infoportal onlineshop

Wie richtig einwecken?

« Der Dörr - Thread    •    Reinigungsmittel in der Krise »

Re: Wie richtig einwecken?

Beitragvon Kavure´i » 16.09.2014, 01:04

Ich will das Landjournal auch haben *schluchz*

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Mike64 » 16.09.2014, 05:50

Kavure´i hat geschrieben:Ich will das Landjournal auch haben *schluchz*

Kavure´i

Das ganze oder nur die Rezepte?
Hast Du mal versucht es zu bestellen?

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon Andiamos » 16.09.2014, 06:34

Schade, ich kann es erst morgen kaufen, weil ich es bisher nicht abonniert habe. :(
Aber freu mich schon drauf.

@Kavure
@selbstversorgerin
Weck liefert leider nicht ins Ausland. Aber man kann bei Weck noch die vergangenen Hefte (mit dem neuen Heft sind es 6) bekommen und ich würde sie euch zuschicken.

Auf jeden Fall kann ich euch aber eine Liste der bisherigen Rezepte darin zumailen und ihr könnt euch aussuchen, welche Rezepte ich euch mailen soll. Vielleicht beteiligt sich noch jemand anderer an dieser Aktion, wenn es sehr viele sind, die ihr haben möchtet.
Ich denke, diese hier zu veröffentlichen dürfte nicht so ganz im Sinne der Fa. Weck sein. :lol:

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mike64 » 16.09.2014, 06:52

Ich könnte (natürlich nur für den Eigengebrauch) auch bestimmte Rezepte oder Artikel einscannen...

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon patroni » 16.09.2014, 07:58

War gerade am Kiosk beim großen Hauptbahnhof. Dort lagen insgesamt 2 Exemplare, habe mir schnell eins gegriffen. Sieht lecker aus.

Patroni :D
patroni
 

Beitragvon Mike64 » 16.09.2014, 08:19

Ich kann allen (die es regelmäßig lesen oder kaufen) empfehlen, es als Abo zu bestellen. Ist günstiger und kommt pünktlich vor der Auslieferung an den Zeitschriftenhandel auf dem Postweg nach Hause.

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon Andiamos » 16.09.2014, 13:35

Ich hab´ mein Heft auch heute schon kaufen können.
Das mit dem Abo überlege ich mir. Kaufen tu ich die ja sowieso. Den Ratgeber Plus auch.
Prinzipiell schließe ich aber nicht so gerne Abos ab.

Mike64 hat geschrieben:Ich könnte (natürlich nur für den Eigengebrauch) auch bestimmte Rezepte oder Artikel einscannen...

Siehste..... an das Naheliegendste denke ich mal wieder nicht. :roll:
Danke für den Hinweis !

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon doris2901 » 16.09.2014, 17:20

@selbstversorgerin,@Kavure'i und @alle anderen Interessierten:

Das Landjournal gibt es auch als e-paper als Einzelheft und im Abo! Einfach bestellen und downloaden!
So mach ich es, da ich hier in Österreich nicht immer diese Hefte im Zeitschriftenhandel bekomme.
Weiß nicht, ob ich einen Link posten darf, wenn nicht, bitte den Link löschen:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.

LG
Doris
doris2901
 

Beitragvon Andiamos » 16.09.2014, 19:18

Hallo Doris,
das ist ja eine supergute Alternative für alle, die das Heft nicht direkt kaufen können. Und dazu noch günstiger als im Handel.
Herzlichen Dank für diesen Hinweis! Davon wusste ich bisher noch nichts. :D Aber, wie ich das sehe, kann man nur die aktuellen Ausgaben dort beziehen.

(und natürlich darfst du hier Links einstellen. :D )

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon doris2901 » 16.09.2014, 20:00

Hallo Andiamos,
bitte gerne! :)
Wenn du auf der verlinkten Seite runterscrollst, siehst du noch weitere, als e-paper verfügbare Ausgaben!

LG
Doris
doris2901
 

Beitragvon Selbstversorgerin » 16.09.2014, 20:08

@doris2901

Servus und danke fuer die Info. Leider habe ich hier sehr langsames Internet und auch schlechten Empfang. So dass herunterladen fuer mich keine Alternative ist. Ausserdem ich habe gerne was zum "Umblaettern", etwas, was ich auch ohne Strom lesen kann. :-) Trotzdem vielen Dank fuer den Hinweis, den koennen sicher andere nutzen!

Schoenen Abend

Selbstversorgerin
Selbstversorgerin
 

Beitragvon Kavure´i » 17.09.2014, 02:15

Angelika, Doris

sowohl beim Papierexemplar als auch bei E-paper hätte ich das gleiche Problem: wie bezahlen ?

Die ersten 3 Exemplare des Landjournals habe ich, die habe ich mit den Weckgläsern mitbestellt.
Nummer 4 könnte sein, daß mir Freunde aus dem De-Urlaub das Heft mitgebracht haben.

Mike
wenn, dann wollte ich schon gerne die kompletten Hefte lesen, soweit ich weiß, ist das Einscannen aber eine zeitaufwändige Sache.
Wenn es dir aber nichts ausmacht............

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Andiamos » 17.09.2014, 05:35

Das aktuelle Heft lohnt sich auf jeden Fall, es sind sehr interessante Rezepte darin. Ich bin ganz begeistert und würde am liebsten gleich mit der Wurstherstellung anfangen! :lol:

@Kavure
Es müssen ja nicht alle Seiten eingescannt werden. Ich denke, dir geht es hauptsächlich um die Rezepte, oder?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mike64 » 17.09.2014, 05:50

Kavure´i hat geschrieben:
Mike
wenn, dann wollte ich schon gerne die kompletten Hefte lesen, soweit ich weiß, ist das Einscannen aber eine zeitaufwändige Sache.
Wenn es dir aber nichts ausmacht............

Kavure´i

Ich kann ja mit dem aktuelle Heft mal anfangen :)
Vllt gibt es hier im Forum ja auch jemand, der/die die Epapaer-Ausgabe runtergeladen hat. Der könnte es Dir als pdf schicken.
Ansonsten fange ich morgen mal an mit scannen ;)
LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon doris2901 » 17.09.2014, 16:17

@Kavure'i
Zahlen kann man entweder mit Kreditkarte, ÜW oder Paypal!

Ich habe die Ausgaben 02, 03, 04 und 05/2014 als e-paper/pdf .......... ;-)

LG
Doris
doris2901
 

Beitragvon Karin » 17.09.2014, 19:01

Ich habe mir gestern Abend noch die e-paper-Version bei dem Link von dir Doris
gekauft. Und nun geht der Download nicht.
Der Adobe Reader habe ist auf meinem PC, aber nach dem Download habe ich nur so ein kleines
Viereck auf dem Bildschirm und mit dem lässt sich nichts mehr anfangen.

Weiß jemand Rat?
Den Verkäufer habe ich schon angemailt, aber die reagieren nicht.

Habe sonst noch nie Probleme gehabt mit Adobe Reader, ich verstehe das nicht.

Weiß evtl. jemand Rat??

Wenn ich dieses Pdf dann mal habe, kann ich es Kavure'i gerne schicken.

Grüßle Karin
Karin
 

Beitragvon Kavure´i » 17.09.2014, 20:18

doris2901 hat geschrieben:@Kavure'i
Zahlen kann man entweder mit Kreditkarte, ÜW oder Paypal!

LG
Doris


Hola Doris

Schon klar.

Ich habe allerdings kein Bankkonto und auch keine Kreditkarte.
Und zwar bewußt.

Saludos, Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon survival » 17.09.2014, 20:39

@Kavure'i

Ohne Bankkonto geht hier gar nix, als Normalbürger - Du hast es echt gut!

LG von der SurvivalBild
survival
 

Beitragvon Andiamos » 17.09.2014, 20:59

Hallo Karin,
falls sich keiner unserer PC-Spezies deines Problems annimmt und es lösen kann, würde ich Fa. Weck anschreiben.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Mike64 » 18.09.2014, 06:59

Karin hat geschrieben:Ich habe mir gestern Abend noch die e-paper-Version bei dem Link von dir Doris
gekauft. Und nun geht der Download nicht.
Der Adobe Reader habe ist auf meinem PC, aber nach dem Download habe ich nur so ein kleines
Viereck auf dem Bildschirm und mit dem lässt sich nichts mehr anfangen.

Grüßle Karin


Hallo Karin,
wie sieht das Viereck denn aus?
Oder kannst Du mal ein Foto davon machen doer ein Screenshot?
LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon Baggers » 18.09.2014, 08:51

Hallo,

eine Frage an die Runde:

Kann man Kartoffelbrei einwecken?
Wenn ja, wie?
Wie sieht es mit Gerichten mit Champignons aus?

Schönen Tag noch

Baggers
Baggers
 

Beitragvon survival » 18.09.2014, 09:55

@Baggers

Wenn Du den Katobrei ohne Milch und Sahne machst, dann müßte es gehen - ist ja wie eine dicke Suppe, zumindest so ähnlich...
Gemacht habe ich es noch nicht, würde mich an Rezepten von pürierten Suppen halten.
Also heiß abfüllen und zwar gut Platz lassen, da er ja hochdrückt und blubbert.
60 Minuten, 100 Grad.
Aber ob er ohne Milch schmeckt?

Gerichte mit Pilzen (Gulasch) habe ich ohne Probleme gemacht und Einwecken können.
Gut durch gegart halt.

LG von der Survival, die neugierig ist, ob schon jemand echt Katopü eingeweckt hat..Bild
survival
 

Beitragvon Lausitzerin » 18.09.2014, 10:02

Kann mir nicht so vorstellen, daß Milch und Sahne Schwierigkeiten machen sollten.
In Kuchen ist das doch teilweise auch drin, und den kann man einwecken!
Kartoffelbrei fertig gekocht und dann einwecken, vielleicht mal mit nur 1 Glas probieren?

ROHE Zwiebeln und Knoblauch, Lauch und Pistazien sind das einzige, wo ich bisher die Bemerkung "nicht einweckbar" gelesen habe.

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Andiamos » 18.09.2014, 13:46

Hallo Baggers,
ich glaube nicht, dass Kartoffelbrei mit Milch eingekocht werden kann. Ohne natürlich schon.
Ruf doch einfach Herrn Mengel von Fa. Weck an. Der ist sehr freundlich, sehr hilfsbereit und weiß alles. :D
Dann bist du auf der sicheren Seite.
Tel.: 07761 / 935-17

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Lausitzerin » 18.09.2014, 14:52

:lol: Der arme Herr Mengel :lol:
Der wird die Hände übern Kopp zusammenschlagen (Die werden immer verrückter ....) Achtung, Ironie! :lol:

In Fertigessen ist doch aber auch Kartoffelbrei drin, z.B. mit Klopsen oder Rouladen oder Bratwürstchen,
diese Assietten vor Er as Mus und Co., wie werden die konserviert?

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Andiamos » 18.09.2014, 19:39

Hallo Lausitzerin,
Lausitzerin hat geschrieben::lol: Der arme Herr Mengel :lol:
Der wird die Hände übern Kopp zusammenschlagen (Die werden immer verrückter ....) Achtung, Ironie! :lol:

Och... ich glaube, der wird das aushalten und ist von uns vermutlich schon die verrücktesten Fragen gewohnt. :lol:

Lausitzerin hat geschrieben:diese Assietten vor Er as Mus und Co., wie werden die konserviert?

Die werden autoklaviert, das heißt mit deutlich höheren Temperaturen (120 - 130 Grad)
Außerdem..... wer weiß, ob da wirklich Milch drin ist, oder vielleicht doch eher Milchpulver oder was ganz anderes :( .

Ich habe im Hinterkopf, dass Soßen zum Beispiel nicht gebunden eingekocht werden dürfen. Also fällt Sahne und Mehl weg. Aber nachfragen ist besser als rumprobieren. Einkochen macht nunmal viel Arbeit und ein Mißerfolge wäre zu schade.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Kavure´i » 18.09.2014, 19:53

Baggers hat geschrieben:Hallo,


Wie sieht es mit Gerichten mit Champignons aus?

Schönen Tag noch

Baggers


Hola

mit Champignons habe ich es noch nicht versucht.
Aber mit getrockneten Mischpilzen.
Damit habe ich vor gut einem Jahr Rindfleischgulasch eingekocht.
Die Gläser waren und sind zu, wir haben davon gegessen, einwandfrei.
Ich vermute, mit Champignons geht das auch.
Ich koche die nicht mit ein weil ich sie in Dosen habe und füge sie den Speisen beim Erhitzen zu.

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Karin » 18.09.2014, 20:47

Mike64 hat geschrieben:
Karin hat geschrieben:Ich habe mir gestern Abend noch die e-paper-Version bei dem Link von dir Doris
gekauft. Und nun geht der Download nicht.
Der Adobe Reader habe ist auf meinem PC, aber nach dem Download habe ich nur so ein kleines
Viereck auf dem Bildschirm und mit dem lässt sich nichts mehr anfangen.

Grüßle Karin


Hallo Karin,
wie sieht das Viereck denn aus?
Oder kannst Du mal ein Foto davon machen doer ein Screenshot?
LG
Mike



Danke Mike, dass du nachfragst und helfen möchtest.

Ich habe ziemlich lange rumgemacht und habe nun den Adobe Reader neu installiert, denn
nach dem Theater mit dem e-paper ging einfach gar nichts mehr zu öffnen.

Das Dumme ist jetzt nur, dass der Download von der Zeitschrift nicht mehr vorhanden ist.
Ich habe es zu oft probiert und man kann nur 5 mal den Download auslösen.

Bin nun gespannt was ich irgendwann mal von der Firma zu lesen bekomme und ob ich
dann endlich an diese tolle "Landlust" komme. :?

In Papierform habe ich sie heute auch nicht gefunden.
Bin gespannt ob ich das noch auf die Reihe bekomme :mrgreen:

Grüßle Karin
Karin
 

Beitragvon doris2901 » 18.09.2014, 21:24

@ Karin
ich weiß zwar nicht, warum es bei dir nicht funktioniert hat, aber ich kann dir das pdf zukommen lassen!

LG
Doris
doris2901
 

Beitragvon Andiamos » 19.09.2014, 10:55

Eine Information für alle im Ausland lebenden Einwecker:

Nach Auskunft der Fa. Weck wird die "LandJournal" , im Gegensatz zu den Einweckartikeln, auch ins Ausland geschickt und kann auch abonniert werden.

Abopreis pro Jahr: 19,80 €
plus Porto EU-Ausland: 9.00 €
Porto Nicht-EU-Ausland: 15.00 €

Ich habe Selbstversorgerin und Kavure bereits darüber informiert.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Karin » 19.09.2014, 17:29

doris2901 hat geschrieben:@ Karin
ich weiß zwar nicht, warum es bei dir nicht funktioniert hat, aber ich kann dir das pdf zukommen lassen!

LG
Doris


Danke Doris für Dein Angebot.
Inzwischen habe ich Nachricht bekommen und nun hat es doch noch geklappt.

Grüßle Karin
Karin
 

Beitragvon Andiamos » 21.09.2014, 18:41

Hallo zusammen,
gestern habe ich das Rezept "Frühstücksfleisch" aus dem aktuellen LandJournal ausprobiert. Ich hatte zufällig letztens bei Weck 12 kleine Gläser á 165 ml, Sturzform = flache Ausführung, mitbestellt und so konnte ich das doppelte Rezept verarbeiten.
Um es gleich vorweg zu sagen, das Frühstücksfleisch selbst habe ich noch nicht probiert, kann also noch nichts über dessen Geschmack sagen. Aber der ist ja bekanntlich sehr unterschiedlich.
Aber mir ist beim Einkochen aufgefallen, dass sich diese kleinen Gläser, die sich nicht nach unten verjüngen, im Einkochtopf nicht stapeln lassen, wenn die Klammern drauf sind. Die Standfläche ist größer als die innere Deckelfläche, die ja durch die Klammern verkleinert wird. 12 davon passen nicht in eine Ebene, sondern mit Mühe nur 10. Ich hatte aber genau 12 Gläser mit der Masse gefüllt. Was tun?
Ich dachte schon daran, in 2 Chargen á 6 Gläser einzukochen, aber das schien mir dann doch etwas zu energie- und zeitaufwändig. Dann kam ich auf die Lösung, 6 in die untere Ebene zu stellen, ein Rost dazwischen zu legen und darauf dann die nächsten 6 Gläser. Hat gut geklappt.
Dies nur als Hinweis, wenn ihr mal vor dem gleichen Problem steht.

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 23.09.2014, 20:16

Aus dem Thread "Kochen aus der Vorratskammer" hier hin kopiert:
Angelika
Moderation


Beitrag von Zitteraal, 23.09.14

Moin, die Runde.
Frage: wie kann man selbstbefüllte Schraubgläser vakumieren?
B.G.!
Andiamos
 

Beitragvon Andiamos » 23.09.2014, 20:19

Hallo Zitteraal,
mir ist nicht ganz klar, wie du das meinst. Kannst du deine Frage etwas ausführlicher stellen?
Schraubgläser können nur vakuumiert werden, wenn man sehr heiß abfüllt, so dass die Gläser beim Abkühlen verschließen. Oder meinst du etwas anderes?

LG
Angelika
Andiamos
 

Beitragvon Lausitzerin » 23.09.2014, 20:39

Ich hab in Schraubgläser schon "richtig" eingeweckt:

Das Einmachgut kalt eingefüllt, die Deckel aufgeschraubt, dann einen ""My" (hier die Maßeinheit für ein ganz klein wenig) zurückgeschraubt und klassisch eingeweckt.
Zum Schluß (gleich aus dem Topf raus) die Deckel richtig festgezogen.
Meiner Meinung nach ist wichtig, daß die sich erhitzende Luft ausdehnen und raus kann aus dem Glas (sieht man bei Weck-Gläsern sehr schön, wenn sie komplett im Wasser stehn und die Luftbläschen zwischen Gummi und Deckel rausblubbern :lol: ).

Waren Gewürzgurken und hatte geklappt.
Auch mit Pflaumenpürree ging das gut.

:) Lausitzerin
Lausitzerin
 

Beitragvon Zitteraal » 24.09.2014, 06:32

Also: wenn ich Schraubgläser mit nicht zum einkochen geeigneten Inhalten z.B. Pulver etc. zusätzlich vakuumieren
möchte. Evtl. gibt es ja Tütchen o.ä., die man zum vakuumieren obendrauf legt, bevor das Glas verschlossen wird.
LG!
Zitteraal
 

Beitragvon Mike64 » 24.09.2014, 06:52

Warum vakuumierst Du den Inhalt nicht gleich mit einem Vakuumiergerät in den passenden Plastiktütchen? Das ist auch sehr platzsparend. Allerdings sollte es schon ein professionelles Gerät sein und nicht unbedingt die aus Mutters Küche von Rowenta oder so...

Ich habe mir ein solches Gerät kürzlich gekauft und bin wircklich begeistert.

LG
Mike
Mike64
 

Beitragvon Zitteraal » 24.09.2014, 10:16

Danke, Mike! Die Idee ist in Ordnung.....nur: wie sicher bezgl. Ausdünstungen etc. sind Vakuumier-Plastiktüten
eigentlich?
BG!
ZA
Zitteraal
 

Beitragvon Kavure´i » 25.09.2014, 01:15

Zitteraal hat geschrieben:Also: wenn ich Schraubgläser mit nicht zum einkochen geeigneten Inhalten z.B. Pulver etc. zusätzlich vakuumieren
möchte. Evtl. gibt es ja Tütchen o.ä., die man zum vakuumieren obendrauf legt, bevor das Glas verschlossen wird.
LG!


Hola
mir wird leider nicht klar, was du bezweckst.
Was möchtest du vakumieren, und aus welchem Grund ?
Wenn es Substanzen sind, die nicht eingekocht werden können/sollen, möchtest du sie vor Fraßschädlingen schützen ?

Kavure´i
Kavure´i
 

Beitragvon Zitteraal » 26.09.2014, 11:58

@Mike64: Sehr guter Tipp, danke. Hab mir la.va mitsamt Dosen bestellt. Kann man alles mit machen. Dank auch ans Forum!

@Kavure'i: Ja. Zum einen das, aber auch zum längeren haltbarmachen. Es handelt sich hier um Gewürze, Moringa- Cucumapulver und all sowas.....zusätzlich natürlich auch eingemachtes.

Ich hoffe, dass vakuumieren hier hilfreich ist. Oder weiss jemand bezgl. Pulver noch was besseres?

BG!
ZA
Zitteraal
 

 


  • Ähnliche Beiträge
 


  • Tags
  • rosenkohl im glas haltbar machen, grünkohl einwecken, kondenswasser deckel weckglas, weck einkochbuch fleisch mit gemuese, rohe kartoffeln einwecken, muss man die gurken nach dem wecken aus dem kessel nehmen, fehler beim einkochen, gläser nicht zu voll einkochen im backofen, gläser nach einkochen nicht dicht,