infoportal onlineshop

Tagesnachrichten 4

« Moderation des Forums    •    Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik »

Re: Tagesnachrichten 4

Beitragvon gkohl » 08.06.2017, 00:14

Hallo
Ich habe mir abgewöhnt jegliche Informationen aus dem TV glauben zu schenken. Zeitungen usw habe ich auf Grund des Lügengehalts abgeschafft. Aber ich sehe sehr gerne die Sendung Bares für Rahres. Heute nun hat sich das auch erledigt. Nachdem der Preis für einige Artikel erst ausgefeilscht wurden, konnte die Bezahlung ohne hinzusehen in perfekter Reihenfolge an passenden Geldscheinen aus der Geldbörse gezaubert werden. Also auch nur Lügen und Betrug. Ist doch eigentlich eine völlig harmlose Sendung ,wo es Spass macht zuzusehen. Muß das auch noch gestellt werden und dem Zuschauer auch noch das letzte bischen Spass genommen werden ??? Ne was ist hier nur los , Lügen 24 Stunden im TV. Auslassen und in den Garten setzen , die Vögel singen völlig ohne Lügen.
gkohl
 

Beitragvon hansi132 » 08.06.2017, 08:27

@gkohl

Noch ärgerlicher sind Shows wie let's dance, bei der vor jeder Staffel bereits genau ausgemacht worden ist, wer wie weit kommt aber der Zuschauer mit kostenpflichtigen Anrufen seinen Kandidaten weiterzubringen glaubt :laugh:
hansi132
 

Beitragvon Schwarzdax » 08.06.2017, 09:12

Wer glaubt, daß Fernsehen die reale Realität abbildet, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Es ist nur eine Realitätssimulation, eine fiktive Realität in der uns glauben gemacht werden soll, es wäre die reale.
Deshalb schon lange kein TV mehr.
Gruß
Schwarzdax
 

Beitragvon hansi132 » 08.06.2017, 17:00

Hier wieder der Beweis, dass alle Moslems gleich ticken:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
hansi132
 

Beitragvon gkohl » 08.06.2017, 20:06

Heute im Radio gehört....Merkel laut Umfrage wieder so beliebt wie vor der Flüchtlingskatastrophe... Vermute die Umfrage fand in der Parteizentrale der CDU statt. Man was für ein Mediendreck wird einem tagtäglich um die Ohren gehauen ? Sind die nur noch behämmert ? Ich kenne nicht einen in meinem Umfeld der diese (ich nenne sie mal hier Person) wählen würde. Ihre Stimmen kommen vermutlich nach der Zählkorrektur zustande und nicht ein Kreuzchen war in ihrem Feld. Aber die Wahl wird sie gewinnen, das ist es, was uns die Medien sagen wollen. Habe es ja immer gesagt, Demokratie setzt sich durch......
gkohl
 

Beitragvon Wecki » 08.06.2017, 20:34

Wenn man diesen Artikel liest, sind die Geschichten von Mankei und Co. gar nicht mehr so weit weg...!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Grüße von Wecki
Wecki
 

Beitragvon Kavure´i » 09.06.2017, 03:05

In Deutschland würden die mutigen Kirchenbesucher sicherlich angeklagt und vor Gericht gestellt werden.
Weil sie einen geschenkten Goldfacharbeiter an der Ausübung seines Glaubens gehindert haben.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Baggers » 09.06.2017, 15:34

Nicht das Ihr meint Heute wäre ein bereicherungsfreier Tag!

Vor kurzem in BR1:

In Schwabach (MFR) ist ein Polizist schwer verletzt worden.

Die Pol. wollten einen 25 jährigen Kultubereicherer in eine ihm zugewiesene Wohnung bringen ( warum da die Pol. kommen muß jemanden aus so einem Erstaufnahmeheim oder sowas rauszuholen weiß ich nicht. Der müßte doch eigentlich froh sein.)
Er hat jedenfalls ein Messer auf einen Pol. geworfen. Danach hat er eine Fensterscheibe zerschlagen und einen Pol. mit einem großen Stück dieser Scheibe schwer verletzt.

Wozu haben die Pol. eigentlich Schußwaffen? :roll: Nur zur Deko oder was?
In den USA wäre der jetzt für alle Zeiten kampfunfähig.
Baggers
 

Beitragvon gkohl » 09.06.2017, 23:10

Nein dieser Facharbeiter war sehr wichtig für die Wirtschaft. Deshalb wollte man ihn nicht verletzen damit er sein "Fachwissen" unverletzt für unser aller Wohl einsetzen kann. Das ist doch ganz logisch.
gkohl
 

Beitragvon Prepper86 » 10.06.2017, 12:49

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wenn Ali D. eine 13 jährige in einen leeren Raum zerrt und vergewaltigt, dann ist das keine Vergewaltigung :roll:
Prepper86
 

Beitragvon Kavure´i » 11.06.2017, 00:11

Prepper86 hat geschrieben:http://www.mopo.de/hamburg/13-jaehrige-vergewaltigt-gericht--tat-am-jungfernstieg-war-kein-kindesmissbrauch-27760198

Wenn Ali D. eine 13 jährige in einen leeren Raum zerrt und vergewaltigt, dann ist das keine Vergewaltigung :roll:


Ja woher soll der arme Mensch denn wissen, wie alt das Mädel war.
Und woher soll er wissen, daß Vergewaltigung strafbar ist?

Andererseits frage ich mich, was ein 13jähriges Mädchen bis morgens um 3 Uhr auf einem Fest zu suchen hat.
Was denken sich deren Eltern eigentlich?
Ich weiß, heute sind die Zeiten anders als noch bei uns.
Aber in dem Alter.......
Und bei diesen Gestalten, die heutzutage überall herumlungern.........

Ach ja: und diese Richterin..........
Schade, daß es nicht ihre Tochter war, denn SIE hat ja so großes Verständnis für die armen traumatisierten Menschen.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Drakulinchen2 » 11.06.2017, 03:46

Geht mir wie Dir - meine Eltern hätten auch in der relativ sicheren Zeit damals nicht zugelassen daß ich mit 13 so lang aufbleibe - bzw nicht zu Hause bin... Ich hatte im Lebensjahr 14,15 Ausgang bis 20 Uhr, mit 16,17 dann bis 22 Uhr und als ich 18 war, bis 01 Uhr. Ja, ich war volljährig, aber ich hatte um spätestens 1 Uhr daheim zu sein (Fr aus Sa - Sa auf So - wenn am nächstne Tag Schule war, hatte ich um 22 Uhr daheim zu sein. Da gabs noch den Spruch "Wenn Du in Deiner eigenen Wohnung bist, kannst Du machen was Du willst - solange Du hier wohnst, hast Du Dich nach unseren Regeln zu richten.
Fand das ok auch wenn ich immer viel früher als andere daheim sein mußte - aber ich akzeptiere die Regel.

Man liest immer wieder von Richtern und auch Richterinnen die Urteile "im Namen des volkes" fällen, die ich nicht nachvollziehen kann. Dieses oder das Urteil wo ein Kleinkindschänder quasi nicht bestraft wurde "weil die Vergewaltigung ja nur kurz war (da andere sahen wie er Kleinkind vergewaltigte und ihn vom Mädel runtergezogen haben - passiert wars da schon, aber Penetration war ja nur kurz.... oder das Urteil mit dem kleinen Buben der oral vergewaltigt wurde - Im Namen des Volkes: der Junge hat s ja gut weggesteckt...

Solchen Richtern/Richterinnen die massive Rechtsbeugung machen wünsche ich daß sie das noch bereuen werden.

Bei PI gibts auch momentan interessanten Artikel zu Urteilen die einem nur den Kopf schütteln lassen: Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Drakulinchen2
 

Beitragvon Baggers » 11.06.2017, 08:59

"Kavure´i" hat geschrieben:

Andererseits frage ich mich, was ein 13jähriges Mädchen bis morgens um 3 Uhr auf einem Fest zu suchen hat.
Was denken sich deren Eltern eigentlich?


Diese Frage stelle ich mir auch!!

Als meine Tochter so 17 war, durfte sie bis 0:00 weg.
Ich hab sie dann pünklich um 0;00 bei dem Pressluftschuppen wo sie war abgeholt.
Wenn sie zu spät kam gab´s einen Anschiß. Im Wiederholungsfall gab´s Ausgangssperre.
Jedes mal hatte ich mein Auto voller Mädchen zwischen 15 und 18 Jahre alt.
Selbst damals war es den Eltern scheinbar egal wie ihre Kinder heim kommen.
Für ein Taxi hatten sie nicht das Geld und Busse fuhren nur sehr spärlich.
Das übelste war jedoch , dass die Disko von jeder Menge fremdartigem Gesocks umlager war.
Das ist jetzt aber schon 20 Jahre her.
Baggers
 

Beitragvon Pünktchen » 11.06.2017, 12:52

Also erst mal richtig, ja...was hat ein 13jähriges Mädel um 3Uhr morgens draußen zu suchen ??? ABER das ja wohl absolut kein Grund das Mädel zu vergewaltigen ! Das liegt wohl kaum an der Uhrzeit oder am Alter des Mädels...

Unsere Tochter wird in ein paar Tagen 18 Jahre und wir haben ihr schon vor 2 Monaten erlaubt, sofern ihr Freund sie nach Hause bringt und wir genau wissen wo die beiden sich aufhalten, länger unterwegs zu sein. Allerdings gilt diese Regelung nur an den Wochenenden ohne Verpflichtungen.

Trotzdem sind wir immer heilfroh, wenn sie wieder gesund und munter zu Hause ist, denn ich glaube nicht dass die Beiden, wenn so eine "Horde" sie angreift, sich wirklich erfolgreich zu Wehr setzen könnten.

Ob 13,15,18, oder älter... niemand hat das Recht ein Mädel zu vergewaltigen, nur weil ihm gerade danach ist !!!
Pünktchen
 

Beitragvon Kavure´i » 11.06.2017, 17:53

Pünktchen

da du meine Meinung kennst, glaubst du sicherlich nicht, daß es für mich ein Entschuldigungsgrund ist, ein Kind zu vergewaltigen, weil es nachts bis in die Puppen auf- und wegbleiben darf.
Es gibt überhaupt keine Entschuldigung für eine Vergewaltigung. Egal wie alt das Opfer ist, wie lange es unterwegs ist, was für Kleidung es trägt, usw.
Seltsamerweise heißt es ja normalerweise: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Aber bei den Auserwählten Gästen wird jede noch so fadenscheinige Entschuldigung dafür benutzt, entweder das Strafmaß zu drücken oder sie gleich ganz frei zu sprechen.
Hier fehlt eindeutig der Kotzsmiley :evil:

Allerdings darf die Frage erlaubt sein: Was sind das für Eltern, die eine 13jährige ohne jegliche Regeln ausgehen lassen?
Bevor ich 16 war, durfte ich abends überhaupt nicht ausgehen, danach war spätestens 22 Uhr Schicht im Schacht.
Mit Erreichend der Volljährigkeit hatten meine Eltern mir nichts mehr zu sagen, aber solange ich noch zuhause wohnte, sagte ich aus Rücksicht immer, wohin ich ging und mit wem, und wann ich zuhause sein wollte.
Da ich wußte, daß meine Mutter nicht schlafen konnte, bevor wir alle daheim waren und sie Todesängste ausstehen würde, käme ich nicht zur vereinbarten Zeit heim, rief ich an, wenn ich später kam.
Auch zu meiner Zeit gab es schon viele Jugendliche meines Alters und jünger, die kommen und gehen durften, wie es ihnen paßte, die tun und lassen konnten, was sie wollten, und deren Eltern sich scheinbar überhaupt keine Gedanken darüber machten, was ihre Kinder trieben.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pünktchen » 11.06.2017, 18:35

Hallo Kavure´i
ich wollte nur nochmal klarstellen, dass nichts und niemand das sich das Recht herausnehmen darf ein Mädel egal welchen Alters zu vergewaltigen. :oops:
Die Entschuldigungen für unsere besonderen "Gäste" finde ich auch zum Kotzen, :evil:

Ansonsten ging es mir im zarten Alter von 16 auch nicht anders als dir :) .
Ich bete jedes mal wenn unsere Tochter das Haus verlässt, dass sie heil wieder zurück kommt.

LG Pünktchen :wink:
Pünktchen
 

Beitragvon Baggers » 11.06.2017, 21:01

Es hat auch niemand das Recht jemanden ein Messer in den Rücken zu hauen oder eine Axt auf den Kopd zu schmettern
Auch hat niemand das Recht Bomben auf Veransteltungen zu zünden oder mit Fahrzeugen in eine Menschenmenge zu fahren.
USW.
Ich würde jeden der auch nur ein bißchen was bei uns anstellt sofort in seine Heimat zurück schicken.
Auch wären Schnellrichter und sofortiger Strafantritt eine gute Sache ( ich hab mal gehört in den USA wird das so gehandhabt).
Baggers
 

Beitragvon gkohl » 11.06.2017, 21:41

Hallo Baggers
Das geht so aber nicht, dann hätten wir ja keine Flüchtlinge mehr hier. Über was sollte die Lügenpresse dann noch schreiben ??
gkohl
 

Beitragvon Pünktchen » 11.06.2017, 22:34

Tja Baggers
ich befürchte da können wir nur von träumen !
Pünktchen
 

Beitragvon Andiamos » 15.06.2017, 11:10

Zu der Vergewaltigung der 13-jährigen:

Ich bin natürlich mit euch einer Meinung, dass Vergewaltigung, Missbrauch oder überhaupt jede Art von Gewaltanwendung anderen gegenüber ein no-go ist und bestraft gehört. Egal, ob von Deutschen, oder Ausländern.

Aber es muss nicht unbedingt so sein, dass dieses Mädchen sich mit Erlaubnis der Eltern dort um 3 Uhr nachts rumtreiben konnte. Es kommt nicht selten vor, dass Kinder in dem Alter ausbüchsen. - Nur als weitere Möglichkeit, warum sie nachts dort war.

Zu dem Urteil: Der Täter wurde für die Vergewaltigung sehr wohl bestraft, jedoch nicht für den Vorwurf des Kindesmissbrauchs. Das halte ich sogar für einigermaßen glaubhaft, denn 13- und 14-jährige kann man oft altersmäßig nicht gut einschätzen.

LG
Angelika
Andiamos
 

cron