infoportal onlineshop

Tagesnachrichten 4

« Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik    •   

Re: Tagesnachrichten 4

Beitragvon Mistral » 28.11.2014, 12:14

Meines Erachtens sollte man humanitäre Hilfe nicht mit Schmarotzertourismus verwechseln. Siehe die Vorfälle in München, wurden dort Frauen mit kleinen Kindern oder Familienväter von den Bäumen geholt?

Wie man junge Kerle egal welcher Hautfarbe als qualifizierte Arbeitskräfte bezeichnen kann, entzieht sich ebenfalls meinem Verständnis. Genauso wie ich nicht verstehen kann, dass sämtliche Labertaschen nur davon reden was die übrige Gesellschaft alles tun und machen sollte ohne mit gutem Beispiel voran zu gehen. Zudem ist es für mich unverständlich, wenn notleidende Menschen mit einer vorrübergehenden Notunterkunft nicht einverstanden sind. Wenn man schon die nach dem 2. Weltkrieg Vertriebenen als Beispiel aufführt, sollte man doch darauf hinweisen, dass diese Leute auch Ställe und Scheunen als Schlafplatz akzeptierten und sich nicht darüber beschwerten, das von Ihnen verschmutzte Unterkünfte und Sanitärbereiche nicht rein genug sind. Irgendwann hört jegliches Verständnis mal auf.
Mistral
 

Beitragvon Timpe10 » 28.11.2014, 13:08

In Afrika leben ca. 1 Milliarde Menschen.

Wenn von dort nur 3 % sich hier nach Europa in Bewegung setzen, herrscht bin Europa wirtschaftlich Land unter.
Auch kotzt mich mittlerweile an, dass jede Kritik an verfehlter Einwanderungspolitik mit dem Stempel des Nazitums versehen wird.
Was hier abläuft kann man getrost mit der Situation in Tibet vergleichen. Die Chinesen haben in den fünfzigern Tibet mit Chinesen überschwemmt. Das wird vom Westen bis heute scharf kritisiert. Was hier abläuft ist aber nichts anderes. Eine humanere Form eines Genoizides. Bei dem derzeitigen Bevölkerungswachstums ist spätestens 2050 Deutschland mehrheitlich muslemisch.
Mir kann keiner weismachen, dass dies nicht gewollt ist. Die zwangsprotistuierte Zarin aus der Uckermark mit ihren willfährigen postenklebenden Halbhirnen, folgt in hündischer Manier dem Willen eines schwarzen Nobelpreisträgers bzw. den Falken der Politik der USA. Fragt man sich ( cui bono) wem das nutzt, kommt man leicht auf die USA. Ein starkes Europa mit einer halben Milliarde Menschen ( USA 320 Millionen) und einem starken Euro der dem Dollar Konkurrenz macht, ist für die USA absolut nichtgewollt. Mit einer Destabilisierung Europas und gleichzeitigem Streit mit Russland, reibt sich Amerika die Hände. Ein Plan scheint aufzugehen. Liegt alles am Boden, folgt die Neue Weltordnung, von Amerika, versteht sich doch. Oder??

Man mag es Obama nachsehen, wahrscheinlich sind die Spätfolgen der Pestizide auf den Baumwollplantagen verganger Zeiten die Ursachen für Sinnesveränderung.
Timpe10
 

Beitragvon crazy » 28.11.2014, 14:27

Ich kann den Ausführungen von Mistral nur beipflichten.

Meine Toleranz gegenüber dauerbeleidigten und ewigfordernden Muselmanen nebst von Italien nach Deutschland durchgeschleusten und -noch vor kurzem und mal wieder- auf Bäumen hockenden Lampedusanegern im Verbund mit Zigeunern, die uns in dreister Weise als "Facharbeitern" verkauft werden sollen, liegt exakt bei NULL.

Das durch das Verhalten dieser Baggage auch noch diejenigen in Misskredit gebracht werden, die unserer Hilfe und Fürsorge tatsächlich bedürfen bzw. diejenigen leiden, die sich eben nicht so verhalten, ist nur eine von vielen perversen Folgen des momentan leider herrschenden, kranken Gedankengebäudes. Akif Pirinci hat es ja so treffend und deutlich in seinem Buch "Deutschland von Sinnen - Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer" beschrieben.

Überhaupt, Akif Prinici: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

Wer mir jetzt tumbe Ausländerfeindlichkeit unterstellt oder schon freudig sabbernd das morsche Nazikeulchen in der Hand hält, hat schlicht nichts begriffen...

Nachtrag: Ich halte ja nicht viel von der Seite MMnews, aber hier hat Herr Mross den Nagel auf den Kopf getroffen: http://www.mmnews.de/index.php/politik/28442-gruene-schuld-am-tod-von-tausenden-fluechtlingen

Viele Grüße
crazy
Benutzeravatar
crazy
 

Beitragvon Mistral » 29.11.2014, 11:18

Zwischenzeitlich bin ich zu der Meinung gelangt, dass meine Weltanschauung nur rechtsradikal, eurofeindlich, antieuropäisch, frauendiskriminierend und total unsozial sein muss. Weil ich nicht in den gleichen Oktaven denken und leben kann, wie es Politik, Finanzwirtschaft und die sogenannten Intellektuellen gerne hätten. Ich sehe auch nicht ein, warum ich als alter Geizkragen ab sofort bei meiner Bank runde € 1.000,00 p.A. mehr für Buchungskosten und Kontoführungsgebühren bezahlen soll, weil die damit ihre Beratungsqualität und Präsenz vor Ort erhalten möchte. Also keinen größeren Service oder dichteres von mir nicht benötigtes Filialnetz bietet, aber dafür eine durch das Online-Banking einfachere Zusammenarbeit hat als das noch vor Jahren der Fall war. Die katastrophale Zinspolitik der EZB wird mit keinem Wort in dem Ankündigungsschreiben erwähnt. Ist doch völlig normal, dass man für das europäische Haus Opfer bringen muss.

Gleiches gilt doch auch für die Kommunen, den Landkreis, die Länder und den Bund, die keine Möglichkeit unberücksichtigt lassen mehr Gebühren und Abgaben abzuschöpfen und gleichzeitig in der Hoffnung leben, das damit der Konsum nachhaltig angekurbelt werden kann. Natürlich werden durch neue Asylbeauftragte und Integrationsministerien neue Jobs geschaffen, allerdings nicht im Sinne der Wertschöpfung sondern einzig und alleine in der bereits mehr als aufgeblähten und heute schon nicht mehr finanzierbaren Verwaltung. Dazu muss man sich nur einmal in aller Ruhe die uns noch treffenden Renten- und Pensionszusagen ansehen. Diese Tatsache wird uns dann als Gewinn verkauft, weil Asylantenströme ja verwaltet und versorgt sein müssen, damit sie später einmal unsere Volkswirtschaft außerordentlich und nur zu unserem Vorteil stärken. Rechnet man diese Michmädchenrechnung nach, die derzeit wieder einmal durch die Presse geistert, kommt man zu dem Ergebnis, das bei einer Integration von 100 Millionen Zuwanderern die deutsche Bevölkerung nicht mehr arbeiten müsste. Warum stellen wir uns denn dann so bockig an? Wir müssten doch glücklich, zufrieden, weltoffen und vor allem viel toleranter sein!

Natürlich müssen wir bis sämtliche Maßnahmen greifen verschmerzbare Opfer bringen, aber für eine Investition in eine erfolgreiche Zukunft sind solche von der arbeitenden Bevölkerung abverlangten Almosen einfach als gegeben hinzunehmen. Kommt man irgendwann auf den Trichter dass die Rechnung nicht aufgeht, dann stellt sich irgendeine Nase vor ein Mikrophon und teilt der staunenden Bevölkerung mit, dass der vorherigen Regierung ein kleines Missgeschick unterlaufen ist und daher die Solidarität aller Leistungsträger gefordert ist die daraus resultierenden Verbindlichkeiten abzutragen. Vor fast 70 Jahren wurde der Begriff „Trümmerfrauen“ geprägt, in der Zukunft wird man mit Sicherheit wieder eine passende Wortkreation finden. Die Quintessenz für das gemeine Volk wird dann wie in der Vergangenheit sein:

„Lottel gingen – Lottel kamen – das wird immer so bleiben in Ewigkeit amen.“
Mistral
 

Beitragvon Timpe10 » 29.11.2014, 17:50

@ Mistral

Zu 100% Zustimmung.

Mit bestem Gruß
Timpe10
Timpe10
 

Beitragvon Kavure´i » 29.11.2014, 22:48

Mistral

leider stelle ich fest, daß ein Großteil der deutschen Bevölkerung anscheinend so gehirngewaschen ist, daß sie diese Politik auch noch gut findet.

Ich schrieb mal eine Zeitlang in einem Forum, da ist eine der Userinnen ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig.
Die legt sich krumm für diese Leute, bettelt um Spenden, fährt auf eigene Kosten weite Strecken um die Spenden abzuholen und zu den Flüchtlingen zu karren, unterhält ein Büro, geht mit ihnen zu sämtlichen Ämtern und Behörden, um dafür zu sorgen, daß den "armen Leutchen" ja kein Cent rausgeht, der "ihnen zusteht". Gibt kostenlos Deutschunterricht, ect., pp......
Und die anderen im Forum sind total hin und weg von ihrer Selbstlosigkeit und Aufopferung.
Als mal eine "ihrer" Familien tatsächlich abgeschoben werden sollte, da hagelte es Tips und Hilfsangebote, damit diese "Grausamkeit" nicht durchgeführt werden sollte.

Auf der anderen Seite berichtete ich von einer deutschen Freundin, die nach De fliegen mußte wegen einer komplizierten OP.
Sie war vor ca. 8 Jahren hierher ausgewandert.
Da kamen dann gleich Bemerkungen wie :" Aha, als es ihr gut ging, da ist sie ausgewandert, jetzt, wo es ihr schlecht geht, kriecht sie zurück." " Auswandern um keine Steuern mehr bezahlen zu müssen und jetzt will man das Sozialsystem ausnutzen" "Bestimmt meldet die sich arbeitslos um Hartz4 zu kriegen und versichert zu sein. Und wir müssen sowas von unseren Steuern bezahlen "
Wohlgemerkt, die Frau hatte 35 Jahre in De Vollzeit gearbeitet, Steuern und Sozialabgaben bezahlt.
DIE sollte den Sozialstaat nicht "ausnutzen" dürfen. Was sie gar nicht tat, sie mußte selbstverständlich alles privat bezahlen.
Aber denjenigen, die in De nie auch nur eine Stunde gearbeitet, geschweige denn jemals einen Cent einbezahlt hatten, denen gönnte man das sich Fallenlassen in die weiche Hängematte.

Die Not der eigenen Landsleute will man gar nicht sehen, die "Penner" sind ja selber schuld, die Rentner, die nicht genug Rente bekommen um davon zu leben auch. "Hätten die mal einen richtigen Beruf gelernt und viel verdient......"
Also mich wundert nicht mehr viel.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Mistral » 30.11.2014, 09:20

Tja Kavure’i, dann lasse mich doch deine Erfahrungen noch etwas ergänzen.

Der gutverdienende und beruflich hochqualifizierte Sohn einer mit uns befreundeten Familie hat eine US-Amerikanerin kennengelernt und möchte mit ihr in Deutschland ohne Trauschein leben. Müsste doch völlig easy sein, weil man die USA wohl noch nicht als Drittland einstufen kann. Pfeifendeckel!

Die ausgebildete Altenpflegerin musste erst einmal nachweisen – wenn sie länger als 3 Monate in unserem blühenden Land sein möchte – dass sie eine Unterkunft und einen Arbeitsplatz hat und daher nicht auf staatliche Unterstützung angewiesen ist, sonst gibt es keine Aufenthaltsgenehmigung sondern die kostenpflichte Heimreise. Dafür bedarf es den Gang über die Ämter, in denen geprüft wird ob die nachweisbare Ausbildung überhaupt unserem Standard entspricht, gibt es Differenzen muss der fehlende Qualifikationsnachweis relativ zügig nachgereicht werden. Wie das geschieht interessiert keinen Menschen, dafür wird aber auf die Fristen größten Wert gelegt. Der US-Führerschein hat auch nur 3 Monate Gültigkeit, wer länger bleiben will und mit dem Auto zum Arbeitplatz fahren möchte, muss einen deutschen Führerschein machen. Sodele und jetzt noch der Höhepunkt, zusätzlich müssen innerhalb eines Jahres 600 Stunden Deutschunterricht absolviert und vor allem bestätigt sein. Also nix mit Deutsch im heimischen Wohnzimmer lernen, sondern Schulbank drücken. So sieht die Sache aus, wenn man legal in Deutschland arbeiten und leben möchte. Unseren Behörden ist es dabei auch völlig schnurz, wie sie Ihre Wohnung putzt und ob die Küche und Toilette versifft ist.

Wenn man gleichzeitig zur Kenntnis nehmen darf, wie sich die Sache bei illegaler Einwanderung verhält und welche Forderungen vom Gastland erfüllt werden sollen, dann fällt man umgehend vom Glauben an eine gerechte Welt ab. Zudem stellt man sich die Frage, wie es sich mit den eventuell vorhandenen Fahrerlaubnissen verhält, wie und ob überhaupt ein qualifizierter Deutschunterricht absolviert wird und ob sämtliche Ausbildungsnachweise – wenn überhaupt vorhanden – bei uns anerkannt werden können. Davon habe ich bisher noch nichts gelesen, dafür jedoch die pauschale Stimmungsmache erduldet, dass diese Leute sogar qualifizierter sind als ich es mit meinen fast 50 Berufsjahren bin. Bingo!

Die Sicherung hat es mir vollständig rausgehauen, als ich lesen durfte, dass einige Asylbewerber mit ihrer Notunterkunft nicht einverstanden waren und sich weigerten dort einzuziehen. Bis auf eine Mutter mit zwei kleinen Kindern – die wohl keine andere Wahl hatte – wären die restlichen Leute bei Freunden und Verwandten untergekommen. Nimmt man diese Tatsache zur Kenntnis, kommt man unweigerlich zu dem Ergebnis, dass eine illegale mit fadenscheinigen Begründungen untermauerte Einwanderung sich bei uns völlig problemlos gestaltet, weil es bei uns speziell dafür tätige und vom Steuerzahler entlohnte Rechtsanwälte gibt und natürlich die von dir Kavure’i beschriebenen supergrünen Spinatwachteln, die alles tun damit der größte Teil solcher Leute einen angenehmen und menschenwürdigen Aufenthalt bei uns genießen dürfen. Ist doch wirklich ein toller und völlig kostenloser Service den wir bieten! Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
Mistral
 

Beitragvon Kavure´i » 01.12.2014, 00:05

Mistral

dann sollte sich die Frau doch ganz schnell eine Burka kaufen, sich 5 Kinder ausleihen und damit bei den deutschen Behörden vorsprechen. Ein wenig gebrochenes Deutsch mit deutlich gerolltem "R" dürfte auch hilfreich sein *Ironie aus*

Irre ich mich, oder war da nicht vor einiger Zeit eine Meldung in den deutschen Medien, daß die "Kulturbereicherer" nicht mehr zu einem Deutschkurs verpflichtet werden dürfen, weil das "menschenunwürdig" sei.
Also auch diesmal wieder nicht gleiches Recht für Alle.

Und wie kannst du dir einbilden, du wärest qualifizierter als ein diplomierter Kameltreiber ?

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon ToolTimeMike » 02.12.2014, 20:14

Hallo alle,

Aus dem Terminator Filmen kennt ihr sicherlich diese selbst entscheidenden Supercomputer SKYNET der die Herrschaft übernimmt und die Dronen losschickt. Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Gibt es schon...........Na dann , gute Nacht Marie. Alles ist möglich.........



TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 04.12.2014, 20:09

Hallo alle,

Wasser ist das wichtigste gut , nicht nur und besonders in der krisenvorsorge. Da habe ich heute die Meldung gelesen, das nun die Gefahr besteht das die 12 Größten Megastädte Ihre Wasserversorgung nicht mehr händeln könnten und Trinkwasser ausfällt.

Hier Google übersetzer Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Andiamos » 05.12.2014, 06:02

Hallo TTM,
interessanter Bericht mit üblen Aussichten für die Menschheit.
Aber es geht nicht um die 12 größten Städte, sondern um die 12. größte Stadt Sao Paulo.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon ToolTimeMike » 05.12.2014, 17:07

Hallo alle, Hallo Andiamos,

ja sorrý. Noch was heute gelesen - Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Die spinnen die Amis. ...............Resolution 758 wurde angekündigt als eine Resolution, die “das Handeln der Russischen Föderation unter Präsident Wladimir Putin aufs Schärfste verurteilt, da sie eine Aggressionspolitik gegen angrenzende Staaten mit dem Ziel der politischen und wirtschaftlichen Dominanz“ verfolge.

In Wahrheit besteht der Gesetzentwurf aus 16 Seiten Kriegspropaganda, die selbst die Neokonservativen hätte blass werden lassen sollen, wenn sie denn zu so etwas fähig wären....................Die Resolution wirft Russland in Absatz 3 eine Invasion der Ukraine vor, und verurteilt Russlands Verletzung der ukrainischen Souveränität. Diese Aussage wird ohne ...........

Fällt mir nix zu ein. Nur das die Amis einen Krieg brauchen. Denn Sie sind Pleite.

Ach so ..... deshalb Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Haben wir gelacht.....

TTM









l
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 06.12.2014, 12:35

Hallo alle,

wie ich schon sagte , zuerst unsere eigenen Deutschen Menschen zB die Wohnungslosen , die die auf der Starsse leben müssen.
Dann sollte man sich um Flüchtlige kümmern.
So ist das in Östereich , äh Austerlitz -----> Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 06.12.2014, 19:41

Hallo alle,

für so ein Schei... haben die da oben Geld Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Mist , alle abschieben, raus damit, weg mit denen, nach Hause fliegen ist noch OK, gebt den Deutschen Wohnungslosen zuerst Essen - Kleidung und ein Heim. Dann allen anderen ?

Es sollen noch mehr kommen. Ne Ne...........Links sind nur für registrierte User sichtbar.
:oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

Eine Änderung ......meines Textes hier.......

Ich hatte mal um die 1991er einen Film gesehen über das kommende Flüchtlingsproblem..... Habe ihn gefunden.

ANSEHEN BITTE da wurde sehr viel vorweggenommen....


TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Prepper86 » 08.12.2014, 21:52

Diesen Artikel hat Dirk Müller heute auf dem "Gesichtsbuch" geposted:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon max_power » 09.12.2014, 11:01

Mist , alle abschieben, raus damit, weg mit denen, nach Hause fliegen ist noch OK, gebt den Deutschen Wohnungslosen zuerst Essen - Kleidung und ein Heim. Dann allen anderen ?


An sich richtig, erst die eigenen Leute, dann die Fremden. Aaaaber ... was man leicht vergisst ... wir Deutschen sind nicht ganz unschuldig an Armut und Krieg in diversen Ländern. Nicht nur, weil wir die falschen Politiker gewählt haben, sondern z.B. auch durch die gedankenlose Wahl der Produkte die wir tagtäglich kaufen. Man sehe sich einfach mal an, was die Konzerne weltweit machen, die wir durch unseren Konsum füttern ... um das wieder gut zu machen, müssten wir vermutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen als es Deutsche gibt ...

Ist also nicht ganz einfach, das Thema - dummerweise kenne auch ich die Lösung nicht
max_power
 

Beitragvon busbeck » 09.12.2014, 18:30

Prepper86 hat geschrieben:Diesen Artikel hat Dirk Müller heute auf dem "Gesichtsbuch" geposted:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ich fand den Artikel entweder teilweise seltsam übersetzt oder halt einfach seltsam geschrieben, inhaltlich aber hochbrisant. Und weil ich denke, dass es gut ist, die Info unter Umständen weiterzugeben, hab ich den Inhalt neu (z.T. sehr vereinfacht) geschrieben. (Keine Copyrights...)


GESETZESENTWURF H. RES 758
==========================

Das Repräsentantenhaus hat den Gesetzesentwurf H. Res. 758 verabschiedet. Die Mitglieder des Unterhauses nahmen diesen Gesetzesentwurf mit großer Mehrheit an. Es wird darin gesagt, die Russische Föderation verfolge gegenüber ihren Nachbarstaaten eine Politik der Aggression mit dem Ziel einer politischen und wirtschaftlichen Dominanz in der Region.

Ron Paul, Mitglied des Kongresses, meint, dass solche Gesetze zu Sanktionen und Kriegen führen können. Beispielsweise stimmte Ron Paul deshalb 1998 gegen eine Verabschiedung des "Gesetzes zur Befreiung des Irak" mit der Begründung dass dieses Gesetz zu einem Krieg führen würde. Er stimmte damals nicht gegen das Gesetz, weil er ein Bewunderer von Saddam Hussein gewesen wäre. Ebenso wenig ist er ein Bewunderer von Wladimir Putin. Er stimmte gegen dieses Gesetz, weil er der Überzeugung war, dass ein weiterer US-Krieg gegen den Irak die dortigen Probleme nicht lösen würde. Wir wissen heute alle, was in der Folge passierte.

Ron Paul sieht, dass sich diese Entwicklung wiederholt. Diesmal geht es jedoch um das Provozieren eines Krieges gegen Russland.

Dies ist keine Übertreibung:

Russland in der Ukraine?
Der Gesetzesentwurf H. Res. 758 wirft Russland eine Invasion in der Ukraine vor.
Gewiss sollten wir im Zeitalter hoch auflösender Satellitenbilder, auf denen man aus dem Orbit die Ziffern von einem Nummernschild ablesen kann, über stichhaltiges Videomaterial oder Bilder verfügen, auf denen diese russische Invasion zu sehen ist. Nichts dergleichen wurde bislang auf den Tisch gelegt.

Trotz des Fehlens von russischen Truppen auf ukrainischem Boden, fordert der Gesetzesentwurf einen sofortigen Rückzug russischer Truppen aus der Ukraine. Außerdem drängt er die ukrainische Regierung dazu, militärische Operationen gegen den Osten der Ukraine aufrecht zu erhalten.

Ein weiterer Vorwurf an Russland ist die Verletzung der Souveränität der Ukraine.
Aufnahmen beweisen, dass das US-Außenministerium einen Putsch gegen die damalige ukainische Regierung plante. Victoria Nuland, die stellvertretende US-Außenministerin, prahlte damit, dass $ 5 Milliarden für dieses Komplott ausgegeben wurde.
Ist dies denn keine Verletzung staatlicher Souveränität?


Wahlfälschung?
Den Menschen, die in der Ostukraine leben, wirft der Gesetzesentwurf H. Res. 758 Wahlfälschung vor. Warum wirft die US-Regierung eigentlich immer dann Wahlfälschung vor, wenn die Wahlen nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben? Ist es den Menschen in der Ostukraine nicht gestattet, selbst über ihr Schicksal zu bestimmen?

MH-17
2015 soll der abschließende Untersuchungsbericht über die Tragödie um die malaysische Passagiermaschine MH-17 veröffentlicht werden. Aus dem bisher vorliegenden Investigationsbericht geht mit keinem Wort hervor, dass eine Rakete das Flugzeug zum Absturz gebracht hat oder dass einer bestimmten Seite oder einer bestimmten Partei die Schuld an dem Vorfall zuzuschreiben sei.

Der Gesetzesentwurf H. Res. 758 behauptet jedoch mit Gewissheit, dass pro-russische "Separatisten" das Flugzeug mit einer Rakete abgeschossen haben.

Waffenhandel
Der Gesetzesentwurf H. Res. 758 verurteilt Russland für einen Verkauf von Waffen an das syrische Assad-Regime. Nicht erwähnt wird jedoch, dass US-Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen tatsächlich bei der ISIS landeten.

Sanktionen
Einerseits belegte die US-Regierung Russland immer wieder mit wirtschaftlichen Sanktionen und denkt sogar darüber nach, diese Sanktionen weiter zu verschärfen. Andererseits verurteilt der Gesetzesentwurf H. Res. 758 Russland für etwas, das in den USA als Sanktion gegen die Ukraine bezeichnet wird.

Georgien
Untersuchungen der EU zeigten, dass es Georgien war, dessen Regierung einen „ungerechtfertigten Krieg gegen Russland begann“ – und nicht umgekehrt.
Der Gesetzesentwurf H. Res. 758 jedoch wirft Russland die Besatzung Georgiens im Jahr 2008 vor.

Computerspionage
Der Gesetzesentwurf H. Res. 758 wirft Russland vor, illegale Attacken auf Computernetzwerke in den Vereinigten Staaten ausgeführt zu haben. Auf diese Weise sei Russland in den Besitz von geheimen Informationen der US-Regierung gekommen.
Im Angesicht der durch Edward Snowden ins Rollen gebrachten Enthüllungen über das Ausmaß der amerikanischen Spionageaktivitäten im Rest der Welt sei die Frage erlaubt, wie ausgerechnet die US-Regierung das moralische Recht für sich in Anspruch nehmen kann, Aktionen dieser Art zu verurteilen?

Informationsmedien
Zusätzlich besagt die Resolution, dass die staatlich finanzierten Medien Russlands attackiert werden müssen, weil sie „die öffentliche Meinung manipulieren und aktiv beeinflussen“.
Die US-Regierung hingegen gibt pro Jahr Milliarden von US-Dollar aus, um weltweit Medienbetreiber zu sponsern und „unabhängige“ Medien zu subventionieren.
Wie lange wird es noch dauern, bis alternative Informationsplattformen russischer Prägung in den Vereinigten Staaten verboten werden und die amerikanische Regierung darüber befindet, welche Art von TV- und Radioprogrammen wir konsumieren dürfen und welche nicht.

Waffen und Soldaten
Der ukrainische Staatspräsident Poroschenko erhält durch den Gesetzesentwurf H. Res. 758 grünes Licht für die Wiederaufnahme militärischer Maßnahmen gegen die Separatisten in der Ostukraine. Gleichzeitig wird darauf verwiesen, wie wichtig es sei die Separatisten zu entwaffnen.

Der Gesetzesentwurf H. Res. 758 ruft den US-Präsidenten dazu auf, der Kiewer Regierung amerikanische Waffen und Soldaten zur Verfügung zu stellen. Dies bedeutet nichts anderes, als dass US-Militärkräfte in einen heißen Krieg an den Grenzen zu Russland involviert werden.

Dieses überaus gefährliche Gesetz wurde am 4. Dezember durch die Mitglieder des Repräsentantenhauses verabschiedet. Gegen die Gesetzesvorlage stimmten gerade einmal zehn Abgeordnete.
busbeck
 

Beitragvon Omaerde » 11.12.2014, 09:32

Hallo Zusammen
@ busbeck - DAS verstehe sogar ich , sehr gut erläutert - Vielen Dank dafür !
Hier kommt wieder eine neue Gefahr auf uns zu - Tuberkulose ?
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
L.G.
WWE OMA
Omaerde
 

Beitragvon Kavure´i » 12.12.2014, 02:56

WWE

das eine Problem ist, wie im Artikel angesprochen, daß es vielen der Betroffenen nicht einleuchtet, daß sie die Medikamente so lange Zeit einnehmen müssen, vor allem deshalb nicht, weil es ihnen nach einer gewissen Zeit ja gut geht.

Früher wurden Tuberkulosekranke interniert und erst nach vollständiger Ausheilung entlassen. Die ersten Wochen durften sie das Sanatorum nicht verlassen.
Bei uns ist das immer noch so.
Menschen, bei denen Verdacht auf TBC besteht, werden eingesammelt, untersucht und bei Bestätigung interniert.
Die Behandlung und der Aufenthalt im Sanatorium ist kostenlos.
Es besteht Behandlungszwang.
Genauso wie bei der Hansenkrankheit und dem Chagasfieber.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon patroni » 15.12.2014, 15:53

Hier eine Eilmeldung von Querdenken TV (Michael Vogt). Ich schätze die Seite als seriös ein. False Flag in der Ukraine geplant.

http://www.quer-denken.tv/index.php/1050-eilt-false-flag-in-der-ostukraine-geplant

Patroni :wink:
patroni
 

Beitragvon ToolTimeMike » 15.12.2014, 17:46

Hallo alle,
hier meine Quelle Hartgeld über seine Quelle , der Informant " V " , nette Hinweise, könnte stimmen muss aber nicht.

Also dann nur so als Abendliche Lektüre............

Neu: 2014-12-15:

[08:27] Leser-Übersetzung-DE zum V-Tex vom 9.12.:

- Der CEO von Total, dessen Fluzeug in Moskau offiziel den Schneepflug gerammt hat, hatte in der Vergangenheit bereits mehrere Treffen in Davos, Schweiz mit Vertretern aus Iran und Russland zur Kooperation bei iranischen Öl-/Gasprojekten (Geld von Total finanziert über BNP Pariba.......................

Hier : Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Fazit - es kann alles passieren oder nichts und uns fällt ein Astroid auf den Kopf.

---------> Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Irre ! Alles offen, oder alles auf einmal ?

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Prepper86 » 21.12.2014, 08:56

Auf Links sind nur für registrierte User sichtbar. gibt es ein interessantes Interview mit Jim Rogers.
Es ist auf zwei Artikel aufgeteilt.

Teil 1:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Teil 2:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Zum Schluss fühlte ich mich persönlich angesprochen :lol:

Jim Rogers: "Wer eine 26-jährige Person kennt, die aus dem Finanzmarkt aussteigen kann, bevor der Finanzsektor wieder zusammenbricht, dann ist diese junge Dame vor allem eines: sehr schlau. Die würde ich gern treffen. Ich würde ihr sagen, sie solle doch im nächsten Jahr viel über Geschichte lesen, um ihren Enthusiasmus etwas zu zügeln. Denn das Endergebnis wird wieder einmal dasselbe sein. Dieses Zeug aber bitte nicht schon dieses Jahr lesen, weil es sie hemmen, bremsen würde. Aber ab nächsten Sommer dann viel Geschichtliches lesen.

Zweitens sollte sie auf jeden Fall eine andere Sprache sprechen können. Und dann sollte sie auf jeden Fall - falls sie das Leben draußen mag, Landarbeit, Anbau - über Landwirtschaft nachdenken. In der Weltgeschichte gab es schon viele Phasen, in denen die Finanzleute, der Mittelpunkt des Universums waren, und dann wieder viele Phasen, wo all jene, die reale Güter produzierten, im Mittelpunkt des Universums standen. 

Na ja, das wird wieder so kommen. Der Finanzbereich wird schwere Probleme bekommen, die Landwirtschaft hingegen wird eine große Zukunft haben."
Prepper86
 

Beitragvon Mistral » 21.12.2014, 14:09

Wieder einmal Broder der den Kopf des Nagels trifft. Direkt und schonungslos zeigt er die Differenzen zwischen Volk und den selbsternannten Eliten auf. Absolut lesenswert, wie auch die Leserkommentare:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Bei den jüngsten Protesten wächst auseinander, was nicht zusammengehört: auf der einen Seite die Politik, die verordnet, was man hierzulande meinen darf – auf der anderen das angeblich "dumme" Volk.
Mistral
 

Beitragvon ToolTimeMike » 21.12.2014, 15:26

Hallo alle,

einer der seine Meinung sagte ( und doch wieder einen - Leider - Meinungsäusserung, Rückzieher machte )

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Andiamos » 23.12.2014, 19:17

Beitrag wegen der Chronologie hier hin verschoben
Moderation


von ToolTimeMike » 23.12.2014, 16:35
Hallo alle,
es ist schon Interessant das die Medien beunruhigende Nachrichten , wie zB Anschläge doch verheimlichen sollen.
Ein bischen Angstmache zu Weihnachten, warum ??? Meldung ---> Links sind nur für registrierte User sichtbar. ... 64473.html
Wenn doch etwas passiert , DIE haben es ja gesagt.
Ich hoffe das Meldungen über Anschläge ab morgen ? schön gebracht werden, wird sich bei Großen Sachen auch nicht verheimlichen lassen. Aber viele viele kleine werden geblockt werden, bis zu einem Punkt wo der Großterror dann doch bekannt wird. ( Wenn er kommt ) Der Schein muss gewahrt werden und Panik verhindert.
Aber bestimmte Migranten Gruppen werden immer unerwünschter. Solches darf man natürlich nicht nie äussern. Wir haben ja so viel gutzumachen. Solche Meinungen sind ja Menschunwürdig. u. s. w. ..............
Aber es gibt Menschen die dies anders Kundtun . Wie etwa in Schweden.......Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Ganz anders hier , die Demos P..... und so. Wenn also ein Großterror beginnt ( laut Hartgeld.com ) ( was ich widerum nicht glaube ) und der Bevölkerung dann die Islamisten als Initiator der Anschläge präsentiert werden ( von den Amis natürlich gesteuert ) dann gute Nacht Marie , wenn man zu einer der Gruppen gehört.
Mehr hier --> Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Alles wird ruhig bleiben . Hoffe ich.

TTM
Andiamos
 

Beitragvon ToolTimeMike » 24.12.2014, 19:59

Hallo alle,
24.12.14 - Kaffee Kränzchen mit Omas und Opas , Bescherung, Abendessen, Rotwein geleert, Omas und Opas wieder weg.

Nun spielen wir noch schön eine Runde MONOPOLY , was sonst.

Denen noch angeraten etwas Bargeld zu Hause über die Feiertage vorzuhalten, Antwort: Gibt doch Automaten !

Und bis jetzt alles ruhig, kein Großterror. So wirds auch bleiben. Sagt Mein Informant aus Neu Schwabenland und der Hohlerde.

Kurz Video von meinem Informanten :lol: :lol: :lol:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Euch allen schöne Tage.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 26.12.2014, 14:58

Hallo alle,

Tag 2 nach Weihnachten. Immer noch nix passiert.

Meldung- schlägt der Russidche Bär im Neuen Jahr zurück......?

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wie werden sehen. Also Holz bunkern zum Heizen. Der Winter wird noch lang............

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon lonecomander » 26.12.2014, 15:36

Hallo,TTM!Du kannst beruhigt davon ausgehen,das Rußlands Maßnahmen einer Regie folgen!Taktisch war und ist RU schon immer gewitzt gewesen,wenn es denn sein mußte!Die Geschichte liefert genug Beispiele.Es gibt im Russischen einen Grundsatz:Spiele nicht mit dem Gegner,sondern vernichte ihn!Und zwar so,das er Dir nicht mehr schaden kann!Und da Putin Politik für Rußland macht.........!Europa ist technologisch weiter entwickelt,zumindest im Konsumbereich!Aber ohne Energie,Rohstoffe ,Gas und Öl sind unsere technischen Errungenschaften nur interressante Deko,da ohne Funktion!Diese Lektion würde uns ausnahmslos ALLE treffen,da dann gesellschaftliche Veränderungen eintreten würden!Das dürfte äußerst unlustig werden!Hoffentlich gabs zu Weihnachten etwas Hirn für Merkel und Co!
lonecomander
 

Beitragvon lonecomander » 26.12.2014, 16:57

Nachtrag!Gerade auf Sputnik gelesen:Rußland stuft Nato als aggressiv und gefährlich ein!Wer waren nochmal die Mitglieder der Nato?Damit wird der Militärdoktrin Rußland gründlich revidiert!Und jetzt Kopfkino für Alle!So ein verdammter Mist!Der Wunsch betreffend Hirn für unsere Politiker war wohl etwas verspätete!
lonecomander
 

Beitragvon Andiamos » 27.12.2014, 09:43

lonecomander hat geschrieben:Gerade auf Sputnik gelesen:Rußland stuft Nato als aggressiv und gefährlich ein!

Und die Nato tut auf einmal vollkommen unschuldig.....

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon ToolTimeMike » 27.12.2014, 14:46

Hallo alle,
eben gelesen Links sind nur für registrierte User sichtbar. die FED kauft tatsächlich Not-Pakete für Ihre Angestellten. Toll , die sorgen vor, wenn es knallt. Sollen die hier sich mal ein Beispiel nehmen.
http://www.zerohedge.com/sites/default/ ... 10_RFP.jpg
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon lonecomander » 27.12.2014, 16:53

Liest sich wie der Inhalt der K-Ration,welche wir bei der NVA hatten!Von da her würde ich sagen:authentisch!Nur hatten wir statt Knicklichter Kerzen! :mrgreen: Aber ansonsten ist gem nix hinzuzufügen! :!: :!: :!:
lonecomander
 

Beitragvon Fleck » 27.12.2014, 19:39

Wer wundert sich da noch das die Teilnehmerzahlen bei Pegida immer weiter steigen...
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Fleck
 

Beitragvon ToolTimeMike » 30.12.2014, 14:01

Hallo alle,

die Lunte brennt. Wann es knallt weiss keiner. Also wachsam bleiben.
Schönes neues Jahr euch alle. Allen :D

http://shtfplan.com/wp-content/uploads/ ... se-lit.jpg

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 30.12.2014, 17:37

Beitrag in den Thread "Prophezeiungen" verschoben
Moderation
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Prepper86 » 01.01.2015, 01:26

Amerika rüstet auf....die Panzer rollen wieder...

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon ToolTimeMike » 01.01.2015, 15:29

Hallo alle,

schönes neues Jahr und nix passiert. Kein Großterror. Keine Flugzeuge vom Himmel gefallen. Da hatte mein Informant aus dem Schwabenland mal recht.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 02.01.2015, 20:06

Hallo alle,

komt ein neues Zaporozhye Nuclear Problem in der Ukraine. Strahlen katastrophe ist schon Eingetreten. Da die Amerikanische Brennstäbe genommen haben die nicht passen ?

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wurde schon Anfang Dezember dementiert . Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Dann aber Stille. Es wurde eine Nachrichtensperre Verhängt. Wer kann Russisch ? Ein Dokument über den Starhlenaustritt .
http://lifenewscontent.ru/static/posts/ ... 596169.jpg

Was soll und wird da verheimlicht ? Ich aknn mich noch gut an Chernobyl erinnern, was da lso war hier in Deutschland.

Aus dem Hartgeldforum :
[19:30] Der Hetzer zu Zaporozhye Nuclear Problem may be even Scarier

Das könnte das bisher übersehene "mind blowing" Ereignis sein: Massiver Strahlenaustritt aus einem ukrainischen Kernkraftwerk, verursacht durch die Pfuscherei mit amerikanischen Brennstäben, die nicht in die Reaktoren sowjetischer Bauart passen, und vertuscht von der ukrainischen Regierung, wahrscheinlich auf Anweisung der US-Behörden. Und das deutsche Umweltministerium dementiert, wahrscheinlich auch auf Anweisung. Stellen Sie sich vor: Die Gegend dort unten ist bereits verstrahlt, und keiner darf reden. Das köchelt in den Alternativmedien schon seit Silvester vor sich hin, und inzwischen hat sich auch ein ehemaliger ukrainischer Botschafter in den US dazu geäußert (vielleicht findet ja ein HG-Leser den Link nochmal). Und in Saporoshje selbst sollen schon Iod-Tabletten ausgegeben worden sein. Eine Katastrophe, vertuscht aus geopolitischem Interesse. Und sollte es rauskommen, und das Kraftwerk müsste deshalb abgeschaltet werden, dann bliebe die Ukraine im Dunklen und würde langsam vor sich hin erfrieren. Was bliebe da den Russen wohl übrig als eine "humanitäre Mission"? Oder den Amis samt der NATO. Wenn das keine geniale False Flag ist, was dann? Wirksamer als jeder Flugzeugabsturz. Vielleicht hat ja ein HG-Leser Beziehungen in die Gegend und kann das verifizieren?

Haben alle Leser ihre Geigerzähler bereit?WE.

Zitat Ende.

Was kommt da bei und ´s an , wenn der Wind Nord-West bläst ?

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 02.01.2015, 22:19

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Pleitegeier
 

Beitragvon kleiner mann » 04.01.2015, 06:21

Und wieder mal werden die Schlafschafe auf die nächsten finanziellen Verwerfungen vorbereitet.

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1011122.html

Soviel zur "alternativlosen" Lösung.
Und da bin ich ja beruhigt das der Euro jetzt so stark ist. :mrgreen:
Stellt sie nur die Frage was mit den ganzen Schulden und Bürgschaften wird. :roll:
kleiner mann