infoportal onlineshop

Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

« Schutz vor A,B,C Waffen: Unsinn/Vorschläge ?    •   

Re: Prepperalltag-Was habe ich heute getan..

Beitragvon Prepper86 » 11.10.2014, 11:15

Dieser Moment wenn dein nicht preppender Partner dir sagt, dass er für 200 € seinen Bienenwachskerzenvorrat aufgestockt hat
(Die gab es beim L*dl und Al*i für 2,99€)
Mich freut es jedes Mal wie bolle wenn er Sachen auf Vorrat kauft :D

Ich hab in der Nähe n Laden entdeckt wo man selbstgemachten Honig, Seife aus Schafsmilch usw bekommt.
Da ich gegen "0815" Seifen allergisch bin ist das eine gute Alternative für mich.
1 Flasche Naturseife im Drogeriemarkt kostet 1,75€. Ein Stück Seife aus Schafsmilch 2€.
Die Flüssigseife wird irgendwann schlecht. Ich teste jetzt mal die Stücke.
Wenn die "nur" hart werden ist das ne bessere Preppervariante.
Prepper86
 

Beitragvon Zora » 11.10.2014, 12:13

Beim heutigen Hausputz habe ich mal Omas Küchengeräte näher unter die Lupe genommen, die bisher nur zur Deko ´rumstanden:
Zwei mechanische Kaffeemühlen gesäubert und mit Reis getestet - läuft (auch wenn mein Kindheitstrauma wiedererweckt wurde: Vattern bestand immer auf frisch mit der Hand gemahlenen Kaffee...)

Endlich kapiert, wieso der Rührfix so ulkig aufgebaut ist (kann man ja auch als Zitruspresse benutzen :-O)

Da habe ich mir einen Kopf gemacht, ob meine Töpfe etc. zur Not einem offenen Feuer standhalten könnten. Dabei habe ich von Oma noch Kessel, Töpfe, Milchkanne, Flasche usw. - alles aus diesem blau gesprenkelten Metall.

Bei dieser "Schatzsuche" im Haus bin ich auch auf eine Sammlung alter Bügeleisen gestoßen, die wohl entweder auf dem Ofen erhitzt oder z.T. mit heißen Steinen (?) gefüllt wurden. Schick gebügelt in der Krise ;-)

Nur gut, dass wir schon immer so einen Nostalgie-Deko-Hau hatten - damals noch ganz ohne Preppergedanken.
Zora
 

Beitragvon Baggers » 11.10.2014, 12:37

Hallo,
ins Bügeleisen kommen glühende Kohlen.
Beim nächsten Grillabend mal testen.
Am Besten mit dem Sonntagnachmittagausgehanzug!

Frohes Bügeln

Baggers
Baggers
 

Beitragvon Mike64 » 11.10.2014, 13:00

Zora hat geschrieben:@Mike64

Ich wäre auch neugierig, Details über Deinen Einkauf zu lesen.


Ich habe einen Katalog von Engelbert-Strauss in die Finger bekomen (die verkaufen Berufsbekleiung).
Da ist jede Art von Handschuhen, Maske, Anzüge gekennzeichnet, gegen was die schützen. Die Informationen finden sich aber sicher auch bei den Produkten anderer Händler.
Alle Produkte schützen vor Bakterien und Viren (und auch gegen viele andere Stoffe). Im Katalog sind jeweils große Tabellen, wo genau beschrieben ist, gegen was das einzelne Produkt schützt und welche weiteren Eigenschaften es hat (z.B. bei den Handschuhen wie gut Schnitt- oder Stichfestigkeit ist). Das mal nur so als Überblick.

Die Schutzbrille (ähnlich einer Skibrille) schützt davor dass die Tröpfchen duch die Augen eindringen können.

Wenn ihr möchtet, kann ich gerne die einzelnen Artikel hier auflisten. Ist dann aber eine Art Werbung für diese Firma.
Übrigens vorsicht: Deren Preise im Katalog sind netto-Preise (korrigiert nach dem Hinweis von "Lausitzerin" Danke dafür!). Die MWSt kommt noch dazu...

LG
Mike
Zuletzt geändert von Mike64 am 11.10.2014, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Mike64
 

Beitragvon Lausitzerin » 11.10.2014, 13:06

Mike64 hat geschrieben: Deren Preise im Katalog sind brutto-Preise. Die MWSt kommt noch dazu...

LG
Mike



Dann sinds Netto-Preise, bist doch nicht die Kanzlerin :lol:

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Zora » 11.10.2014, 13:47

@Mike64: vielen Dank für den Tipp! Wenn man auf die Homepage geht, kann man übrigens sofort einstellen, ob man die Preise mit oder ohne Märchensteuer möchte.

@Baggers: na "vielen Dank auch!"... manche Dinge sollten wohl besser Deko bleiben :-)

LG

Zora
Zora
 

Beitragvon survival » 11.10.2014, 21:24

@Prepper86

"Dieser Moment..." :lol: Hey - ich frei mich für Dich!!! :!:

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Mike64 » 12.10.2014, 11:06

Moin!
Wir haben gestern das Frühstücksfleisch aus dem Weck-Landjournal eingekocht und heute zum Frühstück gleich ein Glas aufgemacht.
Fazit: Esst es nicht, schickt es lieber mir! :mrgreen: Es schmeckt RICHTIG gut, herrlich aromatisch und würzig.

LG
Mike

image001.jpg
Frühstücksfleisch nach Weck-Rezept
image001.jpg (15.03 KiB) 2306-mal betrachtet
Mike64
 

Beitragvon crazy » 12.10.2014, 11:59

Mike64 hat geschrieben: ...Wir haben gestern das Frühstücksfleisch aus dem Weck-Landjournal eingekocht und heute zum Frühstück gleich ein Glas aufgemacht. ...


Na super, und Dank Deines hinzugefügten Bildes hab' ich jetzt schon wieder Hunger! Und Du bist schuld, jawohl! *grins* Sieht echt sehr lecker aus...

Ich hab' gerade den letzten Lederstiefel bei 50 Grad für 20 Minuten im Backofen - ist dann auch lecker! :shock: :D
Im Ernst: 4 paar Lederstiefel gereinigt, Schuhsenkel raus und dann mit unserer hausgemachten Lederpflege eingelassen und das Ganze eingearbeitet (jetzt merke ich die Finger der rechten Hand nicht mehr ganz so gut und hab' ausserdem festgestellt, daß ich Schuhcreme nachproduzieren muß. Irgendwas ist ja immer...). Und damit es richtig gut wird und tief einzieht, kommen die Schuhe dann der Reihe nach in den Backofen.

Bei der näheren Inaugenscheinnahme der Schuhe auf Belastungsstellen, beginnenden Defekten etc. erneut festgestellt: Haix produziert eine überragende Qualität - und das sogar in Deutschland!

Viele Grüße
crazy
crazy
 

Beitragvon survival » 12.10.2014, 21:29

Und Lederschuhe kann man in allergrößter Not essen - deswegen haben wir beim kaufen darauf Wert gelegt :lol: :mrgreen:

Spässle (?) gemacht...

Gute Anregung von Dir -danke!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Kavure´i » 12.10.2014, 23:42

Hola

heute wieder um 5 Uhr aufgestanden um auf einen Markt zu gehen, mich dort mit saublöden Polizisten herumgeärgert, die aber letztendlich den Kürzeren zogen :D

Heute abend die Hochbeete gegossen und die ersten Radieschen und Rettiche geerntet.

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Selbstversorgerin » 13.10.2014, 19:05

Servus miteinander,

folgender link zeigt euch einige (schon vorgeschlagene) Ideen für die Vorratslagerung in Bildern (Text ist halt in englisch):

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Schönen Abend, Selbstversorgerin
Selbstversorgerin
 

Beitragvon Kavure´i » 14.10.2014, 00:39

Danke Selbstversorgerin

vor allem dieses Dosenaufbewahrungsregal gefällt mir.
Das müßte doch auch mit Twist-Off-Gläsern gehen.

Jetzt müßte ich dafür nur noch einen Platz finden ...................

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen » 14.10.2014, 02:33

Am Sonntag unsere Hühner geholt - und am Montag hab ich schon das 1. Ei bekommen und es mir mit meinem Mann geteilt :)

Letztes Jahr haben wir uns Bienen angeschafft, dieses Jahr Hühner - nächstes Jahr wollen wir uns Hasen/Kaninchen anschaffen.

Heute, Dienstag werde ich 30l Limettenwein, 30l Johannisbeerwein in Flaschen abfüllen - die jeweils restlichen 20l werd ich zu Essig verarbeiten.
Drakulinchen
 

Beitragvon Drakulinchen » 15.10.2014, 02:36

alles erledigt siehe oben.
Mein Mann hat heute noch einen Generator gekauft - müssen dann natürlich noch Benzin bunkern damit wir ihn bei Stromausfall auch nutzen können und dann nicht erst zur Tankstelle müssen...
Drakulinchen
 

Beitragvon survival » 15.10.2014, 05:17

Drakulinchen hat geschrieben:Am Sonntag unsere Hühner geholt - und am Montag hab ich schon das 1. Ei bekommen und es mir mit meinem Mann geteilt :).


Und - es hat auch richtig gut geschmeckt, oder?
Ich kann mir vorstellen, das Ihr verklärt lächelnd am Frühstückstisch saßt und Euch ganz wohlig war...! :wink: :D

Freue mich für Euch!!! :!:

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Westerwalderde » 15.10.2014, 14:27

Hallo
so ... ich hab heute nebenbei " Kuchen im Glas " ( mit Kakao ) gebacken
sind vier große Gläser geworden ( ab in den Vorratsschrank juhe )
und natürlich auch was zum gleich vernaschen ;-) für den Bauch
L.G.
WWE
Westerwalderde
 

Beitragvon Derfflinger » 15.10.2014, 19:57

Schönen guten Abend, zusammen,

Selbstversorgerin hat geschrieben:Servus miteinander,
folgender link zeigt euch einige (schon vorgeschlagene) Ideen für die Vorratslagerung in Bildern


Lagerkonstruktionen gehören zwar nicht wirklich in diesen Thread, aber bei dem Dosenregal wollte ich dann doch meine eigene Lösung vorstellen, weil sie ohne die aufwendige Bauweise für liegende Dosen arbeitet.
Ich lagere die Dosen aufeinanderstehend in Abwasser-Rohren aus PP-H, Nennweite DN 110, die sind Standardgröße in jedem Baumarkt und billig. Innendurchmesser an der engsten Stelle 102 mm, normale Konservendosen für 700 -800 g Inhalt haben am Deckelfalz einen größten Durchmesser von 101 mm. Das paßt, als hätte man es so beabsichtigt.
Die Rohre habe ich an einem Gestell so befestigt, daß man sie nach oben verschieben kann. Zur Entnahme fahre ich mit einer Maurerkelle zwischen die unterste Dose und die darüber, hebe den Dosenstapel im Rohr leicht an und ziehe die unterste Dose raus. Danach lasse ich den ganzen Stapel langsam mit der Kelle ab.
Die Stapelhöhe ist abhängig von der persönlichen Körperkraft, weil man den aufliegenden Dosenstapel mit einer Hand heben muß. Aber 1,5 m kann wohl jeder.
Bei Dosen für Pumpernickel geht es natürlich deutlich höher, weil da die Einzeldose nicht so viel wiegt.
Vorteil ist eindeutig, daß die Rohre billige Standardware sind und man keine aufwendige Regalkonstruktion erstellen muß.
Außerdem ist das Wälzen genauso automatisch inbegriffen, wie bei der Schachtkonstruktion für liegende Dosen im Link: unten wegnehmen - oben nachführen.
Für die kleineren Konservendosen mit ca. 74 mm Durchmesser gibt es leider keine passenden Rohre, oder ich habe sie nicht gefunden.

Gruß

Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon GrünerDaumen » 15.10.2014, 20:28

Guten Abend an alle!
Gestern habe ich mit meinem halbwüchsigen Sohn Sauerkraut gemacht, der brave Junge hat gehobelt und ich gestampft. Heute habe ich Apfelmus eingekocht.
Morgen wird Apfelkuchen zum Sofortverzehr gebacken
Schlaft gut,
Heike
GrünerDaumen
 

Beitragvon Drakulinchen » 16.10.2014, 04:09

@Derfflinger - ich kann mir das momentan nicht vorstellen - kannst Du da evt mal ein Foto davon einstellen ?
Drakulinchen
 

Beitragvon Mike64 » 16.10.2014, 06:02

Derfflinger hat geschrieben:Schönen guten Abend, zusammen,


Die Rohre habe ich an einem Gestell so befestigt, daß man sie nach oben verschieben kann. Zur Entnahme fahre ich mit einer Maurerkelle zwischen die unterste Dose und die darüber, hebe den Dosenstapel im Rohr leicht an und ziehe die unterste Dose raus. Danach lasse ich den ganzen Stapel langsam mit der Kelle ab.

Gruß

Derfflinger

Ist das Rohr dann unten zu oder steht es direkt auf dem Boden? Hast Du es dann unten zur Hälfte aufgeschnitten oder wie ist die Öffnung für die Dosenentnahme?

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon OSSI » 16.10.2014, 08:07

Derfflinger hat geschrieben:Ich lagere die Dosen aufeinanderstehend in Abwasser-Rohren aus PP-H, Nennweite DN 110


Hallo Derflinger,

das ist ja eine gute Idee mit den Rohren. Ein Bild wäre vielleicht nicht schlecht. Angestiftet von dir werde ich mir da auch noch mal Gedanken machen. An meinem Lager habe ich noch paar Rohre, mal sehen was sich daraus machen lässt.

LG
OSSI
OSSI
 

Beitragvon Derfflinger » 16.10.2014, 19:57

Einen guten Abend, miteinander,

Drakulinchen hat geschrieben:@Derfflinger - ich kann mir das momentan nicht vorstellen - kannst Du da evt mal ein Foto davon einstellen ?

Nein, bedaure, das mache ich nicht. Keine Bilder, keine Pläne, keine Zeichnungen. Keine Dokumente, die zu mir führen. Ist einfach OpSec, kein besonderes Mißtrauen.

@ Mike64: Die Rohre stehen einfach auf dem Boden. Ich muß also runter, um ranzukommen, auf einem Tisch wäre es wesentlich bequemer, aber auch ein Verstoß gegen die Grundidee (Platz sparen).
Es gibt auch keinen zusätzlichen Ausschnitt zur Entnahme. Ich hebe das Rohr außen um die Höhe einer Dose an, kippe das Rohr so weit, daß ich die Maurerkelle zwischen die unterste Dose und den Stapel darüber schieben kann und hebe dann mit der Kelle Rohr und Stapel gemeinsam hoch und ziehe die unterste Dose raus. So komme ich mit zwei Händen aus.
Voraussetzung für die Sache ist, daß die Rohre noch etwas gekippt werden können. Sie sind also nicht festgemacht, sondern nur lose gesichert. Sie können also etwas schräg gestellt werden, allerdings nicht umfallen.
Die Entnahme geht auch ohne die Maurerkellen-Mimik, wenn man das Rohr hochschiebt und so weit kippt, daß man mit den Fingern unter Rohr und Dosenstapel kommt. Allerdings kann man sich auch mal die Finger dabei einklemmen.
Begrenzung der Stapelhöhe ist natürlich durch die Last gegeben, die man mit einer Hand heben kann. Bei Konservendosen mit je ca 800 g bleibt es bei 9 Dosen Stapelhöhe, dann ist das Rohr gefüllt (Rohrlänge 107 cm).
Bei Pumpernickel geht es mit zwei Rohren, das ergibt eine Rohrlänge von 207 cm, also 17 Dosen. Ich fülle aber nur 16 Dosen ein, das ist mein Grenzlastbereich - meine Muckis sind nicht mehr, was sie mal waren. Das sind aber immerhin 8 kg Pumpernickel, auf lächerlich geringer Fläche gestapelt. Die Kunststoffdeckel zum Wiederverschluß müssen allerdings weg, sonst klemmen die im Rohr.
Mein Pumpernickel-Favorit liefert sein Produkt in nicht-nestbaren Dosen, also mit identischem Deckelfalz auf beiden Seiten. Die kann man ohne Hilfskonstruktion nicht in vernünftiger Höhe übereinander stapeln. Ginge nur als platzfressende Pyramide.
Bei nestbaren Dosen geht das, aber der Turm wird auch irgendwann wackelig.
Die Dichtringe der Rohre müssen natürlich entfernt werden, die nehmen zu viel vom Innenradius und werden auch nicht gebraucht.

Grüße

Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon Mike64 » 17.10.2014, 08:09

Dann hast Du also einen Wald von Rohren dort rumstehen? Und wenn einer umkippt, gibt es Domino-Day? :O

Finde ich grundsätzlich eine interessante Idee, aber für mich bleibt es bei den guten alten Regalen. Da sehe ich auf einen Blick, wie viel noch da ist, wie lange es haltbar ist und wenn Platz ist, kann ich auch mal Sachen kombinieren ohne gleich ein weiteres Rohr aufzustellen.

Meine Berechnung: In ein 55cm tiefes Regal kann ich mind. 5 Dosen hintereinander stellen und 2 übereinander. Das sind 10 auf der Breite einer Dose (gerade gestern gestapelt mit den Kichererbsen von Aldi-Süd).

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon Selbstversorgerin » 17.10.2014, 10:28

Servus miteinander!

Das mit den Dosen im Rohr finde ich eine sehr gute Idee. Ich würde allerdings diese Rohre "aufschlitzen" - bzw. vorne einen Spalt herausschneiden. Dann ist es gleich einsehbar wieviel und welche Dosen ich noch habe und die Funktion bleibt dennoch erhalten. Dabei komme ich dann auch leichter mit der Kelle rein um die Dosen anzuheben, und auch beim Einfüllen fallen die Dosen nicht aus höchster Höhe, sondern kann die Geschwindigkeit etwas drosseln.

Nun grüble ich schon die ganze Zeit, wo und wie ich die einbauen kann. :-)

Eure Selbstversorgerin
Selbstversorgerin
 

Beitragvon survival » 17.10.2014, 19:38

Wir haben heute einen EPA-Einkauf getätigt!

Für unser selbst zusammengestelltes EPA, aus dem Bioladen - fast ganz Bio.
Für unser Auto.

Fast, weil neben den Biodosen haben wir auch Aluschalenfutter gekauft... :mrgreen:
Unser Sohnemann hat ganz schön geguckt, was wir da an Nichtbio anschleppten - wir haben so Zeugsel ja in jungen Jahren schon gegessen - und er wollte es unbedingt gleich probieren.
Gefiel mir, weil er gleich feststellte, das es aber wenig sei und meine gekochten Sachen ihm viiiel besser schmecken... :lol:
(Ok, keine Kunst besser zu kochen...)

Nun müssen wir aber nochmal los, um gegessenes Essen wieder aufzurüsten :roll:

Insgesamt haben wir es aber mit unserer Vorlage "Bio" gut geschafft, ich werde es demnächst bei EPA Posten, was wir haben.

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Fleck » 18.10.2014, 08:43

Ich habe heute morgen auf dem Flohmarkt einen Einkochtopf mit Uhr und 18 1L Gläser inkl. Klammern und Gummis zum Spottpreis bekommen. Ohne am Preis zu handeln komplett 10€ :shock: Bin gerade am testen ob der Topf funktioniert.

VG Fleck
Fleck
 

Beitragvon Lausitzerin » 18.10.2014, 12:29

Der/die nächste Weck-Süchtige :lol: :lol:

Ich überleg schon seit Wochen, ob es nicht Sinn macht, eine Selbsthilfegruppe "Anonyme Weckianer" zu gründen.
Mein 2. Vorname ist "Weck" !!

Da fällt mir ein, eigentlich fehlen schon wieder leere Gläser ....

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Zora » 18.10.2014, 13:59

Heute habe ich nochmal 5 kg Äpfel zu Kompott verarbeitet, Cistus-Tee bestellt (Danke für den Hinweis, Helga!) und weiter an meinem neuen Hochbeet "gebastelt". Es ist eigentlich fertig, nur das Auffüllen ist noch mühselig. Aber im Frühjahr geht´s dann so richtig los.

Und zum Thema Weck: gestern erwähnte ich einer Bekannten gegenüber, dass ich auch einkoche. Sie guckt jetzt mal nach ihren Weck-Gläsern, die sie nicht mehr braucht... Da sag´ ich doch nicht nein :-D
Zora
 

Beitragvon Kavure´i » 21.10.2014, 00:38

Heute hat sich das Frühaufstehen ( 4.45 Uhr ) gelohnt.
Wir fuhren in die Hauptstadt und auf dem Rückweg kauften wir ein Metallregal ein, das wahrscheinlich letzte, da der Stellplatz ausgeht.
Das Beste war allerdings, daß wir 3 Kunststofffässer á 220 Liter für den Preis von zweien bekommen haben.
Und wir haben unseren Vorrat an Schrauben, Muttern, Unterlagscheiben, Tackerklammern, Bohrern usw. aufgestockt.

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Fleck » 24.10.2014, 15:54

Heute ein paar kg Nudeln, Mehl und Salz nach Hause geschleppt.
Meine Liste was ich alles so brauche/möchte mal wieder überarbeitet, die wird irgendwie immer länger als kürzer ;-)
Die nächsten Tage wird das Auto winterfest gemacht.

VG
Fleck
Fleck
 

Beitragvon Kavure´i » 25.10.2014, 00:27

Hola

heute morgen um 5 Uhr einen Anruf bekommen, ob wir ein halbes Schwein haben wollen. 25 kg für 15 000.- das Kilo.
Wir wollten. Gegen Mitag konnten wir es abholen.
Jetzt liegt das Fleisch fachgerecht zerlegt erstmal im Kühlschrank.
Ab morgen wird ernsthaft eingekocht.
Die Weckgläser müssen ja schließlich voll werden. :lol:

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen » 25.10.2014, 00:53

>25 kg für 15 000.- das Kilo.

Also in Euro wär mir das zu teuer ^^.
Was für eine Währung sind die 15.000 damit ich mir drunter was vorstellen kann ?

Ich werd erst am Sonntag wieder aktiv: ich werd mir noch 2oder 3 Bovans Hennen holen. Hab letzte Woche 2 besorgt und die legen prima- unsere deutschen Reichshühner sind noch bissl zu jung die brauchen noch bissl bis die legen.
Drakulinchen
 

Beitragvon patroni » 25.10.2014, 08:40

Habe heute Schneeketten bestellt, 1 Paar also 2 Stück. Die Tanks der Autos sind fast immer voll und 100 Liter Diesel sind in Reserve. Damit wollen wir zumindest mit einem Auto immer einsatzbereit sein. Falls es in der Winterzeit zu einem Zusammenbruch kommen sollte, könnte ich mir auch vorstellen, dass der Winterdienst seinen Dienst nicht mehr umfangreich nachkommen kann/will. So hat man zumindestes bessere Chancen von A nach B zu kommen.

Im Spätsommer beim Äpfelpflücken am Ortsrand haben wir uns mit dem Auto im Schlamm fast festgefahren. Hätten wir damals schon die Schneeketten gehabt, wäre es sicherlich einfacher gewesen, da wieder raus zu kommen.

Und selbst wenn nichts davon eintritt, ist es ein beruhigendes Gefühl, welche im Kofferraum zu haben.

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon Kavure´i » 25.10.2014, 23:50

Drakulinchen

unsere Währung heißt Guarani.
Für einen Euro bekommt man momentan 5 750.- Gs.
15 000.- sind ca. 2.70 Euro.

Damit sind wir dann auch beim Thema.
Von 8 Uhr heute morgen bis 18.30 Uhr habe ich gekocht und eingekocht.
7 Gläser Malzbierbraten
7 Gläser Paprikagulasch
7 Gläser Geschnetzeltes in Senf-Bier-Soße
6 Gläser Rotweinbraten
6 Gläser Biergulasch
Alles Halblitergläser.
Und weil noch etliches von der guten Rotwein- und Malzbiersoße übrig war, habe ich die ohne Fleisch eingekocht.
Nochmal 6 Halblitergläser.
Fleisch waren es insgesamt 13 kg. Und 8 Dosen Malzbier, 2 Dosen normales Bier á 350 ml und 2 Liter Rotwein. Dazu eine Riesenmenge Zwiebeln, Paprika und Karotten.
Jetzt habe ich noch das Kassler und das Filet im Kühlschrank aber weder Lust noch Kraft übrig, das heute auch noch zu verarbeiten.
Morgen ist auch noch ein Tag.

Patroni
da weiß ich, warum ich meinen 4x4 liebe :lol:

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon survival » 26.10.2014, 08:28

Kavure'i - Du bist der Hammer!!! :D

Füße am Abend wohlverdienten hochgelegt? Müde ins Bett gesunken?
Mit wie vielen Leuten hast Du dies alles gestemmt?

Ein schönes Gefühl, wenn man seine Leistung dann gesammelt anschauen kann, gelle? :wink:

Große Bewunderung für deine Leistung von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Prepper86 » 26.10.2014, 15:31

Mal flott ins Forum geschlichen... ;)

Viele Grüsse aus dem Urlaub.
Bin heute morgen 5km gefahren...dann den Koffer von meiner besseren Hälfte eingeladen und dann startete das Auto nicht mehr :shock: toller Start in den Urlaub ;) Die Autobatterie war leer!
Nachm Urlaub wird n Starterkabel besorgt!
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 26.10.2014, 21:42

survival hat geschrieben:Kavure'i - Du bist der Hammer!!! :D

Füße am Abend wohlverdienten hochgelegt? Müde ins Bett gesunken?
Mit wie vielen Leuten hast Du dies alles gestemmt?

Ein schönes Gefühl, wenn man seine Leistung dann gesammelt anschauen kann, gelle? :wink:

Große Bewunderung für deine Leistung von der SurvivalBild


Hola Survival

Herr Kavure´i hat mir 2 Stunden lang beim Fleischschneiden geholfen, den Rest habe ich alleine gemacht.
Leider haben die Heinzelmännchen gerade Urlaub.
Ich habe dann noch kurz die Füße hochgelegt, hier im Forum geschrieben und dann mußte ich mir Streichhölzer für die Augendeckel holen, damit ich noch bis kurz nach 21 Uhr wachbleiben konnte, um die letzte Ladung Gläser aus dem Einkochtopf zu holen :lol:
Danach gings mit Kopfsprung ins Bett.
Heute bekam ich Arbeitsverbot und wurde zum Essen ausgeführt :D

Die Gläser stehen zur Beobachtung in Reih und Glied in der Küche, NOCH sind alle zu.
Ein erhebender Anblick 8)

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Kavure´i » 26.10.2014, 21:45

Prepper86

ab jetzt kanns ja nur noch besser werden.
Ein Starthilfekabel gehört in jeden Wagen.
Geniesse den Urlaub trotzdem.

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen » 27.10.2014, 00:38

Hoi Kavure: da hast ja was erledigt. Der Preis fürs kg Schwein ist prima - für das Geld bekomm ich hier grad mal die Knochen mit wenig Fleisch dran...

Hab heute 3 Bovans Hennen geholt - hab nun 4 deutsche Reichshennen + Hahn und 5 Bovanshennen.
Drakulinchen
 

 


  • Ähnliche Beiträge