizung muss her.
Er dient dann nicht nur als Badewannersatz- ok einseifen und abspülen muss man sich draußen, sondern auch als 2000 Liter Brauchwasserspeicher zusätzlich zu den anderen Wasserspeichern. Eine Zisterne haben wir auch noch zum Speichern.
Jetzt soll das gute Stück uns einfach erfreuen und wir uns entspannen!
Und wenn uns einer fragt, warum wir so etwas im Hof haben.....Wellness ist angesagt!
Aber erst einmal fahren wir schön in Urlaub und dann sehn wir mal weiter!
Ausserdem behauptet mein Mann, das er Kois darein setzen will und wenn er den Ofen anschmeisst, wäre die Fischsuppe gleich fertig.
Lg
Hi,
Gestern waren wir in der Nähe von uckerath ( @ WWE ist das bei dir in der Nähe? ) und haben 100 quadratmeter gewebefolie für 40€ geholt. Plus Spritt sind das 64 € , sonst hätte die Folie günstigstenfalls knapp 300 € fürs Gewächshaus gekostet.
Jetzt hat das gewächsthaus 4 x 2 x 2,5 50€ Eisen und 64€ Folie gekostet.
Sowas freut mich.
Ach ja , der Platz für den " hänsel und Gretelofen " wird knapp. ( da kommt der fischsuppentopf hin)
LG M
amnesie
 

Beitragvon survival » 18.04.2014, 20:09

Aber Fischsuppe mit frischem Baguette ist ein Traum, Amnesie!!! :D
Und als Nachtisch noch ein Apfelcrumble aus dem Holzbackofen...

Bekomme gleich wieder Appetit, obwohl Bauchilein voll ist - musste noch vom ersten Rharbarberkuchen probieren, mit eigenem Rhabarber!
Man mag den Gästen morgen ja nur Gutes vorsetzen...
Und der Schwedische Klebkuchenteig war auch nicht ohne...von den selbst gemachten Schokocrossis und der Pfefferminzschoki mal abgesehen...muß man halt probieren... :mrgreen:

Genudelt haben wir auch noch - leckere Kamutspaghetti ( die wurden gleich vernascht) und zum trocknen noch Makkaroni (Dinkelvollgrieß) und helle Drachenhöhle.
Dann waren Nudelmatrizen verstopft, bis ich die sauber hatte..
Dann hatte mein Mann beim Putzen den Siphon vom Gästeclo in der Hand - kaputt!!!
Sohnemann bekam ein Spiel auf Computer geladen - bis das drauf war mit unserem alten Teil - furchtbar!!!

Naja, war ein "interessanter"Karfreitag... :roll:

LG von der Survival Bild

Liebe Angelika, was sind denn "Struwen"??? :shock:

Liebe Amnesie, wie habt ihr euer Gewächshaus geplant? Verschweißt ihr die Stangen oder habt ihr so Steckerdinger?
survival
 

Beitragvon Gartenklaue » 18.04.2014, 20:37

Hallo Survival,

ich antworte einfach mal für Angelika. Struwen sind kleine Hefepfannkuchen, die an Karfreitag gebacken werden. Schau mal unter chefkoch.de nach, da findest du mehrere Rezepte dazu.

LG Gartenklaue
Gartenklaue
 

 


  • Ähnliche Beiträge
cron