infoportal onlineshop

Videos

« Lestipps    •    Hunger »

Re: Videos

Beitragvon carmen20 » 22.02.2013, 01:13

Andiamos hat geschrieben:Ich nehme an, Carmen hat den Link vergessen.

Hier ist er:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika

Hab den Link verkuhwedelt - bitte um Nachsicht. Danke liebe Angelika!
carmen20
 

Beitragvon Kangalklaus » 23.02.2013, 11:17

Andiamos hat geschrieben:Ich nehme an, Carmen hat den Link vergessen.

Hier ist er:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Falls man dem Christoph Hörstel glauben kann, so sind das ja erschreckende Konsequenzen. :shock:
Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Timpe10 » 24.02.2013, 18:33

Kangalklaus » 23.02.2013, 11:17

.....Falls man dem Christoph Hörstel glauben kann, so sind das ja erschreckende Konsequenzen. :shock:
Grüße Klaus

===========================================================================================================

Lies mal bei Wikipedia über C. Hörstel. Dort wird einiges über ihn nicht erwähnt. Wer C. Hörtsels Ausführungen zur (Ken FM) Syrienkrise hört, hier macht er auch deutliche Angaben zum gesteuerten Journalismus in Deutschland ebenso wie zu seinem Werdegang. Unbequeme Leute werden vom System immer schnell diffamiert. Nach meiner Auffassung geschieht das auch mit C: Hörstel.
Wikipedia ist auch mit Vorsicht zu interpretieren. Ich habe ja 25 jahre in den Niederlanden gelebt, spreche fließend die Sprache und kenne aus den Medien ect. Geerd Wilders gut genug um beurteilen zu können, dass die Aussagen von Wikipedia bezüglich Wilders absolut falsch sind. Aber so ist das mit gesteuerten Medien nun einmal.

Mit bestem Gruß
Timpe10
Timpe10
 

Beitragvon Andiamos » 24.02.2013, 18:56

Timpe10 hat geschrieben:Wikipedia ist auch mit Vorsicht zu interpretieren.

Das kann ich nur unterschreiben. In Wikipedia wird nur geschrieben, was einigermaßen systemkonform ist. Zumindest bei "verfänglichen" Themen sollte man diesem Portal nicht bedingslos trauen.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 10.03.2013, 16:52

Endstation Fortschritt?
Ein ARTE-Film in 6 Teilen á ca. 15 Min.
Regt sehr zum Nachdenken über unsere Welt und wie wir mit ihr umgehen an. Das ist Wahnsinn !

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 11.03.2013, 15:12

KenFM über: Wasser ist ein Menschenrecht

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Sehr eindrucksvoll geschildert !

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 13.03.2013, 17:24

IK-News hat ein Video-Interview mit den Autoren vom "Größten Raubzug der Geschichte" aufgenommen. Sehr deutliche und klare Aussagen zur Situation des Euros und den Auswirkungen der Rettungsmaßnahmen.
Mein Fazit: Wir sind auf dem richtigen Weg

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 13.03.2013, 18:18

WOW !
Dieser Song könnte auch über Merkels Politik stehen. Genial !
(Könnte auch heißen: Des Kaisers neue Kleider)

Frank Ramond: Ich zähl bis drei
Links sind nur für registrierte User sichtbar.



LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon joachimdippold » 20.03.2013, 19:49

War heute nochmal im Fernsehn, hier gleich der Videolink: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Text: Im Laufe des vergangenen Jahrhunderts hat die USA wie keine Weltmacht zuvor die Erde mit einem Netz von Militärstützpunkten umspannt. Heute gibt es mehr als 700 US-Basen in rund 40 Länden rund um den Globus. Fast jeder Krieg der Amerikaner hat neue Militärbasen hinterlassen. Die Dokumentation erklärt die Strategie dahinter.
Quelle: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Noch einen ruhigen Abend zusammen!
Joachim
joachimdippold
 

Beitragvon freiflieger » 20.03.2013, 20:15

Ach, das ist interessant...ich muss mal sacken lassen.

Reschke mit neuestem Videobeitrag heute: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Eine Bewegung entsteht....wie erreicht man die Herzen....300 reichen....aber eben nicht durch Rechhaberei, Plakate kleben und Wahlkreuzchen machen....Grillo....die Welle reiten :wink:

Lohnt sich. Fokus nicht auf Fakten, sondern spannende Denkanstöße.

ff
freiflieger
 

Beitragvon Kangalklaus » 21.03.2013, 10:59

Falls jemand gestern die Anne-Will-Sendung nicht gesehen hat:
http://www.ardmediathek.de/das-erste/anne-will/suendenfall-zypern-vertrauen-weg-bei-europas-sparern?documentId=13807142

"Bemerkenswert" dabei die Ausraster von Edmund Stoiber gegen Bernd Lucke am Ende der Sendung.
So eine Diskussionskultur ist schon traurig.
Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Timpe10 » 21.03.2013, 14:52

Bis nächste Woche.... so sagte Anne Will.

Aber Mädel nicht mit mir. Wer so respektlos mit seinen Gästen umgeht, bei dem schaue ich nicht mehr zu. Warum auch. Anne Will folgt nur ihrem Auftrag der Programmdirektion. Diese sind als Medienhuren noch fein tituliert. Es darf eben nicht sein, was nicht sein darf. Die Politriege die uns in das €urodesaster hineingeritten hat und pausenlos von Alternativlosigkeit gefaselt hat, kann jetzt natürlich nicht zurückrudern. Es wäre ja ein geistiger Offenbarungseid.

Fakt ist; nichts von dem was die €uroliebhaber vorhergesagt haben stimmt.
Fakt ist; dass alles was die €uroskeptiker vohergesagt haben eingetreten ist.
Fakt ist; Es gibt bis heute keinen €uroskeptiker der die Front gewechselt hat. Umgekehrt aber jede Menge Politiker.

Leider ist die Masse der Bevölkerung zu blöd um das Spiel zu durchschauen.
Das war ja am Klatschen, wenn der Trittin oder der Stoiber sprach, der Zuschauer bei Will deutlich zu hören.

Ein Trost für mich, die Deppen werden mit untergehen. Nur ich bin wohl besser vorbereitet.
:mrgreen:
Timpe10
 

Beitragvon Kangalklaus » 21.03.2013, 15:22

Timpe10 hat geschrieben: Anne Will folgt nur ihrem Auftrag der Programmdirektion.

"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing."

Timpe10 hat geschrieben:Fakt ist; Es gibt bis heute keinen €uroskeptiker der die Front gewechselt hat. Umgekehrt aber jede Menge Politiker.

Stimmt. Allerdings hoffe ich hier, dass diese es auch aus Überzeugung getan haben und nicht nur, um an anderer Stelle ihr Ego pflegen zu können.

Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Timpe10 » 21.03.2013, 16:16

Kangalklaus » 21.03.2013, 15:22

Stimmt. Allerdings hoffe ich hier, dass diese es auch aus Überzeugung getan haben und nicht nur, um an anderer Stelle ihr Ego pflegen zu können.

=========================================================================================================

Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

Ich denke schon, dass diese Leute etwas verantwortungsvoller gestrickt sind als diese Polithuren.

Dir einen herzlichen Gruß nach Niedersachsen und
dreh mal an der Temperaturschraube. :lol:

Mit bestem Gruß
Timpe10
Timpe10
 

Beitragvon Kangalklaus » 21.03.2013, 16:49

Timpe10 hat geschrieben:dreh mal an der Temperaturschraube. :lol:

Gerne doch.
Letztes WE war ich bei einer Veranstaltung in Zuffenhausen (da gibt es so ein Autowerk :wink: )
Eine Nachtveranstaltung, bei der wir mit einer Rampe präsent waren. http://www.rtservice.de/rampe/porsche-2.gif
Der Auf- und Abbau hat kein Spaß gemacht.
Und letzte Nacht hier wieder 15cm Schnee. :shock:
Frühling wo bleibst Du?

Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Andiamos » 23.03.2013, 22:27

Man sehe und staune!
Bei Plusminus der ARD wurde am 22.3.13 ein sehr kritischer Beitrag gesendet:

Wie Merkel und Schäuble das Volk anlügen
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Kangalklaus » 24.03.2013, 23:05

Hier noch etwas "nettes", das zum Nachdenken anregen kann.
https://www.youtube.com/embed/65Jw03152TE

Wahrheit oder Demagogie frage ich Euch.

Grüße Klaus
Kangalklaus
 


Beitragvon carmen20 » 27.03.2013, 21:03

Andreas Popp:

1. Klartext - must see: Links sind nur für registrierte User sichtbar.
2. Bankrotterklärung Europas durch Wirtschaftsweisen: Links sind nur für registrierte User sichtbar.
carmen20
 

Beitragvon Regenbogen » 28.03.2013, 12:33

1. Klartext - must see: Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Danke für den Link Carmen!
Regenbogen
 

Beitragvon Andiamos » 30.03.2013, 08:42

Ein Leser-Kommentator bei DWN hat den Link zum Film

The Brussels Business – Wer regiert die EU wirklich (Arte Dokumentation)

eingestellt und zusammengefasst kommentiert.
Das solltet ihr euch mal ansehen, dann wird klar, wer hier regiert und wessen Interessen verfolgt werden.

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Kangalklaus » 31.03.2013, 19:48

Hallo in die Runde,
durch einen Beitrag von Gerd Spannbauer bin ich auf diese Seite aufmerksam gemacht worden:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Nicht schlecht wie ich finde.
Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Andiamos » 28.04.2013, 14:02

Hallo zusammen,
dieses Video solltet ihr euch unbedingt ansehen.
Es geht um Zypern, um das, was dort geschehen ist und das, was für ganz Euroland daraus folgen wird. Aber es geht auch um Gesetzesvorlagen, die bereits auf den Weg gebracht wurden, um den Bürgern das Geld vom Konto zu holen und darum, wie man sich dagegegen schützen kann.

TimeToDo.ch: Zypern - Mein Geld - Dein Geld - Geld weg!
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Liebe Grüße
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Katy » 28.04.2013, 16:00

besonders ein Film für alle jenigen, die immer noch glauben, die Banken sind sicher
mit guten Alternativen (nicht wirklich neues) und einem schönen Ausblick !!!!

Also mein Fazit: wenn zu viel Geld drauf ist, am Freitag !!! abheben
oder was ich auch überlege, ernsthaft mein Konto abzumelden und alles über ein Konto laufen zu lassen
und was geht, evt. auch Lohn barauszahlen zu lassen.
Katy
 

Beitragvon Kangalklaus » 28.04.2013, 16:07

Katy hat geschrieben:... ernsthaft mein Konto abzumelden und alles über ein Konto laufen zu lassen
und was geht, evt. auch Lohn barauszahlen zu lassen.

Das wird kaum zu realisieren sein. Welche Firma zahlt schon bar aus? Und auch viele staatliche Stellen (Finaanzamt etc. wollen nicht, dass Du dort mit einem Sack Bargeld auftauschst.
Grüße Klaus
Kangalklaus
 

Beitragvon Katy » 28.04.2013, 18:13

ich überlege das schon länger und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg !!!!
Ich kann mir vorstellen, dass mein Arbeitgeber dies sogar machen würde und alles andere läuft dann über ein Konto von meinem Mann. Ganz ohne wird es wohl leider nicht gehen, doch zumindest haben wir dann nur noch ein Konto, wo sie drauf zugreifen können.

Ich guck mir das noch ein klein weilchen an, was so passiert, aber eigentlich reichts mir jetzt schon !!!
Ein Gesetz mit direkten Zugriff auf jedes Konto, dass ist schon der Wahnsinn und wenn es schon soweit ist, kommt der nächste Schritt auch bald !!!!
Katy
 

Beitragvon Andiamos » 28.04.2013, 18:52

Hallo Katy,
Klar, für uns hier im Forum sind diese Tatsachen nichts Neues. Aber dieses Video kann ein Augenöffner sein, für Leute, die man gerne noch ein bißchen überzeugen möchte, also zum Weiterverbreiten. Allerdings habe ich nicht allzu viel Hoffnung, dass die Leute aufwachen wollen. Die Komfortzone ist sehr ausgeprägt. Habe soeben noch mit einem Bekannten gesprochen, der es endgültig aufgeben hat, nachdem sein Bruder ihm gesagt, dass er ja dann zu ihm kommen könnte. Unglaublich! Ich weiß nicht, was die Leute sich bei solch einer Aussage denken! Geiz-ist-geil-Gesellschaft? Lass andere für mich sorgen?
Vor zwei Wochen habe ich in einem langen Telefonat versucht, meine Freundin davon zu überzeugen, dass sie doch wenigstens ihr Geld von der Bank abholen sollte, weil alle Voraussetzungen zur Enteignung bereits gegeben sind. Leider auch vergebens. Zum Schluss sagte sie, dass es doch eh nur Zahlen im Computer wären und dass sie es dann eben machen sollen. Nur, um mir nicht recht zu geben. Ich hoffe, dass das Gespräch wenigstens Nachwirkungen hat. Ansonsten....... Kann ich´s auch nicht ändern. Dann muss sie es eben spüren und wird sich später vor Wut und Empörung in den Hintern beißen.
Ja, so ist das eben, wenn man auf seine Freundin nicht hören will. :mrgreen:

Nur 1 Konto zu haben ist sicherlich sinnvoll. Aber leider auch notwendig, weil ohne Konto nichts geht. Vielleicht kannst du dir dein Gehalt aber auch auf das Konto deines Mannes überweisen lassen, falls dein Arbeitgeber nicht mitspielt und deines dann auflösen. Ist zumindest schon mal ein weiterer richtiger Schritt.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 28.04.2013, 18:57

Hallo Klaus,
Was? Ein Sack Bargeld ? Soviel verdienst du, dass du so viel Steuern zahlen musst? :wink:
Scherz beiseite.
Aber das Finanzamt hat noch eine Kasse, wo man direkt einzahlen kann. Aber das haben leider nicht alle Institutionen, die unser Geld wollen. Du hast schon recht.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Katy » 28.04.2013, 20:56

....aus der näheren Verwandtschaft kenne ich den Spruch auch schon: na dann komme ich zu dir, du hast ja schön vorgesorgt. Ja so lernt man die Leute kennen wie sie denken und wenns nicht der eigene Bruder und die Schwester wären, würde man wohl aus lauter Dreistigkeit den Kontakt meiden oder auch abbrechen... da möchte man den Menschen die Augen öffnen und die denken gar nicht dran den wahren Sinn der Aktion zu verstehen.

Zum Kontenzugriff: kann sich hier jemand vorstellen, dass auf alle Konten zugegriffen wird, egal wieviel drauf ist, oder ob überhaupt was drauf ist??? Es ist ja ein großer Unterschied, ob 20% der Ersparnisse abgezogen werde (das würde mich dann nicht groß betreffen) oder ob ein fester Betrag z.B. 1000 - 10000 Euro von jedem Konto abgezogen wird, egal wieviel drauf ist? In dem Fall sollte mn seine Kontenanzahl rechtzeitig verringern. Naja, wir werdens wahrscheinlich erst erfahren, wenns soweit ist.

Hat jemand Infos zur Immobilien Zwangsabgabe? Gibt es einen Weg diese zu umgehen und sich rechtzeitig vor solch einer Abgabe zu schützen? Wer kennt sich damit aus???
Katy
 

Beitragvon DerNachdenkliche » 28.04.2013, 22:26

Hallo zusammen,


@Katy,


ich glaube wir können (wollen) uns heute noch nicht einmal ansatzweise vorstellen, was man sich bereits jetzt
an Mitteln und Wegen ausgedacht hat um uns wirklich auch noch das Letzte abzuknöpfen. Unsere Damen und
Herren Politiker sind bei diesem Umverteilungsprozess jedoch auch nur die Befehlsempfänger und Handlanger
der Banken die ihre Weisungen und Vorgaben zu befolgen haben. Um sicherzustellen dass sich ein Politiker nicht
doch noch seines Gewissens und des ihm vom Wähler gegebenen Mandats verpflichtet fühlt, hat Goldman S. ja
besonders neuralgische Positionen bereits mit "Politik-Darstellern" aus den eigenen Reihen besetzt, was einen
reibungslosen Ablauf im Sinne der Bankster gewährleistet.

Ich glaube dass es nicht mehr besonders lange dauern wird bis wir richtig zur Ader gelassen und zur Schlachtbank
geführt werden. Witzig, da bekommt der Begriff Schlachtbank doch eine völlig neue Bedeutung!


LG
DerNachdenkliche
DerNachdenkliche
 

Beitragvon Katy » 28.04.2013, 23:08

Doch mit etwas Vorrausschau und dementsprechender Vorsorge, Veränderungen, Umstrukturierungen....wird man doch das eine oder andere mildern können oder bin ich da zu gutgläubig? Meinst du wirklich, die haben für alles und alle einen Plan??? Und wir können uns vorbereiten wie wir wollen, am Ende wird nichts übrig bleiben. Schlupflöcher wird es immer geben, die gab es auch schon immer, nur rechtzeitig rausfinden muss man sie. Leider sind die meistens nicht für die Masse bestimmt, doch auch diese gibt es, hoffentlich. Das nicht mehr viel Zeit bleibt, glaube ich allerdings auch, denn umso mehr Zeit sie uns lassen, umso weniger ist zu holen.
Katy
 

Beitragvon DerNachdenkliche » 29.04.2013, 01:15

@Katy,


natürlich gibt es immer auch Schlupflöcher und selbstverständlich verschafft uns unsere Vorsorge einen kleinen,
unter Umständen sogar den entscheidenden Vorteil gegenüber all den ahnungslosen Menschen die sehenden Auges
in ihr Verderben laufen. Für die Masse der Ahnungslosen wird es allerdings ein böses Erwachen geben, denn das
was uns allen bevorsteht wird sie eiskalt und unvorbereitet treffen. Wir können uns dem leider nicht entziehen,
aber wir können Schadensbegrenzung betreiben. Es stehen uns turbulente Zeiten bevor, die wir dank unserer Vor-
sorge hoffentlich besser und weitgehend unbeschadet überstehen werden. Sich mental darauf vorzubereiten dass
die "heiße Phase" sicherlich mit Opfern verbunden sein wird, kann nicht schaden.
Deine Aussage "denn umso mehr Zeit sie uns lassen, umso weniger ist zu holen" bringt es m.E. auf den Punkt.
Katy hast Du nicht auch den Eindruck dass in den letzten Wochen hinter den Kulissen extrem hektisches Treiben
herrscht, dass sie allerorten ihre Maßnahmen merklich forcieren? Vorbereitungen und Maßnahmen die bislang im
Geheimen/ Verborgenen stattgefunden haben, werden nun mehr oder weniger offen durchgeboxt. Sie ziehen das
Tempo deutlich an! Es tut sich was.



LG
DerNachdenkliche
DerNachdenkliche
 

Beitragvon Gartenklaue » 29.04.2013, 08:20

Der Nachdenkliche schreibt:
Sie ziehen das
Tempo deutlich an! Es tut sich was.


Genau diesen Eindruck habe ich auch. Was noch vor einigen Monaten uns vornehmlich allgemein betraf, wird nun mehr und mehr zu einem Korsett für jeden einzelnen von uns. Dieses wird nun enger und enger geschnürt. Es wird demnächst gerade mal genug Luft zum Atmen lassen und somit größere Aktivitäten wirkungsvoll einschränken.

Liebe Grüße
Gartenklaue
Gartenklaue
 

Beitragvon Andiamos » 29.04.2013, 09:04

DerNachdenkliche hat geschrieben:Sie ziehen das Tempo deutlich an! Es tut sich was.

Ja, den Eindruck habe ich auch sehr deutlich. Die Hiobs-Meldungen kommen zur Zeit Schlag auf Schlag und Brüssel zieht die Zügel sehr deutlich straffer an.
Wir sollten nicht vergessen, dass Schäuble auf diesem Banker-Kongress gesagt hat, dass bis Mitte 2013 die politische Union stehen kann. Das hat der nicht umsonst gesagt.
An allen Ecken und Enden liest man, dass Mai/Juni ein erwarteter Zeitpunkt ist, an dem sich Entscheidendes tun wird. Was, kann man nicht so genau sagen. Es dürfte aber zumindest um die geplanten Zwangsabgaben gehen. Die Situation der Zockerbanken im Euroraum ist äußerst prekär.
Man wird aber nicht in einzelnen Ländern gesondert enteignen, sondern im gesamten Euroraum gleichzeitig. Sonst macht es wenig Sinn. Das dürfte allerdings Revolutionen auslösen. Die Menschen werden das nicht klaglos hinnehmen - und können doch nichts dagegen unternehmen. Ohnmächtige Wut sollte man nicht unterschätzen.

Wisst ihr, was ich einfach nicht verstehe? Wenn man die Leute vorwarnt, ihr Geld doch vorsichtshalber vom Konto abzuheben, erntet man Ungläubigkeit und Unverständnis. Wieso ist das so? Es wäre doch wirklich sehr einfach, es zu tun, solange es noch geht. Wo ist das Problem? Selbst als reine Vorsichtsmaßnahme ist das doch nichts Schlimmes. Ich kapier das einfach nicht. Wieso tun sie es nicht einfach und gut is? Es kommt mir so vor, als schützen sie sich selbst vor ihrem eigenen Geld.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Katy » 29.04.2013, 09:23

die letzten Einträge gehören eher alle in den Thread Krisenverlauf, weiß aber nicht, wie man die da rüber bekommt.

"Katy hast Du nicht auch den Eindruck dass in den letzten Wochen hinter den Kulissen extrem hektisches Treiben
herrscht, dass sie allerorten ihre Maßnahmen merklich forcieren? Vorbereitungen und Maßnahmen die bislang im
Geheimen/ Verborgenen stattgefunden haben, werden nun mehr oder weniger offen durchgeboxt. Sie ziehen das
Tempo deutlich an! Es tut sich was."

Ja so ist es !!! Leider !!! Es geht immer schneller und es wird nicht mehr sonderlich viel Zeit bleiben. Ich persönlich rechne für uns hier in Dtl. mit den ersten größeren Einschnitten Ende 2013/2014 und folgende, das wird jetzt alles vorbereitet bzw. ist schon soweit fertig und wartet auf Umsetzung !!! Vielleicht auch schon früher.... Die letzten 2 Monate fand ich extrem viel, wobei wir sicherlich nicht alles erfahren. Und mir auch die Zeit fehlt, doch ich glaube ich bin schon recht gut informiert. Auf jedenfall habe ich mir die letzten Wochen viel Zeit dafür genommen, was auch echt Kraft kostet. Doch ich sehe es wirklich als mentale Vorbereitung, oft bin ich schockiert und wütend, traurig..... Doch wenn es dann kommt, ist es für mich nicht mehr so schlimm, denn ich kann gefasster damit umgehen, hoffe ich. Und auch wird es teilweise mehr öffentlicher gemacht, so dass hoffentlich diejenigen, die dies sehen auch reagieren und handeln. Das mit dem Zugriff auf die Online Konten hat mich wirklich schockiert, doch es gibt sicherlich noch viel mehr... auch mache ich mir Gedanken, ob man hier überhaupt noch so offen schreiben sollte !!!

Nochmal: Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich suche Infos für mögliche Zwangsabgaben für Immobilien und deren Abwendung. Weiß jemand was??? Hier im Forum konnte ich nichts finden und sonstwo auch nicht. Wenn erst die Konten angegriffen werden und dann noch zusätzlich eine Zwangssteuer auf Häuser kommt, sieht es für Hausbesitzer nicht rosig aus. Gerne auch über Pin.
Vielen Dank
Katy
 

Beitragvon Mistral » 29.04.2013, 09:49

Katy hat geschrieben:Ich suche Infos für mögliche Zwangsabgaben für Immobilien......

Zwangsabgabe für Häuser oder Zwangshypothek!
In der Vergangenheit wurde dies so geregelt, dass sich der Staat eine Zwangshypothek (Grundschuld) auf Immobilien eintragen lies. Wie hoch diese bei einem aktuellen Fall sein wird ist nicht genau vorhersehbar, allerdings wäre der Gebäudeversicherungswert die einfachste Kalkulationsgrundlage, weil dieser ja den aktuellen Erstellungswert der Immobilie darstellt.

Für ein Einfamilienhaus welches einen Gebäudeversicherungswert von € 300.000,00 repräsentiert, würde daher bei einer angenommenen Zwangshypothek von 10% eine zinslose Grundschuld über € 30.000,00 eingetragen, die in einem Zeitraum von 20 bis 25 Jahren getilgt werden muss. Dadurch würde eine monatliche Belastung von € 100,00 bis € 125,00 über diesen Zeitraum anfallen.

Abwenden bzw. verhindern lassen sich solche Maßnahmen nicht. Das ist der Nachteil von Immobilien - sind immobil!
Mistral
 

Beitragvon Andiamos » 29.04.2013, 12:09

Es gab doch hier im Forum (so ca. im letzten Frühjahr) jemanden, der darauf hingewiesen hat, wie man dieser Zwangsabgabe entgehen kann. Ich kann mich nur nicht mehr so genau daran erinnern, weil es mich direkt nicht betroffen hat.
Es war irgendwas mit Nießbrauch oder so ähnlich. Kann auch sein, dass ich da irgendwas durcheinander werfe.
Kann sich jemand von den "alten" daran erinnern?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 29.04.2013, 12:12

Hi Katy,
Katy hat geschrieben:Ich persönlich rechne für uns hier in Dtl. mit den ersten größeren Einschnitten Ende 2013/2014 und folgende,

Das kann auch deutlich früher der Fall sein. Je nachdem, ob eine größere Bank ins Wanken kommt.
Wir sollten auf jeden Fall ab sofort darauf vorbereitet sein.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mistral » 29.04.2013, 13:01

Andiamos hat geschrieben:Es gab doch hier im Forum (so ca. im letzten Frühjahr) jemanden, der darauf hingewiesen hat, wie man dieser Zwangsabgabe entgehen kann.

Dazu fällt mir nur dieser Thread ein:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Mistral
 

Beitragvon Katy » 29.04.2013, 14:36

Danke, Angelika , ich werde den Thread mal durchschauen. Ich kann mich auch daran erinnern, dass das Thema hier schon mal besprochen wurde und Möglichkeiten genannt wurden. Dem oder anderen Infos würde ich gern nachgehen, da es mich mehr oder weniger schon betrifft

Hallo Angelika, ich habe heute viele Artikel von der DWN gelesen zum Thema Banken Run in Europa. Wie schützt ihr euch denn vor einem Zugriff auf die Konten? Leider kann man ja da nicht so viel machen, außer seine Konten minimieren und so wenig wie möglich drauf haben. Doch wenn von jedem Konto ein fester Betrag abgebucht wird, ist dass dann auch egal. Leider fehlt mir einfach die Zeit mit den Kindern nebenher mich ausgiebig zu informieren. Doch der Eindruck ist bei mir schon da, dass alles und überall auf Hochtouren läuft und ich würde gern auch noch einiges tun, bevor es kracht. Wie kann man denn vorbereitet in solch einen Ablauf, geordnet oder ungeordnet reingehen. Kansst du von dir sagen, du bist vorbereitet und wie???
Katy
 

 


  • Ähnliche Beiträge