infoportal onlineshop

Rezepte für alle Fälle

« Aktuelle Angebote der Discounter    •    Gärtnern auf dem Balkon »

Re: Rezepte für alle Fälle

Beitragvon SevenOfNine » 16.02.2017, 13:37

Hallo
Gusseisentopf mit Deckel geht allemal.
LG,Seven
SevenOfNine
 

Beitragvon selbstversorgerin » 16.02.2017, 15:05

Danke Seven!

Auch dir danke Lagervize. Bin immer gern flexibel, und Wissen schadet nicht Ausserdem muss ich meinen neuen Toepfen eine Arbeit geben ...

:D
selbstversorgerin
 

Beitragvon lagervize » 28.05.2017, 09:54

Moin moin!
Die Grillsaison ist ja in vollem Gange.
Habe vor kurzem ein nettes Mini-Rezept für Aioli-Soße entdeckt.
Schmeckt echt lecker, außerdem im Nu hergestellt.
-------------------
Aioli Soße (Knoblauch)

Zutaten für 4 Personen:
4-6 Stck. Knoblauchzehen
1 TL. Salz
1 TL. Chiliflocken

100 mL H.-Milch (kalt)
200 mL Sonnenblumen oder Rapsöl (gleich kalt)

Zubereitung:
Knoblauchzehen mit Salz und etwas Chili (Flocken) im Mörser zu einer Paste zerreiben.
Die geriebene Paste in ein hohes Gefäß bzw. Glas geben.
Pfeffer und Kräuter zugeben, dann die kalte H.-Milch und gleich kaltes Rapsöl zugeben.
Das Ganze ca. dreimal mit dem Zauberstab hochziehen. Fertig.
Die Gewürze und Kräuter können nach eigenem Gusto variiert werden.

Aus Faulheit habe ich Salz und Knoblauch auch mit dem Zauberstab zerkleinert. Mörser ist mir zu viel Arbeit.
Die Zutatenmengen können auch für ein oder zwei Personen umgerechnet werden.
--------------------

rgds, lagervize
Benutzeravatar
lagervize
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 31.05.2017, 00:18

Morgen gibts bei mir "Prepperessen": also Essen was zaus dem Vorrat kommt.

Bohneneintopf mit Würstchen

Zutaten:
weiße getr. Bohnen (vorher einweichen)
1 Glas Wiener
1 Dose Tomatenmark
Suppenwürze (gedörrte: Zwiebeln, Mohrrübe, Sellerie, Porree, Petersilie wenns trocken ist mahlen, mit Salz vermischen: haltbare Suppenwürze)
Salz, Pfeffer, eingel. Knoblauch oder Knoblauchpulver
Zwiebel oder Zwiebelpulver
Fett: Ol, Ghee oder sonstiges Schmalz : habe Gänseschmalz von meinen eigenen Gänsen - das werde ich morgen benutzen.

Zwiebel ist leider bei mir ein Prepperproblem: schon zigmal probiert: wächst irgendwie nicht bei mir und treiben schnell aus wenn ich zu viel gekauft habe - kaufe ich immer frisch oder nutze zur Not Zwiebelpulver . Werde demnächst mal Zwiebeln dörren und schaun wie das dann ist statt Frischzwiebel )

eingeweichte Bohnen im Schnellkochtopf weichkochen
Wer noch frische Zwiebeln hat: kleinschneiden, in Fett anbraten. bei eingel. Knoblauch, den dazugeben. Tomatenmark hinzugeben, kurz anschwitzen, mit Brühe (bei mir selbstgem. Brühpulver mit Wasser) ablöschen. Bohnen hinzugeben, falls vorher kein frischer/eingelegter Knoblauch verwendet wurde: Knoblauchpulver hinzugeben, Pfeffern, Salzen.
Wer keine frischen Zwiebeln hat: bissl Fett in Topf, Tomatenmark einrühren, anscheitzen, mit Brühe ablöschen, weichgek. Bohnen zugeben, würzen.
Kleingeschnittene Würste hinzugeben.

Wenn alles heiß ist: Futtern :)

Damit immer bei mir alle gepreppten Sachen rotieren, gibts einmal die Woche ein Gericht aus dem eingedostem/getrockneten Vorrat - also einmal sowas wie oben, ein Tag gibts was mit Reis, einmal was mit Nudeln damit da auch rotiert wird.
Einmal die Woche gibts bei mir Huhn da ich Hühner halte und im Herbst geschlachtete Gockel auch irgendwann wieder aus der TKTruhe rausssollen....
Drakulinchen2
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 03.06.2017, 03:18

Einiges muß weg: habe momentan sehr viele Eier meiner Hühner, Milchpulver, Geflügel in TK (Nachwuchs ist schon im Kükenstall welcher im Herbst geschlachtet wird) , , Salat wächst grad wie blöd bei mir.

Mein Plan steht für die nächste Zeit: muß kaum was kaufen... Salat hab ich immer als Beilage frisch :)

Pfannkuchen (um Eier/Milchpulver lszuwerden) , selbstgem. Marmelade und Pfannkuchen als Suppeneinlage
Kässpatzen (Mehl, Eier) - Käse wird gekauft
Pizza (Mehl, Trockenhefe) - Belag: selbstger. Schinken, Thunfisch, Tomatensauce, eingel. Paprika, Mais (Käse kaufen)
Hühnerbrühe mit Nudeln (Nudeln, Brühe gepreppt)
Huhn mit Gemüse in Teigfladen (alles aus dem Vorrat)
Ente mit Blaukraut und Semmelknödel (Semmeln geschnittein eingefroren) - komplett aus Vorrat
Rehgulasch mit Blaukraut, Semmelknödel (komplett aus Vorrat
gegriller Gockel
Hühnereintopf mit Reis
geschmorte Ente mit Rosti (Rüsti Dose, Ente TK)
gegriller oder ger. Fisch mit Reis
Paprikagemüse (eingeweckt) mit Huhn oder Gans
Bohneneintopf mit Wurst(div. Bohnen in Dosen/Trockenware, Dosen/Glaswiener
Huhn, Ente oder Gan mit Mais
Griespudding/Griessuppe (mal älteren Gries aufbrauchen)
Eier in Senfsauce - als Beilage Reis - um mal Eier und H-Sahne bissl aufzubrauchen
Omlett (um Eier loszuwerden)
Nudeln mit Gemüse/Tomatensaucenvarianten wirds diesen Monat auch geben.
Kaninchen wird auch noch eingebaut - da werde ich wieder Knofi dann zukaufen da Kaninchen in Knoblauch letztens super lecker war.
Frühlingsrollen wirds auch geben - hab noch TK Füllung selbst hergestellt und den Teig hab ich auch noch als TK (gekauft) in Gefriertruhe...

Div. Fruchtkompotts muß ich auch noch als Naschtisch einbauen - auch hab ich noch div. eingel. Gemüse was bei mir dann unter Beilage laufen wird da es sich je nach einkochen schlecht ins Hauptgericht integrieren läßt.

Ich werde in dem Monat kaum frische Lebensmittel kaufen für uns da ich momentan ziemlich viel an TK/eingekochtem, gepreppten rotieren muß. Da ist der meist Frischkauf dann für unsere Papageien/Hühner/Enten -je nachdem was da grad günsit ist, fält für uns Menschen dann auch was ab ;)

Brot backe ich selbst - Aufstriche wie Honig/Marmelade/Leberwurst ist selbst produziert - und div. Dosenwurstartikel/Dosenfisch müssen eh rotieren und werden mit eingebaut.

Mitttags wo ich alllein esse, gibts dann sehr oft Suppen (eingewecke Mahlzeiten) oder aus Trockenware selbt gekocht (ich liebe Bohnen oder Linsensuppen und schnibbel da gerne Dosenwiener mit rein.)

regelmäßig frisch kaufe ich eigentlich nur Zwiebeln, Knofi und Käse

Gemüse kauf ich saisonal und frier/wecke das ein und baue das dann in Mahlzeiten ein.
Selten daß ich mal Gemüse für uns frisch kaufe und dann esse - das meiste Frischgemüse wird haltbar gemacht oder landet bei den Hühnern/Kaninchen/Papageien

Einiges hab ich als Prepper eh in der Wachtumsperiode frisch: div. Kräuter, versch. Salate, Gurke, Radieschen, Sprossen. eingewecktes Basilikum gibt lecker Pesto - ich geb dann nur Käse, Kniofi frisch hinzu - Pinienkerne wie sonstige Nüsse rotieren bei mir eh - hab das also immer im Vorrat....

Manchmal ists Segen als Prepper: hast schon den Monatsplan geschrieben was man frisch dazukaufen muß - manchmal nervts: wenn ich seh, ich hab noch 12 Hühner, 8 Fische/ 2 Kaninche/hlbes Reh, 6 Enten und noch haufen Zeugs in TK und in 3 Monaten ist wieder Schlachttermin wo dann wieder 12 Kaninchen, 40 Hühner, 12 Enten verarbeitet werden m+ssen und der JägerAnglerfreund einem dann Fische und Wild vorbeibringt..

Ich kaufe relativ wenig Lebrndmittel ein - aber das was ich einkaufe muß ich dann auch schaun wie ich das rotiere damit das Mehl/Reis/Trockenwaren nicht alt werden. Frisches eingemachtes muß auch zeitnah verzehrt werden.

Ich hab da noch eingeweckte Kohlrouladen von Mitte 2015... Irgendwie trau ich mich da nicht ran ...
Schleich immer um die Gläser rum... Mein Mann haßt Kohlrouladen - ich mag sie- aber hab die ansonsten immer frisch gemacht... Aber damals hatte ich einiges über und eingemacht... Lust hötte ich ja,,, Aber: ob die noch gut sind ? Ich frück mich immer ums probieren...

Mit Strom komm ich mit eingel. Lebensmitteln problemlos aus um 12 Mionate zu überleben - einwechcktes Obst/Gemüse,Fleisch etc sei dank....

Ohne Strom müßte ich enorm viel räuchern/einkochen - Dank Generator würde hier die TK lange genug halten bis das ganze eingekocht, geräuchert ist.

Ich bin leider sehr unkreativ was Thunfisch in Dosen anbelang, Dosenfisch.... ich nehm die Dosen nur als Pizzabelag/Salattopping/Brotauflage.

Jmd eine Idee, wie man mit Dosenfisch- Thunfsch, Bücklingsfilet, Sardinrn was sinnvollrd anstelln kann ohne Kriese was über Salat, Pizzabelag/Brotauflage hinausgeht ?
Drakulinchen2
 

Beitragvon selbstversorgerin » 03.06.2017, 06:10

Servus Drakulinchen,

ich mache im Sommer auch gerne Salat.

Frisch aus dem Garten kommen:
Tomaten, Zwiebeln, Gurken, Paprika, Radieschen, Kohlrabi,...
Dazu kommen noch Essiggurkerl, Apfel Kaese/Mozzarella
und dann je nach Belieben Thunfisch/Sardinen (aus der Dose), geraeucherter Fisch, Wurst, Suelze, gekochtes Fleisch (egal ob Rind, Huhn, Schwein...).
Das ganze mit Apfel- oder Balsamico-Essig, Oel (da verwende ich auch jedes Mal ein anderes), Kraeutersalz und Pfeffer wuerzen.
Dazu passt Schwarzbrot oder Semmeln.

Diesen Salat kann man auch gut mit Nudeln "strecken".


Mayonnaisesalat:

Fisch (Thunfisch oder geraeucherter Fisch) mit in Wuerfeln geschnittenen Apfel, gekochten Kartoffeln, Karotten und Erbsen vermengen.
Mayonnaise, Sauerrahm, Senf, Kraeutersalz, Pfeffer, Maggikraut zugeben und mit Essig und ganz wenig Oel (ev aus der Thunfischdose) abschmecken.


Manchmal mache ich mir Nudeln mit Thunfischsauce
Dazu Zwiebeln anroesten (dazu kann man das Oel aus der Thunfischdose verwenden), Mehl zugeben umd verruehren und mit Milch (oder Wasser) aufgiessen (also Einbrenn mit Fluessigkeit).
Thunfisch zerbroeckeln, mit Majoran, Maggikraut, Suppengewuerzsalz (selbstgemacht) und Pfeffer abschmecken. Die Sauce nach Wunsch eindicken und dann mit den gekochten Nudeln servieren. Dazu passt gruener Salat.


Buecklingsfilet - geraeucherter Fisch oder Thunfischaufstrich kann man mit gekochten Kartoffeln essen. Nennt sich bei uns Pellkartoffen. Gebe dazu oft noch Paprika, Gurken, Kapuzinerkresseblaetter, gekochte Eier. Ein schmackhaftes Essen, wenn es schnell gehen soll.


Alternativ zu Pizza kannst Flammkuchen machen.
Germteig mit Sauerrahm bestreichen, wuerzen, mit Fisch (geraeucherter oder Thunfisch), Zwiebeln, Zwiebelgruen belegen. Ich gebe manchmal gerne Kapern drauf. Wuerzen mit Salz, Pfeffer, Kraeuter und bei hoher Temperatur backen.


Natuerlich kann man viele Gerichte mit Thunfisch kochen, wofuer man Faschiertes verwendet: Auflauf, Lasagne, Mousaka, Thunfischlaebchen (mit Kapern), gefuellte Zucchini oder Gurken, ...


Auch Toast schmeckt gut. Toastbrot (alternativ Schwarzbrotscheiben oder Semmelhaelften) mit Mayonnaise bestreichen, Thunfisch (oder geraeucherter Fisch) zerpfluecken und mit Kapern und Zwiebelringe vermengen und auf das Brot streichen. Dann mit Kaese abdecken und im Rohr backen. Dazu passt gruener Salat.


Vielleicht ist etwas nach deinem Geschmack dabei, wuensche dir gute Ideen.

Selbstversorgerin
selbstversorgerin
 

Beitragvon Kavure´i » 04.06.2017, 02:05

Hola Drakulinchen

nur Mut, die Kohlrouladen sind sicherlich noch gut.
Ich habe letztens welche vom Mai 2014 aufgemacht.
Die waren einwandfrei.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon The Wolfe » 04.06.2017, 19:08

Hallo meine Lieben, Die Kohlrouladen sind 100 prozentig gut, ich habe welche von 2010 gegessen, kein Ünterschied zu frischenUnd ich liebe Kohlrouladen.
Gruß Udo
The Wolfe
 

Beitragvon Pünktchen » 04.06.2017, 21:01

Hallo, mein erstes bröselig gebratene Hackfleisch, war von 2015 und hat vor kurzem noch sehr gut geschmeckt.

Trau dich einfach und du wirst sehen die Kohlrouladen schmecken noch richtig prima !

Pünktchen
Pünktchen
 

Beitragvon Andiamos » 14.06.2017, 17:24

Hallo Drakulinchen,
ich hätte noch eine etwas andere Variante für Thunfischsoße zu Nudeln anzubieten:

1 kleine Zwiebel anbraten, 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft dazugeben und etwas zerkleinern. Mit Kräutersalz würzen, 1 kleine Dose Maiskörner dazugeben und 1 Becher Sahne und etwas Milch angießen. Etwas durchköcheln lassen und über die Nudeln geben.

LG
Angelika
Andiamos
 

 


  • Ähnliche Beiträge
cron