infoportal onlineshop

Tagesnachrichten 4

« Moderation des Forums    •    Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik »

Re: Tagesnachrichten 4

Beitragvon ToolTimeMike » 20.01.2016, 14:22

Hallo alle,

dazu-> Ich hab schon mal den Baseballschläger so schräg auf die Beifahren Sitz gelegt, Wirkte immer gut bei Ampelbetlern.

Als anderes könnte man einen fetten Spielzeugrevolver hinlegen.

So eben entdeckt - Russische Strategen rechnen mit einem Einmarsch der Türkei in Nordsyrien. In diesem Fall werde Russland seine S-400-Raketen einsetzen. Es droht eine militärische Konfrontation zwischen Moskau und und dem Nato-Staat Türkei.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.


Nicht mehr lange und einer drückt den KNOPF..

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 20.01.2016, 18:51

Hallo,

Verfahren läuft gegen HARTGELD CHEFFE Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Es ist wie es ist. Einige der Eliten passt nicht was der Mann schreibt. Er soll mürbe gemacht werden. Es wir aber so kommen wie er schreibt. Oder ?

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Beobachter » 21.01.2016, 17:58

Ohne Worte!!!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Beobachter
 

Beitragvon Pleitegeier » 21.01.2016, 19:55

Solche Menschen werden bei uns finanziert!

Ist Deutschland nun vollkommen verblödet? Ich verstehe dieses Land nicht mehr! Hilfe!!!
Pleitegeier
 

Beitragvon Kavure´i » 22.01.2016, 02:43

Eine Frage: wie war denn die Temperatur in der Silvesternacht in Deutschland?
Wie viele der angegrabschten und vergewaltigten Frauen sind in dieser Nacht halbnackt unterwegs gewesen?

Ausserdem ist dieses gemeinsame Belästigen, bzw. Vergewaltigen von Frauen ja nicht in Europa entstanden, sondern in deren Herkunftsländern.
Das Verschleiern schützt die Frauen dort auch nicht vor diesen so verharmlosend als Übergriffe bezeichneten Verbrechen.

Die Frauen sind also Schuld daran, daß diese Nicht-Menschen ihren Schwanz nicht unter Kontrolle haben?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 22.01.2016, 10:01

danke Kavure für die klaren Worte!
Pleitegeier
 

Beitragvon jaypee » 22.01.2016, 12:27

Hallo!

Für ist nicht die Frage, ob und wie viele socher Menschen wir in unserem Land aufnehmen können. Für micht ist die Frage: Wollen wir solche Menschen aufnehmen? Meine Antwort ganz klar: NEIN!

Leider ist hier keine konstruktive, öffentliche Diskussion möglich. Eine Obergrenze wird Merkel solange wie irgend möglich verhindern. Sie hätte nämlich keine Möglichkeit, die durchzusetzen. Wie denn auch? Das akutelle Vorgehen Grenz"kontrolle" zu nennen ist schon fast ein Hohn. Es wird registriert und die Menschenströme bestenfalls gelenkt. Von Kontrolle oder gar GrenzSCHUTZ gar nicht zu reden.

Das Ganze wird dann auch unter dem Deckmantel der Humanität verkauft, den Anspruch der Einströmenden auf "Schutz" können man ja schließlich nicht verwehren. Der eigenen Bevölkerung den Schutz zu verwehren, damit haben die Verantwortlichen ja anscheinend kein so großes Problem. Müssen sich die Frauen halt an ein paar Regeln halten, damit sie unsere demografierettenden Neufachkräfte nicht allzu sehr sexuell reizen. Von den sonstigen "Nebeneffekten" einer ungesteuerten Massenzuwanderung rede ich gar nicht erst.

Habe mich gerade durch die ganzen Wohnungssicherungsthemen durchgeackert. Bei uns in der Stadt sind in den letzten Monaten die Wohnungseinbrüche sprunghaft gestiegen. Ein Zusammenhang mit der Unterbringung von ein paar Hundert Flüchtlingen im selben Zeitraum und Stadteil ist natürlich weit hergeholt. Die Stories, die mir ein Bekannter (Polizist) bei uns trotz Maulkorb erzählt, sind ebenfalls reine Erfindung. Kann halt nicht sein, was nicht sein darf.

Glücklicherweise gibt es in der Nachbarschaft nicht nur Gutmenschen, sondern auch ein paar ganz gut Vorbereitete mit offenen Augen und Ohren. Mal schauen, was noch kommt.

Meine Befürchtung ist nur, dass dann die Karre so im Dreck steckt, das das Pendel gleich ordentlich ins andere Extrem schlägt. Aber ob das dann schlechter ist als jetzt bin ich erstmal bereit abzuwarten.

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Prepper_24_7 » 22.01.2016, 13:17

Kann mal bitte jemand diesen Penner "flacefront" löschen ? Danke!

P_24/7
Benutzeravatar
Prepper_24_7
 

Beitragvon Pleitegeier » 22.01.2016, 13:49

Hallo!

Ich habe soeben auf Bayern 1 Radio gehört das Privatunterkünfte gesucht werden weil die Gemeinschaftsunterkünfte noch nicht fertig sind und neue Flüchtlinge zugewiesen wurden.
Es wird immer Enger.

Vielleicht findet jemand mehr darüber oder es wird wiederholt und ich höre mehr darüber dann melde ich mich wieder!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 22.01.2016, 14:33

Links sind nur für registrierte User sichtbar..

Was uns erwartet! Lest selbst!
Pleitegeier
 

Beitragvon sipo » 22.01.2016, 17:01

und dann sehen die hier unsere selbst bestimmten frauen in ihren
vacuumhosen rumlaufen und schon geht das messer in der hose auf.

das sind jedes jahr so viele menschen wie zwei neue kreislose grossstädte.
ich finde wir sollten die a40 durch dortmund durchleiten und dort neusyria und neu afgahnistania gründen.
die bekommen beide ne eigene fussballmanschaft und freibier auf lebenszeit
ikea liefert jedem ne gratis couch und schon sind die passiv wie wir alle.

die nächsten zwei städte kommen dann in die zuckerrübentundra zwischen krefeld und holland.
namensvorschläge hier abstimmen.

warscheinlich stirbt so wie so innert der ersten 5jahre nen drittel der leute an blutzucker,
weil die unseren gehaltfreien frass garnicht vertragen.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Pleitegeier » 22.01.2016, 19:36

Gibt's was zu Gewinnen?
2 Städte!

1.Dösbadl
2.Doofhausen
denn dann finden wir das leichter!
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 22.01.2016, 19:41

Hallo alle ,

Angela Merkel hatte einen Verkehrsunfall. :oops: :oops: :oops:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Seehund » 22.01.2016, 19:53

HarHar! Suuuupi!
Seehund
 

Beitragvon gkohl » 23.01.2016, 00:16

Ganz neu ist wohl eine sexuelle Belästigung einer schwangeren 18 Jährigen durch Asylanten. Noch nichts im Netz zu finden. Aber die Lügenpresse hat da was angedeutet. Natürlich so mit "nicht alle über einen Kamm" usw. Da fällt mir ein , ein Rechter bei Pergida und schon sind das alles Rechte.. komischer Kamm , vermutlich ein "Medienkamm".
gkohl
 

Beitragvon dhim » 25.01.2016, 09:04

Hallo alle,

ich weiß es gehört hier nicht unbedingt hin.
Aber was bin ich froh das unser Forum wieder geht.
Habe es am Wochenende schrecklich vermisst. :lol:

LG.
Jürgen

PS. Hatte bestimmt jede Stunde probiert. Bis in die Nacht.
Benutzeravatar
dhim
 

Beitragvon SevenOfNine » 25.01.2016, 09:27

Da schließe ich mich an...
Hatte schon den Gedanken, daß es - wie etliche andere, nicht "öffentlich-Meinungskonforme " Seiten,
von mir nicht mehr aufgerufen werden kann.
Kennt das noch einer? ---Seiten, die einfach nicht mehr angezeigt werden können?!
SevenOfNine
 

Beitragvon Geierwally » 25.01.2016, 09:39

Guten Morgen,
ja, diese Gedanken hatte ich auch. Fühlte sich gar nicht gut an.....
Ich bin echt erleichtert.
Viele Grüße von der Geierwally
Geierwally
 

Beitragvon Seehund » 25.01.2016, 11:32

Bei mir ging auch nix. Komme eben vom Einkauf zurück. Da ging es wieder!
Habe festgestellt, dass in einigen Märkten ganze Regale leer stehen. Warum?
LG!
Seehund
Seehund
 

Beitragvon Kavure´i » 25.01.2016, 19:02

Hola
es war wohl ein generelles Problem.
Auch ich habe es mehrmals versucht und es ging nicht.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon ToolTimeMike » 26.01.2016, 11:53

Hallo alle,

gestern hab ich gelesen, Bei Anne Will , das die AfD-Politikerin Beatrix von Storch im Fernsehen etwa vonExil der Merkel in Chile gesagt hat.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich stell das hier mal ein unter " Back to the Future " ein interview mit Merkel im Jahre 2022.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

obwohl da die Abwahl schon 2012 war ???... SATIRE .

was da alles hineingedeutet und erzähl wird ??? Manno Man.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon sipo » 26.01.2016, 12:22

25 Jahre Krieg gegen den Irak und kein Ende

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon ToolTimeMike » 26.01.2016, 19:18

Hallo alle,

wie die Amis sagen SHTF , Scheisse trifft den Ventilator. Wer von euch hat ein Sparkonto ? Viele oder. Ist es euer Geld ? Ja ?

Denkste . Nein nicht mehr. Schaäuble hat es asl Sicherheit den EU Banken gegeben. Wahnsinn. Ich hol es runter. Bevor es weg ist.

Gehört ja auch zur Krisenvorsorge !!!!!!!!!!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 26.01.2016, 19:35

Hallo TTM!
Ist das nicht wunderbar für die Banken?

Unser aller Finanzminister verpfändet die Deutschen Sparguthaben und die Banken jubeln!
Nun können die weiter die S......am Kochen halten und wenn es überkocht werden halt die Sparguthaben zum aufsaugen verwendet!

Ich bin sehr gespannt wenn ich meine lieben Verwandten das erzähle was diese dieses mal an Erklärungen bereit haben.
Die lieben stehen auf Sparbücher!
LG
Pleitegeier :mrgreen:
Pleitegeier
 

Beitragvon jaypee » 26.01.2016, 19:52

Hallo!

Es gab ja vor nicht allzu langer Zeit viele, die meinten man müsste den armen Griechen unbedingt mit Krediten helfen. Schäuble mit seiner (zunächst) harten Linie wurde als böser Bumann verschrien und Kritiker in guter Tradition als intolerante Braune.

Die Kredite gab es, still und leise folgten unter dem Radar der Flüchtlingskrise Stundung und Zahlungsaufschub (= Schuldenschnitt), und bei der ersten Fälligkeit (2040 wenn ich mich richtig erinnere) rasselt Griechenland in die Pleite. Die Rettungsfond hat kein eigenes Geld, also kamen die Kredite von denselben Banken, bei denen dann mit diesem Geld wieder die griechischen Kredite bedient wurden.

So, und jetzt haften die deutschen Sparer offiziell mit ihren Spareinlage für eine Kreditblase. Würde ich ja mal interessieren, ob die Gutmenschen immer noch ihrer damaligen Einstellung sind...

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Pleitegeier » 26.01.2016, 20:01

Ich denke schon solange sie nicht selbst betroffen sind!
Leider!
Pleitegeier
 

Beitragvon jaypee » 27.01.2016, 08:20

Hallo!

ToolTimeMike hat geschrieben:Schaäuble hat es asl Sicherheit den EU Banken gegeben. Wahnsinn. Ich hol es runter. Bevor es weg ist.

Gehört ja auch zur Krisenvorsorge !!!!!!!!!!


Dann aber schnell: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Noch ist Schäuble gegen Abschaffung des Bargeldes, aber das kann sich ändern. Sachwerte und Tauschhandel werden wieder ein Stück attraktiver...

Liebe Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon jaypee » 28.01.2016, 10:08

Hallo!

Aber bitte nur in kleinen, gebrauchten Scheinen horten:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Zumindest offiziell ist man sich noch nicht einig. Was meinen die Experten dazu, wird es einen Kompromiss geben?
Antwort von Radio Eriwan: "Im Prinzip ja. Die einen werden Geld haben, die anderen nicht."

Grüße
Jens
jaypee
 

Beitragvon Mistral » 28.01.2016, 10:59

Sorry, ich habe den von TTM bereits verlinkten Bericht noch einmal im Thread „Ich hadere mit dem Forum“ verlinkt und tue es absichtlich auch hier noch einmal, weil eine riesiger Betrag unseres Volksvermögen – runde 2 Billionen Euro - ins Euro-Rettungsfeuer geworfen wird:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Der DWN-Artikel ist sehr lange und ausführlich, die wichtigen Textpassagen daraus sind die:

Das klingt für den Laien vernünftig und ganz und gar nicht gefährlich. Doch die Mitarbeiter einer Kreditabteilung einer Bank werden nach der Exegese die Sektkorken haben knallen lassen. Lässt man die theoretischen Einschränkungen nämlich weg, lautet die Botschaft: Wenn die Schritte vollzogen sein werden, kann mit der Vergemeinschaftung begonnen werden. Schäuble stellt die Einschränkungen der Vergemeinschaftung nicht als aufschiebende Bedingung dar, sondern sieht sie lediglich als eine Frage der Zeit. Auf die Mithaftung aller Sparer für alle Bankrisiken im Währungsraum geht Schäuble nicht ein. Das braucht Schäuble auch nicht: Denn für den Juristen wird klar, dass die deutschen Sparer in die Haftung genommen werden. Es ist in „unserer Banken-Union“ beschlossen, weshalb das Risiko für die Sparer nicht mehr explizit erwähnt werden muss.

Das kritische Zeitfenster, das zu einem veritablen Crash in der Euro-Zone hätte führen können, hat Schäuble mit seiner offiziellen Position geschlossen. Die deutschen Sparer werden, ohne gefragt zu werden – und sogar ohne es überhaupt zu wissen – zu den neuen Banken-Rettern. Schäuble seinerseits hat mit seiner Mitteilung den Euro gerettet. Wie viel die Operation kosten wird, werden die deutschen Sparer ab 2024 erfahren. Vielleicht haben sie Glück – und das von allen erhoffte Wunder der Genesung der Banken tritt wirklich ein. Immerhin: Für diejenigen, die die Zeichen der Zeit lesen wollen, besteht jetzt die Möglichkeit, zu disponieren. Für alle anderen gilt: Wer in diesem Spiel die Augen vor der Realität verschließt, den straft die Geschichte.

Diese wichtige Entscheidung geht total in der Flüchtlingsdiskussion und der Frage ob Deutschland rechter oder brauner wird unter!
Mistral
 

Beitragvon sipo » 28.01.2016, 18:50

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

preppen mal anders:
hab erstmal 76Fass öl zu 22euro gekauft. wenn das abgeht hab ich genug zum auswandern.
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon davice » 28.01.2016, 20:41

Heute im NDR ganz groß gebracht.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Peinlicher geht es nun wirklich nicht mehr.

Gruß
Davice
davice
 

Beitragvon Prepper86 » 02.02.2016, 22:20

Nach Schweinegrippe, Ebola & Co wird nun die nächste Sau durch's Dorf getrieben:

Quelle: n-tv Tagesticker von heute

21:54 Uhr 
US-Behörden: Zika-Virus wird durch Sex übertragen

Das Zika-Virus ist derzeit in aller Munde. Bislang war nur die Übertragung durch Moskitostiche bekannt - nun melden US-Behörden erstmals eine durch ungeschützten Sex erfolgte Infektion. Der Patient oder die Patientin habe sich beim Sex mit jemandem infiziert, der oder die aus einem vom Virus stark betroffenen Land zurückgekehrt war, meldete die Gesundheitsbehörde in Dallas. "Jetzt wissen wir, dass das Zika-Virus durch Sex übertragen werden kann", sagte der Direktor der Behörde.
Prepper86
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.02.2016, 22:23

Hallo!

Der Pentagon-Etat: Ein Plan für den Dritten Weltkrieg
World Socialist Web Site
... Millionen Dollar auf 3,4 Milliarden Dollar. Zusätzlich zu den 65.000 Soldaten, die Washington bereits auf dem europäischen Kontinent stationiert hat
Ich möchte Euch diesen Artikel ans Herz legen um zu Begreifen mit was wir zu tun haben!
LG
Pleitegeier :mrgreen:
Pleitegeier
 

Beitragvon Pleitegeier » 06.02.2016, 13:22

Der Pentagon-Etat:

Ein Plan für den Dritten Weltkrieg

5. Februar 2016

Die Rede von US-Verteidigungsminister Ashton Carter am Dienstag zum Entwurf des Pentagon-Etats für 2017 verdeutlichte, wie weit Washingtons Vorbereitungen auf eine militärische Konfrontation mit Russland und China, der zweit- bzw. drittgrößten Atommacht der Welt, bereits entwickelt sind.

Carter hielt seine Rede vor einem sympathisierenden Publikum im Economic Club in Washington DC, zu dessen Geldgebern die großen Rüstungskonzerne Boeing und Northrop Grumman sowie Finanzgiganten wie die Bank of America und Goldman Sachs gehören. Der Verteidigungsminister gab darin unverfroren Washingtons Absicht bekannt, seine Hegemonie über die Märkte und Rohstoffe der Welt mit allen nötigen Mitteln geltend zu machen – notfalls sogar durch einen nuklearen Holocaust.

Die Präsentation dieses langjährigen Technokraten des militärisch-industriellen Komplexes bestätigt auf eindingliche Weise die Warnungen des Internationalen Komitee der Vierten Internationale und der World Socialist Web Site, dass die Krise des amerikanischen und des Weltkapitalismus die reale und wachsende Gefahr eines dritten Weltkriegs in sich birgt.

Die größte Erhöhung, die im Etatentwurf vorgeschlagen wird, ist die Vervierfachung der Mittel für die militärische Aufrüstung gegen Russland in Europa von 800 Millionen Dollar auf 3,4 Milliarden Dollar. Zusätzlich zu den 65.000 Soldaten, die Washington bereits auf dem europäischen Kontinent stationiert hat, wird aus der Erhöhung der Mittel die ununterbrochene Rotation ganzer Panzerbrigaden in den ehemaligen baltischen Sowjetrepubliken und anderen osteuropäischen Staaten direkt an der russischen Grenze finanziert werden.

Diese Absicht ist ein offener und provokanter Verstoß gegen Abkommen mit Moskau, die nach der Auflösung der Sowjetunion durch die stalinistische Bürokratie geschlossen wurden. Die Nato hatte damals erklärt, keine nennenswerten Truppen an der russischen Grenze zu stationieren.

Zudem sollen große Mengen von Kriegsgerät, u.a. Panzer, Artillerie, Schützenpanzer und andere Waffen in Reichweite zu Russland stationiert werden, damit zusätzliche US-Brigaden aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Bulgarien und Rumänien schnellstmöglich intervenieren können.

Präsident Barack Obama erklärte am Dienstag, die 400-prozentige Erhöhung der Mittel zur Einkesselung Russlands „wird es den Vereinigten Staaten ermöglichen, unsere robuste militärische Position in Europa zu stärken und unsere Fähigkeit verbessern, unsere Verpflichtungen gegenüber Nato-Mitgliedern gemäß Artikel 5 wahrzunehmen.“ Artikel 5 des Nordatlantikvertrages sieht vor, dass alle Nato-Mitgliedsstaaten im Falle eines Angriffs auf einen Mitgliedsstaat diesen mit militärischen Mitteln verteidigen. Obama bekräftigte mit seiner Bezugnahme auf Artikel 5 sein Versprechen aus dem Jahr 2014, die baltischen Republiken auch mit Bodentruppen zu verteidigen. Die rechten und extrem antirussischen Regimes dieser Staaten könnten damit einen Krieg mit unabschätzbaren Folgen auslösen.

Das zweite Kernthema von Carters Rede und des Etatentwurfs selbst ist der Aufbau des militärischen Drucks der USA gegen China im Rahmen des „Pivot to Asia“. Einen besonders hohen Stellenwert hat dabei die Modernisierung der amerikanischen Kriegsflotte für Konfrontationen im Südchinesischen Meer.

Carter nahm kein Blatt vor den Mund, was Washingtons tatsächliche Ziele betrifft. Die Hegemonie der USA in Asien soll durch militärische Gewalt gesichert und jede Bedrohung ihrer Vormachtstellung durch die aufstrebende Wirtschaftsmacht China im Keim erstickt werden. China soll den wirtschaftlichen und strategischen Interessen der USA untergeordnet und in eine Halbkolonie für den US-Imperialismus verwandelt werden.

Der Verteidigungsminister erklärte, die USA werden handeln, um „die Stabilität in der Region zu wahren, die wir seit 70 Jahren gewährleisten“. Er ermahnte China: „Es ist eine schlechte Idee, das Sicherheitsumfeld einer Region zu beschädigen, in der die Hälfte der Menschheit lebt und die Hälfte der wirtschaftlichen Aktivitäten der Welt stattfinden.“

Er fuhr fort, Washington betreibe seine militärische Aufrüstung, um in der Lage zu sein, „einem hochentwickelten Aggressor so inakzeptable Verluste zuzufügen, dass er entweder von provokantem Verhalten abgeschreckt oder es zutiefst bereuen wird.“

In der Sprache des Kalten Krieges fügte Carter hinzu: „In diesem Kontext sind Russland und China unsere stärksten Konkurrenten.“

Alle diese Pläne, militärische Konfrontationen zu verschärfen, die zu einer globalen Katastrophe führen, werden ohne auch nur den Anschein einer öffentlichen Debatte in Gang gesetzt. Es wird nicht einmal versucht, um den Rückhalt der amerikanischen Bevölkerung zu werben, die immer wieder ihre Ablehnung gegenüber Militarismus und Krieg demonstriert hat. Der Kurs auf einen dritten Weltkrieg wird größtenteils hinter dem Rücken der Öffentlichkeit geplant. Und weder die Mainstreammedien noch die beiden großen Parteien zeigen das geringste Interesse daran, die Bevölkerung über die beängstigenden Implikationen der Pläne des Pentagon zu informieren.

Carter wies in seiner Rede am Dienstag auch kurz auf die Rolle des Friedensnobelpreisträgers Obama hin, der alle Forderungen des amerikanischen Militär- und Geheimdienstapparats absegnet. Er bejahte die Frage nach einer Erhöhung der Zahl der US-Truppen im Irak und Syrien – wo die Finanzierung für Militäroperationen ebenfalls um 50 Prozent auf 7,5 Milliarden erhöht werden soll – und erklärte: „Der Präsident hat jedesmal 'Ja' gesagt, wenn der Vorsitzende [des Generalstabs] und ich ihn um mehr Mittel für diese Aufgabe gebeten haben. U nd ich rechne damit, dass das so bleiben wird.“

Die massiven Ausgaben für die Kriegsvorbereitungen sollen durch noch drakonischere Angriffe auf den Lebensstandard, die Arbeitsplätze und die sozialen Bedingungen der großen Masse der arbeitenden Bevölkerung finanziert werden. Beispielhaft für das Ausmaß, in dem soziale Mittel für den Militarismus aufgewendet werden sollen, ist der Vorschlag des Pentagon, die Ausgaben für die Erforschung und Entwicklung neuer und noch tödlicherer Waffen auf fast 72 Milliarden Dollar zu erhöhen. Allein diese Summe ist bereits größer als der gesamte Bundeshaushalt für Bildung im Jahr 2015, ganz zu schweigen von den Billionen Dollar, die in den nächsten Jahren für neue Generationen von Atom-U-Booten, Bombern und Interkontinentalraketen ausgegeben werden sollen.

Im Juli 2014 veröffentlichte das Internationale Komitee der Vierten Internationale eine Erklärung mit dem Titel „Sozialismus und der Kampf gegen imperialistischen Krieg“. Darin erklärt es die grundlegende Dynamik der Entwicklung hin zum Weltkrieg, die sich in Carters Rede und dem Etatentwurf des Pentagon ausdrückt:

„Die Gefahr eines neuen Weltkriegs ergibt sich aus dem grundlegenden Widerspruch des kapitalistischen Systems, dem Widerspruch zwischen der Globalisierung der Wirtschaft und ihrer Aufspaltung in antagonistische Nationalstaaten, die die Grundlage für das Privateigentum an den Produktionsmitteln bilden. Besonders deutlich zeigt sich dies im Bestreben des US-Imperialismus, die eurasische Landmasse zu beherrschen, insbesondere jene Gebiete, die seinem Einfluss nach der russischen und der chinesischen Revolution jahrzehntelang entzogen waren. Im Westen haben die USA im Bunde mit Deutschland einen von Faschisten angeführten Putsch organisiert, um die Ukraine unter ihre Kontrolle zu bringen. Ihre eigentlichen Ziele sind aber weiter gesteckt: Es geht um die Aufspaltung der Russischen Föderation und ihre Verwandlung in eine Reihe von Halbkolonien, um den Weg für die Plünderung umfangreicher Rohstoffvorkommen freizumachen. Im Osten zielt die Obama-Regierung mit ihrer Orientierung auf Asien („Pivot to Asia“) darauf ab, China einzukreisen und in eine Halbkolonie zu verwandeln. Hier geht es um den Zugriff auf die billigen chinesischen Arbeitskräfte, eine der weltweit wichtigsten Quellen des Mehrwerts, den die kapitalistische Wirtschaft aus der Arbeiterklasse saugt.“

Das IKVI erklärte weiter, dass ein imperialistischer Weltkrieg aufgrund der objektiven Triebkräfte des Strebens der USA nach Weltherrschaft unvermeidlich sei, wenn die internationale Arbeiterklasse nicht auf der Grundlage eines revolutionären Programms eingreift, dem kapitalistischen System ein Ende bereitet und den Sozialismus aufbaut. Es betonte, dass dieselben Widersprüche, die den Imperialismus an den Rand des Abgrunds treiben, auch die objektiven Triebkräfte für die sozialistische Revolution hervorbringen.

In den eineinhalb Jahren seit der Veröffentlichung dieser Erklärung haben sich diese Widersprüche noch weiter verschärft. Das hat die laufenden Kriege intensiviert und die Gefahr neuer Kriege im Nahen Osten, Osteuropa und dem Südchinesischen Meer erhöht. Gleichzeitig wurde die Arbeiterklasse in immer erbittertere Kämpfe gegen Austerität und Ausbeutung getrieben.

Die Menschheit steht vor einer historischen Aufgabe. Die Arbeiterklasse muss die sozialistische Weltrevolution durchführen, bevor die kapitalistische herrschende Klasse einen Krieg beginnen kann, der das Risiko der nuklearen Ausrottung birgt. Daher ist der Aufbau der Vierten Internationale als revolutionäre Führung der internationalen Arbeiterklasse von höchster Dringlichkeit.

Bill Van Auken

Da mir dieser Artikel sehr wichtig erscheint und mir anders nicht Gelungen ist Euch darauf Zugreifen zu lassen habe ich nun diesen Weg gewählt.Erschütternd dies zu Lesen!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Mankei » 06.02.2016, 15:23

Hallo

Danke Pleitegeier für den Artikel.
Was soll man darauf antworten?
Das ich schon seit Jahren sage das unser wahrer Feind nicht Russland oder China sind sondern Amerika.
Ein Land - und ich wiederhole mich zum x-sten Male - dass alles unternehmen wird um die gesamte Welt zu beherrschen und kontrollieren.
Es ist egal ob ein schwarzer oder weißer Präsident ist und es ist auch egal welche Partei gewählt wird.
Es geht nur um Geld, Macht und Kontrolle.
Da es mit zunehmender Zeit immer schlimmer werden wird, irgendwann ein legales Wachstum nicht mehr möglich ist,
wird es unausweichlich Krieg geben.
Ein Nato Bündnis wird uns deutsche, aber auch alle anderen europäischen Staaten nicht vor der willkür Amerikas schützen, wenn Amerika eines morgens aufwacht und Europa will, dann wird er es sich holen ohne Rücksicht auf Verträge oder sonst etwas.
Ich habe immer gehofft das Amerika es nicht schafft 250 Jahre alt zu werden, das glaube ich immer noch nicht, nur denke ich das sie wenn sie untergehen die gesamte Welt mitnehmen werden!
Mein liebstes Beispiel ist immer noch - Amerika marschiert in Afghanistan und Irak ein und die Welt sagt , alles super, welches schweinderl, äh Entschuldigung, welches Land hättens denn jetzt gerne, Russland beansprucht die Krim (was nicht richtig war, man aber eher verstehen kann) und die Welt verurteilt es aufs schärfste und belegt Russland mit Sanktionen.

Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon sipo » 06.02.2016, 16:14

amerika ist in den letzten atemzügen.
lass euch nicht zu sehr erschrecken.t
Benutzeravatar
sipo
 

Beitragvon Mankei » 06.02.2016, 19:10

sipo hat geschrieben:amerika ist in den letzten atemzügen.
lass euch nicht zu sehr erschrecken.t



Hallo

In den letzten Atemzügen ganz sicher nicht, aber angeschlagen.
Gerade aber weil Amerika am absteigenden Ast ist sind sie gefährlich und unberechenbar.
Die Vergangenheit und die Gegenwart zeigt dass jeder – egal ob Land oder Mensch – mit allen Mitteln an der Macht bleiben will und dafür anfangs legale, wenn dies dann nicht mehr funktionieren illegale Mittel einsetzen wird. Das wird auch in Zukunft so bleiben. Erschrecken lasse ich mich bestimmt nicht deswegen, ich habe vorgesorgt.

Mankei
Benutzeravatar
Mankei
 

Beitragvon Pleitegeier » 06.02.2016, 19:36

Hallo!
Da passt dieses Video ganz gut dazu!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich schließe mich der geäußerten Meinung an! Merkel wird zur Rechenschaft gezogen!

Es wird Zeit das Justitia langsam Weltweit in die Gänge kommt.
Zumindest in den USA.

LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon Andiamos » 07.02.2016, 09:57

Zur Kriegsbereitschaft der Amis zitiere ich hier mal einen Auszug aus einem Kommentar von @Russophilus aus dem vineyardsaker-Blog:

"Die amis allerdings wissen, wie ich dieser Tage beschrieb, wie es real ausschaut. Nach einer Studie eines *us-amerikanischen* “think-tanks”, der als de fakto Teil der mil. Sphäre gilt, würde Russland in einem krieg mit/in eu-ropa, ich zitiere “die nato inkl. usa Verbände binnen 3 tagen vernichtend dezimieren”. Im Nahen Osten sieht es noch bescheidender aus, weil die Infrastruktur der nato dort ganz erheblich schlechter ist."

Quelle: Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Der gesamte Kommentar bezieht sich zwar auf die Situation im Nahen Osten, aber dieser Teil ist besonders wichtig zu wissen, um die Situation richtig einschätzen zu können.
Übrigens, ich wiederhole mich nochmal, es ist überaus interessant und informativ, den vineyarksaker-Blog mit den Kommentaren zu lesen. Besonders die Kommentare vom Moderator @Russophilus, aber auch einiger anderer, z. B. @Hesse, sind sehr fundiert. Es braucht zwar einiges an Zeit, aber diese lohnt sich zu investieren, finde ich.

Die USA wollen nicht primär an Russland ran, sondern sehen dies als Notwendigkeit, um an die eigentliche Bedrohung ihrer Hegemonie, an China ranzukommen. Und da steht Russland dazwischen.
Aber auch mit dem Plan, Russland zu okkupieren, sind sie gescheitert. Über die Ukraine Russland zu destabilisieren hat nicht geklappt. Die USA ziehen sich dort bereits zurück und überlassen das Chaos und die Schadensbeseitigung Europa, speziell dem Komplizen Merkel-Deutschland. Man kommt auch nicht so recht an die umliegenden Russlandstaaten heran, um über farbige Revolutionen die Zerstörung des russischen Staates zu vollenden. Nun sind sie auch noch dabei, die Macht in Syrien / Nahen Osten zu verlieren, bzw. haben sie schon verloren. Was jetzt läuft ist alles nur noch Säbelrasseln und Gesichtwahren. Allerdings weiß man nie, was dieser Verrückte Sultan in der Türkei sich einfallen lässt. Der will unbedingt Krieg mit Syrien, weil er seine Felle davonschwimmen sieht, ein Stück von Syrien zu bekommen. Aber auch er wird kräftig was auf die Nase kriegen, weil hinter Syrien Russland steht.

Das nächste Ziel der USA wird es sein, China im Chinesischen Meer herauszufordern. Allerdings wird auch daraus nichts werden, weil China und Russland einen militärischen Pakt geschlossen haben. Sehr gut zu sehen war das während der Militärparade in Moskau im letzten Mai und diente dazu, der Welt (den Amis) klar zu machen, dass die anwesenden Staaten zusammenhalten. Immer mehr Staaten stemmen sich gegen die weltweiten Versklavungspläne der Anglozionisten. (Zur Verdeutlichung: Anglozionisten sind Protagonisten aus den USA, England und Israel. Wobei man beachten muss, dass diese nicht mit dem Judentum zu verwechseln sind. Anglozionisten sind jüdisch und nichtjüdisch. Die USA dienen dabei hauptsächlich als Kampfköter)

Apropos Militär... Die USA/Nato haben inzwischen keine Schnitte mehr gegenüber Russland. Die USA haben in ihrem machohaften Überlegenheitsgefühl nicht realisiert, dass Russland im Stillen sehr effektiv und innovativ nachgerüstet hat. Jetzt sind sie sehr arg im Hintertreffen und versuchen, ihre veralterte und teilweise sogar nicht einmal einsetzbare Rüstung wieder flott zu machen. Dazu werden riesige Geldmittel benötigt und genau dies wird jetzt der Bevölkerung zu vermitteln versucht und schon immer funktionierte das nur, indem man ein großes Bedrohungsbild aufbaut. Wir sollten uns also auf eine weitere große False-Flag-Aktion vorbereiten.

Abgesehen vom militärischen Aspekt gibt es ja auch immer noch den Dollar, der für die amerikanischen imperialistischen Bestrebungen überaus wichtig ist, aber zunehmend ins Wanken gerät. Jetzt hat auch noch der Iran angekündigt, sein Erdöl nicht über den Dollar, sondern über den Euro zu verkaufen.

Mein Fazit: Der Imperator USA wankt und sie wissen das auch. Leider wissen wir nicht, zu welchen verrückten, irren Handlungen sie noch fähig sind. Sie werden sich jedenfalls nicht so einfach zurückziehen, wie die Sowjetunion das bei ihrem Zerfall getan hat.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon sipo » 07.02.2016, 10:26

Mankei hat geschrieben:
sipo hat geschrieben:amerika ist in den letzten atemzügen.
lass euch nicht zu sehr erschrecken.t



Hallo

In den letzten Atemzügen ganz sicher nicht, aber angeschlagen.
Gerade aber weil Amerika am absteigenden Ast ist sind sie gefährlich und unberechenbar.
Die Vergangenheit und die Gegenwart zeigt dass jeder – egal ob Land oder Mensch – mit allen Mitteln an der Macht bleiben will und dafür anfangs legale, wenn dies dann nicht mehr funktionieren illegale Mittel einsetzen wird. Das wird auch in Zukunft so bleiben. Erschrecken lasse ich mich bestimmt nicht deswegen, ich habe vorgesorgt.

Mankei


Ich geb den Usa noch maximal 15Jahre.
Ausser ihrer Metropolen is die Usa bis heute nen Drittweltland und wenn der Petrodollar
nicht mehr für den gro des Welthandels genutzt wird sind die schneller Bankrott als man bis 3 zählen kann.
Die werden doch heute schon mehr ausgelacht als alles andere. Wer nimmt die Burger fressenden Fettwänste denn schon noch ernst.

Die Chinesen haben 80% ihrer Industrie übernommen.
Die Russen sind fertig verbündet mit all den Chinesen und Indern
Afrika Boomt und Boomt da will auch bald keiner mehr was vom Dollar sehen.
Is nur noch lästiges Beiwerk.
Heute sind nur noch die Europäer dumm genug auf dem in den Abgrund fahrenden Zug sitzen zu bleiben.

Ich kann mich noch an diesen Bericht von Freeman erinnern:
Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

meine Güte, is das schon bald zwei Jahre her.
Die Amis pissen sich nur noch ein.
Benutzeravatar
sipo
 

cron