infoportal onlineshop

Tagesnachrichten 4

« Moderation des Forums    •    Spruch des Tages »

Re: Tagesnachrichten 4

Beitragvon Chris! » 19.06.2015, 16:28

ToolTimeMike hat geschrieben:
Grexit kommt.

TTM


Das glaube ich nicht.
Warum sollten die Griechen gehen ? Rauswerfen kann man sie ja nicht.

Einen Schuldenschnitt können sie auch in der EU bekommen.
Bleibt nur die Frage nach der Geldversorgung durch die EZB danach.
Da die EU Griechenland als Mitgliedsstaat nicht hängen lassen kann, wird es schon eine Lösung geben.

viele Grüße
Chris!
 

Beitragvon Andiamos » 19.06.2015, 20:55

Hallo ttm,
nu mal langsam mit den jungen Pferden....

Bzgl. Griechenland und Russland hilft vielleicht dieser Artikel von DWN ein bißchen weiter. Russland wird die EU in ihrem Dilemma mit Griechenland nicht retten. Warum sollten sie? Um sich die nächsten nicht rückzahlbaren Kredite an die Beine zu binden? Außerdem tappen die Medien über diesen Besuch Tsipras in Russland vollkommen im Dunkeln und reimen sich ihren eigenen Salat zusammen. Dieser wird dann hier als neueste Meldung verkündet.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

und dieser hier befasst sich mit der Möglichkeit, dass griechische Banken am Montag nicht öffnen könnten...

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Nichts Genaues weiß man und das Beste ist, einfach mal wachsam abzuwarten, wie sich alles so entwickelt.....

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Orangenfalter » 20.06.2015, 07:33

Hallo und guten Morgen,

sollten montags wirklich die griechischen Banken geschlossen bleiben, dann sperren die halt eben am Dienstag oder Mittwoch wieder auf.

Im übrigen denke ich, entweder wird die Deadline 30.6. wieder mal hinausgeschoben oder es gibt diesmal schon irgendeinen dubiosen Kompromiss, mit dem beide Parteien weiterleben können.

Das ist so ziemlich dasselbe wie bei gewerkschaftlichen Gehaltsverhandlungen oder bei den Einigungen zwischen Republikanern und Demokraten in den USA, wie viel Neuverschuldung die USA neu aufnehmen dürfen - alles Kalkül und Poker bis zur letzten Minute, um vor der eigenen Klientel gut dazustehen und das Gesicht zu wahren.

Wer denkt, dass da wirklich was Einschneidendes passiert, der hat entweder nie Lebenserfahrung gehabt oder diese über Nacht wieder vergessen.

LG und schönes Wochenende

Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon ToolTimeMike » 20.06.2015, 10:23

Hallo alle,

wir werden sehen. Euch euch schönes Wochenende.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Derfflinger » 20.06.2015, 12:16

Schönen guten Tag, allerseits,

ToolTimeMike hat geschrieben:Grichenland und Russland . Wusst ich doch , die klüngeln nun miteinander. Erst von der Eu Milliarden bekommen, nie zurückzahlen........und dann mit Putin Deals aushandeln.

Ein interessanter Gedanke. Chris!, Andiamos und Orangenfalter haben natürlich recht. Zunächst einmal sind es nur Gerüchte, nichts ist bestätigt. Daß Tsipras mit Putin redete, beweist zunächst einmal nichts.
Aber als Gedankenspiel hat es seinen Reiz, und möglich ist es auch. Hier könnte der Hebel liegen, mit dem Putin Griechenland aus der Euro-Zone, aus der EU und letztlich aus der NATO herausbricht. Bei letzterem bekämen gewisse selbsternannte Welt-Oberpolizisten Schaum vor dem Mund.
Eine solche Aktion wäre für Herrn Putin eine einwandfreie Kompensation für die Ukraine-Destabilisierung durch den Westen: Zerfledderung der NATO-Südflanke und Rache wegen der Ukraine zugleich, und obendrein alles ohne Blutvergießen! Letzteres wäre noch eine zusätzliche Provokation für Washingtoner Demokratie-Missionare.
Und kosten würde es nichts,Rußland braucht Griechenlands Schulden nicht übernehmen. Der Euroraum wird eine Möglichkeit finden müssen, Griechenlands Schulden auszubuchen, mit Grexit oder ohne.
Ich glaube, ich kenne auch schon den Zahler.

Grüße,

Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon ToolTimeMike » 20.06.2015, 13:11

Hallo alle,
wieder eine kleine Meldung entdeckt. Vorab. Schweden ist NICHT in der Nato. Schweden ist als Neutarl Land im Norden eingestuft. Arbeite aber schon Jahre mit der Nato zusammen. Übungen und Manöver. Wenn ab nun die Schweden der NATO betreten würden , dann würde sich einiges ändern sagt Putin. Dann könnten sie Schweden als nicht mehr Neutral ansehen und Ihre Raketen auch auf dieses Land einrichten. Neben Dänemark, Finnland, Island und Norwegen, ist Stockholm Mitglied des nordischen Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich. Schweden ist auch ein Mitglied der EU Nordic Battlegroup neben Finnland, Norwegen, Irland, Estland, Lettland und Litauen.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Michael
Testen Sie einen neuen Browser mit automatischer Übersetzungsfunktion.Chrome herunterladenSchließen
Übersetzer
Meinten Sie: Russia's ambassador to Sweden has warned the country of the potential military "consequences" associated with joining NATO in an interview with the Swedish newspaper Dagens Nyheter, The Local reports. Russian Ambassador Viktor Tatarintsev told Dagens Nyheter that Russia does not have any military plans against Sweden, in line with Stockholm's alliance neutrality. But Tatarintsev warned that this could change if Sweden were to join the NATO alliance. “I don't think it will become relevant in the near future, even though there has been a certain swing in public opinion. But if it happens there will be countermeasures," Tatarintsev said according to a translation from The Local. "Putin pointed out that there will be consequences, that Russia will have to resort to a response of the military kind and orientate our troops and missiles," the ambassador said. "The country that joins NATO needs to be aware of the risks it is exposing itself to." Currently, Sweden does not have any plans to join NATO. The country has stayed out of competing alliances between the West and Russia since World War II. However, public support for NATO membership is quickly rising.
Russlands Botschafter in Schweden hat das Land der potentiellen militärischen "Konsequenzen" mit NATO-Beitritt in einem Interview mit der schwedischen Zeitung Dagens Nyheter assoziiert gewarnt, berichtet The Local.

Der russische Botschafter Viktor Tatarintsev sagte Dagens Nyheter, dass Russland hat keine militärischen Pläne gegen Schweden, im Einklang mit der Stockholmer Allianz Neutralität.

Aber Tatarintsev davor gewarnt, dass dies könnte sich ändern, wenn Schweden waren die NATO-Allianz beizutreten.

"Ich glaube nicht, dass es in naher Zukunft relevant werden, auch wenn es eine gewisse swing in der öffentlichen Meinung. Aber wenn es passiert, es wird Gegenmaßnahmen ", sagte Tatarintsev nach einer Übersetzung aus dem lokalen.

"Putin wies darauf hin, dass es Konsequenzen geben, dass Russland muss auf eine Antwort des Militärs Art zurückgreifen und neu zu orientieren unsere Truppen und Raketen", sagte der Botschafter. "Das Land, das NATO verbindet muss sich der Risiken bewusst ist, um Belichtung selbst zu sein."

Derzeit Schweden hat keine Pläne, der NATO beizutreten. Das Land hat sich von konkurrierenden Allianzen zwischen dem Westen und Russland seit dem Zweiten Weltkrieg blieb. Allerdings ist die öffentliche Unterstützung für die NATO-Mitgliedschaft schnell steigt.

Auszug ins Deutsche übersetzt........

Russlands Botschafter in Schweden hat das Land der potentiellen militärischen "Konsequenzen" mit NATO-Beitritt in einem Interview mit der schwedischen Zeitung Dagens Nyheter assoziiert gewarnt, berichtet The Local.

Der russische Botschafter Viktor Tatarintsev sagte Dagens Nyheter, dass Russland hat keine militärischen Pläne gegen Schweden, im Einklang mit der Stockholmer Allianz Neutralität.

Aber Tatarintsev davor gewarnt, dass dies könnte sich ändern, wenn Schweden waren die NATO-Allianz beizutreten.

"Ich glaube nicht, dass es in naher Zukunft relevant werden, auch wenn es eine gewisse swing in der öffentlichen Meinung. Aber wenn es passiert, es wird Gegenmaßnahmen ", sagte Tatarintsev nach einer Übersetzung aus dem lokalen.

"Putin wies darauf hin, dass es Konsequenzen geben, dass Russland muss auf eine Antwort des Militärs Art zurückgreifen und neu zu orientieren unsere Truppen und Raketen", sagte der Botschafter. "Das Land, das NATO verbindet muss sich der Risiken bewusst ist, um Belichtung selbst zu sein."

Derzeit Schweden hat keine Pläne, der NATO beizutreten. Das Land hat sich von konkurrierenden Allianzen zwischen dem Westen und Russland seit dem Zweiten Weltkrieg blieb. Allerdings ist die öffentliche Unterstützung für die NATO-Mitgliedschaft schnell steigt.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Wer english kann sollte dazu sich auch das Video über dies Meldung von Paul Begley anschauen.
https://www.youtube.com/watch?v=nQRJSIsj6DM

Putin fühlt sich immer weiter von der Nato bedrängt. Upps



TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Mistral » 21.06.2015, 08:27

Zum Thema Grexit habe ich folgende Lesermeinung bei Geolitico gefunden, die ich wirklich lesenswert finde:

Tatsächlich geht es um die Derivate – Bombe. Griechenland ist nur der Zünder!
Kommt es zu einem Grexit, dann müssen die Emittenten der Kredit-Ausfall-Versicherungen blechen. Die Hedge-Fonds, die auf die Pleite der Griechen gesetzt haben, wollen dann Geld sehen und dies um ein Vielfaches höher, als die Beträge, welche sie auf die Pleite wetten.
Egal, ob die Deutsche Bank nun einen Löwenanteil an diesen CREDIT – DEFAULT – SWAPS ausgereicht hat, oder ob dies die fünf führenden Großbanken der USA geleistet haben, keiner wird zahlen können. Und schon gar nicht wollen!
Unterbleiben die Zahlungen bei Kreditausfall, dann gehen die Hedge-Fonds hoch! Keiner weiß, wieviel Geld diese Fonds tatsächlich verwalten. Es sind aber sicher mehrere Billionen. Diese meist hochriskanten Anlageformen brennen ohne Vetrauen in eine verlässliche Sicherung sofort lichterloh!
Schlimmer noch in diesem Falle ist aber die Erkenntnis großer Kreditgeber, dass auch ihre Ausfallversicherungen nichts wert sind. Es dürfte dann zu einer panischen Kündigung von Krediten weltweit kommen, da jeder seine Kohle aus dem Feuer ziehen will. Mit verheerenden Konsequenzen!
Derivate werden dann allgemein auf den Prüfstand kommen und wohl massenweise auf dem Markt landen, mit gewaltigen Abschreibungen oder gar Totalverlusten für die Halter solche Papiere.
Bleiben die Griechen im Euro, dann wird das Land vollkommen verarmen und zum Dauerkrisenherd Europas, der ständig subventioniert werden muss. Die ausgereichten Kredite sind abzuschreiben, was letztlich den Sparer und Steuerzahler trifft. Auch in diesem Falle werden die Hedge-Fonds sowie die in diesen engagierten Banken hochgehen, da die Wette auf eine Pleite verloren wird. Das Geld für die CDS – Derivate (also die „Versicherungsprämie“) ist dann ebenfalls weg.
Egal, ob die Griechen im Euro bleiben oder in die Pleite sausen, es wird auf jeden Fall große Geldhäuser massiv erwischen.
Und es ist kein Geld mehr da, nochmal all diese Großbanken „zu retten“. Vor sich selber.


Komisch ist in meinen Augen, dass diese Möglichkeit/Tatsache weder in der Presse oder bei irgendwelchen Talkshows oder sonstigen politischen Diskussionen behandelt wird. Wenn es darum geht wer letztendlich die Zeche bezahlt - Steuerzahler oder Banken - steht der Zahlemann doch schon lange fest! Oder wird sich an der bisherigen Praxis etwas ändern?
Mistral
 

Beitragvon ToolTimeMike » 21.06.2015, 09:40

Hallo alle,
Manöver in Polen. Nobel Jump , heist das letzte und Nbel ist es wohl nicht.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hieraus ein Kommentar .........Es kann nicht sein, dass die USA schweres Kriegsgerät und Truppen rund um Russland zusammenziehen und sich die sgn. westliche Allianz dann künstlich darüber aufregt, das Moskau Gegenmaßnahmen ergreift und einen durchgeknallten ukrainischen Präsidenten kritiklos gegen Minsk II zündeln lässt und ihm dafür auch noch Geld und Waffen dafür zur Verfügung stellt..... Richtig , die Westlichen sind die kriegsanstachler auf sagen der Amis.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon ToolTimeMike » 21.06.2015, 19:11

Hallo alle ,

und Schweiz übt schon mal......

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Alex M. » 21.06.2015, 19:33

Obs was bringt ?

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Alex M.
 

Beitragvon ToolTimeMike » 22.06.2015, 10:32

Hallo alle,

Bericht von einem Geschäftsmann der in Tunesien mit anderen Ins Gespräch kam über Flüchtlinge.......aus Hartgeld.
............[09:26] Leser-Zuschrift-De zur Exportpolitik der Maghreb-Staaten:

Ein Bekannter, welcher auf Geschäftsreise in Tunesien war, hatte dort Geschäftstermine mit einflussreichen Geschäftsleuten, dem Umweltminister und Mitarbeitern der AHK (Außenhandelskammer) wahrgenommen.

Was er da zu hören bekam ist unglaublich, was aber eine von verschiedenen Personen vor Ort bestätigte Realität ist. Die ganzen Maghreb Staaten, wohl auch Ägypten, entledigen sich mit den Flüchtlingswellen nach Europa ihrer Gefangenen und psychisch Kranken!
Es werden dort reihenweise die Verbrecher dieser Länder von den jeweiligen Staaten auf ein Boot gesetzt und Richtung Europa geschickt! Offenbar humaner, denn dann muss nicht jeden Freitag geköpft werden. Jeglicher Abschaum dieser Länder wird Richtung Europa geschickt. Gezielt und bewusst durchgeführt von den dortigen Ländern. Für die Länder dort ist das eine absolute Gewinnsituation. Keine Kosten mehr durch Gefängnisse und Kliniken und die Gefahr durch diese Leute wird exportiert. Der deutsche Botschafter hat das auch mitbekommen und ist bei den tunesischen Behörden vorstellig geworden, wurde aber direkt aus Berlin zurück gepfiffen. Ihm wurde angedroht, sollte er sich da weiterhin einmischen, wird er zurück ins auswärtige Amt versetzt – d.h. alles ist den Politikern in Berlin bekannt, dass größtenteils nur kriminelle Volk und menschlicher Abschaum nach Europa und Deutschland einreist. Und man tut nichts dagegen, sondern fördert es heuchelnd, anbiederungsmäßig und finanziert es auch noch mit Geldern des Souveräns.

PASST DOCH ALLES INS BILD, ODER?
Selbstverständlich kann dies nicht amtlich belegt werden, es ist jedoch durchaus möglich, dass klevere Staaten so handeln und einen Teil ihres Abschaumes loswerden wollen. Von Heute.

[10:15] Was die deutsche Politik und besonders Steinmeier hier zulassen, ist absoluter Hochverrat am eigenen Volk: die Flutung des eigenen Landes mit Kriminellen. Die Handler dürften besonders stark auf diesen Politikern knien, anders ist das nicht zu erklären.

PS: wenn man erfährt was da bereits die Taxifahrer in Berlin erzählen, kann man sich an baldige Mega-Aufdeckungen gefasst machen. Diese bewusst zugelassene Flutung mit Kriminellen gehört sicher auch dazu.WE.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Timpe10 » 23.06.2015, 12:16

@ToolTimeMike » 22.06.2015, 10:32

.... kann man sich an baldige Mega-Aufdeckungen gefasst machen. Diese bewusst zugelassene Flutung mit Kriminellen gehört sicher auch dazu.WE.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das ist doch nichts neues. Googelt doch mal unter Neuer Weltordnung. Hier wird bewußt seitens der Eliten, Europa mit Asylanten überflutet um den einzelnen Staaten ihre eigene Identität zu nehmen. Nach einem Berater des Weißen Hauses, Thomas J. Barnett soll Europa mit Flüchtlingen überschwemmt werden, mit dem Ziel eine Bevölkerung hellbrauner Hautfarbe, einem maximalen IQ von 90, also intelligent genug zum Arbeiten, aber zu dumm um Zusammenhänge zu erfassen, zu kreieren. Glaubt ihr nicht? Dann googelt mal was unter anderem von den Eliten zur Reduzierung der Weltbevölkerung gesagt und getan wird. Wer nicht ganz blöd ist, kann die Zusammenhänge genau erkennen und sehen wie es gerade abläuft. Noch Fragen?

Mit bestem Gruß
Timpe10

PS.
Als ich das vor Jahren gesagt habe, wurde ich als Verschwörungstheoretiker und Spinner abgetan.
Ich wünschte man hätte damit Recht gehabt. Aber leider siehts anders aus.
Timpe10
 

Beitragvon Prepper86 » 26.06.2015, 13:39

Der IS ist in Frankreich angekommen ;)
Bestimmt wird gleich wieder n Ausweis gefunden ;)

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Prepper86
 

Beitragvon Baggers » 26.06.2015, 13:51

Terroranschlag in Tinesien! Mindestens 27 Tote

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Anschlag in Frankreich!

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Baggers
 

Beitragvon ToolTimeMike » 26.06.2015, 15:23

Hallo alle,
lässt nichts gutes ahnen. Massive Miitär Materialtransporte. Es sind echte kriegsvorbereitungen im Gange. In vielen Foren wurde darüber schon Berichtet. Das diese Transporte nun aus den USA bestätigt wurden ist doll. IM US Tv gabs da sogar eine Sendung.
Also , keine Manöver mehr ? Ach doch ............nur Manöver ?
Alles passiert vor unseren Augen. Auch hier Bericht ---> Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Es wird mit allen Mitteln ein Lokaler Krieg mit Russland versucht herbeizuführen. Der EURO soll fallen, aber erst wenn die Nato ihr
Kriegsgerät in Stellung gebracht hat. Also wird GR noch aufrecht und in der Eu gehalten. Dann wenn es passt gehts los.
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Derfflinger » 26.06.2015, 19:37

Guten Abend, allerseits,
ToolTimeMike hat geschrieben:Massive Miitär Materialtransporte. Es sind echte kriegsvorbereitungen im Gange. In vielen Foren wurde darüber schon Berichtet. Das diese Transporte nun aus den USA bestätigt wurden ist doll. IM US Tv gabs da sogar eine Sendung.

Der US-Regierungssprecher Carter erklärt die Lieferungen als Mittel zum Training und zum Einsatz gegen russische Aggression oder terroristische Angriffe. In die Ukraine geht angeblich nichts.
Mit 250 Kampfpanzern dürften die Russen nicht zu beeindrucken sein. Das stufe ich als Schau für die US-Bevölkerung ein, auch für die muß es Brot und Spiele geben.
Das zweite Video kann damit wohl kaum etwas zu tun haben. Portland liegt am Pazifik, die Sachen, die von dort verschifft werden, gehen sicherlich nicht nach Europa. Eher nach Taiwan, damit der böse Chinese Angst bekommt. Und da auch den ein paar LKw mit PAK nicht beeindrucken werden, ist auch das bloß für den US-Wähler.
Das sind keine Kriegsvorbereitungen, das ist Schau.

Derfflinger
Derfflinger
 

Beitragvon Orangenfalter » 27.06.2015, 08:25

Hallo Derfflinger,

ich finde deine nüchterne und realistische Einschätzung immer wieder gut!

Das "in vielen Foren wurde schon berichtet" von Mike ist leider nichts anderes als billiges Nachplappern von Pseudo-Internetweisheiten. Irgendeiner schreibt Blödsinn, und die anderen, denen die Meldung weltanschaulich in den Kram passt, nehmen begeistert Bezug darauf. Genau das, wie ich es schon kürzlich mal schrieb, die ach so tollen Informationen aus dem Internet sind zu 99 % weniger wert als heiße Luft.

Dümmer kann es nämlich auch beim Tuscheln zweier Hausfrauen beim gemeinsamen Wäscheaufhängen nicht zugehen. "Hast du schon gehört, die im dritten Stock soll ja angeblich ... usw."

LG Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon Timpe10 » 27.06.2015, 09:06

Seit 3 jahren habe ich ein Feriendomizil in Schweich an der Mosel. Ein Natoflugplatz der USA Spangdahlem liegt etwa 35 km nördlich davon in der Eifel. War in den letzten 2 Jahren von dort kaum Fluglärm der Düsenjets zu vernehmen, habe ich in den letzten 2 Wochen täglich Flugbetrieb erheblichen Ausmaßes feststellen können. Ohne jeden Zweifel ist etwas im Busch.
Wie das zu werten ist, kann ich nicht sagen, aber sicher hat das nichts mit normalen Flugübungen zu tun, da die Militärs ja auch sparen müssen.

Das als Hausfrauengequatsche abzutun halte ich nicht für richtig.
Wo Rauch ist, ist auch Feuer.

MfG.
Timpe10
Timpe10
 

Beitragvon ToolTimeMike » 27.06.2015, 09:17

Hallo alle,

nachgeplapper von mir kaum. Fakten sind da. Für was auch immer die Waffen da hingeschafft werden, es ist eine Provokation für Putin und Tallin ist in der NATO und dicht an Russland.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Hier ein schöner Kommentar zum Säbelrasseln und Kalter Krieg . Links sind nur für registrierte User sichtbar.

FAKTEN: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Der Honigmann berichtet und schreibt Tatsachen dazu : Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Leider wird ein Kriegerischer Konflikt in Europa ausgetragen, wenn...... Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Orangenfalter » 27.06.2015, 09:51

Hallo Mike,

wie ich gerade sehe, nützt es ja eh nichts, was ich so schreibe.

Postwendend kommst du nämlich mit dem Honigmann daher, und der ist derselbe Spinner und/oder Profilierungsneurotiker wie dein sonst so gerne zitierter Eichelburg.

Naja, auf jeden Fall trotzdem LG und ein schönes Wochenende!

Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon ToolTimeMike » 27.06.2015, 10:45

Hallo Orangenfalter,
Dir ist auch nicht zu helfen, wenn Du alles besser weist und dich hier als Besserwisser aufspielst, alle die Berichten und anderswo und hier als SPINNER abtuts, na dann soll es so sein.
Ich schreibe hier nicht das ich alles für wahr halte, ich berichte nur, was ich so aufschnappe. Was davon Stimmt , kann jeder selber entscheiden. Du aber zweifelst alles an. Auch gut.
Ich denke Dein Schreiben sagt alles über Dich. Du tollerierst andere Meinungen nicht, eben ein Besserwisser.

Grüße TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Schupe » 27.06.2015, 11:22

Also ICH bin dankbar für alle Links und Informationen - danke hier an alle.

Ich nehme mir davon mit, was für mich wichtig ist - oder ich mache mir Gedanken über Hinweise und über Situationen.

Allerdings finde ich es auch merkwürdig und unpassend, wenn jemand ständig kritisiert und auch alles besser zu wissen glaubt.

Jeder soll doch - ganz nach seinen persönlichen Möglichkeiten und seiner persönlichen Sicht der Dinge - machen was er für richtig hält ..... und das zur freundlichen Information für die anderen auch hier reinschreiben dürfen.

Dazu ist dieses Forum doch da, oder?
Schupe
 

Beitragvon Orangenfalter » 27.06.2015, 11:26

Hallo Mike,

ich würde das eher mal so sagen:

Die meisten hier sind - durchaus auch zu Recht - höchst skeptisch gegenüber allem, was in den öffentlichen Medien steht oder dort verlautbart wird. Das stimmt dort zum Großteil auch nicht wirklich mit der Realität überein und ist immer in irgendeine politische Richtung schöngefärbt, deswegen ist auch Vorsicht geboten, bei dem, was in der Zeitung steht. Trotzdem müssen sie dort auch auf Leser- und Abonnentenzahlen bzw. Interessenten an Werbeeinschaltungen Rücksicht nehmen, können somit nicht gerade der allergrößten Blödsinn zum besten geben.

In Internet-Blogs fällt diese Voraussetzung weg, die Beiträge in Blogs sind einzig und allein von der meistens abstrusen Denkweise des Betreibers geprägt. Der kann, wie ich schon mal sagte, im Wesentlichen völlig konsequenzenlos behaupten und schreiben, was er will.

Deshalb ist das für mich eben keine seriöse Informationsquelle.

Ich denke, du suchst genauso wie ich die Wahrheit und etwas, an das man sich halten könnte. Leider gibt's das nicht in den mainstream-Medien, aber noch viel weniger in Internet-Blogs und Foren.

LG Liane
Orangenfalter
 

Beitragvon Mistral » 27.06.2015, 11:38

Besserwisser oder Besserglauber, wo ist denn hier der Unterschied?

Wir haben derzeit folgende Informationsstandpunkte. Einerseits die angeblich öffentlich/seriösen Nachrichtenquellen, die immerzu vermelden, dass die Lage wohl ernst aber nicht hoffnungslos sei. Andererseits die kritischen/unseriösen Internetseiten, die permanent das Systemende prophezeien. Die Wahrheit liegt meines Erachtens irgendwo dazwischen.

Bestes Beispiel liefert doch derzeit das Griechentheater, hier jagt ein Krisengipfel den anderen und trotzdem bezahlen wir egal wie der Komödienstadel ausgeht. Treten die Griechen aus dem Euro aus, bezahlen wir. Bleiben die Griechen dem Euro erhalten, bezahlen wir auch. Darüber müsste sich heute selbst der größte Optimist im Klaren sein. Es wird nur noch verhandelt um zu verhindern, dass die restlichen Bürger des Euroraums nicht auch noch ihre Konten plündern.

Nächstes Beispiel die Ukraine. Hier bezahlen wir, egal wie der Konflikt enden wird. Obsiegen die russischen Interessen, bezahlen wir zur Sicherung der Nato-Ostgrenze. Werden die Interessen der USA die Oberhand erhalten, bezahlen wir für den Wiederaufbau der Ukraine und die Sicherung der Ostgrenzen. Hier stellt sich dann nur die Frage, wie lange wir in ein neues Fass ohne Boden bezahlen müssen und vor allem bezahlen können.

Gleiches Spiel beim Asylantendrama, bei der Minusnummer der EZB-Stabilisierungsmaßnahmen und der permanenten Plünderung unserer Sozialsysteme. Leider sind diese Prozesse nicht mehr schleichend, sondern gewinnen fast täglich mehr an Dynamik. Daher sollten wir weniger rumhampeln und andersdenkenden Menschen Besserwisserei unterstellen, beobachten und den eigenen Verhältnissen entsprechend richtig reagieren ist viel wichtiger. Wer dabei nicht unruhig wird, ist ein Optimist und kein Besserwisser.
Mistral
 

Beitragvon Timpe10 » 27.06.2015, 16:04

Hier noch einmal meinen unmaßgeblich- unqualifizierten Senf, dann mach ich die Türe zum Forum wieder leise zu.

Fakt ist:
Griechenland ist heute mehr Pleite und höher verschuldet als vor 5 Jahren
Amerika steht am finanziell und gesellschaftlich am Abgrund
Amerika provoziert nicht unerheblich Russland
Amerika verschiebt ganze Armeen in die östlichen EU Staaten
Nahost versinkt in Anarchie und nie dagewesenem Chaos
Europa versinkt im Schulden Chaos und es strömen ungefiltert Ayslanten aus afrikanischen Ländern aus reinen wirtschaftlichen Gründen nach Europa mit noch nicht für alle erkennbaren Folgen
Die Welt gerätzunehmend aus den Fugen

und und und, das Elend ließe sich noch lange weiter aufzählen :mrgreen:

Das da alle erdenklichen Szenarien durchgespielt werden und jeder von irgendwelcher Seite etwas hört und hier einspielt ist vollkommen normal. Da kann jeder seine Erkenntnisse draus ziehen oder es sein lassen.


Niemand weiß wohin das führt, aber da gibt es Spezialisten hier im Forum mit der Glaskugel in der Hand, die von vorne herein wissen was falsch oder richtig ist, mein Kompliment. Lasst mich bitte auch aus eurem Brunnen der Weisheit schöpfen.

So, nun mache ich ganz leise die Türe wieder zu und verabschiede mich (zumindest für unbestimmte Zeit).

Mit besten Grüßen
Timpe10
Timpe10
 

Beitragvon ToolTimeMike » 29.06.2015, 11:36

Hallo alle,

nicht die EU selbst will das die EU kippt , sondern sich andere Mächte. Würde einigen in den Kram passen. Die Amis sagen ( laut Presse ) immer " Merkel , halt die Griechen in der Eu ...." , aber ich denke eine destabilisierung der EU , würde den AMIS passen.
Video .........Der Grexit wird die Eurozone sprengen - Ulrike Herrmann Presseclub 28.06.2015 - Bananenrepublik
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Was kommt nach dem CHAOS ? CRASH ?

Es ist wie es ist. Die Griechen haben es vergeigt. Wer glaubt denn das diese Summen an Hilfsgelder jemal zurückgezahlt werden könnten ?

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Pleitegeier » 29.06.2015, 12:24

Hier findet gerade die größte Verarsche dieser Welt statt.

Das Ergebnis wird furchtbar werden wenn kein Wunder passiert!
Amerika hat gute Vorarbeit geleistet und mit Merkel als Helferin wird es Dunkel für Deutschland werden.
Ab heute ist Verschwörungstheoretikerin kein Schimpfwort mehr für mich!
LG
Pleitegeier
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 29.06.2015, 16:10

Hallo alle, Hallo Pleitegeier,

ja ich denke das wird der Anfang vom Ende der EU. Und des Euro.

NEU 29.6 17:25 ......In Athen erste Hamsterkäufe ........Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Auch ein Militärputsch in Griechenland halten Experten für möglich. Abgesehen von den Tausenden ( 500,000 Tausend ? ) und den arabischen Arbeitskräften und den afrikanischen Asylanten. Die machen sich dann nehmlich auf den Weg zu uns, wenn die in GR kein Land mehr sehen. Shit.
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Aber irgendwie denk ich , die EU machtda noch was möglich. Um jeden Preis halten die GR in der EU ? Oder ?

Bestens wieder einmal der TAGESKOMMENTAR von Michael Winkler Links sind nur für registrierte User sichtbar.
TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Joanna » 30.06.2015, 08:33

ToolTimeMike hat geschrieben:Aber irgendwie denk ich , die EU macht da noch was möglich. Um jeden Preis halten die GR in der EU ? Oder ?
TTM


Hallo,
zumindest bis September. Es deutet Vieles, dass sie alle auf September zusteuern. Bis dahin sollen auch die restlichen 11 EU Staaten das "Bankgesetz" eingeführt haben und es kann losgehen.

Gruß
Joanna
Joanna
 

Beitragvon Prepper86 » 01.07.2015, 21:16

Freiheit geht mit Sicherheit....


Heute um 20:25 Uhr in "Der Tag" auf Links sind nur für registrierte User sichtbar.:

Gesamte Bevölkerung Kuwaits muss DNA-Test abgeben

Nach dem schweren Anschlag auf eine schiitische Moschee will Kuwait mit verpflichtenden DNA-Tests für die gesamte Bevölkerung künftig die Ermittlungsarbeit der Sicherheitsbehörden stärken.

Mit einem neuen Gesetz ermächtigt das Parlament das Innenministerium zur Einrichtung einer Datenbank, in der die genetischen Informationen aller 1,3 Millionen Kuwaiter und der 2,9 Millionen Ausländer im Land gespeichert werden sollen.Bei dem Anschlag während des Freitagsgebets vergangene Woche hatte ein Attentäter in einer schiitischen Moschee 26 Menschen in den Tod gerissen und 227 weitere verletzt.
Prepper86
 

Beitragvon Andiamos » 05.07.2015, 06:19

Etliche Beiträge in den neuen Thread "Diskussionen über Asyl-, Flüchtlingsproblematik" verschoben.
Bitte dort zu diesem Thema weiterschreiben.
Angelika
Moderation
Andiamos
 

Beitragvon Pleitegeier » 05.07.2015, 11:53

Hallo!
FOCUS Online
Atomarer Erstschlag als Option?: Experten warnen: Die US-Präventivstrategie führt zu einem ...
FOCUS Online

Bitte Googeln!
LG
Pleitegeier :oops:
Pleitegeier
 

Beitragvon ToolTimeMike » 05.07.2015, 12:21

Hallo alle,

Die Amis vor den Kopf stossen. So gehts . Gas für uns ohne Ende. Links sind nur für registrierte User sichtbar.

TTM
Benutzeravatar
ToolTimeMike
 

Beitragvon Taipan » 13.07.2015, 13:20

ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle,

Die Amis vor den Kopf stossen. So gehts ...
TTM


Tja, so schnell kann's gehen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/missfelder-kritisiert-us-politik-wegen-nsa-affaere-a-943873.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-07/cdu-politiker-philipp-missfelder-gestorben

Sollen nicht in den nächsten Tagen die TTIP-Verhandlungen weitergehen?

lg
Taipan
Taipan
 

Beitragvon Cuzco » 13.07.2015, 14:15

Taipan hat geschrieben:
ToolTimeMike hat geschrieben:Hallo alle,

Die Amis vor den Kopf stossen. So gehts ...
TTM


Tja, so schnell kann's gehen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/missfelder-kritisiert-us-politik-wegen-nsa-affaere-a-943873.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-07/cdu-politiker-philipp-missfelder-gestorben

Sollen nicht in den nächsten Tagen die TTIP-Verhandlungen weitergehen?

lg
Taipan


Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! :wink:

Grüßle, Cuzco.
Cuzco
 

Beitragvon Kavure´i » 13.07.2015, 15:46

Hola

da stirbt ein 35jähriger, völlig gesunder Mensch "plötzlich" an einer Lungenembolie...........

Andere amerikakritische Politiker werden jetzt gewarnt sein.

Kavure´i
Benutzeravatar
Kavure´i
 

Beitragvon Pleitegeier » 13.07.2015, 16:09

Das hab ich mich auch gefragt!
Scheint eine Warnung zu sein!
Pleitegeier
 

Beitragvon Cuzco » 14.07.2015, 19:39

Hallo,

hier Neues zum Thema TTIP:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Das Europäische Parlament hat am 8.Juli dafür gestimmt!

Grüßle, Cuzco.
Cuzco
 

Beitragvon Andiamos » 15.07.2015, 05:29

Zu Mißfelder
Man beachte: Mißfelder ist in der Nacht von Sonntag auf Montag gestorben. Am Montag morgen wird bekannt gegeben, dass er an einer Lungenembolie verstorben ist.
Frage: Wie kann das derartig schnell diagnostiziert werden? Wurde er quasi sofort obduziert?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Cuzco » 15.07.2015, 14:48

Hallo,

die US- Army hat über einen längeren Zeitraum die eigene Bevölkerung mit Biowaffen besprüht:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Grüßle, Cuzco.
Cuzco